Jahr des Greifen / Stadtplan?

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Antworten
Lahmer Goblin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 85
Registriert: 11.08.2011 19:08
Wohnort: Mannheim

Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Lahmer Goblin » 13.08.2011 15:09

Hallo zusammen,

ich meistere gerade Das Jahr des Greifen. Nun gibt es ja mehrere offizielle Stadtpläne von Greifenfurt, die ich allerdings alle aus verschiedenen Gründen für eher weniger gelungen halte. Deswegen habe ich mir einen eigenen Stadtplan gezeichnet, der von meiner Gruppe auch sehr gut angenommen wurde.
Nun würde mich mal interessieren, wie war das bei Euch, seid Ihr mit einem der offiziellen Pläne hingekommen oder habt Ihr auch einen "Marke Eigenbau" verwendet? Habt Ihr überhaupt einen Stadtplan benutzt?

Danke schonmal für Eure Antworten,

Euer Lahmer Goblin

p.s.: Ich habe gesehen daß es schon einen JDG-Thread gibt, aber in dem wird ja hauptsächlich über das Abenteuer als solches geredet und weniger über das Setting. Deswegen hab ich hier einen neuen aufgemacht.
Im Übrigen hätte ich gerne meine Krücke wieder...

Benutzeravatar
Wurm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 955
Registriert: 27.08.2003 10:28
Wohnort: München
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Wurm » 13.08.2011 22:39

Beim ersten Spiel (was Jahre her ist) haben wir den beiliegenden genommen, iirc.
Derzeit nehme ich den aus Schild des Reiches, wenn wir in Greifenfurt spielen.
Stimmt aber, besonders gelungen sind diese nicht.

Wurm

Benutzeravatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3327
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 13.08.2011 23:11

Wobei mich bei dem neuen der Fluß etwas wunderte, der quer durch die Stadt fließt...ich nehme aber an, daß der während der G7 entstand, als es bei Arras de Mott rundging

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3360
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Swit » 14.08.2011 10:33

Welche Karte meinst du?

Auf den neuen Karten wurde, was den Fluss angeht, lediglich das Hafenbecken umgestaltet.

Der Fluss hat den selben Verlauf wie zuvor.

Das Greifenfuth umgestaltet wurde ist auch aufgrund der Ereignisse um JDG nicht verwunderlich.

Ich habe die Karte aus dem Abenteuer verwendet, diese jedoch digital etwas bearbeitet und für meine Gruppe als A2 Karte mit Laminierung machen lassen. war sehr vorteilhaft, da man ein paar Figuren aufstellen konnte zur Orientierung und man konnte abwaschbare Markierungen anbringen.

Benutzeravatar
TarionAldgrimmson
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6
Registriert: 27.03.2010 21:26

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von TarionAldgrimmson » 15.08.2011 00:17

Ich habe die hier benutzt:

http://www.greifenfurt.de/Stadtplan_greifenfurt.html

Die fand ich schön und mit der im Abenteur fast übereinstimmend.
Nur den Punkt 9 und einige Mauerabschnitte habe ich editiert und die "Möwe" im Hafen eingezeichent.

Dann noch auf DINA2 vergrößert.
Diese Karte hat uns dann ein halbes Jahr über begleitet.
Zuletzt geändert von TarionAldgrimmson am 15.08.2011 00:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3327
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 15.08.2011 00:47

Ich meine NICHT die Breite (also den Fluß "Breite" mit Hafen und Garnison) :)

Sondern ich meine den Fluß, der auf der neuen Karte durch Greifenfurt fließt:
- in etwa bei der Kaserne der Stadtmiliz (Nr. 7 auf der alten, Nr. 8 auf der neuen Karte) die Stadtmauer passiert
- dann östlich an der Ruine des Henkerturmes (Nr. 16 alt, Nr. 17 neu)
- etwas südlich davon beim Peraine-Hain (Nr. 11 alt, 13 neu) nach Westen biegt
- und sich schließlich südöstlich der Garnison in den Hafen ergießen dürfte

Von der Farbgebung her ist das ein Fluß/Kanal...und der ist auf der alten, bei Tarion angegebenen Karte nicht drauf ... :)

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3360
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Swit » 15.08.2011 10:02

Dies dürfte ein künstlich angelegter Bach sein, der wohl nach der Zerstörung Greifenfurths und dem daraus resultierenden Wiederaufbaus errichtet wurde.

Dies könnte auch Militärische Zwecke erfüllen, den der Bach verlüft direkt an der alten Stadtmauer. (Also der ganz alten Stadtmauer,) Wie man ja auch an manchen Stellen sehen kann. Kaserne und Henkersturm waren ja einst Teile der Stadtmauer. Die Stadt wurde ja auch um einiges anderes Verstärkt um evtl. weitere Ork angriffen besser überstehen zu können.

Vielleicht hat es auch einen Nostalgischen Zweck und man wollte so den Verlauf der alten Stadtmauer kennzeichnen.

Ein solcher Bach ist ja wichtig für eine große Stadt, Abwässer können in den Hafen geleitet werden, Wäsche waschen, Färber die ihren Mist entsorgen Wasser im Faller eines Brandes usw.

Benutzeravatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3327
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 15.08.2011 10:42

Volle Zustimmung, Swit :)

Ich dachte nur, ich hätte was überlesen/nicht mitgekriegt, aber aus dem "dürfte" schließe ich mal, daß es da auch nix schriftlich offiziell niederlegetes zu gibt ^^

*träum* Damals beim JdG wäre der Bach durchaus nützlich gewesen *g*

Lahmer Goblin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 85
Registriert: 11.08.2011 19:08
Wohnort: Mannheim

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Lahmer Goblin » 15.08.2011 11:57

Nightangel hat geschrieben: *träum* Damals beim JdG wäre der Bach durchaus nützlich gewesen *g*
Deswegen ist dieser Bach auf meinem selbstgezeichneten Stadtplan ebenfalls enthalten :). Außerdem hab ich Greifenfurt eine Nummer größer gemacht - unmittelbar vor dem Orkensturm düfte die Stadt wohl 7000 - 8000 Leutchen beherbergt haben. Zu Beginn von JdG habe ich festgelegt, daß ca. 5000 davon noch in der Stadt verweilen. Macht denke ich die Sache mit den Straßenkämpfen interessanter. Und die Anzahl der Orks werde ich auch entsprechend hochsetzen, so daß die Kräfteverhältnisse in etwa die gleichen sind.
Im Übrigen hätte ich gerne meine Krücke wieder...

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3360
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Swit » 15.08.2011 12:01

Nein ich hab auch noch nichts offizielles dazu gefunden. Ich denke die haben denn Bach einfach bei der Neubearbeitung mit reingepackt. So ein Kanal ist ja gleich angelegt wenn man eh schon beim Wiederaufbau ist ;-)

Benutzeravatar
Der Gaukler und sein Äffchen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2255
Registriert: 04.12.2005 21:45
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Der Gaukler und sein Äffchen » 15.08.2011 20:41

Lahmer Goblin hat geschrieben: Deswegen ist dieser Bach auf meinem selbstgezeichneten Stadtplan ebenfalls enthalten :). Außerdem hab ich Greifenfurt eine Nummer größer gemacht - unmittelbar vor dem Orkensturm düfte die Stadt wohl 7000 - 8000 Leutchen beherbergt haben. Zu Beginn von JdG habe ich festgelegt, daß ca. 5000 davon noch in der Stadt verweilen. Macht denke ich die Sache mit den Straßenkämpfen interessanter. Und die Anzahl der Orks werde ich auch entsprechend hochsetzen, so daß die Kräfteverhältnisse in etwa die gleichen sind.
Und wieso?
Spielt ihr bei euch in der Gruppe oft mit so riesigen Zahlen?
Offizielle Angabe ist für die Zeit ja um und bei 4000 Leute und die Anzahl finde ich schon ganz in Ordnung. Für uns hat sie damals gereicht.

Also wir kamen wunderbar mit der Karte zurecht.
Was genau hat denn gestört?
Höre ich das erste Mal, dass jemand "Probleme" mit der Karte hat.
There is a war coming. Are you sure you're on the right side?

Benutzeravatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3327
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 15.08.2011 20:53

Ich fand die Angaben im AB auch ausreichend, war nur wegen dem neuen Bachkanalfluß verwirrt ^^

Lahmer Goblin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 85
Registriert: 11.08.2011 19:08
Wohnort: Mannheim

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Lahmer Goblin » 15.08.2011 23:19

Der Gaukler und sein Äffchen hat geschrieben:Und wieso?
Spielt ihr bei euch in der Gruppe oft mit so riesigen Zahlen?
Offizielle Angabe ist für die Zeit ja um und bei 4000 Leute und die Anzahl finde ich schon ganz in Ordnung. Für uns hat sie damals gereicht.

Also wir kamen wunderbar mit der Karte zurecht.
Was genau hat denn gestört?
Höre ich das erste Mal, dass jemand "Probleme" mit der Karte hat.
Im AB ist als Bevölkerungszahl 3000 genannt. Das erschien mir für eine Stadt dieser Wichtigkeit zu wenig (Pilgerziel, Provinzhauptstadt, außerdem ein wichtiger Handelsposten an dem sich durch die Breite bedingt immerhin drei wichtige Routen kreuzen).
Der zweite Grund ist, daß eine größere Stadt unübersichtlicher ist und ich mir davon erhoffe, daß die Straßenkämpfe spannender verlaufen, gerade weil die Spieler nicht mitbekommen was anderswo passiert. Wenn sie sich z.B. unschlüssig beraten "Unsere Barrikade können wir halten, kein Problem, aber wie sieht's 8 Barrikaden weiter südlich aus?" habe ich mein Ziel erreicht und das geht (bei meiner einfallsreichen Gruppe) nur wenn die Stadt entsprechend groß ist. Im Greifenfurt-Stadtplan aus den Abenteuerbüchern ist z.B. die alte Ostmauer grade mal so 300 Schritt lang und kerzengerade. Da würde meine Gruppe bei einem Kampf um eine Bresche in eben jener Mauer zwangsläufig auch mitbekommen was sich anderswo an der Mauer tut.

Und 7000 - 8000 Einwohner ist ja auch für DSA-Verhältnisse nicht unangemessen groß für eine Stadt wie Greifenfurt. Ich habe ja kein zweites Gareth mitten in die Mark gepflanzt :ijw:
Im Übrigen hätte ich gerne meine Krücke wieder...

Krassling
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 20
Registriert: 22.08.2010 17:45

Errungenschaften

Überblick in der Stadt

Ungelesener Beitrag von Krassling » 21.08.2011 19:42

Lahmer Goblin hat geschrieben: Im AB ist als Bevölkerungszahl 3000 genannt. Das erschien mir für eine Stadt dieser Wichtigkeit zu wenig (Pilgerziel, Provinzhauptstadt, außerdem ein wichtiger Handelsposten an dem sich durch die Breite bedingt immerhin drei wichtige Routen kreuzen).
Der zweite Grund ist, daß eine größere Stadt unübersichtlicher ist und ich mir davon erhoffe, daß die Straßenkämpfe spannender verlaufen, gerade weil die Spieler nicht mitbekommen was anderswo passiert. Wenn sie sich z.B. unschlüssig beraten "Unsere Barrikade können wir halten, kein Problem, aber wie sieht's 8 Barrikaden weiter südlich aus?" habe ich mein Ziel erreicht und das geht (bei meiner einfallsreichen Gruppe) nur wenn die Stadt entsprechend groß ist. Im Greifenfurt-Stadtplan aus den Abenteuerbüchern ist z.B. die alte Ostmauer grade mal so 300 Schritt lang und kerzengerade. Da würde meine Gruppe bei einem Kampf um eine Bresche in eben jener Mauer zwangsläufig auch mitbekommen was sich anderswo an der Mauer tut.

Und 7000 - 8000 Einwohner ist ja auch für DSA-Verhältnisse nicht unangemessen groß für eine Stadt wie Greifenfurt. Ich habe ja kein zweites Gareth mitten in die Mark gepflanzt :ijw:
3000 erscheint dir zu wenig für eine Stadt, die gerade von den Orks (Tordochai) erobert worden ist? Vergiss nicht, dass das nicht die "Sollstärke" ist, sondern lediglich eine Momentaufnahme. Nach dem Exodus der Flüchtlinge am 1. Praios bleiben ja sowieso nur noch die lebensmüden und ganz verzweifelten zurück. Da wären vielerlei Zahlen plausibel. Richtig viele Menschen wird es in Greifenfurt zu dieser Zeit aber kaum geben.

Aventurische Städte sind klein und unsereiner kann sich kaum vorstellen, dass man da den Überblick verliert. Der Aventurier ist dennoch eher überfordert. Vielleicht findest du ja in Patrizier und Diebesbanden Hinweise zur Ausgestaltung. Ein Beispiel ist übrigens die Webergasse wo Zaberwitz wohnt. Auf dem Stadtplan sieht das alles easy und nur ein paar Meter lang aus. Im Roman stehen die Häuser so eng und zugehangen, dass Marian kaum durch kommt. Die Straßen sind mit Wäsche und Kram behängt, die Dächer vorstehen, so dass der Inquisitor aus der Gasse nicht mal den Himmel überblicken kann. So unterschiedlichl kann die Wahrnehmung sein. Alles eine Frage der Ausgestaltung.

Benutzeravatar
Zidana Ucuria
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 28
Registriert: 15.06.2011 18:51
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Zidana Ucuria » 22.08.2011 13:01

Erstmal vorab. Ich gehöre zu der Gruppe vom körperlich beeinträchtigten Goblin :wink: . Ich habe mir nach der überstandenen Schlacht vor Gareth einmal den offiziellen Stadplan von Greifenfurt angeschaut und fand ihn eigtl. auch recht mickrig. Für eine Durchreise der Helden möglicherweise ausreichend, aber meiner Meinung nach keinesfalls um eine ganze Kampagne darauf zu meistern.

Sicher ist das durchschnittliche aventurische Landei anfänglich überfordert bei einer "Stadt" mit ca. 3.000 Einwohnern und verliert leicht die Übersicht... jedoch sehe ich darin ein Problem, wenn die Helden sich dort längere Zeit aufhalten und z.B. auch die Übernahme und die anschließende Verteidigung der Stadt intensiv mit planen - sich also eingehend mit den örtlichen Begebenheiten vertraut machen. Nach einigen Monaten Aufenthalt kennt der Charakter - mal etwas überspitzt ausgedrückt - jeden zweiten Pflasterstein mit Vor- und Zunamen. Auch wenn viele Straßen wie von Krassling geschrieben unübersichtlich sind :-].

Hinzu kommt, dass die offiziellen Angaben in den neuen Spielhilfen quasi "rückwirkend" geändert und die Bevölkerungszahlen allgemein nach oben angepasst wurden.

Mag ja jeder handhaben wie er/sie persönlich möchte. Ich finde ein vom Krieg gebeuteltes und besetztes Greifenfurt mit ca. 5.000 verbliebenden menschlichen Einwohnern weitaus interessanter und spannender.

Gruß

Zidana
Zuletzt geändert von Zidana Ucuria am 22.08.2011 13:02, insgesamt 1-mal geändert.

Kadras
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 58
Registriert: 23.09.2010 10:22

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Kadras » 22.08.2011 18:09

Hallo,

@Lahmer Goblin,
Mich würde Deine Karte interessieren, kann man sich die mal irgendwo herunterladen.

Ich bin großer Fan von den Büchern und bereite unsere Spielegruppe seit langen darauf vor dieses Modul zu spielen.

Ich such auch noch die ideale Karte, weil besser geht schon wenn man mich fragt.

Auch die Karte in A2 und laminieren finde ich eine wirklich tolle Idee.

Gruß,
Kadras

Lahmer Goblin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 85
Registriert: 11.08.2011 19:08
Wohnort: Mannheim

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Lahmer Goblin » 22.08.2011 20:23

Bitteschön, Kadras!

Da ich keinen Scanner besitze, habe ich ganz dummy-mäßig meine Digitalkamera benutzt :wink: . Hoffe mal Du kannst dennoch was darauf erkennen.

Gruß,

Lahmer Goblin
Greifenfurt.jpg
Im Übrigen hätte ich gerne meine Krücke wieder...

Kadras
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 58
Registriert: 23.09.2010 10:22

Re: Jahr des Greifen / Stadtplan?

Ungelesener Beitrag von Kadras » 22.08.2011 20:53

WOW - sieht der gut aus.

Danke ...

Gruß,
Kadras

Antworten