Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 742
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 10.07.2019 12:40

Rasputin hat geschrieben:
10.07.2019 09:10
Das heißt nur so und ist eine "normale" Krankheit, die man bekommt wenn man sich an Dornenbüschen schneidet oder von Tieren (besonders Ratten und Fledermäuse) gebissen wird. Das Mittel dagegen ist Traschbartsirup. 15S pro Portion.
Also nach meinem WdS holt man sich Schlachtfeldfieber (Gilbe) keinesfalls von irgendwelchen Dornen, sondern ausschliesslich von Bissen von Aasfressern oder Kontakt mit deren Kot. Die Ansteckungsgefahr ist dabei 10% oder 5%. Das Gegenmittel ist Joruga und Gulmond, der Traschbart ist nur dafür da, das die Chance auf Folgeerkrankung am Jahresfieber verhindert wird (auch die Gefahr ist nur 5%). Diverse andere fiebersenkende Mittel wirken auch lindernd und verringern die Todeswahrscheinlichkeit drastisch. Und Kräuter, die Fieber senken, gibts an jeder grünen Ecke.
Dein Händler sollte also dringend zu Phex beten, wenn er tatsächlich Gefahr laufen sollte, 4 Kinder an Schlachtfeldfieber zu verlieren. Und man muss auch nicht der weltbeste Heiler sein, um Schlachtfeldfieber zu behandeln, so das es praktisch nicht tödlich sein kann. Es gibt mit der Peraine-Kirche ja glücklicherweise eine weit verbreitete Organisation, die auch Personen heilt, die nicht krankenversichert sind, weil es eben ihre göttinnengegebene Aufgabe ist... genauso wie es eben die Aufgabe von Ronnies ist, dafür zu sorgen, das die vier Kinder vom Händler nicht durch dahergelaufene Räuber oder Orks abgemurkst werden. Das sich der Rondrianer dabei todesmutig auch einer Übermacht entgegenstellt spricht für die Selbstbeherrschung des Rondrianers und nicht dagegen.

Wo ein Kor-Geweihter vielleicht zum Händler sagen würde "Hättest du mal bezahlt, dann würden deine Kinder noch leben, die Orks wären kein Problem gewesen", sagt der Rondrianer eben.. "Beiseite Zivilist, steh mir nicht im Weg, wenn ich mein Blut für die Sicherheit deiner Familie gebe!"

In dem Fall stirbt der Rondrianer und der Koreaner ( ;) ) überlebt, aber ich denke, das der Rondrianer damit seinen Platz in Rondras Hallen sichert... womit zumindest mal der Rondrianer seinen eigenen Tod nicht als sinnlos ansehen würde. Das die Kinder des Händlers dann vielleicht trotzdem sterben ist Pech, aber der Ronnie hat es eben wenigstens versucht ein Held zu sein, während der Koriander von Anfang an sagt "ich bin kein Held, ich kämpf für Geld".

Timonidas
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 450
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 10.07.2019 14:22

Tjorse hat geschrieben:
10.07.2019 12:40
In dem Fall stirbt der Rondrianer und der Koreaner ( ;) ) überlebt, aber ich denke, das der Rondrianer damit seinen Platz in Rondras Hallen sichert... womit zumindest mal der Rondrianer seinen eigenen Tod nicht als sinnlos ansehen würde. Das die Kinder des Händlers dann vielleicht trotzdem sterben ist Pech, aber der Ronnie hat es eben wenigstens versucht ein Held zu sein, während der Koriander von Anfang an sagt "ich bin kein Held, ich kämpf für Geld".
Also ich stimme dir zu dass der Rondrageweihte da auf keinen Fall sinnlos gestorben ist. Nur das ein Korny einem guten/gefährlichem Kampf einfach so aus dem Weg geht denke ich eher nicht. Sicher kommt es da auf den einzelnen Korinthen an und wie sehr er sich welchem Aspekt (Gutes Gold vs Guter Kampf) verschrieben sieht, aber einer tödlichen Herausforderung würde er nicht ohne weiteres aus dem Weg gehen, auch wenn er keine Ehre darin sieht tapfer und selbstlos zu sterben, einen unwahrscheinlichen Kampf zu gewinnen wäre für ihn dafür umso Korgefälliger. Der Geweihte könnte auch eine symbolische Bezahlung für seinen Dienst entgegen nehmen. Aber es gibt sicher auch den Korsake der einfach sagt mach ich nicht, ein Rondrianer dürfte sich dass nicht erlauben. DIe Anhänger Kors sind bei solchen Dingen denke ich vielfältiger als die strikt organisierte Rondra Kirche.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 1344
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 10.07.2019 17:53

Timonidas hat geschrieben:
10.07.2019 10:28
Das einzige dämonische hier ist dein Umgang mit der Deutschen Sprache. Selbst auferlegte Disziplin erfordert Selbstbeherrschung... Wie kannst du behaupte Rondra würde sich dagegen aussprechen wenn sie genau das fordert?
https://www.duden.de/rechtschreibung/Disziplin
das Einhalten von bestimmten Vorschriften, vorgeschriebenen Verhaltensregeln o. Ä.; das Sicheinfügen in die Ordnung einer Gruppe, einer Gemeinschaft
Bei Rondra ist Unbeherrschtheit anscheinend eine Disziplin.
Disziplin im Militär ist das dogmatische einhehlten von Regeln. Wie viel Selbstbeherrschung man dafür braucht hängt von den Regeln ab.
Timonidas hat geschrieben:
10.07.2019 10:28
Schutz der Schwachen ist für die zivilisierte Gesellschaft also nicht hilfreich? Das würde ich gern mal sehen.
Komm nicht wieder da mit an. Wie viel die Schwachen tatsächlich geschützt werden, sieht man ja. Das wurde hier ausgiebig besprochen. Wenn Rondra die schwachen beschützen würde, bräuchte man nicht alle 5 min eine Heldengruppe die genau diese Aufgabe erledigt.

Irgendwie ist die Rondra-Kirche militärisch organisiert und hat sogar eine Liturgie um den Krieg aus zu rufen, durch Rondras bekloppten Vorstellungen ist es aber der inkompetenteste Haufen überhaupt, wenn es darum geht mal wirklich an zu packen.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 22648
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 10.07.2019 18:13

Rasputin hat geschrieben:
10.07.2019 17:53
Irgendwie ist die Rondra-Kirche militärisch organisiert und hat sogar eine Liturgie um den Krieg aus zu rufen, durch Rondras bekloppten Vorstellungen ist es aber der inkompetenteste Haufen überhaupt, wenn es darum geht mal wirklich an zu packen.
Was man mit der Korkirche und Kor gemeinsam hat. Und nun? Die Meisten hier, dürften gemerkt haben, dass du rein gar nichts von Rondra und ihre Kirche im besonderen und Kirchen und Göttern im allgemein hältst, beide Begriffe nach belieben durcheinanderwirftst.

Hast du vielleicht auch was zum Thema beizutragen?

Timonidas
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 450
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 10.07.2019 18:19

Rasputin hat geschrieben:
10.07.2019 17:53
Bei Rondra ist Unbeherrschtheit anscheinend eine Disziplin.
Autsch. Du postest einen Link zu einem Dudeneintrag aber hast das Wort wirklich nicht verstanden. In dem Kontext in dem du Disziplin hier verwendest ergibt das Wort bzw. der Satz von dir keinen Sinn.

Der Kontext in dem wir das Wort betrachten:
Es ist ehrenvoller, unter selbst auferlegter Verantwortung und Disziplin zu scheitern, als maßvoll-beherrscht der Welt ihren Gang zu lassen.
Ok schauen wir uns mal deinen Duden Link an:
Definition 1 a: das Einhalten von bestimmten Vorschriften, vorgeschriebenen Verhaltensregeln o. Ä.; das Sicheinfügen in die Ordnung einer Gruppe, einer Gemeinschaft
Ist das die gemeinte Bedeutung hmmmmm hmm *grübel *grübel *grübel Das Einhalten von VORschriften, VORGESCHRIEBENEN Verhaltensregeln... Das kanns nicht sein. Der im Kontext rot markierte Teil widerspricht dem eindeutig da das Einhalten von Vorschriften und vorgeschrieben Verhaltensregeln nicht selbst auferlegt sein kann, da vorgeschrieben.
Definition 1 b: das Beherrschen des eigenen Willens, der eigenen Gefühle und Neigungen, um etwas zu erreichen
Ob das gemeint ist? Es gibt zumindest keine offensichtliche Widersprüche. Aber diese Form von Disziplin erfordert definitiv Selbstbeherrschung. Es steckt sogar in der Definition selbst: Beherrschen des eigenen Willens, der eigenen Gefühle und Neigungen, oder kurz: Selbstbeherrschung. Aber schauen wir uns die anderen Definitonen mal an.
Definition 2: Wissenschaftszweig; Teilbereich, Unterabteilung einer Wissenschaft
Nope. Das könnte die Definition sein du du verwendet hast bei der Aussage "Unbeherrschtheit sei bei Rondra eine Disziplin", dann würde die Aussage zumindest grammatikalisch Sinn ergeben, inhaltlich aber trotzdem nicht da Unbeherrschtheit keine Unterabteilung einer Wissenschaft sein kann.
Definition 3: Teilbereich, Unterabteilung des Sports; Sportart
Hier gilt das selbe wie bei Definiton 2.

Also in Conclusio kann man zweifelsfrei feststellen das Wort das im Kontxt gemeint war ist eindeutig Disziplin nach Definition 1b. Und dass heisst Selbstbeherrschung ist bei Rondra sogar eine Tugend. denn Selbst auferlegte Disziplin geht laut Duden Hand in Hand mit Selbstbeherrschung.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 1344
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 10.07.2019 18:28

Na'rat hat geschrieben:
10.07.2019 18:13
Rasputin hat geschrieben:
10.07.2019 17:53
Irgendwie ist die Rondra-Kirche militärisch organisiert und hat sogar eine Liturgie um den Krieg aus zu rufen, durch Rondras bekloppten Vorstellungen ist es aber der inkompetenteste Haufen überhaupt, wenn es darum geht mal wirklich an zu packen.
Was man mit der Korkirche und Kor gemeinsam hat. Und nun? Die Meisten hier, dürften gemerkt haben, dass du rein gar nichts von Rondra und ihre Kirche im besonderen und Kirchen und Göttern im allgemein hältst, beide Begriffe nach belieben durcheinanderwirftst.

Hast du vielleicht auch was zum Thema beizutragen?
Die anderen Götter behindern dich aber nicht durchgehend darin ihren Willen zu erfüllen. Kor geht sogar so weit, dass er Ausnahmen macht, wenn es den Sieg bedeutet (Heilung z.B.)

Rondra sagt: "Beschütze die Schwachen. Dabei benutze aber keine Armbrüste, Bögen, Hinterhalte, Überzahl, Formationen, etc."
Das alles sorgt halt dafür, dass diese Kämpfer nicht mit 100% kämpfen können. Rondra ist mMn für jeden Tod verantwortlich, der dadurch auftritt, dass ihre Kämpfer immer "mit einem Arm auf dem Rücken" kämpfen müssen.
Das halte ich für sinnlosen Tod, der direkt durch Rondra kommt.

Wenn ein König seiner Armee sagt: "Bögen dürfen nicht benutzt werden und werft die Langwaffen mal weg, weil Formation kacke ist.", ist dieser König zu 100% für jeden toten Soldaten (und durch Orks versklavten Bürger) verantwortlich.

Rondra ist für jeden toten Soldaten/ Bürger verantwortlich, der nicht durch eine Armbrust gerettet werden konnte. Alle Armeen die Fernkämpfer benutzen, kümmern sich in Wirklichkeit einen Scheißdreck um Rondra.
WdG. S.51 hat geschrieben:Ritterlichkeit: Kämpfe nicht mit unrechten Waffen (wie der Armbrust), nicht von rücklings oder von der Seite, nicht gegen Wehr- und Ahnungslose.
Zuletzt geändert von Rasputin am 10.07.2019 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 22648
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 10.07.2019 18:35

Rasputin hat geschrieben:
10.07.2019 18:28
Die anderen Götter behindern dich aber nicht durchgehend darin ihren Willen zu erfüllen.

Rondra sagt: "Beschütze die Schwachen. Dabei benutze aber keine Armbrüste, Bögen, Hinterhalte, Überzahl, Formationen, etc."
Das alles sorgt halt dafür, dass diese Kämpfer nicht mit 100% kämpfen können. Rondra ist mMn für jeden Tod verantwortlich, der dadurch auftritt, dass ihre Kämpfer immer "mit einem Arm auf dem Rücken" kämpfen müssen.
Das halte ich für sinnlosen Tod, der direkt durch Rondra kommt.

Wenn ein König seiner Armee sagt: "Bögen dürfen nicht benutzt werden und werft die Langwaffen mal weg, weil Formation kacke ist.", ist dieser König zu 100% für jeden toten Soldaten (und durch Orks versklavten Bürger) verantwortlich.
Eine Aussage die auf so vielen Ebenen falsch ist, dass ich mir nicht die Mühe mache darauf einzugehen.

Benutzer/innen-Avatar
bLa9000
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 216
Registriert: 27.10.2014 14:06

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von bLa9000 » 10.07.2019 21:28

Es ist schade, dass hier keine vernünftige Argumentation mehr möglich ist. @Rasputin du hast eine extrem negative Sicht von Rondra und verdrehst hier teilweise Tatsachen nur um damit deine Argumente zu untermauern.


Zum Thema: Ich denke es ist schwierig hier eine allgemein vertretbare Aussage zu finden, da beide Geweihteschaften größtenteils sehr unterschiedliche Aspekte vertreten und dazu noch sehr unterschiedliche Bevölkerungsgruppen ansprechen.

Benutzer/innen-Avatar
Halbblut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 551
Registriert: 26.08.2005 12:35

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Halbblut » 12.07.2019 17:36

Bei geht es Kor meist nur um einem guten Kampf und gutes Gold. Das heißt, wenn Söldner in einer Schlacht um ein belangloses Ödland im Grenzgebiet sterben, ist Kor erstmal gedient. Bei Rondra sind meist Apekte wie Ehre und Schutz Wehrloser dabei. Was das Sterben unter "moralischer" Sicht weniger sinnlos erscheinen lässt.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 1344
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 14.07.2019 01:36

Die Frage ist halt, wie belanglos ist eine Schlacht, wenn jemand bereit ist so viel Geld dafür aus zu geben? Ich bezweifle, dass es Leute gibt, die Söldner nur für ihre Belustigung und RL-Gladiatorenkämpfe anheuern um sich an der Schlacht zu erfreuen.

Wer Söldner anheuert, möchte was in der Welt verändern. Ob zum guten oder bösen ist er mal zweitrangig und liegt im Auge des Betrachters. Natürlich gibt es den Spruch, dass Krieg sinnlos ist. Krieg entsteht aber immer aus einem Problem heraus und um dieses Problem zu lösen, wird manchmal zum Krieg gegriffen. Die meisten Kriege kämpfen für oder gegen etwas. Wirklich sinnlos ist Krieg meist nur, wenn es dabei um Rachefehden geht und man sich nur umbringt, weil die anderen das auch machen und weil man es schon immer so gemacht hat.

Die Römer wollten die Welt erobern und ein vereinigtes Reich schaffen, in dem alle leben können (vereinfacht). Den Römern ging es lange Zeit vergleichsweise gut. Sind die Soldaten die für diese Einheit gekämpft haben, wirklich sinnlos gestorben? Sind die Verteidiger die ihre Unabhängigkeit behalten wollten (und es geschafft haben) wirklich sinnlos gestorben?
Beide Seiten haben auch nur "für irgendeinen Herrscher" gekämpft.

Ich habe das Gefühl, viele machen Schlachten wie in Verdun, in denen quasi nur Soldaten in einen riesigen Fleischwolf geworfen wurden (wieder vereinfacht), zur Norm. Das ist aber nicht so.

Oder mein Argument vereinfacht: Wenn jemand bereit ist, Unsummen an Gold für eine Armee aus zu geben, kann man davon ausgehen, dass er diese nicht sinnlos verheizt, sondern mit seiner Investition etwas erreichen möchte. Also per Definition nicht sinnlos.
Aber ja, Ausnahmen bestätigen die Regel :rolleyes:
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 11498
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.07.2019 09:26

Ja aber deshalb gefällt mir dazu die Einstellung von Ronda welche sagt Krieg ist ein notwendiges Übel.
Es wäre also immer besser Probleme diplomatisch oder nur über ein Duell zu lösen.
Und diese Einstellung ist halt denke ich recht normal, kein Mensch wird gerne gegen die Orks gekämpft haben, es war einfach notwendig.
Dass Kor dagegen sagt Krieg und Schlachten sind toll, dem wird kaum einer der Kämpfenden zustimmen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 1344
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 14.07.2019 18:30

Assaltaro hat geschrieben:
14.07.2019 09:26
Es wäre also immer besser Probleme diplomatisch oder nur über ein Duell zu lösen.
Es wäre besser in einer utopischen Welt.
Es ist aber nicht besser, in einer realistischen Welt. Wenn es das wäre, gäbe es keinen Krieg, da Frieden (Ehrenduelle und diplomatische Lösungen) ja die offensichtlich bessere Lösung wäre.

Und auch die Kor-Kirche ist keine Kirche, die den nächsten Krieg ausruft, weil Horasier sich beim Betreten eines Palasts in den Tulamidenlanden nicht die Schuhe ausgezogen hat. Auch die Kor-Kirche will Kriege verhindern.
Rondra ist in etwa genau so geil auf Gewalt wie Kor. Ihr verwechselt Rondra zu sehr mit Tsa.

Und was glaubt ihr eigentlich was die aventurische Bevölkerung macht, wenn ihre Seite das Ehrenduell gegen die Orks verliert?
Bild
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1323
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 14.07.2019 18:38

Und was meinst du, was die Bevölkerung so macht, wenn ihre Seite die blutige Schlacht gegen die Orks verliert? :???:

(Edit: Du weißt schon, dass Orks eigentlich nicht als ehrenvolle Gegner gelten. Und als Ungläubige noch dazu... warum sollte man sich mit denen duellieren wollen? - Ich versteh diese Argumentation immer noch nicht.)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 22648
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 14.07.2019 19:46

Rasputin hat geschrieben:
14.07.2019 18:30
Auch die Kor-Kirche will Kriege verhindern.
Es scheint mir, als hättest du es immer noch nicht geschafft, mal zu lesen, was Ziele, Menschenbild und Weltbild der Kirche sind und warum sie so wahnsinnig beliebt ist.
Rasputin hat geschrieben:
14.07.2019 18:30
Und was glaubt ihr eigentlich was die aventurische Bevölkerung macht, wenn ihre Seite das Ehrenduell gegen die Orks verliert?
Was jetzt ein Problem der völlig weltfremden Darstellung der Rondrakirche ist, die alles fordert und für ehrfähig hält was nicht bei Drei auf den Bäumen ist. Da fordert die Rondrageweihtenschaft schon Mal Dämonen, Untote, Paktierer, Dämonenbuhlen, allerlei Monster, Verbrecher und eben auch Orks...
Was dem Umstand geschuldet ist, dass Rondrageweihte häufig das Vehikel sind um die Gefährlichkeit einer Situation zu verdeutlichen. Daher müssen sie jeweils an diesen Stellen verlieren.
Witzigerweise zieht die Kirche aber keinerlei Lehre daraus, dass Rondra wiederholt Dämonen, Untote, Paktierer, Dämonenbuhlen, allerlei Monster, Verbrecher und eben auch Orks ihre Gunst geschenkt hat.

Kurz diese ganze Darstellung passt nicht wirklich zu einer Kirche die länger als eine Generation Bestand hat.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 1344
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 14.07.2019 20:30

Gab es in Rhodenstein nicht ein Ehrenduell gegen die Orks?
Na'rat hat geschrieben:
14.07.2019 19:46
Es scheint mir, als hättest du es immer noch nicht geschafft, mal zu lesen, was Ziele, Menschenbild und Weltbild der Kirche sind und warum sie so wahnsinnig beliebt ist.
Es wird explizit gesagt, dass die ganzen Blutopfer für Kor dafür da sind, ihn zu besänftigen. Besonders in Friedenszeiten.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 11498
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.07.2019 20:32

Das Problem an diesen alten seltsamen Ehrenduellen gegen alles mögliche in alten Abenteuern, ist das es den Setzungen im Vademecum widerspricht. Sie machen einfach keinen Sinn, weil nicht jedes Lebewesen Ehre besitzt und ein Duell gegen ehrlose ist nicht in Rondras Willem.
Gerade die Weidener, wozu der Rhodenstein gehört, sehen Orks als brutale Tiere an, die man auf Sicht abschlachten sollte.

Irgendwie hat glaub der Rondraglauben auch nen gewaltigen Wandel erfahren, von diesen komischen Duellen gegen Orks lese ich immer nur im Forum und vermute daher sie stammen noch aus der DSA1-3 Zeit, ich argumentiere aber immer mit 4.1 oder 5, weil ich ältere Bücher nicht habe.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1323
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 14.07.2019 22:04

@Assaltaro @Rasputin

Also - in den mir bekannten DSA 1-3 Abenteuern kommt sowas auch nicht vor.

De facto war Rondra in DSA 1-3 auch noch explizit als Kriegsgöttin (!!!) gesetzt und das rondragefällige Duell galt als Sinnbild des Krieges.

Damals waren durchaus noch Geweihte Vorstellbar, die quasi wie Schiedsrichter darüber wachten, dass im Krieg mit Zwölfgöttergläubigen auf beiden Seiten gewisse ethische Grundsätze nicht verletzt wurden etc.

Lang ist‘s her!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 22648
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 14.07.2019 22:36

Rasputin hat geschrieben:
14.07.2019 20:30
Es wird explizit gesagt, dass die ganzen Blutopfer für Kor dafür da sind, ihn zu besänftigen. Besonders in Friedenszeiten.
Also nicht.
Assaltaro hat geschrieben:
14.07.2019 20:32
Das Problem an diesen alten seltsamen Ehrenduellen gegen alles mögliche in alten Abenteuern, ist das es den Setzungen im Vademecum widerspricht.
Leider sind es nicht nur die Uraltgeschichten, wo man es in Weiden (!) ganz ehrenhaft mit dem Ork ausfechtet oder so einen Dämon unbedingt im Zweikampf stellen will. Meine Lieblingsbeispiele, wie so vieles was bei DSA falsch lief und läuft, findet sich im Jahr des Feuers. Der Heermeister fordert Rondra auf, sich zwischen ihm und einen Untoten zu entscheiden oder ein dämonisch gepimpter, bekannter Dämonenfreund, den man einfach mal machen lässt oder eine bekannte Dämonenbuhle die man auch einfach mal machen lässt, nur weil sie eine x-beliebige Geweihte umgehauen hat.
Ich bin mir sicher, dass man noch mehr finden kann, wenn man denn danach sucht.
Was, wie gesagt, der erzählerischen Funktion von Rondrageweihten geschuldet ist.

Der selben Funktion hat man es zu verdanken, dass Rondragweihte nicht in Fehden schlichtend eingreifen können. Ihr Versagen das ganze Grimedark einer solchen unterstreichen soll.

Vasall
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1262
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 14.07.2019 22:57

Was Du beschreibst @Rhonda Eilwind ist die aktuelle DSA 4.1-Setzung und voll kompatibel zum Rondra Vademecum, Herz des Reiches und WDG.

Das zwölfgöttliche Glaubensbekenntnis hat sich nicht geändert:
Das Zwölfgöttliche Glaubensbekenntnis
WDG:143 hat geschrieben:»Ich glaube an die Allmacht der Zwölfgöttlichkeit:
an Praios, Gott der Sonne, des Gesetzes und Herrschaft,
an Rondra, Göttin des Krieges, des Sturmes und der Ehre,
an Efferd, Gott des Wassers, des Windes und Seefahrt,
an Travia, Göttin des Herdfeuers, der Treue und der Gastfreundschaft,
an Boron, Gott des Todes, des Schlafes und des Vergessens,
an Hesinde, Göttin der Gelehrsamkeit, der Künste und der Magie,
an Firun, Gott des Winters, des Eises und der Jagd,
an Tsa, Göttin der Geburt, des Friedens und der Erneuerung,
an Phex, Gott der Nacht, der Diebe und der Händler,
an Peraine, Göttin des Ackerbaus, des Humus und der Heilkunde,
an Ingerimm, Gott des Feuers, des Erzes und des Handwerks,
an Rahja, Göttin des Weines, des Rausches und der Liebe.
In ihrer Zwölfgöttlichen Vollendung herrschen sie über jedes le-
bende und atmende Wesen auf Dere.
Sie weisen es durch ihre Göttlichen Gebote,
sie bewahren es durch ihre Göttliche Fürsorge
und sie strafen es mit ihrer Göttlichen Macht,
wenn es in ihrem zwölfgöttlichem Ratschluss
verdient bestraft zu werden.
Gelobet seien die Zwölfe!”
Eher hat sich womöglich die DSA-Spielerschaft zusammen mit der Gesellschaft in den letzten Jahren dahingehend geändert, das man den Glauben in das Funktionieren von Werten, Ehre und Moral zunehmend verliert. Ich denke die Entwicklung sieht man auch in vielen Actionhelden, trotzdem gibt es die Gegenbeispiele.

Was DSA5 vor dem Hintergrund bringt wird man sehen.

@Abenteuer vs Hintergrundsetzung
Ich bin da immer ganz pragmatisch und setze allgemeine Setzung vor Abenteuer-Enzelfall-Dramageschehen.
Zuletzt geändert von Vasall am 14.07.2019 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1323
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 14.07.2019 22:58

@Na'rat

Das Jahr des Feuers kenne ich tatsächlich schon nicht mehr.

Bis dahin ließ sich mit Rondra als Göttin für Kampf und Krieg sowie mit ihren Geweihten tatsächlich ganz brauchbar arbeiten.

Alles was nachher kommt - naja, bei dem, was hier so angedeutet wird, kann ich schon verstehen, dass @Rasputin die Kirche oder ihre Geweihten für dezent lebensuntüchtig hält.

Nur, wie gesagt: Demgegenüber stehen im Grunde Jahrzehnte von DSA-Geschichte und Publikationen, wo es anders war.

@Vasall

Danke sehr!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 11498
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.07.2019 23:05

Wie gesagt passt dieses dämliche Duell gegen alles auch nicht zum Rondra Vademecum.
Ich merke auch, dass viele Spieler einfach ein Problem mit Ehre haben, aber in vielen Kulturen war das bis vor einige Jahrzehnte halt wirklich noch sehr wichtig. Das Verständnis dafür ist nur verloren gegangen und viele wollen wohl auch nicht mal versuchen sich darin hinein zu versetzen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1323
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 14.07.2019 23:18

Assaltaro hat geschrieben:
14.07.2019 23:05
Ich merke auch, dass viele Spieler einfach ein Problem mit Ehre haben,
Wie schaut denn das so aus?
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 1423
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 15.07.2019 03:46

Rasputin hat geschrieben:
14.07.2019 01:36
Oder mein Argument vereinfacht: Wenn jemand bereit ist, Unsummen an Gold für eine Armee aus zu geben, kann man davon ausgehen, dass er diese nicht sinnlos verheizt, sondern mit seiner Investition etwas erreichen möchte.
Vorsicht: Entscheidungsschlachten können seeeehr verlustreich sein, wenn die Beerdigung billiger kommt als das Sold-Auszahlen. :devil:
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1323
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 15.07.2019 07:30

Stimmt - man benötigt die Kämpfer ja hinterher auch nicht mehr... eher im Gegenteil...
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 1344
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 15.07.2019 07:47

chizuranjida hat geschrieben:
15.07.2019 03:46
Vorsicht: Entscheidungsschlachten können seeeehr verlustreich sein, wenn die Beerdigung billiger kommt als das Sold-Auszahlen.
Deshalb veranschlagt der schlaue Kor-Geweihte viel Blutgeld :phex:
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Timonidas
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 450
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 15.07.2019 09:21

Rasputin hat geschrieben:
15.07.2019 07:47
chizuranjida hat geschrieben:
15.07.2019 03:46
Vorsicht: Entscheidungsschlachten können seeeehr verlustreich sein, wenn die Beerdigung billiger kommt als das Sold-Auszahlen.
Deshalb veranschlagt der schlaue Kor-Geweihte viel Blutgeld :phex:
1. Heisst das wenn überhaupt Sterbegeld, Blutgeld ist die Strafe die ein Mörder an dessen Angehörige zahlen muss.

2. Hat das nichts mit der Frage zu tun wie schlau er ist sondern wie gut er ist, für einen mittelmäßigen Söldner wird niemand ein Sterbegeld bezahlen das höher als die Begräbniskosten ist.
chizuranjida hat geschrieben:
15.07.2019 03:46
Rasputin hat geschrieben:
14.07.2019 01:36
Oder mein Argument vereinfacht: Wenn jemand bereit ist, Unsummen an Gold für eine Armee aus zu geben, kann man davon ausgehen, dass er diese nicht sinnlos verheizt, sondern mit seiner Investition etwas erreichen möchte.
Vorsicht: Entscheidungsschlachten können seeeehr verlustreich sein, wenn die Beerdigung billiger kommt als das Sold-Auszahlen. :devil:
Der Sold wird in der Regel an die Einheiten bezahlt und nicht an individuelle Söldner, die Strategie seine Söldner zu verheizen ist schon aus zwei Gründen dumm. Erstens weil es generell nicht von geistiger Größe zeugt wenn man bei der ENTSCHEIDENDEN Schlacht entscheidet seine Söldner sterben zu lassen anstatt sie den Kampf gewinnen zu lassen. Und zweitens wird jede vernünftig geführte Söldnereinheit einen Gefahrenzuschlag verlangen der bei einem Himmelsfahrtskommando entsprechend groß sein wird. Deshalb gibt es auch das Prinzip von Doppelsöldner, doppelte Gefahr, doppelter Sold.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 19369
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 15.07.2019 09:34

Timonidas hat geschrieben:
15.07.2019 09:21
Hat das nichts mit der Frage zu tun wie schlau er ist sondern wie gut er ist, für einen mittelmäßigen Söldner wird niemand ein Sterbegeld bezahlen das höher als die Begräbniskosten ist.
Wenn es in Aventurien üblich ist, Söldner, wenn man sie nicht mehr braucht durch in-sinnlosen-Tod-schicken um ihren Sold zu prellen, werden nur mehr die Allerverzweifeltsten Söldner werden. Das ist weder im Interesse der Auftraggeber (weil diese Allerverzweifeltsten nicht unbedingt gute Kämpfer sind) noch im Interesse der Söldner (die ziehen ja in den Krieg um sich was zu verdienen und wollen überleben) - und auch nicht im Interesse der Söldnerführer, weil die dann für den nächsten Auftrag neue Söldner anwerben und zumindest ein wenig schulen müssen.
Insofern erscheint es nicht abwegig, dass der Khunchomer Kodex Tarife vorsieht, die das weniger attraktiv machen.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1323
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 15.07.2019 09:43

Timonidas hat geschrieben:
15.07.2019 09:21
Der Sold wird in der Regel an die Einheiten bezahlt und nicht an individuelle Söldner, die Strategie seine Söldner zu verheizen ist schon aus zwei Gründen dumm.
Ich glaube, das war nicht ganz ernst gemeint... ;)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Timonidas
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 450
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 15.07.2019 09:52

Gorbalad hat geschrieben:
15.07.2019 09:34
Timonidas hat geschrieben:
15.07.2019 09:21
Hat das nichts mit der Frage zu tun wie schlau er ist sondern wie gut er ist, für einen mittelmäßigen Söldner wird niemand ein Sterbegeld bezahlen das höher als die Begräbniskosten ist.
Wenn es in Aventurien üblich ist, Söldner, wenn man sie nicht mehr braucht durch in-sinnlosen-Tod-schicken um ihren Sold zu prellen, werden nur mehr die Allerverzweifeltsten Söldner werden. Das ist weder im Interesse der Auftraggeber (weil diese Allerverzweifeltsten nicht unbedingt gute Kämpfer sind) noch im Interesse der Söldner (die ziehen ja in den Krieg um sich was zu verdienen und wollen überleben) - und auch nicht im Interesse der Söldnerführer, weil die dann für den nächsten Auftrag neue Söldner anwerben und zumindest ein wenig schulen müssen.
Insofern erscheint es nicht abwegig, dass der Khunchomer Kodex Tarife vorsieht, die das weniger attraktiv machen.
In der Regel sind Söldner auch die Verzweifelten. Söldner zu sein gilt weder als besonders oder überhaupt ehrbare noch als gut bezahlte Profession. Das Söldner verheizen keine sinnvolle Strategie ist habe ich auch im Edit erwähnt, aber nicht weil der "schlaue Söldner" ein Sterbegeld veranschlagt. Sein Sterbegeld kann der Durchschnittssöldner sich in den Allerwertesten schieben, der bekommt ein anständiges Begräbnis und einen Monatsgehalt für die Hinterbliebenen, mehr sicher nicht. Söldner sterben am laufenden Band und wenn die Söldnereinheiten hohe Prämien für jeden Toten verlangen würde man sich sicher 2 mal überlegen ob man überhaupt Kriege anfängt, und das wäre sicher nicht in Kors Interesse. Sterbegeld gibt's also sicher aber nicht vom Auftraggeber, sondern von der Söldnereinheit, und die lässt sich besonders gefährliche Einsätze selbstverständlich entsprechend bezahlen. Gute erfahrene und gut ausgerüstete Söldner können vielleicht ein vernünftiges Sterbegeld verlangen, aber eben weil sie gut sind und wahrscheinlich nicht sterben, und nicht weil sie schlau sind und eine Idee hatten die vorher niemand hatte.

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5164
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Rondra vs Kor - welche Geweihten sterben sinnloser?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 15.07.2019 09:58

Ist aber sicherlich Gebietsabhängig. Es gibt sehr wohl auch unter Söldnern "Elite" Einheiten und diese haben doch ein anderes Verständnis als Alrik, der leicht gerüstete Infanteriest von "Leutnant" Balriks "saufenden Haufen" ;)

Antworten