A203 Namenlose Nacht

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.

Wie hat dir das Abenteuer "Namenlose Nacht" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
63
51%
gut (4 Sterne)
30
24%
zufriedenstellend (3 Sterne)
13
10%
geht grad so (2 Sterne)
5
4%
schlecht (1 Stern)
13
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 124

Benutzeravatar
Wight
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 153
Registriert: 05.01.2004 09:45
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Wight » 07.02.2021 19:25

Wow, das ist ein sehr hilreicher und ausführlicher Beitrag.

Adarion hat geschrieben:
07.02.2021 10:36
Namenlose Nacht - Orgien in den Thermen, Versuch eines Reviews (ohne Sternewertung)

Nun haben wir das Abenteuer auch endlich durch.

Alara Sonnenfels
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2021 19:38

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Alara Sonnenfels » 13.04.2021 19:50

Adarion hat geschrieben:
07.02.2021 10:36
Namenlose Nacht - Orgien in den Thermen, Versuch eines Reviews (ohne Sternewertung)

Wir hatten zwei Aufhänger zum Einstieg: Zum einen den offiziell im Abenteuer benannten Auftraggeber, der eine Verwandte vermißt. Der andere war schlichtweg, daß wir Geld für den Eintritt hatten und uns weiterhin erhofften Spuren einiger NSCs von früher weiterverfolgen zu können, oder zumindest hilfreiche Kontakte zu knüpfen.
Das war eine Frage, die ich mir gleich stellte und im Abenteuer keine Info dazu gefunden habe: Wieviel kostet der ganze Spasssss eigentlich? So eine Orgie mit so vielen "all-inclusive-Leistungen" wird ja wohl einiges an Eintritt kosten? Gibt es da im Abenteuer eine konkrete Zahl und ich habe diese übersehen oder wie habt ihr das gelöst? Würde mich über Tipps freuen! :cookie:

Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 13.04.2021 20:03

@Alara Sonnenfels Ich denke nicht, dass sich diese Veranstaltung über die Eintritte finanziert - zumindest nicht von allen Gästen. Hier könnte man auch problemlos mit Einladungen arbeiten, z.B. wenn irgendeiner der anderen Gäste deine Helden auf dieser Veranstaltung haben will. Oder weil der Gastgeber eine Möglichkeit wittert, sie für seinen Herrn zu gewinnen.
Ansonsten würde ich davon ausgehen, dass die Eintrittskarten gar nicht so teuer sind: Immerhin will man ja 'Frischfleisch' für die Orgien dabei haben. Es dürfte also gerade soviel sein, um Hinz und Kunz draußen zu halten und für die Zielklientel als etwas exquisites zu gelten. Vermutlich also so etwas im Bereich von 50 bis 200 Dukaten pro Nase. Das Hauptproblem wird vermutlich eher sein, jemanden zu finden, der dich dorthin vermittelt, wo du deinen Namen auf die Gästeliste setzen lassen kannst.

Benutzeravatar
Adarion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 493
Registriert: 03.02.2005 23:08
Wohnort: Sala Mandra
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Adarion » 13.04.2021 20:40

Ich müßte mal nachsehen, es gab jedoch mehrere Klassen (zumindest in der gedruckten Auflage, könnte ggf. beide mal vergleichen, print war bei mir iirc. die neuere, die digitale die frühere Ausgabe) die dann mit unterschiedlichen Bändchenträgern anbandeln durften. (rote Bändchen, goldene, irgendsowas war da). Es ist ja eine mehrtägie all-inclusive-Veranstaltung, Therme, Bedienung, Rauschkräuter, Riesenbankett, Lustknaben und -mädels, und so weiter. Ganz aus dem Nichts finanziert sich das alles nicht. Und manches "Frischfleisch" ist vielleicht nur gesponsort oder nicht mal freiwillig da?

Alara Sonnenfels
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2021 19:38

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Alara Sonnenfels » 13.04.2021 20:51

Adarion hat geschrieben:
13.04.2021 20:40
Ich müßte mal nachsehen, es gab jedoch mehrere Klassen (zumindest in der gedruckten Auflage, könnte ggf. beide mal vergleichen, print war bei mir iirc. die neuere, die digitale die frühere Ausgabe) die dann mit unterschiedlichen Bändchenträgern anbandeln durften. (rote Bändchen, goldene, irgendsowas war da). Es ist ja eine mehrtägie all-inclusive-Veranstaltung, Therme, Bedienung, Rauschkräuter, Riesenbankett, Lustknaben und -mädels, und so weiter. Ganz aus dem Nichts finanziert sich das alles nicht. Und manches "Frischfleisch" ist vielleicht nur gesponsort oder nicht mal freiwillig da?
Ja, und der ganze Alk vor allem!! :lol: Es wäre voll nett, wenn du nachschauen würdest! Das mit den Bändern steht drin ja, aber ich hab keinen Preis gesehen für "Basic" und "Upgrade" und "Excelsior". ;-)

Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 13.04.2021 21:25

Ein Teil der Finanzierung kommt sicher über die exklusive Arbeitserlaubnis des Bordells - die Damen und Herren lassen sich ihre Dienste ja auf dem Fest auch entlohnen. Ich denke aber, dass eher solche Gäste wie Alara da als geheime Financiers auftreten: Es ist frivol und verrucht, let's do this!

Afair waren die Bändchen aber eher als Kennzeichen gedacht:
- normale Gäste
- Gäste, deren Dienste man bezahlen muss
- Gäste die einen der MinisterInnen-Posten in einem der 'Wettkämpfe' errungen haben

Aber sicher kann man die auch nutzen, um VIP-Status und Eintrittsgeld festzulegen. Dann halt für die höchste Kategorie einfach 'ne Null mehr anhängen: 500 bis 2000 Dukaten (das übersteigt zumindest nach alten Angaben die Jahreseinnahmen so mancher Baronie).

Benutzeravatar
Adarion
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 493
Registriert: 03.02.2005 23:08
Wohnort: Sala Mandra
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Adarion » 13.04.2021 21:51

Wegen der Bändchen müßte ich dann auch nochmal nachsehen und generell mal den SL fragen, wo der die Infos evtl. herhatte. Beim Überfliegen habe ich in beiden Versionen nichts gefunden, wobei es mindestens in der Neuauflage noch Preise bei Rauschmitteln und sowas gibt. Anscheinend gehen beide Auflagen erstmal davon aus, daß man über das Ehepaar Korninger einsteigt, und daß die das bezahlen bzw. über deren Einladungsschreiben. Ansonsten würde ich aber vom Gefühl her sagen ist das schon eine relativ exclusive Veranstaltung, entweder man ist dekandent und adelig (und vielleicht ohnehin in solchen Kreisen unterwegs) oder man kauft sich rein, oder man ist irgenwie "interessant" für jemanden von Gastgeberseite und wird direkt eingeladen. Für den 2. Fall würde ich aber schon die Kosten nicht zu niedrig veranschlagen plus Extra-Gebühr, weil eben exclusiv und eher unter der Hand verkauft. (Ich erinnere mich düster, daß wir da auch extern Tickets gekauft hatten, aber das kann eine Sache sein, die der SL eingeführt hat.)
Natürlich solltest Du nicht zu hoch ansetzen, sonst laufen Deine Leute am Abenteuer vorbei, weil es ihnen zu teuer ist... ;)

Benutzeravatar
Black
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 360
Registriert: 27.08.2003 08:54

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Black » 14.04.2021 09:45

Doc Sternau hat geschrieben:
13.04.2021 21:25
Aber sicher kann man die auch nutzen, um VIP-Status und Eintrittsgeld festzulegen. Dann halt für die höchste Kategorie einfach 'ne Null mehr anhängen: 500 bis 2000 Dukaten (das übersteigt zumindest nach alten Angaben die Jahreseinnahmen so mancher Baronie).
Pro Person oder für die ganze Gruppe?

Aber mal ehrlich: Habt ihr so reiche Helden? Und falls ja, würden die wirklich eine solch gigantische Summe ausgeben, nur, um bei einem Luxusevent während der NL Tage dabei zu sein?

Ich weiß ganz genau, dass unsere Helden für dieses zweifelhafte Vergnügen niemals zahlen würden.
Da jeder Held doch ein langfristiges Ziel hat (Ruhestand in Reichtum, Erzmagier werden, eigene Baronie, schönes Häuschen mit Meerblick im Lieblichen Feld, etc.), würden die solche Summen, wenn vorhanden, doch eher bei der Nordlandbank sicher deponieren.

Entweder kommen so ohne eigene Kosten auf die „Party“, oder sie verzichten dankend. Selbst mit Neugier-Proben wäre es Meisterwillkür, ihnen so das Geld aus der Tasche zu ziehen. Da braucht man nicht mal Goldgier oder Geiz zu haben, solche Summen gibt der „Normalheld“ auch auf Stufe 15+ nicht einfach so aus.

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2023
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 14.04.2021 16:18

Nachricht der Moderation

Geld und Handel sind hier nicht Thema. Bei Diskussionsbedarf bitte ein eigenes Thema im entsprechenden Unterforum aufmachen! Auf Wunsch Lager ich auch aus, ansonsten lösche ich.

Nachricht der Moderation

Edit: OT gelöscht.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

A203 Namenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 03.01.2022 16:55

Wir haben 'Namenlose Nacht' passend zum Jahreswechsel über das Silvester-Wochenende gespielt. Angefangen haben wir am 30.12. fertig wurden wir gestern spät Abends am 2.1., Spielzeit ungefähr 30 Stunden insgesamt. Gespielt haben wir die überarbeitete, vollfarbige DSA5 Auflage, allerdings mit DSA4.1 - was tatsächlich ziemlich gut funktioniert.
Das Abenteuer ist eines der besten, die ich bisher geleitet habe, sowohl was Inhalt als auch Aufmachung betrifft (auch wenn die ab 18 Empfehlung halt reines Marketing ist, denn für Bücher gibt es keine FSK-Beschränkungen).
Inhaltlich muss ich hier imho nicht mehr viel erzählen, das haben schon genug Leute vor mir getan. Hier gibt es im Grunde nur ein paar Dinge, die man interessierten Spielleitern bewusst machen muss / sollte:
  • Der Band hat 218 Seiten, 60 davon sind reine NSC-Anhänge. Das ist eine Menge Holz und man sollte sich hier von vornherein im Klaren darüber sein, dass man die nicht alle nutzt oder nutzen kann. Das ist nicht schlimm und fällt den Spielern nicht auf, man hat aber jederzeit einen unglaublichen Vorrat an Figuren, die man, wenn es passt, einfach mal einführen kann (Höhö ;) ).
  • Dem vorherigen Punkt noch hinzufügend: Es gibt zu nahezu allem Informationen. Was einer meiner tatsächlichen, wenigen kleinen Kritikpunkte ist. Die informationsmenge ist so hoch, dass sie sehr dicht an 'zu viel' lang schrammt. Selbst mit Notizen wird die Informationsfülle so unübersichtlich, dass man häufiger mal etwas nicht auf Anhieb finden wird - mein Band war mit Notizklebchen gepflastert und die NSC-Übersichtstabelle war mein größter Freund. Aber auch hier: Wenn man was nicht findet: wing it! Tatsächlich ist das Abenteuer an sich von seiner Komplexität her sehr überschaubar - selbst mit den ganzen verschiedenen Fraktionen, die da irgendwas irgendwie auf der Orgie tun.
  • Sex / Orgie: Keine Bange vor nackten Tatsachen. Selbst wenn eure Spielrunde mit Sex und Erotik im Rollenspiel nicht viel anfangen kann, müsst ihr vor diesem Band nicht zurückschrecken. Ja, man ist auf einer Orgie, quasi nackt und kann sich im Austausch von Körperflüssigkeiten betätigen bis der Schröpfmeister kommt - man kann das aber auch sehr gut auf ein 'frigides' Niveau runterdrehen ohne dass das Abenteuer besonders leidet. Viel des Orgiengeschehens läuft ohnehin mehr unter einem sehr typischen Stereotypbild einer Orgie samt fetten, alten Lustgreisen.
  • Zeitplanung: Ich empfehle dringend, den Part zu ignorieren, dass die Orgie bei Sonnenuntergang beginnt - das wäre Ende Juni so ca. 22 Uhr. Gebt euren Spielern Zeit, die Orgie und die vielen, vielen Ereignisse vor Mitternacht zu erleben. Ich hatte für meine Spielrunde gesetzt, dass die Orgie 16 Uhr beginnt, das klappt problemlos und entzerrt das Geschehen, sodass man auch Zeit hat für Ringelpitz mit Anfassen.
  • Bereitet euch darauf vor, dass Lösungsorientiert arbeitende / spielende Gruppen schon vor Mitternacht mehr wissen, als sie eigentlich sollen - z.B. dass Zurbaran ein Namenlosen Anhänger ist (dafür muss man sich nur Zutritt zu dessen Zimmer verschaffen) oder das Xeledio tatsächlich Bardo ist. Das kann man on the fly problemlos handeln - Xeledio muss nicht als Einweiser bei der Kaisergrotte dabei sein, das können auch seine Handlanger tun usw.
Und das ist es eigentlich im Großen und Ganzen. Wir hatten sehr viel Spaß mit dem Abenteuer und ich kann es eigentlich nur uneingeschränkt empfehlen. 5 Punkte.

Antworten