DSA4 Zauberstablänge

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
weu
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2020 12:11

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von weu » 30.12.2020 12:19

Auf meine Suche wurden 3600 Einträge zum Begriff Stab gefunden ... die ersten 100 leider nicht treffend. Vielleicht ist es hier schneller...

Wir spielen (noch) 4.1 und ich habe mir gerade einen Vinsalter Magier erstellt. Die lehnen Kampfmagie i.d.R. ab und sind eher auf Heilung fokussiert. Bei der Frage nach dem Zauberstab hatte ich bei Wege der Zauberei (S.108 ff.) gelesen, dass jeder Magier die Stablänge wählen kann. Da mein Magier mit ein paar Nachteilen gesegnet ist - wollte ich einen kurzen (1 Schritt) Zauberstab verwenden. Vorteil: einhändig führbar - ich kann einen Flim-Flam erschaffen UND den Stab als Hiebwaffe führen, Nachteil: weniger Volumen.

Und der größte Nachteil: eher unstylisch, oder? Da WdZ aber die Stablänge als frei wählbar an gibt und nur bei Olport die extrem kurze Länge angegeben ist - wäre ein Vinsalter mit Stab (kurz) machbar oder passt das nicht zur Historie/Akademie?

Nachricht der Moderation

Mit der von Horasischer Vagant gewählten Farbe nachgefärbt.
Desiderius Findeisen

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5576
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 30.12.2020 12:27

Ich war so frei und habe color=#0000FF als Farbe gewählt!
Ich würde da kein Problem sehen!
Wo liest Du das mit Olport?
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

weu
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2020 12:11

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von weu » 30.12.2020 14:04

Horasischer Vagant hat geschrieben:
30.12.2020 12:27
Ich war so frei und habe color=#0000FF als Farbe gewählt!
Ich würde da kein Problem sehen!
Wo liest Du das mit Olport?
Lesen ... Bild S.283 WdZ + Wege der Helden: "...führen neben ihrem kurzen Stab häufig auch eine Skraja oder einen Schneidzahn." (S. 190) Bei allen anderen habe ich dazu leider nichts lesen können.
Zuletzt geändert von weu am 30.12.2020 14:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5576
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 30.12.2020 14:13

Ich würde da nicht so viel darauf geben…es steht auch bei Ausrüstung (meist kurzer) Zauberstab mit erstem Stabzauber.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1547
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 30.12.2020 14:30

Die Wahl eines kürzeren Stabes scheint auch mehr von der persönlichen Wahl des Zauberers abzuhängen als von der Akademie. Der lange Stab ist halt der Standard und bei den Akademien wird die Länge nur erwähnt, wenn viele Abgänger eine Länge abseits des Standards wählen.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7574
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 30.12.2020 14:46

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
30.12.2020 14:30
Die Wahl eines kürzeren Stabes scheint auch mehr von der persönlichen Wahl des Zauberers abzuhängen als von der Akademie.
Das kommt halt sehr darauf an, wie "traditionell" in dem jeweiligen Gruppenaventurien die jeweilige Akademie ist.
Die Erstellung und Verzauberung des (ersten) Stabes ist Teil der Abschlussprüfung und unterliegt somit (meiner Meinung nach, mehr als nur Potentiel) den jeweiligen Prüfungsregularien.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
Zaidou
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 132
Registriert: 19.02.2019 15:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Zaidou » 31.12.2020 18:04

Als kleiner Tipp von mir wenn du einen "kurzen" Stab möchtest aber dennoch das Volumen eines normalen. Pack gleich beim generieren des Charakters den Stabzauber: Doppeltes Maß als Sonderfertigkeit zum Charakter. Damit kannst du - in der Variante Halbes Maß - einen kurzen Stab führen ohne Volumen einzubüßen. Den Stabzauber findest du im WdZ S.109.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 619
Registriert: 15.08.2019 16:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 01.01.2021 10:12

Zaidou hat geschrieben:
31.12.2020 18:04
Als kleiner Tipp von mir wenn du einen "kurzen" Stab möchtest aber dennoch das Volumen eines normalen. Pack gleich beim generieren des Charakters den Stabzauber: Doppeltes Maß als Sonderfertigkeit zum Charakter. Damit kannst du - in der Variante Halbes Maß - einen kurzen Stab führen ohne Volumen einzubüßen. Den Stabzauber findest du im WdZ S.109.

Wobei man dann in kurzer Form keinen anderen Nutzen aus dem Stab ziehen kann. Also insb kein Modifikationsfokus oder Kraftfokus, während der Stab klein ist.

@weu : ein kurzer Stab kann auch sehr stylisch sein. Es sollte auch möglich sein direkt eine Kriatallkugel in den Stab zu binden (auch wenn diese Variante auf WdZ 108 nicht aufgeführt wird) - das sollte auch das Volumen etwas erhöhen und sieht sicherlich stylisch aus.

Noch zu den Nachteilen: ein Stab unter 1 Schritt ist weniger gut beim Kraftfokus (man spart nur bei Zaubern mit mehr als 10 AsP einen AsP), das Seil des Adepten ist kürzer (7 Schritt statt 10) und das Flammenschwert macht weniger Schaden - siehe WdZ 107f.


weu
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2020 12:11

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von weu » 01.01.2021 19:47

Strippenzieher hat geschrieben:
01.01.2021 10:12
Zaidou hat geschrieben:
31.12.2020 18:04
Als kleiner Tipp von mir wenn du einen "kurzen" Stab möchtest aber dennoch das Volumen eines normalen. Pack gleich beim generieren des Charakters den Stabzauber: Doppeltes Maß als Sonderfertigkeit zum Charakter. Damit kannst du - in der Variante Halbes Maß - einen kurzen Stab führen ohne Volumen einzubüßen. Den Stabzauber findest du im WdZ S.109.

Wobei man dann in kurzer Form keinen anderen Nutzen aus dem Stab ziehen kann. Also insb kein Modifikationsfokus oder Kraftfokus, während der Stab klein ist.

@weu : ein kurzer Stab kann auch sehr stylisch sein. Es sollte auch möglich sein direkt eine Kriatallkugel in den Stab zu binden (auch wenn diese Variante auf WdZ 108 nicht aufgeführt wird) - das sollte auch das Volumen etwas erhöhen und sieht sicherlich stylisch aus.

Noch zu den Nachteilen: ein Stab unter 1 Schritt ist weniger gut beim Kraftfokus (man spart nur bei Zaubern mit mehr als 10 AsP einen AsP), das Seil des Adepten ist kürzer (7 Schritt statt 10) und das Flammenschwert macht weniger Schaden - siehe WdZ 107f.

Ja, danke, das hatte ich gelesen. Deswegen kurzer Stab (genau 1 Schritt, gern auch 1 Schritt und 1/2 Finger). Bisher sehe ich nicht, dass ich den Stab mit seinen 18 Punkten jemals voll bekomme. Merkmalskenntnis Heilung - das passt allemal rein, Flamme des Magus, Kraftfokus, Seil und Hammer des Magus und dann noch Merkmalsfokus. Und dann ist immer noch genug Platz. Mir ging es nur darum, ob es einen regeltechnischen oder auch gern einen geschichtlichen Hintergrund gibt, warum ein Magier keinen kurzen Stab nehmen kann/darf. Wie gesagt, die Idee des kurzen Stabes hatte einen praktischen Hintergrund: ich kann einen Flimm-Flam wirken und bin nicht wehrlos als Magier. Als Heiler ist man eh eher Unterstützer und seltener aktiver Kämpfer. Aber mit dem langen Stab wäre diese Freiheit halt eingeschränkt. Entweder oder - mit dem kurzen Stab geht beides.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 619
Registriert: 15.08.2019 16:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 01.01.2021 21:26

weu hat geschrieben:
01.01.2021 10:12
Bisher sehe ich nicht, dass ich den Stab mit seinen 18 Punkten jemals voll bekomme

Der Zauberspeicher ist vermutlich das mächtigste Ritual auf dem Stab und je mehr Volumen man hat, desto mehr Platz für Zauber hat man... Das ist der regeltechnische Hintergrund, warum der größere Stab besser ist. Er bietet halt mehr Optionen. Wenn man die nicht haben will - okay. Dann ist der Vorteil vernachlässigbar.
weu hat geschrieben:
01.01.2021 19:47
die Idee des kurzen Stabes hatte einen praktischen Hintergrund: ich kann einen Flimm-Flam wirken und bin nicht wehrlos

Das verstehe ich nicht. Du meinst bestimmt die Ewige Flamme. Aber ob die 1W3 TP es wert sind weiß ich nicht. Den meisten Magiern nicht, denn die meisten Magier kämpfen nicht, sondern verlassen sich auf ihre Magie. Und da ist der größere Stab wegen des größeren Volumens halt vielseitiger. Das ist alles.

Benutzeravatar
Dreifach20
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 273
Registriert: 31.05.2015 23:08

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Dreifach20 » 04.01.2021 11:34

Noch ein Aspekt: Der kurze Stab wird als Hiebwaffe geführt, der "normale" als Kampfstab. Die meisten Magier lernen eher Kampfstäbe. Die Olporter sind als Thorwaler an Hiebwaffen gewöhnt, da passt es wenn sie auch ihren Magierstab als solche benutzen wollen.

Noch ein Aspekt ist die Erkennbarkeit. Der normalgroße Stab ist für 0815-Alrik schneller als Magierstab erkennbar als ein kurzer.
...kurz vor'm Wahnsinn wird's nochmal lustig...

weu
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2020 12:11

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von weu » 04.01.2021 19:06

Strippenzieher hat geschrieben:
01.01.2021 21:26

Das verstehe ich nicht. Du meinst bestimmt die Ewige Flamme. Aber ob die 1W3 TP es wert sind weiß ich nicht. Den meisten Magiern nicht, denn die meisten Magier kämpfen nicht, sondern verlassen sich auf ihre Magie. Und da ist der größere Stab wegen des größeren Volumens halt vielseitiger. Das ist alles.


Stäbe werden zweihändig geführt. Im normalen Tagkampf sicherlich fast egal ob Stäbe oder Hiebwaffen - aber bei Dämmerung, Nacht, Höhlen ... Licht fehlt immer. Die Idee war eher in der einen Hand den Flim-Flamm halten und mit der anderen zumindest "Biester" abwehren. Als Heilmagier hat man kaum Kampfzauber - deswegen muss man evtl. mal ein paar Wölfe etc. abwehren. Und da ist es mit Licht besser als im Dunkeln.

Dreifach20 hat geschrieben:
04.01.2021 11:34
Noch ein Aspekt: Der kurze Stab wird als Hiebwaffe geführt, der "normale" als Kampfstab. Die meisten Magier lernen eher Kampfstäbe. Die Olporter sind als Thorwaler an Hiebwaffen gewöhnt, da passt es wenn sie auch ihren Magierstab als solche benutzen wollen.

Noch ein Aspekt ist die Erkennbarkeit. Der normalgroße Stab ist für 0815-Alrik schneller als Magierstab erkennbar als ein kurzer.


DAS ist tatsächlich ein Aspekt (also das mit Arlik normal...), den ich bisher noch nicht berücksichtigt hatte. Denn ob man Stäbe oder Hierbwaffen lernt hängt ja davon ab, welchen Stab man sich zulegen will. In der Akademie wird dazu GAR nichts gelehrt.

Benutzeravatar
ledaeth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 237
Registriert: 18.08.2017 12:15
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ledaeth » 05.01.2021 21:04

weu hat geschrieben:
04.01.2021 19:06
Die Idee war eher in der einen Hand den Flim-Flamm halten und mit der anderen zumindest "Biester" abwehren.

Du musst den Flim Flam nicht in deiner Hand platzieren, kannst auch deinen Hut nehmen. Oder ihn mit der +3-Variante "Bewegliche Lichtkugel" neben dir her schweben lassen.
Denn wie ein sehr weiser Mann einmal sagte: „Da, wo du hingehst, da bist du dann.“

Aussprachehilfe zu "ledaeth": [​liːdai:θ]

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7574
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 05.01.2021 22:06

ledaeth hat geschrieben:
05.01.2021 21:04
weu hat geschrieben:
04.01.2021 19:06
Die Idee war eher in der einen Hand den Flim-Flamm halten und mit der anderen zumindest "Biester" abwehren.
Du musst den Flim Flam nicht in deiner Hand platzieren, kannst auch deinen Hut nehmen. Oder ihn mit der +3-Variante "Bewegliche Lichtkugel" neben dir her schweben lassen.
Da die Kugel in der Basisversion Ortsfest ist... Ist es schlicht egal, wo man se hin Packt (okay, unter einen Stein wäre Blöd :P ): Sie Bleibt exakt dort wo sie ist. Egal wo der Magier sich befindet.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
Irike
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 314
Registriert: 16.02.2020 18:03
Wohnort: zwischen Köln und Aachen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Irike » 06.01.2021 10:07






Der Kampf mit dem Stab wird in manchen Akademien durchaus unterrichtet. Z. B. in Gareth, Schwert und Stab.

Neugier bringt den Magier um.

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1547
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 06.01.2021 17:49

Nachricht der Moderation

Beim Auslagern sind mir die letzten drei Beiträge abhanden gekommen :oops:
Wenn ich sie finde, trage ich sie hier nach!

EDIT: Dank @Amaryllion sind sie gefunden und angehängt ;)
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
Zaidou
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 132
Registriert: 19.02.2019 15:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Zaidou » 06.01.2021 18:07

Der Titel des Threads ist irgendwie.... *hust* zweideutig... oder gehts nur mir so? *hust* :gardianum:

Benutzeravatar
Irike
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 314
Registriert: 16.02.2020 18:03
Wohnort: zwischen Köln und Aachen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Irike » 06.01.2021 18:11

Zaidou hat geschrieben:
06.01.2021 18:07
Der Titel des Threads ist irgendwie.... *hust* zweideutig... oder gehts nur mir so? *hust* :gardianum:
Ähem, bisher nicht. Aber danke, jetzt habe ich Bilder im Kopf... :lol:
Neugier bringt den Magier um.

Benutzeravatar
Zaidou
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 132
Registriert: 19.02.2019 15:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Zaidou » 06.01.2021 18:14

Irike hat geschrieben:
06.01.2021 10:07
Der Kampf mit dem Stab wird in manchen Akademien durchaus unterrichtet.
In dem Zusammenhang möcht ich dich nur noch mal zitieren... @Irike

Benutzeravatar
Irike
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 314
Registriert: 16.02.2020 18:03
Wohnort: zwischen Köln und Aachen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Irike » 06.01.2021 18:14

Oooooh, das macht es gerade nicht besser... :dunkelheit:
Neugier bringt den Magier um.

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1906
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 06.01.2021 18:15

Zaidou hat geschrieben:
06.01.2021 18:07
Der Titel des Threads ist irgendwie.... *hust* zweideutig... oder gehts nur mir so? *hust* :gardianum:
Zumindest verrät es einiges über dich *hüstel*
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Benutzeravatar
Irike
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 314
Registriert: 16.02.2020 18:03
Wohnort: zwischen Köln und Aachen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Irike » 06.01.2021 18:17

Äääähm, jo. Da ist was Wahres dran. :thorwaler:
Neugier bringt den Magier um.

Benutzeravatar
Zaidou
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 132
Registriert: 19.02.2019 15:02

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Zaidou » 06.01.2021 18:19

AngeliAter hat geschrieben:
06.01.2021 18:15
Zumindest verrät es einiges über dich *hüstel*
Ja, die Göttin Rahja inspiriert mich hier und dort dann doch mal. Man soll ja allen Aspekten der Zwölfe nachgeben und nachgehen, nicht wahr? :ijw:

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1547
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 06.01.2021 18:19

Ich habe den Faden nicht als Kalauer-Magnet angelegt 😉
Bitte beim Thema bleiben.
Wenn der Titel so stört, kann ich ihn auch ändern.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1906
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 06.01.2021 18:34

Jaja, schon gut Desiderius.

@Thema: der Stab ist ein Statussymbol und ein solcher will auch gesehen werden. Da ist natürlich ein "je größer, desto besser" vorherrschend. Kleine Stäbe bringt man eher mit Scharlatanen in Verbindung (die haben natürlich keine echten Stäbe aber sollen halt was hermachen). Und das bringt natürlich einen Gildenmagier in die Situation, das er für einen Scharlatan gehalten werden könnte, ein Unding, sowas gilt es zu vermeiden.
Mal davon abgesehen, einen langen Stab kann man deutlich besser in der Ecke abstellen wie einen kurzen auf den Tisch werfen, den diesen braucht man ja für die ganzen Bücher. Auch kann man am langen Stab dann besser die weiße Flagge hissen wenn keine Mithelden in der Nähe sind um einen zu retten.
Und für einen Vinsalter ist es total unfein und unmodern sich mit einem Stab zu wehren wenn man doch einen Rapier haben könnte, man ist doch kein Hinterwäldler wie diese Garethis oder gar Andergaster.
Das Stockholm-Syndrom ist eine anerkannte Methode um neue Freundschaften zu schließen.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4492
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Djembo » 06.01.2021 18:54

@Desiderius Findeisen Ach, der Titel ist doch großartig! :P
Und die einzige Maßgabe bei der Stablänge für den gelehrten Herren Magus ist doch wohl diese: Hauptsache, meiner ist länger als deiner.

Aber im Ernst, ich sehe es nicht so, wie @AngeliAter. Ein Stab hat als Magierstab erkennbar zu sein und für den Gelehrten bedeutet das: Zwei Kappen aus den richtigen Metallen und die für die Stabrituale notwendigen Zeichen. Fertig. Länge, Form, Farbe, Holz, das alles ist Sache des Magiers, die er einfach mit sich selbst ausmachen muss. Natürlich wird ein knallpink lackierter Stab mit abgeschlagenen Köpfen drauf gemalt dem Ansehen des Besitzers nicht gut tun. Aber sehr lange, besonders arkan aussehende Stäbe sind auch nicht gerade dem Ansehen förderlich, gerade Scharlatane wollen das einfache Volk beeindrucken und DA gilt "je länger und mit müüühüüühüüüstischen Symbolen vollgepackter, desto besser", nicht bei echten Gelehrten. Gibt einen Grund, warum echte, wissenschaftliche Bücher oft so eintönig daher kommen während auf polulärwissenschaftlichen Werken die Covergestaltung oft eher bunt ist.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7574
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 06.01.2021 19:51

Djembo hat geschrieben:
06.01.2021 18:54
Ein Stab hat als Magierstab erkennbar zu sein und für den Gelehrten bedeutet das: Zwei Kappen aus den richtigen Metallen und die für die Stabrituale notwendigen Zeichen. Fertig. Länge, Form, Farbe, Holz, das alles ist Sache des Magiers, die er einfach mit sich selbst ausmachen muss.
Geht man nach dem gewachsenen Hintergrund, dann steht der Letze Teil im Wiederspruch zum Ersten.
Denn Tatsächlich wird auch die Länge des Stabes im IG-Werk "Die Magie des Stabes" festgelegt.* Und zwar auf "Aufrecht vom Boden bis zu den Augen reichend" (frei Wiedergegeben, hab grade MWW nicht zur Hand). Und dieses Werk ist "das" Standardwerk der Gildenmagier, auch über den Akademie-Bereich hinaus.
In neueren Werken sind die Zitate aus diesem Band jedoch nicht mehr in den Regelwerken enthalten... Aber meines Erachtens nach, macht das nur Beding den Weg Frei für "alle möglichen Formen des Zauberstabes". Und das Hängt mit den Struktur der Gildenmagier und den Regeln zu "ungewöhnlichen" Formen (zu denen auch Kurze Stäbe zählen) zusammen.
Zunächst einmal ist das Binden des Stabes für einen Gildenmagier, zumindest für die von einer Akademie bzw. akademischen Akkredition, Teil der Abschlussprüfung (der Korheithalber: Meist ist die Bindung Teil der Demonstratio). Und diese sind, wie so ziemlich alles im Bereich des Lehrbetriebes der Gildenmagier, stark Formalisiert. Müssen sie auch sein, da sich die Abschlussprüfungen über ein Vierteljahr hinziehen. Dadurch ist aber (so gut wie) kein Platz für die Flausen eines Abgängers, der unbedingt den 60cm-"Stab" haben will. Dazu kommt dann noch, das die Bindung an sich ja schon nicht einfach ist (eine Probe +3, auch wenn man davon Ausgehen darf, das man erleichternde umgebungsbedingungen schaft). Da noch zusätzliche +3 weil der Stab unbedingt 60cm kurz sein soll... Da müsste der angehende Adeptus schon sehr Begabt sein, um das im Ramen einer Prüfung sicher zu schaffen. Tradition und deutlich schwere Bedingungen. beim Abweichung von dieser, sorgen Meiner Meinung nach dafür, das kaum ein Magier von Akademie ein Stab von unter ~120cm haben wird. Jedenfalls nicht als frisch gebackener Adeptus Minor. Und was danach Passiert... ist eine Frage der eigenen Traditionentrue.
Allerdings muss/sollte man sich vielleicht bei dem ganze auch eines vor Augen führen: Das InGame-Zitat aus "die Magie des Stabes" bezieht sich, bei der idealen Länge eines Magierstabes, auf die Körpergröße des jeweiligen Magiers. Somit ist strenggenommen nicht ein Stab so groß wie der andere. Und bei den kleinwüchsigen unter den Magiern, sind die auch die Stäbe entsprechend klein (dürfte damit in die Kategorie "kurz" fallen, was eine zusätzliche +1 wäre).

*Über das Gesagte hinaus, sagt dieses Werk nicht nur, das der Stab ein Eisen- und ein Modsilber-Ende haben muss (bzw. entsprechende Kappen an den Enden). Sondern er wird als durchaus als "reich Verziert" beschreiben.
Über und über mit arkanen Symbolen bedeckt und mit Schlangenleder in der Mitte umwickelt. Dazu kommen dann noch die bliebeten Schädel, oder Specksteine, in der (Mondlilber-)Spitze (bzw. gleich die Kristallkugel). Aber auch Spiralen und dergleichen am mondsilbernen Ende werden dort als Optionen der weiteren Verzierung vorgeschlagen.
Ein Magierstab ist dadurch ziemlich Leicht von einem Kampfstab zu Unterscheiden, denen er, die Verzierungen mal ignorierend, durchaus recht ähnlich sieht.
Und daher rührt auch seine Funktion als Standessymbol (und daher auch die vielen Diskussionen, ob ein Scharlatan sowas tragen darf...).

Aber wie immer:
Was wer in welcher Runde macht, ist Sache dieser Runde. Solange es für die Runde gut und Richtig ist, ist alles absolut in Butter.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4492
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Djembo » 06.01.2021 22:43

@ChaoGirDja Grundsätzlich sind Form und Material dem angehenden Magier selbst überlassen, so steht's im WdZ. Dass die klassische Form sich als das Optimum und die einfachste Variante herausgestellt haben, das wird sicherlich dafür sorgen, dass ein Großteil der Magier bei ihrer Demonstratio die klassische Form wählen, da hast du vollkommen Recht. Aber das sagt nicht, dass auf andere Formen herabgeblickt wird oder die nicht als Standessymbol angesehen werden. Das Gegenteil wird der Fall sein, nur die konservativsten Magier werden eine Abweichung in der Demonstratio abwertend betrachten, die meisten Prüfer werden die besondere Leistung des Prüflings durchaus anerkennen, so als würde der Prüfling in der praktischen Prüfung seinen FlimFlam in Rot und beweglich zaubern.
Von daher würde ich davon ausgehen, dass das Gros der Magier einen Durchschnittsstab hat, auch weil bei weitem nicht jeder Magier nach der Prüfung noch seinen Stab ändert, aber dass eben abweichende Stäbe auch nicht weniger angesehen sind, als durchschnittliche. Wenn, dann eher angesehener weil es eine größere Leistung darstellt.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Verzoth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 103
Registriert: 03.04.2020 19:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Verzoth » 06.01.2021 22:46

Auch die Vorliebe vieler Fasarer Abgänger für sehr kurze
Zauberstäbe zeigt die Anlehnung an die magischen Szepter
der Kophtanim. Im Gegensatz dazu wählen andere
Adepten bewusst einen überlangen Zauberstab, der sie um
Haupteslänge überragt. Hiermit knüpfen sie eher an den
Hang der Kophtanim zu Selbstdarstellung und beeindruckendem
Auftreten an, was sich auch in den oft prächtigen
Gewändern und reich verzierten Turbanen widerspiegelt.
Hallen Arkaner Macht S. 86
Ich denke v.a. bei den Schwarzmagiern wird es viele verschiedene Varianten und eigene Kreationen geben. Die Weißmagier hingegen werden wohl eher alle mit einem "Standardstab" rumlaufen.

Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1088
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Zauberstablänge

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 07.01.2021 02:52

Soweit ich weiß nutzen auch Fasarer Bannmagier gerne einen kurzen Zauberstab - ist ja auch ziemlich auffällig sonst. So einen kurzen Stab hingegen kann man leichter verstecken oder als irgendwas anderes tarnen.

Antworten