DSA4 Fragen zu Aves-Geweihten

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
HaneMeka
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2016 12:33

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von HaneMeka » 02.08.2019 20:39

Hallo,

Ich denke schon seit einiger Zeit über einen Aves-Geweihten nach, mir sind aber noch ein paar Sachen nicht so ganz klar. Ein Punkt, an dem ich gerade "knabbere", ist er Wanderstab, den viele Aves-Geweihte haben. Das Aves-Vademecuum macht da Andeutungen bezüglich des Avesstabes und seiner Macht bei entsprechende Ritualen (Seite 78f). Allerdings ist dieses Buch ja DSA 5, und ich kann es mit meinen DSA 4 Büchern (WDH, WDS, WDG) nicht so ganz in Einklang bringen.

Ist es nur ein ganz profaner, geschmückter Stab mit mehr symbolischer Bedeutung - würde also im Ernstfall für die Liturgien / Rituale auch ein Ast vom Wegesrand ausreichen?

Oder zählt er als geweihte Waffe (z. B. gegen Dämonen) und ist ähnlich wie bei Magiern unzerstörbar?

Gibt es genauere Quellen, ist er z. B. in "Ringe, Stäbe, Dschinnenlampen" genauer erklärt?

Benutzer/innen-Avatar
Battlegonzo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 598
Registriert: 04.11.2006 02:02

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Battlegonzo » 03.08.2019 08:23

Aves zum Gruße,

auf den ersten Blick ist in den DSA4 Büchern nichts dergleichen zu finden (SRD, Götterbox, WdG), im SRD werden nur die Möglichkeiten für Magierstäbe erläutert.

Was allerdings möglich ist, wäre den Stab einer Objektweihe zu unterziehen (Grad V wäre permanent wenn ich mich recht erinnere), damit wäre der Stab permanent geweiht und unzerstörbar.

Das könnte man auch im Rahmen eines besonderen Besitzes erzeugen.

Möge der fröhliche Wanderer stets deine Wege geleiten xD

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1503
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 03.08.2019 09:23

Battlegonzo hat geschrieben:
03.08.2019 08:23
unzerstörbar
Das kommt ganz drauf an, mit welchem Errata man spielt.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

HaneMeka
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2016 12:33

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von HaneMeka » 03.08.2019 13:45

:visierzuw:
Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
03.08.2019 09:23
Battlegonzo hat geschrieben:
03.08.2019 08:23
unzerstörbar
Das kommt ganz drauf an, mit welchem Errata man spielt.
Stimmt leider, in der ersten Auflage steht unzerstörbar durch profane Gewalt, in der dritten Auflage (PDF) fehlt der Satz.

Wurde vermutlich zu oft von Powergamern mißbraucht, um die Bruchfaktoren zu umgehen...

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1503
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 03.08.2019 14:11

Ich denke nicht, dass das mit Powergamern zu tun hat :censored:

Tatsächlich wurde die Unzerstörbarkeit mit dem LL entfernt. Dann kamen allerdings die Wege-Bände im Schuber heraus, dafür wurden WdG und LL erratiert - in ersterem wurde die Unzerstörbarkeit entfernt, im LL dafür eingeführt. Später wurde klargestellt, dass es keine Unzerstörbarkeit mehr gibt.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2718
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 03.08.2019 14:14

In DSA5 wurden analog zu den magischen Traditionsartefakten auch für Geweihte sogenannte Zeremonialgegenstände eingeführt. Siehe hier!
Der Avesstab ist einer davon. In DSA4 gab es derartiges noch nicht.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

HaneMeka
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2016 12:33

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von HaneMeka » 06.08.2019 18:31

Vielen Dank, die Antworten waren sehr hilfreich!

Folgende weitere Fragen sind mir noch gekommen:

- In WDG heißt es bei zur Karmalqueste, dass diese im Tempel durchzuführen ist, um sich ganz auf seinen Gott konzentrieren zu können. Wäre das speziell bei Aves aber nicht ein Widerspruch zum Grundkonzept der Geweihten? Wäre hier die Karmalqueste nicht eher auf einer Wanderung (vielleicht in möglichst einsamer Wildnis ohne Störung) besser durchzuführen? (Außerdem geht man ja im Tempel jederzeit das Risiko ein, dass der bisherige Vorsteher die Gelegenheit ergreift, einem sein Amt übergibt und "stiften geht", und man dann den Tempel an der Backe hat, bis man sein nächstes Opfer findet... :ijw: )

- Vermutlich wäre "Stubenhocker" bei Aves-Geweihten ein eher unpassender Nachteil, um sich bei der Generierung GP zu erkaufen - im Vergleich z. B. zu Hesinde-Geweihten, wo es eher hervorragend passt, und sich im Laufe des Abenteuerlebens ja auch wunderbar und plausibel abbauen läßt - wie seht ihr das?

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 753
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 06.08.2019 19:05

HaneMeka hat geschrieben:
06.08.2019 18:31
In WDG heißt es bei zur Karmalqueste, dass diese im Tempel durchzuführen ist, um sich ganz auf seinen Gott konzentrieren zu können.
Die Welt Aventurien (also der Kontinent) ist der Tempel des Avesgeweihten. Eine besonders schöne Stelle unter einem speziellen Baum (Baum der Reisenden), eine Wegkreuzung, am Ufer eines Bergsees oder an der Spitze einer hohen Klippe (Wegen der Aussicht) ... das sind die Meditationsplätze, die ein Zugvogel bevorzugt, um dem Reisenden nahe zu sein.

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2674
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Madalena » 06.08.2019 19:16

Nee, Stubenhocker bringe ich echt nicht mit dem Avesgeweihten in Einklang.

Karmalqueste: Wenn da Tempel steht, muss es streng nach Regeln auch ein Tempel sein. Würde da aber für eine Hausregel plädieren. a) weil es vom spirituellen Konzept her Sinn macht, und b) weil Aves-Tempel eher rar gesät sind.

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1503
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 06.08.2019 19:32

In meinem WdG (Zweite Auflage) steht nichts davon, dass die Karmalqueste im Tempel stattfinden muss.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

HaneMeka
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2016 12:33

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von HaneMeka » 06.08.2019 20:06

Hmm, ich finde die Stelle, an die ich mich irgendwie erinnerte, auch nicht mehr. :-(

Aber in die Richtung geht WDG 3. Auflage, Seite 241:
Der Geist des Geweihten ist zwar nicht die ganze Zeit auf Reisen, aber die zwischen den einzelnen Visionen liegenden Meditationen, Fasten- und Schmerzübungen, der Konsum bewusstseinserweiternder Drogen – und die nötigen Ruhepausen – erlauben dem Visionssuchenden keine Reisen, Studien oder gar Abenteuer.
Identisches steht auch in WDS, 3. Aufluage, Seite 173/174.

Ich sehe jetzt bei Aves übrigens auch nicht nicht unbedingt Schmerzübungen als passend an. :-)

In WDG, Seite 244 gelten die Erleichterung für Mirakelproben bezüglich Tempel auch für Karmalquesten.

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 753
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 06.08.2019 20:09

Madalena hat geschrieben:
06.08.2019 19:16
Wenn da Tempel steht, muss es streng nach Regeln auch ein Tempel sein.
Ganz Aventurien ist avesgeweiht :) so munkelt man, weshalb sonst heißt der Kontinent so. Davon abgesehen verbringen nur wenige 12G Geweihte ihre Karmalqueste in einem Tempel: z.B. Hesindegeweihte vielleicht in einer Bibliothek, Perrainegeweihte in einem Obstgarten, Efferdgeweihte am, im oder auf dem Wasser, Rahjageweihte .. naja, das kommt auf den Kult an.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1043
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 06.08.2019 20:42

HaneMeka hat geschrieben:
06.08.2019 20:06
Hmm, ich finde die Stelle, an die ich mich irgendwie erinnerte, auch nicht mehr. :-(

Aber in die Richtung geht WDG 3. Auflage, Seite 241:
Der Geist des Geweihten ist zwar nicht die ganze Zeit auf Reisen, aber die zwischen den einzelnen Visionen liegenden Meditationen, Fasten- und Schmerzübungen, der Konsum bewusstseinserweiternder Drogen – und die nötigen Ruhepausen – erlauben dem Visionssuchenden keine Reisen, Studien oder gar Abenteuer.
Er darf während der Karmalqueste nicht reisen (muss also am selben Ort bleiben und nicht heute hier und morgen da sein). Das bedeutet aber nicht, dass er einen Tempel aufsuchen muss.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 753
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von smarrthrinn » 06.08.2019 21:10

Um es vielleicht etwas präziser auszudrücken. Es ist nicht verboten, die Karmalqueste in einem Tempel zu verbringen. Aber grad in einem Avestempel hat man vielleicht nicht die Ruhe - da soll es ja zugehn, wie in einem Vogelschlag.

Aber gerade wenn man die erste Karmalqueste ein wenig ausspielen will, ist eine Alternative zum Tempel vielleicht eine Überlegung wert.

Denn die Phantasie kennt keine Grenzen, genauso wenig wie Aves, der Gott der Abenteurer.

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2674
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Madalena » 07.08.2019 07:30

smarrthrinn hat geschrieben:
06.08.2019 20:09
Ganz Aventurien ist avesgeweiht so munkelt man, weshalb sonst heißt der Kontinent so.
Eine Weihe ist regeltechnisch anders definiert. Avesgeweihte kriegen ja auch nicht die Liturgieboni für geweihten Boden, egal wo sie stehen und gehen. ;)

Aber das ist ja auch hinfällig, solange der Tempel nicht vorgeschrieben ist. Auch ich habe weder in WdG, noch in WdH oder WdS sowas gefunden. Kurioser ist das mit dem Reisen.

Ich würde es denke ich eher so interpretieren, dass gezieltes Reisen nicht möglich ist. Also "dann kriege ich KaP, und hab nebenbei praktischerweise die Strecke Vinsalt-Havena bewältigt, die ich eh nehmen wollte ist eher nicht". Aber durch die Lande streifen und mal sehen wo man auskommt, fände ich persönlich vollkommen passend.

De facto würde das natürlich oft dennoch darauf hinauslaufen, dass die SL einen dort enden lässt, wo es zufällig gerade für das Abenteuer benötigt wird *Überraschung!*. Wobei Reisen zwischen den Abenteuern nach meiner Erfahrung eh immer sehr locker gehandhabt werden.

HaneMeka
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2016 12:33

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von HaneMeka » 18.09.2019 18:25

Eine Frage stellt sich mir noch, und zwar bezüglich des Einkommens.

Einmal generell bei Geweihten (die z. B. in einem Tempel sind), ob die auch ein persönliches Taschengeld bekommen aus dem, was dem Tempel gespendet wird, oder nur Aufwände (Kleidung, Verpflegung, Logie...) aus den Tempelmittel bestreiten.

Nicht jeder Geweihte zieht wie manche Phexenjüngers des nächtens los, und geht auf Beutezug (und das sollte ja auch bei Phex nicht zur persönlichen Bereicherung aus Habgier dienen).

Und dann speziell bei Aves (der ja auch einen Phex-Anteil hat). Gerade, wenn man unterwegs ist und keinen Tempel hat, aber vielleicht Spenden bekommt oder an einem Schrein einsammelt, um den man sich kümmert.

Darf man bezahlte Aufträge annehmen? Dienstleidungen (sofern Gottgefällig) gegen Bezahlung vornehmen? Ist auch dafür der Tempel-Zehent an die Kirche abzuführen?

Jeordam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2928
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 18.09.2019 20:56

Aber selbstverständlich bekommt der Geweihte sein Gehalt vom Tempel bzw. der Kirche! Woher denn sonst? Und zwar dem Lebensstandard seiner kirchlichen Position entsprechend, siehe SO-Tabelle und Lebensstilregeln, nicht mehr und nicht weniger.
Wer aus seiner Geburts-SO heraus mehr vom Leben erwartet muss halt bei der Familie schnorren gehen. Wer aus niedrigerer Schicht aufsteigt hat Glück gehabt und kann sogar was abgeben.

Zu deiner Spezialfrage: Jein. Zur Finanzierung deiner kirchlichen Pflichten und so lange es diese nicht beeinträchtigt, ja. Wenn danach mehr als dein Lebensstil dabei herauskommt geht das in den Topf für die anderen Geweihten.
Vergleiche mit Klosterbrauereien sind angemessen ;)
Für alle meine Aussagen bezüglich des Kampfsystems von DSA 4 gelten folgende Axiome:
1. Ein professioneller Kämpfer kann die in seiner Ausbildung gelernten Sonderfertigkeiten sinnvoll einsetzen.
2. Die Stochastik von DSA-Würfelergebnissen entspricht der Stochastik gleichverteilter Würfel.

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1648
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 19.09.2019 01:34

HaneMeka hat geschrieben:
18.09.2019 18:25
Einmal generell bei Geweihten (die z. B. in einem Tempel sind), ob die auch ein persönliches Taschengeld bekommen aus dem, was dem Tempel gespendet wird, oder nur Aufwände (Kleidung, Verpflegung, Logie...) aus den Tempelmittel bestreiten.
Wenn sie Vollzeit in einem Tempel arbeiten, muss der Tempel ihnen natürlich zur Verfügung stellen, was sie brauchen. Ob sie ein bisschen Handgeld kriegen, mit dem sie mal ausgehen können, wird von den Lehren der betreffenden Kirche/Organisation abhängen (travianischer Bettelorden eher nicht), der Stellung des Geweihten innerhalb der Hierarchie, und individuellem Verhandlungsgeschick (wer die richtigen Leute kennt ...). Das kann eigentlich nicht für alle Geweihten in ganz Aventurien einheitlich sein.
HaneMeka hat geschrieben:
18.09.2019 18:25
Darf man bezahlte Aufträge annehmen? Dienstleidungen (sofern Gottgefällig) gegen Bezahlung vornehmen? Ist auch dafür der Tempel-Zehent an die Kirche abzuführen?
Der Geweihte IST die Kirche, wieso sollte er einen Zehnt abführen? Andererseits sollte er von dem, was er "an Spenden einwirbt" nur soviel wie zur Erfüllung seiner Pflichten nötig für sich selbst ausgeben und den Rest falls möglich einem Tempel übergeben.
Lustig könnte es werden, wenn es weit und breit keinen Avestempel gibt, und auch keine Nordlandbankfiliale oder sowas. Wird er vielleicht zum Auftraggeber für Jung-Heldengruppen, nur um das Geld loszuwerden und jemanden auf die Reise zu schicken? :)
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

HaneMeka
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2016 12:33

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von HaneMeka » 19.09.2019 20:50

Hi,
chizuranjida hat geschrieben:
19.09.2019 01:34
Lustig könnte es werden, wenn es weit und breit keinen Avestempel gibt, und auch keine Nordlandbankfiliale oder sowas. Wird er vielleicht zum Auftraggeber für Jung-Heldengruppen, nur um das Geld loszuwerden und jemanden auf die Reise zu schicken? :)
Da der Charakter grade frisch generiert wurde, und am Samstag seinen ersten Einsatz haben wird (so die Zwölfe gnädig sind), wird er erst mal noch nicht unbedingt den großkopferten Auftraggeber spielen können... :lol:

Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 155
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 08.10.2019 09:28

Aves-Geweihte können von Gruppen angeworben werden um sie auf dem Weg zu begleiten, da ihre Liturgien, sowie ihr ganzer Lebensstil dafür perfekt geeignet ist als Führer und Wegbereiter einer Reisegruppe zu dienen. Daher würde die Gruppe im Gegenzug für die Verköstigung und andere grundlegende Unkosten des Geweihten aufkommen. Einem Aves-Geweihten kann man für gewöhnlich vertrauen, da die Loyalität zu seinen Reisegefährten der höchste Grundsatz neben Freiheit allgemein ist.

Im Übrigen habe ich die Karmalqueste meines Geweihten so gestaltet, dass er sich am Hafen auf das erst beste Schiff schwang, fragte wohin es geht (alles außer Sklavenhändlerstädte war so ziemlich das Kriterium) und die Fahrt bezahlte mit dem was er eingenommen hatte. Sowohl mein SL, als auch ich fanden das passend, da Aves auch als Erfinder der Schiffe gilt.

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 573
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Skalde » 08.10.2019 11:08

HaneMeka hat geschrieben:
18.09.2019 18:25
Darf man bezahlte Aufträge annehmen? Dienstleidungen (sofern Gottgefällig) gegen Bezahlung vornehmen? Ist auch dafür der Tempel-Zehent an die Kirche abzuführen?
Der Avesgeweihte in unserer "Der Unersättliche"-Gruppe ist außerdem ausgebildeter Kartograf und verdient sich seinen Lebensunterhalt (und die Tilgungsraten für seine Schulden) durch das Anfertigen detaillierter Karten von allen Orten, die er durchwandert. Einen avesgefälligeren Beruf gibt es wohl kaum; und speziell die Karten der schwarzen Lande werden der kaiserlichen Armee wohl einiges wert sein. Natürlich ist er auch dem ein oder anderen Phexensstück nicht abgeneigt, solange dabei niemand körperlich allzusehr leidet.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1648
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 08.10.2019 21:55

Edwin Briar hat geschrieben:
08.10.2019 09:28
(alles außer Sklavenhändlerstädte war so ziemlich das Kriterium)
Wenn man bedenkt, dass einer der Haupttempel der Aveskirche in Fasar steht, eine für mich etwas überraschende Festlegung. :grübeln:
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 155
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Fragen zu Aves-Geweihten

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 09.10.2019 11:39

chizuranjida hat geschrieben:
08.10.2019 21:55
Edwin Briar hat geschrieben:
08.10.2019 09:28
(alles außer Sklavenhändlerstädte war so ziemlich das Kriterium)
Wenn man bedenkt, dass einer der Haupttempel der Aveskirche in Fasar steht, eine für mich etwas überraschende Festlegung. :grübeln:
Als ehemaliger Sklave und bestrebter Befreier der zu unrecht Versklavten (nicht wie gewisse Tsa-Priester, die wirklich alle befreien wollen) ist es dennoch nicht gerade der ideale Ort um den spirituellen Aspekt der Freiheit zu erfahren. Eher der Ort in dem man dann die Karmalpunkte einsetzt um die Gaben des Aves zu nutzen um die Ketten der Versklavten zu sprengen (mit Liturgie von Aves's Mutti).

Antworten