Wie steigert ihr TAW?

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Floppy
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 42
Registriert: 06.12.2005 09:30

Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Floppy » 10.09.2010 06:40

Hallöchen :)

Da bei uns mehr oder weniger kreuz und quer durchs Gemüsebeet gesteigert wird wie man gerade AP hat (Lehrmeister kommen eigendlich nur beim Erwerb von SF zu Einsatz) und mir das ein wenig zu frei ist, um ehrlich zu sein, würds mich mal interessieren wie ihr das so macht.

Wie weit kommt man mit Selbststudium? Ab was für einem TAW braucht man evtl. zwingend einen Lehrmeister um überhaupt dazu zu lernen (zumindest bei solchen Talenten die gelehrt werden)?

Seid ihr großzügig mit den SE? Um quasi einen "learning by doing" Effekt zu erzeugen?

Um mal meine eigene Situation zu beschreiben:
Mein Ritter hat momentan 3000AP verschleudert und sitzt auf Anderthalbhänder TAW 14 (nicht alles was ich gesteigert habe, lediglich der höchste TAW).
Es kommt mir irgendwie so unbefriedigend schnell vor. Vorallem da ich noch dieses "maximal eine Steigerung pro Stufe für Kampftalente" von DSA3 gewohnt bin.

Wie geht ihr mit dem Steigern so um?

Benutzeravatar
Prometheus
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 276
Registriert: 08.12.2008 11:57

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Prometheus » 10.09.2010 08:28

Also ein 3000-AP Kämpfer mit TaW 14 muss dir beileibe nicht unangenehm sein. Manche geminmaxte Chars haben schon bei Generierung mehr. Natürlich ist das ungewohnt für den DSA3-Gewöhnten, aber Du musst das in Relation sehen. Bei DSA3 war der TaW DAS entscheidende Kriterium. Heute sind die ganzen Sonderfertigkeiten aber nicht minder wichtig. Du hast also trotzdem noch einiges zum Lernen vor dir...

Wir bei uns sind da auch eher laissez-faire, was das Steigern angeht. Wer meint, dass irgendeiner seiner TaW plötzlich nen Sprung um 10 Punkte machen muss, der soll das tun - und sich halt auf blöde Fragen und Kommentare einstellen 8-) . Der Meister nimmt da in der Tat nur Einfluss über SEs drauf, die dann auch recht großzügig verteilt werden und auch mal gestaffelt vorkommen (nach nem Monat im Dschungel darf man ruhig auch mal 2 oder 3 SEs auf Wildnistalente kriegen...)

Aber das handhaben hier viele Gruppen sehr unterschiedlich.

Benutzeravatar
Thorin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 63
Registriert: 30.05.2010 14:45
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Thorin » 10.09.2010 10:03

Wir durften bis 4000AP völlig frei bis auf TaW von 15 steigern, ab 16 brauchen wir Lehrmeister, SF gabs von vorneherein nur mit Lehrmeister. Attribute, LEP usw. kann jeder steigern wie er möchte.
Danach haben wir uns an alle offiziellen Regeln zum Steigern gehalten.

Das hat unser meister so Vorgesehen, da wir mit unserer Gruppe erst einige ABs zur Vorbereitung und später dann die G7 spielen wollen. Ist mMn. eine ganz gute Lösung, da z.B. Staub und Sterne oder auch Jahr des Greifen teilweise schon ganz schön an die Substanz gehen, aber man so nicht Gefahr läuft mit einer Gruppe von Waffenmeistern und Ultrazauberern eine Borbaradkampagne zu spielen, die dann keine Herausforderung mehr darstellt.

Wenn man von vorneherein die offiziellen Regeln mit Lernzeiten etc. benutzt ist es als Meister nur wichtig den Spielern auch genug Zeit und Geld zu geben um sich entsprechende Lehrmeister zu suchen, ansonsten sammeln sich schnell mal 1000AP an die man einfach nicht verwenden kann...
Der Magier vor dem Betreten des Thronsaals:
"Wie spricht man den Bergkönig eigentlich an? Eure Kleinigkeit?"

Floppy
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 42
Registriert: 06.12.2005 09:30

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Floppy » 10.09.2010 10:30

Prometheus hat geschrieben: Natürlich ist das ungewohnt für den DSA3-Gewöhnten, aber Du musst das in Relation sehen. Bei DSA3 war der TaW DAS entscheidende Kriterium. Heute sind die ganzen Sonderfertigkeiten aber nicht minder wichtig. Du hast also trotzdem noch einiges zum Lernen vor dir...
Wie sieht denn das dann später aus? Mit so hohen TAW´s ist man ja recht schnell mal bei AT und PA Werten in den hohen 10ern bzw. 20+ wenn man nur leicht oder garnicht gerüstet ist.
Ist das normal das schon recht früh (in der Charakterentwicklung) bei Kämpfen ohne paradesenkendes Manöver (z.B. Finte oder Binden) gar nichts mehr geht? Das der Kampf quasi ein "Aneinanderketten" von Manövern ist, anstatt hauptsächlich Standartangriffe mit hin und wieder einem Manöver zwischen drin?

Tut mir leid wenn ich da so doof nachfrag, aber mir fehlt da echt noch das Gefühl dafür^^.

@ Thorin: Lehrmeister ab TAW 15 hört sich gerade im hinblick auf unsere Gruppe sehr brauchbar an (da is bei uns soweit ich weiß noch keiner drüber^^).
....aber man so nicht Gefahr läuft mit einer Gruppe von Waffenmeistern und Ultrazauberern eine Borbaradkampagne zu spielen, die dann keine Herausforderung mehr darstellt.
Weil du gerade Waffenmeister und Ultrazauberer ansprichst. Da würd mich mal interessieren wo denn so der Standart eines kompetenten Kämpfers liegt, TAW mäßig.
Zuletzt geändert von Floppy am 10.09.2010 10:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Zecio
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 544
Registriert: 31.08.2010 15:44
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Zecio » 10.09.2010 10:42

Hm also mein Ritter z.B. hat in Hiebwaffen gerade 11 Punkte (8AT/3PA) und kommt somit auf einen AT Wert von 16. Da man nun immer nur pro 2 Punkte TaW in hiebwaffe 1 AT Wert dazu bekommt dauert es schon um über 20 zu kommen. Kommt aber auch stark auf die Gruppe an wie Kampf oder Rollenspiellstig diese ist. Bei uns wird jedes Essen und jede Unterhaltung ausgespielt weshalb es bei uns nicht jeden Abend AP gibt sondern meist nach 4 Abende so um die 300 AP, weshalb du dir vorstellen kannst weilange es bei mir zumindest dauert bis sich da was tut, zumal Gesellschaftstalente etc. ja auch gesteigert werden sollten...

Aber später ist es wirklich ein dastehen und warten das der gegner patzt, da zumindest in einem ebenbürtigem duell meist jeder der beiden den Kampf mit einem Treffer beenden kann =)

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10357
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 10.09.2010 10:59

Als DSA3 Spieler ist ein TAW von 15 schon sehr viel weil kaum ein Char einen höheren Wert jemals erreicht hat (mit 3W6 Minimum 16 zu würfeln ist nicht einfach und nur 3 Versuche pro Stufe)
Bei DSA 4 kann ein nicht begabter Held ohne besondere Attribute schon minimum TAW 24 erreichen, aber auch TAW von 30 und mehr sind erreichbar.
Allerdings braucht man insbesondere für die high-end Manöver (Zuschläge von +8 bis +12) auch sehr hohe AT-Werte, da diese sonst kaum gelingen können.

Das ist einfach eine Umgewöhnung von DSA3 zu DSA4
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1671
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 10.09.2010 11:19

Hiho

Bei uns darf außerhalb der SE nach einem Abenteuer verwendete Talente um ein Punkt gesteigert werden. Da wird nicht genau geschaut ob das ein einziger gewürfelte oder gepielter Einsatz war oder nicht.
Wer mehr steigern will muss bei uns einen Lehrmeister aufsuchen und dafür bezahlen.
Wir verwenden dabei weder die REgeln für Selbststudium (das teuer werden) noch die Lernerleichterungen für Lehrmeister.
Nur die Kosten die für junge, noch nciht vermögende Helden nicht unbeträchtlich sind imo :)

Benutzeravatar
Prometheus
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 276
Registriert: 08.12.2008 11:57

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Prometheus » 10.09.2010 11:20

Floppy hat geschrieben:Wie sieht denn das dann später aus? Mit so hohen TAW´s ist man ja recht schnell mal bei AT und PA Werten in den hohen 10ern bzw. 20+ wenn man nur leicht oder garnicht gerüstet ist.
Ist das normal das schon recht früh (in der Charakterentwicklung) bei Kämpfen ohne paradesenkendes Manöver (z.B. Finte oder Binden) gar nichts mehr geht? Das der Kampf quasi ein "Aneinanderketten" von Manövern ist, anstatt hauptsächlich Standartangriffe mit hin und wieder einem Manöver zwischen drin?
Dem Berufskämpfer sollte es schon gut anstehen, viel mit Manövern zu arbeiten. Er kann sie schließlich. Und sei es, dass man den Gegner einfach schneller besiegen will oder er ne dicke Rüstung trägt, wo man dann zum Wuchtschlag (im Extrem: Hammerschlag) oder zum gezielten Stich greift. Viele "Zivilisten", die keine/kaum Manöver können, und auch keine alzu hohen TaW besitzen, laufen auch gerne mal auf Parade geskillt umher. Wenn man dann als stolzer Ritter gegen den Hirten mit Stock nur jedes 5. Mal trifft, weil der Kerl halt ne PA von 16 hat, dann ist es höchste Zeit, die Finte rauszuholen. Aber das sind erstmal nur die Basis-Manöver, im weiteren Bereich kommen ja erst die ganzen echten Leckerlis. Binden mit Parierwaffen II, Schildkampf mit Schildkampf II, Gegenhalten, Kampf mit zwei Waffen... Und diese Schätzchen brauchen eben einiges an investierten AP, weil sie viele Vorraussetzungen haben. Um richtig gut Binden zu können, braucht man z.b. (sowieso:) Linkhand, PW I, PW II und Binden - und die Meisterparade sollte man dafür auch können. Bei anderen High-End-Manövern ist sieht es ähnlich aus.
Sicher, gerade gegen schwache Gegner ist die Standard-AT natürlich nicht völlig ausgstorben. Aber erst Manöver und Sonderfertigkeiten machen einen Kämpfer zum Kämpfer (und hohe Selbstbeherrschung, sie "Wundschmerz-Thread" :ijw: )

Benutzeravatar
Dshafir ben Rashid
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 932
Registriert: 03.09.2003 00:06
Wohnort: Hannover

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Dshafir ben Rashid » 10.09.2010 13:09

Von einer Steigerungsbegrenzung halte ich nicht viel.

Natürlich darf (sollte) man nicht nach einem Wüstenabenteuer den Schwimmen-TaW um 5 Punkte anheben, aber sonst?

Wenn man sagt, mehr als 15 ist nur mit Lehrmeister möglich, sollte man sich fragen, wie der Lehrmeister denn auf den Wert gekommen ist. Einer muss es ja mal ohne Lehrmeister geschafft haben, dann sollten auch SCs das schaffen können.

Evtl, wenn man das will, mit einem noch teureren Selbststudium.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Radames » 10.09.2010 13:23

Dshafir ben Rashid hat geschrieben:Einer muss es ja mal ohne Lehrmeister geschafft haben,
Der hatte sicher eine Begabung auf dem Talent.

Mal mein Input dazu (weil ich in der Runde von Floppy den Magier spiele):
Ich steigere ähnlich zurückhaltend, hohe Werte betreffend, weil ich ja auch noch von DSA3 geprägt bin. Allerdings lasse ich die ganzen Lern-Dauer und Lernmethoden-Schwierigkeit weg, auch wenn ich gleichzeitig meine SFs (abgesehen von Kulturkunde und einer Zauberspezialisierung), neue Zaubersprüche/Talente und wirklich hohen Werten davon ausgehe, dass ich dafür einen Lehrmeister brauche. Ich halte den Zeitaufwand für unrealistisch, insbesondere wenn ich Talente und Zauber steigere, die ich sowieso auch im Spiel anwende (learning by doing ist ein nicht zu unterschätzender Effekt). Schließlich ist es ja nicht so, dass man in der Zeit, wo man auf Reisen ist, keine neuen Verbindungen zwischen den Nervenzellen des Gehirns bildet und die Muskulatur exakt gleich bleibt. Weiters finde ich es seltsam, dass Steigern durch "Üben" (=Selbststudium) schwieriger ist, als das Lernen von anderen SCs, die dafür nur einen Lehren-TaW von 3 (?) brauchen.
Kurz und gut: Ich nutze beim Steigern meiner Talente und Zauber (egal nach welcher Methode, ausgenommen ich habe einen herausragenden Lehrmeister in der Kategorie eines Thomeg Atherion oder Rakorium Muntagonus) die Default-Spalte an, sehe Lernzeiten als Richtwerte, die ich oft ignoriere, und halte die Einschränkung von TaW über 15 nur mit Lehrmeister für außerordentlich sinnvoll.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10357
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 10.09.2010 13:42

Als Hausregel: Talente die man im Abenteuer häufig angewendet hat, bei denen es aber nicht für eine SE reicht kann man ohne weitere Spaltenverschiebungen und ohne weiteren Zeitaufwand einfach so um 1 (ggf mehr) Punkt steigern. Sozusagen SE-light bzw learning by doing)
Selbststudium ist mMn nur wenn man sich z.B. Abends am Feuer hinsetzt und Xy übt, ohne daß man es in den letzten Abenteuern eingesetzt hat. Anderes Beispiel wäre Zweihänder üben obwohl man immer mit Axt und Schild gekämpft hat.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Ineluki
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2056
Registriert: 25.06.2007 11:08

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Ineluki » 10.09.2010 16:31

Bei uns wird recht frei gesteigert. Selbststudium wird nicht verteuert, es gibt eben bloß keine Verbilligungen durch Lehrmeister oder Bücher.
Was man steigert, ist auch recht frei. Für komplett neue (d.h., nicht aktivierte) Fertigkeiten benötigt man aber trotzdem einen Lehrmeister bzw. eine SE, ebenso für High-End-Sonderfertigkeiten oder das, was sonst keinen Sinn macht. (Ein Gjalskerländer wird auch bei uns nicht die horasische Kulturkenntnis erlangen, wenn er weder dort war noch Hilfe hat).
Lernzeiten sind relativ egal. Irgendwann wird es auch bei uns zuviel, aber wir gehen davon aus, daß Lernzeiten auch rückwirkend auf das Abenteuer bezogen werden können.
Mit SEs sind wir weder besonders größzügignoch knauserig.

Übrigens zum Vergleich: Unsere Chars haben alle so um 13k AP und ihre Hauptfertigkeiten gemaxt, also irgendwo um 20 rum (mein Barde hat einen AT-Wert von 24, allerdings mit Zweililie, noch ohne besonders viele SFs und unter Einbeziehung des WM und der Stäbe-Spezialisierung).

Allerdings fände ich mittlerweile eine Begrenzung der auf einmal zu kaufenden Fertigkeitspunkte ganz gut, zumindest über 10 oder 15.

Im Übrigen finde ich es gut, daß man recht frei steigern kann. Klar, man sollte (mMn) aus seinem Char keinen absoluten Fachidioten machen, aber es hat mich damals schon gestört, daß ein Krieger seine Kampffertigkeiten nicht besser/schneller steigern konnte als ein Magier (von den höheren Startwerten mal abgesehen).
Zuletzt geändert von Ineluki am 10.09.2010 16:34, insgesamt 1-mal geändert.

Floppy
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 42
Registriert: 06.12.2005 09:30

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Floppy » 10.09.2010 20:36

Vielen dank erstmal für die zahlreichen Antworten. Bringt mich bei meinem "how to DSA4" Problem schonmal ein ganzes Stück weiter :)
Ineluki hat geschrieben: Im Übrigen finde ich es gut, daß man recht frei steigern kann. Klar, man sollte (mMn) aus seinem Char keinen absoluten Fachidioten machen, aber es hat mich damals schon gestört, daß ein Krieger seine Kampffertigkeiten nicht besser/schneller steigern konnte als ein Magier (von den höheren Startwerten mal abgesehen).
Hierzu möchte noch sagen des der höhere Startwert bei DSA3 ja das ausschlaggebende war. Bei DSA3 wurde bei Generierung eine Differenzierung geschaffen die (kontinuierliches Steigern vorrausgesetzt) das ganze Spiel hindurch bestand hatte (bei uns zumindest). Das fehlt mir eben bei DSA 4(.1) ein wenig.
Wenn dann der Jäger mit Speer und Bogen genauso gut umgehen kann wie der Krieger mit seinem Schwert, noch dazu aber ein Wildnisexperte ist und sich aus der freihen Natur heraus ernähren kann, usw usf. Ka ob ich das gut finde wenn Krieger und Jäger dann plötzlich gleich gut kämpfen und sich lediglich durch Rüstung vs Fernkampf (finde ich im übrigen verdammt stark geraten) und andere Sekundärgebiete (körperlich + Gesellschaft vs körperlich + Natur) unterscheiden.
Ist jetzt ein wenig verallgemeinernd gesprochen da ja nicht jeder gleich steigert, aber ihr wisst worauf ich hinauswill.
Zuletzt geändert von Floppy am 10.09.2010 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Ineluki
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2056
Registriert: 25.06.2007 11:08

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Ineluki » 10.09.2010 21:56

Unaufholbarer Vorsprung?
Naja, gut, der Magier hatte dann einen Startwert von -12 bei Kettenwaffen oder so, aber generell war das doch nur eine Frage des Trainings und der Zeit.
So ein krieger konnte zudem ewig üen und dank würfelpech 10 Stufen bei TaW 16 festhängen, während der Magier durch pures Glück die 16 eim ersten Anlauf würfelt.
In DSA4 macht den Krieger nicht mal zwingend der hohe Waffen-TaW, sondern vor allem die Anzahl der möglichen Manöver aus, die er mitkriegt bzw. deutlich billiger erlernen kann.
Außerdem hat der Krieger idR die effektiveren (Nahkampf-)Waffen.
Ein Speer mag zwar viel Schaden machen, kann aber weniger Manöver ausführen und hat dazu noch die schlechteren WMs als ein Schwert.

Ich weiß zwar, was du meinst, sehe das Problem aber nicht so.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3039
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 11.09.2010 01:09

Wir steigern bis 15 selbstständig, ab da nur noch mit SEs (die in den Kerntalenten aber regelmässig kommen).

Das Talentniveau hat sich insbesondere im Kampf deutlich verändert. Der olle DSA3-Super-TaW von 14 ist im 4er eher sowas wie absolute Mindestanforderung damit das Kampfsystem zu funktionieren anfängt.
Ein kompetenter Kämpfer hat einen Waffen-TaW zwischen 15 und 20, der Unterschied zwischen Grünschnabel und Veteran liegt in den beherrschten Manövern.
Sehr gute Kämpfer haben dann schonmal einen TaW bis 25+, und dazu meistens noch einen Waffenmeister, sehr gut geschmiedete Waffen, Basiswerte von 10-12 usw.

Der Unterschied zwischen Krieger und Jäger liegt auch eher in den Manövern, das macht mittelfristig mit den automatischen Manövern und den Rabatten schon mal 2000+ AP aus.

lG Jeordam

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4255
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von X76 » 12.09.2010 00:15

Im offiziellen Aventurien, sind die meisten NSC (was also auch gleichsam für SCs gelten sollte!) kaum in der Lage zuverlässig Proben auf ihrem Fachgebiet zu bestehen oder SF anzuwenden.

Im Kampf bedeutet das z.B., dass man erst im letzten Drittel der Heldenentwicklung überhaupt mit Manövern spielen kann, weil sie vorher in keinem sinnvollen Risiko/Nutzenverhältnis stehen. Gegner wie Helden schlagen mit stumpfen (einfachen) AT und PA Würfen aufeinander ein, ab und an ergänzt durch einen gewagten Wuchtschlag +2... . Wohl dem Held, der eine dicke Rüstung und eine schwere Waffe führt.

Ähnlich sieht es auch bei den Zauberkundigen aus. Was nützen die schönsten SpoMods und Varianten, wenn man sie nicht anwenden kann?

Bei einem Streuner, Forscher oder Seefahrer stört das sicher nicht, doch bereits bei Schmieden, Ärzten oder Kräutersuchern (offiziell festgelegte und nicht gerade niedrige Probenzuschläge) sieht die Sache bereits anders aus. Diese verlangen sehr wohl nach höheren TAWs.

Im Grunde kann man also viele der entscheidenden Neuerung von DSA 4 nicht nutzen und dümpelt auf DSA 3 Niveau vor sich hin, wenn man sich ans offizielle Aventurien hält.

Statt irgendwelche Steigerungsvorschriften aufzustellen, ist es mMn deutlich sinnvoller, sich auf einen allgemeinen Rahmen zu einigen, der für die Gruppe (SCs und NSCs) gilt.

Orientieren kann man sich dabei an den offiziellen Rahmenbedingungen (WDH S. 18). Jedoch sollten gerade für Kämpfer und Zauberer hier die Werte nach oben angepasst werden. So hat ein gelernter 08/15 Soldat NSC dann eben nicht einen TAW von 7, sondern einen von 12. Auf diesen Richtwert kann man dann als Spieler aufbauen: Als Soldatenheld ist man dann noch eine kleine Ecke besser als der NSC, schließlich ist man Held! Während ein Krieger mit hervorragender Ausbildung durchaus auch mal mit TAW 15+ ins Abenteuerleben ziehen darf...

Wenn also nun der Akademielehrmeister einen TAW von 20 hat, dann ist auch den Spielern klar: mein Anfänger Held hat auf derartigen TAWs nichts verloren, wenn er sich logisch in die Spielwelt einfügen will.

Lehrmeistersuche für SF, Hohe TAW usw. würde ich nur einführen, wenn sich dies positiv auf den Spielspass der Gruppe auswirkt. Es gibt solche wie solche Spieler: Manche finden es toll, wenn sie vom SL für ihre ingame Bemühungen mit einer SF belohnt werden, für andere ist es eine Selbstverständlichkeit, dass einem Helden auf einem best. TAW alle passenden Manöver zugänglich sind, ohne sich diese jedes Mal vom SL zuteilen zu lassen.

Ich gehöre eher zu letzteren, da ich der Ansicht bin, dass TAW und bekannte Manöver sich die Waage halten sollten. So gäbe es bei mir keinen Schwertmeister ohne Sammelsurium an SF, ebenso wie ein Held mit einem niedrigen TAW niemals einen Haufen SF hätte. Während ein Held mit mittlerem TAW auch über eine solide SF Auswahl verfügen sollte.

Hier kann man sich nur Gruppen intern auf eine gute Lösung einigen...

Floppy
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 42
Registriert: 06.12.2005 09:30

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Floppy » 12.09.2010 17:39

X76 hat geschrieben: Im Grunde kann man also viele der entscheidenden Neuerung von DSA 4 nicht nutzen und dümpelt auf DSA 3 Niveau vor sich hin, wenn man sich ans offizielle Aventurien hält.

Statt irgendwelche Steigerungsvorschriften aufzustellen, ist es mMn deutlich sinnvoller, sich auf einen allgemeinen Rahmen zu einigen, der für die Gruppe (SCs und NSCs) gilt.

Orientieren kann man sich dabei an den offiziellen Rahmenbedingungen (WDH S. 18). Jedoch sollten gerade für Kämpfer und Zauberer hier die Werte nach oben angepasst werden. So hat ein gelernter 08/15 Soldat NSC dann eben nicht einen TAW von 7, sondern einen von 12. Auf diesen Richtwert kann man dann als Spieler aufbauen: Als Soldatenheld ist man dann noch eine kleine Ecke besser als der NSC, schließlich ist man Held! Während ein Krieger mit hervorragender Ausbildung durchaus auch mal mit TAW 15+ ins Abenteuerleben ziehen darf...
Ja, damit kann ich mich anfreunden.

Für mich war/ist halt das größte problem am Umstieg, erstmal fest zu stellen was denn jetzt in DSA 4(.1) "normal" ist.
Der Umstand das, wie du schon gesagt hast, die "Kompetenzstufen" in WdH. recht niedrig angesetzt sind und eigendlich nicht wirklich verhältnismäßg zu den geforderten Probenzuschlägen sind, sowie der Umstand das nicht alle Gruppen gleich ticken und es somit nicht leicht (oder auch nicht ohne weiteres möglich) ist einen Konsens zu finden, machen das ganze nicht unbedingt einfach (für mich zumindest).

Wobei wir (meine Gruppe) uns nicht unbedingt als "Helden" sehen. Wir sind mehr oder weniger in der Sparte "Abenteurer" zuhause. Sowohl gesinnungs, als auch kompetenztechnisch. Mein Ritter ist in unserer gruppe der jenige der Rest in sogenannte "Heldentaten" mitschleift. Oder auch mal der "Bremsklotz" wenn der Eigennutz (aus seiner sicht) überhand nimmt^^.
Hier kann man sich nur Gruppen intern auf eine gute Lösung einigen...
Dem kann ich nur zustimmen, mit dem ungefähren Bild das ich jetzt habe werde ich da mal zur Tat schreiten.

Vielen dank nochmal für die Zahlreichen Antworten, und Denkanstöße :)

rammorosch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 685
Registriert: 24.07.2007 14:17

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von rammorosch » 16.09.2010 11:41

Gerade bei diesen TaW 24 Kampfmaschinen ist es oft so, dass ich als Meister sie während des Abenteuers aussortieren müsste, weil sie es nie zum Endkampf schaffen würden, da die Fertigkeiten in anderen Bereichen fehlt.

Bei früheren DSA-Dungeonabenteuern war das noch anders. Wenn das Abenteuer nur aus metzeln besteht, kommt der Überkämpfer gut voran, aber bei einem Abenteuer, bei dem mal eine Überredenprobe gefordert ist, oder sich verkleiden, schleichen oder sich verstecken und diese Probe über den weiteren Verlauf des Abenteuers bestimmt, dann bringen die Kampfwerte absolut gar nichts und "Mister Immerkampf" steht im Regen.

Benutzeravatar
Wurm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 955
Registriert: 27.08.2003 10:28
Wohnort: München
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Wurm » 16.09.2010 14:32

Wir haben auch die Hausregel, dass bis incl. TaW 12 jeder eigenverantwortlich nach Spalte steigern kann.

Ab TaW 12 braucht's einen Lehrmeister für Spalte oder Sebststudium (Spalte +1).
Spezielle Erfahrung gibt immer Spalte -1 und erlaubt Steigerung für einen Punkt egal bei welchem TaW.

Super-tolle Lehrmeister (TaW Lehren 15) erlauben sogar das Steigern mit Spalte -1 (TaW unabhängig). Nicht kombinierbar mit einer SE.

Lehrmeister kosten Geld und Zeit. Steigern nach SE und unter TaW kosst weder Geld noch (extra) Zeit.

SoFes ind eingeteilt in "Freie" (z.B. Ausweichen, Aufmerksamkeit) die man sich durch "learning by doing" aneignen kann und "Andere". Die Anderen benötigen einen Lehrmeister, Zeit und Geld.

Das funktioniert ganz gut. Als SL bin ich dann noch relativ sparsam mit SEs auf Kampftalente und versuche auch ausgeglichen D, B und A SEs zu vergeben. SEs auf LeP sind sehr selten (ca 2-3 mal im Heldenleben) und SEs auf Eigenschaften extrem selten (1-2 mal im Heldenleben).

Wurm

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 10357
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 16.09.2010 15:05

SEs auf Eigenschaften vergebe ich bei 1000 AP und dann alle weiteren 2000AP
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1308
Registriert: 11.09.2004 17:04

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 16.09.2010 20:42

Wir steigern einfach frei nach Schnauze ohne Lehrmeister oder Zeiteinheitenregeln. Da wir meistens Kampagnen spielen, würde wir sonst nicht genügend Lernzeit finden und ich habe keine Lust dauernd Lehrmeister auftauchen zu lassen.

Wir haben die lose Absprache, dass wir nicht höher als 10+(aktuelle AP/1000) steigern. So hat man eine stetigere Entwicklung.
Außerdem werden kompliziertere SF, neue Zauber und Liturgien und ähnliches von einem Lehrmeister erlernt.
Dass man nur das steigert, mit dem sich der Held auch beschäftigt hat, ist sowieso selbstverständlich.

Diese Regeln sind aber alle nicht in Stein gemeisselt. Wir haben etwa den gleichen Spielstil, sind erwachsen und benutzen den gesunden Menschenverstand.

Wichtiger finde ich, dass die Spieler aufeinander Rücksicht nehmen und sich keine Szenen wegschnappen. Ein Krieger sollte besser kämpfen als ein Schurke, ein Jäger sich besser in der Wildnis zurechtfinden als ein Praiosgeweihter. Die welt wird dann der Gruppe angepasst. :)

Benutzeravatar
Nachtwind
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 495
Registriert: 28.08.2003 14:33
Wohnort: Regensburg

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Nachtwind » 20.09.2010 10:20

Soweit ich das überblicke, steigern wir recht streng, d.h. mit Steigern nach Anwendung. Wenn jemand Gesellschaft steigern will, obwohl man 2 Wochen in der Wildnis war, dann geht das nich, außer der Spieler hat hierfür eine passable Erklärung.
Erklärung sollte sowieso immer der Weisheit letzter Schluss sein.
Darüber hinaus erhalten Spieler aber neben den Abenteuer-SE's auch SE's auf Talente welche eine Schlüsselrolle für den Charakter gespielt haben.

Im Prinzip ist also dafür gesorgt, das jeder Charakter genug Möglichkeiten bekommt, nach seinem Charakterspiel zu steigern und nebenher unsinnige Steigerungen verhindert werden.

Bei Zeiteinheiten sind wir flexibel, im Selbststudium sind sie aber als grobe Maßgabe unverzichtbar.

Benutzeravatar
Macchiato
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 277
Registriert: 09.08.2006 20:08
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Macchiato » 20.09.2010 14:43

In meiner Gruppe mit recht "frischen" Spielern, also großteils DSA-Neulingen, steigern wir einfach nach Spalte. Grundsätzlich werden sowieso Sachen gesteigert, die in letzter Zeit gebraucht und angewandt wurden. Aber wenn jetzt jemand nach einem Wildnisabenteuer einige Punkte in seine Wissens- oder Gesellschaftstalente stecken will, behindere ich ihn als SL da auch nicht.

Ich überlege mir jedoch etwas weniger SEs zu vergeben bzw. bei hohem TaW nur sehr selten SEs zu geben.

Lehrmeister- und Selbststudiumsregeln lassen wir größtenteils weg. Lediglich für Sonderfertigkeiten, Rituale usw. braucht man einen Lehrmeister. Neue Talente kann man durch Anwendung lernen (z.B. nach dem Schiffsabenteuer "Boote fahren" wenn man von der Mannschaft Anweisungen erhielt) oder bei einem Lehrmeister.

Wir sind zufrieden mit dieser einfachen Art der Steigerung. Ich denke das Spiel mit Zeiteinheiten, Spaltenverschiebungen etc. wäre für uns zuviel Buchhaltung und zu zeitaufwändig.

Annabell
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 224
Registriert: 28.04.2010 20:45

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Annabell » 22.09.2010 16:40

Sagt mal wie findet ihr überhaupt euere Lehrmeister für sachen die Nicht eindeutig sind,
sprich jenseits der Zaubersprüche aus den Zauberbüchern oder Zirkeln (usw.) und den Nahkampfertigkeiten aus den Kriegerakademien und vielleicht (Rondra-)Tempeln
den ich denke das sich grade für Reisenden Helden kaum Lehrmeister finden ?
sollten die Helden über längere Zeit an einem Ort oder mindestens in einer Region bleiben sieht das vielleicht anders aus...
aber aufgrund dieser Problematik sind wir grade bei der Regelung das Selbststudium keinen Mali bedeutet man aber für SFs einen Lehrmeister oder ein Buch braucht, damit ist das Problem einwenig eingegrenzt aber noch nicht gelöst.
Also wie lösen Reisende Heldengruppen die Nachfrage nach SFs ?

Benutzeravatar
Betos
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1211
Registriert: 02.05.2009 22:42
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Betos » 22.09.2010 16:45

@Annabell: In einer großen Stadt gibt es eigentlich für alle normalen Sachen passende Lehrmeister. Gegen klingelnde Münze natürlich. Grade Kriegerakademien und Rondratempel treten kaum als Lehrmeister auf, wenn man nicht gerade selber Geweihter bzw. Krieger der bestimmten Akademie ist. Häufiger sind Niedergelassene Schwertgesellen oder Krieger die nicht mehr kämpfen können oder wollen und daher Privat ausbilden.

Wenn man sehr seltene Sachen oder nichts bezahlen will, ist der Lehrmeister als Belohnung für ein bestandenes Abenteuer sehr beliebt (Dankbarkeit des Auftraggebers).
Zuletzt geändert von Betos am 22.09.2010 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
"Remember that capitalism without deniability is the same as poverty." -Random Pointy Haired Boss

Annabell
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 224
Registriert: 28.04.2010 20:45

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Annabell » 22.09.2010 17:04

Naja aber die haben ja kein Schild "Lehrmeister für XY" an der Tür oder ? sprich ich fürchte einfach das man sie nicht findet wenn man keine Zeit hat zu suchen.
daher halt die Idee mit den Akademien oder Tempeln.

Benutzeravatar
Betos
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1211
Registriert: 02.05.2009 22:42
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Betos » 22.09.2010 17:21

Fragen bei der Garde oder durchaus auch an der Akademie kann man immer. Zumal die wirklich kompetenten Leute auch durchaus bekannt sein dürften, da aventurische Städte nicht besonders groß sind.
Und wenn du keine Zeit zum Suchen hast, dann hast du auch keine Zeit um was zu lernen.

Außerdem suchst du ja nicht "Lehrmeister für Tod von Links" sondern "Verzeiht, könnt ihr mir einen Fechtmeister nennen, der Schüler akzeptiert? Ich würde gern meine Fähigkeiten mit dem Parrierdolch erweitern."

Und drittens kann man es mit dem Realismus auch übertreiben ;) Wir handhaben das so, dass wenn auf Grund der größe der Stadt und der Verbreitung der gesuchten Fähigkeit es sicher scheint, dass es in der Stadt einen Lehrmeister gibt, dann finden die Helden ihn.
Zuletzt geändert von Betos am 22.09.2010 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Remember that capitalism without deniability is the same as poverty." -Random Pointy Haired Boss

Ineluki
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2056
Registriert: 25.06.2007 11:08

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Ineluki » 22.09.2010 21:06

Für viele Wissensfertigkeiten kann man zu Tempeln gehen, grade Hesinde bietet sich da an - selbst, wenn es da keinen Geweihten gibt, kann man in der Bibliothek Glück haben.
Avestempel können sicher auch viel bieten, grade für Abenteurer, und Peraine hat für die Heilkunst und Pflanzenkunde sowie Ackerbau das richtige Wissen.
Ingerimm könnte aber durchaus Probleme machen, besonders in Gegenden mit gefestigtem Gildenwesen.

Generell gilt: Nachfragen, ob es (lokal) bekannte Spezialisten gibt.

Allerdings spielen wir das so gar nicht aus. In größeren Städten findet man idR, was man sucht, wenn es nicht gar zu exotisch ist, wobei es diesen Fall in Gareth, Al'anfa und den anderen Metropolen nicht geben sollte.
Wenn man in Mirham etwas über die nivesische Kultur oder in einem bornischen Dorf die Uhrmacherkunst lernen will, sollte man einfach den GMV benutzen bzw ein entsprechend unwahrscheinliches Würfelergebnis ansetzen.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von Radames » 22.09.2010 22:16

Annabell hat geschrieben:Sagt mal wie findet ihr überhaupt euere Lehrmeister für sachen die Nicht eindeutig sind,
Spielleiterentscheid, wobei unser Spielleiter eigentlich nicht ungebührend restriktiv ist. Die längste Durststrecke hatte unser Ritter für die SF Kriegsreiterei, auf die er gefühlte 4 Spiel-Abende gedrängt hatte, bevor unser Spielleiter sagte, er warte nur noch, bis wir in einer passenden Stadt sind.
Generell sollte man hier keine allzu großen Steine in den Weg legen. Wenn man sich Wissen oder Fertigkeiten verdienen soll, dann kann der SL immerhin ein Abenteuer als Voraussetzung machen.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4255
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Wie steigert ihr TAW?

Ungelesener Beitrag von X76 » 24.09.2010 17:24

Annabell hat geschrieben:Sagt mal wie findet ihr überhaupt euere Lehrmeister für sachen die Nicht eindeutig sind, sprich jenseits der Zaubersprüche aus den Zauberbüchern oder Zirkeln (usw.) und den Nahkampfertigkeiten aus den Kriegerakademien und vielleicht (Rondra-)Tempeln (...)
Aventurisch dürften viele "Lehrmeister" die Anforderungen des WDS nicht erfüllen. Gerade die Vermittlung der Grundlagen wird sicherlich auch ohne die dort genannten Anforderungen gehen. Alleine die Tatsache, das Lehren ein Spezialtalent ist und nur von einem Lehrer für lehren erlernt werden... :devil:

Egal ob nun Papa, von Beruf Wilderer, seinen Sohn ins Geschäft einführt oder die Tochter des gekaperten Kauffahrers Plantagensklave wird. Es gibt unzählige Professionen, die sicherlich nicht professionell (im Sinne des Regelwerkes) den Schülern nahe gebracht werden.

Ähnliches sollte man auch für weit verbreitete SF annehmen. So kann sicherlich auch ein Söldnerveteran der leichten Infanterie dem Frischling beibringen, wie er ein Schild benutzt(und die SF Linkhand und SK 1 weitergeben). Das dieser jedoch auch ein "richtiger" Lehrmeister ist, darf bezweifelt werden.

Bei selteneren SF und höheren TAWs sieht die Sache vielleicht schon wieder anders aus. Oben ist die Luft zwar dünn, doch dies hat den Vorteil das man sich meist kennt. So kann ein Lehrmeister den Helden sicherlich an den nächsten verweisen oder kennt zumindest Gerüchte über diesen, denen Held folgen kann. Ebenso wie ein Empfehlungsschreiben von diesem auch nicht schaden kann ^^.

Ansonsten dürften Helden meist im passenden Umfeld lernen: Sprich ein Krieger wird unter seines gleichen Ausbildung suchen (und meist auch finden), während ein Söldner beim Soldvolk Unterweisung suchen wird. Ein Stutzer hingegen wird zum örtlich bekannten Fechtlehrer gehen und ein Dieb macht sich bei der Lehrmeistersuche sein Gassenwissen zu nutze...

Einzig an einen Lehrmeister für fremdes Geheim- und Gildenwissen (Geheimsprachen, manche Handwerke...) zu kommen sollte sich bisweilen als problematisch erweisen. Hier ist das "unterrichte mich!" sicherlich meist schwieriger zu erreichen, als das "wo ist der Lehrer". Es wundert daher nicht, dass fast alle Alchemisten, Schmiede etc. "Mitglieder im Verein" (Gilde, Zunft, Kirche...) sind. ^^ Es macht also auch für reisende Helden mit entsprechenden Interessen durchaus Sinn, einer solchen Vereinigung beizutreten. Nicht umsonst findet sich z.B. bei vielen Orden ein Zusatz wie "und beim Steigern ordenstypischer Talente...".

Antworten