DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Benutzeravatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 437
Registriert: 13.01.2012 13:44

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 25.05.2019 10:45


WdG 250
"Es ist möglich, die Dauer um eine Stufe zu senken (natürlich
kann kein Ritual kürzer als ein Stoßgebet sein. Wenn auf ein
Stoßgebet verkürzt wurde,..."
RAW kann man ein Stoßgebet einfach nicht mehr verkürzen.

Benutzeravatar
Freibierbauch
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 357
Registriert: 25.04.2015 21:13

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Freibierbauch » 25.05.2019 12:17

Ich habe es auch im Kopf, dass Stoßgebet nicht weiter gesenkt werden darf. Nachdem die Ritualdauer von Stoßgebeten aber oft noch sehr lange ist, kann man bei uns auch Stoßgebete nochmal halbieren. Und weil viele Liturgien eh eine viel zu lange RD für unseren Geschmack haben, kostet die Aufstufung zur Verkürzung bei uns keine zusätzlichen KaP, sondern sind einfach nur um +4 schwerer zu wirken.

Benutzeravatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 995
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 25.05.2019 12:33


Die Regelstelle kannte ich noch nicht.
Und wie handhabt ihr es wenn ein gebet zu einem Stoßgebet gemodded wird?
Meisterwillkür?

Benutzeravatar
Freibierbauch
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 357
Registriert: 25.04.2015 21:13

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Freibierbauch » 25.05.2019 15:28

WdG 250: "Wenn auf ein Stoßgebet verkürzt wurde, entscheidet der Meister wie lange es exakt dauert, meist jedoch 20 Aktionen."

Edit: Ich glaube, dass bei Schamanenritualen bei Verkürzen auf Stoßgebet (bzw das Ritualpendant) standardmäßig auf 11 Aktionen verkürzt wird, was ich wesentlich angenehmer finde.

Coarr
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 81
Registriert: 18.03.2014 08:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Coarr » 03.06.2019 11:08

Praios zum Gruß

kann sein das ich mich arg irre, aber ist der Blendstrahl aus Alveran nicht etwas zu stark für eine Grad 1 Lithurgie?

1x Aufgestuft von P auf PP ( 10 Ziele )
1x Aufgestuft von KR auf SR
Reichweite: Sicht
Wirkungsdauer: 2 Aktionen
Also Grad 3 Lithurgie ( 15 KAP ) in 2 Aktionen gewirkt mit folgendem effekt ( nehme einen LKW Wert von 15 an mit geschaffter Probe ( Grad III +4 )

erschwernis auf ALLE Talente von 16
erschwernis auf ALLE Zauber von 16
erschwernis auf AT und PA jeweils 8
über einen Zeitraum von 16 Spielrunden ( 80 Minuten )

Wie kann ich meine NSC's vor so etwas schützen?

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 10535
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 03.06.2019 11:27

Furchtbare Farbe! Wer soll das lesen?

Das, was die Sache so stark macht ist Deine LKW 15 Annahme. Das ist dann schon ein Hochgeweihter. LKP* trotz zweier Aufstufungen auf 15 ist schon ein ziemlicher Hammer.

Karma ist normalerweise viel knapper als ASP, daher darf es dann auch mal rocken. Normalsterbliche NSC wären damit ziemlich hilflos. Aber das ist okay.

Dämonen und Paktier können Resistenz gegen geweihten Schaden haben.

Dann ist die Einschränkung "Sicht" durchaus ein mögliches Problem. Wenn der Gegner "Dunkelheit" gewirkt hat, unsichtbar oder auch nur gut genug versteckt ist, der Geweihte anderweitig geblendet oder getäuscht wurde, dann kann er sein Ziel nicht auswählen.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Cillb
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 27
Registriert: 16.09.2015 12:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Cillb » 03.06.2019 12:02

Ich würde denken, der limitierende Faktor hier ist die Regeneration der Karmaenergie, die jedes Mal schwerer wird, je kürzer die letzte Regenerationsphase her ist, und die "Menge" der Karmaenergie generell. Ein frisch erstellter PRA Geweihter hat 24 KaP, das reicht für einen Blendstrahl und dann muss erstmal regeneriert werden.

Wenn Dein Spieler jeden Tag regenerieren will, muss er jedes Mal eine Mirakelprobe mindestens +12 ablegen. Dazu kommen dann noch alle anderen möglichen Modifikationen der Mirakelprobe, die hier ebenso gelten. (Siehe WdG S. 321) Das bedeutet, selbst wenn ihm die Probe immer 100% gelingt (mit dem angenommenen LkW 15), gibt‘s nach 4 Stunden Meditation (dafür muss der Geweihte auch erstmal jeden Tag Zeit finden neben schlafen, essen und herum-abenteuern) 3 KaP zurück. Er braucht also fünf Tage, um die KaP für einen Blendstrahl zu regenerieren.

Für den frischen Geweihten ist es also eher unwahrscheinlich, dass er jeden Kampf mit einem aufgestuften Blendstrahl beendet, weil ihm vorher einfach der Saft ausgeht.

Steffpasian
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 31
Registriert: 17.02.2012 07:10
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Steffpasian » 11.06.2019 16:17

Hallo zusammen,

gehe ich recht in der Erkenntnis, dass es entweder nicht vorgesehen ist oder vergessen wurde zu regeln, wie ein Wahrer Name bei einem karmalen Exorzismus weiterhilft?

Viele Grüße
Steffpasian

Benutzeravatar
myrkur
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1671
Registriert: 23.12.2009 20:07
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von myrkur » 07.08.2019 16:03


color=cornflowerblue
Ich bin frisch dabei mich mit dem Themenkomplex Beschwörung, Dämonen und Paktiererei nach DSA 4.1 einzulesen.
Ich habe aus Forumsbeiträgen den Eindruck gewonnen, dass es Paktierern irgendwie allgemein möglich wäre Dämonen zu rufen.

Nach meiner Lektüre von WdZ habe ich den Eindruck, dass man da beim Schreiben hauptsächlich Dämonenbeschwörer als Zielgruppe für einen Pakt im Hinterkopf hatte, also Zauberkundige, die auch vorher bereits Beschwörungen durchführen konnten.

Wenn jetzt aber Alrik-Normalbauer beschließt einen Pakt einzugehen, dann gewinnt er doch nur jene Fähigkeiten durch seinen Pakt die er auch durch Pakt-GP erworben hat.
Das heißt, wenn er nicht Borbaradianismus als Paktgeschenk wählt und die passenden Invokationszauber dazunimmt, oder direkt dämonische Hilfe als Gabe beansprucht um einen dienstbaren Dämon erscheinen zu lassen, dann ist er genausowenig im Stande Dämonen zu rufen, wie vor dem Pakt.

Kurze Frage: Ist das richtig so, oder habe ich ein entscheidendes Detail übersehen?

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 7351
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 07.08.2019 16:23

myrkur hat geschrieben:
07.08.2019 16:03
Das heißt, wenn er nicht Borbaradianismus als Paktgeschenk wählt und die passenden Invokationszauber dazunimmt, oder direkt dämonische Hilfe als Gabe beansprucht um einen dienstbaren Dämon erscheinen zu lassen, dann ist er genausowenig im Stande Dämonen zu rufen, wie vor dem Pakt.

Kurze Frage: Ist das richtig so, oder habe ich ein entscheidendes Detail übersehen?

Das ist völlig Korrekt.
Um Dämonen zu Beschwören, muss man Magiekundiger sein (oder NL-Geweihter).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 10535
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 07.08.2019 17:03


Hinzu kommt, um bei DSA 4.1. Dämonen einigermassen zuverlässig zu beschwören, muss man den Zauber deutlich über 10 haben und dazu auch den Wahren Namen in guter Qualitätsstufe kennen. Wenn also ein Dämon beschworen wurde und hat höchstwahrscheinlich das gemacht, was er sollte... dann muss der Beschwörer auch was drauf haben. Fehler bei der Beschwörung enden nämlich schnell in einer Ketchupkatastrophe.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Torian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 44
Registriert: 06.07.2004 18:21
Wohnort: Kölle am Ring
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Torian » 22.08.2019 10:30

color=#008000

Zum Thema "Schleichender Verfall": wann sammelt die spielende Person das an? Jedes mal, wenn sie eine dunkle Gabe benutzt?

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 2689
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 15.09.2019 13:04

WdZ S. 390 hat geschrieben:Regeltechnisch bedeutet dies, dass der Beschwörer – und auch Mit-Zelebranten bei Beschwörung - sogenannte Verfallspunkte ansammelt, wann immer er durch Fehlschläge bei der Invokation (in seltenen Fällen auch bei Gelingen der Beschwörung) in engen körperlichen oder geistigen Kontakt mit der Essenz des siebtsphärigen Chaos kommt. Opfer von Beschwörungen oder Dämonenattacken können ebenfalls Verfallspunkte erhalten (z.B. als Nachwirkung eines Folgeschaden: Mutation). Jedoch ist dies eher selten. Bei lang andauernden Besessenheit oder bei längerem Aufenthalt in dämonisch verseuchtem Gebiet können jedoch auch gesunde Nicht-Beschwörer Schaden durch Verfall erleiden. Hinweise hierzu finden Sie in den Abschnitten Misslungene Beschwörungen (Seite 191), Misslungene Beherrschung (Seite 191f.), bei einzelnen Dämonen im Pandämonium (ab Seite 205ff.) sowie im Kapitel Im Bund mit den Niederhöllen (ab 236).

WdZ 241 hat geschrieben:Ein exzessiver Gebrauch Schwarzer Gaben führt zumindest zu einem Ansteigen der schlechten Eigenschaften und zu häufigeren Erscheinungen des Paktherren und manchmal wird dieser gar einen weiteren Schritt in die Verdammnis verlangen. Gerade an dieser Stelle können Sie die Regeln zum Schleichenden Verfall (Seite 390) nutzen. Dieser könnte zum Beispiel steigen, wenn binnen W6 SR bzw. 3W6 SR wiederholt eine Schwarze Gabe angewandt wird.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 2689
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 16.09.2019 20:31

color=#400080
Muss ich die Stufen III, IV und V der Liturgie OBJEKTWEIHE seperat kaufen? In WdG steht es nicht, die Heldensoftware verlangt es aber.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 424
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 17.09.2019 00:45

Du kaufst nur die „Upgrades“ auf die höheren Stufen zu je 50 AP.
Amaryllion bei Wiki Aventurica
Aurentian bei orkenspalter.de

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 408
Registriert: 01.08.2014 11:16

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von B.O.B. » 17.09.2019 14:10

Die Antwort ist etwas komplexer, weil da mal wieder recht chaotisch gearbeitet wurde...

WdG (S. 246f) sagt, daß Varianten "unter Umständen" seperat erlernt werden müssen (für Graddifferenz x 50 AP) und nennt als Beispiel den Bootssegen/Schiffssegen. Selbiger Bootssegen (S. 263) erwähnt dann auch ausdrücklich, daß die Grad IV Variante seperat erlernt werden muß.

Man konnte zu diesem Zeitpunkt also davon ausgehen, daß Varianten gratis sind, wenn nicht speziell Gegenteiliges erwähnt wird...


Dann kam das Errata für die (2009 gedruckte) 2. Auflage von Wege der Götter (wenn die Angabe an meiner Datei stimmt, sollte das ca. Anfang 2012 gewesen sein) und ändert den Text zu: "Alle Varianten von Liturgien, bei denen nicht explizit steht, dass sie nicht extra gelernt werden müssen, müssen mit AP gekauft werden."

Tatsächlich ändert das selbe Erratadokument aber nur exakt eine einzige Liturgie entsprechend (die einschränkende Variante des Schutzsegens für Swafnirgeweihte entfällt; Varianten müssen nciht einzeln erlernt werden) also waren nun plötzlich alle Varianten getrennt zu erlernen.


Und dann erschien das Liber Liturgium (1. Ausgabe 2013) und ruderte wieder zurück. Diesmal statt "unter Umständen" mit der ausdrücklichen Formulierung "Sind hier Varianten gelistet, kann der Geweihte diese einsetzen, so er die Vorraussetzungen dafür erfüllt. Muss die Variante zuvor separat erlernt weren, ist dies angemerkt.". Auch durch die 2. Ausgabe (2015) und spätere Errata ändert sich daran nichts mehr...


Also must du dir (oder deiner Spielrunde) selber beantworten nach welchen Regeln ihr spielt. Gelten die Grundregelbücher (in der aktuellsten Variante inklusive Errata) oder grundsätzlich das aktuellste Buch/Errata zu einem Thema?

(PS: Letztere Variante klingt im ersten Moment grundsätzlich am sinnvollsten, hat aber ihre eigenen Tücken... beispielsweise wenn die aktuellste Ausgabe des Aventurischen Arsenals neuer ist als Wege des Schwerts und sich explizit auf dieses bezieht, während gleichzeitig noch alte DSA 4.0 Regeln enthalten sind, die mit den Wege-Bänden eigentlich obsolet sein sollten. Wer freut sich nicht nicht über ein wenig Chaos :ijw: )

Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 424
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 17.09.2019 14:20

Es war ja nach der Helden-Software gefragt worden. Diese arbeitet explizit mit den Errata, ausdrücklich aber nicht mit den Lernregeln des Liber Liturgium.
Amaryllion bei Wiki Aventurica
Aurentian bei orkenspalter.de

Benutzeravatar
Djayan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 270
Registriert: 22.08.2013 19:51
Wohnort: MR

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Djayan » 21.09.2019 09:58

color=#800000

Hi.
Ich habe eine Frage zu Liturgien, deren Wirkung nicht von den LkP* abhängt und deren Aufstufung; in diesem Falle der Glückssegen.

Wenn ein*e Geweihte*r den Glückssegen (Grad I) spricht, ist die Wirkung, dass man für eine Probe den Vorteil Glück nutzen kann. Angenommen, der/die Geweihte segnet nun die ganze Gruppe (P > PP; Grad II) und verlängert die Wirkungsdauer (LkP* SR > LkP* Stunden; Grad III): die Wirkung müsste RAW ja gleich bleiben und jede*r Nutznießer*in weiterhin für eine Probe den Vorteil Glück nutzen können. Oder wäre es legitim, pro aufgestuftem Grad einen zusätzlichen Glückswurf zu gestatten?

Vielen Dank im Voraus für eure Meinungen (oder gar von mir übersehene Regelstellen)!
:)
Djayan ben Jikhbar ben Melahath ben Chadim ben Ismeth von Schwanheim zu Freymoor

Geweihter des Nasenlosen

Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 424
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 21.09.2019 10:12


Regelstellen: gibts keine
Hausregel: ja
m.E. legitim: ja
Amaryllion bei Wiki Aventurica
Aurentian bei orkenspalter.de

Charonya
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2019 19:26

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Charonya » 22.10.2019 19:59

Nandus zum Gruße,
als Spieler und auch als Meister habe ich nur von den Gefäßen Rohals gehört, doch niemals eines behandelt. Nun ist meine Frage ob bekannt ist wo die Gefäße liegen und welche Dämonen dort gebannt sind und ob es die Möglichkeit gibt selbst eines zu "befüllen". (natürlich nur als Meister)

Gruß Charonya

Leta
Posts in diesem Topic: 71
Beiträge: 9066
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Leta » 22.10.2019 20:19

Im kFkA immer Farben verwenden. Ich nehm mal #FF00BF
Im Abenteuer "Das Geheimnis des Schwarzen Keilers" aus der Anthologie "Rückkehr zum Schwarzen Keiler".

Ich empfehle auch den Artikel Rohals Gefäße. Dort findest du weitere Quellen und damit verbunden Orte und auch Dämonen.

Charonya
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2019 19:26

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Charonya » 25.10.2019 11:09

Guten Tag nochmal.
Die Anzahl der Dämonen ist groß. Darum hier meine Frage. Kennt jemand von euch Dämonen die Illusionen verwenden? Wenn ja welche sind es?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 33600
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 25.10.2019 23:58


Benutzeravatar
Reto Eichenblatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 112
Registriert: 25.06.2017 17:02

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Reto Eichenblatt » 13.11.2019 03:01


color=#FF0000

Wirkt die Liturgie „Fünfte Lobpreisung des Frühlings“ gegen den Zauber „Last des Alters“?

LL S.153 hat geschrieben:Während des Rituals gehen die Leiden des Gesegneten zurück und er fühlt sich wie ein gesunder Mensch des entsprechenden Alters.

Im Praiostempel predigt der predigende Praiosprediger eine Praiospredigt am ersten Praiostag im Praios.

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 10535
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 13.11.2019 08:03


Der Lore kann man entnehmen, dass für "echt mehr Lebensjahre" der Reversalis "Last des Alters" ungeeignet zu sein scheint, die Effekte also nur körperlich sind, auch wenn der Beschreibungstext beim Zauber unter "Reversalis" von verjüngen redet. (Denn da wird immer der Immortalis bemüht)
Von daher würde ich sagen: Ja. Da die Effekte des Zaubers dann nur "Leiden" sind, und der Grundsatz "Karma schlägt Zauber" gilt.
Das ist allerdings nur eine Interpretation. Wenn man hingegen beim LdA echte Lebensjahre ansetzt, dann wäre der Reversalis LdA die Lebensversicherung, und jeder Borbaradianer, der ihn gelernt hätte, würde fortan ewig Jung und bald stinkreich sein...
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Reto Eichenblatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 112
Registriert: 25.06.2017 17:02

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Reto Eichenblatt » 17.11.2019 22:59

Folgefrage:

Wo findet man (im Norden/Bornland) einen Perainegeweihten, der die Liturgie kann? Und was würde ihn dazu bewegen, einen permanenten Karmapunkt zu opfern?
Im Praiostempel predigt der predigende Praiosprediger eine Praiospredigt am ersten Praiostag im Praios.

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 10535
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 17.11.2019 23:28

Gnaz platt ausgedrückt: Dort, wo der SL ihn oder sie hinsetzt. Das liegt ganz in seinem Ermessen. Das kann sogar eine schon etwas gesetztere Landgeweihte sein.
Einen permanenten Karmapunkt muss man als Held natürlich erst einmal wert sein. Die Geweihte muss zu der Überzeugung gelangen, dass die Gütige noch etwas mit Deinem Helden vorhat, etwas so wichtiges, dass er das Opfer wert ist. Grob gesagt: Der Held muss ihr sympathisch sein und sich das Problem bei einer wahrhaft 12G-gefälligen Queste zugezogen haben. Kanonisch ist das nicht einfach, aber der SL muss eben entscheiden.

Was natürlich auch möglich ist, wäre ein kooperationsbereiter Zauberer aus den Schwarzen Landen, der den Reversalis LdA auf den Helden spricht. Der wird eine deutlich propfanere Gegenleistung haben wollen, und das würde keine pAsp kosten. Solche Leute mag es auch geben. Selbst, wenn der Zauber keine Lebensjahre schenkt, wer wäre nicht gerne mit fünfzig noch so knackig wie mit 25? Das muss noch nicht einmal ein Schurke sein.

edit: Es ist ja jetzt nicht so, dass es den Meister irgendwas kostet, einen passenden NSC zu platzieren.
Zuletzt geändert von Jadoran am 18.11.2019 00:12, insgesamt 1-mal geändert.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Reto Eichenblatt
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 112
Registriert: 25.06.2017 17:02

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Reto Eichenblatt » 17.11.2019 23:37

Nun, durch
7G SpoilerShow
Liscoms Zeitmanipulation
ist mein Charakter 45 Jahre alt. Er nimmt grade einen Ingame-Auszeit und macht im Bornland die Spätweihe zum Ifirn-Geweihten. Ich weiß nur nicht, ob ich da zu viel vom Meister verlangen würde (bzw. Zu dreist bin) :/
Im Praiostempel predigt der predigende Praiosprediger eine Praiospredigt am ersten Praiostag im Praios.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 2034
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 20.11.2019 02:55

Reto Eichenblatt hat geschrieben:
13.11.2019 03:01

color=#FF0000

Wirkt die Liturgie „Fünfte Lobpreisung des Frühlings“ gegen den Zauber „Last des Alters“?

LL S.153 hat geschrieben:Während des Rituals gehen die Leiden des Gesegneten zurück und er fühlt sich wie ein gesunder Mensch des entsprechenden Alters.


Ich würde sagen nein, die Liturgie wirkt ganz klar nicht gegen diesen Zauber.
Last des Alters wirkt "schlagartig". Der Verzauberte altert um soundsoviele Jahre.
Die Liturgie macht keine Alterung rückgängig, sondern sie versetzt einen Menschen in einen Zustand, dass er für sein Alter sehr rüstig ist.
Daher würde ich sagen, dass der Verzauberte das Alter behält, das der Zauber Last des Alters ihm angezaubert hat, aber mit der Liurgie eben für sein (damit erreichtes) Alter ungewöhnlich fit und rüstig ist.

Benutzeravatar
Thorix
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 636
Registriert: 17.01.2014 16:18
Wohnort: Erlangen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Thorix » 21.11.2019 16:04

color=#0000FF

[Edit] es geht um die Liturgie Goldene Rüstung ;) [/edit]

Gelten die Erschwernisse von Nah-/Fernkampfattacken auch gegen Dämonen oder nur gegen natürliche Wesen?

Kam bei uns auf, da ich überlegt hab mit meinem Banni im Finale der Quanionsqueste (bitte keine Spoiler) das Teil auf Grad V aufgestuft auf PP und mit längerer Wirkungsdauer auf die Gruppe zu wirken. Im Optimalfall dann sowas wie +20-25 Erschwernis auf alles für die Gegner.

Jetzt hat der SL Bedenken angemeldet: Dämonen sähen nicht (normal) und daher störe sie das leuchten der Liturgie nicht. Also wäre der Effekt gegen Paktierer etc gegeben, aber nicht gegen Dämonen. Wäre vllt auch bissl lächerlich, wenn man die Dämonen so einfach derart nerfen könnte.

Hat mich hart überrascht, wir hatten uns überlegt dieses Licht je nach übrigen LkP* in Nahkampfreichweite noch stärker verletzlich wirken zu lassen als normalerweise, als kleinen Ausgleich.. aber ganz losgelassen hat mich das noch nicht.
Wie regelt ihr das?

Dass die MU-probe gegen Dämonen wegfällt ist btw klar, die Angriffserschwernis hatte ich mir allerdings schon als sehr nett ausgemalt vorneweg :wink:
Zuletzt geändert von Thorix am 24.11.2019 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten