A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Solo-Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
2
5%
gut (4 Sterne)
13
34%
zufriedenstellend (3 Sterne)
13
34%
geht grad so (2 Sterne)
8
21%
schlecht (1 Stern)
2
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 38

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10691
Registriert: 23.09.2003 18:49

Errungenschaften

A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 07.01.2009 11:07

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im März 1989 erschienenen DSA2 Solo-Abenteuers A16 "Liebliche Prinzessin Yasmina" von Andreas Michaelis und Gerd Böder bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler erlebt hast! Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Abenteuer abgeben, dann wäre es nett wenn Du in diesem auch erwähnen würdest wie Du abgestimmt hast.

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab, du solltest auch genau hier aufhören weiterzulesen, um dir nicht den Spaß an dem Solo-Abenteuer zu verderben.

Wie hat dir das Solo-Abenteuer "Liebliche Prinzessin Yasmina" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 07.04.2013 08:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzeravatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2088
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Thallion » 07.01.2009 12:09

Das Abenteuer führt den Helden in das Piratennest Daspota, wo die nostrische Prinzessin Yasmina gefangen gehalten wird.

Das AB ist recht humorvoll und bietet zu Anfang wieder die üblichen verbalen Scharmützel zwischen den Feinden Andergast und Nostria.

Als man als Ermittler herausfindet, dass Thorwaler das Mädchen entführt haben, reist man nach Thorwal um sich dort mal umzuschauen.

Ich hab das als komisch entfunden, weil man außer der thorwalschen Herkunft sonst keine Infos zu den Entführern hat. Thorwal ist schließlich sehr groß und Piraten gibt es nicht nur in Daspota.
Der Held entschließt sich dann in Daspota nach dem rechten zu sehen, weil da ja schließlich viele Piraten anzutreffen sind.

Das Dorf Daspota ist gut und mit eigener Karte ausgearbeitet.
Das Abenteuer arbeitet hier auch mit einer eigenen Zeitrechnung, die gut funktioniert und verdeutlicht, dass man nicht ewig Zeit hat seine Aufgabe zu erledigen.
Ingoknito kann der Held nun das Piratentreiben beobachten und daran teilnehmen. Also vom Saufen, Kämpfen mit konkurrierenden Piratenlagern, Bordellbesuchen und Tätowierungen ist alles dabei. Die Spannung kommt duch die ständige Gefahr überführt zu werden. Leider gibt es viele Stellen die schnell und unerbittlich zum tot führen, was ich in Solo-Ab's nicht gut finde.
Schön ist die Möglichkeit das Abenteuer in ein Gruppenabenteuer umzuwandeln. Entsprechende Tipps dazu sind gut ausgearbeitet.

Trotz des Alters noch ein sehr schönes AB, das von mir 3 Punkte bekommt.

Benutzeravatar
egi.dius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 441
Registriert: 17.11.2008 10:39
Wohnort: Im Schatten der Burg...

Ungelesener Beitrag von egi.dius » 07.01.2009 20:56

Ich gebe 2 Punkte!

Wie oben schon gesagt, führen 9 von 10 Wegen in Borons Hallen. Das Abenteuer ist recht unflexibel. Es gibt nur einen Weg zum Ziel unter bestimmten Bedingungen. Auch für damalige Zeiten hätte es ein wenig besser sein können.
Allerdings ist es in der Tat recht humorvoll an manchen Stellen, aber wirklich gefallen hat es mir nie...

Athax Erbe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1444
Registriert: 04.08.2004 13:55

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Athax Erbe » 14.01.2009 00:41

Ich habs durchaus recht gern gespielt (neben Ringen des zweiten Lebens und per Gedankenkraft steuerbaren Bumerangs gehörten auch Tätowierungen zur Standardausrüstung meiner DSA-Anfangszeithelden... :wink: ) aber es gab damals schon bessere Solos...

Den "Zeitdruck" fand ich zwar etwas nervig (da man eben nur eine begrenzte Anzahl von Abschnitten aufsuchen konnte blieb immer das Gefühl etwas wichtiges verpasst zu haben...) aber durchaus plausibel.

Daspota war durchaus schön beschrieben, und ich war schon etwas enttäuscht, das es in "Dies Schicksalsklinge" kaum wiederzuerkennen war...

Natürlich ist mir letztlich vor allem die unglaublich nervige Yasmina im Gedächnis geblieben...

ich sag mal 3 Punkte (auch aus heutiger Sicht hätte es für ein Soloabenteuer sicherlich noch 2-3 Punkte verdient, also 3 :wink: )

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 11979
Registriert: 27.08.2003 16:16

Ungelesener Beitrag von Alecto » 14.01.2009 13:40

Der Hauptkritikpunk am Abenteuer (hohe Wahrscheinlichkeit abzuleben wenn man nicht den Ideallösungsweg des Abenteuers trifft) kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Dennoch ist das Abenteuer sehr schön gemacht. Das Piratennest Daspota ist schön stimmungsvoll ausgearbeitet. Das Abenteuer beweist einen gewissen Witz und Humor. Ich habe es seinerzeits einmal in ein Gruppenabebteuer umgewandelt, welches die Spieler anscheinend auch ziemlich genossen haben.

Ich vergebe mal 3 Sterne

Benutzeravatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4527
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Scoon » 14.01.2009 16:53

Ich habe es einmal als Gruppenabenteuer gespielt und einmal gemeistert. Für die damalige Zeit ein echt guter Schmankerle. 4 Punkte von mir!

Benutzeravatar
JR
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 616
Registriert: 27.02.2006 10:05

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von JR » 14.01.2009 20:01

Hab das Abenteuer nie lösen können - und warum die einigen Piraten Thorwals aus Daspota kommen sollen, wollte sich mir auch nie so recht erschließen. Vermutlich eine andere Zeit.

Minual
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5189
Registriert: 21.06.2005 22:02
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Minual » 19.01.2009 14:24

Unsere Meisterin hat es damals als GruppenAB umgeschrieben. War sehr unterhaltsam und witzig. 4 Punkte

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3360
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Ungelesener Beitrag von Swit » 24.02.2012 00:11

Eins der wenigen Solos die mir gefallen. Die Geschichte ist eigentlich recht schlüssig, es gibt einige witzige Szenen im Abenteuer. (Auch wenn ich das Rätsel auf dem Zettel nicht lösen konnte) Die Lösung war eigentlich nicht all zu schwer rauszufinden und viele Dead Ends hab ich nicht gefunden. Auch dass Ende war durchaus witzig. Von daher 4 Punkte von mir.

Benutzeravatar
Markus76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 165
Registriert: 13.01.2013 17:43

Errungenschaften

Re: A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Ungelesener Beitrag von Markus76 » 29.10.2015 21:41

Das AB ist guter Durchschnitt, aber als Thorwalfan hat es mir schon Spaß gemacht.
Für mich eines der besseren Soloabenteuer.
3 Punkte auf jeden Fall. Für Nostria bzw. Thorwalfans gerne auch 4.
Da ich dazu gehöre, vergebe ich hier 4 Punkte.

Benutzeravatar
Thorgrimm_Faenwulfson
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 172
Registriert: 31.01.2018 21:36
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Ungelesener Beitrag von Thorgrimm_Faenwulfson » 01.04.2020 09:52

Ich finde das Abenteuer gut gemacht.
Es hat gute Ansätze, die stimmige Story, die vielen Möglichkeiten, Daspota zu erkunden und die "Deadline".
Wobei mir die vielen "Dead-Ends" auch echt iwann auf den Keks gingen. Das hätte man sicher besser lösen können.

Alles in allem und mit etwas Nostalgie und mit Thorwal-Fandom befreie ich 4 von 5 nervigen Prinzessinnen, das wohl!
Das wohl, bei Swafnir!

Benutzeravatar
Hina
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 350
Registriert: 08.06.2011 11:06
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Ungelesener Beitrag von Hina » 01.04.2020 10:53

Ich hatte des Abenteuer auf der Suche nach einem neuen Witzko-Fix gespielt und ueberrascht festgestellt, dass es tatsaechlich ein Nostria vor ihm gab, an welches auch das "neue" Nostria aus UdW angelehnt scheint. Die Autoren vom DLH haben hier gewohnte gute Arbeit geleistet, aber das Abenteuer bleibt doch etwas beliebig.

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1012
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

A16 Liebliche Prinzessin Yasmina (Solo)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 01.04.2020 21:34

Hehehe, wir haben gerade eine Discord-Sitzung beendet, wo wir es als Gruppenabenteuer spielen. Wird nächste Woche beendet.

Ich dachte, ich hätte schonmal eine ausführliche Rezension gepostet, aber das scheint doch nicht der Fall zu sein. Also los:

Handwerklich ist es als Solo-Abenteuer gut umgesetzt. Die Idee mit dem Zeitablauf ist für damalige Zeit sicher innovativ und funktioniert erstaunlich gut. Kritisieren muss ich, dass die Gerüchte im Anhang so dicht angeordnet sind, dass ein betrugsfreies Spiel fast unmöglich ist. Es wäre auf jeden Fall besser gewesen, sie auf Abschnitte zu verteilen.
Der Schwierigkeitsgrad ist knackig, für meinen Geschmack gibt es auch ein paar Möglichkeiten zu viel, ohne eigenes Verschulden das Zeitliche zu segnen.
Der Plot ist interessant und ebenfalls überraschend unverbraucht. Dass Solos den Plan B fast aller Gruppen ("dann schlag ich halt zu") nicht anbieten, gibt es öfter, aber dass das so konsequent aus dem Setting entwickelt wird, finde ich erfreulich.

Stichwort Setting: Die Thorwal-Box ist erst ein Jahr später erschienen - dennoch wäre auch nach "Aventurien" von 1986 erklärungsbedürftig, warum alle Piraten (mit Ausnahme einer Kapitänin, wobei auch das unsicher ist) Männer und alle Prostituierten Frauen sind. Das wird aber nicht erklärt. Auch, dass anscheinend nur die Daspotaer als Piraten gelten und nicht alle Thorwaler, passt nicht zu den vorab erschienenen Setzungen. Das stört die Immersion doch erheblich. Positiv hervorzuheben: "Schicksalsklinge" hat ein Daspota umgesetzt, das die hiesige Karte 1:1 wiedergab. Damals war also noch nicht zu viel verlangt, mal ein wenig zu recherchieren... :ijw:

Insgesamt würde ich sagen, dass das Abenteuer als Gruppenabenteuer mehr hergegeben hätte, deswegen kann man loben, dass im Anhang angedeutet ist, was es dabei für Möglichkeiten gäbe.

Insgesamt also ein rundes Bild - wenn nicht der "Humor" wäre. Ich schreibe in Anführungszeichen, weil ich mich zunächst nur über den flapsigen und nicht immersionsfördernden Sprachgebrauch gewundert habe. Nach und nach ist mir klar geworden, dass die Autoren wohl geglaubt haben, sie schrieben witzig. Humor ist bekanntlich Geschmackssache. Aber ich weiß nicht, ob ich jemanden kenne, der es einen gelungenen Scherz findet, dass die Prinzessin dick ist. Also, für mich ist schwer zu erklären, wie das überhaupt ein Witz sein soll, aber so ist es anscheinend gemeint. Das ist der Witz.

In der Fünf-Punkte-Skala ziehe ich für den vollkommen vergeblichen Versuch, witzig zu sein, einen Punkt ab und für die flapsige Sprache einen halben. Damit landen wir irgendwo bei zwei.



Übrigens: Wieder ein Thorwal-Abenteuer, das nicht als Beleg für die verbreitete Behauptung dient, Thorwal würde in Spielhilfen und Abenteuern als friedliebende und menschenrechtsorientierte Kultur dargestellt werden.

Antworten