B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Seuche an Bord" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
3
9%
gut (4 Sterne)
13
38%
zufriedenstellend (3 Sterne)
8
24%
geht grad so (2 Sterne)
7
21%
schlecht (1 Stern)
3
9%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 34

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10691
Registriert: 23.09.2003 18:49

Errungenschaften

B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 04.11.2009 13:32

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des 1987 erschienenen DSA1-Ausbau Abenteuers B19.1 Seuche an Bord von Reinhold H. Mai bestimmt. Das Abenteuer ist Teil der Seuche an Bord (Anthologie), welche in der mit einer roten Ecke gekennzeichneten 'Havena-Reihe' erschienen ist.

Bild
Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Seuche an Bord" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.03.2013 10:47, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Stollentroll
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 88
Registriert: 28.10.2009 18:15

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Stollentroll » 29.12.2009 13:04

Ich habe die alte Havena-Box (die mit dem riesigen s/w-Plan) geliebt, damals als noch jedes zweite Abenteuer "in Havena" losging und die Aufträge von Cuanu oder Stoerrebrandt kamen (naja, fast).
"Seuche an Bord" ist ein sehr stimmiges Knobel-Abenteuer, das die Helden quer durch die Stadt hetzen lässt, um das Unglück zu verhindern und sie dabei auch zwingt, die "Infizierten" jeweils anders zu überzeugen. Leider ist es ziemlich kurz und sowas wie ein Höhepunkt fehlt in meiner Erinnerung völlig (aber hier kann ich falsch liegen?). Daher leider nur 3 Punkte.
Kähähä!

Myr-Varnion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 115
Registriert: 16.11.2007 15:29

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Myr-Varnion » 05.01.2010 16:15

Seuche an Bord ist in meinen Augen ein richtig gutes Stadtabenteuer. Eine griffige Story. Alle Initiative liegt bei den Helden, die in Havena nach Gutdünken kommunizieren, investigieren und überzeugen müssen. Auch heute kann das Abenteuer noch als Szenario verwendet werden. Regeln und Stadtbeschreibung müssen natürlich ein wenig upgedatet werden. Erste Sahne.

Benutzeravatar
Eumel Schlangenzunge
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 483
Registriert: 06.09.2008 19:33
Wohnort: Kablow-Ziegelei

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Eumel Schlangenzunge » 13.01.2010 11:53

Habe das Abenteuer (@Stollentroll: Wie auch die alte Havenabox) in den allerbesten Erinnerungen.

Wir sorgten für einen eigenen Höhepunkt, als wir den letzten Gesuchten in einer Taverne aufstöberten, die wir rein zufällig besucht hatten.

Die Mutter alle aventurischen Städteabenteuer - 4 P.

Cachimba
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 41
Registriert: 30.06.2010 11:51

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Cachimba » 31.10.2010 12:04

Das Abenteuer halte ich für befriedigend, im Vergleich zu anderen Abenteuern aus der Zeit sogar für relativ gut.
Der größte Mängel ist meiner Meinung, dass es zu viele überflüssige Informationen gibt (detailreiche Beschreibungen von komplett unwichtigen Gebäuden) während andere Dinge (zum Beispiel Ansatzpunkte zur Verbesserung der Matrosensuche) zu kurz kamen.
Heutzutage wäre das Abenteuer wahrscheinlich ohne schwerwiegenden Informationsverlust auf drei Seiten publiziert worden.
Insofern ist die Idee gut, aber die Umsetzung und Ausführung wenig gelungen.
Ein Tipp: ich habe die Suche nach den Matrosen nicht zu schwer gestaltet und teilweise gekürzt. Ich könnte mir vorstellen, dass Spieler leicht frustriert sind ständig das gleiche zu tun (Tavernen und Kneipen abklappern und nach den gleichen Typen fragen).
Drei Punkte.

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3360
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Swit » 08.02.2012 08:21

Die Helden kommen in Havena an und stellen fest das auf einem Schiff einer der Matrosen die Schwarze Wut hat, nun müssen sie gemeinsam mit der "Geheimpolizei" die restliche Manschaft suchen. Wenn sie diese haben werden diese behandelt und das Abenteuer ist zu Ende.

Die Beschreibungen der Manschaft und der Örtlichkeiten sind stellenweise sehr Detailreich, wie Beispielsweise die Taverne bei der auch die Toilette, die Küche, Abstellkammer, Schlafraum des Wirts usw. beschrieben werden. Zusätzlich gibt es dazu noch einen Gebäudeplan. Da ich aber nicht weiß warum die Helden den Plan bräuchten, schließlich sind sie keine Einbrecher, ist der Plan total überflüssig.

Das Abenteuer ist eigentlich recht kurz. Männer suchen - Heimgehen. und hat auch keine großen Höhepunkte oder Wendungen. Es sind noch ein paar NSC beschrieben (äußerst ausführlich) die irgendwo nen Marktstand haben und Infos haben könnten.

Fazit:
Die Beschreibungen sind stellenweise zu Detailreich und an andern Stellen zu undetailiert. Für mich wäre dies kein Abenteuer, denn es ist einfach nur kurz und langweilig. Vielleicht kann man dieses Abenteuer als teil eines andern Abenteuer verbauen doch als Einzelabenteuer ist es eigentlich untauglich.

Das Abenteuer bekommt 2 Punkte, aber nur weil es recht passabel beschrieben ist.

Galrauch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.11.2012 23:52

Errungenschaften

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Galrauch » 02.03.2013 21:56

Ich fand das Abenteuer gut (als SL). Ich hab mir vorher einen Zeitplan und Routen aufgestellt, welche die Matrosen nehmen, falls sie nicht von den Helden gestört werden. Auch hab ich mir einen Plan aufgestellt, wie lange es dauert um von einem Punkt zum anderen zu kommen. Somit hatte ich keine Probleme den Überblick zu behalten, als es darum ging, wo sich die Mannschaft immer relativ zu den Helden aufhält. Es war sogar so, dass der Gruppe ein Matrose per Zufall über den Weg gelaufen ist.
Insgeamt ist e sgut gelungen ein Gefühl der Dringlichkeit zu vermitteln, welches genaues Planen von Seiten der Helden erforderte. Auch wenn nicht jede Idee der Helden mit Erfolg gekrönt war (z.B. gab es die sehr nette Idee bei örtlichen Prostituierten eine Beschreibung der Matrosen abzugeben. Leider suchen die Matrosen jene aber gar nicht auf.) ware meine Gruppe dennoch sehr motiviert bei der Sache.

Von daher sehr schön, es hätte nur ein bisschen besser ausgearbeitet sein dürfen.

4 Punkte
Zuletzt geändert von Galrauch am 02.03.2013 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Falk Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 68
Registriert: 02.01.2011 11:08
Wohnort: 49152
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Falk Fuxfell » 30.04.2013 10:47

4 Punkte von mir.

Das Abenteuer habe ich vor einigen Jahren geleitet und es kam gut an. Ein Wettlauf mit der Zeit, dazu Havena ein wenig mit kleinen Szenarien aufhübschen, die Angst vor der Katastrophe...eine herrliche Mischung. Die Helden in meiner Gruppe kamen den Matrosen schnell auf die Spur und konnten schlimmeres verhindern. Richtig traurig wurde es, als die Helden gezwungen waren einen der Matrosen zu erschlagen, als er "außer Kontrolle" geriet und andere anzustecken drohte.

Insgesamt stimmig und spannend.

Gruß

Falk
Aktuell: -
G7 abgeschlossen = Juli 2016 bis Juni 2019 [120 Sitzungen, 800 Stunden]
http://heldenbanner-koenigsmacher.vpweb.de

Xeledonius Spareios
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 77
Registriert: 24.05.2017 21:24
Geschlecht:

Errungenschaften

B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Xeledonius Spareios » 17.02.2019 08:07

Haben es gestern in ca. 4 Stunden durchgespielt und es war einfach schön. Natürlich ist es kein umfangreiches Abenteuer, aber für das was es sein will (Kennenlernen von Havena) ist es super.

Die Geheimpolizei habe ich einfach durch eine kompetente Stadtwache (ja sowas gibt es) ersetzt.

4.Punkte

Benutzeravatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1825
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 27.07.2019 13:04

Kollektivbewertung für alle Havena Anthologie-Abenteuer:

Eine Sammlung netter, schnell gespielter Abenteuer (alle zusammen vielleicht auf 2-4 Spieleabende verteilbar), die den Spielern einen guten Eindruck von der Stadt verschaffen und ein atmosphärisch dichtes Spiel ermöglichen.
Damals war das alles natürlich deutlich relevanter als heute - es gab zu dem Zeitpunkt noch wenige Module in dem Stil (Stadtabenteuer mit NSCs und allem), und Havena war die einzige relativ ausführlich beschriebene Ortschaft; und es würde alles heute auf deutlich weniger Seiten passen und bei den ganzen beschriebenen Locations keine eigenen Karten und Beschreibungen benötigen.

Trotzdem leisten die Abenteuer das, was sie leisten wollen, und sind so eine angenehme Abwechslung.
Gute 3 Punkte.

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1163
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

B19.1 Seuche an Bord (Seuche an Bord)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 29.04.2020 07:30

Für ein Abenteuer dieses Alters ist es erfreulich konsistent. Die wichtigsten Infos liegen vor, eingeschlossen Zeichnungen der NSCs. Seefahrt, Fischmarkt und städtische Enge finde ich gut geeignet, um die Stadt Havena rüber zu bringen. Gleichzeitig gibt es eine hohe Handlungsfreiheit. Gut gefällt mir auch, dass es mal etwas anderes ist.

Mir fehlt allerdings im Rahmen der Entwicklung ein wenig Abwechslung und Tipps zur Ausgestaltung einer quirligen Stadt - die ein oder andere Kneipenschlägerei oder Zusammenstoß mit Havenas Diebesbanden hätte die Spannung noch einmal erhöhen können.

Unbedingt vorausgesetzt ist die Havena-Box. Das gehört aber zum Konzept des Bandes und kann man ihm daher kaum zum Vorwurf machen.
Andere Details fehlen einfach: wer ist die Geheimpolizei, wieso kann sie so schnell reagieren und wer ist dort die Ansprechperson der Gruppe?
Darüber hinaus braucht es Anpassungen beim Aventurienbild: der Rahjatempel, der bereitwillig als Bordell dient ist heute genausowenig passend wie Seemann als reiner Männerberuf.

3/5 Punkten

Antworten