MP01 Blutige Hatz

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Blutige Hatz" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1
13%
gut (4 Sterne)
3
38%
zufriedenstellend (3 Sterne)
3
38%
geht grad so (2 Sterne)
1
13%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2088
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

MP01 Blutige Hatz

Ungelesener Beitrag von Thallion » 24.08.2015 13:11

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im August 2015 erschienenen Abenteuers MP01 Blutige Hatz von Marc-André Karpienski, Markus Lütkemeyer und Kai Plath bestimmt.
Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Blutige Hatz" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

Engor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 287
Registriert: 19.11.2013 21:20
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: MP01 Blutige Hatz

Ungelesener Beitrag von Engor » 24.08.2015 19:46

Mir hat "Blutige Hatz" grundsätzlich gefallen. Natürlich liegt der Reiz der Story vor allem in der Begenung mit Arngrimm, dem man eben nicht aus dem Weg räumen kann, sondern quasi in der Höhle des Löwen/Werwolfs sitzt und alles tun muss, um nicht enttarnt zu werden. Setzt man das gut um, kann das eine richtig spannende Szene werden.
Etwas verschenkt finde ich die grundsätzliche Verfolgungsjagd, vor allem, weil die Diebesbande sich für ihren Erfahrungsgrad unfassbar dämlich verhält, hier hätte man es den Spielern deutlich schwerer machen können, in der vorliegenden Form ist das ein bloßer Selbstläufer.
Macht für mich unterm Strich ein nettes kleines Abenteuer, das für einen Spielleiter relativ unkompliziert zu leiten sein dürfte und auch nicht ewig Spielzeit in Beschlag nimmt, trotzdem aber ein spannendes Grundgerüst hat.

Schön auf jeden Fall, dass nach über 4 Jahren doch noch eine Veröffentlichung des Abenteuers zustande gekommen ist. Als Papierfan liegt mir nur das Veröffentlichungsformat in Pdf-Form eigentlich nicht so sehr, hat aber immerhin den Vorteil, dass man "Blutige Hatz" zum kleinen Preis bekommt.
Meine ausführlichere Kritik findet sich hier: https://engorsdereblick.wordpress.com/2 ... tige-hatz/

Hier gebe ich 3 Punkte.

Benutzeravatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 219
Registriert: 04.04.2011 23:27
Wohnort: Kiel
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

MP01 Blutige Hatz

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 30.05.2021 21:12

Für meine Gruppe hat dieses Abenteuer super gepasst, um die Schattenlande mal im Rahmen eines Kurzbesuchs vorzustellen, und es kam bei allen gut an. Die Verfolgung und Spurensuche ist zugegeben recht railroadig, weswegen ich einen Punkt abziehe und derer vier vergebe.
Dazu waren die Aktionen der Diebesbande richtig dämlich, was meine Spieler auch gemerkt haben. Aber der MacGuffin ist liebevoll gestaltet, sodass man weitere Abenteuer darauf aufbauen könnte, und die Begegnung mit Arngrimm war richtig stimmungsvoll.

Dazu kommt eine übersichtliche Gliederung und einige schöne Illustrationen. Alles in allem durchaus lohnenswert, wenngleich es sich inzwischen mit dem beliebten Heldenwerk 16 Grimme Herzen vergleichen lassen muss, welches später erschien, bei der Community aber mehr Anklang fand und -wie ich höre- einen freieren Aufbau mitbringt. Das werde ich meiner Gruppe zu einem späteren Zeitpunkt auch noch präsentieren, danach lässt sich dann der direkte Vergleich ziehen, bin gespannt.

EDIT: Gespielt über 2 Termine, gesamt etwa 11 Stunden.
Meistert: Rübenernte (HW 8); Die Seelen der Magier (A10); Der Zorn des Satuul (AvJb 1036)

Spielt: Das Erbe des Magiers (A 125.3)

Antworten