Auf der Jagd nach dem Schwertkönig (Sinnestaumel & Begierde)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Auf der Jagd nach dem Schwertkönig" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
8
73%
gut (4 Sterne)
0
Keine Stimmen
zufriedenstellend (3 Sterne)
0
Keine Stimmen
geht grad so (2 Sterne)
0
Keine Stimmen
schlecht (1 Stern)
3
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1942
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Auf der Jagd nach dem Schwertkönig (Sinnestaumel & Begierde)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 31.07.2018 09:45

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des in 2018 erschienenen DSA5-Abenteuers Auf der Jagd nach dem Schwertkönig von ??? bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Gambana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 29
Registriert: 23.04.2010 09:27

Errungenschaften

Auf der Jagd nach dem Schwertkönig (Sinnestaumel & Begierde)

Ungelesener Beitrag von Gambana » 04.08.2018 11:19

Wer auch immer auf die Plotidee gekommen ist: Ich verneige mich! Das ist mit Abstand eine der bescheuertsten, lustigsten und grandiosesten Idee der letzten Jahre gewesen. Und dabei finde ich die Idee nicht mal unlogisch.

Positiv:

Man kann zwischen zwei Helden wählen. Die Entscheidung hat an einigen Stellen Auswirkungen (auf die Wahl von Möglichkeiten, Partnern und allgemeinem Verlauf).

Der Zeitfaktor spielt eine Rolle. Man kann Zeitpunkte sammeln, die vor allem das Ende verändern.

Man bekommt zudem Rahjas Gunst-Punkte, die ebenfalls spieltechnische Auswirkungen haben. Zudem ist das eine sehr wichtige Ressource, die am Ende ein anderes Ende freischaltet.

Das Abenteuer ist sehr stimmungsvoll geschrieben. Der Plot ist überschaubar, aber absolut angemessen und für Charaktere passen wie die Faust aufs Auge

Gute Verknüpfung zwischen Proben und deren Auswirkungen (für ein Soloabenteuer).

Die Regeln von WdV kommen zum Einsatz, was für Skurrilität sorgt, aber trotzdem passend wirkt und sogar eines ausmacht.

Yasmina ist mir hier deutlich sympathischer dargestellt worden als im Rahjasutra.

Negativ:

Nur ca. 30 Seiten ... das Abenteuer hätte länger sein können, ich hoffe auf einen Nachfolger. :)

5 Punkte.

Damasha
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19
Registriert: 21.01.2010 09:22

Errungenschaften

Auf der Jagd nach dem Schwertkönig (Sinnestaumel & Begierde)

Ungelesener Beitrag von Damasha » 17.08.2018 16:23

Ein sehr nettes Solo. Es fängt die Stimung Belhankas und des Fest der Freude gut ein, die Regeln kommen gut zur Anwendnung, inklusive die Regeln aus Wege der Vereinigungen.
Außerdem gefällt mir das Thema und das man in die Rolle einer Rahjageweihten oder des Fasarer Sexualmagiers schlüpfen kann. Das ist halt mal was anderes und wurde echt gut umgesetzt. Es gibt auch ein bißchen was zum Lachen und erotische Szenen.

Mein größter Kritikpunkt ist eigentlich keine Kritik an dem Abenteuer, sondern mein persönlicher Wunsch nach mehr Solo-Abenteuer. Vielleicht könnte man ja um Yasmina und Sidhe noch ein größeres, eigenes Abenteuer stricken. Ich würde es gut finden.

Ich vergebe hier 5 Punkte, da ich keine Erwartungen hatte, aber auf den knapp über 30 Seiten bestens unterhalten wurde und es einfach mal was ganz anderes war.

Antworten