Purgation oder Ausbrennen

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Bodb
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5985
Registriert: 21.06.2010 20:58

Auszeichnungen

Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Bodb » 28.06.2010 21:12

Hallo zusammen,

wenn ein Magier eine Straftat begeht, wird er ja vor ein Gildengericht gestellt. Gibt es irgendwo ein paar Urteile mit Richtwerten, welche Vergehen welche Strafen nach sich ziehen können? Und würde ein Magier ohne Gild entsprechend vor ein weltliches Gericht gestellt werden?

Mir geht es vor allem um die Möglichkeit, den Delinquenten auszubrennen, ob nun mit Bannstaub oder durch eine Purgation. Die Strafe ist ja schon relativ hoch und würde nach meinem Gefühl vor allem bei magischem Missbrauch angewendet werden, oder wenn infolge der Magie eine Person zu Schaden gekommen ist. Kommt das hin oder liege ich da eher falsch?

Es grüßt und dankt
Bodb

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8674
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Raskir » 28.06.2010 21:23

Schau mal ins WdZ S. 259 "Von den Magiergilden" und S. 297 "Magie und Recht".
Ansonsten gibt es hier im Forum auch einige Diskussionen darüber, sollten über die Suchfunktion auffindbar sein.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Silka
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 309
Registriert: 08.12.2009 15:16

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Silka » 29.06.2010 06:47

Naja, durch Bannstaub kann man niemandanden "ausbrennen". Das geht ausschließlich per sehr langwierigem karmalen Ritual, oder (sehr viel einfacher) durch jahrelanges "in Eisen" legen (Praioskrause, eiserner Stirnreif, Hand- und Fußfesseln, evtl. noch ein rostiges Kettenhemd) der Person mit gleichzeitiger Arbeit z.B. im Steinbruch.

In vielen Ländern steht auf Dämonenbeschwörung eine derartige Strafe, und das auch nur wenn niemand dabei zu Schaden kam, sost gibts den Feuertod... Die Bestrafung mit Bannstaub hingegen halte ich für ausgemachten Blödsinn. Das Zeug kostet locker flockige 250 Dukaten (!) und das Opfer verliert bestenfalls 1 oder 2 pASP.

Bodb
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5985
Registriert: 21.06.2010 20:58

Auszeichnungen

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Bodb » 30.06.2010 12:29

Danke für die Antworten. Ich habe eher die kurzfristigen Methoden gemeint, jahrelanges Steineklopfen scheidet da aus. Die Passagen im WdZ kannte ich, allerdings sind die Angaben dort recht allgemein gehalten, darum hatte ich ja gehofft, dass es dazu in der einen oder anderen Spielrunde schonmal einen Präzedenzfall gab, an dem man sich orientieren könnte.

Benutzeravatar
Thallian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1417
Registriert: 23.04.2006 08:30
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Thallian » 30.06.2010 14:42

Hallo

also in unserer G7 wurde einer unserer Magier auf dem Magierkonvent wegen des Einsatzes von Blutmagie (allerdings zu einem guten Zweck) zu folgenden Strafen verurteilt: Disvicatio, Disliberatio und Expurgico.

Schwer getroffen hat es ihn allerdings nicht. Schließlich hat ihm der Convocatus Primus der Schwarzen Gilde Salpikon Savertin noch im Gerichtssaal die Aufnahme in die Schwarze Gilde angeboten. Unser Magier hat dann auf der Rückseite des Anklageschreibens seinen Beitritt erklärt. :lol:

Der Ankläger hätte fast einen Herzinfarkt erlitten :wink:

LG

Thallian
Erzpraetor Thallian Eiriliôyn Nirrano
Dritter der sieben Gezeichneten
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers!

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 23461
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 30.06.2010 14:49

Was für ein Unsinn. Muss die alte Gilde den Verbrecher doch erst austreten lassen...

@ Thema:

Ich würde damit großzügiger sein, wo es für normale Leute Steinbruch oder so setzt, was ob der Natur eines magischen Verbrechers eher schwierig ist, rückt das Ausbrennen in den Bereich des wahrscheinlichen.
Alles was normal mit Geld-, Leib- oder Kerkerstrafen geregelt wird bekommt auch der Magier. Im Kerker oder am Pranger kann man den recht problemlos in Eisen packen.

Zusätzlich hat man damit auch noch eine schwere Strafe die irgendwo zwischen Arbeitslager und Todesstrafe angesiedelt ist.

Benutzeravatar
Savertin Sturmfels
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 48
Registriert: 01.09.2003 17:41

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Savertin Sturmfels » 30.06.2010 16:28

Na'rat hat geschrieben:Was für ein Unsinn. Muss die alte Gilde den Verbrecher doch erst austreten lassen...
Was die alte Gilde mit dem Expurgico auch gemacht hat... mehr sogar, sie haben ihn sogar rausgeschmissen! ;) (WdZ, S.301)

Protarius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 221
Registriert: 21.08.2008 17:30

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Protarius » 30.06.2010 19:59

Was ist denn mit dem Zauber Destructibo? Damit kann man einen Magier für ZfP* Monate zauberunfähig machen, weil er dann in dieser Zeit keine AsP regeneriert.

Benutzeravatar
Silka
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 309
Registriert: 08.12.2009 15:16

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Silka » 01.07.2010 07:29

Destructibo find ich nicht effektiv genug. Es gibt zu viele Möglichkeiten wie der Entzauberte trotzdem wieder zu Kräften kommt. Z.B.: (Thonnys)-Meditation, Astraltränke, Blutmagie, Verbotene Pforten, usw...

Für leichtere Verbrechen aber durchaus denkbar!
Zuletzt geändert von Silka am 01.07.2010 07:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 23461
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 01.07.2010 12:41

Savertin Sturmfels hat geschrieben:
Na'rat hat geschrieben:Was für ein Unsinn. Muss die alte Gilde den Verbrecher doch erst austreten lassen...
Was die alte Gilde mit dem Expurgico auch gemacht hat... mehr sogar, sie haben ihn sogar rausgeschmissen! ;) (WdZ, S.301)
Aber doch erst nach dem Vollzug der Strafe! Schmeißen sie ihn gleich als erstes raus fällt der Typ dann nicht mehr unter die Gildengerichtsbarkeit, einfach weil der kein Mitglied der Gilde mehr ist.

Wenn schon spitzfindig dann bitte richtig.

GaldirEonai
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 876
Registriert: 07.08.2008 11:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von GaldirEonai » 01.07.2010 13:05

Disvocatio und Disliberatio sind nach Expurgico sowieso mehr oder weniger redundant.

Benutzeravatar
Alyne
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12
Registriert: 15.02.2010 19:41

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Alyne » 02.07.2010 00:38

Folgende Strafen hat ein Charakter von mir (Weißmagier, Schwert & Stab- Beilunk)als Strafe bei Brandstiftung innerhalb einer Stadt(durch einen fehlgeleiteten Ignifaxius')und Anwendung des Ignissphaero gegenüber eines Korgeweihten und Söldnern erhalten:

- Zerbrechen des Zauberstabes

- perm. geistige Löschung & Verbot des Wiedererlernens des Cantus Ignifaxius

- Cantus Ignisphaero: (1 Mond Verbot der Anwendung, 11 Monde nur unter Aufsicht und Rechtfertigung gegenüber der weißen Gilde)

- 1 Götterlauf: Erlaubnis nur an der Heimatakademie in Gareth (Schwert und Stab) unter Aufsicht zu lernen, währenddessen Bewährungszeit, danach weitere
Entscheidung durch die weiße Gilde

- Degradierung zur Adepta Minor & Disvocatio (Lehr- und Ämterverbot) für mind. Ein Götterlauf, danach erneute Entscheidung durch die weiße Gilde

- bei weiteren Vergehen (auch nach der Bewährungszeit): Hinrichtung durch die
Pfeile des Lichtes

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7348
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 02.07.2010 13:10

Alyne hat geschrieben:- Zerbrechen des Zauberstabes
Das will ich bei einem unzerbrechlichen Gegenstand sehen ;)

Der Rest ergibt Sinn und ist passend für die Weißen.

Benutzeravatar
teclis2000
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1052
Registriert: 06.11.2008 13:41
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von teclis2000 » 03.07.2010 00:05

ChaoGirDja hat geschrieben:Alyne hat geschrieben:
- Zerbrechen des Zauberstabes
Das will ich bei einem unzerbrechlichen Gegenstand sehen
Ist doch kein Problem. Dann bekommt der Verurteilte auch noch die Kosten für einen Magier dazu, der die Entzauberung als Auftrag ausführt.

Oder wenn er kann, muss er es selber machen. ^^ :devil:
Zuletzt geändert von teclis2000 am 04.07.2010 01:44, insgesamt 1-mal geändert.

Bodb
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 5985
Registriert: 21.06.2010 20:58

Auszeichnungen

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Bodb » 03.07.2010 20:45

Wenn der Stab erst entzaubert wird, müsste das doch gehen.

Alyne, danke für das Beispiel.

marelion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 46
Registriert: 14.06.2010 16:21

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von marelion » 04.07.2010 01:15

Zauberstäbe zu vernichten ging zu DSA 3 Zeiten bereits mit einem Ignifaxius für 49 AsP, für einen Dschinn des Feuers also durchaus machbar. Und ein Destructibo vermag einen Stab ebenfalls zu vernichten, allerdings braucht es dafür einen enorm kompetenten Antimagier, aber der steht den Gilden ja wohl zur Verfügung. Strafen wie das Zerbrechen des Zauberstabs werden nur von höherrangigen Gerichten verhängt bzw. jeder Magus mit einem Funken Verstand wird in die nächste Instanz gehen und das Urteil anfechten. Das Zerbrechen des Stabs ist vermutlich die schlimmste Form der Demütigung die einem Magier widerfahren kann. Es gibt mit Sicherheit Magier, die lieber durch das Feuerschwert sterben würden als ihren Stab zu verlieren, der ja nach dem Glauben der Magier einen Teil von deren Seele in sich aufnimmt. Die Bindung zwischen Stab und Magus ist ähnlich intensiv wie die von Hexe und Vertrautentier auch wenn sie sich auf einer gänzlich anderen Ebene abspielt und anders manifestiert. Der Verlust des Stabs ist mehr als der Verlust des ersten eigenen Artefakts, es ist der Verlust eines engen Freundes, womöglich gar des besten. Je nach Intensität der realen personellen Bindungen mag das einen Magus gar traumatisiert zurücklassen.

lg marelion
Helft mit beim Spielhilfe-Projekt zum Codex-Albyricus!

http://www.dsa4forum.de/viewtopic.php?f=6&t=22091

GaldirEonai
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 876
Registriert: 07.08.2008 11:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von GaldirEonai » 04.07.2010 10:11

Was Freud wohl dazu zu sagen hätte...

marelion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 46
Registriert: 14.06.2010 16:21

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von marelion » 04.07.2010 16:00

was Freud wohl dazu zu sagen hätte?
Ich verzichte auf eine Antwort, da wir´hier in einem jugendfreien Raum diskutieren :D Aber MWW( und WdZ glaube ich auch)führen an, dass der Stab zu den intimsten Besitztümern des Magus gehört und er daher mit diesen zusammen beeerdigt wird. Und irgewndetwas muss an dieser personalen Bindung des Traditionsartefakts schon dran sein, sonst könnte der Apport zum Beispiel nicht funktionieren, der ja die magische Aura des Magus verfolgt (ähnlich wie der Vertrautenzauber Hexe finden).

Aber genug Exkurs zum Zauberstab, bt!

lg marelion
Helft mit beim Spielhilfe-Projekt zum Codex-Albyricus!

http://www.dsa4forum.de/viewtopic.php?f=6&t=22091

Denarion Mogelbaum
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 239
Registriert: 16.08.2009 11:53

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Denarion Mogelbaum » 05.07.2010 16:37

Was die besondere Bindung betrifft: Mein Meister verbietet mir (artefaktgebundener Magier), meinen Stab zu zerstören oder zu entzaubern. Selbst wenn ich ihn in einen Vulkan fallen lassen wollte (Drachenodem, Vulkanglut können ihn zerstören), muss das ungewollt passieren...

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9066
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Leta » 05.07.2010 16:41

Denarion Mogelbaum hat geschrieben:Was die besondere Bindung betrifft: Mein Meister verbietet mir (artefaktgebundener Magier), meinen Stab zu zerstören oder zu entzaubern. Selbst wenn ich ihn in einen Vulkan fallen lassen wollte (Drachenodem, Vulkanglut können ihn zerstören), muss das ungewollt passieren...
Es gibt Regeln zum Zerstören des Artefakts bei Artefakt gebunden (WdH 260). -3pAsP und KL-1 finde ich einen guten Preis für das "wegkaufen" eines Nachteils.

Gruß
Leta

Denarion Mogelbaum
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 239
Registriert: 16.08.2009 11:53

Errungenschaften

Re: Purgation oder Ausbrennen

Ungelesener Beitrag von Denarion Mogelbaum » 05.07.2010 16:47

Plus 700 AP... :-) Ja, die Regeln kenne ich, aber Meisterchen lässt sie mich nicht anwenden.

Antworten