Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Alam
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1304
Registriert: 29.04.2012 02:27

Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Alam » 13.12.2012 17:29

Hi
In Stätten okkulten Wissens auf S.160 wird im grauen Klappentext "Ein Zweitstudium bei privaten Lehrmeistern" gesagt, dass man auch einzelne Hauszauber von privaten Lehrmeistern lernen kann.
Die Vorraussetzung für den Erwerb eines Hauszaubers ist ein 1 monatiges aufopferungsvolles Studium und die Investition von 10x Aktivierungskosten AP und natürlich die Zustimmung des Lehrmeisters.

D.h. das man von einem Spezialisten auch deren Hauszauber erlernen kann. Dies müsste als auch ohne Probleme unter Gefährte möglich sein.
Auf der anderen Seite profitieren mMn gerade Nichtmagier davon, die bei einem Lehrmeister der eigenen Tradition auch eine den Magiern ähnliche Fortbildung genießen können. (Sprich z.B. Hexe als privater Lehrmeister für andere Hexen)
Dies stellt quasi auch die Möglichkeit für diese dar ein Zweitstudium zu Erwerben.

Auf der anderen Seite gibt es die Möglichkeit, nun auch mehr als ein Zweitstudium zu haben (selbst als Magier). Zumindest kann man sehr viele Huaszauber bekommen.

Der genaue Text aus SoW 160 lautet
Ein Zweitstudium bei einem privaten Lehrmeister
Zwar können private Lehrmeister kein vollwertiges Zweitstudium wie an einer AKademie anbieten, aber einige von ihnen sind weithin bekannte Koryphäen für eine spezielle Zauberformel oder ein ungewöhnliche magische Praktik. Daher legen Adepten oft weite Wege zurück, um sich seltene Kenntnisse von solchen Spezialisten vermitteln zu lassen.
Regeltechnisch gelten dabei folgende Vorgaben:
- Für alle Hauszauber, weitere gelehrte Zauberformeln, Sonderfertigkeiten und Wissenstalente gelten private Lehrmeister als ausreichend kompetent, dass beim Lernen einer SE angerechnet werden kann (vgl. WdS 167), im Gegensatz zu einem akademischen Zweitstudium müssen allerdings alle Kenntnisse einzeln erworben werden, und der Zeitaufwand kann nur nach Maßgabe des Meisters verringert werden
-Wenn ein Adept bereit ist, sich besonders aufopferungsvoll den Studien eines privaten Lehrmeisters zu widmen (was stets auch größere finanzielle Aufwendungen und natürlich das Einverständnis des Lehrenden vorraussetzt), kann er auch einen der von ihm vermittelten Hauszauber als eigen Hauszauber erwerben, was ihn 10x Aktivierungskosten Ap und einen guten Monat Zeit kostet


Zum vermitteln für Hauszauber war meines Wissens nach ein ZfW von 15 Vorrausetzung für den Lehrenden und ein TaW Lehren von 7
Zuletzt geändert von Alam am 14.12.2012 10:13, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2760
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 13.12.2012 17:38

Ist es eine Feststellung, oder hab ich nur die Frage überlesen?

Benutzer/innen-Avatar
Alam
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1304
Registriert: 29.04.2012 02:27

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Alam » 13.12.2012 17:53

Ist es eine Feststellung, oder hab ich nur die Frage überlesen?
Haha
Stimmt, das hat ich vor lauter Abschreiben vergessen.

Ich wollte wissen, was ihr dacon haltet, dass man nun noch mehr Hauszauber als Magier erwerben kann als zuvor und ob ihr das nun eher gut oder schlecht findet.

Auf der anderen Seite hatte ich es so präsentiert, als ob andere Zauberkundige als Magier davon profitieren würden; dies steht aber nicht explizit da und ist eine Adaption der Regeln auch für nicht Zauberer. AUch hier die Frage, ob man dass nicht vielleicht sogar ein bßchen mehr ausarbeiten sollte

Und vor allem: kann man nun auch Repräsentationsübergreifend die Zauber als Hauszauber erlernen?
Zuletzt geändert von Alam am 13.12.2012 17:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2760
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 13.12.2012 18:11

Also prinzipiell finde ich die Möglichkeit gut.
Allerdings sollte man diese Lehrmeister als Spielleiter sehr dünn säen.
Ein Spezialist auf seinem Gebiet ist nicht an jeder Häuserecke, und wenn man einen findet, dann ist er meist in einer Akademie (und nicht privat tätig).

Vom Hauszauber, welcher nicht in der eigenen Repräsentation ist, würde ich absehen.

Benutzer/innen-Avatar
Barcley
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 174
Registriert: 05.04.2012 19:06

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Barcley » 13.12.2012 18:18

Gerade für nicht-Gildenmagier finde ich das besonders spannend. Ich stell' mir da sofort ein Baukastensystem vor. Ein Zweitstudium gibt ja glaube ich 7 neue Hauszauber, ein paar weitere Zauber und ein paar SEs. Man könnte dementsprechend 2W+5 private Lehrmeister ausarbeiten, die einem dann 1-2 Hauszauber, 1-2 weitere Zauber und 1-2 SEs beibringen. Dann darf man als Druide oder Hexe bis zu vier Erzdruiden oder Meister-Schlangenhexen besuchen und ist dann auf einem ähnlichen Stand wie ein Gildenmagier, der ein Zweitstudium absolviert hat. Natürlich gibt's da auch noch die Frage der Gegenleistungen zu klären und so weiter.
Hat man also vor sich eine Liste von 'nem Dutzend privater Lehrmeister, von denen man bis zu vier besuchen darf (oder analog zur Merkmalskenntnis ab Leittalent 13 die ersten beiden, Leittalent 14 den dritten, Leittalent 15 den vierten) die einem jeweils 1-2 Hauszauber geben, das wär schon cool. Ist aber 'ne Menge Arbeit, aber man kann ja noch träumen :rolleyes:

Hinweisen möchte ich da auch auf Magische Lehrmeister, die Spielhilfe von Alex Spohr bei den Selemer Tagebüchern hinweisen. Auf Nandurion gibts noch zusätzlich Private Lehrmeister, wo noch vier weitere zu finden sind.
Zuletzt geändert von Barcley am 13.12.2012 18:20, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Varana » 13.12.2012 18:22

Wie Erdoj: Hauszauber in Fremdrepräsentation fände ich eine sehr unglückliche Wahl.

Grundsätzlich bin ich aber nicht begeistert. Mir wäre es lieber, wenn das Konzept der Hauszauber abgeschafft würde.
Hält man an Hauszaubern fest, mag es in Ordnung sein.

Natürlich werfen die Regeln wieder neue Fragen auf - das scheint zur Gewohnheit zu werden. Was passiert, wenn ich den gewünschten Zauber schon beherrsche?
Und warum kostet der Hauszauber unterschiedlich viel, obwohl die Ersparnis immer gleich bleibt? Dazu die Frage nach Fremdrepräsentation.
Zuletzt geändert von Varana am 13.12.2012 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2760
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 13.12.2012 18:25

Varana hat geschrieben: Natürlich werfen die Regeln wieder neue Fragen auf - das scheint zur Gewohnheit zu werden. Was passiert, wenn ich den gewünschten Zauber schon beherrsche?
Schuss aus der Impro-Pistole:
Du hast die Möglichkeit die Spezialisierung für den Zauber günstiger zu lernen.

Wenn du auch die Spezi. schon hast, ist es sinnlos zu dem Zauberer zu gehen.

Benutzer/innen-Avatar
Alam
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1304
Registriert: 29.04.2012 02:27

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Alam » 13.12.2012 18:30

Allerdings sollte man diese Lehrmeister als Spielleiter sehr dünn säen.
Jede Person die Zöglinge aubildet, ist auch in der Lage ihre Hauszauber, die sie als Zauber vermittelt auch an 3. zu vermitteln. DIe Vorrausetzung waren ein ZfW 15 im Zauber und TaW 7 Lehren (Voorausetzung bei privaten Lehrmeistern zur Vermittlung).
Denn eine Hexe oder Druide wird auch nciht von einem selten Lehrmeister ausgebildet, sondern von jemanden der die Vorrausetzungen hat, also einen älteren oder erfahrenem Mitglied der eigenen Repräsenation

Benutzer/innen-Avatar
Barcley
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 174
Registriert: 05.04.2012 19:06

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Barcley » 13.12.2012 18:31

Erdoj Hurlemaneff hat geschrieben:
Varana hat geschrieben: Natürlich werfen die Regeln wieder neue Fragen auf - das scheint zur Gewohnheit zu werden. Was passiert, wenn ich den gewünschten Zauber schon beherrsche?
Schuss aus der Impro-Pistole:
Du hast die Möglichkeit die Spezialisierung für den Zauber günstiger zu lernen.

Wenn du auch die Spezi. schon hast, ist es sinnlos zu dem Zauberer zu gehen.
Was passiert denn beim gildenmagischen Zweitstudium, wenn einer einen Hauszauber zweimal erlangen würde?

Benutzer/innen-Avatar
Alam
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1304
Registriert: 29.04.2012 02:27

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Alam » 13.12.2012 18:52

Bisher musste ein Zauber, der per Kombipaket Zweitstudium wiederholt erworben wurde, nicht ersetzt.
Da bisher kein Widerspruch dazu vorliegt, gehe ich davon aus, dass es bleibt.
Aber vielleicht kann man auch einen einzelnen Zauber als Hauszauber im Akdamiebetrieb erlernen.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Varana » 13.12.2012 18:54

Barcley hat geschrieben:Was passiert denn beim gildenmagischen Zweitstudium, wenn einer einen Hauszauber zweimal erlangen würde?
Steht auch nicht ausdrücklich da, aber der Text meint wohl (und afaik handhaben wir es auch so), daß der Zauber von nun an als Hauszauber gesteigert wird. (Darum ging's mir - ich kann den Balsam auf 7 und lasse ihn mir nun als Hauszauber beibringen.) Auf Erdojs Vorschlag wäre ich so ziemlich als Allerletztes gekommen. :D
Habe ich den schon als Hauszauber, bringt mir ein zweites Mal rein gar nichts. Hauszaubriger als Hauszauber geht nicht.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8791
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Cifer » 13.12.2012 20:03

Zum ersten: Man benötigt nicht Lehren 7, sondern 12, dazu potentiell noch weitere Voraussetzungen des privaten Lehrmeisters (vermutlich nicht gerade Alchimie, aber Magiekunde wäre wahrscheinlich wünschenswert) auf 7.

Ansonsten finde ich wie erwähnt die Rechnung hinter den Kosten ein wenig merkwürdig, da sie dafür sorgt, dass ein Zauber umso lohnenswerter zum Hauszauber macht, je niedriger die Ursprungskomplexität ist. Tatsächlich wäre es also ideal, einen B-Zauber, den man als Fremdrepräsentation und vermutlich zukünftig im Selbststudium steigert, zum Hauszauber zu machen.
Ansonsten halte ich ohnehin nicht übermäßig viel von Hauszaubern (warum keine Haustalente?).

CM
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 632
Registriert: 19.09.2006 19:12

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von CM » 13.12.2012 20:27

Bezüglich der Hauszauber in Fremdrepräsentation sollte man anmerken das offizielle DSA Professionen das durchaus auch haben, und es daher also möglich ist sein sollte sich das bei anderen Zaubern ebenfalls so beibringen zu lassen, denn irgendwie müssen die Professionen das ja hinbekommen haben.

Gruß

CM

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8774
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Leta » 13.12.2012 21:55

"Hauszauber Zauber xy" sollte eine Sonderfertigkeit sein. Kostet 100AP (Wie eine Begabung Einzelzauber 2GP=100AP) und kann praktisch nur in Verbindung mit einem Zweitstudium erlernt werden.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 13.12.2012 22:40

Einen Hauszauber zu fabrizieren kostet einen Monat und Aktivierungsfaktor*10 an AP?

Bei einem B-Zauber lohnt es sich ab einem ZfW von 13
Bei einem C-Zauber lohnt es sich ab einem ZfW von 16
Bei einem D-Zauber lohnt es sich ab einem ZfW von 17
Bei einem E-Zauber lohnt es sich ab einem ZfW von 20

Und das alles ab einem Wert von 0 und ohne das allseits verbreitete Gute Gedächtnis.


Was allerdings krass ist, ist das vergeben von SEs durch den Lehrmeister. Vor allem auf SFs.
Zuletzt geändert von Waldlord am 13.12.2012 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8791
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Cifer » 13.12.2012 22:45

Was allerdings krass ist, ist das vergeben von SEs durch den Lehrmeister. Vor allem auf SFs.
Die SEs dürften einfach die gleichen sein, wie sie bei WdZ S. 167 Lehrmeister genannt sind.
Aber ja, die Sonderfertigkeiten sind... interessant. Ich vermute, die wurden da einfach übersehen.
Und das alles ohne das allseits verbreitete Gute Gedächtnis.
Das dürfte an den Werten nichts ändern, wenn man davon ausgeht, dass sowohl die Zauber als auch die Aktivierung auf 3/4 verbilligt werden.
Zuletzt geändert von Cifer am 13.12.2012 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 13.12.2012 22:51

Cifer hat geschrieben:
Und das alles ohne das allseits verbreitete Gute Gedächtnis.
Das dürfte an den Werten nichts ändern, wenn man davon ausgeht, dass sowohl die Zauber als auch die Aktivierung auf 3/4 verbilligt werden.
B-Zauber von 0 auf 13 ohne Hauszauber = 223 AP
B-Zauber von 0 auf 13 mit Hauszauber = 112 AP

Ersparnis = 111 AP - Kosten für "Hauszaubern" 100 AP = real Ersparnis 11 AP

B-Zauber von 0 auf 13 ohne Hauszauber mit GG = 167 AP
B-Zauber von 0 auf 13 mit Hauszauber GG = 84 AP

Ersparnis = 83 AP - Kosten für "Hauszaubern" 100 AP = 17 AP verloren

Achja ich gehe davon aus, dass in AKT*10 das "aktivieren" mit drin ist.

edit: oder meintest du, dass das "Erwerben" des Hauszaubers auch durch GG verbiligt wird? FÄllt mir grad erst ein, dass das ja auch naheliegend ist....
Zuletzt geändert von Waldlord am 13.12.2012 22:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 30910
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.12.2012 23:06

Waldlord hat geschrieben:Ersparnis = 111 AP - Kosten für "Hauszaubern" 100 AP = real Ersparnis 11 AP
*hust:
Wenn es wirklich um den Aktivierungsfaktor geht ist deine Rechnung leider falsch:
Du rechnest mit den Aktivierungskosten. Der Aktivierungsfaktor ist bei Spalte B 2, also kostet der neue Hauszauber nur 20 AP. Waffenspezialisierungen werden auch über den Aktivierungsfaktor abgerechnet, Bei E x 20 also 100 AP. Als zauber also E x10 = 50 AP.

Damit wäre die Ersparnis noch deutlich höher und schlimmer. Aber was ich von solchen Sonderregeln in Zusatzbüchern halte dürfte ja bekannt sein. Wozu noch Zweitstudium wenn man sich in dem Jahr Zweitstudium auf einer Akademie für deutlich weniger AP bis zu 12 neue Hauszauber holen Kann?
:kotz:

ich meine, es gibt doch schon die Sonderregel Zweitstudium auch für andere Traditionen zuzulassen, das ist schon eine ordentliche Stärkung von Nichtgildenmagiern, wozu das nun? Da profitieren doch mal wieder Magier am meisten.
Zuletzt geändert von Farmelon am 13.12.2012 23:09, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 13.12.2012 23:11

Alam hat geschrieben:Der genaue Text aus SoW 160 lautet
Ein Zweitstudium bei einem privaten Lehrmeister
-Wenn ein Adept bereit ist, sich besonders aufopferungsvoll den Studien eines privaten Lehrmeisters zu widmen (was stets auch größere finanzielle Aufwendungen und natürlich das Einverständnis des Lehrenden vorraussetzt), kann er auch einen der von ihm vermittelten Hauszauber als eigen Hauszauber erwerben, was ihn 10x Aktivierungsfaktor Ap und einen guten Monat Zeit kostet
Das meine ich.

Es gibt Akademien mit 12 Hauszaubern? Das wäre mir neu...
Zuletzt geändert von Waldlord am 13.12.2012 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8791
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Cifer » 13.12.2012 23:17

Ach du... Famerlon, du hast völlig recht. Das was da als "Faktor" in der Tabelle drinsteht, ist in der Tat für A/B/C/... die 1/2/3/...

Da glaubt man mal, ein neues Buch käme ohne die Schnitzer von EG aus, und dann sowas.

@Waldlord
Es gibt Akademien mit 12 Hauszaubern? Das wäre mir neu...
Es gibt mit Sicherheit Akademien, die 12 Zauber anbieten, zu denen sich je ein Lehrmeister mit ZfW 15 und Lehren 12 findet.
edit: oder meintest du, dass das "Erwerben" des Hauszaubers auch durch GG verbiligt wird? FÄllt mir grad erst ein, dass das ja auch naheliegend ist....
Genau das, auch wenn es jetzt irrelevant ist.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 30910
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.12.2012 23:19

Und der Aktivierungsfaktor steht weit oben in der Steigerungstabelle: A=1, B=2, C=3 usw.
Dann ist deine Rechnung wohl leider wirklich falsch, der Bannbaladin als neuer Hauszauber kostet somit wirklich 20 AP. Schade, ich habe schon gehofft das wirklich die Aktivierungskosten gemeint sind....

Nein, es gibt natürlich keine Akademie die automatisch 12 Hauszauber hat. Aber gerade z.B. in Punin dürfte es so einige geben, aus beiden Fachbereichen und all die Zweitstudenten die dort oft auch lehren, die einem so einiges beibringen könnten. Oder die zwei Zweige in Riva. :wink:
Aber das war auch nur als Beispiel genannt, berechne dir mal die Kosten für 10 E-Zauber, 500AP, und dann rechne dir mal aus was ein Zweitstudium in Punin kostet (700 oder 750 AP). Selbst ohne die SEs auf Wissen und Sprachen kommt man da bedeutend günstiger weg mit der neuen Sonderregel. Und nicht alle 10 Zauber werden der Kategorie E angehören......
Punin kostet 700 AP

@ Cifer
Danke.
Zuletzt geändert von Farmelon am 13.12.2012 23:21, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 13.12.2012 23:26

Oh ich habe mal im WdS nachgeschlagen... Das passiert wenn man andere PDF-Tabellen benutzt...

Naja. Das "richtige" Zweitstudien recht krass sind bezweifelt wohl keiner. Aber hier gings ja um das "per Hand" lernen im Einzelfall. Das man das kombinieren kann ist auch klar. Aber dann gehts hier trotzdem nur um das Einzelement lernen.

Und einen E-Zauber für 50AP auf Hauszauber setzen zu können ist schon verdammt übel X_x
Zuletzt geändert von Waldlord am 13.12.2012 23:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 30910
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.12.2012 23:37

Klar, als Einzelfall gerade noch tragbar, genau wie Dschinnengeborene als Einzelfall tragbar sind.
Aber welcher Magier hat nicht irgendwann mal außerhalb des Zweitstudiums Studien an Akademien, oder lernt bei jemanden für längere Zeit? Und wann kommt der erste der sein Zweitstudium in Punin nicht nach Zweitstudiumsregeln macht, sondern danach, weil es flexibler ist? Man muss das große Ganze sehen, was daraus werden könnte und sicher auch wird.

Und bei deinem B-Beispiel spart man dann auch direkt 91 AP ein wenn man ihn auf 13 steigert. Selbst wenn es sich am Ende nur um vier oder fünf Zauber dreht, zusätzlich zum Zweitstudium, ist das schon wieder ein großes AP-Gefälle.
Und dann als nächsten Schritt das Zweitstudium komplett fallen lassen, das Regelkonstrukt, und in ner Akademie 10 Monate Zweitstudium machen, dann hat man auch seine neuen Hauszauber und noch ein paar mehr wenn man Glück hat. oder nimmt nur die 5 brauchbaren, die man haben möchte. Da sehe ich schon einige Probleme kommen. Die letzten zwei Monate lernt man durch Bücher und holt sich so seine SEs auf Wissen und Sprachen, oder steigert zauber weiter. Dann hat man das Jahr auch voll. Zum Glück (wieder) ein Zusatzbuch das man einfach ignorieren kann.

Na ja, ich zieh mich lieber aus dem Thread zurück, ehe ich mich darüber aufrege. Und ja, 50 AP für einen E-Zauber sind übel. :)
Zuletzt geändert von Farmelon am 13.12.2012 23:41, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 13.12.2012 23:43

Ja die Sonderregel ist in der Version wirklich untragbar... muss man einfach sagen ^^

Die teurere falsch interpretierte Variante wäre ja noch tragbar gewesen. Die hätte ja das 5-fache gekostet.

Benutzer/innen-Avatar
Torben Bierwirth
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4498
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 14.12.2012 00:12

Die Regelung erlaubt Zauberern ihre AP durch selektive Steigerung noch effizienter einsetzen zu können. Angesichts der im Vergleich zu allen anderen Charaktertypen ohnehin absurden Möglichkeiten, AP beim Lernvorgang durch Verbilligungen in einer Vielzahl verschiedener, miteinander synergierender Instanzen einzusparen, halte ich diese Regelung für sehr unglücklich.

Ärgerlich ist zudem, dass Zauberer damit neben dem kostenlosen Vorteil "Besonderer Besitz V: Exklusiver Sprüchekanon" eine weitere kostenlose IT-Ressource "Hauszauber" zur Verfügung gestellt bekommen, mit der erfahrungsgemäß florierender Handel betrieben wird.

Beide Punkte vertiefen die ohnehin kaum noch überbrückbare Kluft zwischen Zauberern und Nichtzauberern leider nur weiter.
Das Projekt zum DSA 4.1 Reiterkampf ohne Sonderregeln:

Initiative zur Rettung der Kavallerie

Ineluki
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2054
Registriert: 25.06.2007 11:08

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Ineluki » 14.12.2012 09:16

Ich freue mich, daß es endlich eine offizielle Regelung zum Erwerb neuer Hauszauber gibt. Ob wir damit glücklich sein werden, ist eine andere Frage.

Jedenfalls kann es sich lohnen, Sprüche zu verhauszaubern, unabhängig von einer eventuellen Kostenersparnis. Die neuerliche Verbilligung kann den Maximalwert erhöhen (gut, um einen Punkt, ist nicht die Welt), erleichert Modifikationen in der Zauberwerkstatt und ist auch für alle Arten von Wesensbeschwörungen interessant.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4089
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 14.12.2012 09:34

Als Anmerkung zum Eingangsbeitrag:
Alam hat geschrieben:[...]
SoG hat geschrieben:[...] kann er auch einen der von ihm vermittelten Hauszauber als eigen Hauszauber erwerben, was ihn 10x Aktivierungsfaktor Ap und einen guten Monat Zeit kostet
Entweder gibt es zwei Versionen von SoG oder jemand hat sich verschrieben. Tatsächlich spricht der graue Kasten auf S. 160 von Aktivierungskosten.

Benutzer/innen-Avatar
Waldlord
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 891
Registriert: 10.11.2008 09:17
Wohnort: Heppenheim

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Waldlord » 14.12.2012 09:38

Ineluki hat geschrieben:Die neuerliche Verbilligung kann den Maximalwert erhöhen (gut, um einen Punkt, ist nicht die Welt), erleichert Modifikationen in der Zauberwerkstatt und ist auch für alle Arten von Wesensbeschwörungen interessant.
Hauszauber erhöhen den Maximalwert?! Hab ich schon wieder irgendwo ne Fußzeile überlesen?

Inhalt ergänzt am 14.12.2012 10:56
Alam hat geschrieben:Der genaue Text aus SoW 160 lautet
Ein Zweitstudium bei einem privaten Lehrmeister

-Wenn ein Adept bereit ist, sich besonders aufopferungsvoll den Studien eines privaten Lehrmeisters zu widmen (was stets auch größere finanzielle Aufwendungen und natürlich das Einverständnis des Lehrenden vorraussetzt), kann er auch einen der von ihm vermittelten Hauszauber als eigen Hauszauber erwerben, was ihn 10x Aktivierungsfaktor Ap und einen guten Monat Zeit kostet
Herr der Welt hat geschrieben:Bei mir steht in SoG 160: "[...] was ihn 10xAktivierungskosten AP und einen guten Monat Zeit kostet" (Hervorhebung durch mich).
Was denn nu? Je nachdem was da steht ists entweder pervers oder vertretbar...
Zuletzt geändert von Waldlord am 14.12.2012 09:56, insgesamt 1-mal geändert.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 19587
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 14.12.2012 10:00

Im PDF steht "Aktivierungskosten".

Benutzer/innen-Avatar
Alam
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1304
Registriert: 29.04.2012 02:27

Re: Erlernen von Hauszaubern von Gefährten und Unabhängigen

Ungelesener Beitrag von Alam » 14.12.2012 10:11

Es ist Aktivierungskosten. Sry my fault.
Um es mit den Worten von Waldlord zu sagen: pervers

@Torben
von der Regel profitieren vor allen Nichtmagier, die nur private Lehrmeister haben.


@Cifer
Zum ersten: Man benötigt nicht Lehren 7, sondern 12, dazu potentiell noch weitere Voraussetzungen des privaten Lehrmeisters (vermutlich nicht gerade Alchimie, aber Magiekunde wäre wahrscheinlich wünschenswert) auf 7.
Kannst du mir sagen, wo das stand mit Lehren 12. Such die Textstelle.
Zuletzt geändert von Alam am 14.12.2012 10:14, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten