DSA4 Tee-Liste

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
GreedyGroot
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 103
Registriert: 15.02.2018 01:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von GreedyGroot » 24.05.2018 01:56

Ich möchte einen Humus-Konzilsdruiden spielen nun wollte ich wissen kann man den Sumuselixire für Tee nutzen in der Variante und gibt es eine
Liste mit Tees oder einfacher Verarbeitung von Kräutern? Ich habe im Wege der Alchemie nichts zu Tees gefunden.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 18723
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.05.2018 08:19

Guck mal hinten in WdA, S. 204/5.
Allerdings ist da nur eine Verweisliste auf (hauptsächlich) ZBA.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 817
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 24.05.2018 08:33

Tees müssten auch in Handelsherr und Kiepenkerl Erwähnung finden :ijw:
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3218
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 24.05.2018 09:23

Im Land der ersten Sonne sind die Teesorten "Rose von Fasar" und "Tulamidengold" genannt.
Anders gefragt aus welcher Region soll Dein Tee den stammen?
Hat Euer Held das Zeug zum Lehrmeister? Horasischer Vagant @ Euer Held als Lehrmeister

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 18723
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.05.2018 09:33

Ich glaube, die Tees aus Land der ersten Sonne und Handelsherr und Kiepenkerl sind Schwarztees, der TE ist aber, soweit ich ihn verstanden habe, eher an Kräutertees mit regeltechnischer Wirkung (Heilung, Eigenschaftsboni, ...) interessiert. Beim Schwarztee erscheint mir Sumus Elixiere eher fehl am Platz.

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1081
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 24.05.2018 13:11

Sumus Elixiere wirkt nicht auf Tees.
In der einfachen Version wirkt der Zauber nur auf frische Kräuter, in der Variante "Trockenkräuter" aber auch nur, wenn den Kräutern nichts hinzugefügt wurde.
Bei Tee ist Wasser hinzugefügt. Das klappt dann nicht mehr.
Bzw: ein alkoholischer Extrakt ist in der Zauberbeschreibung ausdrücklich ausgeschlossen. Ein Tee ist eben ein wässriger Extrakt und analog.

Ansonsten zu Kräutertees:
In der ZBA steht am Anfang vom Kräuterkapitel bei den Erläuterungen wie's geht: Du schaust in der Beschreibung des Krauts, ob es als Tee/Sud/Aufguss zubereitet wird. Wenn ja, machst du eine Kochen-Probe mit der Erschwerung, die unter "Verarbeitung" angegeben ist. Wenn das klappt, hast du einen Tee, der sich so lange hält, wie unter "Haltbarkeit" angegeben.

Bei den Schwarzteesorten möchte ich noch Ongalo Hochland Erste Ernte Blattspitzen-Auswahl hinzufügen, teuerster Tee Aventuriens. Wird an Herrscherhöfen getrunken. :)
Ich vermute mal, wenn man Sumus Elixiere auf Schwarztee anwendet, macht er wacher.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 18723
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.05.2018 13:31

Wacher macht der Schwarztee nach Deinen Ausführungen aber auch nur, wenn man den sumuelixierten Schwarztee ohne Wasser zu sich nimmt.
Ich glaube aber, dass man beim Inhalieren eines Näschens staubtrockener Baldrian- oder Guaranateeblätter etwa gleich wach wird. :wink: :lol:

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1081
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 24.05.2018 13:42

Guter Einwand.
Grüntee gibt's als Pulver (Matcha). Das müsste man dann wohl trocken runterwürgen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Matcha

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 18723
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.05.2018 14:04

Kannst ja mal durchprobieren, welche Arten, das Pulver trocken zu inkorporieren Dir so einfallen.
Vor dem praktischen Versuch frag aber lieber Deinen Arzt oder Apotheker. :lol:

Und mach' bitte Bilder. Angefangen bei den Gesichtern des medizinisch-pharmazeutischen Fachpersonals zu der Frage. :lol:

Benutzer/innen-Avatar
T.Kiengi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 38
Registriert: 12.05.2018 18:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von T.Kiengi » 25.05.2018 18:36

Garoschem!

Eine Frage zur Verarbeitung gefundener Pflanzen in einem simplen Rahmen: Da der Ab-/Sud diverser Pflanzen und Kräuter durchaus positive Auswirkungen auf die Verfassung von SCs haben (temporäre Eigenschaftsboni, Behandlung von Krankheiten, LeP-Regeneration u.Ä.), wollte ich - da ich über die SuFu kein wirklich passendes Thema gefunden habe - bei Euch mal nachfragen, wie und ob Ihr das in Eurer Gruppe handhabt? Reicht bei Euch schon alleine das Talent Pflanzenkunde zum finden, ernten und aufbereiten (WdS) oder muss dann noch zusätzlich Kochen herhalten (um etwa noch den Umgang mit Mörser & Sößel sowie sonstige, weitergehende Aufbereitung zu simulieren)?
Fortombla hortomosch! Baroschem!
- T.Kiengi

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1081
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 25.05.2018 21:45

Kochen/Alchimie ist zum Zubereiten, falls das Kraut nicht frisch und pur verwendet werden kann, und zum Haltbarmachen.

Also, wenn man zB Beeren von irgendwas so isst, wie man sie pflückt, und sie wirken dann, dann muss man nicht kochen. Wenn man irgendwas anderes aber zerstoßen und mit Salbenfett verreiben muss, und erst die Salbe wirkt, dann muss man kochen.

Unter Umständen würde ich sogar zusätzlich noch auf Heilkunde Wunden (bzw Gift, Krankheiten) würfeln lassen. Sagen wir, einer ist vom Wolf gebissen worden. Da reicht es eher nicht, ein paar Blätter draufzulegen, sondern man wird die Wunde vorher reinigen wollen, und sich vielleicht auch den Wolf ansehen, ob der Anzeichen von Tollwut hat.

@Gorbalad: Soeben 1/2 TL Matcha gegessen. Noch geht's mir gut. :) (Brr, Pfui Spinne.)

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 18723
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 25.05.2018 22:33

chizuranjida hat geschrieben:
25.05.2018 21:45
@Gorbalad: Soeben 1/2 TL Matcha gegessen. Noch geht's mir gut. :) (Brr, Pfui Spinne.)
Pictures or it didn't happen!

Benutzer/innen-Avatar
T.Kiengi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 38
Registriert: 12.05.2018 18:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von T.Kiengi » 25.05.2018 22:48

chizuranjida hat geschrieben:
25.05.2018 21:45
Kochen/Alchimie ist zum Zubereiten, falls das Kraut nicht frisch und pur verwendet werden kann, und zum Haltbarmachen.

Also, wenn man zB Beeren von irgendwas so isst, wie man sie pflückt, und sie wirken dann, dann muss man nicht kochen. Wenn man irgendwas anderes aber zerstoßen und mit Salbenfett verreiben muss, und erst die Salbe wirkt, dann muss man kochen.

Unter Umständen würde ich sogar zusätzlich noch auf Heilkunde Wunden (bzw Gift, Krankheiten) würfeln lassen. Sagen wir, einer ist vom Wolf gebissen worden. Da reicht es eher nicht, ein paar Blätter draufzulegen, sondern man wird die Wunde vorher reinigen wollen, und sich vielleicht auch den Wolf ansehen, ob der Anzeichen von Tollwut hat.
Da möchte ich beim Beispiel Wirselkraut einhaken, da das schon mal zu längeren Diskussionen in einer Gruppe geführt hat. Denn mMn ist das Talent Alchimie in diesem Fall obsolet wenn man Pflanzenkunde und Kochen entsprechend hoch hat. Dafür gibt es ja auch die Spezialisierung "Tränke" bei dem Talent Kochen.
Alchimie beginnt doch erst bei Antidot, Zwei-Komponenten-Gift & Co zu greifen, oder sehe ich das falsch?

Was die zusätzliche Probe für HK Wunden bei entsprechenden Verletzungen angeht, stimme ich Dir voll zu. Es gibt auch entsprechende Pflanzen die man zu einem Art Beruhigungstee verarbeiten kann um dann traumatisierte SCs oder NPCs leichter via HK Seele zu behandeln. Finde ich persönlich sehr stimmig ("Sooo, jetzt Trinken wir erstmal eine Schöne Tasse Tee und dann reden wir mal darüber.." :lol: ).
Fortombla hortomosch! Baroschem!
- T.Kiengi

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1081
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 25.05.2018 23:17

Mein letzter Stand ist, dass Kochen auf hohen Talentwerten Alchimie ganz oder weitgehend ersetzen kann, weil Hexen, Druiden und Schamanen durchaus hochwertige und variantenreiche Tränke brauen können sollten, auch sowas analog wie Kraftelixier, Antidot etc, aber normalerweise kein klassisches Alchimielabor mit Retorten, Brennern und Muffelofen haben.
In den aktuellen Regeln bin ich nicht fit.

@Gorbalad: Dann ist's halt nicht passiert. Bevor ich nochmal das gruselige Zeug in den Mund nehme - puha. Es hat eine leichte Spinat-Komponente, wie viele grüne Kräuter. (*würg*) Und obendrein noch bitter. Aber es geht mir immer noch gut. :)

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 259
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 28.05.2018 19:53

Mit Kochen (Tränke) kann man eine Vielzahl von Tränke brauen aber an Alchimie kommt es gerade bei den komplexen Tränken (Stufe Alchemistenlabor) nicht dran, da nur Tränke der Komplexität archaisches Labor und Hexenküche gebraut werden dürfen (WdA. S18)
Außerdem ist die Verwendung von Substituten sowie die Modifikationen der Rezepte, als auch das astrale Aufladen, nur mit der Fähigkeit Alchimie möglich.
Auch können nur mit dem Meisterhandwerk Alchimie Substitute astral aufgeladen werden um als gleichwertiges Substitut zu gelten.
Das haltbar machen von Zutaten und Salben ist mit Kochen (Tränke) (unmodifizierte Probe) einfacher als mit Alchimie(Probe +9).

Hexen sind dank Ihres Hexenkessels (Schale der Alchimie) besser aufgestellt.
Letztlich kommt man aber mit Kochen (Tränke) schon sehr weit. Man sollte eben neben den Tränken aus Wege der Alchimie auch auf die Pflanzen aus dem Zoo-Botanica Aventuria setzen. Die Kräuter aus dem ZBA haben den Vorteil das man die Probe nur schaffen muss um das Mittelchen herzustellen, während bei den Tränken aus dem WdA die Anzahl der TaP (plus andere Modifikatoren) die Qualität bestimmen.
Auf jeden Fall ist aber Meisterhandwerk Kochen absolut empfehlenswert um gute Tränke zu brauen.
Zuletzt geändert von Vetrecs am 28.05.2018 20:05, insgesamt 2-mal geändert.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 18723
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 28.05.2018 19:56

chizuranjida hat geschrieben:
25.05.2018 23:17
@Gorbalad: Dann ist's halt nicht passiert. Bevor ich nochmal das gruselige Zeug in den Mund nehme - puha. Es hat eine leichte Spinat-Komponente, wie viele grüne Kräuter. (*würg*) Und obendrein noch bitter. Aber es geht mir immer noch gut. :)
Matcha ist ja zumindest ein halbwegs feines Pulver. Ich glaube, etwas grobere Blätter, wie eben bei Pfefferminz- oder anderen Kräutertees, von denen wir hier eigentlich reden, sind noch mal schwieriger.

Ich glaube als Ergebnis des Experiments kann man stehen lassen, dass das nix ist, was man freiwillig besonders oft machen würde.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 806
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 29.05.2018 00:36

Vetrecs hat geschrieben:
28.05.2018 19:53
Außerdem ist die Verwendung von Substituten sowie die Modifikationen der Rezepte, als auch das astrale Aufladen, nur mit der Fähigkeit Alchimie möglich.
Auch können nur mit dem Meisterhandwerk Alchimie Substitute astral aufgeladen werden um als gleichwertiges Substitut zu gelten.
Das sehe ich als falsch an. Es gibt irgendwo im WdA (oder WdS?) eine Passage die sagt: Kochen(Tränke) und Alchemie sind in allen folgenden Regeln gleichwertig zu behandeln, solange nicht ausdrücklich anders erwähnt.

Soweit ich weiß, ist das einzige was nicht mit Kochen(Tränke) geht, alles was ein Alchemielabor braucht. Ich habe mich da mal sehr genau mit beschäftigt, da ich mal so einen Charakter gespielt habe. Würde auch kein Sinn machen, wenn Hexen nicht Astral aufladen können oder so.

Mein Charakter hatte ein Meisterhandwerk kochen. Damit konnte er nicht nur super Tränke herstellen, sondern hat auch die besten Mahlzeiten Aventuriens gekocht.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 259
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 29.05.2018 09:34

Rasputin hat geschrieben:
29.05.2018 00:36
Das sehe ich als falsch an. Es gibt irgendwo im WdA (oder WdS?) eine Passage die sagt: Kochen(Tränke) und Alchemie sind in allen folgenden Regeln gleichwertig zu behandeln, solange nicht ausdrücklich anders erwähnt.
Nein, es steht im WdA immer bei wenn etwas mit Kochen (Tränke) gemacht werden kann.
Die Passage die du erwähnst bezieht sich auf die Möglichkeit mit Kochen (Tränke) Rezepte herzustellen die mit dem archaischen Labor und der Hexenküche gebraut werden können.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 806
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 29.05.2018 09:58

Vetrecs hat geschrieben:
29.05.2018 09:34
Nein, es steht im WdA immer bei wenn etwas mit Kochen (Tränke) gemacht werden kann.
So, ich habe jetzt extra nochmal nachgeschaut und dieses Zitat raus gesucht:
WdA, S.18 hat geschrieben:Alle in diesem Buch genannten Rezepte werden mit dem Talent Alchimie hergestellt, auch in allen folgenden Regel-Erläuterungen wird pauschal das Talent Alchimie verwendet. In einem eingeschränkten Bereich kann es stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden, sofern man über die Spezialisierung (Tränke) verfügt. Dies gilt, wie in der Übersicht der Labor-Stufen auf Seite 16 zu lesen ist, für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche. Elixiere der Kategorie Alchimistenlabor können ausschließlich mit dem Talent Alchimie gebraut werden.
Also diese stelle sagt:
Überall wo Alchemie dran steht, setzen sie im Kopf ein (oder Kochen) hinter, es sei denn, es handelt sich um ein Alchemistenlabor. Wo findest du die Regelstelle, dass Kochen(Tränke) von z.B. der Aufladung ausgenommen ist?
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 259
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 29.05.2018 12:44

Rasputin hat geschrieben:
29.05.2018 09:58
Wo findest du die Regelstelle, dass Kochen(Tränke) von z.B. der Aufladung ausgenommen ist?
Nun, weil sie bei anderen Punkten direkt auf Kochen (Tränke) eingehen und an anderen Punkten eben nur die Alchimie nennen.

Ich kann nirgendwo lesen das dort steht:
überall wo Alchemie dran steht, setzen sie im Kopf ein (oder Kochen) hinter,
Ich lese dort nur:
In einem eingeschränkten Bereich kann es stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden
"Eingeschränkt" ist etwas anderes als "Überall" :grübeln:

Was man bei dem Talent Kochen auch nicht vergessen darf ist, das es echt viele Bereiche abdeckt.
Bspw. kann man neben Tränke machen (Alchimie) auch essen kochen und Tiere zerlegen (Fleischer).
In Haltbar machen von Zutaten ist es sogar besser als Alchimie.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 806
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 29.05.2018 12:56

Vetrecs hat geschrieben:
29.05.2018 12:44
"Eingeschränkt" ist etwas anderes als "Überall"
Weil du den vorhergehenden Satz ignorierst auf den der zweite Satz eindeutig Bezug nimmt.
auch in allen folgenden Regel-Erläuterungen wird pauschal das Talent Alchimie verwendet.
Das ist Satz Nr. 1 in dem das Wort "alle" steht.

Auf diesen Satz und sein Gerüst wird der zweite Satz aufgebaut. Das sieht man unmissverständlich an dem Pronomen "es".
In einem eingeschränkten Bereich kann es stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden
Jetzt kommt der dritte Satz, in dem auf die Formulierung "In einem eingeschränkten Bereich" eingegangen wird. Das sieht man unmissverständlich an dem Demonstrativpronomen "dies".
Dies gilt [...] für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche.

So jetzt werde ich diese 3 Sätze, möglichst ohne den Satzbau großartig zu verändern, in einen Satz bringen, der die gleiche Aussage trifft.
Rasputin hat geschrieben:In allen folgenden Regel-Erläuterungen wird pauschal das Talent Alchimie verwendet, welches für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche, stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden kann.
Das ist jetzt, nur etwas eleganter formuliert, gleichwertig mit "überall wo Alchemie dran steht, setzen sie im Kopf ein (oder Kochen) hinter"
Vetrecs hat geschrieben:
29.05.2018 13:02
Aber im nachfolgenden Regelwerk wird auch das Talent Kochen (Tränke) aufgeführt und nicht nur das Talent Alchimie.
Redundanzen widerlegen keine Regeln.
Zuletzt geändert von Rasputin am 29.05.2018 13:03, insgesamt 2-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 259
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 29.05.2018 13:02

Aber im nachfolgenden Regelwerk wird auch das Talent Kochen (Tränke) aufgeführt und nicht nur das Talent Alchimie.
Ansonsten steht da
Alle in diesem Buch genannten Rezepte werden mit dem Talent Alchimie hergestellt, auch in allen folgenden Regel-Erläuterungen wird pauschal das Talent Alchimie verwendet
Dann kommt erst:
In einem eingeschränkten Bereich kann es stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden, sofern man über die Spezialisierung (Tränke) verfügt
Der Nachfolgende Satz ist eine zusätzliche Erläuterung was geht...
Dies gilt, wie in der Übersicht der Labor-Stufen auf Seite 16 zu lesen ist, für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche.
"
Es steht dort nicht "Alle in diesem Buch genannten Rezepte werden mit dem Talent Alchimie und Kochen (Tränke) hergestellt"

housegheist
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 24.08.2017 15:31

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von housegheist » 14.11.2018 14:52

Dennoch gilt, dass jedes Rezept, welches im archaischem Labor oder Hexenküche gebraut werden kann durch "Kochen: Tränke" gebraut werden kann.

Denn der eingeschränkte Bereich wird ja in dem folgenden Satz erwähnt:

Alle in diesem Buch genannten Rezepte werden mit dem Talent Alchimie hergestellt, auch in allen folgenden Regel-Erläuterungen wird pauschal das Talent Alchimie verwendet. In einem eingeschränkten Bereich kann es stattdessen durch das Talent Kochen ersetzt werden, sofern man über die Spezialisierung (Tränke) verfügt. Dies gilt, wie in der Übersicht der Labor-Stufen auf Seite 16 zu lesen ist, für alle Rezepte der Kategorien archaisches Labor und Hexenküche.

Eingeschränkter Bereich -> ausschließlich Alchimie:
Elixiere der Kategorie Alchimistenlabor können ausschließlich mit dem Talent Alchimie gebraut werden.

Also RAW hat @Raputin recht, dass sämtliche Rezepte, welche NICHT in einem Alchimistenlabor gebraut werden müssen, durch Kochen:Tränke hergestellt werden können. Anderer Satzbau, selbe Wirkung.

Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 492
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 14.11.2018 15:14

Vetrecs hat geschrieben:
28.05.2018 19:53
Außerdem ist die Verwendung von Substituten sowie die Modifikationen der Rezepte, als auch das astrale Aufladen, nur mit der Fähigkeit Alchimie möglich.
Da es mich selbst betrifft will ich hier noch einhaken:
WdA, S 18 hat geschrieben:Auch bei der Analyse, dem Verdünnen und anderen möglichen Tätigkeiten kann Kochen (Tränke) bei Verwendung des passenden Labors statt Alchimie verwendet werden.
Ich habe nirgends im WdA die Einschränkung gefunden, das Substitutionen nur mittels Alchimie gehen. Das das astrale Aufladen nur mittels Alchimie gehen soll, würde den Hexenkessel ad absurdum treiben, da einer der Schalenzauber (bzw, Kesselzauber) das astrale Aufladen erleichtert und Hexen nunmal Kochen (Tränke) und nicht Alchimie benutzen.
WdA, S. 56 hat geschrieben:Meisterhinweise: Hexen ersetzen das beruhigende Ilmenblatt bisweilen durch eine Alraune und den Zauber ÄNGSTE LINDERN,
dies gilt als optimierende Substitution.
Hieraus ziehe ich die ausdrückliche Info, das Hexen (die als Tochter der Erde Kochen (Tränke) im Paket haben) sehr wohl Substitutionen durchführen können, obwohl sie üblicherweise Alchimie gar nicht lernen.

(Allerdings war der Thread gute 6 Monde bereits in Borons Hallen und für Tee ist die Sache definitiv egal, denn niemand braucht Alchimie um einen Tee zu kochen)

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1081
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 14.11.2018 16:48

Tjorse hat geschrieben:
14.11.2018 15:14
für Tee ist die Sache definitiv egal, denn niemand braucht Alchimie um einen Tee zu kochen)
Ach, man kann die seltsamsten Talente einsetzen, um schmackhafte Heißgetränke herzustellen, sogar Tierkunde. https://de.wikipedia.org/wiki/Kopi_Luwak
:P
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 259
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 22.11.2018 16:52

Tjorse hat geschrieben:
14.11.2018 15:14
Vetrecs hat geschrieben:
28.05.2018 19:53
Außerdem ist die Verwendung von Substituten sowie die Modifikationen der Rezepte, als auch das astrale Aufladen, nur mit der Fähigkeit Alchimie möglich.
Da es mich selbst betrifft will ich hier noch einhaken:
WdA, S 18 hat geschrieben:Auch bei der Analyse, dem Verdünnen und anderen möglichen Tätigkeiten kann Kochen (Tränke) bei Verwendung des passenden Labors statt Alchimie verwendet werden.
Ich habe nirgends im WdA die Einschränkung gefunden, das Substitutionen nur mittels Alchimie gehen
Im WdA S. 22 steht:
Zauberkundige, die über den Vorteil Meisterhandwerk Alchimie betreiben, sind in der Lage, derartige Substitutionen durch materielle Komponenten astral aufzuwerten...
Hmm, ja, das kann man so oder so interpretieren.

Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 492
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 22.11.2018 17:12

Der von dir zitierte Teil steht im Kapitel "Substitution von Zaubersprüchen". Der Passus mit dem Meisterhandwerk bezieht sich darauf, einen Zauber durch eine materielle Komponente zu substitutieren, und dieses Material dann auch noch astral aufzuladen. Das dies nicht mit Kochen (Tränke) geht, gebe ich gerne zu, das geht aber auch nicht mit Alchimie alleine, wenn man es nicht als Meisterhandwerk hat :)

Normale Substitutionen von einem Material durch ein anderes, oder von einem Material durch einen Zauberspruch, sind davon in keiner Weise eingeschränkt.

Benutzer/innen-Avatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 259
Registriert: 16.03.2016 21:19

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von Vetrecs » 22.11.2018 17:17

Nun, das mein
Tjorse hat geschrieben:
22.11.2018 17:12
Normale Substitutionen von einem Material durch ein anderes, oder von einem Material durch einen Zauberspruch, sind davon in keiner Weise eingeschränkt.
Nun, dann war das wohl ein Missverständnis. Ich bezog mich auf das Aufwerten von Substituten mittels astraler Aufladung.
Das ist auch super um Zaubersprüche zu substituieren.

Benutzer/innen-Avatar
snitch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2018 15:45

Errungenschaften

Tee-Liste

Ungelesener Beitrag von snitch » 20.12.2018 15:52

chizuranjida hat geschrieben:
14.11.2018 16:48
Tjorse hat geschrieben:
14.11.2018 15:14
für Tee ist die Sache definitiv egal, denn niemand braucht Alchimie um einen Tee zu kochen)
Ach, man kann die seltsamsten Talente einsetzen, um schmackhafte Heißgetränke herzustellen, sogar Tierkunde. https://de.wikipedia.org/wiki/Kopi_Luwak
:P
Ach, das wusste ich so auch nicht, Klasse!
Kommste heute nicht, kommste morgen

Antworten