Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 26.02.2016 22:40

Kann mir jemand tipps geben welche Abenteuer ich mit meiner Gruppe als guten Aufbau zu Jahr des Greifen spielen kann?
Vielen Dank schon mal.

Helden:
Xorloscha: Hügelzwergische Söldnerin aus Angbar
Elko: Mittelreichischer Streuner aus Wehrheim
Jyvindar: Verformungsmagier aus Lowangen
....:
Zuletzt geändert von Xoltax am 29.02.2016 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Almadaner Jones
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 21
Registriert: 02.07.2013 23:44

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Almadaner Jones » 27.02.2016 13:36

Ich bin gerade mitten in den Vorabenteuern zum Jahr des Greifen.Da insgesamt drei Zwerge in der Gruppe sind, habe ich dabei einen Fokus auf die Geschichte um das Goldauge gelegt (siehe auch meinen Thread - viewtopic.php?f=5&t=40365&p=1532036&hil ... e#p1532036)

Die Abenteuer (teilweise zeitlich adaptiert):

* Wohin der Schatten Fällt: Gareth kennenlernen, Beziehungen aufbauen, erste Hinweise auf Umrazim
* Eigenes Hexen-Abenteuer in Weiden: Kontakt mit der Inquisition, Schnitter
* Das Erbe des Aikar (stark adaptiert): Orkgötzen, orkische Vergangenheit in Weiden, Schnitter, vermehrte Ork-Aktivitäten
Hier stehen wir derzeit. Der weitere Plan:
* Expedition in den Firunswall organisieren um Umrazim zu finden (unter Verwendung eines stark adaptierten Tal der 1000 Blumen. Kontakt mit orkischer Kultur
* Nach einem kurzen Abstecher in einen Vorposten Umrazims (Kontakt mit Tiefzwergen) sehen sie schließlich den Anmarsch der Orkarmee und werden in die Geschichte um den Verrat der Tjolmarer Zwerge verwickelt.
* danach: keine Ahnung… je nachdem wie es sich entwickelt werde ich einzelne Szenarien des weiteren Orkensturms anspielen oder relativ rasch auf die Silkwiesen überblenden.
Was ich ursprünglich noch auf der Liste hatte ist: Schwarzer Wein: Thema: Kontakte mit Meisterinformationen: der KGIA

Generell hängt es davon ab, was du mit den Vorabenteuern erreichen möchtest: Kontakte zu NSCs/Organisationen aus JdG aufbauen? Den Orkensturm ganz erleben? Beziehungen im Mittelreich/Gareth/Greifenfurt aufbauen? … Hängt auch stark von deiner Gruppe ab.

Ein paar Möglichkeiten die zeitlich oder thematisch passen könnten (nicht unbedingt alle als Empfehlung zu sehen):
* Des Elfenkönigs Zaubermacht als Gruppenabenteuer
* Verrat auf Arras de Mott als Gruppenabenteuer
* Im Traumlabyrinth
* Botenzenario AB 43 "In den Fängen der Orken"
* Szenarien zur Answinkrise

Parallel zur Zwergen/Menschenrunde spiele ich übrigens auch mit einer Orkenrunde (mehr dazu auch in meinem Thread). Hier habe ich die Thematik um Grimring und den Machtkampf im Orkland (Garzlokh vs. Aikar) angespielt. Derzeit operiert die Gruppe in Weiden – als Fluchthelfer für einen gewissen Saddrak Whassoi.

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 27.02.2016 19:27

Danke für die Tipps.
Die Gruppe hat die orkland Trilogie erlebt und wir wechseln die Meister durch.
Mal sehen was man so umsetzen kann.
Ich würde gern näher an die Orks und eben vorallem ans mittelreich ran führen.
Was hälst du davon die Verschwörung von Gareth zu spielen?

Almadaner Jones
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 21
Registriert: 02.07.2013 23:44

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Almadaner Jones » 27.02.2016 21:12

Die Verschwörung von Gareth kenne ich nur vom Querlesen. Damit verschaffst du deinen Helden sicher einen guten Stand im Reich – ist halt schon einige Zeit vor dem Orkensturm. Würde aber sicher Sinn machen, wenn man die Answinkrise bespielen möchte.

Wohin der Schatten Fällt fand ich schön um Gareth kennen und lieben zu lernen und hier ein paar Beziehungen aufzubauen.

Ich habe mit einer Gruppe anhand von Vater der Fluten auch mal Drakensang Am Fluss der Zeit als Kampagne am Spieltisch umgesetzt. Fand ich sehr schön um das Mittelreich zur Hal Zeit kennenzulernen. Als Vorabenteuer zu JdG ist das aber wohl etwas zu umfangreich und weit weg vom eigentlichen Thema... Obwohl man natürlich auch hier einige Anknüpfungspunkte findet bzw. einflechten könnte: Meisterinformationen zu: "": der Phileasson Plot, Answinkrise, Kontakte zu Adelskreisen und Geheimdiensten im Kosch, Kontakte zu den Zwergen, der Große Fluss,...

Das Erbe des Aikar fand ich stimmungsmäßig super. Es bietet eine gute Möglichkeit für die Helden mit der orkischen Mythologie in Kontakt zu kommen und etwas über den 1. Orkensturm zu erfahren. Allerdings bedeutet es einiges an Überarbeitung (bzw. auch Abweichungen vom offiziellen Hintergrund) wenn man das Abenteuer vor den Orkensturm legen möchte.

Was evtl. auch noch eine Option wäre istFuchsspur. Insbesondere für Helden mit phexschem Hintergrund.

elyan36
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 330
Registriert: 09.03.2011 18:05

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von elyan36 » 29.02.2016 12:02

Xoltax hat geschrieben: Die Gruppe hat die orkland Trilogie erlebt ...
Ich würde gern näher an die Orks ...?
Bist du sicher, dass das noch noitwendig ist? Grundsätzlich sind alle brauchbaren ABs mit Orks eigentlich eher nach JdG angesiedelt. Vor der Kampagne waren Orks eben einfach Schwertfutter.

"Wolf von Winhall" wäre eine gute Möglichkeit für KGIA-Kontakte - aber eben auch mit allen Schwächen der alten ABs.

JdG in der neuen Edition? Wie planst du denn den Einstieg?

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 29.02.2016 17:20

Habe ganz oben mal die Helden dazu geschrieben die schon gesetzt sind.

Naja die Orklandtrilogie, hat bei uns nicht viel Kontakt mit den Orks gebracht. Dies hat der Meister relativ kurz gehalten außerdem sind da die Orks noch relativ nette "Tierchen"

Wolf von Winhall wäre ne Idee danke.
Ein spieler will was richtung Spezialeinheitsmitglied machen, da wäre die KGIA wohl das richtig für das Abenteuer.
Ja ich spiele die neue Edition der Kampagne.

Wie ich genau Einsteige weiß ich noch nicht, kommt ja vor allem auf die Abenteuer davor an.

elyan36
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 330
Registriert: 09.03.2011 18:05

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von elyan36 » 01.03.2016 14:25

Schade, dass ihr die Orkland-Triologie dazu nicht genutzt hat; zumindest überarbeitet wäre es eine gute Einführung in das Orkische gewesen.

Schau dir mal "Erbe des Aikars" aus Steinzeichen an. Das lässt sich auch auf eine Zeit vor JdG anpassen. Ist Arbeit, sollte sich aber lohnen.

Aber: Meisterinformationen: Ich würde auf jeden Fall den Hammer gegen ein anderes Artefakt tauschen, also etwa "nur" eine mächtige Knochenkeule, die der Aikar haben möchte. Sonst gibt es eine zu große Dopplung zu JdG selbst.

Es ist dann eben eine der ersten Missionen des Aikar nach seiner Machterlangung. Du hast in jedem Fall alles drin oder kannst es einbauen, was für später wichtig ist: unterschiedliche Clans der Orks, Orkschamanen, die lange Geschichte der Orks, usw. Den Schamanen oder andere Orks könnte man auch später als Widersacher in JdG wieder auftauchen lassen.

In jedem Fall wüssten die Helden, dass Orks weit mehr sind als uniformes Schwertfutter.

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 01.03.2016 16:28

Ja leider hat der Meister der die Orkland Kampagne gemeistert hat das nicht wirklich DSA 4 like gemacht und sie richtig dargestellt.

" Erbe des Aikar" lese ich lieber mal nicht rein, würde das dann gerne von einem Anderen in der Gruppe meistern lassen damit ich nicht alles am Hals habe.
spoilert das Abenteuer auf ( bzw. Nachträglich) JdG?

elyan36
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 330
Registriert: 09.03.2011 18:05

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von elyan36 » 01.03.2016 18:21

Ich habe das AB nur gespielt und danach nicht gelesen. Zumindest wie es unser SL umgesetzt hat, sehe ich da schon eine große Spoiler-Gefahr - zumindest bezogen auf den Clue, weshalb den Orks Greifenfurt so wichtig ist. Zudem natürlich auf den anhaltenden Erfolg des orkischen Eroberungskrieges. Sollten deine Spieler den Inhalt von JdG und auch den Folgen nicht kennen, dann würde ich das AB niemanden lesen lassen.
Und: je länger ich darüber nachdenke, desto mehr halte ich das AB für einen guten Einstieg in JdG.

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 03.05.2016 20:59

Ich nutze mal mein Thema weiter.

Habt ihr gute Musik vorschläge für das Jahr des Greifen?
Vorallem die 2 Hauptthemen die man hat:
"Verrat und Treue"
sowie "Verlust und Tod"

Auch für andere Szenen nehme ich gerne Tipps für Musik an.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 04.05.2016 05:43

BSG OST :)

Steht bei der Rezension von Nandurion dabei und passt wie die Faust auf Auge, weil die Serie (und damit auch die unterbewussten Erinnerungen) von genau diesen beiden Motiven handelt.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 04.05.2016 09:27

Einfahc den kompletten Soundtrack von Battlestar Gallagtica?
Der wird ja nicht eine gleich bleibende Stimmung haben oder?

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 04.05.2016 15:41

Das Theme ist immer gleich, mal so, mal so. Die einzelnen Tracks kannst du ja dann genau auswählen
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Mescalor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 383
Registriert: 18.03.2011 19:58
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Mescalor » 05.05.2016 15:49

Ich habe damals den Soundtrack von Ironclad als Hintergrundmusik (Thema belagerte Stadt) verwendet. Ich fand ihn sehr passend.
www.heldenarchiv.de

abgeschlossen: Philly, SuS, JdG, KdM
aktuell: G7 (252 Std.) - Pforte des Grauens

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 08.05.2016 18:03

Denkt ihr man kann einen Magier aus Mirham im Jahr des Greifen zulassen?
Ich habe da ziemlich Bauchweh dabei.
Die Spielerin hat halt voll Bock auf die Schule und auf Golembau.
Allerdingt ist ja der Stein wandle ein dämonischer Spruch und Golembau ja im Mittelreich verpönt.

Habt ihr Ideen wie ich damit am bestne umgehen soll, oder ob ich eben am besten so einen char nicht erlauben sollte?

Andras Marwolaeth
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 452
Registriert: 04.03.2005 15:44
Wohnort: Brühl (bei Köln)

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Andras Marwolaeth » 08.05.2016 19:38

Also zuerst einmal ist ein Mirhamer Magier ein Gildenmagier. Damit ist er ein legitimer Magieanwender.

Was den Golembau angeht: nach meiner Vorstellung ist das eine ziemlich aufwändige Sache, die man nicht mal kurz in der Mittagspause macht, sondern die erheblichen Aufwand an Zeit, Material, Werkzeug, Geld und Astralenergie erfordert. Während eines Abenteuers sollte da nicht wirklich viel Zeit dafür da sein.

Zur Mirhamer Schule steht in "Horte magischen Wissens", S. 104:
"Die Freiheit des Geistes und der Wissenschaft wird hier in der Theorie groß geschrieben, in der Praxis bleiben aber pragmatische und politische Zwänge spürbar."
"Die Regularien des Codex Albyricus werden nicht zu offen verletzt, um Gegnern der Gilde nicht in die Hände zu spielen."
Daraus würde ich ableiten, dass ein Magier von dort sich durchaus bewusst ist, dass Golems im Mittelreich zu Problemen führen, oder, falls es ihm nicht bekannt ist, dass er sich kundig macht.

Wie immer, ist es letztlich eine Frage, wie die Gruppe damit umgeht. Wenn die Spielerin Rücksicht auf die Begleitumstände (Ablehnung im Mittelreich) nimmt, spricht nichts dagegen.

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 08.05.2016 20:14

Die Sache ist, das die MAgierin schon eine gehende Kleidertruhe als Golem hat, ( Besonderer Besitz)

Ich überlege ob ich ihr einfach eine nicht dämonische Variante gebe damit es nicht zu noch größeren Problemen kommt.

Andras Marwolaeth
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 452
Registriert: 04.03.2005 15:44
Wohnort: Brühl (bei Köln)

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Andras Marwolaeth » 08.05.2016 21:22

Am besten klärt ihr vorher ab, wie tolerant die mittelreichische Bevölkerung ist und wie gut sie sich auskennt.
In einem Fall wird eine wandernde Truhe als magisches oder mechanisches Meisterwerk bewundert (wer kann schon im Normalfall Magie erkennen? Oder vielleicht sogar dämonischen Einfluss?!) und nicht weiter beachtet.

Im anderen Extrem sorgt alleine schon die offensichtliche magische Profession dafür, dass sogleich die Praioskirche, die Bannstrahler oder sonstwer herbeigerufen werden, um zu überprüfen, ob der Magier eine Gefahr darstellt oder nicht. Und eine selbst laufende Truhe kann natürlich nur auf schwarzer Magie beruhen und der Magier und seine Begleiter (nur um sicher zu gehen) werden auf der Stelle vom wütenden Mob umgebracht.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 09.05.2016 09:01

Gut, bei dem Abenteuer ist der regulierende Mob nicht sooo gut anzuwenden und ebensowenig die fehlende Zeit im Abenteuer.

Andererseits; Wie kommt sie denn nach Greifenfurt rein? Ich meine, die Torwachen werden sicherlich die Truhe, wenn sie selbst läuft, verdächtigen und die Magierin dann schnell zu den Anführern bringen und hinrichten lassen werden. Hier werden also die einschleusenden NSC im Vorfeld eingreifen und ihr eintrichtern, dass sie solche Sachen zu hause lassen muss. In Greifenfurt sollte sie also keinen Zugriff auf ihre bisherigen Golems haben.

Interessanter ist dagegen die Rekrutierung. Wenn sie sich auf den Silkwiesen hervor getan hat, dann ist sie über den Zweifel erhaben. Immerhin werden gerade NICHT so offenkundige und gesetzestreue Streiter für die Operation Greifenschlag rekrutiert. Das Problem gestaltet sich erst dann, wenn die Magierin sich nicht auf den Silkwiesen hervor getan hat, sondern anders rekrutiert wurde. Wenn sie dort auch nicht mit Kiste in Aktion getreten ist, dann sollte das auch kein Ding sein.

Gerade in Bezug auf das Ende kann man natürlich die Beteiligung von solch einem Subjekt wunderbar als Speer gegen Marcian führen :)
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 09.05.2016 09:59

Das sie die Kiste nicht mitnehmen kann werde ich ihr schon klar machen.
Wie sie rein kommt ist kein Problem.

Eher sehe ich eben das Problem wenn die Stadt befreit ist, und sie dann anfangen will Golems zu bauen.

Geweihte sind ja nicht in der Stadt, da ist wohl alleine Marcian eine instanz bis eben die Bethaner ankommen.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 09.05.2016 10:08

De Facto ist er nicht nur eine Instanz, sondern die einzige Instanz :) was M. will, passiert. Du kannst ihr also alles verbieten oder erlauben, wie du willst. Wobei M. ja nicht in Bernstein glänzt.

Dass er sie duldet oder sogar einsetzt, passt dann sogar ziemlich gut! Er will mit allen Mitteln seinen Auftrag erfüllen und nimmt dazu sogar die Hilfe von einer Golembauerin in Anspruch! Da freuen sich diejenigen, die beim Ausklang noch die unangenehmen Fragen stellen.

Die Bethaner würde ich da recht weit raus lassen. Das führt nur zu blöder Stimmung, wenn sich die Magierin gefühlt mit dem nächsten NSC rumschlagen darf. Das wirkt dann wie Gängelei. Aber die Bethaner kann man nutzen um den Wünschen von Marcian Nachdruck zu verleihen, weil sie sich auskennen.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 09.05.2016 10:28

Naja aber die Bethaner ringen doch M. die alleinige Entscheidungshoht über den Einsatz von Magie ab.
Sprich wenn Magie eingesetz werden soll, muss es über ihren Tisch gehen.
Oder total Geheim bleiben.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 09.05.2016 10:40

Ja, machen sie. Ich sage nur, dass wenn die Magierin bei Marcian aneckt, und dann die Bethaner kommen, und sie dann mit den Bethanern aneckt, es nach Gängelei aussieht.
Wenn die Bethaner den Einsatz über Magie als Ausführungsorgan von Marcian machen, weil sie besser Magie analysieren können etc., dann wirkt es nicht ganz so gegängelt.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 09.05.2016 10:45

Ich werde der Spielerin vorher sagen, das sie mit eneromen Problemen zu kämpfen haben wird.
Wenn ich so einen Charakter unbedingt spielen will obwohl die Bedingungen nicht wirklich gut passen muss ich eben damit klar kommen.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 09.05.2016 11:41

Also zu deiner ursprünglichen Frage: Dann sieht es doch gut aus für ihre Teilnahme am Jahr des Greifen :)

Da besteht jetzt natürlich noch die Frage, wie mit ihr umgegangen wird.

1) M findet ihre Magie gut, B finden ihre Magie blöd
2) M findet ihre Magie gut, B finden ihre Magie gut
3) M findet ihre Magie blöd, B finden ihre Magie blöd
4) M findet ihre Magie blöd, B finden ihre Magie gut

1) finde ich interessant. Aber gleichzeitig unglaubwürdig. Immerhin ist sie dann auch eine sehr begrenzte Ressource, die man in der Situation vielleicht eher nutzen als ächten sollte. Andererseits erübrigt sich ja die Kontrolle durch die Bethaner irgendwann auch wieder.
2) ist völlig unkritisch. Das wird aber dem nicht angepassten Charakter wenig gerecht.
3) Ist auch unkritisch, aber hier kann man die Bethaner als verlängerten Arm von Marcian darstellen. Wenn sie unisono sprechen, dann ist es ja "nur eine" einschränkende Fraktion. Das trifft es wohl am besten.
4) Würde ihr, meiner Erfahrung nach, den Bauch pinseln. Das ist sicher auch nicht das, was du wolltest.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 09.05.2016 13:09

ihre golemiden sind halt mal alle dämonisch.
schließt also mal aus, dass die B sie ok finden.
so kommt nur noch 1 oder 3 in Frage.
1 kann ich mir noch vorstellen da M ja im weiteren Abenteuer noch zu ganz anderne Sachen greift.
Kann vllt interessant sein, immer vor der B. Polizei unerkannt zu bleiben und trotzdem einen Golem zu bauen.

Oder ich gestehe ihr zu , dass sie einen Stien wandle beherrscht, der nicht das dämonische Merkmal hat....

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2993
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 09.05.2016 13:16

Vor dem Jahr des Greifen war das dämonische Merkmal auch noch nicht sooo dramatisch geächtet. Verpönt sicherlich, aber die letzte Auseinandersetzung, bei der Dämonen eine wirklich globale Rolle gespielt haben, ist 1000 Jahre her :)

Dass M sie daher völlig selbstverständlich als Ressource nutzt, die B es etwas unterbinden und verbieten wollen ohne direkt nach einem Scheiterhaufen zu rufen, klingt doch gut.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 800h

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 540
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: Vorabenteuer zu Jahr des Greifen

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 09.05.2016 13:31

Naja Golembau ist halt trotzdem erhebung unnatürlichen Lebens und damit von den Kirchen geächtet. Wird ne richtige Gradwanderung werden.

Antworten