A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Der Pfad des Visar" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
7
18%
gut (4 Sterne)
20
51%
zufriedenstellend (3 Sterne)
9
23%
geht grad so (2 Sterne)
2
5%
schlecht (1 Stern)
1
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 39

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12106
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Robak » 03.08.2009 10:21

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion der Inhalte des Abenteuers A166.4 Der Pfad des Visar von Tilman Hakenberg vorgesehen, das 2009 im Band A166 "Wahl der Waffen" erschienen ist.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Der Pfad des Visar" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)


PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 05.04.2014 15:54, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Eisenbeiß
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 418
Registriert: 23.09.2006 00:42
Wohnort: Hannover

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar

Ungelesener Beitrag von Eisenbeiß » 04.08.2009 15:51

Nach der Lektüre lässt sich mein Eindruck so zusammenfassen:

- unspektakulär (was auch der erklärte Sinn der Anthologie ist und daher von mir nicht als Nachteil angesehen wird)
- unterhaltsam (endlich mal ein ausgearbeitetes und wahrscheinlich auch spaßiges Arena-Szenario)
- angenehm moderate Spieldauer
- vernünftig ausgearbeitet (das ist bei dieser Abenteuersammlung allgemein positiv auffällig, weiter so!)

Ordentliche 4 Punkte hat es sich daher verdient.

rattenkind
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 183
Registriert: 09.10.2004 02:12
Wohnort: Echterdingen

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar

Ungelesener Beitrag von rattenkind » 21.08.2009 20:03

Von mir gibts (trotz kurzer Beschreibungen) volle 5 Punkte für dieses Antholgie-AB, da einige Aspekte sehr kreativ waren.

Begeistert haben mich vor allem folgende Dinge:
- endlich mal wieder ein AB in und um Brabak
- endlich mal ein AB, indem es um die Hinterlassenschaften der Wudu geht
- endlich mal ein AB, indem die unheimliche Charazzar-Familie und ihr Anwesen eine größere Rolle spielen (und beides auch endlich mal gut beschrieben wird)
- endlich mal ein ausgearbeites Arena-AB (mit schön beschriebenen Kampfplätzen und Gladiatoren)
- schöne Szenen mit der konkurrierenden Partei

Der einzige Kritikpunkt meinerseits ist die mMn etwas dürftige Ausarbeitung der Dschungelreise (insbesondere für die Reise Brabak-Sylphur), da wäre mehr möglich gewesen.
Ansonsten großes Kino und Gratulation an den Autor für ein tolles Anthologie-AB.
Zuletzt geändert von rattenkind am 21.08.2009 20:11, insgesamt 2-mal geändert.

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 02.09.2009 21:14

mMn das beste Abenteuer dieser Anthologie.
Die Idee und die Ausarbeitung der Arenawettkämpfe ist wirklich sehr gut.
Die Reise muss wohl vom Meister noch ausgearbeitet werden, aber gerade bei Reisen innerhalb von Abenteuern scheiden sich die Geister, sowas muss man als Meister also ohnehin dem Gruppengeschmack anpassen.

Besonders gefallen hat mir der kleine Einblick in die Welt der Wudus; leider war dieser Einblick wirklich nur klein, das wäre eine perfekte Gelegenheit für über das Abenteuer hinausgehende Hintergrundinfos ala "Sphärenmächte" gewesen...

Die Geschichte mit Visars Zorn ist mMn etwas unglücklich gestaltet: zum Einen stellt sich die Frage, warum die Wudu ausgerechnet dort eine Siedlung gründeten (und auch nicht einfach wieder aufgaben) wenn sie Visars Zorn dermassen fürchteten und nicht erklären konnten (was auch etwas verwundert: der Zusammenhang zwischen Gewittern in den höherliegenden Bergen und starkem anschwellen des Flusses sollte eigentlich nicht zu schwierig herzustellen sein für eine Kultur die so genaue Sternenkarten erstellt...).
Zum anderen hat Visars Zorn das Potential ganze Heldengruppen nur auf Grund von Würfelpech auszulöschen. Sowas finde ich problematisch...

Das die Kuppel direkt nach dem Besuch der Helden einstürzt ist wirklich ein (absolut unnötiges) Klischee ... :rolleyes: ...!

Aber insgesamt ist PdV wie gesagt mMn das beste Abenteuer aus dem Band: 4 Punkte.

Harcal
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6
Registriert: 22.09.2009 02:09

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Harcal » 20.03.2010 17:12

Ja, schade das nicht mehr Infos zu den Wudu enthalten sind. Fand es dennoch sehr stimmungsvoll, ein echte INDIANER JONES-Abenteuer!
War zum Leiten recht arbeitsintensiv aber interessant, NSC´s ---> Führer, Träger,... besonders das ausarbeiten der Reise im Dschungel (die Regionalbeschreibung Meridiana war sehr hilfreich) hat sehr viel Spaß gemacht.

Sehr geeignet waren Hintergrundgeräusche/Dschungelsounds ohne Musik(z.B. von Youtube) und der PREDATOR(1) Soundtrack für die spannenden Sequenzen.

Hab den Teil in Vasra selbst etwas abgeändert. Diese Wudu waren quasi eine Gruppe Abtrünniger Ketzer(daher auch der ungewöhnliche Ort) die ihre eigene Version des Glaubens an Visar verfolgten. Quasi eine Sekte verblendeter die nach dem Sieg über den Tod strebten(also sehr gegenteilig zum eigentlichen Kult). Das diese Sekte sich damit auf dunkle Pfade begeben hat eröffnet die Möglichkeit einen richtigen Fluch des Visar einzubauen (und bei Prügel Bedarf auch die ein oder andere Mumie und ein paar seeeeehr morsche Skelette---> wenn auch viele davon ^^).

Echtes Indie Flair! Viel Spaß :)

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2087
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 07.04.2010 08:49

4 Punkte für die Familie Charazzar und Brabak allgemein (ich hätte mir eine ausführliche Ausarbeitung des phexischen Weges gewünscht)
5 Punkte für die tolle Ausarbeitung der Gladiatoren-Kämpfe, so stell ich mir das vor. Top.
2 Punkte für die 08/15-Dschungel-Reise, die mal wieder nur eine Aufzählung der üblichen Dschungel-Viecher ist. Eine Ausarbeitung eines desillusionierten oder übereifrigen Missionars hätte ich hier gut gefunden. An den Sabotage-Aktionen werden meine Helden Spaß haben.
3 Punkte für das Wudu-Dorf. Leider wurde hier die Möglichkeit verschenkt, weiteres über die Wudu zu erfahren. Die Sternkarte alleine ist für mich doch etwas zu wenig. Problematisch ist auch die Überschwemmung, die entweder per Meisterentscheid alle Helden am Leben lässt, oder bei Würfelpech tödlich enden kann.

Das macht dann 3,5 Punkte aufgerundet zu einer schwachen 4.

Hat jemand weitere Ideen zur Ausgestaltung des Wudu-Dorfes?
Ist die Halle der Geister nicht sogar mal eine Kultstätte der Wudus gewesen? Da hätte unser Brabaker Dämonologe sicher noch größeres Interesse an der Expedition.

beste Grüße
Thallion

PS: Grundsätzlich bin ich der Meinung das es den Anthologie-Bänden gut tun würde, wenn in Zukunft nur noch 3 Abenteuer enthalten wären.

Disaster

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Disaster » 07.04.2010 12:29

Eventuell wird man in der Dunklen Zeiten Box einige weitere Anregugen dazu finden (Wudu kommen darin ja vor). Spontan würde ich mich an eher blutigen indigenen Kulturen orientieren. Kennst du Apokalypto? Vieleicht so in die Richtung.

Grundsätzlich halte ich es auch für sinnvoller, bei gleichbleibenden Seitenumfang nur 3 Anthologie-Abenteuer in einen Band zu packen. Das würde auch dazu führern, dass man mal ein paar zusätzliche Handouts reinpacken kann und nicht ganz so gepresst wird.

Shahanja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 118
Registriert: 15.10.2003 20:09
Wohnort: Wien

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Shahanja » 07.04.2010 19:11

Das Abenteuer gespielt und Spaß mit der Gruppe gehabt.

Anmerkungen: Beim Gladiatorenszenario wird man als Spielleiter ziemlich alleine gelassen, wenn es darum geht, wie man die anderen Mitspieler beschäftigen soll, die nicht kämpfen. Hier geht es weniger um die Sabotage Akte, als um einen guten Grund etwas zu tun.

Anfang mit den Gladiatorenkämpfen, dem weltfremden Gelehrten und den ausgenutzten Schüler, kalte Charazzar war gelungen (4 Punkte)

Die Dschungelreise war viel zu farblos und langweilig ausgearbeitet. Damit die Helden nicht 3 Wochen durch den Dschungel reisen ohne Waldmenschen zu sehen, habe ich die eine oder andere Waldmenschenbegegnung hinzugefügt. (2 Punkte für die Dschungelreise, da immerhin die Konkurrenz ausgearbeitet ist und man auch für einige andere Szenen Anregungen hat)

Das Finale habe ich um einige Mumien und einen Kampf gegen einen lokalen Mohastamm, der glaubt Erbe der Wudu zu sein, ergänzt. Diese Mohas repräsentieren aber einfach degenerierte Kulte, bei denen nichts mehr von der ursprünglichen Idee vorhanden ist, Mohas einfach, die wegen uralter Tayas noch immer die alternativen Zugänge und Ausgänge des Tals sichern. Am Schluss haben die Helden gemeinsam mit den Überlebenden der Charazzarexpedition (die Hälfte ist durch den Zorn des Visar gestorben) am Rückweg, über einen der anderen Ausgänge, gegen die Hüter es Tals gekämpft. Blasrohrpfeile aus dem Hinterhalt etc. (4 Punkte für diesen Abschnitt)

Den Spielern hat die Stadt gefallen, auch wenn sie nicht allzu viel geboten hat, Wildnis, Wissen und Kampftalente hatten ihre Vorteile.

Fazit: 4 Punkte (aufgerundet), da das Abenteuer fast durchwegs Spaß gemacht hat (neben Süße Träume das wahrscheinlich beste Abenteuer der Anthologie) und weil 1) offizielle Meisterpersonen vorkamen 2) das Gladiatorenszenario gut war und 3) die Handouts auch ansprechend waren.

Shahanja

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 07.04.2010 21:13

Athax Erbe hat geschrieben:das wäre eine perfekte Gelegenheit für über das Abenteuer hinausgehende Hintergrundinfos ala "Sphärenmächte" gewesen...
Hintergrundinfos gehören nicht in Abenteuer, sondern in Spielhilfen. Ich hab mich über Sphärenkräfte sehr geärgert. Die Hintergrundinfos zu Hexenglauben und Hexenfesten hätten in WdZ gehört und nicht erst in die Anthologie.

Aber das nur btw.

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9552
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Grinder » 07.04.2010 23:12

In WdZ war kein Platz mehr! :censored:
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 08.04.2010 15:14

@Feyamius:
Zugegeben. Aber bei einer Anthologie zu einer Spielhilfe finde ich es noch irgendwie ok.
Hängt eben auch davon ab, wie "Allgemein" das Thema ist: Zu den Hexenfesten - das hätte wirklich in die SH. gehört. Die Beschreibung der Akademie Rashdul und die Infos zu den Magierkriegen - das ist schon speziell genug, um in einem Abenteuer zu landen, finde ich.

Wüstenfuchs
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 57
Registriert: 25.11.2008 08:48

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Wüstenfuchs » 25.02.2013 22:53

Wudu, Urwald, Geheimnisse, Expedition, Brabak, Charazzar, Arena...

Qualitativ ein recht gutes Abenteuer, 4 Punkte.

Die Reise duch den Urwald ist etwas vorbereitungsintensiv, aber gut.

cernicalo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7
Registriert: 30.11.2013 16:08

Re: A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von cernicalo » 04.05.2016 13:22

Noch ein Abenteuer, dass wir damals mit Savage Worlds gespielt haben. Ein großartiges Erlebnis und eine wertvolle Erinnerung. 5 Punkte.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2979
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

A 166.4 Der Pfad des Visar (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 04.05.2020 23:36

4 Punkte von mir für ein grundsolides Abenteuer.
Die Abwechslung von einem gut ausgearbeiteten Turnier zu einer Dschungelreise samt Entdecker-Flair haben uns viel Spaß bereitet. Auch ist jedes Abenteuer, welches ein wenig Licht auf Brabak scheint super.
Soylent Green is people!

Antworten