Peinlicher Aprilscherz

Das Forum zum unverzichtbaren Nachschlagewerk.
Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1620
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Doc Sternau » 01.04.2022 14:15

Findet irgendwer diesen April-'Scherz' auf der Wiki-Startseite witzig? Sorry, aber ich finde das schlicht und einfach nur geschmacklos. Keine Ahnung, was den Admin da geritten hat, aber manchmal sollte man vielleicht ein bisschen darüber nachdenken, ob man mit seiner Verlags-'Kritik' nicht meilenweit über das Ziel hinausschießt - oder überhaupt in die Nähe des Ziels kommt.

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6595
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von StipenTreublatt » 01.04.2022 14:57

Die Ulisses-Kritik ist nicht die Hauptaussage der Sache, sondern nur ein Nebenschauplatz - die Hauptaussage hat ganz offensichtlich realpolitischen Hintergrund, und kann deswegen in diesem Forum nicht weiter diskutiert werden.
Dass Ulisses Myranor platt gemacht hat, nehme ich ihnen aber weiterhin übel, und das werde ich auch weiterhin kritisieren - ob das Ulisses-Fans gefällt oder nicht.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

If you made a mistake, own up to it. --Common Sense

Benutzeravatar
Bosper
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1005
Registriert: 06.10.2011 23:07

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Bosper » 01.04.2022 15:03

würde zu dem beitrag sagen :

If you made a mistake, own up to it. --Common Sense
Angrimm groscho Angrammasch, Morator Mortarog aus Tosch Mur
Prä-JdF im Kosch; Friedlos in Thorwal
Arivo?
SHINXIR VULT!

Yumin G.
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2022 15:02
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Yumin G. » 01.04.2022 15:05

Es ist definitiv noch zu nah dran und das aus mehrere Hinsicht. Für mein Empfinden geschmacklos und unpassend. Gäbe genügend Dinge, die gut in die aktuelle Zeit passen würden.

Gruß Yumin

Yumin G.
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4
Registriert: 01.04.2022 15:02
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Yumin G. » 01.04.2022 15:18

StipenTreublatt hat geschrieben:
01.04.2022 14:57
und kann deswegen in diesem Forum nicht weiter diskutiert werden.
Wo denn dann? Also man schreibt ins Wiki einen Beitrag, mit realpolitischem Bezug und dann darf man dieses ins Hobby hinein gezogene Thema nicht im Hobby-Forum diskutieren, verstehe ich das Richtig so?

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 891
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aryador » 01.04.2022 15:19

StipenTreublatt hat geschrieben:
01.04.2022 14:57
Die Ulisses-Kritik ist nicht die Hauptaussage der Sache, sondern nur ein Nebenschauplatz - die Hauptaussage hat ganz offensichtlich realpolitischen Hintergrund, und kann deswegen in diesem Forum nicht weiter diskutiert werden.
Ich sehe ein gewisses Problem darin, dass das fiktive Szenario ja eben nun nicht einfach nur eine Karikatur auf weltliche Ereignisse ist, sondern dass es in diesem Text ja von einem real existierenden Verlag angeblich erfunden wurde. Was ja nichts anderes bedeutet, als: Ulisses kopiert einen Konflikt und die damit verbundenen hinterfragungswürdigen Begründungen eines Konflikts.

Insofern ist es ja dann doch wieder eine Kritik am Verlag: "Wir trauen euch alles zu, sogar so etwas."

User, die den Text lesen, und ihn für bare Münze nehmen (was ja der ursprüngliche Sinn eines jeden Aprilscherzes ist, auch wenn viele Scherze bewusst damit spielen, erkannt werden zu wollen), behalten also im Hinterkopf, dass Ulisses sich auf geschmacklose und hämische Weise eines realweltlichen Ereignisses bedient, um damit Geld zu erwirtschaften.

Weiß nicht so ganz, wie das für dich "nur ein Nebenschauplatz" ist.

Alberik
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 27
Registriert: 30.08.2009 22:10

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Alberik » 01.04.2022 15:21

Ja, ein sehr geschmackloser "Scherz" ... einfach zum Fremdschämen.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 19851
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 01.04.2022 15:32

Nachricht der Moderation

Innerhalb weniger Minuten Zig Moderationen nötig und PMs mit teils bedrohendem Charakter.. das hier wird dicht gemacht.
Wenn ihr euren Hass loswerden wollt, sucht euch 'soziale' Medien

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6595
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von StipenTreublatt » 04.04.2022 11:03

Nachricht der Moderation

Thread ist wieder offen; bitte den Verhaltenskodex beachten.


Zuerst kurz zum bisherigen Ablauf - als ich diesen thread am Freitag sah, hatte ich noch etwa 5 Minuten, bevor ich los musste, weswegen meine Antwort etwas knapp ausfiel. Als ich dann später wieder Zeit hatte, war der thread schon zu - unter anderem wegen "PMs mit teils bedrohendem Charakter" (die Entsprechenden können ja mal darüber nachdenken, ob das wirklich eine angemessene Reaktion war).

Über das Wochenende haben wir uns dann erst mal intern sortiert - da ich in diesem thread diskutiere, sollte ich nicht moderieren, und da einige Leute sich hier offenbar nicht an den Verhaltenskodex halten, musste erst mal organisiert werden, wer aus dem restlichen Team dazu bereit ist, ein Auge auf diesen thread zu haben, um bei Bedarf rasch eingreifen zu können.

Da dies nun erledigt ist - zum Inhaltlichen:
Der Aprilscherz hat zwei Teile: Einerseits die Kritik an Ulisses wegen der Myranor-Lizenz in der Einleitung (der Nebenschauplatz), andererseits die Kritik an realpolitischen Ereignissen (die mit Ulisses absolut nichts zu tun hat - jegliche andere Interpretationen sind Unsinn). Letzteres können wir wegen den oben verlinkten Regeln dieses Forums nicht an dieser Stelle diskutieren. Das bedeutet nicht, dass ich nicht dazu bereit wäre, darüber zu reden - nur eben nicht an dieser Stelle, weil ich mich nicht über die Foren-Regeln hinwegsetzen werde. Der richtige Ort, dies zu diskutieren, ist das Wiki - dort wurde der Aprilscherz schließlich auch veröffentlicht (und das Wiki hat, was Diskussionen über Politik angeht, keine Einschränkungen). Eine passende Diskussionsseite dort wäre z.B. Wiki Aventurica Diskussion:Wiki Humorarchiv/Traviasnecken.

In diesem thread kann es daher nur um die Kritik an Ulisses wegen der Myranor-Lizenz gehen - wie gesagt die einzige Kritik an Ulisses im gesamten Aprilscherz.

Dazu vielleicht erst mal die Seiten Uhrwerk Verlag und Erscheinungsdatum/Myranor lesen - das Myranor-Revival begann bereits 2006 mit dem Erscheinen von Myranor - Das Güldenland (HC), damals noch bei Fanpro. 2007, 2008 und 2009 wurden dann insgesamt vier Produkte von Ulisses herausgebracht, 2009 wurde Uhrwerk gegründet und übernahm das Ganze, woraufhin im Zeitraum von 2010 bis 2015 insgesamt 27 Produkte erschienen. Es schien also profitabel zu sein.

2016 dann plötzlich nichts mehr. Warum - das steht auch in der Erscheinungs-Liste: Ulisses verlangte (2015), dass Myranor-Produkte nur noch mit DSA5-Regeln erscheinen dürften. 2015 wurden von Uhrwerk dennoch einige Produkte angekündigt, an denen gearbeitet wurde:
Regelwerk (Myranor), Myranische Mächte, Myranisches Militär, Südmyranor-Anthologie

Am 04.10.2017 dann die Meldung, dass Ulisses die Myranor-Lizenz zurückzieht: https://ulisses-spiele.de/myranor-und-t ... es-spiele/
Mit der Umstellung von Myranor auf die fünfte Edition von Das Schwarze Auge wird die Reihe bei Ulisses Spiele erscheinen.

„Das Team vom Uhrwerkverlag hat bereits großartige Vorarbeit geleistet und wir übernehmen diese Arbeit als Grundlage für die neue Myranor-Version. Und natürlich erstatten wir dem Uhrwerk-Verlag alle dafür angefallenen Kosten“, sagt Plötz.
Und was ist seitdem erschienen? Nix. Mehr als vier Jahre sind vergangen, und es ist nichts passiert. Das zeigt mMn sehr deutlich, dass die ursprüngliche Meldung einfach nur PR-Geblubber war - es ging darum, einen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen, an Myranor hatte Ulisses eigentlich kein Interesse.

Und das finde ich mit Hinblick auf die Myranor-Community einfach nur eine miese Nummer.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

If you made a mistake, own up to it. --Common Sense

Aureus Güldenklang
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 88
Registriert: 09.03.2019 08:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aureus Güldenklang » 04.04.2022 13:00

Hm. Für meinen Geschmack machst du dir es sehr einfach und gehst auch auf kein Argument ein. Einfach zu behaupten:
StipenTreublatt hat geschrieben:
04.04.2022 11:03
Der Aprilscherz hat zwei Teile: Einerseits die Kritik an Ulisses wegen der Myranor-Lizenz in der Einleitung (der Nebenschauplatz), andererseits die Kritik an realpolitischen Ereignissen (die mit Ulisses absolut nichts zu tun hat - jegliche andere Interpretationen sind Unsinn).
zeigt bestenfalls, dass du es so gesehen hast. Du hast aber in deinem fiktiven Beispiel halt einen Verlag, von dem bekannt ist, wie wenig du ihn schätzt, mit dieser fiktiven Veröffentlichung verknüpft. So gesehen ist es deine Verantwortung, dass die beiden Sachen eben nicht getrennt wahrgenommen werden. Was vielleicht zeigt, dass diese Vermischung einfach keine gute Idee wahr. Ansonsten möchte ich auf den Kommentar bei Nuntiovolo verweisen, der den "Aprilscherz" mMn treffend analysiert:
https://nuntiovolo.de/2022/04/02/aprils ... und-krieg/

schlotzdarpat

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von schlotzdarpat » 04.04.2022 13:15

Aureus Güldenklang hat geschrieben:
04.04.2022 13:00
Hm. Für meinen Geschmack machst du dir es sehr einfach und gehst auch auf kein Argument ein. Einfach zu behaupten:
Für meinen Geschmack ist dieses ganze Thema eine Fingerübung in Empörtheit und Zensurverlangen, wie sie unsere Gesellschaft schon lange heimsuchen. Nicht alles ist 150% ernst, insbesondere am ersten April, insbesondere bei einem offensichtlichen Klamauk. Allerdings bist du hier im Forum genau an der richtigen Adresse prinzipiell weil viele der Mods und Admins deiner falschen Moralistik folgen. Nur zufälligerweise bellst du den einen Baum an, der nicht anbellbar ist.

GLHF GG und schönes Leben dir;
der aus einem Aprilscherz so einen Aufriss machen muss :-)


// break //
ausserdem war der Aprilscherz auf der Wiki Aventurica aber tatsächlich ziemlich cringe. Gute Arbeit!

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6595
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von StipenTreublatt » 04.04.2022 13:21

Aureus Güldenklang hat geschrieben:
04.04.2022 13:00
Hm. Für meinen Geschmack machst du dir es sehr einfach und gehst auch auf kein Argument ein.
Ich werde an dieser Stelle nur auf Argumente eingehen, die nicht den realpolitischen Teil des Scherzes betreffen. Alles andere können wir gerne im Wiki diskutieren.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

If you made a mistake, own up to it. --Common Sense

Aureus Güldenklang
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 88
Registriert: 09.03.2019 08:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aureus Güldenklang » 04.04.2022 13:23

Das Argument selbst hat mit der Realpolitik aber nichts zu tun: Das Argument der Verknüpfung ist nämlich, dass du darin Ulisses eine Veröffentlichung (im Scherz) andichtest und damit selbst den Zusammenhang erstellst ;-) Auf dieses Argument kannst du auch hier eingehen.

Benutzeravatar
Janko
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 13546
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Janko » 04.04.2022 13:26

schlotzdarpat hat geschrieben:
04.04.2022 13:15
Für meinen Geschmack ist dieses ganze Thema eine Fingerübung in Empörtheit und Zensurverlangen, [...]
Allerdings bist du hier im Forum genau an der richtigen Adresse prinzipiell weil viele der Mods und Admins deiner falschen Moralistik folgen.

Nachricht der Moderation

Ja, es ist eine Fingerübung.

Eine die auch du nicht gut beherrschst.
Du hast offenbar andere Moralvorstellungen als unser Team. Welche falsch oder richtig sind entscheidet wer?

Haltet euch an den Verhaltenskodex und respektiert die Meinungen Anderer.

Vielleicht orientiert ihr euch eher daran was eure Wahrnehmung/Absicht ist oder war und nehmt etwas Abstand von allg. Aussagen/der einzig wahren Interpretation.

Benutzeravatar
StipenTreublatt
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6595
Registriert: 15.06.2005 14:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von StipenTreublatt » 04.04.2022 14:23

Aureus Güldenklang hat geschrieben:
04.04.2022 13:23
Das Argument selbst hat mit der Realpolitik aber nichts zu tun: Das Argument der Verknüpfung ist nämlich, dass du darin Ulisses eine Veröffentlichung (im Scherz) andichtest und damit selbst den Zusammenhang erstellst ;-) Auf dieses Argument kannst du auch hier eingehen.
Nein, weil dazu auch immer der realpolitische Hintergrund gehört.

Ich habe daher mal im WA einen Eintrag verfasst: Wiki Aventurica Diskussion:Wiki Humorarchiv/Traviasnecken#Die namenlose Kampagne

Bitte auf dieses Thema dann auch nur dort antworten.
Aufgeben ist was für Schwächlinge.--Melek ibn Cherek, Richter der neun Streiche

If you made a mistake, own up to it. --Common Sense

Engor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 313
Registriert: 19.11.2013 21:20
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Engor » 04.04.2022 15:03

Erstmal finde ich es sehr gut, dass dieser Diskussionfaden wieder offen ist. Ich halte das für ein wichtiges Thema, das auch in angemessener Weise angesprochen werden können sollte.
Irgendwelche politischen Dimensionen will ich auch grundsätzlich nicht aufmachen, mir geht es schlichtweg um die Grenzen des guten Geschmacks. Dort sterben Menschen und es herrscht großes Leid, das ist keine politische Aussage, sondern etwas, das jeder sieht. Das ist für mich unter keinen Umständen die Basis für einen Aprilscherz und das würde ich gerne unterstreichen. Das ist dann - anders als im Titel dieses Threads- meiner Meinung nach auch kein peinlicher Aprilscherz, sondern ein geschmackloser.
Es ist völlig legitim, Kritik am Umgang von Ulisses mit Myranor zu üben, das habe ich selbst auch schon mehrfach gemacht und ich halte es ebenfalls für wichtig, das Thema regelmäßig sichtbar zu halten, ich glaube schon, dass steter Tropfen den Stein höhlt. Aber es muss unbedingt auf eine angemessene Art und Weise stattfinden und gleiches gilt auch für Satire, auch diese sollte - zumindest wenn Themen noch derart gegenwärtig sind - ihre Grenzen haben.

Aureus Güldenklang
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 88
Registriert: 09.03.2019 08:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aureus Güldenklang » 04.04.2022 15:54

Da die Diskussion von hier ins Wiki verlagert werden soll, will ich einmal kurz ausführen, warum ich dort nicht diskutieren werde (ist auch völlig unabhängig von Realpolitik ;-) ): Unabhängig vom Geschmack zeigt dieser "Aprilscherz" und auch der von 2020, dass du, Stipen, gewillt bist, deine sehr negative Meinung zu Ulisses, die sicher auch die einiger anderer ist, aber sicher nicht die aller, die beim Wiki etwas beitragen, als Aktion des Wikis zu kommunizieren. Damit zeigst du in meinen Augen, dass du bereit bist, das Wiki für deine persönliche Meinung zu instrumentalisieren, weswegen das Wiki, das ja eigentlich ein großartiges Projekt ist, für mich nicht mehr neutral ist. Deswegen werde ich da nicht diskutieren, da mir persönlich das Vertrauen in das Wiki als fairen und neutralen Diskussionsort fehlt.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3907
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 04.04.2022 16:11

Nachricht der Moderation

@Engor @alle anderen

So sehr ich euer Bedürfnis verstehe, sich allumfassend zu äußern:

Bitte denkt dran, den "realpolitischen Teil" des Aprilscherzes im Wiki zu diskutieren. Das gilt auch für die Frage, ob er nun peinlich oder geschmacklos ist, oder wie viel "Satire darf" oder besser lassen sollte. Wir können und wollen die resultierenden Diskussionen hier nicht moderieren und haben Stipen darum gebeten, diesen Teil der Diskussion ins Wiki zu verlagern, wo der Scherz auch stattgefunden hat.

@Aureus Güldenklang

Ich glaube, du missverstehst da etwas. Die Diskussion soll nicht komplett ins Wiki verlagert werden. Aber wer den politischen Anteil des Scherzes diskutieren möchte, kann das nun (und aufgrund der Forenregeln auch nur) dort tun.

Die von dir wahrgenommende negative Meinung zu Ulisses (oder zum wiki) wiederum kannst du sehr gern hier in diesem Thread diskutieren. Dafür haben wir ihn wieder aufgemacht.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Aureus Güldenklang
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 88
Registriert: 09.03.2019 08:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aureus Güldenklang » 04.04.2022 16:19

@Rhonda Eilwind Danke für den Hinweis. :-) Mein Eindruck ist allerdings, dass Stipen auch diesen Aspekt des Aprilscherzes nur in Zusammenhang mit Realpolitik verbunden als diskutabel sieht - zumindest wirken seine letzten Beiträge so auf mich, auch wenn ich es für mein Argument oben nicht nachvollziehen kann. Ich werde hier aber durchaus gerne weiter an der Diskussion teilnehmen.

Engor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 313
Registriert: 19.11.2013 21:20
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Engor » 04.04.2022 16:26

Ich sehe ehrlich gesagt nicht den politischen Aspekt, mein Punkt ist eher eine moralische Kategorie, wenn ich sage, dass menschliches Leiden für mich nicht Gegenstand eines Aprilscherzes sein sollte. Ich habe beim Lesen dieses Threads auch gar nicht den Eindruck, dass irgendjemand allzu tief in realpolitische Themen einsteigen will. Mehr als das, was ich oben geschrieben habe, würde ich zu dem Thema auch nicht sagen wollen.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3907
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 04.04.2022 16:33

Nachricht der Moderation

@Aureus Güldenklang

Wenn’s darüber diskutieren möchtest, dass aus deiner Sicht Stipen Ulisses etwas Realpolitisches andichten möchte - müsstest du das in der Tat in der Wiki tun!

Wenn du generell darüber diskutieren möchtest, ob seine Kritik an Ulisses angebracht war oder übertrieben ist oder ob die Wiki - oder das Wiki? - noch neutral ist - kannst das hier tun.

@Engor
Ich bitte darum! :)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Aureus Güldenklang
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 88
Registriert: 09.03.2019 08:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aureus Güldenklang » 04.04.2022 16:47

@Rhonda Eilwind Um genauer zu sagen, wo mein aktueller Punkt ist: Ich will gerade gar nicht über das Realpolitische hier diskutieren, sondern darüber, dass Stipen syntaktisch über
Ulisses -macht-> Abenteuer -enthält-> realpolitischen Inhalt, über den man für diese Argumentation nichts weiter wissen muss
Ulisses, entgegen seiner obigen Aussage, wo er das als unsinnig hinstellt, durch seinen Ansatz mit dem realpolitischen Ansatz verknüpft hat. Stipen sagt von sich, dass er das nur diskutieren kann, wenn er über die Realpolitik diskutieren kann, was ich selbst nicht nachvollziehen kann. Deswegen vermute ich, dass das hier zumindest von seiner Seite aus nicht weiter diskutiert werden wird.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 19851
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 04.04.2022 16:49

Dann macht das doch per PM, besser miteinander zu reden als übereinander

Aureus Güldenklang
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 88
Registriert: 09.03.2019 08:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aureus Güldenklang » 04.04.2022 16:50

Haben wir schon, er will das aber nur im Wiki bereden, deswegen mein Beitrag oben ;-)

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3907
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 04.04.2022 17:41

@Aureus Güldenklang

Ah so. Verstehe.

Danke für die Klarstellung! :)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 891
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Aryador » 04.04.2022 18:43

Mir ist völlig bewusst, wie schwierig das hier gerade zu moderieren ist, @Rhonda Eilwind, aber ich möchte kurz darauf hinweisen, dass "wo der Scherz auch stattgefunden hat" ja kein genuines Argument dafür ist, dass er dort diskutiert werden muss. Wir diskutieren hier im Forum ja auch haufenweise andere Dinge, die nicht "im Forum" stattfinden, sondern am heimischen Spieltisch oder teilweise sogar in anderen Foren oder sonstigen Orten des Netzes.

Und seien wir ehrlich: Eine Wiki ist nun einmal kein besonders sinnvoller Ort, um Dinge zu diskutieren. Deswegen gibt es ja Foren und andere Plattformen, wo rege diskutiert wird, während auf Wikis dann meist eben doch nur unter aktiven Schreibern zu meist sehr spezifischen Dingen diskutiert wird. Jede Plattform hat eben ihre eigenen Stärken und Schwächen. Die Stärke eines Forums ist der Austausch vieler Schreibender und Lesender.

Zuguterletzt möchte ich zumindest darauf hinweisen, dass "keine Politik" eine verständliche Vorgabe für ein Forum ist, aber eben immer auch eine Gratwanderung mit Grauzonen, denn wie man an diesem Beispiel hier wunderschön sieht, ist Politik eben doch in allen Dingen mit drin, und insbesondere auch im Rollenspiel und in Aventurien, wo ja innerweltlich politische Dinge geschehen, die nun einmal davon beeinflusst sind, was wir als Menschen und Spieler realweltlich erleben. (Dafür ist genau dieser Traviasnecken-Beitrag das perfekte Beispiel).

Als sehr langjähriger Moderator eines Forums, wo politisch diskutiert werden darf, bewundere ich euch einerseits durchaus für diese Entscheidung (weil, bei Gott, es ist NICHT einfach, politische Diskussionen bei Netiquetteverstößen so zu moderieren, dass alle Seiten zufrieden sind), aber ich finde auch, die aktuelle Situation zeigt die Problematik der Regel: Ein im Forum aktiver Moderator schreibt einen politischen Text, aber diskutiert werden darüber darf nur, ohne dabei politisch zu werden.

Dabei fände ich übrigens die Diskussion darüber, was ein "aventurischer Aprilscherz" leisten kann, leisten darf, leisten soll, und inwieweit er Realpolitik mit einschließen darf, sogar durchaus sinnvoll. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass gerade in diesem Forum dazu eine Reihe sinnvoller, nachdenkenswerter und kontroverser Ideen hier kämen. Ich habe zu dem Thema nämlich keine abschließende Meinung. Selbstverständlich kann ich mit Stipen auch per PM diskutieren, er hatte mich auch am 1. April angeschrieben und ich wollte ihm auch antworten, aber tatsächlich fällt mir in solchen Situationen immer wieder auf, dass eine öffentliche Diskussion ja auch gerade deswegen spannend ist, weil es kein Eins-gegen-Eins-Streitgespräch ist, sondern ganz verschiedene Meinungen zu Wort kommen. Und das finde ich großartig und deswegen bin ich auch bis heute gerne in diesem Forum und werfe mich eben manchmal in Diskussionen: Weil das Forum Meinungsvielfalt ausdrückt und fördert.

Kann man ja an der Stelle auch mal lobend in Richtung Forum (und alle Beteiligten) erwähnen. ;)

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3907
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 04.04.2022 18:58

Aryador hat geschrieben:
04.04.2022 18:43
Ein im Forum aktiver Moderator schreibt einen politischen Text, aber diskutiert werden darüber darf nur, ohne dabei politisch zu werden.
@Aryador

Aber genau das ist doch der Punkt: Er hat ihn nicht hier im Forum geschrieben!

Ich schreibe in anderen Foren auch politische Texte. Aber hier eben nicht und ich diskutiere sie hier auch nicht.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Engor
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 313
Registriert: 19.11.2013 21:20
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Engor » 04.04.2022 19:06

Aber die Verbundenheit zwischen Forum und Wiki wird ja immer wieder betont, sei es durch Aktionen, Badges und eben auch einen eigenen Forenbereich. Und der Beitrag ist ja nicht als private Aktion eines Moderators erfolgt, sondern erweckte den Eindruck des "offiziellen Aprilscherzes" des Wikis (Aprilscherze haben dort ja auch eine lange Tradition). Dann ist es aus meiner Sicht auch völlig legitim, das hier zu diskutieren.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3907
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 04.04.2022 19:59

Und aus unserer Sicht ist es das nicht.

Wir hatten hier einen Aprilscherz und haben den auch hier diskutiert.

Wir wollten mit der Diskussion im Wiki eine Möglichkeit bieten, dieses Thema im Rahmen der Forenregeln zu diskutieren.

Wenn ihr das nicht wollt, und drauf besteht, dass das nur hier Sinn mache, obwohl es im Widerspruch zu den Forenregeln steht - dann kann es eben nicht diskutiert werden.

Das tut mir persönlich dann zwar leid, aber ich kann es nicht ändern. Das Angebot steht. Ihr könnt es nutzen oder nicht. Wie ihr möchtet.

Edit... aus zwei Usern im Kopf einen gemacht.

Entschuldige, @Engor!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1846
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Peinlicher Aprilscherz

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 04.04.2022 20:41

Auf realpolitische Argumente und die Frage, ob sie in Aprilscherzen vorkommen sollten oder nicht gehe ich wie o.g. gewünscht hier im Beitrag nicht ein.

Hier also konzentriert sich die Frage auf Kritik an Ulisses, besonders IP/Produktpolitik/Unternehmenskultur.

tl,dr: Ulisseskritik grundsätzlich berechtigt (1.), dafür gibts auch viele Beispiele (2.), aber der Ton wurde verfehlt (3.).


1.) Kritik an Ulisses allgemein
Kritik an Geschäftsgebaren von Ulisses, ihrer Produktpolitik und dem Umgang mit IP (intelectual property) halte ich grundsätzlich für gerechtfertigt. Ulisses hat sowohl als Arbeitgeber, als auch in der Branche der deutschen Rollenspielverlage und manchen Ehemaligen einen gewissen Ruf weg, der alles andere als zufällig so entstanden ist. Einlenken ist - zumindest für mich - nur nach massivem Druck zu erkennen und auch dann nur manchmal. Der derzeitige Kurs ist auf der anderen Seite auch insgesamt gewinnsteigernd für die Firma.

2.) Beispiele für kritikwürdige Verhaltensweisen seitens Ulisses
Mark Wachholz, Zwang zur massenhaften Löschung der Wiki, Rollenspielprojekten mit rechtlichen Konsequenzen drohen, Bilder die nicht mehr genutzt werden sollen von früheren Publikationen und wo der Künstler sein Einverständnis gibt trotzdem nicht für kostenlose Fanprojekte nutzbar machen, der lange Thread hier im Forum zur Produktpolitik von Ulisses, das Sentiment in der Branche - die Liste an belegen für fragwürdige Handlungen die kritikwürdig sind ist definitiv lang.
Kritik am Umgang mit Myranor prinzipiell halte ich für sehr, sehr gerechtfertigt.

3.) Kabarett und Satire brauchen ein feines Gespür für den Ton und die Formulierung. Gerade wenn die Art der Kritik offensichtlich ist oder kontrovers, muss die Formulierung und der Tonfall eben so herausragend aufwändig mit Feinschliff versehen werden, wie es nur wenige Leute vermögen (oder sich die Mühe machen wollen), damit es dieser Kunstform gerecht wird. Stipen hat - in meinen Augen - diesen Punkt vernachlässsigt. Obwohl ich Kritik an der Myranor-Politik von Ulisses grundsätzlich für gerechtfertigt halte, wird dieser berechtigten Kritik hier ein Bärendienst erwiesen durch die Formulierung, die es Kritikern leicht macht, die Debatte weg von Handlungen des Verlags hin zu sonstigen Themen zu lenken. Auch sehe ich die direkte geäußerte These der Konkurenzausschaltung für mindestens mal ungeschickt ausgeführt.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Antworten