[MI] Jahr des Greifen - Thorwaler

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Antworten
Benutzeravatar
Macchiato
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 277
Registriert: 09.08.2006 20:08
Geschlecht:

Errungenschaften

[MI] Jahr des Greifen - Thorwaler

Ungelesener Beitrag von Macchiato » 30.04.2018 17:36

Wir spielen gerade das JdG in der Neuauflage und sind mittlerweile kurz vor der Schlacht bei Ange und Breite. Nun sollen dabei ja 3 thorwalsche Ottas unter der Führung von Phileasson daran teilnehmen. Wie aber sind die nach Ferdok gekommen? Als einzige Möglichkeit sehe ich den Großen Fluss, aber der wird ja wegen des Fluchs des Flussvaters schon seit vielen Generationen nicht mehr von den Thorwalern befahren. Ist das einfach nur ein Fehler der Autoren vom JdG oder übersehe ich etwas, das die Anwesenheit der Thorwaler in Ferdok plausibel macht?

Andwari
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7674
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

[MI] Jahr des Greifen - Thorwaler

Ungelesener Beitrag von Andwari » 30.04.2018 18:15

Die Thorwaler müssen eigentlich über den Fluss gekommen sein, wie sonst? Der Fluch selbst bietet natürlich genug "Kleingedrucktes" um das einem wagemutigen Helden und seinen Getreuen trotzdem zu ermöglichen.

Ich bin mir nicht sicher, ob der "Fluch des Flussvaters" nicht erst später eingefügt wurde, alles was ich dazu gefunden habe, ist aus den 2000er Jahren - die JdG-Autoren (1993) hätten dann schlicht keine Chance gehabt, diese irdisch noch nicht gebrachte Erklärung für Thorwaler-Abwesenheit zu beachten.

Wer findet die älteste Erwähnung des Fluchs?

Falandrion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 170
Registriert: 08.04.2016 18:14

Errungenschaften

[MI] Jahr des Greifen - Thorwaler

Ungelesener Beitrag von Falandrion » 30.04.2018 18:23

Vielleicht findet sich eine Antwort in dem Drakensang-Prequel Phileassons Geheimnis? Das spielt 1009 BF und behandelt den Fluch des Flussvaters auch an mehreren Stellen. Aus dem entsprechenden Wiki bin ich aber nicht so recht schlau geworden. Da klingt es fast danach, als würde der Fluch nicht sämtliche Thorwaler, sondern lediglich blutsverwandte Nachfahren treffen... Allerdings scheinen zumindest einige Besatzungsmitglieder dem Flussvater auch zu opfern, vielleicht besänftigt ihn das ja ausreichend? Eventuell gibt es dort im Spielverlauf aber auch noch eine konkrete Auflösung, die sich lediglich nicht aus der Wiki ergibt.
Jedenfalls würde ich da ansetzen. Aus den Jahr des Greifen-Romanen folgt, soweit ich mich erinnere, nur, dass sie über den großen Fluss gekommen sind, aber in der Fluch des Flussvaters wird dort glaube ich gar nicht erwähnt. Wenn Phileasson aber im Zuge des Pc-Spiels ohnehin 1009 BF auf dem großen Fluss rumfuhr, dann ist ein kurzer Abstecher nach Greifenfurt unproblematisch.

Benutzeravatar
Macchiato
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 277
Registriert: 09.08.2006 20:08
Geschlecht:

Errungenschaften

[MI] Jahr des Greifen - Thorwaler

Ungelesener Beitrag von Macchiato » 30.04.2018 18:29

Habe mal im AB "Fluch des Flussvates" nachgelesen. Der Fluch betrifft alle Nachfahren einer gewissen Jurala, wobei man laut diesem AB heutzutage nicht mehr sagen kann, wer von Jurala abstammt und wer nicht. Deswegen soll sich gar kein Thorwaler mehr auf den Großen Fluss trauen. Ich werde das aber, so wie Andwari vorschlug, so umsetzen, dass Asleif als mutiger Hetmann und König der Meere dieses Wagnis eingeht. Danke für eure Beiträge! :6F:

Andwari
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7674
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

[MI] Jahr des Greifen - Thorwaler

Ungelesener Beitrag von Andwari » 30.04.2018 20:36

Drakensang & Co sind irdisch halt jung - und der Fluch wurde da prominent als Thema bearbeitet. Die ganzen Heldengruppen mit Thorwaler, die zuvor den Großen Fluss rauf- und runtergeschippert sind, wussten auch von keinem Problem, hat ihnen einfach keiner gesagt.

Bei den heutigen Thorwalern zu überlegen, ob da in einer Otta mehr oder weniger "Nachfahren" einer vor ca. 80 Generationen lebenden Hetfrau sind = ist ne heftige Ansage, wenn die nicht früh alle an der Keuche verreckt sind, dürften fast alle der ja an der Küste ziemlich mobilen Thorwaler irgendwie mit ihr verwandt sein = vom Fluch betroffen. Dass der Fluch über viele Jahrhunderte bekannt blieb, spricht auch dafür.

Phileasson ist vllt. in einer Zwickmühle: Klar muss er vom Fluch wissen, falls der irgendwem bekannt ist, dafür ist man halt Thorwaler-Piraten-Boss - aber vllt. war der Grund seines Auftretens in JdG ja, dass er das nicht ohne massiven Ansehens/Ehrverlust die Situation hätte anders lösen können? Also: Er muss hier und jetzt hin, weil vllt. wer orakelt hat, dass sonst der Sanin dort draufgeht und die Beleidigung ungesühnt bleibt? Unausweichliches Thorwaler-Schicksalsgedöns.

Antworten