DSA4 Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
aeq
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 197
Registriert: 08.12.2010 10:37

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von aeq » 24.01.2018 14:24

Wir sind an unserem letzten Spielabend auf eine nicht wirklich praxisrelevante Frage gestoßen, die einige Diskussionen aber keine brauchbaren Antworten nach sich zog. Konkret ging es darum, inwieweit man die von Hermine Granger in Harry Potter V mit dem Proteus-Zauber belegten falschen Münzen, welche Dumbledores Armee nutzt, um die Termine neuer Treffen zu kommunizieren, als Artefakt (selbstverständlich nach 4.1-Regeln) nachbilden könnte.

Die Funktionsweise ist dabei relativ simpel: Eine Person berührt die Hauptmünze und nennt (oder vermittelt auf anderem Wege) die Botschaft (in HP die Daten des nächsten Termins) und diese wird dann auf allen anderen Münzen (ungeachtet ihres Aufenthaltsortes) angezeigt. Die einzige (etwas hakelige und von viel gutem Willen der Spielleitung abhängige) Idee, die uns in den Sinn kam, war, dass man den Hellsichtszauber, welcher für Ferngespür benötigt wird, durch den GEDANKENBILDER ersetzt (was an sich schon problematisch ist, da der nur Verständigung als Merkmal besitzt), um die Münzen über die Sender-Empfänger-Beziehung, die dieser Zauber herstellt, zu verknüpfen und dann einen AURIS NASUS auf die Hauptmünze legt, welcher ihre Inschrift modifiziert. Ein weiteres Problem dabei ist aber die begrenzte Reichweite des GEDANKENBILDER.

Hat jemand anderes eine Idee, was man hier machen könnte? :grübeln:
„Was Nandus betrifft, so kann die Ansicht in das Wort zusammengefasst werden: Er wurde von der Redaktion erdolcht.“

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2102
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 24.01.2018 16:04

Die Münzen durch kleine Spieluhren ersetzen und als Basis den ELFENSTIMME nehmen. Der funktioniert Aventurienweit.

Wird allerdings deutlich AsP-kostenintensiver wenn ich mich recht entsinne.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Xerax
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 14.11.2017 19:51

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von Xerax » 25.01.2018 12:18

Das ganze sollte mit einem Menetekel möglich sein. Die Reichweite 1 höher modifizieren und man ist schon bei Reichweite Horizont.

Dazu ein mehrteiliges Artefakt gemäß Wda. Seite 94 erschaffen (ist unten rechts auf der Seite etwas versteckt). Dann sollte so eine Münzsammlung möglich sein. Die Artefakt Münze wird ausgelöst und verändert über den Zauber die Schrift auf den anderen Münzen des mehrteiligen Artefaktes.

erik
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 127
Registriert: 31.05.2015 10:00

Errungenschaften

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von erik » 25.01.2018 19:41

Wie sollte dann aber die "Kopieren" Funktion ablaufen? Sprich: Hauptartefakt wird mit einem Menetekel (o.ä.) besprochen - doch wie kopieren die Partnerartefakte die Optik des Hauptartefakts? Es würde ja bedeuten, dass durch das Artefakt der Zauber mehrfach zurselben Zeit auf Dere existiert...

Was ich mir vorstellen könnte, ist, dass es so eine Art Laufschrift möglich wäre: In das Hauptartefakt (z.B. Menetekel Matrixgeber) wird Astralenergie eingeleitet um den Menetekel zu zaubern <<Hier wäre der Konsenz notwendig, dass der Schriftzug vom Auslöser des Matrixgebers bei dessen Nutzung frei gewählt werden kann und nicht schon zur Artefakterschaffung feststehen muss>>. Anschließend läuft der Menetekel über sämtliche Partnerartefakte, ist für jeden Nutzer also immer nur eine gewisse zeitlang sichtbar (beim unmodifizierten Menetekel ZfP*x5 KR - recht kurz). Auf diese Weise existiert der Zauber nur einmal auf Dere (muss also nicht "kopiert" werden), wird durch die Beschaffenheit der Artefakte halt an mehreren Orten (/auf mehreren Objekten) nacheinander sichtbar.

Auris Nasus würde in diesem Fall wahrscheinlich besser funktionieren, da man die Illusion direkt beweglich (+7, ab ZfW 11) machen kann, sie länger wirkt (ZfP*/2 SR) und man durch eine zusätzliche Illusionskomponente noch einen Klang/Geruch/o.ä. zur Signalisierung einer einlaufenden Nachricht mitschicken kann.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 477
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 25.01.2018 19:58

erik hat geschrieben:
25.01.2018 19:41
Wie sollte dann aber die "Kopieren" Funktion ablaufen? Sprich: Hauptartefakt wird mit einem Menetekel (o.ä.) besprochen - doch wie kopieren die Partnerartefakte die Optik des Hauptartefakts? Es würde ja bedeuten, dass durch das Artefakt der Zauber mehrfach zurselben Zeit auf Dere existiert...
Bei mehrteiligen Artefakten ist die Gesamtheit der Teile das Artefakt. Du verzauberst nicht das Artefakt mit einem Menetekel, sondern das Artefakt ist mit einem Menetekel verzaubert und wird ausgelöst. Einziger Knackpunkt hier wäre, dass das, was der Menetekel zeigen soll, bei Verzauberung des Artefaktes noch nicht feststeht sondern erst bei Aktivierung (zum Beispiel durch Aussprechen) vorgegeben wird.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

erik
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 127
Registriert: 31.05.2015 10:00

Errungenschaften

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von erik » 25.01.2018 20:13

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
25.01.2018 19:58
Bei mehrteiligen Artefakten ist die Gesamtheit der Teile das Artefakt.
Ich denke das ist eine der Möglichkeiten, aber sollte nicht die einzige sein. Sonst wären Artefakte wie "Gemmen der Gedankenbilder" (WdA 122) nicht möglich - hier gilt das sog. Kernartefakt als Fokus um einen Zauber an die Träger der Partnerartefakte zu übermitteln.
Wenn man also die Münzen in eine Kernmünze (Hermine) und die Empfängermünzen unterteilt, so wäre das ein gesamt-Artefakt bei dem man die Kernmünze mit der Illusion bezaubert und diese Illusion über die Empfängermünzen läuft (siehe Laufschrift).
Desiderius Findeisen hat geschrieben:
25.01.2018 19:58
Du verzauberst nicht das Artefakt mit einem Menetekel, sondern das Artefakt ist mit einem Menetekel verzaubert und wird ausgelöst.
Okay, dann lassen wir den wirkenden Spruch nicht Menetekel sein,sondern irgendwas anderes (geht es auch ohne wirkenden Spruch?). Die Kernmünze wird bezaubert und durch ihre Artefaktbeschaffenheit sendet sie den Illusionszauber weiter an die Empfängermünzen.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 477
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 25.01.2018 20:55

erik hat geschrieben:
25.01.2018 20:13
Ich denke das ist eine der Möglichkeiten, aber sollte nicht die einzige sein. Sonst wären Artefakte wie "Gemmen der Gedankenbilder" (WdA 122) nicht möglich - hier gilt das sog. Kernartefakt als Fokus um einen Zauber an die Träger der Partnerartefakte zu übermitteln.
Wenn man also die Münzen in eine Kernmünze (Hermine) und die Empfängermünzen unterteilt, so wäre das ein gesamt-Artefakt bei dem man die Kernmünze mit der Illusion bezaubert und diese Illusion über die Empfängermünzen läuft (siehe Laufschrift).
Stimmt, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Das ist allerdings ein Matrixgeber. Sollte für die Menetekel-Münzen aber auch funktionieren.
Okay, dann lassen wir den wirkenden Spruch nicht Menetekel sein,sondern irgendwas anderes (geht es auch ohne wirkenden Spruch?). Die Kernmünze wird bezaubert und durch ihre Artefaktbeschaffenheit sendet sie den Illusionszauber weiter an die Empfängermünzen.
Also ein Spruch auf das Kernartefakt wird an alle Teile weitergegeben? Klingt nicht schlecht. Das müsste man aber wohl Handwedeln.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

erik
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 127
Registriert: 31.05.2015 10:00

Errungenschaften

Nachbildung eines Proteus-Artefakts (Harry Potter)

Ungelesener Beitrag von erik » 26.01.2018 16:53

Wenn man Einfluss auf den Menetekel-Text bei einem Matrixgeber zulässt, dann wäre das kein Problem, das ist richtig.
Handwedeln muss man sowieso, da mehrteilige Artefakte nur erwähnt werden, nicht aber ausgestaltet und mit Regeltext versehen sind...
Ich finde es halt wichtig, dass der Zauber nicht mehrfach zeitgleich existiert, da sonst irgendwer irgendwann auf die Idee kommt Ignisphaero-Matrixgeber-Vielteiler-Artefakte als Feuerballbatterie zu entwerfen...Daher die Umschiffung, dass die Partnerartefakte quasi Oberflächenerweiterungen des Kernartefakts sind. Die Weitergabe muss meiner Meinung nach halt über den Arcanovi erfolgen und nicht über den wirkenden Spruch, da man bei letzterem an die Grenzen der Reichweite stoßen würde.

Antworten