Mada [MI zu Orkengold]

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Benutzer/innen-Avatar
Swit
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3344
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Swit » 29.03.2010 20:10

Wie sieht es denn mit Mada als Gottheit aus, können von ihr Wunder gewirkt werden oder ist sie gebannt und Unfähig Dinge zu tun und wenn sie Wunder wirken kann was könnte ein Mada Wunder sein.

Im WDZ steht dass sie Träume schicken könnte, doch inweit könnte man dass spieltechnisch gestalten. Wie könnten die Träume aussehen und wie könnte sie sich darstellen.
Zuletzt geändert von Robak am 30.03.2010 11:25, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Milan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3228
Registriert: 10.04.2008 12:23
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Mada

Ungelesener Beitrag von Milan » 29.03.2010 20:33

Wie wäre es mit dem Vorteil: Prophezeien und einer religiösen Verbrämung?
Bei Mada als Göttin der Magie bieten sich natürlich auch übernatürliche Begabungen als "Wunder" an, evtl. mit der Möglichkeit durch göttliche Intervention die ÜB zu wechseln etc..

Leta
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8091
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Re: Mada

Ungelesener Beitrag von Leta » 29.03.2010 22:32

Kauf dir Orkengold (Achtung jetzt kommt eine wirklich ganz dolle MI)
Meisterinformationen zu: "Orkengold": da wird sie als Albinomädchen wiedergeboren. Also eher eine Halbgöttin (bzw.PMII siehe WdG Seite 14) wie Borbarad oder Rohal.
Gruß
Leta
Zuletzt geändert von Leta am 29.03.2010 22:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
RoberttheWise
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 771
Registriert: 11.07.2009 13:31

Re: Mada

Ungelesener Beitrag von RoberttheWise » 29.03.2010 23:54

Es gibt eine lustige PDF-Datei im Netz. Ist ein Fanverfasster innenaventurischer text mit dem Namen "Grimorum Arcanorum". Eine wissenschaftliche Abhandlung über Mada und deren Wesen in Bezug auf madaya usw. MMn ein superstilvoller Ingametext zu Mada und dazu noch eine mögliche outgame-Version der Gottheit/Elfe/Aspektes/wasauchimmer mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.
Bildlink (kein SSL)
"To be is to do" - Sokrates
"To do is to be" - Satre
"Do be do be do" - Sinatra

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Re: Mada

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 30.03.2010 02:48

All die Spekulationen dahingehend haben sich eigentlich mit obiger MI gelöst. :censored: :rolleyes:

Leider, muss man dazu sagen.

Benutzer/innen-Avatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Mada

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 30.03.2010 04:02

So "leider" find ich das gar nicht mal. Da wurde endlich mal früh genug etwas Großes eingeleitet, das in ein paar Jahren hoffentlich mal TNBT ist. Aber schon hier wird es erwähnt, und vor allen Dingen dem Meister verraten. Man kann also eventuell jetzt schon planen, dass Orkengold der Prequel zu einer baldigen Mada-Kampagne werden könnte.

Ich bin noch gespannt, ob und wie sie da die Geschehnisse der Simyala-Kampagne plausibel einbauen. Aber ich bin irgendwie zuversichtlich, dass das alles richtig gut werden kann. Die Zukunft wird's zeigen, würd' ich sagen.


Bye, Feyamius.

Benutzer/innen-Avatar
Swit
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3344
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Re: Mada

Ungelesener Beitrag von Swit » 30.03.2010 07:41

Nunja wir spielen gerade während der G7. Also von daher bringt mir Orkengold nicht viel.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 30.03.2010 11:53

@ Feyamius

Naja, logisch unter einen Hut bringen lässt es sich schon nicht. Die werte Mada war zum Zeitpunkt der Simyala schon mind. 10 Jahre alt, also kann sie nur sehr schwer identisch sein mit Madaya, vor allem wenn man davon ausgeht das sie so ne Art "Borbarad" ist und daher sobald sie körperlich ist und sich ihrer Göttlichkeit nicht bewusst auch nicht pluripräsent. Sprich, offenbar haben die gesamten Mada-Mysterien keinen gemeinsamen Ursprung.
Das gute an der Sache ist, das eine kleine Schamanin noch recht leicht zu töten ist. Damit bringt man dann die ganzen Ungereimtheiten schnell wieder auf Kurs. :censored:

@ Swit

Im zeitlichen Rahmen hilft es dir schon, denn Mada ist ja zur Zeit der G7 schon geboren und kann damit definitiv keine Wunder wirken. Eingreifen kann Madaya, die Lichtelfe.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 30.03.2010 12:39

Naja Madaja könnte ja trotzdem erträumte Realität von Mada sein. Zeit dürfte für Lichtelfen eh ein schwieriges Konzept sein...
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Clandestinus
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2531
Registriert: 28.09.2009 20:31
Wohnort: Trier

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Clandestinus » 30.03.2010 18:25

Bin mir nicht sicher, ob es was damit zu tun hat (oder überhaupt irgendwie kanonisch ist), aber mir kommt ein etwas älterer Roman, ich glaube von Barbara Büchner, in den Sinn...

Da gab es komische madaverehrende Chimärenviecher?
Ich glaube es war 'Blutopfer'.

Vielleicht kann mir jemand sagen, ob das irgendwas mit einander zu tun hat, danke ^^

Gruß,
C.

Benutzer/innen-Avatar
Swit
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3344
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Swit » 30.03.2010 18:59

Also gut dann fällt Mada quasi offiziel als Gottheit weg.

Nehmen wir mal rein hypothetisch an "Mada währe als Gottheit existent." Welche Tribute könnte man ihr , zuweisen welche Funktionen, Wunder, Mirakel usw. usf. Eine Albino Dame kann ich mir als ihre Gestalt ganz gut vorstellen klingt auch ganz gut.

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 30.03.2010 19:16

Im Bereich Liturgien kann man sich am besten orientieren an Hesinde, Phex, Tsa, Boron und Tairach.

Auch was Wunder angeht, dürfte sich ihre Domäne dort befinden: Magie, Mondlicht, Träume, Prophezeiung, Neuordnung, Befreiung

Als ihr zugeordnete Materie und Wesen: Silber, Mondsilber, Necker, Astralgeister, Limbuswanderer

Von der Persönlichkeit wohl wie Rohals kleine Schwester, ein junges Mädchen, idealistisch, aufopferungsvoll, intelligent, aber nicht weise

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 30.03.2010 19:28

Von der Zwölfgöttlichen Sicht steht sie auf einer Stufe mit Borbarad, eine Erzfrevlerin sondergleichen, die für ihre Untaten entrückt und verbannt wurde. Ihrem Wirken ist es zuzuschreiben das a) die Schöpfung maßgeblich in ihrer Ordnung gestört wurde und b) die Dämonen auch außerhalb der großen Bresche Wege in die Schöpfung hinein finden.

Wunderliche Taten von ihr werden vermutlich am ehesten mit Traum, Verständigung und Magie zu tun haben, wobei gerade letztere ja eigentlich von ihr befreit, aber nicht beherrscht wird. Bei der Lichtelfe Madaya kommen natürlich die enormen weiteren Kräfte hinzu die eine Lichtelfe eben besitzt. Freizauberei, etc. pp.

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 30.03.2010 19:34

Mada ist Erzfrevlerin im Zwölfgötterglauben :???:


Völlig abwegig, ansonsten gäbe es keine Schwesternschaft der Mada (Hesindekirchlicher Orden) und die Oberste Schwester wäre nicht Magisterin der Magister geworden. Und Weißmagier, die alle den Tanz der Mada lernen? Hesindetempel mit Madaschreinen?

Sie hat die Ordnung der Welt verändert, ohne von den Göttern (allen voran Praios) eine Genehmigung erhalten zu haben. Sie wurde bestraft, gilt aber nicht als gefallen, verbannt oder Frevlerin. Sie ist GEbannt, d.h. im Gefängnis eingesperrt, aber sie hat sich nie etwas dämonisches o.ä. zu Schulden kommen lassen. Genauso wenig ist nicht jeder Kriminelle automatisch ein Frevler.

Edit: Mada hat die Trennung der Sphären aufgehoben, aber hat nichts mit dem Eindringen der Dämonen in die Schöpfung zu tun - das ist dem Namenlosen zuzuschreiben.
Zuletzt geändert von Theaitetos am 30.03.2010 19:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 30.03.2010 19:39

Mal eine andere Frage wenn Mada personifiziert auf Dere wandelt, führt das dann nicht zum Widerspruch mit der zwölfgöttlichen Lehre über ihren Verbleib?
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 30.03.2010 19:43

Ja, den Menschen hat sie, zum Teil, Gutes getan. Was nichts daran ändert das ihre Taten objektiv weit schlimmer waren als die Borbarads. Nur haben in diesem Fall die Götter die Bestrafung übernommen. Im Endeffekt hat Mada gefrevelt, das Mysterium von Kha ignoriert, die Schöpfung massiv geschädigt und das aus ihrer eigenen Überzeugung heraus. Borbarad hat ähnliches getan, nur eben nicht alles aus eigener Kraft sondern mit dämonischer Hilfe.

In beiden Fällen war die Folge diesselbe. Verbannung.

Das die oberste Schwester der Mada, die nebenbei zufällig horasische Thronerbin ist und Mutter des neuen Kaisers, Magisterin der Magister wird, halte ich für einen geschickten Schachzug politischer Natur.

Das die Hesindekirche Mada als Tochter Hesindes verehrt ist eine Sache, das ihre Taten deswegen weniger frevelhaft sein sollen eine andere. Bis vor kurzem war auch der Borbaradianismus nicht strafbar (galt eben als komische Sekte). Aber von ihren Taten her, ja, Mada ist eine Erzfrevlerin.

Das Menschen das toll finden weil sie jetzt zaubern können ist eine andere Sache und das der Hesindekult sich den Magieaspekt gekrallt hat und Mada als Tochter Hesindes, der eigentlichen Göttin der Magie, hinstellt ebenfalls. Das aber jeder Bannstrahler, Geweihte des Praios, etc. gut daran tun würde die Frevlerin zu stellen und wenn möglich auszubrennen (mittels Purgation) halte ich für ebenso nachvollziehbar und wahrscheinlich.

@ Wolf

Doch, das führt zu diversen Widersprüchen, außer man geht davon aus, das Mada pluripräsent ist und überall anwesend und daher jede Facette von ihr wahr ist.

Benutzer/innen-Avatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 30.03.2010 22:24

Wenn ein einfacher Praiosgeweihter an M'Darssla eine Purgation hinkriegt, fress' ich 'nen Besen. :censored:

Sobald die sich ihrer Unsterblichkeit bewusst wird, verteilt die AsP an Praiosgeweihte. Das wird lustig. ;)

Ein bisschen schade, dass Borbarad sie nicht kennen gelernt hat. Wäre ein hübsches Paar gewesen. :censored:

scnr.
Zuletzt geändert von Feyamius am 30.03.2010 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Radames
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Radames » 30.03.2010 23:26

@Sumaro: Ich würde das bei Mada nicht so tragisch sehen, da gibt es im Gegensatz zur offiziellen Sicht der Praioten bei einigen anderen Kirchen (gerade Hesinde und Feqz sind da besonders engagiert) andere Ansichten.

@Swit: Nunja vorher galt sie als gebunden und ohne Macht, das ist nun wohl anders.
Zuletzt geändert von Radames am 30.03.2010 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 31.03.2010 02:34

Borbaradianismus (Verkauf der eigenen Seele/Handel mit dem Glasgötzen) ist schon seit langem strafbar, nur das Nutzen borbaradianischer Zauber war erlaubt (außer BdWP). ;)


Und auch außerhalb der Praioskirche nimmt man Frevel ernst, und daher ist es unwahrscheinlich dass es in diesem Falle in den Kirchen von Hesinde und Phex erlaubt sei Mada anzubeten - was allerdings öffentlich geschieht. Es ist auch nichts davon bekannt, dass die Priesterkaiser Tempel oder Schrein der Mada in Madasee/Punin zerstört hätten, wiewohl sie die drei anderen Statuen am Viergötterdenkmal geschleift haben.

Benutzer/innen-Avatar
Swit
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3344
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Swit » 31.03.2010 08:30

Nun wenn Mada die Magie frei gelassen hat wie steht sie denn dann zu Dämonen.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 6638
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 31.03.2010 10:23

Theaitetos hat geschrieben:Mada ist Erzfrevlerin im Zwölfgötterglauben :???:


Völlig abwegig[...]
Nein, sondern ein Faktum!
Mada hat aufs schlimmste gegen die Götter und die Schöpfung gefrevelt. Sie hat einen Teil der Schöpfung ZERSTÖRT!
Sie hat die Zitadelle der Magie zerschmettert und sie somit dem exklusiven zugriff der Götter entzogen (im 12G-Glauben war der Zugriff vorher den Göttern vorbehalten. Rein praktisch gab es noch eine reihe weiterer sehr mächtiger, aber sterblicher, Wesen die darauf zugriff hatten. Bekannt sind davon die Drachen und die Bashuriden, auch madas Volk genannt. Aber das wissen die Aventurierer nicht, das sind reine OG-Möglichkeiten. Faktum ist es auch nicht).
Das macht sie, im 12G-Gauben, zur größten Frevlerin aller Zeiten.
Dass das nicht jeder soooo eng sieht... Ist allgemein bekannt.
Das findet sich so auch in WdG und vielen anderen Hintergrundwerken.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 31.03.2010 10:51

Die Ganze derische Schöpfung ist nach gleicher Quelle eine Folge eines Aktes der Zerstörung...
Zumindest mir sind keine genaueren Hintergründe bekannt, und die Informationen stammen alle aus einer parteiischen Quelle, also ist es og doch eher fragwürdig was genau passiert ist.

Da es ja offensichtlich keine wirklichen Konsequenzen gab ist eher anzunehmen, dass ein Sündenbock gesucht wurde. Vermutlich steckt aber schon ein wahrer Kern darin.

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das chronologisch passt, aber im Zweifelsfall hat es immer was mit dem Namenlosen zu tun. Vielleicht hat er versucht mittels der konzentrierten Magie irgendwas anzustellen und schlussendlich war dies eine Möglichkeit ihn aufzuhalten, vielleicht nicht die bevorzugte Methode der anderen Götter, aber vielleicht die Sicherste.

Naja gibt sicherlich noch zig andere Möglichkeiten...
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 31.03.2010 11:01

@ Feyamius

Joar, könnte schwer werden, aber dann hilft eben der Scheiterhaufen, denn dann können sich die Zwölfe der Erzfrevlerin und ihrer verderbten Seele annehmen.

Die Gedankengänge Madas und Borbarads könnten ziemlich ähnlich gewesen sein, beide haben ihre Pläne ohne Rücksicht auf die Schöpfung aus beschränkter Perspektive (aus sterblicher Sicht) durchführen wollen. Mada hat es am Ende sogar geschafft.

Im Endeffekt ist es schade um die vielen Möglichkeiten. Wenn irgendwer fragt wer Mada ist hat man nun zwei Möglichkeiten zu antworten. "Der Mond" oder "Ein Albinomädchen das von Achaz im Orkland zur Schamanin erzogen wurde". Im Gegensatz zu Feyamius, sehe ich hier keine "Offenbarung" mit der ein SL arbeiten und sich auf the next big thing vorbereiten kann. Soweit ich weiß bleibt das Schicksal Madas weiterhin verborgen, man hat also zur Zeit nur ein Mysterium weniger das man nutzen und ein göttliche Entität weniger die eingreifen kann. Erstaunlich was so alles in 30 aventurischen Jahren passiert. Borbarad und Rohal kommen zurück, werden endgültig gebannt, die Rückkehr Pyrs kündigt sich an und bevor der alte Drache wieder aufgekreuzt ist, steht schon Mada in den Startlöchern. Halbgott, alter Drache, Göttin, fehlt nur noch das Sumu wiederbelebt wird. :censored:

@ Swit

Wie Mada Dämonen sieht ist schwer zu sagen. Vermutlich so wie jeder Achaz die höheren Mächte betrachtet, mit Angst und unter der Maxime bloß nicht auffallen.
Madaya die Lichtelfe mag sicherlich keine Dämonen.
Und der Mond, joar, ich glaube nun, da er lediglich ein Steinklotz ist und Phexens Wacht vorbei ist, schert der sich weniger um Dämonen, naja, vielleicht ein wenig, denn immerhin wird er immer grün wenn Dämonenhorden auf dem Weg in die dritte Sphäre sind.

Benutzer/innen-Avatar
Torben Bierwirth
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4389
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 31.03.2010 12:23

Geht man davon aus, dass Mada, wie von der Hesindekirche proklamiert, tatsächlich nur ungezogener Alveraniar ist, dann sollte sich zumindest die "Gottheit in der 3. Sphäre?" Problematik stark entschärfen.

Alveraniare auf Dere sind eigentlich fast alltäglich.

Trotzdem schade, dass ein Autor eigensinnigerweise einen gesamten Plotfaden, bzw. in diesem Fall treffender ein Mysterium, mit einem Handtuch für sich belegt hat. Gefühlt gibt es in Aventurien mittlerweile kaum mehr Regionen oder Geheimnisse, derer sich man als Spielleiter annehmen kann, ohne sich vollkommen vom offiziellen Hintergrund verabschieden zu müssen. Meiner Ansicht nach sollten eher die bisherigen offenen Plots spielerfreundlich gelöst werden.

Benutzer/innen-Avatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 31.03.2010 14:04

Also ich glaube kaum, dass der Autor sich in dieser Sache nicht mit anderen Autoren abgesprochen hat. Der hat sicher nicht einfach mal eben Mada wiedergeholt.

Aber naja, ich bin da eben gerade recht zuversichtlich, dass das noch interessant wird. Wenn in ein paar Jahren die Mada-Kampagne käme, ohne heute Orkengold, würde man sich beschweren, dass auf einmal Mada da ist und es kein Prequel gibt. Dann lieber so!


Bye, Feyamius.

Leta
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8091
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Leta » 31.03.2010 14:13

Feyamius hat geschrieben:dass auf einmal Mada da ist und es kein Prequel gibt.
Es gibt sogar noch mehr Vorlauf. WdZ Seite 411 rechts oben die Legende von Maday'Kha.
Diese "Legende der Magie" ist im Gegensatz zum MWW nicht als zur freien Verfügung mehr markiert (*).

Gruß
Leta

Benutzer/innen-Avatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 31.03.2010 14:21

Klar, kennt man. Aber ein Mysterium ist kein Vorlauf, zumindest nicht nach meinem Verständnis. Botenszenario, Abenteuer, Anthologieszenario... sowas halt. Vielleicht auch noch ein Botenartikel bzw. Artikelserie. Ein Mysterium ist aber nicht wirklich ein Vorlauf, eher ein Platz, wo die Notiz steht, dass man dazu vielleicht mal was machen könnte. ;)

Leta
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8091
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Leta » 31.03.2010 14:25

Ups gerade festgestellt das in MWW die "vermutlich verwendeten" Mysterien und in WdZ die "vermutlich nicht verwendeten" Mysterien markiert sind...

/Edit andersrum total verwirrte Leta :???: :???:
Zuletzt geändert von Leta am 31.03.2010 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 31.03.2010 14:31

Naja, Mada sitzt als Albino-Achaz-Menschen-Schamanin im Orkland und wartet auf ihr Schicksal. Ich weiß nicht was man aus dieser Info machen soll außer sich das Kapital "Wie exotisch darfs denn sein" aus dem Wege der Helden zu reißen und mit einem irren Kichern auf einem Altar aus Madablüten zu verbrennen. :censored:

Irgendeine Art von Vorlauf, von Hinweis, was das Mädel da tut und warum gibt es nicht. Nur das sie eben Albino ist und eine Achaz-Schamanin. Wobei, haben Achaz nicht Angst vor Göttern? Dann hat die Kleine wohl jetzt massiv Furcht vor sich selbst, so als erwachende Göttin. Bloß nicht zuviel Aufmerksamkeit auf sich selbst lenken. Die gute Mada bekommt so sicherlich Komplexe.

@ Leta

Also war Madayaka mal zum eigenen Gebrauch freigegeben und dann plötzlich wieder gesperrt? Ja, solche Organisation wünscht man sich. Btw. sagt die Legende nicht das die Tradition die Mada ausbilden wird (oder die Tochter von Mada) die herrschende sein wird? Dann werden die Achazschamanen wohl bald die neuen Gildenmagier :censored:

Leta
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8091
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Re: Mada [MI zu Orkengold]

Ungelesener Beitrag von Leta » 31.03.2010 14:41

Sumaro hat geschrieben:@ Leta
Also war Madayaka mal zum eigenen Gebrauch freigegeben und dann plötzlich wieder gesperrt? Ja, solche Organisation wünscht man sich. Btw. sagt die Legende nicht das die Tradition die Mada ausbilden wird (oder die Tochter von Mada) die herrschende sein wird? Dann werden die Achazschamanen wohl bald die neuen Gildenmagier :censored:
Nein es ist schon immer (DSA4) als "wird von der Redaktion voraussichtlich noch aufgegriffen". Es hatte mich nur verwirrt das einmal ein (*) dran ist und einem nicht.
Sumaro hat geschrieben:Naja, Mada sitzt als Albino-Achaz-Menschen-Schamanin im Orkland und wartet auf ihr Schicksal. Ich weiß nicht was man aus dieser Info machen soll außer sich das Kapital "Wie exotisch darfs denn sein" aus dem Wege der Helden zu reißen und mit einem irren Kichern auf einem Altar aus Madablüten zu verbrennen. :censored:
Das hättest du auch bei Khadan Varsinian Firdayon dem Sohn Shafirs oder Tziktzal (Achaz Hexe) machen sollen...

Gruß
LEta

Antworten