Codex Albyricus - Strafen!!!

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Lewellyn
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 66
Registriert: 09.02.2007 15:56
Wohnort: Leipzig

Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Lewellyn » 22.01.2012 13:28

So, dann lager ich ds Thema mal aus, wenn es doch nicht so einfach zu beantworten ist.

Meine Frage war: Wie sieht es mit Strafen bei Nichteinhalten des CA aus?
Mein Magier (Al'Anfa) hat sich aufgrund seiner Vergangenheit von der Magie abgewandt und versucht sich ein neues Leben ohne Magie aufzubauen. Er hat also noch seine Astralenergie, nutzt sie aber nicht und gibt sich auch als normaler Mensch aus. Sprich: Er trägt normale Kleidung und hat sein Siegel unter einem Verband verborgen.
Im Laufe der Abenteuer wird es wohl zwangsläufig irgendwann rauskommen, dass er Magier ist, daher die Frage: Mit was für Strafen muss er seitens des CA rechnen?

Wir waren soweit, dass er das Recht verloren hat, in seiner Gilde gerichtet zu werden und nun der weltlichen Gerichtsbarkeit unterliegt.

Aber ich finde das irgendwie zu wenig...
Ich meine: Das Einzige, was ich im Regelwerk zu den Strafen finden konnte, war eine Aufzeichnung. In dieser wurde festgehalten, dass mehrere Magier wegen unzulänglichen Körperstellen, an denen ihr Siegel appliziert worden war (Intimbereich, in der Iris, auf der Zunge,...)verwarnt worden sind. Schön und gut, aber wie sieht das aus, wenn ne Verwarnung nicht mehr ausreicht? Irgendwelche Strafen muss es doch da geben. Ich halte es irgendwie für unwahrscheinlich, dass die Gilden nur die Strafe kennen, den betreffenden Magus aus der Gilde zu werfen... Besonders die schwarze Gilde dürfte da doch... einfallsreicher sein, was Strafen und dergleichen angeht, oder? (Also allgemein gesehen, das Nichteinhalten der Kleiderordnung dürfte denen recht egal sein, da stimme ich zu.) Ich meine, wenn schon für Befragungen magische Folter und Dämonendienste angewandt werden...

@ Varana: Ich ahb oben nochmal darauf hingewiesen, dass er immernoch Magie wirken kann, wenn er es will, also er ist nicht "ausgebrannt".
Auch muss (soweit ichs mal im Regelwerk gelesen hatte) das Magiersiegel sichtbar appliziert werden und als solches erkennbar sein (ob das nun von den Gilden oder den weltlichen "Behörden" festgelegt wurde, is ja hier gerade Wurscht). Daher kriegen ja viele Thorwaler Probleme mit dem CA, da man ihr Siegel nicht in all den Tätowierungen erkennen kann...
Und ja: Der Sinesgil wird gelehrt, aber doch eigentlich nur an Akademien, die der schwarzen Gilde angehören, oder? Die halten sich ja eh nicht so an gewisse Regeln...


Die Frage ist nun: Was ist, wenn er im Mittelreich aufgefasst wird? Richtet ihn dann seine Gilde, also die Schwarze? ODer kann er auch von der Weißen gerichtet werden? Wie sieht das da mit der... na nennen wirs mal "Zusammenarbeit" zwischen den Gilden aus?
Wie wir ja schon festgestellt haben, interessiert so ein "lapidarer" Verstoss die Schwarzen so ziemlich gar nicht, während die Weißen da schon eher auf die Einhaltung des CA pochen.
Also? Geldstrafen? Leibesstrafen? Was anderes?

Wer weiß was? ^^
Zuletzt geändert von Lewellyn am 22.01.2012 13:34, insgesamt 1-mal geändert.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2712
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 22.01.2012 13:57

Im Gildengerichtsverfahren gibt es
1. Geldstrafen
2. Disliberatio (Bibliotheksausschluss, zeitlich begrenzt oder permanent)
3. Disvocatio (Ämterverlust)
4. Gildenausschluss

Gildenrechtlich kann er ausschliesslich von der Schwarzen gerichtet werden. Und die interessiert sowas nur wenn es ihnen in den Kram passt. Also sie einen Kuhhandel mit der Weissen abschliesst, der Charakter Thomeg Atherion unsymphatisch ist oder ähnliches.
Allerdings ist das mit dem "als Magier erkenntlich sein" im Mittel-/Horasreich und dem Bornland auch weltliches Gesetz.

Aber ganz ehrlich, das ist ein Bagatelldelikt. Ähnlich wie Falschparken. Da kommt nichts dabei rum. Ausser der Charakter hat mit der Frau des Richters geschlafen. Dann hat der die Möglichkeit ihm eine reinzuwürgen. Aber wann kommt das schon vor.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Varana » 22.01.2012 15:06

Verstößt er gegen weltliches Recht (was das Verbergen des Gildensiegels - soweit aus WdZ zu erkennen, nicht der "falsche" Ort - in Mittel- und Horasreich sein mag), kann er auch von einem normalen Richter dafür belangt werden. Nur die Weiße Gilde hat die Pflicht und das Recht, ihre Mitglieder auszulösen und gildenintern zu verurteilen; die Schwarze wird in diesen Gegenden vermutlich nicht mal benachrichtigt. In manchen anderen Regionen ist es vollkommen schnuppe.
Die Quelle, die du anführst, also die gildeninternen Verwarnungen - nein, die dürften keine weiteren Konsequenzen nach sich gezogen haben. Erstens waren es (teilweise sehr prominente) Mitglieder der Linken Hand, zweitens ist es letztendlich ein Bagatellvergehen. Und drittens - was sollen sie machen? Das Siegel kann man nicht entfernen und woanders applizieren, das bleibt, wo es ist.
In weltlicher Hinsicht kommt es ganz auf die Umstände an. Das kann von Bagatelle bis zu einer Abart von Hochstapelei (nicht wirklich, nur sowas Ähnliches) reichen, je nachdem, wie der Richter grad drauf ist. Wobei die leichteren Konsequenzen deutlich überwiegen sollten.
Zuletzt geändert von Varana am 22.01.2012 15:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 22.01.2012 15:21

Man muss bedenken, dass in Aventurien meist der Rechtsgrundsatz "altes Recht ist gutes Recht" gilt und das Garether Pamphlet (von 596 BF) in vielen Teilen Aventuriens damit "altes Recht" ist, dass u.U. gar nichts von seiner Rechtskräftigkeit eingebüßt hat. Im Jahre 596 BF gehörten nämlich noch die heutigen Tulamidenlande, das heutige Al'Anfanische Imperium und andere Gebiete zum Mittelreich. Diese Karte gibt das mittelreichische Gebiet damals ungefähr wieder: Datei:Priesterkaiserreich.gif.

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8091
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Leta » 22.01.2012 16:58

Jeordam hat geschrieben:Im Gildengerichtsverfahren gibt es
1. Geldstrafen
2. Disliberatio (Bibliotheksausschluss, zeitlich begrenzt oder permanent)
3. Disvocatio (Ämterverlust)
4. Gildenausschluss
Expurgico. Darauf wird es am Ende hinauslaufen.

Aber das ist ja genau das was der Magier will. Er will mit der Magie nichtsmehr zutun haben. Und was liegt da näher als aus der Gilde auszutreten, bzw. es darauf anzulegen rausgeworfen zu werden?

Wenn er nicht mehr in der Gilde ist verliert er deren Schutz und muß sich im Gegenzug nicht mehr an deren Gesetze halten.

Benutzer/innen-Avatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4759
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Whyme » 22.01.2012 18:40

Wenn der Magier seine Magie nicht mehr nutzen will, dann soll er doch a) aus der Gilde austreten und b) den nächsten Praios- oder Hesindetempel aufsuchen und darum bitten, von Madas Fluch erlöst zu werden (sich also ausbrennen lassen). Danach ist er kein Magier mehr und der CA kann ihm getrost gestohlen bleiben...

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzer/innen-Avatar
Lewellyn
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 66
Registriert: 09.02.2007 15:56
Wohnort: Leipzig

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Lewellyn » 22.01.2012 19:18

Danke für die vielen Antworten. Sie waren sehr hilfreich. =)

Fingorn Arsteener
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 701
Registriert: 04.01.2011 21:24
Wohnort: Frankreich :D

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Fingorn Arsteener » 22.01.2012 22:10

Die Praioskirche würde sich zutiefst freuen, wenn ein Magier der Linken Hand diesen Schritt tätigt.
"Er sagt, wir könnten ihn umbringen, um zu schauen, ob er wirklich tot ist."

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 21799
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 22.01.2012 22:52

Lewellyn hat geschrieben: Meine Frage war: Wie sieht es mit Strafen bei Nichteinhalten des CA aus?
Gänzlich beliebig. Ich würde mir eher Sorgen um die Verpflichtungen gegenüber Akademie und Al'Anfa machen.
Lewellyn hat geschrieben: Wir waren soweit, dass er das Recht verloren hat, in seiner Gilde gerichtet zu werden und nun der weltlichen Gerichtsbarkeit unterliegt.
Hatte er als Mitglied der Bruderschaft der Wissenden ohnehin nie.

Wenn es rauskommt gibt es nur eine Erklärung dafür seinen Stand zu verhehlen, unlautere Absichten der schlimmsten Sorte.
Lewellyn hat geschrieben: Wie wir ja schon festgestellt haben, interessiert so ein "lapidarer" Verstoss die Schwarzen so ziemlich gar nicht, während die Weißen da schon eher auf die Einhaltung des CA pochen.
Wenn es ihnen nützt, hier um einen Aktivposten wiederzugewinnen, wird die Schwarze Gilde so etwas von wie darauf bestehen die ganze Härte und Strenge des C.A. anzuwenden...
Jeordam hat geschrieben:Im Gildengerichtsverfahren gibt es
1. Geldstrafen
2. Disliberatio (Bibliotheksausschluss, zeitlich begrenzt oder permanent)
3. Disvocatio (Ämterverlust)
4. Gildenausschluss
Wobei Letzteres völlig sinnfrei ist, nur zusammen mit anderen Strafen nützlich ist, entlässt man den Verbrecher doch aus der eigenen Gerichtsbarkeit.

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1469
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Thargunitoth » 23.01.2012 02:31

Natürlich kann jeder Magier aus seiner Gilde austreten, danach kann ihm rechtlich auch niemand was tun. Er darf auch immernoch zaubern. Das wirkliche Problem erstreckt sich darüber, dass er keinerlei Zugang zu Wissensquellen mehr haben wird und auch keine Lehrmeister mehr findet. Natürlich verliert er auch seinen Status als Gildenmagier.

Falls er magisch gegen das Gesetz verstößt oder Magie nutzt um Geld zu verdienen, gibt es niemanden, der ihn schützt. Das ist aber auch schon alles.

Gesellschaftlich wird er natürlich sehr kritisch beäugt werden und er muß beim Austritt vor der Gilde wahrscheinlich schwören, dass er sein Wissen nicht an andere weitergibt, da das als Weitergabe von Berufsgeheimnissen aufgefasst werden kann.
RIP: Katalonienthread :-(

Benutzer/innen-Avatar
der.maekkel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1603
Registriert: 04.06.2005 21:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von der.maekkel » 23.01.2012 09:20

Nun sollte der Magier-der-nicht-mehr-zaubern. aus der Gilde austreten, was im Mittelreich und Bornland interessant sein könnte, da er sich dort als Gildenmagier(egal welcher Gilde) erkennbar als solcher zu zeigen hat, so kann ihn keiner daran hinder.

Jedoch bezweifle ich, das selbst bei offziellen Austritt die Al´anfaner auf die Verpflichtungen oder gar Schulden verzeichten.

Sollte der Ex-Magier dann austreten, ist er schlicht auf einer Stufe mit Hexen und Druiden.

Tatsächlich wäre es für ihn wohl sicherer sich ausbrennen zu lassen, und als Akuluth eines Tempels offenkundig zu werden.

Benutzer/innen-Avatar
Lewellyn
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 66
Registriert: 09.02.2007 15:56
Wohnort: Leipzig

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Lewellyn » 23.01.2012 21:38

Hm, ok... Das gibt wieder weitere Denkanstöße... In der Hinsicht, dass die Praioskirche sich ihn vlt schnappt... daher wäre dann ein Austritt schon etwas suboptimal, besonders, wenn er ins Mittelreich zieht...

Jeordam
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2712
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 24.01.2012 00:12

Und wieso sollte die ihn sich schnappen? Weswegen kann die ihn anklagen? Zaubern zu können ist nicht verboten. Praios ist immer noch der Gott von Recht und Gesetz, aus Vorurteilen den Scheiterhaufen aufzuschichten führt in eine ganz andere Abteilung.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

CM
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 632
Registriert: 19.09.2006 19:12

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von CM » 24.01.2012 06:43

Mal ne andere Frage, wenn er ein Leben ohne Magie haben WILL, und sein neues Leben als normaler Mensch anfangen will, warum lässt er sich dann nciht ausbrennen? Dann hat er keine Magie mehr und kann sein neues Leben ohne Magie anfangen.

Und er hätte auch nirgendwo Probleme mit CA oder nicht CA oder sonstwas.

Ich mein klar, wenn er ein versteckter Magier sein wollte, okay, aber dein Eingangspost sagt ja das er keine Magie mehr anwenden will, und der beste Weg dazu ist eben seine Astralenergie für immer aufzugeben, dann kommt man gar nicht erst in Versuchung.

Gruß

CM

Benutzer/innen-Avatar
der.maekkel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1603
Registriert: 04.06.2005 21:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von der.maekkel » 24.01.2012 11:56

Nun ein Magier der bewußt nicht mehr zaubern möchte, ist nach praiotischen Verständnis nur noch einen Schritt vom Ideal - des Ausbrennens entfernt.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8784
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Cifer » 24.01.2012 19:28

@Thargunitoth
Natürlich kann jeder Magier aus seiner Gilde austreten, danach kann ihm rechtlich auch niemand was tun.
Tatsächlich ist das nicht der Fall - die Weiße Gilde hat keine Austrittsklausel.

Fingorn Arsteener
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 701
Registriert: 04.01.2011 21:24
Wohnort: Frankreich :D

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Fingorn Arsteener » 24.01.2012 19:43

Aus der weißen Gilde möchte jedoch auch niemand raus :censored:
Zuletzt geändert von Fingorn Arsteener am 24.01.2012 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
"Er sagt, wir könnten ihn umbringen, um zu schauen, ob er wirklich tot ist."

Jeordam
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2712
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 24.01.2012 19:47

Fingorn Arsteener hat geschrieben:Aus der weißen Gilde möchte jedoch auch niemand raus :censored:
Ausser Leuten die was gegen Gehirnwäsche haben :lol:
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Fingorn Arsteener
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 701
Registriert: 04.01.2011 21:24
Wohnort: Frankreich :D

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Fingorn Arsteener » 24.01.2012 20:03

Welche Gehirnwäsche? Wir sind doch alle deine Freunde, niemand würde doch jemals auf die Idee kommen, deinen Verstand zu manipulieren.
"Er sagt, wir könnten ihn umbringen, um zu schauen, ob er wirklich tot ist."

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 21799
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 24.01.2012 20:23

Thargunitoth hat geschrieben:Natürlich kann jeder Magier aus seiner Gilde austreten, danach kann ihm rechtlich auch niemand was tun.
Deswegen sollte es auch sauschwer sein austreten zu dürfen, mit gehörigen Abfindungen an die einhergehen denen der zukünftige Ex-Gildenmagier verpflichtet ist.
Der Raussschmiss, als Strafe, sollte mit drakonischen Strafen einhergehen.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3753
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 24.01.2012 20:37

Ein Magier, der sich dazu entscheidet, aus einer Gilde auszutreten, verliert jedwede rechtliche Sicherheit hinsichtlich des Zauberns. Zudem gerade er oder sie im Fokus ausführender Organe der jeweiligen Gilde stehen. Das sind mehrere Gründe, warum man nicht aus der Gilde austreten sollte.
Und vor diesen Nachteilen sehe ich den Gildenausschluss durchaus als harte Strafe. Man kann nicht mehr über ihn Gericht halten? Prima, muss man keinen Aufwand mehr betreiben. Und schließlich kann er jetzt vor jedem beliebigen Gericht wegen allem Möglichen verurteilt werden - und hat im Zweifelsfall keinen Fürsprecher, eher im Gegenteil.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ein aus der Gilde ausgeschlossener Weißmagier lieber schnell eine andere Gilde sucht, als gildenlos dazustehen (und wer weiß, was den Pfeilen des Lichts im Geheimen so zutrauen darf). Bisweilen tun das ganze Akademien.

Benutzer/innen-Avatar
Lewellyn
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 66
Registriert: 09.02.2007 15:56
Wohnort: Leipzig

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Lewellyn » 24.01.2012 21:11

Deshalb überleg ich ja, wie das mit nem möglichen Austritt wäre. Wobei er in der Schwarzen Gilde ist, nicht der Weißen...

Und wegen dem Ausbrennen: Ich will den Char noch ne Weile spielen und eigentlich war von mir als Spieler geplant, dass er durch die gruppe halt wieder mehr in die Richtung Magie gebracht wird und somit seine Meinung überdenkt. Magie macht doch schon ziemlich viel bei ner Person, die in den magischen Künsten ausgebildet wurde, aus. :wink:

Fingorn Arsteener
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 701
Registriert: 04.01.2011 21:24
Wohnort: Frankreich :D

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Fingorn Arsteener » 24.01.2012 21:54

Du könntest ja mit deinem Meister verhandeln, ob der Magier die Spätweihe etwas billiger bekommen könnte, wenn der Magier sich ausbrennen lässt. Das ist auch "magisch". 85% der Aventurier sehen im beiden nur den Unterschied, dass der eine diese Kraft von Geburt an willkürlich einsetzen darf, während beim anderen der Gott ihn legitimiert diese Kraft willkürlich einzusetzen. Geweiht ist ja auch ungefähr so teuer wie Vollzauberer.
Wenn es deinem Helden wirklich so erging, dass ihm Zauberei nicht mehr zusagt, wäre ein Neuanfang auch nicht schlecht. Erstmal mit den 12 Basis-Liturgien und einen LkW von 6 anfangen. Dann sich in die Kirchenhierarchie hoch arbeiten, um den LkW und die Liturgie Auswahl zu erhöhen.

EDIT: Text etwas verdeutlichen und Fehler korrigieren.
Zuletzt geändert von Fingorn Arsteener am 24.01.2012 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Er sagt, wir könnten ihn umbringen, um zu schauen, ob er wirklich tot ist."

Blubb123
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 80
Registriert: 16.01.2010 00:20

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Blubb123 » 24.01.2012 22:01

Also ich denke mal, dass sich die Bruderschaft des Wissens nicht groß um ihn kümmert, solange er nichts anstellt. Wenn er auf Magie verzichten will, soll er das tun. Sie fördern freies Denken, auch wenn sie den Magieverzicht lächerlich finden werden. Solange der Char sein Gildensiegel nicht versteckt, sollte es den meisten Leuten völlig Latte sein, ob er zaubert oder nicht. Störend können eventuell die Kleidervorschriften werden...
Sollte es zum Prozess kommen, könnte ich mir gut vorstellen, dass die Bruderschaft den Char für einen Gefallen etc. laufen lässt, wenn letztlich nur eine Verletzung der Kleiderordnung besteht. So hat er für sie immerhin noch einen gewissen Nutzen und steht immer noch in Ihren Diensten.

Zum Verlassen der weißen Gilde: Ist bei Karjunon Silberbraue bekannt, ob er selber aus der weißen Gilde raus ist, oder ist er rausgeflogen und in die Bruderschaft aufgenommen worden? Ausgebildet wurde er ja in der Halle der Metamosphosen und dann hat er ja einen Auftrag als Lehrmeister in Mirham.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3753
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 24.01.2012 22:46

Deshalb überleg ich ja, wie das mit nem möglichen Austritt wäre. Wobei er in der Schwarzen Gilde ist, nicht der Weißen...
Ich sehe mit den Nachteilen, die ich aufzählte, genug negative Aspekte eines Austritts. Die Vorzüge, deren er verlustig wird, sind da noch nicht aufgezählt.
Wenn er es sich nicht gerade mit einem Schwarzmagier in hoher Position (gründlich) verdorben) hat, sehe ich keinen Grund, warum man seitens der Gilde noch nachhaken sollte, erstrecht nicht in einer Art, Ressourcen dafür aufzuwenden, das ehemalige Gildenmitglied nachhaltig zu behelligen oder ihm weiter zu schaden.
Die Schwarze Gilde erhebt keine Beiträge, der Gildenrat wird bis auf unbestimmte Zeit nicht mehr zusammentreten. Wenn man Dienste einer schwarzmagischen Akademie in Anspruch nehmen will, muss man auch als Mitglied der Gilde zahlen. Das wird jetzt vlt. teurer. Dafür braucht sich die Gilde auch nicht darum scheren, wenn der Magier etwas anstellt (was sie sowieso eher sporadisch denn gut organisiert tun). Mit anderen Worten ist ein Schwarzmagier schon ziemlich frei von Gildenverpflichtungen. Von den drei großen Gilden ist diese den gildenlosen Magiern am ähnlichsten. Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es "Alibi-Schwarzmagier" gibt, die einfach nur nicht gildenlos sein wollen, dafür natürlich den CA im Besonderen achten...

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 25.01.2012 10:43

Wie wäre es einfach mit einer Prinzipientreue, eben nicht zu Zaubern vielleicht kommt noch was hinzu was der Auslöser dafür war, dann kann er zwar zaubern, leidet aber jedes mal sehr danach. So in etwa willst du es ja eh spielen. Im Laufe der Zeit könnte er den Nachteil dann wieder abbauen.
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
der.maekkel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1603
Registriert: 04.06.2005 21:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von der.maekkel » 25.01.2012 11:17

Wenn er die Magie noch als Option offen haben möchte.
Dann nutzt er sie einfach nicht mehr, lernt nicht mehr, usw.
Ich würde schlicht wenn er nicht einfach als Magier auftritt (also erkennbar), schlicht seinen SO um 1 senken (Immerhin ist das ein bonus den man als Gildenmagier bekommt).

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6640
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Talasha » 25.01.2012 12:44

Jeordam hat geschrieben:Und wieso sollte die ihn sich schnappen? Weswegen kann die ihn anklagen? Zaubern zu können ist nicht verboten. Praios ist immer noch der Gott von Recht und Gesetz, aus Vorurteilen den Scheiterhaufen aufzuschichten führt in eine ganz andere Abteilung.

Zu den Damen und Herren vom Bannstrahle Praios. :wink:
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Jeordam
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2712
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 25.01.2012 17:46

Talasha hat geschrieben:
Jeordam hat geschrieben:Und wieso sollte die ihn sich schnappen? Weswegen kann die ihn anklagen? Zaubern zu können ist nicht verboten. Praios ist immer noch der Gott von Recht und Gesetz, aus Vorurteilen den Scheiterhaufen aufzuschichten führt in eine ganz andere Abteilung.

Zu den Damen und Herren vom Bannstrahle Praios. :wink:
Die Kerle, so wie sie sehr oft beschrieben werden, beten ja auch eher zu Blakharaz als zu Praios, wenn sie nicht direkt Paktierer sind.
Man muss ja nicht jeden Scheiss aus den miesesten Abenteuern beachten.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Thargunitoth
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1469
Registriert: 12.09.2011 22:27

Re: Codex Albyricus - Strafen!!!

Ungelesener Beitrag von Thargunitoth » 25.01.2012 18:56

Falls dein Magier austreten will aber Verpflichtungen oder Schulden hat, wird er wahrscheinlich auch nicht einfach so austreten können ohne das mit den Schuldnern klar gestellt zu haben.
Zuletzt geändert von Thargunitoth am 25.01.2012 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
RIP: Katalonienthread :-(

Antworten