Orden der Rondra und des Kor

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Benutzer 16037 gelöscht

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Benutzer 16037 gelöscht » 28.08.2017 10:19

Hallihallohallöchen,

nachdem über den Orden "Rondras Sturm" nichts wirklich bekannt oder festgelegt wurde, wollte ich diesen Orden für unsere Spielrunde erstellen.

Und da viele Köpfe besser sind als einer, hoffe ich darauf das der eine oder andere vllt eine gute Idee hat, was diesen Orden evtl ausmachen könnte, bzw. welchen Prinzipien er unterliegt. Auch gerne wo und wie er gegründet worden sein könnte ^^

Das einzige was bekannt ist, ist dass er sowohl von der Kor-, als auch von der Rondra-Kirche akzeptiert wird, und das er in der 3. Dämonenschlacht ausgelöscht wurde. Daher dachte ich an etwas wie die Besinnung auf die Werte beider Kirchen. Im Krieg eher des Kor, und in Friedenszeiten die der Rondra.

PS: Unsere Gruppe beginnt im Jahre 1003 BF

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 28.08.2017 10:29

Mir fällt da gleich Mhanadistan ein. Speziell Khunchom. Dort gibt es den Tempel des Feuersturms, außerdem das Haus des Kodex.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer 16037 gelöscht

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Benutzer 16037 gelöscht » 28.08.2017 10:37

Tulamidenlande / Bornland waren auch so meine Gebiete für den Orden. Mittelreich und Co ist da schon wieder zu extrem in den Ansichten.

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1314
Registriert: 11.09.2004 17:04

Auszeichnungen

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 28.08.2017 16:54

Wie alt soll der Orden sein? Soll er sich im Angesicht Borbarads gebildet haben oder eine lange Tradition besitzen?

1. Idee:
Zentrum: Baburin
Hintergrund: Die Leuin hat den Menschen ihr Vertrauen entzogen (Fall von Nebachot, Rondra hat den Bosparanern geholfen und nicht den Rondragläubigen Nebachoten), die Verbindung zur Göttin führt über den Sohn Kor.
Ziel der Ordensmitglieder: Die tulamidischen Rondraideale werden angestrebt, die Gebete werden aber in blutigen Opfern an Kor als Mittler gerichtet.
Mitglieder: Wenige, vor allem Laien

2. Idee:
Zentrum: dezentral in den Tulamidenlanden
Hintergrund: Blut und Ekstase spielt eine größere Rolle als im Mittelreich, statt der ritterlichen und hierarchischen Regeln ist der Zweikampf wichtigstes Ziel
Ziel der Ordensmitglieder: Im Kampf vergossenes Blut ehrt Mutter und Sohn, die Ordensmitglieder suchen würdige Gegner um sich im Zweikampf zu messen.
Mitglieder: Wenige, Laien, jedes Mitglied bildet selbst einen Schüler aus, Gebote unterscheiden sich stark von Person zu Person

Benutzeravatar
Zorni
Administrator/in
Administrator/in
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9041
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Zorni » 28.08.2017 17:14

Zu dem Orden gibt es in der Tat nicht viel Hintergrund, daher bietet er sich für eine Ausarbeitung an. Klar ist nur, er wird in der Dritten Dämonenschlacht 1021 BF ausgelöscht. Was natürlich sogar cool ist, die Helden da mitwirken zu lassen wenn man vorhat so weit zu spielen. Eine persl. Bindung ist immer gut.
Da dies ein Kor und Rondra Orden war, hast du sicherlich auch noch etwas mehr Freiheiten.
Von der Platzierung her würde ich schauen, was passt. Aufgrund des Kor Einflusses sicherlich eher im Süden oder Osten.

Benutzer 16037 gelöscht

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Benutzer 16037 gelöscht » 28.08.2017 23:02

Evtl hat sich der Orden ja auch aus Anhängern Ghorios von Kunchom entwickelt. Aber sie wollten den Glauben an Rondra nicht ganz aufgeben. Weil wenn er zu blutig wird, ist eine Akzeptanz durch die Rondra-Kirche denke ich eher schwieriger zu erreichen.

Benutzeravatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 561
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 15.09.2017 20:16

An dem Beni Uchankani oder anderen Hajinim Orden kannst du dir sicher auch Anregungen holen.
In der Würze liegt die Kraft!

Und würzen kann man auch durch reduzieren.

Benutzer 16037 gelöscht

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Benutzer 16037 gelöscht » 19.09.2017 15:00

Die Idee mit den Hadjinim war echt gut :) Konnte mir da ein papar gute IDeen ableiten^^

Benutzeravatar
Schatten
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 39
Registriert: 30.01.2020 12:41
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Schatten » 31.07.2020 15:56

Ich würde diesen thread gerne wiederbeleben 😅 Da meine Vorstellungen eines geeigneten Rondra Ordens sich leider nicht mit der Setzung decken, muss halt ein eigener her 😂

Aus vollkommen eigennützigen Gründen möchte ich ihn im Norden ansiedeln 😅
Wo Licht ist, ist auch Schatten

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1189
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Skalde » 31.07.2020 21:32

Was genau passt denn nicht an den vorhandenen Orden? Zu mystisch, zu groß oder sind die passenden einfach in den (für dich) falschen Orten angesiedelt?
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Dariyon, Avesgeweihter

"Wenn du Angst hast, tu es nicht. Wenn du es tust, hab keine Angst."

Dschingis Khan

Benutzeravatar
Schatten
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 39
Registriert: 30.01.2020 12:41
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Schatten » 31.07.2020 22:18

Von allem etwas 😅 Andariten zu Horaspolitisch, Donnerer sind Söldner, Templer zu fanatisch, Rhodenstein passt vom Gesamtkonzept nicht, Bluter sind interessant aber zu weit weg 🤔 die meisten anderen gibts noch nicht 😅
Wo Licht ist, ist auch Schatten

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1189
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Skalde » 31.07.2020 22:53

Dann mal eine schnelle Idee, inspiriert von den irdischen Templern. Der Orden "Rondras Schild", Hauptsitz in Trallop, Ordenshäuser in Baliho, Donnerbach und Baburin. Wappen: Rot-weiß geschachter Schild. Der Orden hat es sich zur Aufgabe gemacht, Pilger auf ihrem oft gefahrvollen Weg zu beschützen. Er hat nur etwa 50 Mitglieder, davon zwei Drittel geweiht. Die Priester sind daher wildniserfahrener als andere Rondra-Geweihte und tragen oft vergleichsweise leichte Rüstung. Der Orden besitzt einige Eigengüter und erhält oft auch Zuwendungen von reichen und adeligen Pilgern.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Dariyon, Avesgeweihter

"Wenn du Angst hast, tu es nicht. Wenn du es tust, hab keine Angst."

Dschingis Khan

Benutzeravatar
Hina
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 210
Registriert: 08.06.2011 11:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Hina » 31.07.2020 23:37

Wie waere es mit dem Orden der Jagd zu Ask?

Benutzeravatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 561
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 01.08.2020 01:43

Das Lied des Blutes möglicher Weise hilft dir das Thema weiter. Ein Orden der die nicht nur ein reiner Rondraorden ist sondern auch für Firun steht
In der Würze liegt die Kraft!

Und würzen kann man auch durch reduzieren.

Benutzeravatar
Schatten
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 39
Registriert: 30.01.2020 12:41
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Schatten » 01.08.2020 09:10

Skalde hat geschrieben:
31.07.2020 22:53
Dann mal eine schnelle Idee, inspiriert von den irdischen Templern. Der Orden "Rondras Schild", Hauptsitz in Trallop, Ordenshäuser in Baliho, Donnerbach und Baburin. Wappen: Rot-weiß geschachter Schild. Der Orden hat es sich zur Aufgabe gemacht, Pilger auf ihrem oft gefahrvollen Weg zu beschützen. Er hat nur etwa 50 Mitglieder, davon zwei Drittel geweiht. Die Priester sind daher wildniserfahrener als andere Rondra-Geweihte und tragen oft vergleichsweise leichte Rüstung. Der Orden besitzt einige Eigengüter und erhält oft auch Zuwendungen von reichen und adeligen Pilgern.
Gefällt mir jetzt schon gut und ich hab auch gleich ne Idee wie ich damit als Kirchenfremder mit anfangen kann 😁👍
Wo Licht ist, ist auch Schatten

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1947
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 01.08.2020 11:09

Benutzer 16037 gelöscht hat geschrieben:
28.08.2017 10:19
Hallihallohallöchen,

nachdem über den Orden "Rondras Sturm" nichts wirklich bekannt oder festgelegt wurde, wollte ich diesen Orden für unsere Spielrunde erstellen.

Und da viele Köpfe besser sind als einer, hoffe ich darauf das der eine oder andere vllt eine gute Idee hat, was diesen Orden evtl ausmachen könnte, bzw. welchen Prinzipien er unterliegt. Auch gerne wo und wie er gegründet worden sein könnte ^^

Das einzige was bekannt ist, ist dass er sowohl von der Kor-, als auch von der Rondra-Kirche akzeptiert wird, und das er in der 3. Dämonenschlacht ausgelöscht wurde. Daher dachte ich an etwas wie die Besinnung auf die Werte beider Kirchen. Im Krieg eher des Kor, und in Friedenszeiten die der Rondra.

PS: Unsere Gruppe beginnt im Jahre 1003 BF
Schatten hat geschrieben:
31.07.2020 15:56
Ich würde diesen thread gerne wiederbeleben 😅 Da meine Vorstellungen eines geeigneten Rondra Ordens sich leider nicht mit der Setzung decken, muss halt ein eigener her 😂

Aus vollkommen eigennützigen Gründen möchte ich ihn im Norden ansiedeln 😅
Falls du ebenso wie der ursprüngliche Threadersteller an einen kor-affinen Orden denkst, würde ich mich für Nordavenrurien am Korsmalsbund orientieren (siehe Land des Schwarzen Bären und
SpoilerShow
Theaterritterkamoagne
)

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass sich eine Schwurgemeinschaft von Korgeweihten über den Seeweg vor wenigen dutzen Jahren in Perricum, Beilunk Vallusa, Festum oder Neersand eingenistet hat und dort, mit den wild und leidenschaftlic kämpfenden Rondrianern zu einem eigentlümlichen Orden beider Kulte verschmolzen ist.

Als Rondras Sturm, oder wenn es doch nicht jener offizielle Orden sein soll, als Blutrichter der Ehre oder Reißzahn Alverans ziehen sie durch Nordaventurien, um sich mit Drachen zu messen, Goblins und Orks zu jagen, in blutigen Säbelzweikämpfen die Macht ihrer Götter preisen und ihre Klinge zum Schutz derer Feilbieten, die sich nicht selbst schützen können.

Dabei haben sie ähnlich wie die Donnerer mit einer schlechten Prestige in der Rondrakirche zu kämpfen weshalb der Orden noch nicht von Perricum bestätigt wurde.

Das Problem ist nämlich, dass sie wie Söldner gutes Gold für ihren Schutz annehmen und eine eher korgefällige Einstellung dazu haben, welche Waffen und Manöver zur Erfüllung ihres Auftrags oder zum Schutz der Schwachen erlaubt seien.

Unterstützung finden sie innerhalb der Rondrakirche vor allem bei den Salutaristen. Diese bemängeln zwar auch, dass die Blutrichter sich wenig ehrbahr zeigen, da sie sich für ihre Dienste bezahlen lassen, aber da sie zumindest bei der Auswahl ihrer Auftraggeber oder Schützlinge bisher streng an der rondrianischen Tradition festhalten, und nur aufrichtige Gläubige der 12Götter oder solche Nivesen und Norbarden beschützen, die sie als aufrichtige Menschen anerkennen, sehen die Salutaristen den Orden als Chance, den Korglauben in Nordaventurien an die Prinzipien Rondras zu binden.

Der Adel steht dem Orden zwar skeptisch gegenüber, kann aber nichts gegen ihn unternehmen, da sich viele Rondrageweihte darin befinden, von denen einige wenige sogar selbst aus dem Adel stammen.

Das einfache Volk hingehen blickt mir Faszination, Furcht oder Frohsinn auf den Orden, so er überhaupt bekannt ist.

Denn während die blutigen Riten aus der Kor-Tradition abschreckend sind, begrüst man doch, dass der Orden meist billiger ist, als andere Söldner, da die Rondrapriester im Orden bisher durchsetzen können, dass man sich nur bezahleb lässt, weil man sich ja auch ernähren und die Ausrüstung in Stand halten muss.

Obwohl die meisten Ordensmitflieder zwar einer eher mystischen Strömung der Kirchen anhängen (vgl. Die Vademeca), sind sie erstaunlich bodenständig, trinkfest und weniger arrogant als die meisten (adeligen) Schwertpriester, oder etwas würdevoller als profane Söldner: Quasi Rondra- und Korpriester zum Anfassen.

Vasall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1790
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Orden der Rondra und des Kor

Ungelesener Beitrag von Vasall » 01.08.2020 12:43

Mir gefällt @Skaldes Idee auch gut.

Im Norden ist Kor als Rondras Sohn ein wichtiger Teil der Rondrakirche und wird gerade in den elitären Ritterorden, aber zum Beispiel auch in der Panthergarde zusammen mit Rondra verehrt.

Die Ehre des Ordens des Donners ist ja spätestens seit Orden und Bündnisse wieder hergestellt, ohne dass sie dabei auf ihr Soldrittertum verzichten müssen. Wie genau es um ihr Ansehen steht liegt ja letztlich auch in der Hand der Spieler. Der Weidener Ritterstand schickt seine Nachgeborenen jedenfalls gerne hier her und Walpurga von Löwenhaupt selbst war beispielsweise Schildmeisterin des Ordens, dessen Strukturen und Ämter in Orden und Bündnisse ja recht genau beschrieben sind.

Jedenfalls gibt es laut WdG ja noch weitere ungenannte Orden, die sich sicherlich auch die Donnerer, als einen der größten Rondraorden zum Vorbild nehmen werden und z.B. in Weiden eine echte Rolle spielen.

Antworten