A166.3 Auf Messers Schneide (Wahl der Waffen)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Auf Messers Schneide" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
3
15%
gut (4 Sterne)
5
25%
zufriedenstellend (3 Sterne)
7
35%
geht grad so (2 Sterne)
4
20%
schlecht (1 Stern)
1
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2103
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A166.3 Auf Messers Schneide (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 27.07.2009 09:33

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion der Inhalte des Abenteuers A166.3 Auf Messers Schneide von Christian Hötting vorgesehen, das 2009 im Band A166 "Wahl der Waffen" erschienen ist.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Auf Messers Schneide" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)


PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

rattenkind
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 183
Registriert: 09.10.2004 02:12
Wohnort: Echterdingen

Re: A166.3 Auf Messers Schneide (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von rattenkind » 21.08.2009 20:23

Nettes AB, das mich ähnlich wie Der Preis des Korns nicht vom Hocker gehauen hat. Zwar haben auch hier die Spieler eine große Handlungsfreiheit, der Hintergrund des AB ist gut durchdacht und die NSC handeln alle nachvollziehbar, aber irgendwie war doch alles recht vorhersehbar und nicht besonders spannend. Alles in allem, gute 3 Punkte von mir.

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Re: A166.3 Auf Messers Schneide (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 27.08.2009 18:56

Nachdem mich "Sphärenkräfte" schlichtweg begeistert hat, war ich sehr gespannt auf die Analoge zu WdS und WdG. Leider erreichen beide Anthologien nicht annähernd das Format von Shärenkräfte.

Gerade Auf Messers Schneide ist da mMn ein besonders negatives Beispiel: Die Abenteuer aus SK lieferten ja zusätzlich zum eigentlichen Abenteuer noch jeweils eine erfreuliche Menge an allgemein verwendbarem Hintergrundwissen (über diesen Punkt habe ich mich ja in den jeweiligen Bewertungen bereits begeistert geäußert...). Leider wurde dieses wirklich schöne Konzept bei den Analog-Anthologien nicht weitergeführt. Allerdings ist das ja nun auch nicht gerade Standart, daher sehe ich das nicht als Kritikpunkt bei den Abenteuern wo es fehlt, sondern eben als besonders lobenswert bei den Abenteuern die es haben.

Trotzdem hat mich gerade vor diesem Hintergrund "Auf Messers Schneide" besonders enttäuscht: Das keine zusätzlichen aventurischen Hintergrundinformationen geliefert werden ist eine Sache, dass offensichtlich falsches Hintergrundwissen präsentiert wird ist eine ganz andere...
Hylailer Feuer als Pulver welches explodiert und für dessen Herstellung Dämonische Substanzen benötigt werden?
Vielleicht ist der Autor ja Anhänger der "Peng-statt-Ploing"-Fraktion, aber trotzdem sollte er sich in einem offiziellen Abenteuer auch an den offiziellen Hintergrund halten...

Immerhin ist der Plot insgesamt relativ logisch (auch wenn er mich nicht gerade vom Hocker gerissen hat...) und kommt auch mit eher "frei-handelnden" Spielern zurecht, wer also das Spiel im metaphorischen Schützengraben, wo sich gut und böse immer ähnlicher werden und wo ein wiederherstellen des Status Quo das Maximum an möglichen Siegen darstellt, mag, der kann vermutlich mit "auf Messers Schneide" was anfangen ...

Fazit: 2-3 Punkte für eine akzeptable Geschichte, -1 für den Schnitzer mit dem Hylailer Feuer; macht letztlich dann doch nur einen Punkt, aber immerhin mit Potential zu 2...

Nimmerland
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 568
Registriert: 11.01.2013 12:47
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A166.3 Auf Messers Schneide (Wahl der Waffen)

Ungelesener Beitrag von Nimmerland » 28.02.2013 20:44

Ohne das ich mir viele Gedanken zu Qualitätskriterien von Abenteuern gemacht habe, kann ich doch sagen, dass meine SpielerInnen großen Spaß hatten - vor allem an den Kämpfen im bodennahen realistischen Kriegsgeschehen. Durch die gute Einbettung in den Hintergrund der Schattenlande war jeder kleine Erfolg eine Genugtuung. Gerade auch das fulminante Ende hat uns gefallen. Die Geschichte ist spannend und war für mich räumlich und zeitlich dank der guten Struktur auch gut zu überblicken. Ich habe kaum etwas geändert (-vor allem Stimmungselemente hinzugefügt) und habe auch nicht viel Zeit in die Vorbereitung stecken müssen.

Meinerseits vier Punkte und folgende kleine Kritikpunkte (erhöhte Spoilergefahr!):

- ein leichter Mangel an passenden Illustrationen und vor allem etwas (politischem) Kartenmaterial
- hier und da Probleme mit dem Roten Faden (So haben meine HeldInnen eine Weile gerätselt, ehe sie die vergleichsweise weite Reise nach Ilsur unternommen haben.)
- ein paar weiße Flecken im Abenteuer, die noch meisterlich ausgemalt werden mussten (z.B. der Tsatag des Marschalls, Geschehnisse während der Reisen in den Schattenlanden, das "Ehrenabzeichen" als Lohn)
- großer Reichtum der HeldInnen nach dem Abenteuer (Beute (Pferde, Rüstungen...), Bezahlung Endilias...) -auch wenn dies nicht unbedingt problematisch sein muss.
Zuletzt geändert von Nimmerland am 28.02.2013 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Unheil angerichtet.

Antworten