DSA5 Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Jim
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2019 17:12

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Jim » 13.05.2019 20:28

Den Goldenen zum Gruße,

ich arbeite für meine eigene Kampagne an einem recht mächtigen namenlosen Kult.
Ich hatte die Ideen, dass sich die höchsten Geweihten nicht nur in den Tempeln der 12 niederlassen, sondern sich manche auch auf einen Pakt mit den Erzdämonen einlassen. Zum einen um mit den neuen Mächten den Kult zu stärken (Bspw. Asfaloth-Paktierer die geopferte Körperteile erneuern etc.) oder um andere Dämonenkulte zu unterlaufen und diese gegen die 12 auszuspielen um beide Fraktionen zu schwächen.
Mit dem späteren Ziel die Seele an den Namenlosen zu opfern und damit quasi die Erzdämonen auszunutzen um dann die Zeche zu prellen wenn man den Pakt nicht mehr braucht.
Oder sogar bereits Verdammten die verzweifelt nach einer Rettung für ihre Seele suchen die Erlösung zu zeigen, indem die Geweihten den Paktierer in den Kult aufnehmen und seine Seele an den Namenlosen opfern, bevor sich der Dämon diese holt.

Das wirft natürlich Fragen auf.

Können die Geweihten bspw. mittels Seelenschatten selbst Erzdämonen überlisten?
Gibt es irgendwelche Verpflichtungen die mit dem Dämonenpakt einhergehen, die man nicht brechen kann oder bei deren Verletzung was passiert? Außer die Seele nach dem Tod, aber was will der Dämon noch tun wenn diese nicht mehr vorhanden ist?
Die Erzdämonen behalten die Paktierer auch nach Abschluss des Vertrags im Auge, können diese daher ungehindert ihrem Kultistendasein frönen ohne dass der Dämon etwas merkt?
Ist es überhaupt möglich eine einem Erzdämonen versprochene Seele dem Namenlosen zu opfern? Warum sollte es nicht möglich sein?
Können die geweihten Paktierer geweihten Boden des Namenlosen betreten?

Natürlich würde der Erzdämon direkt merken wenn ein ehmaliger Paktierer plötzlich keine Seele mehr hat und wäre nicht so erfreut darüber, würde vielleicht sogar zu Gegenaktionen ausholen (welche man dann wieder auf die 12-Götterkirchen umleiten könnte). Auch fällt ein Erzdämon nicht 2 mal auf den gleichen Trick rein, daher gäbe es maximal einen Paktierer pro Erzdämon.

Was haltet ihr von der Idee? Glaubt ihr, dass das überhaupt umsetztbar ist?

Besten Dank und viele Grüße
Jim

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Skalde » 13.05.2019 21:07

Zu DSA4-Zeiten war es noch so, dass sich Weihe und Pakt gegenseitig ausschließen. Wer einen Pakt schließt, verliert die Weihe sofort, und ein Paktierer kann nicht geweiht werden. Ergibt im Grunde auch Sinn, da göttliche und dämonische Kräfte ja im Widerstreit stehen. Ein Paktierer würde ja bereits durch die Berührung eines Geweihten Schaden erleiden, also wie soll er dann selbst geweiht sein?
Ich glaube auch nicht, dass sich an dem Teil der Setzung was geändert hat.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Jim
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2019 17:12

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Jim » 13.05.2019 21:32

Ja stimmt, wenn man einen Pakt eingeht verliert man den Vorteil Geweihter aber wäre es möglich als Namenlosergeweihter die Seele eines Paktieres zu opfern und ihn so zu "befreien"

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Skalde » 13.05.2019 23:59

Es gibt ja die Liturgie "Seelenbannung", mit der man auch die Seele eines rechtschaffenen Sterblichen zum Namenlosen schicken konnte. Wenn man mit dieser Liturgie Golgari beklauen kann, sollte das auch beim Seelensammler funktionieren. Es ist nicht eindeutig festgelegt, aber ich würde es als Meister grundsätzlich zulassen.

Allerdings würde ich davon ausgehen, dass der Erzdämon das ähnlich lustig findet wie einen Paktbruch und dementsprechend einiges an Mitteln aufbietet, um seinen Paktierer zu retten oder zumindest vor Abschluss der Opferung zu töten, damit er die Seele doch noch abgreifen kann. Immerhin hat er Zeit und Energie in diesen Paktierer investiert und will dafür auch was zurückhaben.

Da ich sehe, dass das hier deine ersten Beiträge waren: Willkommen im Forum und den Einen zum Gruß! :cookie:
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Benutzer/innen-Avatar
Overator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 258
Registriert: 20.06.2016 09:41
Wohnort: Bad Urach
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Overator » 14.05.2019 08:23

Skalde hat geschrieben:
13.05.2019 23:59
Es gibt ja die Liturgie "Seelenbannung", mit der man auch die Seele eines rechtschaffenen Sterblichen zum Namenlosen schicken konnte. Wenn man mit dieser Liturgie Golgari beklauen kann, sollte das auch beim Seelensammler funktionieren. Es ist nicht eindeutig festgelegt, aber ich würde es als Meister grundsätzlich zulassen.
Sehe ich auch so, vor der Seelenbannung schützen Initiation und Weihe nicht, deshalb sähe ich nicht, wie es der Pakt sollte.
Der Paktierer verpfändet die Seele und wenn der Dämon nach der Opferung diesen Anspruch durchsetzen will, ist der NL damit schon über alle Berge... sozusagen^^

Bzgl Paktbruch, afaik sind diese an den NL-Tagen erleichtert, was bei der Bekehrung ebenfalls dienlich sein könnte.
Ich habe gerade WdZ nicht da, aber mWn nehmen Paktierer auf jeder Art geweihtem Boden Schaden. Das Beträfe dann also NL-Tempel.

Umgekehrt halte ich einen NL-Geweihten Agenten bei einem Dämonenkult für machbar, aus den von Skalde genannten Gründen, dürfte die "Karriereleiter" dort aber recht schnell an ihr Ende gelangen.

EDIT:
Von mir natürlich auch noch ein Wilkommen hier im Forum :wink:

EDIT 2:
Seelenschatten dürfte auch Dämonen täuschen, auf Grad V, kann damit die Große Seelenprüfung negiert werden und der Geweihte kann als Ungeweiht oder einem anderen Gott geweiht, auftreten. Damit lassen sich auch Alveranier und Götter veräppeln, Dämonen würde ich diesbzgl. gleichstellen.

EDIT 3:

Ich sehe gerade erst, dass es ja um DSA 5 geht :oops: Insofern Sind meine Angaben ohne Gewähr, da ich nicht weiß ob sich etwaige Liturgien entsprechend geändert haben. (Und hier gerade nicht nachlesen kann^^)
"Ich glaub ich hau dir mal ein paar aufs Maul."
- Der Namenlose

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Skalde » 14.05.2019 11:42

Overator hat geschrieben:
14.05.2019 08:23
Ich sehe gerade erst, dass es ja um DSA 5 geht :oops: Insofern Sind meine Angaben ohne Gewähr, da ich nicht weiß ob sich etwaige Liturgien entsprechend geändert haben. (Und hier gerade nicht nachlesen kann^^)
Die Seelenbannung funktioniert auf ähnliche Weise. Was den Seelenschatten angeht: Es gibt ja in DSA5 keine Liturgiegrade mehr, aber grundsätzlich gibt es den noch. Allerdings scheint er nicht mehr auf Alveraniare und Götter zu wirken (zumindest hab ich nichts dazu gefunden), dafür blockt er auch Menschenkenntnis und Magie. Daher würden Dämonen sowie u. U. Paktierer einen getarnten NL-Geweihten wahrscheinlich schnell durchschauen.
Overator hat geschrieben:
14.05.2019 08:23
Der Paktierer verpfändet die Seele und wenn der Dämon nach der Opferung diesen Anspruch durchsetzen will, ist der NL damit schon über alle Berge... sozusagen^^
Da die Zeremonie 16 Stunden dauert, würde ich davon ausgehen, dass der Erzdämon durchaus was merken und entsprechend reagieren könnte. Früher war es ja noch so, dass nach einem Paktbruch der Erzdämon noch bis zum nächsen Morgen Zeit hat, alles aufzubieten, um die Seele doch noch einzufordern. Zumindest bietet diese Interpretation Potential für einen schönen Kampf "Böse gegen Böse". :thorwaler: :devil:
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Benutzer/innen-Avatar
GreedyGroot
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2018 01:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von GreedyGroot » 11.07.2019 18:39

Hier wurde vorher gesagt, dass in DSA 4 jeder Pakt eine Weihe ausschließt. Und für alle Götter stimmt das natürlich auch, denn die Götter bekämpfen Dämonen und das Chaos. Aber der Namenlose hat kein Problem mit Dämonen. Es werden ihm sogar bestimmte Dämonen zugeordnet und seine Geweihten können bestimmte Dämonen herbeirufen. Daher frage ich mich wieso die Weihe des Namenlosen einen Pakt ausschließen sollte.
Allerdings kenne ich mich nur eher schlecht mit dem Namenlosen aus und hatte ihn bisher ein wenig wie einen karmaspendenden Dämonen verstanden. Wenn mir also jemand den Namenlosen etwas näher erklären könnte würde ich mich freuen.

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1526
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 11.07.2019 18:50

Es hat nicht einmal was mit der Einstellung des Gottes mit dem Umgang mit Dämonen zu tun sondern ist einfach ein Konflikt Ordnung-Chaos.
Etwas, was von purem Chaos berührt wurde, ist einfach nicht mehr kompatibel mit der Ordnung-Spruktur welche notwendig ist um geweiht zu werden. Natürlich kann eine Gottheit diesen chaotischen Teil auch wieder "rausbrennen" (zB. um einen Paktierer von seinem Pakt zu lösen) aber das tun diese nicht für jeden.
Dazu kommt noch hinzu, wenn jemand einmal freiwillig seine Seele verschachert hat, wer also diese Grenze überschreitet, wer garantiert, das dieses nicht erneut vorkommen wird?
Solche Sachen wie "Ich war in Lebensgefahr" sind keine Ausrede, wer in Lebensgefahr ist, kommt entweder darin um oder überlebt es irgendwie. Wer aber umkommt, landet mindestens in Borons Paradies, hat also aus göttlicher Sicht eh nichts zu verlieren gehabt.. und dann stoßt dieser dieses Geschenk beiseite und opfert seine Seele für den Erzfeind? Solchen kann man niemals wieder vertrauen.
Und das ist auch der Grund weshalb ich nicht davon ausgehe das man mit der Seelenbannung des Namenlosen einen Paktierer von seinem Pakt erlösen kann.. der Namenlose wird sich gewiss bei seinem Diener bedanken das dieser eine pure Ladung mit chaos verseuchter Seele zu ihn gefeuert hat. Das sollte eher einer Kriegserklärung als einem Opfer gleich kommen (sonst würde ja der Namenlose überall an der Grenze zu den Schwarzen Lande "Befreiungseinrichtungen" für Paktierer anbieten).
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Jeordam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2927
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 11.07.2019 19:44

Der Namenlose ist der Gott der absoluten, uneingeschränkten Macht(-anspruchs). Im Monotheismus kein Problem, im Polytheismus macht es ihn zum Soziopathen, der alles seiner Macht opfert.
Das bedeutet aber nicht, das er destruktiv ist! Ganz im Gegenteil, er ist der wohl konstruktivste Gott überhaupt, natürlich mit dem Fokus auf seinem Kernthema, Macht.
Und das setzt ihn in Konfrontation zu den inhärent destruktiven Dämonen. Sie zu versklaven und konstruktiv einzusetzen, gerne. Aber dieses Verhältnis ist eine glasklare Einbahnstraße und ein Pakt ist dem diametral entgegen gesetzt. Macht abgeben, soweit kommt's noch...
Für alle meine Aussagen bezüglich des Kampfsystems von DSA 4 gelten folgende Axiome:
1. Ein professioneller Kämpfer kann die in seiner Ausbildung gelernten Sonderfertigkeiten sinnvoll einsetzen.
2. Die Stochastik von DSA-Würfelergebnissen entspricht der Stochastik gleichverteilter Würfel.

Benutzer/innen-Avatar
GreedyGroot
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2018 01:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von GreedyGroot » 11.07.2019 20:13

Ok, aber wenn der Namenlose angeblich noch destruktiv ist wieso möchte er dann die Selbstverstümmelung seiner Anhänger? Das ist doch im höchsten Maße destruktiv.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 12038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 11.07.2019 20:16

Er ist durchaus destruktiv, wenn man sich alle Aspekte ansieht:

Diebstahl, Erfolg, Erinnerung, Finsternis, Führung, Geheimnisse, Gift, Hass, Heimlichkeit, Heimtücke, Herrschaft, Intrigen, Lüge, Macht, Rache, Selbstsucht, Selbstverstümmlung, Stärke, Täuschung, Verführung, Verrat, Versuchung, Zerstörung
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1498
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 11.07.2019 20:38

Es ist nur nicht destruktiv für Ihn, wenn diese Prinzipien gestärkt werden.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 12038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 11.07.2019 20:44

GreedyGroot hat geschrieben:
11.07.2019 18:39
Daher frage ich mich wieso die Weihe des Namenlosen einen Pakt ausschließen sollte.
Weil jeder seine Seele nur einem Wesen versprechen kann. Mit der Weihe des NL gehört die Seele dem Namenlosen, bei einem Pakt mit einem Dämon verspricht man die Seele aber dem Dämon. Der NL hat auch kein Interesse daran sich am Ende um die Seele zu "streiten"
Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
11.07.2019 20:38
Es ist nur nicht destruktiv für Ihn, wenn diese Prinzipien gestärkt werden.
Also das ist irgendwie ein sehr seltsames Argument. Jeder der es liebt Dinge zu zerstören, wird nichts kaputt machen, wodurch er sich selbst schadet. Dennoch ist er destruktiv. Er will anderes für seine Macht zerstören, genau das macht ihn zu dem Soziopathen und ich kann daran nichts konstruktives erkennen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 19581
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 11.07.2019 20:48

Assaltaro hat geschrieben:
11.07.2019 20:44
GreedyGroot hat geschrieben:
11.07.2019 18:39
Daher frage ich mich wieso die Weihe des Namenlosen einen Pakt ausschließen sollte.
Weil jeder seine Seele nur einem Wesen versprechen kann. Mit der Weihe des NL gehört die Seele dem Namenlosen, bei einem Pakt mit einem Dämon verspricht man die Seele aber dem Dämon. Der NL hat auch kein Interesse daran sich am Ende um die Seele zu "streiten"
Nach der Logik könnte niemals ein Geweihter Paktierer werden, egal welchem Gott.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 12038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 11.07.2019 20:51

Ja ich dachte es ginge gerade darum, ob nicht beides geht also NL Geweihter und Paktierer. Wenn ein Geweihter paktiert, verliert er doch die Weihe oder?
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 19581
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 11.07.2019 21:01

Bei der Spätweihe steht zumindest, dass man kein Paktierer sein darf (WdG S. 238)
Ahja:
WdG S. 254 hat geschrieben:Paktierer oder mit dem Anathema Verdammte sind nicht mehr in der Lage, Karmaenergie zu kanalisieren und daher auch nicht fähig, Mirakel oder Liturgien zu wirken.

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1498
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 11.07.2019 21:04

Assaltaro hat geschrieben:
11.07.2019 20:44
Also das ist irgendwie ein sehr seltsames Argument. Jeder der es liebt Dinge zu zerstören, wird nichts kaputt machen, wodurch er sich selbst schadet. Dennoch ist er destruktiv. Er will anderes für seine Macht zerstören, genau das macht ihn zu dem Soziopathen und ich kann daran nichts konstruktives erkennen.
Aber der NL ist (auch) das Prinzip Zerstörung. Und wenn dieses durch, nunja, Zerstörung gestärkt wird, stärkt es gleichzeitig Ihn.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 12038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 11.07.2019 21:05

Genau das meinte ich, daher wird es zumindest dem NL nicht passen, wenn seine Geweihtne paktieren. Er verliert vollkommen die Kontrolle über den ehemaligen Geweihten.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
GreedyGroot
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2018 01:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von GreedyGroot » 11.07.2019 21:24

Ist der Namenlose den eigentlich noch ein Gott? Immerhin ist er Gegenspieler der anderen Götter und Aspekte wie Gift, Zerstörung und Hass ergeben für mich keinen Gott der in irgendeiner Art und Weise dem sozialen Miteinander zuträglich ist. Was sonst alle Götter die mir spontan einfallen gemein haben (inner- und außerhalb von Aventurien).

Tarak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 143
Registriert: 14.05.2018 22:46

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Tarak » 11.07.2019 21:34

MMn wäre der Hauptunterschied: Der Dämon will die Seele gleich sofort (also gleich letztes Kreis und abnibbeln) während es für den NL eher vorteilhaft is wenn sein Diener so lange wie möglich seinen Zielen dient.

Bin bei den Göttern nich so fest, aber is das Ziel des NL nicht eher das erschaffen/umformen der Welt?
Also eben nich die komplette Zerstörung/Chaos?
Dämonen seh ich eher so mit kurzfristigen Zielen also tatsächlich brennen/zerstören/xxx.
Die ergötzen sich eher an "kurzweiliger Unterhaltung" und holen sich dann n neues Spielzeug. Da gibts keine großangelegten Pläne.

Abgesehn der Regeln seh ich den NL aber extremst pragmatisch. Wenn einer seiner Diener sich einem Dämon verschreibt um die Ziele des NL zu erreichen - warum nich? Es is ja nich so als würde die Macht des NL mit der Anzahl der Seelen steigern (mWn) die in seinem Namen sterben.
Sonst würd er weniger im Hintergrund planen/agieren sondern seine Leute ins Messer laufen lassen.

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1498
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 11.07.2019 22:12

GreedyGroot hat geschrieben:
11.07.2019 21:24
Ist der Namenlose den eigentlich noch ein Gott?
Ja.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 12.07.2019 07:25

GreedyGroot hat geschrieben:
11.07.2019 21:24
Ist der Namenlose den eigentlich noch ein Gott? Immerhin ist er Gegenspieler der anderen Götter und Aspekte wie Gift, Zerstörung und Hass ergeben für mich keinen Gott der in irgendeiner Art und Weise dem sozialen Miteinander zuträglich ist. Was sonst alle Götter die mir spontan einfallen gemein haben (inner- und außerhalb von Aventurien).
Ein Gott definiert sich nicht dadurch dass er gütig oder wohlwollend ist. Schonmal was von Ares gehört? Der Namenlose ist nach aventurischen Maßstäben ein Gott, auch wenn die 12 Götter Kirche das verschweigen wird. Die Hohen Tiere werden jedoch denke ich wissen das der Namenlose wirklich ein Gott ist bzw. war, schließlich sind nur die 12 Herrscher Alverans im Verständnis der 12 Götter Kirche "echte" Götter, andere echte Götter wie Rastullah, Marbo, Kor oder Swafnir werden zu Halbgöttern erklärt oder mangels Primärliturgie zu Dienern der Zwölfe degradiert oder verleugnet. Deshalb würden wohl 99% der Bewohner AVenturiens den Namenlosen nicht als Gott sehen, von außen betrachtet ist er es aber eindeutig. Was ihn natürlich auch zum Widersacher der Dämonen macht, die Dämonen haben ultimativ das Ziel die Schöpfung zu vernichten, damit stehen sie gegen alles und jeden die Teil der Schöpfung sind und dazu gehören die Götter. Das der dreizehnte teilweise Dämonen im Gefolge hat untermauert eher dass für ihn jegliches Mittel recht ist um zum Ziel zu kommen, nicht aber dass er den Erzdämonen freundlich gesinnt ist.
Jim hat geschrieben:
13.05.2019 20:28
um andere Dämonenkulte zu unterlaufen und diese gegen die 12 auszuspielen um beide Fraktionen zu schwächen.
Wieso es gewinnbringend sein soll erklärte Todfeinde gegeneinander auszuspielen erschließt sich mir nicht ganz.

Benutzer/innen-Avatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 844
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 12.07.2019 09:59

Mal eine andere Frage, weil ich da nicht so ganz up to date bin: Was macht der Namenlose eigentlich nochmal mit den Seelen? Bei den Erzdämonen ist es klar: Seelenmühle -> ewig lange Folter -> eine Ewigkeit als Dämon.
Skalde hat geschrieben:
14.05.2019 11:42
Da die Zeremonie 16 Stunden dauert, würde ich davon ausgehen, dass der Erzdämon durchaus was merken und entsprechend reagieren könnte. Früher war es ja noch so, dass nach einem Paktbruch der Erzdämon noch bis zum nächsen Morgen Zeit hat, alles aufzubieten, um die Seele doch noch einzufordern. Zumindest bietet diese Interpretation Potential für einen schönen Kampf "Böse gegen Böse". :thorwaler: :devil:
Finde ich eigentlich interessant: In GMuG (also 1994) wurde mal als Richtlinie erwähnt, dass für die Götter ein Tag ca 200 Jahre sind (also was deren subjektive Wahrnehmung angeht), auch wenn sie manchmal relativ fix aktiv werden (Hela Horas fordert sie öffentlich heraus, als sie den Scheiterhaufen anzündet; sie brauchen 3 Tage, um es kräftig schütten zu lassen --> wenn man die 200a zu 1d-Richtlinie beachtet, wäre das eine Reaktionszeit von 3-4 Göttersekunden), so scheinen sie ansonsten doch einige Probleme haben, aus dem Quark zu kommen - Erzdämonen haben es da anscheinend einfacher :ijw:
(ist aber wie gesagt so ein hingeworfener Satz von 1994)
GreedyGroot hat geschrieben:
11.07.2019 18:39
Hier wurde vorher gesagt, dass in DSA 4 jeder Pakt eine Weihe ausschließt. Und für alle Götter stimmt das natürlich auch, denn die Götter bekämpfen Dämonen und das Chaos. Aber der Namenlose hat kein Problem mit Dämonen. Es werden ihm sogar bestimmte Dämonen zugeordnet und seine Geweihten können bestimmte Dämonen herbeirufen. Daher frage ich mich wieso die Weihe des Namenlosen einen Pakt ausschließen sollte.
Oh, der Namenlose hat sehr wohl ein Problem mit Dämonen, selbst wenn einige Dämonen unter seiner Herrschaft stehen mögen: Die Erzdämonen mögen untereinander ebenfalls konfliktreiche Beziehungen haben, der Namenlose aber ist ihr Feind - und soweit ich weiß, kein geringerer Feind als die Götter.

Außerdem hat der Namenlose ganz andere Ziele als die Erzdämonen: Er will den Kosmos beherrschen und allumfassende Verehrung genießen; die Erzdämonen dagegen pfeifen auf (weltliche) Macht, sie wollen zerstören, vernichten und Seelen rauben.

Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 12.07.2019 10:40

DnD-Flüchtling hat geschrieben:
12.07.2019 09:59
Mal eine andere Frage, weil ich da nicht so ganz up to date bin: Was macht der Namenlose eigentlich nochmal mit den Seelen?
https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Der_Namenlose
Das Ziel des Namenlosen soll die Befreiung aus seinem Gefängnis in der Großen Bresche sein, die er selbst in den Sternenwall geschlagen hat. Diese Ketten sollen zum Weltende gelöst werden, wofür ihm von seinen Anhängern Sikaryan freiwillig geopfert oder von anderen Lebewesen geraubt wird.
https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Nayrakis
Nayrakis ist die Energie, die es den Göttern erlaubt, den Kosmos gegen das Chaos zu stabilisieren. Dabei fungieren die vom Sikaryan-Geflecht des jeweiligen Astralleibs umfassten Seelen (auch Nayrakisfunken) der Sterblichen als Energiequelle.
https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Sikaryan

So wie ich das verstehe braucht der Namenlose sowohl Sikaryan (Seele) als auch Nayrakis (Lebenskraft) als Energiequellen um seine Ketten zu sprengen da er im Gegensatz zu den 12en kein Zugang zur Tankstelle in Alveran hat.

Benutzer/innen-Avatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 844
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 12.07.2019 10:49

Okay, ich hab meine Frage falsch formuliert: Was passiert mit den Seelen? Ewige Folter? Nirwana? Auflösung? Absorption durch den NL?

Bei den Dämonen ist es ja relativ klar (ewige Folter).

Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 12.07.2019 11:11

Gute Frage. Ich vermute mal das der Namenlose seinen Seelen kein Paradies zur Verfügung stellen wird wie die 12 Götter, aber ich sehe auch keinen Grund warum er sie Foltern sollte oder ähnliches. Sie sind für ihn einfach eine Energiequelle, nicht mehr und nicht weniger.

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 556
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Skalde » 12.07.2019 13:36

DnD-Flüchtling hat geschrieben:
12.07.2019 10:49
Was passiert mit den Seelen? Ewige Folter? Nirwana? Auflösung? Absorption durch den NL?
Dazu gibts nichts eindeutiges. Im WdG steht ja bei "Jenseitsbild", dass der Namenlose seinen Anhängern kein Paradies, sondern das ewige Leben verspricht. Was mit den NL-Geweihten passiert, die von herumziehenden Heldengruppen erschlagen werden, weiß man nicht. Vielleicht gehen sie tatsächlich im Namenlosen auf und stärken dadurch seine Macht. Das wäre jedenfalls eine Erklärung, warum eine Liturgie wie "Seelenbannung" überhaupt existiert. Vielleicht "verdaut" der NL ja das Nayrakis der Seelen, die (freiwillig oder unfreiwillig) zu ihm gelangen und wandelt es in Karma um, um seine Macht zu erhalten.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1526
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 12.07.2019 14:46

Würde mich nicht wundern wenn der Namenlose die Seelen absorviert. Was aber für die Anhänger auch kaum ein Problem darstellen dürfte weil sie nun mit ihren Gott vereint sind (ok, etwas anders wie gedacht aber dumm gelaufen).
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Timonidas
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 12.07.2019 14:57

AngeliAter hat geschrieben:
12.07.2019 14:46
Würde mich nicht wundern wenn der Namenlose die Seelen absorviert. Was aber für die Anhänger auch kaum ein Problem darstellen dürfte weil sie nun mit ihren Gott vereint sind (ok, etwas anders wie gedacht aber dumm gelaufen).
Ja was denken denn die Anhänger passiert mit ihren Seelen? Gibt es dazu irgendwelche Infos?

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1498
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Namenloser-Geweihter & Dämonen-Paktierer?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 12.07.2019 15:55

DnD-Flüchtling hat geschrieben:
12.07.2019 09:59
(Hela Horas fordert sie öffentlich heraus, als sie den Scheiterhaufen anzündet; sie brauchen 3 Tage, um es kräftig schütten zu lassen
Goldener ScheinAnzeigen
Wobei mittlerweile gesetzt wurde, dass die 8 Märtyrer in Wahrheit Geweihte des Namenlosen waren. Das könnte dann bedeuten, dass der Regen von langer Hand geplant war.

Aber ist ja auch unerheblich für Dein Beispiel :ijw:
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Antworten