A167.4 Ein Traum von Ehre (Wetterleuchten)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
5
31%
gut (4 Sterne)
3
19%
zufriedenstellend (3 Sterne)
5
31%
geht grad so (2 Sterne)
1
6%
schlecht (1 Stern)
2
13%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12106
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

A167.4 Ein Traum von Ehre (Wetterleuchten)

Ungelesener Beitrag von Robak » 01.12.2008 14:30

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion des im Oktober 2008 in der Anthologie Wetterleuchten erschienenen Abenteuers A167.4 Ein Traum von Ehre von Tilo Hörter vorgesehen.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.
Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Abenteuer abgeben, dann wäre es nett wenn du in diesem auch erwähnen würdest wie du abgestimmt hast.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Ein Traum von Ehre" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 24.01.2014 15:37, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzeravatar
Iona
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2007 23:34

Re: A167.4 Ein Traum von Ehre (Wetterleuchten)

Ungelesener Beitrag von Iona » 27.07.2009 11:43

Ich habe dieses Abenteuer am Wochenende spielen dürfen und es hat mir richtig gut gefallen.

Wir haben gut einen Tag dran gespielt, also ist es auch durchaus Con-geeignet. Ich war anfangs als ich hörte "Rondra-Abenteuer" seeeehr skeptisch, da eigentlich keine meiner Heldinnen sich dieser Göttin wirklich nahe fühlt. Habe dann meine Völkerkundlerin gespielt, aber auch die konnte sich da sehr gut wiederfinden und die Motivation war auf jeden Fall da, da es einem Menschen zu helfen galt, der seine Ideale zu verlieren drohte. Das diese Ideale vielleicht nicht 1:1 das waren, was sie selbst vertritt, ist in dem Fall ja eher nebensächlich.

Gefallen hat mir an dem Abenteuer auch, dass es für den Meister beliebig variier- und erweiterbar, aber auch kürzbar ist. Durch den Traum ist zusätzlich das Risiko, bei den doch relativ häufig stattfindenden Kämpfen ernsthaft in Schwierigkeiten zu kommen und draufzugehen gering. Und die Regeln waren auch eindeutig auf meiner Seite mit meiner Gelehrten ;) Meisterinformationen zu: "Ein Traum von Ehre": In einer Alptraumwelt eher bei den Geistigen Fähigkeiten hohe Werte zu haben ist toll. AT und PA +1, ein paar LE mehr...schon praktisch. So konnte selbst meine eher kampfunerfahrene Heldin wirklich was ausrichten im Kampf. Unsere Kämpfer haben natürlich erst gejammert, aber für sie waren die (negativen) Auswirkungen unterm Strich im Kampf nicht so gravierend, wie sie uns Nichtkämpfern geholfen haben

Fazit: Nettes Szenario, das durch seine Flexibilität, die man als Meister reinbringen kann überzeugt, und auch eine Gruppe, die nicht wirklich die rondrianischen Tugenden lebt konnte sich dort wunderbar wiederfinden.

Stollentroll
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 88
Registriert: 28.10.2009 18:15

Re: A167.4 Ein Traum von Ehre (Wetterleuchten)

Ungelesener Beitrag von Stollentroll » 28.07.2010 16:56

Ein Abenteuer, das mir von vorne bis hinten super gefallen hat!
Die verschiedenen Erlebnisse des Geweihten, die Traumwelten, aber vor allem die coolen Perspektivenwechsel - das war alles wunderbar stimmig (und mit der verkorksten Geschichte des Geweihten auch noch voller Tragik!.
Der Attributwertewechsel ist bei uns zu einem Running-Gag geworden ("Dein Kochen-Wert ist jetzt der neue Wert in Schwimmen, der halbe Wert in Isdira ist jetzt der neue Wert in PA..." :ijw: ).
5 Punkte weil es so schön heroisch-magisch-tragisch war !
Zuletzt geändert von Stollentroll am 28.07.2010 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
Kähähä!

Benutzeravatar
Carragen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2130
Registriert: 21.09.2004 14:32

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: A167.4 Ein Traum von Ehre (Wetterleuchten)

Ungelesener Beitrag von Carragen » 21.01.2012 09:31

Ein sehr schönes, kurzes Abenteuer, dass meiner Meinung nach 8 Stunden Spielzeit braucht, um sich zu entfalten.
So hab ich bei der Anreise den Farindelwald schon mal angeteasert und in Winhall die zurückliegende Belagerung thematisiert.
Der Traum selbst hat etwas meht Struktur bekommen, indem am Anfang Thema 'Im Stich lassen' war. So mussten die Helden die zornigen Winhaller Bürger abhalten, den Boten aus Andergast aufzuknüpfen, der vom Zug der Orks und der Tatenlosigkeit der Andergaster berichtete. In einer weiteren Szene mussten hoffnungslose Deserteure davon abhalten, die Stadt zu verlassen.

Im zweiten Teil des Traumes war es dann die Aufgabe der Helden, Rhonwyn wieder auf den rechten Weg zu bringen. Als zusätzliche Szene gab es eine Begegnung der Helden mit Rhonwyn, Myriel und Gilia, in der letztere den Rondrageweihten dazu überreden wollte, mit Myriel vor dem Sturm der Orks die Stadt zu verlassen. Dies sei der einzige Weg, sie zu retten.
Am Ende der Szenen hat Myriel zu den Helden gesprochen und ihnen klar gemacht, dass Rhonwyn sie nie im Stich lassen wird und er nur den Traum verlassen kann, wenn sie den Feenpakt löst.

Die Helden müssen also den Traum verlassen, wobei der Weg dazu der eigene Tod ist. Also stellten sie sich zu viert dem Orkheer und wurden dann im Zweikampf gegen den Schwarzen Marschall und im Pfeilhagel getötet.
Zurück in der wirklichen Welt haben sie dann die Fee Myriel aufgesucht und ihr klar gemacht, dass sie Rhonwyn loslassen muss. Als sie die Fee überzeugt hatten ging es nochmal zurück in den Traum, um Gilias Macht zu brechen.

Während die Orks also die Stadt stürmten mussten die Helden zum Rondratempel kommen, um Rhinwyn bei seinem Kampf gegen Gilia beizustehen.

Die Erweiterungen habe ich vor allem deshalb eingebaut, um den Hintergrund um Traum und Feenpakt besser darstellen zu können. Anders hätte dies nur über die direkte Erklärung durch Myriel erfolgen können. Zudem bot der Besuch bei Myriel etwas Abwechslung im Kriegsszenario und brachte die Helden in den Farindelwald.

Fazit:
Mit ein wenig Arbeit mag man ein 5 Punkte Szenario bekommen, wenn man die Stimmung in Winhall besser rausarbeitet und die Gradlinigkeit des Szenarios aufhebt. Da mir bislang zum zweiten Punkt noch ein wenig die Ideen fehlen bekommt 'Ein Traum von Ehre' von mir 4 Punkte.

Antworten