Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Benutzeravatar
Nurgling
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 81
Registriert: 15.08.2012 14:22

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Nurgling » 06.04.2021 00:37

Folgende Situation ereignete sich kürzlich in unserer Runde: Ein Kor-Geweihter (SC) stach einen als Bettler verleideten (!) Phex-Geweihten (NSC) nieder und verletzte diesen lebensgefährlich, da er ihn für einen Anhänger des Namenlosen hielt, der grade darauf und dran war, einen Mitstreiter (SC) anzugreifen. Das ganze ereignete sich auf einem Platz in Fasar, nachdem zuvor ein Rondratempel von Namenlosen geschändet wurde. Der Phex-Geweihte überlebte dank dem Eingreifen der anderen Helden.

Frage an euch:
Mit welchen Konsequenzen hat der Kor-Geweihte zu rechnen?

Und spezifisch, wie verhalten sich in diesem Fall:
1. Die Augenzeugen
2. Die Gesetzeshüter
3. Die Phex-Kirche
4. Der Kor-Kult
5. Die Erhabenen von Fasar
Nurgling's Kartographische Kreationen

Rollender Taler | Kontor Störrebrandt

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2547
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 06.04.2021 01:09

Weiß denn überhaupt einer in der Öffentlichkeit, dass es sich bei dem Bettler um einen (verdeckten) Phexgeweihten gehandelt hat?

1) Was sollen die Augenzeugen sagen - die wissen das doch ganz sicher nicht. Da hat einer einen Bettler niedergestochen, der ihn anscheinend angreifen oder evtl. beklauen wollte... je nach gesellschahftlichem Status reicht das von Achselzucken bis "schnell weg, eher ich da mit reingezogen werde".

2) Keine Ahnung, in Fasar kenne ich mich nicht so aus.

3) Je nach Umständen. Ich würde denken: Das liegt zwischen "Ein bedauerlicher Unfall, aber ohne Risiko ist das Spiel kein Spiel" und "Natürlich verstehen wird eure Betrübnis und glauben euch, dass es ein Missgeschick war. Wir verfolgen das Ganze nicht weiter, aber wir kommen bei Gelegenheit auf euch zurück."

5) Keine Ahnung. Was sollen die sagen. "Was ist dir denn eingefallen?" - "Der Typ hat uns beschattet und ich hatte ihn auch schon am Rondratempel gesehen. Ich war sicher, dass er was mit dem Vorfall zu tun hat. Hätte ich hingehen und ihn fragen sollen? - Ich musste handeln, ehe er abhaut" - "Natürlich nicht. Hast du ihn wenigstens sauber getroffen, mein Sohn?"

6) Keine Ahnung. Warum sollte die das interessieren? (ernst gemeinte Frage. Wie gesagt, in Fasar kenne ich mich nicht so aus.)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Nurgling
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 81
Registriert: 15.08.2012 14:22

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Nurgling » 06.04.2021 01:19

Danke schonmal für die Antworten :cookie:
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
06.04.2021 01:09
Weiß denn überhaupt einer in der Öffentlichkeit, dass es sich bei dem Bettler um einen (verdeckten) Phexgeweihten gehandelt hat?
Der Niedergestochene wurde von den Gesetzeshütern und Zeugen ziemlich schnell anhand eines übergrossen Mungo-Tattoos als Phex-Geweihter identifiziert. Ob das jetzt super viel Sinn macht, ist erstmal unerheblich; das Szenario auf jeden Fall war, dass unmittelbar nach der Tat allen Herumstehenden klar war, dass ein Geweihter einen anderen Geweihten niederstach.
Nurgling's Kartographische Kreationen

Rollender Taler | Kontor Störrebrandt

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2547
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 06.04.2021 01:22

Naja, nun...

Dass die Phexgeweihten sich nicht immer an die Gesetze halten und darob gefährlich leben, ist aber sicherlich auch der Wache bekannt.

Und offen aufgetreten ist er zunächst auch nicht.

Es war halt ein Missverständnis.

Bei einem Rondrianer, einem Praioten oder einem anderen Geweihten in vollem Ornat wäre er sicher in arger Erklärungsnot, aber hier?

Er hat ihn für einen gewöhnlichen Verbrecher gehalten und wollte ein Verbrechen verhindern. Woher sollte er wissen, dass der andere ein Geweihter war, wenn der verkleidet war?

Edit: Außerdem passiert es bei sich duellierenden Rondrageweihten sicherlich häufiger, dass Geweihte andere Geweihte niederstechen, ohne dass Dere davon direkt nur aus Prinzip untergeht...

Und ich könnte mir vorstellen, bei schlechter Planung oder konkurrierenden Plänen kommt es sogar unter verdeckten Phexgeweihten gegenseitig versehentlich vor.

Was meinst du denn, dass passieren sollte?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1713
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 06.04.2021 01:43

Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
Mit welchen Konsequenzen hat der Kor-Geweihte zu rechnen?
Also ohne die Details zu kennen würde ich sagen garkeine.
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
1. Die Augenzeugen
Können sie bestätigen dass der Kor Geweihte den Eindruck gehabt haben müsste/dürfte dass der Bettler einen anderen SC angreifen würde? Dann würden sie das wohl tun. Ansonsten wenn es so aussieht als würde der Geweihte wahllos Bettler abstechen, dann würden sie wohl die Beine in die Hand nehmen.
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
2. Die Gesetzeshüter
Aufklären was passiert ist. Warum sticht der Geweihte einen Bettler ab?
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
3. Die Phex-Kirche
Vermutlich nichts.
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
4. Der Kor-Kult
Falls rechtliche Konsequenzen für den Kor Geweihten entstehen, sagen wir weil der Feqz Geweihte aus einer hochrangige Familie abstammt oder so und Vergeltung verlangt, dann könnte die Kor Kirche den Geweihten in Schutz nehmen. Letzten Endes war es ein MIssverständnis und die Kor Kirche ist nicht gerade die die lange überlegt bevor sie Waffen sprechen lässt.
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
5. Die Erhabenen von Fasar
Ich bin kein Fasar Experte aber glaube kaum dass die das tangiert.
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 01:19
Der Niedergestochene wurde von den Gesetzeshütern und Zeugen ziemlich schnell anhand eines übergrossen Mungo-Tattoos als Phex-Geweihter identifiziert. Ob das jetzt super viel Sinn macht, ist erstmal unerheblich; das Szenario auf jeden Fall war, dass unmittelbar nach der Tat allen Herumstehenden klar war, dass ein Geweihter einen anderen Geweihten niederstach.
Also im offiziellen Aventurien macht das keinen Sinn. Es gibt kein allgemeingültiges Erkennungszeichen für heimliche Phex Geweihte. Mungo Tättowierungen sind genauso wie Amulette, Armbänder oder Klamotten mit Feqzgefälligen Verzierungen auch beim einfachen Volk belibete Glücksbringer. Dass der Phex Geweihte erstmal ordentlich auf die Fresse bekommen hat und danach direkt als Geweihter enttarnt wurde ist wahrscheinlich einfach maximal peinlich. Da wird die Kirche des Listigen wohl am ehesten darum bemüht sein den Vorfall unter den Teppich zu kehren.

Grundsätzlich gilt für heimliche Feqz Geweihte dass sie keinen besonderen gesetzlichen Schutz genießen, ein Feqz Geweihter würde sich aber auch niemals selbst als solcher offenbaren um aus einer misslichen Lage zu entkommen. Es gab dazu mal einen Botenartikel in dem das Beispiel mit einem erwischten Dieb erklärt wurde, der würde von sich aus niemals zugeben dass er Phex Geweihter ist, und falls er es doch tun würde würden die Gardisten ihn wohl auslachen weil das A) jeder behaupten köntne und B) ein echter Phex Geweihter wohl kaum so dämlich ist sich erwischen zu lassen.

Galliad
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 691
Registriert: 30.12.2015 11:29

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Galliad » 06.04.2021 04:47

Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
einem Platz in Fasar
wenn du juristisch meinst, hängt das davon ab ob einer der Erhabenen oder sonst ein Potentat diesen Geweihtenbettler besonders gerne hat.

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1951
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 06.04.2021 05:24

Einen Bettler in Fasar niedergestochen? Da kräht keine Krähe nach wenn er nicht ausdrücklich die Farben eines der Erhabenen getragen hat (und ihn damit als Diener dieses Erhaben gekennzeichnet hat).
Dass er Phexgeweihter war? Dumm gelaufen, da kräht auch keine Krähe nach.
Aber die Phexkirche weiß selbst, das ein Tattoo keinen Schutz darstellen kann, wenn man dieses verdeckt. Die würden höchsten den Geweihten noch mal einmal auf der Grabrede ein "Unfähig" hinterherwerfen.
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2547
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 06.04.2021 08:22

Wobei derjenige welche ja noch lebt... ;)
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
Der Phex-Geweihte überlebte dank dem Eingreifen der anderen Helden.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5439
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Madalena » 06.04.2021 09:22

Bezüglich Fasar und Erhabenen: Fasar ist einer der gesetzlosesten Orte. Bzw. die Erhabenen sind DER Machtfaktor schlechthin, und sie machen die Regeln.

Wenn einer der Erhabenen seine Finger im Spiel hat (weil der Geweihte sein Freund war, oder weil dieser in seinem Auftrag handelte, oder oder oder), dann kann der Kor-Geweihte natürlich nen Haufen Scherereien kriegen. Wenn nicht, wird kein Hahn danach krähen. Unabhängig davon, was in irgendwelchen Gesetzen steht.

Die Feqz-Kirche als ein Machtfaktor in Fasar wird wohl sagen: Selbst schuld.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4428
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von X76 » 06.04.2021 12:10

In Fasar hat der Vorfall nur Folgen, wenn sich jemand mit Macht dafür interessiert. Aber auch außerhalb hat so eine Tat (getarnter Geweihter - nicht etwa das Abstechen irgendeiner Person!) keine oder geminderte Folgen (neben getarnten Phexgeweihten gilt das bspw. auch für Rondrageweihte auf dem Schlachtfeld).

WDG S. 24 "Gemäß der Zwölfgöttlichen Ordnung ist es ein Frevel, die Häuser und geweihten Diener der Zwölfgötter (und ihrer halbgöttlichen Kinder) anzugreifen.Im Kriegsfall mögen Geweihte der Rondra oder des Kor (oder ein Angriff auf offenem Feld) oder generell ein getarnter Tempel oder Priester des Phex hier eine Ausnahme bilden. Bei letzteren ist der Angriff natürlich gleichermaßen strafbar, es können aber mildernde Umstände geltend gemacht werden, wenn der Angeklagte glaubhaft versichern kann, dass er nicht wusste, was oder wen er angriff. Explizit nicht als frevlerischer Angriff gilt eine Verteidigung gegen den Angriff eines Geweihten (auch wenn hier die Praios-Kirche deutlich anderer Ansicht ist und
eine solche Verteidigung üblicherweise weltlich genauso bestraft wird wie ein Angriff)."

Die Phexkirche wird auch in Fasar vermutlich nicht eingreifen. Ist doch eine gute Leistung des Geweihten gewesen: Er hat sich so gut getarnt, dass man ihn nicht erkannt hat. Dem Geweihten war bewusst, dass so eine Tarnung einige Risiken mit sich bringt. Schläge, Demütigungen oder auch mal ein Messer in die Rippen gehören zum Alltag vieler Gauner und Unterschichtler "Berufsrisiko" bzw. "Lebensrisiko"

Ein gewaltiges Tattoo (das sich ein Bettler nicht leisten kann) ist natürlich nicht gerade optimal für einen Geweihten, der in den unteren Schichten aktiv sein möchte. Generell macht ein Fuchs oder Mungo am Körper aber noch lange keinen Geweihten ersichtlich - eben sowenig wie jeder Krüppel oder Kriegsveteran ein Geweihter des Namenlosen ist. Es gibt sicher weitaus mehr solche Tattoos an ungeweihten Gläubigen als an Geweihten.

In diesem Zusammenhang:
Vermutlich liegt es auch gar nicht im Interesse des Geweihten, dass er als Geweihter behandelt wird! Schließlich ist er nur ein phexgläubiger Bettler (der mal Reich war, als Phex ihm noch hold war). Ein geheimer Geweihter will nicht bekannt werden und deshalb wird er wohl selbst versuchen das Ganze abzubiegen. Eine passende Identität "ich war früher Händler Alif ibn Elim und von Pech verfolgt..." - fix mal schlechte Klamotten anziehen und eine Schale machen noch keinen Bettler, der irgendwelche Info sammeln kann.

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 884
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 06.04.2021 13:05

1) Wahrscheinlich nehmen die Leute Abstand und werden davon ausgehen dass ein Diener des Mantikors nicht einfach so einen Wehrlosen absticht, wäre ja kein Kampf so und ganz gegen die Prinzipien. Und gerade in Fasar ist Kor prominent genug um bekannt zu sein. Wenn wer gesehen hat dass der anscheinende Bettler auf den Geweihten oder dessen Entourage losgeht wird man den als Wahnsinnigen und den Vorfall als Selbstmordversuch durch Korgeweihten werten.
2. Wahrscheinlich erstmal nichts, siehe Punkt 1, im schlimmsten Falle würde man den Geweihten zum Tempel bringen damit die sich um den Gewaltbereiten Karmalverstärkten Typen kümmern.
3. Meine Phex Kirche würde Leugnen dass der offensichtlich wahnsinnige Bettler zu ihnen gehört und sehen dass er für Amtsanmaßung rituelle hingerichtet wird (dass der Vollidiot der sich hat erwischen lassen in Wirklichkeit irgendwo an den Arsch der Welt, zb Weiden oder so versetzt wird um sich reinzuwaschen muss nicht öffentlich bekannt werden)
4. Wahrscheinlich gar nichts, höchstens fragen wie der Typ das überleben konnte, schlimmsten falls ein paar Waffenlosübungen weil zum Bettlervertrimmen sollte man keine Waffen beschmutzen müssen.
5. Wenn der Pheqzi nicht mit irgendwem verwandt oder Haushaltsmitglied war, vermutlich gar nichts, weil Selbstmordversuch durch Korgeweihten
Ein Herz für Dämonen!

Benutzeravatar
Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1939
Registriert: 27.08.2015 22:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 06.04.2021 15:29

Konsequenzen mMn:

a) ein bisschen schlechter Ruf: es ist ziemlich über die Stränge geschlagen, wenn ein schwerbewaffneter einen Bettler einfach so niedersticht. Der Typ hat sich nicht im Griff und findet das rechte Maß nicht (den Bettler gefangennehmen und versklaven wäre angebrachter gewesen)...

b) ich würde davon ausgehen, dass die Familie des Niedergestochenen und die Feqzkirche Blut oder Blutgeld (oder eine gleichwertige Leistung) wollen, und nach tulamidischer Tradition einen Anspruch darauf haben - und die Kor-Kirche mag in Fasar einflussreich sein, die Feqzkirche ist einflussreicher... allerdings kann die Feqzkirche mit einem Gefallen viel mehr anfangen als mit Blut, so dass der Geweihte sich sicher aus der Blutschuld auslösen kann.

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1951
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 06.04.2021 17:33

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
06.04.2021 08:22
Wobei derjenige welche ja noch lebt... ;)
Nurgling hat geschrieben:
06.04.2021 00:37
Der Phex-Geweihte überlebte dank dem Eingreifen der anderen Helden.
Dann wird der fragliche Phexgeweihte mal so ordentlich seine Klappe halten. Kommt einfach nicht an, wenn er stolz verkündet: "Hey, ich habe mich offenbar erfolgreich als Namenloser Geweihter getarnt". Auch dürfte er selbst eher an einer Verbesserung seiner Talente arbeiten, anstatt irgendwie auf Rache zu sinnen, sein Gott hat ihn noch mal eine Chance gewährt, das vergeudet man nicht für belanglose Privatfehden.
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5439
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Madalena » 06.04.2021 17:43

Eine Verhältnismäßigkeit à la "er war doch viel schwächer und schlechter bewaffnet" kennt die Korkirche meines Wissens nicht. Wer sich aufs Schlachtfeld begibt, kann auch niedergemetzelt werden. Wer sich mit der Begleitung eines Korgeweihten anlegt, sollte jedenfalls nicht völlig überrascht von so einer Reaktion sein.

Natürlich werden die meisten Korgeweihten sich lieber mit einem würdigen, fordernden Gegner anlegen. Aber das ist seine eigene Entscheidung. Und gerade wenn er davon ausging, es mit einem insgeheim vielleicht viel gefährlicheren Gegner zu tun zu haben, macht es durchaus Sinn, kräftig auszuteilen.
Zuletzt geändert von Madalena am 08.04.2021 06:41, insgesamt 1-mal geändert.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
ClumsyWitch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12
Registriert: 12.03.2021 19:45
Geschlecht:

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von ClumsyWitch » 06.04.2021 18:07

Madalena hat geschrieben:
06.04.2021 17:43
Eine Verhältnismäßigkeit à la "er war doch viel schwächer und schlechter bewaffnet" kennt die Korkirche meines Wissens nicht. Wer sich aufs Schlachtfeld begibt, kann er auch niedergemetzelt werden. Wer sich mit der Begleitung eines Korgeweihten anlegt, sollte jedenfalls nicht völlig überrascht von so einer Reaktion sein.

Natürlich werden die meisten Korgeweihten sich lieber mit einem würdigen, fordernden Gegner anlegen. Aber das ist seine eigene Entscheidung. Und gerade wenn er davon ausging, es mit einem insgeheim vielleicht viel gefährlicheren Gegner zu tun zu haben, macht es durchaus Sinn, kräftig auszuteilen.
Ich glaube im Kor Vademecum stand, dass der Kampf bzw. der zu Bekämpfende "würdig" sein muss.
D.h. der Blutgott will zwar Blut sehen, doch einfach ein Kind oder gar in diesem Fall einen (vermeindlichen) Bettler kaputtzumessern ist zwar eine schnelle Möglichleit um dem Herren das gewünschte Blut zu bieten, doch ganz sicher ist es kein Beweis der eigenen Stärke welche mindestens genauso von Kor gefordert wird.
Einige Korgeweihte gehen sogar so weit dass sie ernsthaft nach einer Auseinandersetzung an sich zweifeln müssen oder schnell einen neuen Machtbeweis erbringen müssen wenn sie keine Wunde davon getragen haben.
Wie sehr der besagte Korgweihte daran knabbert ist vermutlich dem Spieler (oder seinen Nachteilen, Prinzipientreue lässt grüßen) überlassen.

Abgesehen davon würde ich mich für Reaktionen der Zeugen am guten alten fasarer Zynismus bedienen.
"Der Arme Hund wurde auf offener Straße von einem Armbrustbolzen erschossen?
Recht so, wär' der Depp mal rechtzeitig zur Seite gegangen würde er nun Leben...
Ein Feqzgeweihter stirbt fast infolge eines Angriffes von einem Korgeweihten?
Hätt' wohl besser mehr seinem Gott gefrönt statt da zu sitzen und es passieren zu lassen."
Und dann geht das Leben der Einzelnen auch schon weiter wie als wäre nichts passiert.
"Ein klarer Kopf bietet gute Gesellschaft.
Alkohol hingegen ist ein gefährlicher Freund."

Leta
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9316
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Leta » 06.04.2021 23:47

Man muss sich gerade bei Städten wie Fasar von modernen Vorstellung eines Rechtsstaat lösen.

Der Geschädigte oder eine ihn vertretende Macht Gruppierung, müsste bei irgend einer Macht ein Verfahren anstrengen.
Wer könnte also hier einen Ansprung geltend machen? Der Phex“geweihte“ der gerade enttarnt wurde und so von seiner Ehre verloren hat? Seine Kirche die durch die Enttarnung beschämt wurde?
Wo bei wem sollte eine solchen hier Ansprüche geltend gemacht werden? Einem der Erhabenen von Fasar, die sicher besseres Zutun haben? Bei der Korkirche?

Ich denke das das ganze komplett unter den Tisch gekehrt werden wird. Es gibt hier Keinen der ein Interesse daran haben könnte hier etwas öffentlich zu machen.

P.S. Gerade den aktuellen „Geschichten aus der Geschichte“ Podcast gehört. Spannend zum Thema Rechtssysteme abseits des modernen Rechtsstaat.

Benutzeravatar
POMG
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 75
Registriert: 24.06.2020 20:03
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von POMG » 07.04.2021 11:01

ClumsyWitch hat geschrieben:
06.04.2021 18:07
ch glaube im Kor Vademecum stand, dass der Kampf bzw. der zu Bekämpfende "würdig" sein muss.
D.h. der Blutgott will zwar Blut sehen, doch einfach ein Kind oder gar in diesem Fall einen (vermeindlichen) Bettler kaputtzumessern ist zwar eine schnelle Möglichleit um dem Herren das gewünschte Blut zu bieten, doch ganz sicher ist es kein Beweis der eigenen Stärke welche mindestens genauso von Kor gefordert wird.
Einige Korgeweihte gehen sogar so weit dass sie ernsthaft nach einer Auseinandersetzung an sich zweifeln müssen oder schnell einen neuen Machtbeweis erbringen müssen wenn sie keine Wunde davon getragen haben.
Wie sehr der besagte Korgweihte daran knabbert ist vermutlich dem Spieler (oder seinen Nachteilen, Prinzipientreue lässt grüßen) überlassen.
Andererseits finden sich in ebendiesem Vademecum auch Passagen zu Gnadenlosigkeit für den Fall, dass jemand die Waffe gegen einen Kor-Geweihten (oder in diesem Fall seine Mitstreiter) erheben sollte, da ist nicht die Rede von: "ja Bauer Alrik ist zu schwach"; sondern da geht es darum, dass er sich willentlich zur Wehr setzt und sich damit von der Ebene eines Schafes zu derer des Wolfes begibt. Auch wenn dem Bettler oder Bauern, dies nicht bewusst ist, so ist er doch ab diesem Moment ein gleichgestellter Schlachtteilnehmer um mal korgefällige Denkweisen zu veranschlagen. Hier spielt daher mehr die Gnadenlosigkeit eine Rolle als der Gute Kampf, auch wenn der Kor-Geweihte sicherlich auf etwas anspruchsvollere Weise agieren könnte als die mutgemaßte Schwertklinge in den Bettlerbauch :grübeln:

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1713
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 07.04.2021 22:50

Sehe es auch so, wenn der Bettler den Kor Geweihten oder einen Verbündeten angreift dann hat er nicht mehr und nicht weniger Gnade verdient als der Ritter auf dem Schlachtfeld. Das ein Gegner würdig sein muss halte ich für eine Missinterpretation, bestenfalls sollte er würdig sein (für den guten Kampf), aber der Kor Geweihte ist sicher der letzte der sich zurück hält weil er seinen Gegner für zu schwach hält. Und Waffengleichheit interessiert Kor schon garnicht. Dem Spieler da aufgrund seiner Prinzipientreue einen Strick zu drehen fände ich als Spieler schon sehr starke Gängelung durch den Meister.

Alriel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 210
Registriert: 13.11.2020 12:47
Geschlecht:

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Alriel » 07.04.2021 23:43

Leta hat geschrieben:
06.04.2021 23:47
Wer könnte also hier einen Ansprung geltend machen? Der Phex“geweihte“ der gerade enttarnt wurde und so von seiner Ehre verloren hat? Seine Kirche die durch die Enttarnung beschämt wurde?
Vielleicht nur mein blöder Gedanke, mir fiele zumindest nichts ein was ich als Quellen anführen könnte, aber mit mir als SL würde der Kor-Geweihte vermutlich in der Stadt alle 5m auf Sinnesschärfe wegen Taschendieben würfeln, oder morgens im Gasthaus aufwachen und das Fenster steht offen :phex: , beim Glücksspiel läuft auch die nächsten Tage alles schief :censored: ... Rechtlich würde bei mir gar nichts passieren.

Leta
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9316
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Leta » 08.04.2021 06:25

Warum den das? Warum sollten Taschendiebe sich auf jemanden stürzen der sich durch schnelle und skrupellose Nutzung seiner Waffe hervorgetan hat? Und nicht durch Reichtum?

Den Helden so zu bestrafen, weil mir die Interpretation des Spielers der Prinzipientreue nicht gefällt ist auch irgendwie Kindergarten.

Alriel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 210
Registriert: 13.11.2020 12:47
Geschlecht:

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Alriel » 08.04.2021 08:29

Leta hat geschrieben:
08.04.2021 06:25
Warum den das?
Andere Glaubensrichtungen würden Blut fordern, das halte ich für eine Phex-Gemeinschaft für unpassend. Aber das die Diebe der Stadt, die ihren Geweihten so verloren haben, einen der ihren, sich auf diese Weise rächen fände ich persönlich passend.
Mag aber auch daran liegen das meine Vorstellung eines Phex-Geweihten Bettlers, die ist, das er sich dort um die Leute bemüht, ein Netzwerk aufgebaut hat, sich auf seine Weise dort auch beliebt gemacht hat. Streetworker auf Phexisch quasi.

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1713
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 08.04.2021 08:42

Alriel hat geschrieben:
08.04.2021 08:29
Leta hat geschrieben:
08.04.2021 06:25
Warum den das?
Andere Glaubensrichtungen würden Blut fordern, das halte ich für eine Phex-Gemeinschaft für unpassend. Aber das die Diebe der Stadt, die ihren Geweihten so verloren haben, einen der ihren, sich auf diese Weise rächen fände ich persönlich passend.
Mag aber auch daran liegen das meine Vorstellung eines Phex-Geweihten Bettlers, die ist, das er sich dort um die Leute bemüht, ein Netzwerk aufgebaut hat, sich auf seine Weise dort auch beliebt gemacht hat. Streetworker auf Phexisch quasi.
Naja aber der Bettler ist a offensichtlich bei Feqz in Ungnade gefallen. Weder Rache noch Versagen sind besonders phexische Aktivitäten, dass da jetzt alle Diebe sich zusammentun um den gescheiterten Geweihten zu rächen finde ich eher unplausibel.

Alriel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 210
Registriert: 13.11.2020 12:47
Geschlecht:

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Alriel » 08.04.2021 09:22

Timonidas hat geschrieben:
08.04.2021 08:42
Weder Rache noch Versagen sind besonders phexische Aktivitäten
Ob der Phexie versagt hat wissen wir ja gar nicht, sondern nur das der Kor-Geweihte ihn für einen namenlosen Angreifer hielt. Und Rache... naja. Der Kor-Geweihte hat sich halt freiwillig gemeldet als Proband, das jeder zeigen kann das er besser ist als der niedergestochene Phexie (wenn er denn tatsächlich versagt hat). Challenge accepted.

Wir kennen die echten Motive des Phexies nicht, sondern nur was der Kor-Geweihte glaubte. Wobei, das der Phexie von allen als Phexie erkannt wurde ist schon mehr als merkwürdig. Das sein Verhalten dann noch als das eines Namenlosen Anhängers durchgeht... passt so in mein Aventurien auch nicht. Allerdings fallen bei mir auch keine Geweihten in Ungnade bei ihren Göttern weil mal was in die Hose geht.

Bei mir wäre es eben eher so das die Gassenkinder wissen wer dort niedergeschlagen wurde, nicht das er Geweihter ist, aber einer der immer mal eine leicht beschaffte Münze, ein gutes Brot für sie über hat, wenn sie dafür Gerüchte und sonstiges an ihn herantragen, mal einen Zettel von a nach b tragen. Die Garde/Stadtwache wird den "Mörder" nicht bestrafen, ein verlorener Geldbeutel, ein gezinktes Hütchenspiel, der verschwundene Rucksack aus dem Gasthof, das ist das einzige wie das Gassenvolk eine Art von Strafe erreichen kann. Wie gesagt, mein Aventurien.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2547
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 08.04.2021 09:46

Alriel hat geschrieben:
08.04.2021 09:22
Ob der Phexie versagt hat wissen wir ja gar nicht, sondern nur das der Kor-Geweihte ihn für einen namenlosen Angreifer hielt.
Korrekt. Er wurde ja nicht erstochen bzw. angegriffen, weil er Feqz-Geweihter war und aufgeflogen ist, sondern eher, weil er zur falschen Zeit am falschen Ort war.
UU hätte das, wie ich die Situation verstanden habe, auch einem ganz normalen Bettler passieren können.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1713
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 08.04.2021 10:01

Alriel hat geschrieben:
08.04.2021 09:22
Ob der Phexie versagt hat wissen wir ja gar nicht, sondern nur das der Kor-Geweihte ihn für einen namenlosen Angreifer hielt. Und Rache... naja. Der Kor-Geweihte hat sich halt freiwillig gemeldet als Proband, das jeder zeigen kann das er besser ist als der niedergestochene Phexie (wenn er denn tatsächlich versagt hat).
Was auch immer der Feqz Geweihte vorhatte, es hat offensichtlich nicht geklappt, dazu kommt dass er in aller Öffentlichkeit enttarnt wurde. Das ist definitiv Versagen.
Alriel hat geschrieben:
08.04.2021 09:22
Wir kennen die echten Motive des Phexies nicht, sondern nur was der Kor-Geweihte glaubte. Wobei, das der Phexie von allen als Phexie erkannt wurde ist schon mehr als merkwürdig. Das sein Verhalten dann noch als das eines Namenlosen Anhängers durchgeht... passt so in mein Aventurien auch nicht.
Vermutlich hat er selbst die Umtriebe des Namenlosen Kultes untersucht. vielleicht haben die Helden etwas gefunden dass er stehlen wollte, ich glaube jedenfalls nicht dass der Kor Geweihte den völlig grundlos abgestochen hat.
Alriel hat geschrieben:
08.04.2021 09:22
Allerdings fallen bei mir auch keine Geweihten in Ungnade bei ihren Göttern weil mal was in die Hose geht.
Feqz ist der Gott des Glücks und der Heimlichkeit, ein Feqz Geweihter der mit soviel Pech gestraft wird dass er niedergestochen und enttarnt wird, der würde wohl in 9 von 10 Fällen davon ausgehen dass er bei seinem Gott in Ungnade gefallen ist.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2547
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 08.04.2021 10:08

Timonidas hat geschrieben:
08.04.2021 10:01
, ich glaube jedenfalls nicht dass der Kor Geweihte den völlig grundlos abgestochen hat.
Nein, grundlos definitiv nicht - es stand ja schon im Eingangspost, dass der Kor-Geweihte glaubte, der "Bettler" sei ein Attentäter und wolle einen anderen SC angreifen, und mehr oder weniger präventiv "dazwischen" ging.

Wie das zustande kam, stand da leider nicht.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Alriel
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 210
Registriert: 13.11.2020 12:47
Geschlecht:

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Alriel » 08.04.2021 10:54

Timonidas hat geschrieben:
08.04.2021 10:01
dazu kommt dass er in aller Öffentlichkeit enttarnt wurde
Wobei das, nach meiner Erfahrung, so in 99% aller Aventurien, so gar nicht passieren kann. Ein Tattoo mit der Aufschrift "Ich bin Phex-Geweihter" disqualifiziert bei den meisten SL den NSC schon als echten Phexie.
Timonidas hat geschrieben:
08.04.2021 10:01
Feqz ist der Gott des Glücks und der Heimlichkeit
Heimlich war er, sonst hätte man ihn nicht für einen Diener des Namenlosen gehalten. :lol: Und auch Phex-Geweihte haben kein Abo auf die Doppel-1, zumindest bei mir nicht.

Aber wie gesagt, da fehlt zuviel drum herum und es gibt zu viel Platz für unsere individuellen Aventurien als das wir da eine allgemeingültige Lösung finden würden.

Benutzeravatar
RvB
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 97
Registriert: 12.05.2018 16:10
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von RvB » 08.04.2021 12:01

Viel Gutes und Richtiges/Plausibles wurde ja schon gesagt. Ein Punkt, den ich verdeutlichen möchte:

Was aus meiner Sicht definitiv NICHT passieren wird/sollte, ist, dass der Kor-Geweihte auf einmal in derselben Situation steckt, als hätte er einen grün gekleideten, offensichtlichen Hesinde-Geweihten oder in vollem Ornat erkennbaren Praios-Geweihten abgestochen. Weder karmal als Mal des Frevlers noch weltlich. Diese Logik "Oh shit, es ist ein Geweihter, jetzt ist der Kor-Geweihte aber am A***!" halte ich für Quatsch. Wer sich tarnt, ist nicht mehr durch seinen Geweihtenstand geschützt.

...Ob ein Erhabener von Fasar aus persönlicher Motivation heraus das Ganze anders beurteilt, weil es sein Schwager war oder so, geschenkt. Individuelle Umstände können greifen. Genauso dass ein anderer Phexie hinterher heimlich Rache nimmt oder der Erzfeind des Angegriffenen ihm Blumen aufs Kopfkissen legt. Sowas ist halt dann persönliche Logik, nicht Welt-Logik.
Die Galerie meiner hesindegefälligen Malerei findet ihr >>hier<< und meine Wiki-Seite >>hier<<.

Krak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 778
Registriert: 17.08.2012 08:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Krak » 08.04.2021 12:31

Die Reaktion der Erhabenen kann vom SL beliebig benutzt werden. Es mag im aktuellen Ränkespiel dem einen Erhabenen als nützlich erscheinen, sich hier einzubringen, um einem anderen Erhabenen zu zeigen, dass er es kann oder dass er was zu sagen hat in Fasar. Dabei kann die Reaktion tatsächlich die volle Bandbreite beinhalten. Von Unterstützung des Phexgeweihten bis zum Gegenteil, der Unterstützung des Korgeweihten. Weil es ihm ja nicht um die Geweihten geht, sondern rein um das innerpolitische Ränkespiel. Denn wie oben schon gesagt wurde, gibt es in Fasar keine Rechtssicherheit oder dergleichen. Recht hat, wer Geld hat oder im Schatten eines Erhabenen steht.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5439
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gweihter sticht Geweihten nieder ...

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.04.2021 13:56

Wir wissen wenig über die Situation. Aber nach dem was ich lese war es sowohl gamistisch als auch innerweltlich als auch vom Charakter her plausibel dass der Kori dem suizidalen Angreifer ordentlich eins überbrät. Dass es sich um einen Feqz-Geweihten handelt, konnte weder Held noch Spieler*in wissen.

Muss da jetzt unbedingt ein Weg gefunden werden, dass der Kori "bestraft" wird? Wenn ja, warum?

Dass der Feqz-Geweihte ein altruistischer Held der kleinen Leute ist ist natürlich denkbar. In einer dem Egoismus nicht abholden Kirche, in einer Halsabschneider-Stadt, in der weder die Menschen noch die Götter oder ihre Geweihten sich typischerweise von einer humanistischen Seite zeigen halte ich das aber nicht für besonders wahrscheinlich.

Dass der Held damit einem Erhabenen auf die Zehen getreten hat, halte ich für deutlich plausibler. Das sollte dann aber auch als "du kommst halt nem Fiesling in die Quere, wie Helden es manchmal tun" rüber kommen. Nicht als "du hast objektiv was falsch gemacht und kriegst die Quittung".
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Antworten