Szenario: Ruf der Götter (Bote 113)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Szenario "Ruf der Götter" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
2
29%
gut (4 Sterne)
1
14%
zufriedenstellend (3 Sterne)
3
43%
geht grad so (2 Sterne)
1
14%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2088
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Szenario: Ruf der Götter (Bote 113)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 18.08.2010 09:19

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion des im Juni 2005 im Aventurischen Boten 113 erschienenen Szenarios Ruf der Götter von Chris Gosse vorgesehen.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Szenario gemacht, die du mit anderen teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Szenario kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Szenarios vorgesehen.
Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Szenario abgeben, dann wäre es nett wenn du in diesem auch erwähnen würdest, wie du abgestimmt hast.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Szenario als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Szenario in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Szenario "Ruf der Götter" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Heldi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 11102
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Szenario: Ruf der Götter (Bote 113)

Ungelesener Beitrag von Heldi » 03.05.2016 13:52

Ich habe am Wochenende eine (abgeänderte) Variante des Szenarios geleitet, der ich gute 4 Punkte gebe.

Anders als im Aventurischen Boten begann das Szenario bei mir in Zorgan, wo die Nachricht der Therbuniten angekommen war. Aufgrund einer etwas veränderten Chronologie des 35-Tage-Kriegs konnten die Helden noch an Barbrück vorbei reisen, bevor es am nächsten Tag von Haffax angegriffen wurde. Nach dem Finden des DdL (Diener des Lebens) machte sich die Gruppe dann zuächst nach Fennekesh (zum Regiment Silberne Sättel) auf und formte dort den Plan, den Feind durch den DdL Richtung Dorgulawend zu locken, wo man sich mit den durch einen Hexer herbeigeholten Truppen aus Palmyrabad (Regiment Raschtulswall) und einem Aufgebot von Ferkinas (die in einem Nebenstrang meiner Kampagne von einer anderen Gruppe für den Kampf gewonnen wurde) vereinte, die Oronis besiegte und zwei wichtige NSCs (Reshemin, Adaon) tötete.

Die durch das Szenario geschilderte Kriegsatmosphäre ist sehr eindrucksvoll. Wenn die Helden in Gorien ankommen und dort den allgegenwärtigen Flüchtlingen und marodierenden Oroniern begegnen, entsteht ein Gefühl der Unkontrollierbarkeit, welches meinen Vorstellungen entsprach. Die Darstellung großer Schlachten, wie es das Finale erfordert ist immer eine schwierige Herausforderung, da es oft nur schlechte Optionen gibt: Entweder man verheddert sich zu sehr im taktischen Klein-Klein oder die Ergebnisse wirken beliebig. Hier muss sich jeder Spielleiter viele Gedanken machen, um das Geschehen gut darstellen zu können.

Antworten