DSA5 Ein besetztes Dorf zurückerobern

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Lighthummle
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 26
Registriert: 08.09.2020 18:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Lighthummle » 07.05.2021 15:57

Orks haben ein Dorf besetzt und es gilt das Dorf zurückzuerobern. Welche Aufgaben könnten unsere Helden haben? Vielleicht hat ja jemand kreative Ideen.

1. Wachen und Späher ausschalten.

2. Eventuelle Sklaven/ Dorfbewohner retten, bevor diese geopfert werden.

2. Das Tor öffnen/ einen Weg über die Palisaden finden

3. Den Verräter , der den Orks geholfen hat, später ausfindig machen

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1468
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 07.05.2021 18:00

Evtl. sind auch Verhandlungen mit den Orks möglich? Entweder aufrichtige, oder Verhandlungen als Vorwand, um die Orks zu überlisten (während der Verhandlungen befreit ein Teil der Helden die Geiseln).

Weitere Möglichkeit: Den Anführer zum Duell herausfordern. Manche Orks könnten darauf eingehen, um sich zu beweisen.
Hier könnte man mit Einschüchtern (Provozieren) arbeiten.

Vorrangiges Ziel sollte - zumindest für göttergläubige Helden - die Rettung der Dorfbewohner sein.

Zweites Ziel die Erhaltung des Dorfes / der Gebäude.

Drittes Ziel die Tötung oder Gefangennahme aller Orks.



Habt ihr nur die SC Gruppe aus 5-6 Helden oder gibt es weitere Unterstützung (geflohene Dorfbewohner, Söldner etc.)?
Aus welchen Helden besteht die Gruppe denn?
Wie groß ist das Dorf?
Wie viele Orks sind im Dorf?

RahjasKind
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4
Registriert: 04.05.2021 19:04

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von RahjasKind » 11.05.2021 11:33

Den Zwölfen zum Gruß,

bin selbst noch recht neu im DSA Universum aber ich geb tzdem mal meinen Senf dazu:

Villeicht gibt es ja unter den Orks spannungen, welche man aus nützen kann. Irgendwie werden die Belagerer sich ja auch Versorgen müssen. Ich vermute, dass sogar Orkheere einen Tross oder Versorgungsketten haben. Diese könnte man infiltrieren oder vergiftete Lebensmittel für das Orkheer in das Dorf schleusen. Mann könnte auch einen Gegenstand von scheinbar unsagbaren Wert in das Dorf bringen und darauf bauen das sich die Offiziere darum streiten und somit die einheit der Armee verfällt oder einfach einen Fluch darauf wirken der den Anführern schadet.

Für genauere Ideen bräuchte ich mehr Infos. Wo liegt das Dorf? Was können eure Helden? Wie groß sind die Truppen der Orks? Wer ist ihr Anführer? Wie stark ist seine Autorität unter den Orks? Ist ein Schamane unter ihnen? etc.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

Rahjas Freuden mit dir.
LL

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1762
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Skalde » 11.05.2021 11:43

Ohne genauere Informationen über die Größe des Dorfes, die Zusammensetzung der Heldengruppe, die Anzahl der Orks und eventueller Verbündeter sowie das Gelände kann man das unmöglich genauer sagen. "Wenn du weder dich selbst noch den Feind kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen".

@mods Vielleicht könnte jemand so nett sein, den Thread nach "Kämpfe und Gefechte" zu verschieben.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3343
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 11.05.2021 12:04

@Lighthummle

Was für Professionen sind denn unter den Helden vertreten?

Wenn ihr einen Beschwörermagus oder Tsageweigten dabei habt, habt ihr ganz andere Möglichkeiten, als wenn ihr nur Bauern und Söldner seid.
"Ich verachte niemanden. Mein Hass trifft jene, die verachten" - Bertolt Brecht.

"Richtet nicht, damit auch ihr nicht gerichtet werdet" - Jesus Christus.

Wir brauchen mehr (N)SCs wie Lata Hirschkind! >3

Ein ❤️ für Liebesbeziehungen zwischen SCs & das Anspielen romantischer Szenen. 💕

Alle Generierungsstile sind gleichwertig.

BgG FasarGladiator ist absolut in Ordnung.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2362
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 11.05.2021 13:30

Lighthummle hat geschrieben:
07.05.2021 15:57
2. Das Tor öffnen/ einen Weg über die Palisaden finden
Das Dorf hat also Palisaden rundherum? Im Svellttal vermutlich? Anderswo ist das ja nicht gerade gängig.

Dann stellt sich die Frage, ob die Gegend insgesamt von Orks beherrscht wird, also zB Eile geboten ist, weil die Orks im Dorf jederzeit Verstärkung bekommen könnten.
Andererseits: Können die Helden ihrerseits irgendwen benachrichtigen, der vielleicht ihnen helfen würde? (Nachbardorf, ...?)

Aber was wird deiner Meinung nach passieren, wenn die Helden das Tor öffnen? (Wann? Tagsüber, nachts?) Sollen da alle Dörfler zügig rauslaufen? Woher wissen die das, dass da Verbündete gerade das Tor aufmachen, und dass das Tor nicht etwa aufgeht, weil ein orkischer Spähtrupp zurückkommt?
Was machen die Dörfler in dem besetzten Dorf? Können die da frei rumlaufen und jederzeit zum Tor hin? Oder sind sie zusätzlich in einem Schuppen eingesperrt, oder gar angekettet?
Werden sie nicht bewacht?

Ist die Situation aus Sicht der Orks auf Dauer angelegt, d.h. wollen sie das Dorf behalten, beherrschen und sich von den Dörflern versorgen lassen? Dann werden sie die meisten nicht umbringen, und werden sie auch raus lassen, damit sie auf den Feldern arbeiten.
Oder ist das eine durchziehende Bande, die das, was sie an Lebensmitteln vorgefunden hat aufbraucht, die Menschen opfert (ist da ein bestimmter Zeitpunkt angesetzt, den die Helden rausfinden könnten? "in drei Tagen bei Vollmond" zB?), und dann weiterziehen will?
Das wirkt sich ja auch darauf aus, wie die Helden vorgehen können.

Wichtig erscheint mir auch, ob von den Helden irgendjemand Orkisch versteht, also belauschen könnte.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Lighthummle
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 26
Registriert: 08.09.2020 18:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Lighthummle » 12.05.2021 15:51

Die Geschichte spielt in keine bestimmten Dorf in keinem bestimmten Ort ohne eine bestimmte Anzahl an Helden.

Ich schreibe mir lediglich gewisse kleine Storylines zusammen um später irgendwann man darauf zugreifen zu können. Somit kann ich immer auf "Ideen" zugreifen wenn ich gerade ideenlos bin. Es geht mir nicht um einen konkreten Plan, sondern viel mehr um kleine Inputs, die ich später mal aufgreifen könnte.

Adeptus Hesindian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2021 16:52

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Adeptus Hesindian » 12.05.2021 18:40

Ich finde die Idee des generischen Szenarios finde ich interessant.

Neben den Aufgaben bzw dem Auftrag der Helden sind für die Spielleiter auch mögliche Schwierigkeiten die eingesetzt werden können wichtig.

Kinder können sich versteckt haben bzw. geflohen sein und nun in Gefahr sein.
Die Orks stellen Bedingungen z. B. die Auslieferung von Gefangenen Orkführern
Zeitdruck, erwähnt wurde ja bereits die Opferung an Vollmond
Ein Held ist ebenfalls in Gefangenschaft geraten
Die Orks haben ein Artefakt im Dorf gefunden und damit eine Waffe zur Verfügung
Die Orks haben das Artefakt noch nicht gefunden aber lange wird der Widerstand der Dörfler nicht mehr halten

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2362
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 13.05.2021 02:07

Lighthummle hat geschrieben:
12.05.2021 15:51
Die Geschichte spielt in keine bestimmten Dorf in keinem bestimmten Ort ohne eine bestimmte Anzahl an Helden.
Suchst du dann nur Möglichkeiten, die überall und mit jedem Dorf funktionieren würden?
Oder einen Schwarm von Ideen, von denen viele nur "wenn ... dann" passen? (Wenn das Dorf eine Palisade hat, dann ... Wenn die Gegend allgemein von Orks beherrscht wird, dann ... Wenn das ein Fouragiertrupp eines größeren durchziehenden Orkheers ist, dann ... usw)
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Lighthummle
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 26
Registriert: 08.09.2020 18:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Lighthummle » 13.05.2021 11:54

chizuranjida hat geschrieben:
13.05.2021 02:07
Oder einen Schwarm von Ideen
genau das! Ein Brainstorming über ein das könnte man machen, das fällt mir dazu ein usw.

Haketau
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 788
Registriert: 22.02.2016 21:55

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Haketau » 13.05.2021 13:45

Informationen Sammeln. Woher kommen die Orks? Wohin wollen die Orks? Was wollen nur die Orks da? Zum Beispiel nur Plündern oder ein besonderes Artefakt bergen. Wie viele Orks sind es? Was könnten ihre Schwachstelle sein? Wie ist die strategische Situation? Ist es ein Ausläufer eines großen Orkischen Heers oder sind es ein paar Wahnsinnige?

Die gesammelten Informationen sind sind, wenn möglich, der verbündeten Seite oder der Obrigkeit zuzuleiten. Wie kommen die Boten an den Orkischen Spähern vorbei? Wie können die Nachrichten verschlüsselt werden? Wann kann Verstärkung/die Soldaten hier sein? Kann das Dorf verteidigt werden wenn es zurück erobert wurde?

Wenn die Zurückeroberung möglich ist: Wie können wir die Orks ablenken? Wie funktioniert ihr Wachplan? Wie können die Einwohner über die Pläne informiert werden ohne das die Orks es erfahren.

Gibt es verschiedene Fraktionen bei den Orks, die gegeneinander ausgespielt werden können? Können die Orks sabotiert werden, um Zeit zu Gewinnen bis die Soldaten kommen.

Nach der Rückeroberung: Wie können wir die Verteidungsanlagen wieder in Stand setzen? Welche Vorräte sind noch da? Wie kommen die Einwohner über den Winter/bis zur nächsten Ernte? Wurde das Vieh rechtzeitig in besser zu verteidigenden Orte evakuiert? Wenn ja, wie kommt es in den Ort zurück? Haben die Einwohner ihre 'Schätze' vor den Orks versteckt und können sie wieder geborgen werden? Beispielsweise könnte der Gong aus dem Praiosschrein im Dorfteich versenkt worden sein und jetzt ist er wieder herauszuholen.

Wenn die Rückeroberung nicht möglich/sinnvoll ist: Können Gefangene befreit werden? Wie können die Befreiten evakuiert werden? So eine Karavane befreiter Kinder in sicheres Gebiet zu evaluieren kann ein eigenes Abenteuer sein.

Edit: Gibt es Verräterinnen und Kollaboration unter den Menschen? Wie würden diese sich im Fall im eines Rückeroberungsversuch verhalten? Wie können diese Personen identifiziert werden? Stimmen die Vorwürfe dieser oder jener sei Verräter? Oder versuchen einzelne Einwohner nur durch einen solchen Vorwurf einen lästigen aber unschuldigen Nachbarn loszuwerden.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2362
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 16.05.2021 03:35

Angenommen, es ist eine marodierende Orkbande, die das Dorf eingenommen hat, die also keinen Grund hat, Dörfler am Leben zu lassen, weil man sie noch langfristig brauchen würde, damit sie die Arbeit machen:
Die Orks haben nach der Eroberung erstmal Party gemacht und nicht gründlich nach Überlebenden gesucht. Einige konnten sich verstecken, andere sind entkommen.
Die Helden begegnen einem Kind, das ihnen davon erzählt. ("Papa musste zum Tor mit den Nachbarn. Mami hat sich mit der Axt an die Tür gestellt und gesagt, ich soll mir keine Sorgen machen, die Kleinen sind ja auf dem Heuboden versteckt. Aber dann hat Oma mich zu der Stelle geführt, wo der Balken in der Palisade kaputt ist, da pass ich durch, und hat gesagt ich soll Hilfe holen. Und dann hat sie versucht Opas ollen Bogen zu spannen, aber sie sieht doch fast nix mehr, und dann hat Tante Alrike so schlimm geschrien, und ich bin gelaufen.")
Oder auch gleich mehreren Flüchtlingen, vielleicht einer Familie, aber sie haben jemanden zurücklassen müssen oder in der Aufregung vergessen. ("War Klein-Brin nicht bei Onkel Rondrik?" "Nein, ich dachte der wär bei den Müllers mitgelaufen." oder: "Opa Travigor kann nicht mehr gehen, den haben wir unterm Brennholz verborgen, ihr müsst ihn da rausholen!")
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1025
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Braunschweig/Lüneburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral » 16.05.2021 22:25

Wolfssilber als AvBo Szenario hat eine Karte und Ideen.
Ich habe sowohl einmal für "Der Alchemist" als auch Wolfssilber geleitet,
findest du auf meinem Kanal, solch eine Rückeroberung

Rhoderik
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 422
Registriert: 15.01.2010 18:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Rhoderik » 20.05.2021 17:48

Die Frage ist doch auch, wie willst du die Orks in deinem DSA darstellen?
Klar, du kannst das langweilige und stereotype wählen.
Oder, du kannst dem ganzen Svelttal mehr Tiefe geben. Man darf nie vergessen, dass Orks eben eine Uralte Kultur mit mehr Tiefe sind, und es nicht nur den tumben Blutsäufer gibt. Und die besetzen das Svelttal nun schon verdammt lange

Warum also nicht die ganze Spannung aufgreifen und den Helden das oben beschriebene Bild der Dorfsituation von einem Haufen "Entkommener" schildern lassen.
Die Helden kommen dann beim Dorf an, sehen überall orkische Patroullien und Soldaten, vielleicht sogar den ein oder anderen niedrigen Priester und finden schnell heraus, dass sich ein hoher Priester dieses orkischen Götzen im Haus des Bürgermeisters einquatiert hat. Überall Fackeln, hinter dem Haus im Hof vielleicht sogar ein blutiger, behelfsmäßig errichteter Altar. Und die paar Bürger, die die Helden auf der Straße sehen, wirken von den umherlaufenden Schwarzpelzen sehr eingeschüchtert.
Dazu dann die Geschichte der Besatzung durch die Orks, und Voila: Schon hast du einen ersten Eindruck, mit dem du als Meister wunderbar spielen kannst.

Was die armen, armen Entkommenen nämlich "vergessen" haben zu erwähnen ist: Ja, es ist das Svelttal. Ja, die Orks sind in vielen Teilen einfach die Herrscher. Aber seit vielen Jahren existiert eine friedliche Co-Existenz mit den Orks. Es wird Handel getrieben, die Menschen dürfen weiterhin Ihren Glauben ausüben und müssen lediglich eine Abgabe an die neuen Lehensherren leisten.
Und ja, es ist ein Hoher Priester in der Stadt. Aber für das Männlichkeitsfest seines jüngsten Sohnes. Und auf die Einladung des Bürgermeisters, der den Besuchern einfach sein Haus, oder zumindestens seine Herrscher-Gemächer für die Zeit des Besuches überlssen hat.
Diese Co-Existenz passt aber einigen nicht, und so sucht man sich leichtgläubige Helden um die Drecksarbeit machen zu lassen. Entweder indem die Orks einfach vertrieben werden. Oder man schlachtet das ganze Pack einfach direkt ab. Svelttal first, und so

Benutzeravatar
Grumbrak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 311
Registriert: 31.07.2020 10:05
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von Grumbrak » 31.05.2021 10:56

Rhoderik hat geschrieben:
20.05.2021 17:48
Aber für das Männlichkeitsfest seines jüngsten Sohnes.
Bis auf diese Kleinigkeit ist es sehr schön. Ich gebe bisher davon aus, dass alle Orkkinder als "Söhne des Häuptling" gelten. Egal, wem er das Tier, das Orks gebärt zugeteilt hat.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2362
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ein besetztes Dorf zurückerobern

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 02.06.2021 00:06

Rhoderik hat geschrieben:
20.05.2021 17:48
Oder, du kannst dem ganzen Svelttal mehr Tiefe geben. Man darf nie vergessen, dass Orks eben eine Uralte Kultur mit mehr Tiefe sind, und es nicht nur den tumben Blutsäufer gibt. Und die besetzen das Svelttal nun schon verdammt lange
Dann müssen die Helden aber ziemlich abgeschieden gelebt haben und bei der Anreise ins Svellttal mit niemandem reden, damit sie davon nichts ahnen. Eigentlich sollte sich nach all den Jahren das doch herumgesprochen haben, und man erfährt davon, wenn man aus dem Mittelreich anreist, und nicht erst, wenn man vor dem ersten von Orks beherrschten Dorf steht.

Von daher glaube ich, dass man im Svellttal eher die Szenarien ansiedeln kann, wo die Helden massig Zeit haben: ein Dorf am Rand orkischen Herrschaftsgebiets will die Orks dauerhaft loswerden und sich unabhängig machen.
Oder aber, es müsste ein besonderer Anlass vorliegen. Deine Feier, oder aber ein Machtkampf zwischen zwei Orkhäuptlingen, wo die Dörfler sich durchlavieren müssen, oder ein Aufstand Verzweifelter, die den Tribut nicht mehr erwirtschaften können.

Szenarien, wo ein Dorf überfallartig besetzt wurde und Eile geboten ist, weil die Gefangenen bald abgeschlachtet werden sollen, könnte man mit marodierenden Orkbanden z.B. in Andergast, Albernia, Greifenfurt oder Weiden umsetzen.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Antworten