How To: Saldor Foslarin absetzen

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzeravatar
Thorias7
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 633
Registriert: 30.03.2010 18:18
Wohnort: Helpsen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Thorias7 » 13.11.2020 15:08

So!
Da haben wir mal ein zünftiges Ziel für den pragmatischen Magier des Bundes zum weißen Pentagramm: Convocatus Primus Saldo Foslarin muss weichen.
Das Szenario: Mein Weißmagier (Elenvina/Rommilys), Diplomat, Baron und KGIA-'Agent' hat die Rückkehr eines berühmten Schwarzmagiers beobachtet und findet sich außerstande, damit klar zu kommen, wie sehr dass Foslarin am Arsch vorbeigeht. Ohnehin ist Raul schon überzeugt davon, das Foslarin, auch wenn dies natürlich keineswegs besagten anderen Schwarzmagier in Schutz nehmen sollte, nicht unschuldig am moralischen Fall Galottas war, sondern mit seinem unbiegsamen Stursinn dazu beigetragen hat, dass Galotta sich in Situationen manövrierte, die ihm nur den Ausweg in den Wahnsinn ließen.
In einer der letzten Spielrunden kam es zum Zusammenstoß, Raul konfrontierte Foslarin damit, eine Haltung zur Rückkehr des Schwarzmagiers einnehmen zu müssen, Foslarin verweigerte sich dem auch nach bildhaften Beschreibungen der bereits erlebten Grausamkeiten. Für den Pflichtbewussten Raul ist damit der letzte Stein gefallen: Offensichtlich befindet sich hier eine Person in einer Hierarchischen Position, derer Verantwortung sie nicht gewachsen ist. Auf die Praiotische Ordnung kann sich hier nicht berufen werden - denn adlig ist Foslarin bei weitem nicht. Der Ethische Weg ist hier eindeutig: Zum Wohl der Gilde und ganz Aventuriens muss Foslarin durch einen besseren Convocatus ausgetauscht werden.

Dabei gibt es natürlich ein paar Hürden: Zum einen ist Raul kein skrupelloser Frank Underwood Verschnitt. Mord kommt also nicht in Frage, und auch die Person Foslarins sollte am Ende nicht so viel Schaden genommen haben, dass dieser zu den Borbaradianern überläuft. Vor Intrigen im generellen schreckt Raul aber nicht zurück, sie scheinen hier notwendig.
Zum zweiten kann dies natürlich nur Rauls Nebenbetätigung sein - denn hauptsächlich hat er 'besseres zu tun': Besagter Schwarzmagier will auf die Schnauze bekommen.

Momentan bin ich am Brainstormen, wie dies am besten angegangen werden kann. An politischen Freunden mangelt es Raul dabei nicht (Praioskirche, Kaiserhof, KGIA, Horasreich...), ebensowenig an Verbündeten innerhalb der Gilde (Olorand v Gareth-Hohenfels...).
Doch wie bei allen guten intrigen sollte sich das ganze erst am Ende zusammenfügen.

Vielleicht habt ihr ja Ideen, Vorschläge, Präferenzen.
Ich bitte dabei Spoiler zur G7-Kampagne zu vermeiden.

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1553
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Skalde » 13.11.2020 16:34

Hat Raul selbst Ambitionen, Convocatus Primus zu werden? Oder wird er da einen anderen Kandidaten unterstützen? Racalla von Horsen-Rabenmund könnte ja Convocata werden, aber will sie das und hat sie dafür genug Verbündete?

Um Foslarin abzusägen, braucht dein Magier vermutlich eine komfortable Mehrheit im Gildenrat. Schwierig, da Foslarin ja als Koryphähe gilt und viele wohl im Zweifel hinter ihm stünden. Also würde ich erst mal meine Fühler bei denen ausstrecken, denen der jähzornige Zwerg in der Vergangenheit öfter auf den Schlips getreten ist. So nach dem Motto: "Seine Verdienste in allen Ehren, aber manchmal fehlt ihm einfach der politische Weitblick". Je nach Reaktion darauf kann man dann vorsichtig weitermachen: "Wäre es in Zeiten wie diesen nicht besser, wenn jemand anders die Gilde führen würde?"
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1810
Registriert: 27.08.2015 22:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 13.11.2020 18:08

Wie weit seid Ihr denn in der G7?

Sinnvoll ist auf alle Fälle, eine(n) Alternativkandidaten zu haben, die/der bereits im Gildenrat sitzt (oder sonst extrem prominent ist); andere Leute werden nicht Convocati... Also entweder eine Spektabilität, ein Ordensoberhaupt, oder vielleicht noch ein Erzmagier. Rohezal wäre bspw. auch noch eine gute Nummer.

Je nach Stand der Kampagne könntest du
- andere auf sein Desinteresse an besagtem Schwarzmagier hinweisen,
- auf die Wichtigkeit analytischer Fähigkeiten im Umgang mit besagtem Schwarzmagier hinweisen (und vielleicht auch die Vorteilhaftigkeit fortgeschrittener theoretischer Kenntnisse in den Themengebieten des Schwarzmagiers wie Beherrschung, Dämonologie - wovon Foslarin nicht wirklich Ahnung hat)
- auf sein weites Aufgabenspektrum hinweisen, mit dem er insgesamt überfordert scheint (Gildenoberhaupt und als solches auch Ordensoberhaupt der Pfeile des Lichtes, Spektabilität, Höchster magischer Offizier des Mittelreiches, ...)
- andeuten, dass es sinnvoll sein könnte, ihn von gildenmagischen Verwaltungstätigkeiten zu entbinden, damit er sich dringenderen Aufgaben widmen kann,
Zuletzt geändert von Denderajida_von_Tuzak am 13.11.2020 18:29, insgesamt 1-mal geändert.

Harun
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 24
Registriert: 27.08.2003 08:48

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Harun » 13.11.2020 18:28

Ich weiß ja nicht, wie Saldor Foslarin in eurer Runde bisher dargestellt wurde, aber einen geeigneteren Convocatus Primus hätte die Weiße Gilde und das Mittelreich IMO in den euch bevorstehenden Jahren gar nicht haben können. Das Kaiserhaus ganz besonders wird wissen, was sie an ihm haben. Eine aventurisch stimmige Abwahl Foslarins kann ich mir sowohl wegen seiner Leistungen als auch wegen seiner Machtfülle kaum vorstellen.

Wenn er unbedingt weg soll, wäre es nicht undenkbar, dass er tatsächlich im Kampf fällt. Der alte Schleifer ist mindestens seit der Ogerschlacht an den meisten großen Schlachten beteiligt gewesen, und das sicher nicht gut abgeschirmt in der Etappe.

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3887
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Eadee » 13.11.2020 21:22

Ich würde mit dem Spielleiter abklären ob er bereit ist ergebnisoffen zu leiten. Denn wenn er den (Meta)plot auf gedeih und verderb durchpeitschen will werden jegliche Aktionen in die Richtung unnötige Mühe. Prinzipiell würde ich das dringend abklären wenn ihr die G7 spielt. Denn wenig ist so frustrierend wie wenn man sich als Spieler(gruppe) richtig ins Zeug legt und dann vom Spielleiter dasselbe Ergebnis präsentiert bekommt das er auch bei minimaler Spieleraktivität gewählt hätte.
Die G7 ist da leider eine Kampagne die bei vielen Gruppen zur Eisenbahnfahrt verkommt, selbst wenn die Spieler sich engagieren. Was dann dazu führt dass die Kampagne abgebrochen wird oder solange einschläft bis die Spieler es "nur noch zu ende bringen" wollen und deswegen jeden Mist hinnehmen der in der G7 passiert.

Wenn der Spielleiter bereit ist ergebnisoffen zu leiten (ich drücke dir die Daumen) dann musst du sehen dass du andere hochrangige Weißmagier überzeugt kriegst. Foslarin ist nunmal ein sturer Zwerg, der kannn von seiner Lebenserwartung her auch mal sich die Sache ein paar Jahrzehnte lang ansehen und dann überlegen was zu tun ist und lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen.
Wenn du es aber schaffst dass mehrere weiße Akademieleiter (im Idealfall ein großteil) ihm Druck machen muss er irgendwann aktiv werden weil er sonst seinen Posten verliert.

Wenn dein SL aber darauf besteht die G7 nach Buch durchzuziehen, lass es bleiben, deck dich mit genügend Popcorn ein bis die G7 vorüber ist und ihr wieder echtes Rollenspiel statt Eisenbahnfahrt betreiben könnt.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Benutzeravatar
Xyxyx
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 48
Registriert: 31.08.2010 15:13

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Xyxyx » 15.11.2020 15:13

Ok. Gehen wir davon aus, dass deine Spielleitung bereit ist in diesem Punkt ergebnisoffen zu spielen und es möglich sein kann Foslarin abzusetzen, dann benötigst du die Unterstützung wichtiger Mitglieder des Bunds des weißen Pentagramms.

Das nächste Problem ist der Zeitpunkt innerhalb der G7-Kampagne. Wenn besagter zurückgekehrter Schwarzmagier sich bisher nicht offenbart hat, dann werden auch andere Institutionen skeptisch sein.

Da dein Magier Baron, KGIA-Agent etc. ist, kann er sicher auf die Unterstützung der mittelreichs-treuen Akademien zählen. Das kann Foslarin aber auch und er hat in den Augen der Handelnden auch bisher gute Arbeit geleistet.

Gehen wir also mal die Personen durch, die sich gegen Foslarin aussprechen müsste. Gemäß wiki aventurica sind als bekannte Mitglieder des Collegium Canonicum gesetzt:

Saldor Foslarin, Convocatus Primus, Hochmeister der Pfeile des Lichts, Spektabilität zu Beilunk
Virilys Eibon, 1. kaiserlicher Hofmagier zu Gareth (Fraglich ob er zum Zeitpunkt der Kampagne im Collegium sitzt, da er nicht Spektabilität ist)
Ruane von Elenvina, Spektabilität zu Elenvina (ist zum Zeitpunkt der G7 nicht Spektabilität, wir ersetzen sie durch Jorgen Raul Vittelbeck)
Chiranor Feyamun, 2. kaiserlicher Hofmagier zu Gareth (Falls Eibon als Hofmagier im Rat sitzt, ist fraglich ob Feyamun es ebenfalls tut)
Praiowine Westfar, Spektabilität zu Kuslik (IAA)

(Quelle: https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Collegium_Canonicum)

Fraglich ist, inwiefern diese Liste zum Zeitpunkt der G7-Kampagne aktuell ist. Gehen wir die Kandidaten mal durch:

Foslarin selbst fällt flach

Virilys Eibon von Rohals Zinne ist zu dem Zeitpunkt 1. Hofmagier und Adliger des Mittelreichs. Als solcher wird ihm Reichstreue sehr wichtig sein und das Kaiserhaus dürfte Foslarin unterstützen (wenn ich mich richtig erinnere war Foslarin u.a. bei der Eroberung Maraskans unter Reto und evtl. anderen Schlachten dabei (Raidri-Biographie)) Andererseits steht Eibon für ein eher elfisch-ausgeglichenes Verhältnis zur Magie. Damit dürfte ihm Foslarin mit seinem Jähzorn und sturen Ansichten nicht unbedingt genehm sein. Wenn man also eine eindeutig kaisertreue Alternative präsentiert könnte Eibon sich umentscheiden.

Chiranor Feyamun: Über Feyamun ist vor dem Ende der G7 wenig bekannt. Ich würde auf ihn verzichten. Sonst als Hofmagier reichstreu.

Jorgen Raul Vittelbeck (Elenvina) ist in erster Linie götterfürchtig. Das ist Foslarin für ihn sicher auch. Sonst beschäftigt ihn ein Konflikt mit dem Schwarzmagier Oswin Puschinske (und falls die G7-Gruppe bereits auf einen anderen ehemaligen Elenviner Magier, der sein Schüler war, gestoßen ist, dürfte ihn das auch bewegen.) Das größte Problem Elenvinas sind die Finanzen und das Aufrechterhalten der Lehre in den praiosaffinen Nordmarken. Die Gilde unter Folsarin unterstützt ihn da eher leidlich. Werden ihm bessere Mittel in Aussicht gestellt und ein götterfürchtiger Kandidat verfügbar könnte er von Foslarin abrücken.

Praiowine Westfar: Ist Analytikerin, war Schülerin von Firlionel Nachtschatten, beschäftigt sich auch mit Formen der Magie, von denen Foslarin wenig halten dürfte. Ist ziemlich sicher sehr offen für einen Wechsel an der Spitze der Gilde.


Weitere wichtige Weißmagier der Zeit (Rohezal vom Amboss klammere ich bewusst aus, da er wohl wenig Interesse an Gildenpolitik hat. Falls er aber davon überzeugt werden könnte, dass ein bestimmter Schwarzkünstler zurück gekehrt ist, könnte er freilich mit als seiner Autorität und seinem Legendenstatus durchaus ein Machtwort sprechen)


Racalla von Horsen-Rabenmund (Magische Rüstung zu Gareth): Dürfte in vielen Punkten mit Foslarin auf einer Wellenlänge liegen (reichstreue Kampfmagierin), da die Charaktere innerhalb der G7 offiziell jedoch sehr früh ihrem Stellvertreter Thiron von Uckelsbrück begegnen, könnte hier durchaus eine Zusammenarbeit möglich sein.

Hesindiane Gilindor (Methumis): Sehr hesindegläubige Lehrerin und Forscherin. Hätte absolut kein Problem damit Foslarin abzusetzen, würde ihren Interessen sogar entgegen kommen.

Torben Griebeck (Nostria): Keine Ahnung. Kenne keine richtige Beschreibung. Als Akademie dürfte Nostria da eher neutral sein

Bascanai von Andima (Vinsalt). Dürfte als enge Vertraute der Horaskaiserin durchaus Foslarin austauschen wollen, aber ob ihr ein anderer mittelreichstreuer Magier genehm ist, ist eher fraglich.

Carolan Schlangenstab (Kuslik Metamorphosen): Strenger Hesindeanhänger und sehr konservativ, dürfte in vielen Punkten was den Blick auf Magiergilden angeht mit Foslarin übereinstimmen

Maschdawa Patriloff (Norburg) Gilt als sehr streng, knüpft aber in Sachen Magie Kontakte zu Naturzauberern. Das ist nicht unbedingt Foslarins Linie, allerdings ist Norbug innerhalb der Gilde nur sehr bedingt einflussreich, trotz einiger Kontakte der Spektabilität.

Landor Gerrano (Bethana) steht der Politik der Weißen Gilde (und sie ihm) ohnehin skeptisch gegenüber und vertritt stark andere Ansichten als Foslarin. Allerdings könnte seine Unterstützung andere Mitglieder der Weißen Gilde zögern lassen.

Praiodane Almira Werckenfels (Rommilys) ihre Treue gilt dem Reich und der KGIA. Allerdings könnte sie die Politik Foslarins für durchaus nützlich halten.

Olorand von Gareth-Rothenfels (Perricum) ist ein sehr besonnener und aufgeschlossener Weißmagier. Als Spektabilität einer Reichsakademie ist ihm die reichstreue jedoch auch sehr wichtig, dürfte aber - gerade weil es im Falle der Austreibung auch mal um Themen geht, die Foslarin nicht gerne sieht - nicht zu den stärksten Anhängern Foslarins gehören.


Zusammenfassung: Wenn sich geeignete Kandidaten finden, dann wackelt Foslarin. Er kann sich auf seine Dienste für das Mittelreich berufen und hat dadurch bestimmt Unterstützung. Wenn zu "freidenkerische" Kandidaten vorgestellt werden (die z.B. Gerrano oder Westfars Untersützung genießen), könnten sich andere Weißmagier dann doch für den reaktionären Foslarin einsetzen.
"Um in dem Abenteuer [=SidW] von Anton Weste etwas Negatives zu finden, muss man schon recht genau hinsehen"

Benutzeravatar
>Helfried von Aras<
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 213
Registriert: 14.06.2013 19:22

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von >Helfried von Aras< » 19.11.2020 15:59

@Thorias7 Habt ihr die Schlacht von Eslamsbrück ("Blutige Tobimora") schon durch?
Spätestens danach sollte das mit dem passenden Gegenkanditaten möglich sein.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 23887
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 20.11.2020 00:54

Thorias7 hat geschrieben:
13.11.2020 15:08
Foslarin verweigerte sich dem auch nach bildhaften Beschreibungen der bereits erlebten Grausamkeiten
Hier stellen sich mir zwei Fragen, ist den Spielern bewusst und vom Spielleiter gewollt, dass Magier oder sonstige mit besonderen Fähigkeiten ausgestatteten Figuren entweder inkompetent oder auf der falschen Seite sind?
Die gesamte G7 ist ja eine einzige Aneinanderreihung von Inkompetenz von allen NSCs welche keine Antagonisten sind.

Die zweite Frage, teilt irgendwer wichtiges die Ansicht deines Charakters ingame? Ingame ist der Zwerge auch noch fortgesetzten Versagen und dem Verlust von zwei beinahe dreier Akademien, immer noch uneingeschränkt am Drücker.

Darjin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 716
Registriert: 08.07.2016 10:03

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Darjin » 20.11.2020 08:40

Welche zwei bis drei Akademien hat er denn verloren?

Mir würde jetzt nur Bethana einfallen (erst deutlich nach G7), und dafür hat "er" immerhin Vinsalt "gewonnen".
Der Umzug der SuS von Beilunk nach Gareth kann man vielleicht als halben Verlust bezeichnen, auf der anderen Seite gibt es bestimmt auch Stimmen, die darin unabhängig von den Umständen und der Veranlassung einen Zugewinn sehen.

Oder meinst du diese komischen Illusionistenschulen in Neetha bzw. Methumis, die nie wirklich berücksichtigt/anerkannt wurde?
„Man muß uns, glaube ich, nie so viel Verachtung zeigen, wie wir verdienen.“
Michel de Montaigne (1533-1592)

Usch vüpndhä äß krohszattik vi mahnsche zisch ofenzischdlisch behmühn möhklißt uhnläsorliehsch ßuh chraypen & tahpey ahle Möhklischkaythn mohderna täschnohlogy iehknohrieren!

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 23887
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 20.11.2020 10:38

Darjin hat geschrieben:
20.11.2020 08:40
Welche zwei bis drei Akademien hat er denn verloren?
Bethanna, Ysila und Elenvina wird auch als halbtot beschrieben. Beilunk eigentlich auch, da die Autoren sich dazu entschieden haben, das Praioswunder zu einem Erlass zu degradieren.

Benutzeravatar
Nightcrawler
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1336
Registriert: 03.08.2004 21:42
Wohnort: Oberhausen, NRW
Kontaktdaten:

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Nightcrawler » 20.11.2020 11:40

Foslarin glaubt nicht, und das ist doof.
Nun gibt es natürlich Möglichkeiten, die die Kampagne gar nicht beachtet bei ihrem gesetzten "keiner glaubt euch" (das übrigens zwingend gar nicht notwendig ist, bei uns etwa haben einige wichtige NSC geglaubt, aber deshalb steht ja nicht das gesamte MR auch kampfbereit irgendwo - es ist eigentlich eine überflüssige Setzung, die, wenn sie nicht beachtet wird, nun auch nicht viel ändert, außer Spielern und SC ein besseres Gefühl zu geben. Kleinere Vorbereitungen bieten ein schönes Erfolgserlebnis, sind aber nicht das, was nach hinten heraus viel ändert), sowohl weiß-magische als auch karmale, die ein nicht glauben schnell ins Gegenteil verkehren.
Weswegen das unbeirrbare "Wir glauben euch nicht" dann schnell lächerlich wird, wenn man entsprechenden Zauber auf sich wirken zu lassen anbietet oder einen Eidsegen oder ähnliches.

Aber Foslarin ist ja nun nicht der einzige NSC, wie bestimmt schon aufgefallen ist. Und es erfordert viel Zeit und Zuwendung, an der Baustelle zu arbeiten, wenn es eigentlich andere Baustellen gibt.
Jeden, der sich standhaft weigert zu glauben und die Gefahr zu erkennen, kann man nun nicht austauschen.

Es liest sich so, als wäre das erste oder höchste zweite AB durch?

Im Übrigen ist ergebnisoffen zu spielen mein so erklebter Kandidat auch für diese Kampagne. :)
DAS *Avatar* ist ein Enduriumschwert. *g*

Unsere 7G ab AoE 1533,42 h (gekürztes SiZ & Siebenstreich) - beendet!

Benutzeravatar
Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1810
Registriert: 27.08.2015 22:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 20.11.2020 11:43

Bitte setzt das, was während der G7 passiert passiert, in Spoiler-Tags; wir wissen nicht, wie weit er schon ist (ich vermute noch nicht so besonders weit, wahrscheinlich vor/in PdG...):
SpoilerShow
Beilunk würde ich v.a. deswegen als fast verloren betrachten, weil nach Eslamsbrück quasi kein Lehrkörper mehr vorhanden sein dürfte. Elenvina dürfte nach Galottas Tanz und dem Ogerzug den Bach runter sein (was glaube ich auch schon unter Foslarins Ägide fällt), bis dahin war die Akademie ja gut genug, einen ersten Hofmagier zu stellen bzw. einen potentiellen Anwärter auf die Gildenführerschaft.
Die Akademie Ysilia ging erst mal an die Grauen verloren (bevor die Stadt überrannt wurde), war also schlechte Gildenpolitik.
Weitere Verluste wären die OCR-Niederlassung in Ysilia (bei der Eroberung), wesentliche Teile der Pfeile des Lichtes und der Reichsmagierschaft...

Andwari
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7782
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Andwari » 20.11.2020 12:11

Die Frage ist, ob Saldor Foslarin in der beschriebenen Zeit in Gareth "politisch" aktiv ist, d.h. im Umfeld des Reichsbehüters und der Armee - oder "daheim" in Beilunk hockt und Feuerlanzen auf Pappkameraden schießen lässt.

Nur im ersten Fall könnte man eine Story schreiben, die einen eigentlich ungläubigen Zwerg in einer unangreifbar nahen Position zu Armee und Kaiserhaus beschreibt und damit die ganze weiße Gilde dauerhaft (!) in eine sehr einseitige Abhängigkeit führt.
- Foslarin kann noch Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte lang Convocatus Primus sein und wird immer mehr selbst zur Institution - damit ist die Aussicht aller lebender Spektabilitäten auf den Posten bei Null. Für diese eher unschön.
- er hat keine Forschungsinteressen o.ä. die ihn anderweitig beschäftigen (da mit der Rüstungsschmiede-Geschichte ist ein so schmieriges Gerücht, dass man das weglassen sollte) = er bleibt da auch.
- die Zahl seiner bekanntermaßen treu ergebenen Schüler aus der S&S und deren Nachfolger - in wichtigen Positionen, nicht als Adeptus maior - wird mit den Jahrzehnten ansteigen.
- Die Beratung der Mächtigen wäre eigentlich Job von Leibmagiern (Gareth usw.), die der Politik-Unterstützung auch eher in Rommilys anzusiedeln, eine praioskonforme Magie betreibt man in Elenvina besser - deren Kompetenzen werden durch Foslarin gering geschätzt, kaum genutzt ... = die jeweiligen Führungsfiguren der anderen Akademien werden einer stärkeren Bedeutung ihres Profils sicher nicht abgeneigt sein.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 23887
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 20.11.2020 12:39

Andwari hat geschrieben:
20.11.2020 12:11
Nur im ersten Fall könnte man eine Story schreiben, die einen eigentlich ungläubigen Zwerg in einer unangreifbar nahen Position zu Armee und Kaiserhaus beschreibt und damit die ganze weiße Gilde dauerhaft (!) in eine sehr einseitige Abhängigkeit führt.
Hier könnte man tatsächlich ansetzen. Nur was hat der Zwerg in der Hinterhand, was ihn nicht nur in eine solche Machtposition gebracht sondern auch unangreifbar macht?
Wobei ich es, bei der Menge an quasi Unsterblichen, eine Bestellung auf Lebenszeit für reichlich Panne halte, auch wenn Rohal sowas mit Sicherheit in die Statuen hat schreiben lassen.

Sagen wir eine Amtszeit von 12 Jahren, dann wählen die Akademievorstände, zusammen mit den Vertretern der Kirchen (wir reden schließlich von der Weißen Gilde) neu und dem Kaiser (wir reden wirklich von der Weißen Gilde) neu, vielleicht noch je einer Stimme von Schwarzer und Grauer Gilde, man kann schließlich nur universelle Gültigkeit beanspruchen wenn man sagen kann, dass universell alle mitzureden hatten.
Jetzt braucht man nur noch zwei Sachen für den Plot.
Ein Spielleiter der erklärt, dass die 12 Jahre bald um sind und eine halbwegs vernünftige Erklärung hat, warum man den Zwerg überhaupt gewählt hat.
Eröffnet ist der Wahlkampf.

Andwari
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7782
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Andwari » 20.11.2020 13:02

Foslarin ist seit 2002 Convocatus Primus - d.h. er hat beim Ogersturm vmtl. unter den Augen Hals ein paar Oger grillen können und sich entsprechend präsentiert. Er und seine Jungs waren sicher beim Orkensturm präsent und haben da vmtl. nicht ganz versagt - was soll beim Ignifaxius schon schief gehen, notfalls mehr davon...
Heißt, er ist "jetzt" etwas mehr als 12 Jahre vorne dran - höchste Zeit, eine Nachfolge zu finden, wenn man nicht in weiteren 10 Jahren feststellen will, dass der auf dem Sessel so festgewachsen ist, dass nix mehr ohne ihn geht.

Es ist vmtl. wesentlich einfacher, Foslarin 1018 BF abzuwählen als 1038 BF oder 1238 BF.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 736
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 20.11.2020 13:12

Das ist ja spannend. In unserer Runde haben wir Foslarin dazu gebracht, Untersuchungen bezüglich der Rückkehr Borbarads in Auftrag zu geben (Nach SiZ). Inbesondere mein Graumagier hatte einen recht guten Draht zu ihm und ihn zwar als Jähzornig, aber Intelligent, Rechtschaffen und Entschlossen kennengelernt.

Wenn in den offiziellen ABs davon ausgegangen wird, das Foslarin alle möglichen Beweise und Aussagen von zum Teil hochrangigen SCs und NSCs ignoriert, dann würde ich ohnehin dazu tendieren, ihn einfach plausibler darzustellen.

Benutzeravatar
Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1810
Registriert: 27.08.2015 22:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 20.11.2020 13:20

Die Gildenobenhäupter werden jeweils auf dem Allaventurischer_Konvent_der_Magie gewählt. Foslarin wurde 1002 nur Aufgrund des Todes seines Vorgängers gewählt (wahrscheinlich außerordentlich), seine erste Wiederwahl müsste 1005/6 gewesen sein, seine zweite Wiederwahl 1012. Die nächste steht potentiell für 1019 an.

Was er beim Ogerzug gemacht hat, wird tendenziell für die Gilde irrelevant sein. Wichtiger wäre wahrscheinlich, dass er Zögling seines Amtsvorgängers ist... (warum auch immer man zwei mal hintereinander Leute aus derselben Akademie wählt...)

Andwari
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7782
Registriert: 14.06.2012 18:34

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Andwari » 20.11.2020 13:31

@Der löbliche Pilger
Die zumindest anfängliche Ignoranz der "Guten" ist für die Kampagne ja als "Feature" gesetzt - wobei der da unterstellte Glaubwürdigkeits-Zugewinn der Heldengruppe gegenüber anderen Gruppen mMn etwas arg überzogen ist, wenn man mit gestandenen "Helden" mit entsprechenden Kontakten in die Kampagne startet - die ja kaum für frisch generierte Einsteiger konzipiert ist.
Brüllzwerg Foslarin eignet sich natürlich besonders als indizienresistenter Sturkopf mit einem geistigen Horizont von 21 Schritt - in der Darstellung haben sich auch manche Autoren gewälzt, wobei das sicher auch anders geht - die weiße Gilde hat genug andere Baustellen, dass man die gutwillig aber vielseitig beansprucht darstellen kann.

@Denderajida_von_Tuzak
Die weiße Gilde hat eine starke Fraktion, welche als Reichsakademien zumindest teilweise vom MR finanziert werden - und viele Posten sind solche als Hofmagier usw. = wer sich vor Kaiser und Hochadel gut positioniert, nutzt der weißen Gilde - was auch die anderen Spektabilitäten nicht ignorieren können. Wenn die Akademien im MR gut gepampert werden, läuft man natürlich auch in Kuslik und Bethana zum Fürsten und argumentiert genau damit, dass man gegenüber deren besser gewordener Unterstützung nicht ins Hintertreffen geraten darf.

Benutzeravatar
Thorias7
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 633
Registriert: 30.03.2010 18:18
Wohnort: Helpsen

Errungenschaften

How To: Saldor Foslarin absetzen

Ungelesener Beitrag von Thorias7 » 23.11.2020 14:55

So, erstmal Danke für alle bisherigen Antworten, und sorry für mein stillschweigendes Nebenher-Gelese.

Zeitlich: Wir befinden uns gerade am Anfang von PdG. Ich kenne die groben Abläufe der Abenteuer und auch einige der Ereignisse, weswegen bisher hier noch keine Spoiler für mich waren, bitte aber dennoch darum, vorsichtig zu schreiben an dieser Stelle.

Zur OT-Sache: der Meister weiß Bescheid, und schließt bei guter Handlung nichts aus. Von daher... Und ehrlich gesagt - ich fänd es auch nicht schlimm, zu scheitern. es geht mir hier eher um eine generelle IT-Ideenfindung, weil es etwas ist, wozu sich mein Charakter gerade angehalten fühlt. Ob es gelingt ist zweitrangig.
Raul ist das zweite Zeichen, er weiß um seine grobe Bedeutung im Schicksal und wäre keineswegs so hochmütig, sich selbst an diese Stelle setzen zu wollen. Er denkt vielmehr darüber nach, ob Olorand v. Gareth-Hohenfels ein geeignetere Kandidat ist. Zumindest schien der uns bisher immer ernstzunehmen.

Was ist bisher IT mit Foslarin passiert? Foslarin weiß bescheid, Wir machen kein großes Geheimnis aus Borbarads Rückkehr, zumindest nicht gegenüber weltlichen Autoritäten. Raul als KGIA-Agent hat seiner Agentur ohnehin bescheid gesagt, Dexter glaubt ihm, afaik, auch. Desweiteren sind alle Kirchenoberhäupter informiert, die Spaltung der Praioten wurde gerade von uns beendet, die sind uns also durchaus wohlgesonnen.
Sicher, es liegt nirgendwo höchst Priorität auf dem Handeln, aber wir werden eigentlich ernstgenommen. Borbarad macht halt nichts, bisher,
Grenzenlose MachtShow
außer einen Berg im Finsterkamm in Wasser zu verwandeln
.
Foslarin hat Raul jedoch in einer privaten Unterredung bereits klar gemacht, dass er uns zwar glaubt - Raul war bereit einen Eidsegen zu schwören oder einen Respondami auf sich legen zu lassen - dass Big B wieder da ist, er weigert sich aber, es als ernsthaft genug zu nehmen, um aktiv zu werden. Ganz im gegenteil (und afaik ist das gesetzt, müsste der AB 57 o. 58 sein) - Er bezeichnet 'uns' öffentlich im AB als Panikmacher und Lügner, als Hochstapler gar, denen man keinen Glauben schenken sollte. Damit wirkt er aus Rauls Perspektive nicht nur verlangsamend, sondern schädigend. In dem OT-Wissen, was im groben noch passieren wird in den nächsten Monaten, und im IT-Glauben, dass was passieren wird, was Tragweite hat, ist Foslarin also ganz klar mit Schuld. Moralische Rechtfertigung, ihn abzusetzen, ist also gegeben.

Rauls bisheriger Plan, inspiriert von euch, sieht jetzt vor, Foslarin ggü dem Kaiserhaus als unfähig und untätig in Verruf zu bringen, und eine andere Spektabilität als anpackender zu inszenieren. Dabei denke ich an Olorand. Zudem versucht er, in Foslarins direktem Umfeld eine Person zu bekommen - durch Verführung o. Herrschaftsmagie (Ethik ist im Falle des Patriotimus eine dehnbare Sache) um möglicherweise Schmutz über Foslarin herauszufinden oder an den Zwerg anzuheften.
Zuletzt, bisher reines OT-Wissen:
späterer verlauf der G7Show
Wenn Ysilia fällt benötigt es mW eine Spektabilität, die auf dem Konvent die Auflösung beantragt. Raul wird vorhaben, sich als kurzfristige Spektabilität ins Spiel zu bringen, und dann seine halbe Stunde an der Spitze einer mW Weißmagischen Akademie nutzen, um einen Misstrauensantrag gg Foslarin vorzubringen, der u.a. (Mit)Schuld am Verlust Ysilias sei, und am Tod aller Bürger und Magier dort. Ich hoffe, dass dies gewissermaßen als Finaler Hieb reicht, um eine ernsthafte Chance zu eröffnen.

Antworten