Runen des Schicksals

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Runen des Schicksals" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0
Keine Stimmen
gut (4 Sterne)
0
Keine Stimmen
zufriedenstellend (3 Sterne)
1
33%
geht grad so (2 Sterne)
1
33%
schlecht (1 Stern)
1
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2080
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Runen des Schicksals

Ungelesener Beitrag von Thallion » 18.02.2021 14:42

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des in 2021 erschienenen DSA5-Abenteuers xxx von Runen des Schicksals bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Fjorin Runskirsson
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 13
Registriert: 19.09.2017 12:15

Errungenschaften

Runen des Schicksals

Ungelesener Beitrag von Fjorin Runskirsson » 06.03.2021 15:50

Dann mach ich hier mal den Anfang. Ich vergebe 2 Punkte, da die dem Abenteuer zugrunde liegende Idee immerhin ganz nett ist und die Handouts was taugen. Dazu sei gesagt, dass ich das AB nur gelesen habe - spielen werde ich es in der Fassung nicht.

Es fängt an mit einem völlig unmotivierten und unbegründeten Einstieg. Es folgen Recherche-Parts in Thorwal Stadt und Olport, für die Probenmechanismen, aber keine schönen Szenen zur Ausgestaltung angegeben sind. Es folgt ein Weg in die grauen Berge (es stehen drei zur Auswahl, die entsprechende Proben, den richtigen Weg zu finden, modifizieren. Das is immerhin ganz nett), auf dem Random Ereignisse eingebaut werden können, die den SCs Lebenspunkte rauben. Diese Ereignisse sind dabei auch regional völlig beliebig und oft quasi abstrus: So kann auch gerne mal ein Drache erschlagen werden. Dabei, wie angemerkt, komplett ohne Belang für den Plot. Finden die SCs ihr Ziel in den Grauen Bergen, folgt ein Nadelöhr: Sie werden nach ihrer Motivation für das Abenteuer gefragt, nur bei der "richtigen" Antwort geht's weiter. Dabei gibt's zwei Versuche, es reicht natürlich, wenn ein SC die Moralprüfung besteht. Mal abgesehen von dieser Abstrusität ("Um, nagut, 3 von euch sind schlechte Menschen. Aber du scheinst ok zu sein, deshalb verrate ich dir gerne mein Geheimnis) ist praktischer Weise auch nicht definiert, welche Antworten denn überhaupt als "richtig" akzeptiert werden würden. In dem Stil geht's dann weiter: Man kommt nach Hoianger, wo man dann Lagatha äh Maradas Tochter trifft, die mit Ziegenblut beschmiert ihren Westwinddrachen tauft... Nunja, mit der (sie selbst ist auf den Weg, Riva zu überfallen), fährt man dann ins Gjalskerland, wobei man vorher noch noch ne Seeschlange plätten muss (auch komplett ohne Relevanz für den Plot). Dann geht's nach Niellyn. Und tatsächlich wird's da etwas besser, da endlich mal ein paar Mini-Szenen beschrieben sind und man sich nicht alles selbst ausdenken muss. In Niellyn muss man, damit's weiter geht, einen der Einwohner als Freund gewinnen. Dazu gibt's immerhin ein paar Stichworte als Vorschläge, wie das bei dem gelingen soll. Ist das geschafft, folgt ein Dungeon. Der ist ok; die Gegner schon in der RSH eingeführt, finde ich etwas lahm, aber.. passt schon.

Das Ende ist dann mit die größte Enttäuschung: Der Fund wird wohlwollend zur Kenntnis genommen, wird auch mega Inpakt auf den thorwalschen Metaplot haben - ja gar das Schicksal der Thorwaler wird offenbar werden. Punkt. Mal wieder ein Teaser, das noch was großes kommen wird, für Thorwal. Nach den Schwefels, die was cooles vorhatten, was letztlich Bahamuts Ruf wurde und den Voigten, die in Friedlos ihre Pläne anteaserten nun also das dritte Mal ein vages Versprechen von völlig undefinierten, aber großen Dingen, die da komme werden. Ganz bestimmt!

Naja, also, tl;dr: Das AB ist die erwartete Schiene, jedoch fehlt es massiv an Beschreibung von schönen Szenen, um die Zugfahrt wenigstens angenehm zu machen - dafür gibt es nervige Mitfahrer in Form von völlig sinnbefreiten Zufallsbegegnungen und ne Menge Prominenz in Form wichtiger NSCs, die aber auch nich wirklich was mit dem Plot zu tun haben. Das einzige, was sich lohnt, ist der schöne Zug (die grundlegende Idee) und das hübsche Ticket (die Handouts).

Antworten