DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
urza2222
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 110
Registriert: 10.12.2010 16:15

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von urza2222 » 13.05.2019 22:18

Eine kurze Frage zum Zauber Manifesto Element: wie würdet ihr die Auswirkungen des Elements Feuer "erhöhte Hauttemperatur" mit der Modifikation Wirkungsdauer auf einen Zauberer regeln, der sich im Winter versucht vor Kälte zu schützen? Angenommen er hat die übliche Magier Tracht an (Wanderrobe, Unterkleider, einfache Stiefel).

Edit: nehmen wir ZfP* von 10+ an

Numaron
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 205
Registriert: 09.04.2016 18:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Numaron » 14.05.2019 02:19

Bei uns verwenden das unsere Magier um nicht zu frieren. Bis jetzt waren wir noch nicht in richtig kalten Gebieten (Ewiges Eis u.Ä., unser kälteempfindlicher Magier verwendet den und Wintersachen bei Schnee, mein Olporter ihn halt so, wenn es zu kalt wird. Selbes übrigends auch umgekehrt mit Eis oder Luft bei Hitze.

urza2222
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 110
Registriert: 10.12.2010 16:15

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von urza2222 » 14.05.2019 08:06

Numaron hat geschrieben:
14.05.2019 02:19
..., mein Olporter ihn halt so, wenn es zu kalt wird. Selbes übrigends auch umgekehrt mit Eis oder Luft bei Hitze.
Und hat dies bei euch regeltechnische Auswirkungen bei Kälte/Hitzeschaden, oder ist es nur "Fluff"?

Benutzer/innen-Avatar
Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 65
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 14.05.2019 08:41

Ich habe auch einmal einen Elementaristen im Ewigen Eis gespielt und da haben wir nach kurzem Überlegen einfach gesagt, dass der Kälteschutz pro 5 ZfP* um +1 erhöht wird. Natürlich ist das eine Hausregel von uns, aber ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Aber geregelt ist das glaube ich keinen Buch.
Alternativ kann man das natürlich anpassen auf 3 ZfP* oder sogar 7 ZfP*. Immerhin ist es, wenn man in sehr kalten Gebieten unterwegs ist, auch deutlich schwerer bis unmöglich zu regenerieren. Von daher tendiere ich mehr zu 3 ZfP* als zu 7 ZfP*, da ein Magier Stück für Stück zum warm halten seine AsP verbraucht und diese auf langen Reisen ausschließlich dafür dann braucht.

Numaron
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 205
Registriert: 09.04.2016 18:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Numaron » 14.05.2019 11:53

urza2222 hat geschrieben:
14.05.2019 08:06
Numaron hat geschrieben:
14.05.2019 02:19
..., mein Olporter ihn halt so, wenn es zu kalt wird. Selbes übrigends auch umgekehrt mit Eis oder Luft bei Hitze.

Und hat dies bei euch regeltechnische Auswirkungen bei Kälte/Hitzeschaden, oder ist es nur "Fluff"?

Da ich ihn auf ZfW 15, sowie die ganzen Zauberkontroll-SF habe, sind wir bis jetzt davon ausgegangen, dass ich meine Wunschtemperatur einstellen kann, aber wir waren bis jetzt auch noch nicht in der Situation, dass wir wirklich erfrieren (16k AP). Es gibt auch die Rune der Elementaren Attraktion, bei der ist glaube beschrieben, wieviel Tap*/Temperaturänderung nötig sind. Bin grade unterwegs und kann deshalb nicht nachschauen, ist mir nur grade eingefallen.
Steht im WdA

Ansonsten, wenn es um „normale“ Temperaturprobleme geht, erkennt man halt, dass der da in seinen Sommersachen mächtig oder verrückt sein muss, wenn alle anderen Wintersachen tragen.

Vergiss auch nicht, dass du, damit es dir überhaupt nützt, die Variante bis zum nächsten Sonnenaufgang brauchst (mehr Asp).


Mor'Adim Tamal
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 33
Registriert: 11.07.2010 12:25

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Mor'Adim Tamal » 14.05.2019 13:04

pseudo hat geschrieben:
11.05.2019 17:39
RAW: Ja.
Unter der Annahme, das "Ja" bezieht sich darauf, dass er MMK "Dämonisch (Thargunitoth) erwerben muss: Warum? Bzw. was ist genau die Referenz/Regel auf die du dich beziehst? Ich frage, weil im offiziellen FAQ zu Elementare Gewalten folgendes Zitat steht:

Code: Alles auswählen

Ritualkenntnis Petromantie (Seite 141f.)
Gilt die Voraussetzung Merkmalskenntnis Elementar (Erz) bei Merkmalskenntnis Elementar (gesamt) als erfüllt?

Ja, die Voraussetzung gilt auch bei Kenntnis von Elementar (gesamt) als erfüllt.
Hiermit hätten wir mindestens ein Referenzbeispiel dafür, dass die Anforderung Mermalskenntnis(speziell) auch durch Mermalskenntnis(gesamt) erfüllt ist.

Weiterhin heißt es in den Regeln (z.B. WdZ S. 25):

Code: Alles auswählen

Merkmalskenntnis Dämonisch (gesamt) kommt sowohl bei den Zaubern mit dem Merkmal D. (gesamt) als auch bei Zaubern mit dem Merkmal D. (spezielle Domäne) zum Tragen [...]
Wieder sagt das Regelwerk, dass Merkmalskenntnis (gesamt) auch Merkmalskenntnis(speziell) beinhaltet (wobei die beiden zusätzlich kumulativ sind). Das Zitat bezieht sich zwar auf Zauber, bestätigt aber auch hier dass (gesamt) (speziell) substituiert, falls notwendig.

Es ist natürlich im Zweifelsfall dem Meister überlassen, aber aus den mir bisher bekannten Regelstellen hätte ich eher abgeleitet, dass Dämonisch(gesamt) reicht.

Benutzer/innen-Avatar
pseudo
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 1666
Registriert: 17.07.2011 20:04

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von pseudo » 14.05.2019 20:10

Mir war nicht bekannt was die FAQ dazu sagt. Mein Beitrag ist demnach zu ignorieren.

mfg
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

barret
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 262
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von barret » 20.05.2019 11:51

Hi zusammen,
ich hab ne kurze Frage zu semipermanenten Artefakten. Ich bin mir sicher, jemand hat sowas ähnliches schonmal gefragt, aber hab per Suche nichts gefunden. Wenn es um die Zahl und die Komplexität der wirkenden Sprüche geht bei einem semipermanenten Artfeakt, zählt dann jeder Spruch des gleichen Zaubers einzeln? Wenn ich also ein Artefakt mit täglicher Anwendung mit einem einzelnen Zauber mache, sind das dann 5 wirkende Sprüche oder ein wirkender Spruch?

Benutzer/innen-Avatar
Praiodan Eichelhärter
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 424
Registriert: 13.01.2012 13:44

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Praiodan Eichelhärter » 20.05.2019 14:22


DIe Sprüche zählen einzeln.
WdA 83
"Ein dreimal wöchentlich
wirksames Artefakt braucht 9 Applikationen eines Zaubers
mit Komplexität B oder C: +9 ZfP*"

Benutzer/innen-Avatar
Descruell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.2016 10:16

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Descruell » 21.05.2019 16:35

Wenn ein Magier aus Donnerbach einer Gilde beitritt - wie wird ihm das Gildensiegel verliehen?
In die andere Hand oder wird das Akademiesiegel erweitert?

Ramallo Kihotay
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 17
Registriert: 16.05.2019 14:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Ramallo Kihotay » 21.05.2019 18:44

Ich hätte da mal eine Frage zu den Repräsentationen:
gibt es irgendwie eine genaue Auflistung davon, was die einzelnen Zahlen bedeuten?
In MEINEN Quellen hier zu Hause finde ich nur so was in der Art wie:
"Eine 7 bedeutet, dass jeder Angehörige dieser Repräsentation diesen Zauber kennt und auch beherrscht, eine 1 bedeutet..." usw. usw...
ich wüsste aber gerne mal, was die anderen Zahlen im einzelnen bedeuten, daher wäre ich für eine Info über die Quelle dankbar, wenn ihr mir die Liste hier reinschreibt würde ich aber auch nicht nein sagen... :lol:
Ich habe da eine Junghexe in der Gruppe, die schon mehrmals angedeutet hat, dass sie (wenn sie jemand provoziert) ja mit dem "Pestilenz" antworten könnte, der steht jedoch in der Repräsentation mit einer 2, und ich halte es für unwahrscheinlich, dass sie diesen Zauber überhaupt kennen dürfte, aber ich brauche nun mal eine genaue, nachweisbare, den Regeln entsprechende Liste, was die einzelnen Zahlen bedeuten!!!

Ich bedanke mich schon mal im voraus
Ramallo Kihotay

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 470
Registriert: 12.09.2016 09:51

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von FrumolvomBrandefels » 21.05.2019 19:03


Naja die Sache ist komplizierter als es zunächst aussieht.
Es gibt den Fluch(Ritual) Pestilinz - Verbreitung 3, und es gibt den Zauber Fluch der Pestilenz - Verbreitung 2.

Sicher, dass der Zauber gemeint ist?

Bei den Junghexen (0 AP) hat sie den Zugang zu den Paketzaubern, Standardzauber und den je Schwesternschaft angeführten Zaubern mit niedriger Verbreitung. Später kann sie je nach Meisterliebe natürlich mehr erwerben. Fluch der Pestilenz ist bei den Schwarzen Witwen (Spinnenhexen) von Anfang an möglich.

Prinzipiell darf bei der Verbreitung nicht vergessen werden, dass das System bei den Magiern funktioniert, bei den anderen Vollzauberern es aber immer wieder keinen Sinn ergibt. Was sie an den in Ihrer Repräsentation verbreiteten Zaubern kennt, kommt darauf an.

Die Frage ist, warum droht sie anderen Personen ihnen eine Krankheit an den Hals zu wünschen? So etwas kann ihre Lebenserwartung ziemlich verkürzen und sollte sie unterlassen. Hexe sein ist nicht verboten, jemand mid solchen Zaubern zu verzaubern aber schon.

EDIT: Die Junghexe sollte sich ein paar Gedanken machen, was ihr Verhalten bewirken könnte. Es muss nicht immer mit dem Schlimmsten gedroht werden oder immer der Vorschlaghammer beim Strafen ausgepackt werden. Zumiest ist gar keine Magie notwendig.

Ebenso sollte sie nicht herumplaudern, was Hexen so alles können. Das mögen manch andere Hexen gar nicht.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 490
Beiträge: 6928
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 21.05.2019 20:04

Descruell hat geschrieben:
21.05.2019 16:35
Wenn ein Magier aus Donnerbach einer Gilde beitritt - wie wird ihm das Gildensiegel verliehen?
In die andere Hand oder wird das Akademiesiegel erweitert?
Wie immer ihr das in eurer Runde haben wollt ;)
Der Hintergrund zum Magiersiegel ist... wenig stringend. Man kann sich selbst über die Frage "Gibt es überhaupt sowas wie ein Gildensiegel?" Stundenlang streiten. Geschweige denn über die Frage wie Akademiesiegel und Gildensiegel "verwurschtet" werden. Und erst recht, was bei einem Gildenwechsel mit dem Siegel / den Siegeln passiert...

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Ramallo Kihotay
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 17
Registriert: 16.05.2019 14:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Ramallo Kihotay » 21.05.2019 20:08

@ FrumilvomBrandenfels
Ich glaube, ich hatte mich da etwas unklar und missverständlich ausgedrückt!
A). meint sie den Zauber "Fluch der Pestilenz" Rep. 2
B). hat sie diese Äußerungen nicht innerhalb des Spieles gegenüber anderen von sich gegeben, sondern in Unterhaltungen außerhalb des Spielgeschehens, aber zum Spiel selbst.
C). ist "Junghexe" jetzt nicht so gemeint, dass sie ein absoluter Neuling (mit 0 AP) ist, sondern eine junge Hexe spielt!
D). interessieren mich die Zahlen auch selbst, ich spiele (als einen von zwei zur Auswahl stehenden Chars) einen Magier, wenn ich selbst nicht den SL geben muss!

Ramallo Kihotay

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 470
Registriert: 12.09.2016 09:51

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von FrumolvomBrandefels » 21.05.2019 20:26


add C) Verstehe, also es wäre schon möglich, dass sie den Zauber kann jedoch bezweifle ich, dass ihr ZFW hoch genug ist da. Ist auch nicht der nützlichste Zauber, vorallem wenn es einen (auch nicht nützlichen) Fluch gibt, der das Selbe kann.

add D) Wie gesagt, die Verbreitung funktioniert bei Nicht-Magier Vollzaubern nicht besonders gut. So etwas wird am Besten von Fall zu Fall geklärt. Ansonsten muss sie nur eine Hexe finden, welche ihr den Zauber lehrt.

Bei Magiern ist alles unter 3 sehr selten und sollte nur Helden/NPC mit wirklich viel Erfahrung zur Verfügung stehen. Ich würde die Zahlen einfach als Richtwert sehen.

Aber vl. kann Dir sonst jemand besser helfen.

Leta
Posts in diesem Topic: 533
Beiträge: 8668
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Leta » 21.05.2019 20:42

Die Regeln zur Verbreitung sind in sofern Problematisch das Verbreitung 7-5 praktisch bedeuten "alle kennen sie" 4-3 bedeutet an entsprechenden Stellen sind sie zu erlernen und 1 und 2 sind sehr seltene Zauber. Wobei hier Zauber Hauszauber in einzelnen Akadmien V2 sein können und V1 auch Dinge wie den Infinitum und Ritual des Chrfsgkjhlskfdjgh beinhalten.

Ramallo Kihotay
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 17
Registriert: 16.05.2019 14:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Ramallo Kihotay » 22.05.2019 15:25

@ FrumolvomBrandenfels
zu C)
Das Mädel (ca. 22 Jahre alt) ist auch in der Realität mitunter recht zickig und kann etwas nachtragend sein, ich könnte mir vorstellen, dass sie diesen Zauber gerne mal in der Realität anwenden würde, wenn ihr einer quer kommt... Ich vermute daher mal, dass sie das deswegen gesagt hat!
Ich würde in so einem Fall wahrscheinlich den Schelmenzauber "JUCKREIZ" oder "NACKEDEI" einsetzen... :lol: :lol:
Inwiefern der Zauber "nützlich" ist, hängt wohl immer von den jeweiligen Spielern und dem SL ab, eigene Erfahrungen und Meinungen kann man hier wohl kaum allgemeingültig auf andere übertragen!
zu D)
Ich gehe da mal davon aus, dass du da auf Erfahrungen aus deiner DSA-Gruppe zurückgreifst?
Vielleicht funktioniert das ganze ja in anderen Gruppen besser, und die, die sich das ausgedacht haben, werden sich was dabei gedacht haben.
Es macht wenig Sinn, ein entsprechendes System zu erstellen, wenn es nicht für alle zutrifft!
@ Leta
Da kann ich dir wohl zustimmen, man sagt ja allgemein, dass man normalerweise als Magier Zauber seiner eigenen Rep. 4-7 verwenden kann, aber bei der Kampfmagier-Akademie "Schwert &Stab" in Gareth ist da durchaus auch was bei den Hauszaubern dabei, was unter "Magier > Verbreitung 2" fällt.

Ramallo Kihotay

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 470
Registriert: 12.09.2016 09:51

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von FrumolvomBrandefels » 22.05.2019 16:30

Inwiefern der Zauber "nützlich" ist, hängt wohl immer von den jeweiligen Spielern und dem SL ab, eigene Erfahrungen und Meinungen kann man hier wohl kaum allgemeingültig auf andere übertragen!


In dem Fall beruht meine Einschätzung auf eigenen Erfahrungen.
Ich spiele meine Hexe schon sehr mehrere Jahre, ahbe ua die Drachenchronik und mehrere andere Abenteuer damit durch. Ich hatte den Fluch von Anfang an, Möglichkeiten diesen einigermassen sinnvoll einzusetzen gab es nicht.

Ich gehe da mal davon aus, dass du da auf Erfahrungen aus deiner DSA-Gruppe zurückgreifst?
Vielleicht funktioniert das ganze ja in anderen Gruppen besser, und die, die sich das ausgedacht haben, werden sich was dabei gedacht haben.
Es macht wenig Sinn, ein entsprechendes System zu erstellen, wenn es nicht für alle zutrifft!


Es ergibt einfach keinen Sinn. Gewisse Zauber, welche in keinem Schwesternschaftsstartspacket dabei sind V5 (Blitz), andere welche bei Startpaketen dabei sind V3 (zb Banbaladin)...
Hinzu kommt, dass gewisse Zauber gar nicht in der Hex Variante zur Verfügung stehen(Horriphobus), aber ein Fluch (Ängste mehren) mit einem ähnlichem Effekt.
Das System ergibt für Magier Sinn, was sie sich auch immer bei den Hexen gedacht haben, es ist für mich nicht nachvollziehbar. Also am besten nach Gruppen-Bedarf regeln.

McBaine
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 453
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von McBaine » 24.05.2019 00:16

Ramallo Kihotay hat geschrieben:
21.05.2019 20:08


A). meint sie den Zauber "Fluch der Pestilenz" Rep. 2


Das bedeutet, wenn sie nicht einer Schwesternschaft angehört, die diesen Zauber von Anfang an bekommt, hat sie ihn nicht und muss ihn irgendwoher erlernen. LCD sagt auf S. 7:
"Ein Zauber, den ein Held zu Beginn des Spiels beherrschen will, sollte in der eigenen Tradition mindestens mit dem Wert 4 Bekannt sein; die Ausnahmen zu dieser Regel charakterisierendann jeweils die Unter-Traditionen (Akademien, Schwesternschaften, regionale Unterteilung)."

Dass man die Verbreitung auf Magier und nicht auf Hexen anwenden kann halte ich nicht für richtig, man kann fast 1:1 "übersetzen".
Eine richtige Auflistung für jede einzelne Stufe gibt es nicht, nur einige Kernpunkte, aber es gibt in den Akademie-Bänden u.ä. Berechnungen in denen der Wert einer Formel berechnet werden kann. Etwa (8 - Verbreitung) x 10 Dukaten oder ähnlcihes.

Die Bedeutung der Verbreitungen ist in etwa die folgende:

Verbreitung 1: Der Stoff von Legenden oder fast vergessene oder theoretische Zauber. Bestenfalls Verhüllten Meistern oder wenigen NSC einer Tradition, die den Zauber üblicherweise nicht besitzen, bekannt.
Beispiele Magier: INFINITIUM, RITUAL DES CHR"%$(/&§"
Beispiele Hexen: CHIMAEROFORM HYBRIDGESTALT

Verbreitung 2: Äußerst seltene oder nicht weit verbreitete Zauber. Entweder, weil sie eifersüchtig gehütet werden (Hasrabals STAUB WANDLE), weil es eine kaum bekannte oder benutzte Neuentdeckung ist (DÄMONENBANN - eine Nebenprodukt der PENTAGRAMMA-Forschung), oder von rivalisierenden Zaubertraditionen "gestohlen" (SERPENTIALIS = Mag (Ach) 2), dadurch öfter nur in Fremdrepräsentation bekannt. Diese Zauber werden - wenn überhaupt! - nur durch sehr große Gegenleistungen weitergegeben (siehe Hasrabal) wenn man denn überhaupt jemanden findet, der diese Formel beherrscht.
Beispiele Magier: STAUB WANDLE, DÄMONENBANN, SERPENTIALIS
Beispiele Hexen: REVERSALIS, FLUCH DER PESTILENZ, BÖSER BLICK

Verbreitung 3: Elitäre Zauber der Spezialisten ihres Gebietes. Zauber die nur an bestimmten Orten oder von bestimmten Personen erlernt werden können. Mit diesen Zaubern lockt man Schüler an die Akademien und Schwestern in den Zirkel oder in die Schwesternschaft. Dieses Spezialwissen ist eine harte Währung und man muss schon eine gute Gegenleistung bringen. An jeden Hinz und Kunz wird das nicht weitergegeben, schließlich ist es ein Markenzeichen der Akademie/Schwesternschaft und das soll auch möglichst so bleiben, damit der Wert und das Prestige um dieses Wissen erhalten bleibt.
Beispiele Magier: APPLICATUS, DESINTEGRATUS, IGNISSPHAERO, INVERCANO
Beispiele Hexen: BALSAM (statt HEXENSPEICHEL), HEXENKRALLEN, MADAS SPIEGEL, SEELENTIER ERKENNEN

Verbreitung 4+: Der Standard der Tradition. Ab dieser Verbreitung wird frei (das heißt nicht ohne Gegenleistung, aber zumindest ohne eifersüchtiges hüten) gelehrt. Die einzige Hürde ist jemanden zu finden. Verbreitung 6 und 7 kennt quasi jeder, bei 4 und 5 muss man evtl. etwas herumfragen oder jemanden kennen der jemanden kennt bis man den richtigen Ansprechpartner findet, bzw. zur einer entsprechenden Akademie oder einem geeigneten Zirkel reisen. Aus diesen Zaubern bestehen die Allgemeinen Listen der Traditionen aus denen zu Spielbeginn zusätzliche Zauber gewählt werden dürfen - eben, weil diese so weit verbreitet und bekannt sind, dass sie fast überall gelehrt werden.



Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 127
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 25.05.2019 21:24

Beeinflusst "Gefäß der Sterne" auch die Leiteigenschaft bei der "Meisterlichen Regeneration"? Es wird nicht angegeben, aber ich dachte es wäre wert das nochmal zu hinterfragen.

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 82
Beiträge: 814
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 25.05.2019 22:10



Bitte doch immer die Farbe angeben damit es gleich aussieht ;)

WdZ S74 ist da sehr eindeutig:

Die Sonderfertigkeit Gefäß der Sterne erhöht den AE-Grundwert auf (MU+IN+CH+CH)/2 und erlaubt es, bei der Großen
Meditation auch wahlweise CH/3 als AsP-Zugewinn zu wählen sowie
die Große Meditation an beliebigen Orten durchführen zu können.


hacalyhd
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 14
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 25.05.2019 22:25

Wirkt der Gardianum :gardianum: gegen Telekinese-Zauber (insb. Klickeradomms und Motoricus)?
Farbe 00FF00

Benutzer/innen-Avatar
Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 65
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 25.05.2019 22:29

Nein, in der Grundvariante nur gegen Zauber mit dem Merkmal Schaden. In der"Schild gegen Zauber"-Variante noch zusätzlich Eigenschaft, Einfluss, Form und Herrschaft. :gardianum:

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 2041
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 26.05.2019 00:39

Quin Helmisch hat geschrieben:
25.05.2019 22:29
Nein, in der Grundvariante nur gegen Zauber mit dem Merkmal Schaden. In der"Schild gegen Zauber"-Variante noch zusätzlich Eigenschaft, Einfluss, Form und Herrschaft. :gardianum:


Deswegen ist Favilludo, Auris Nasus und Motoricus auch so genial im Kampf. Es hilft halt schlicht nichts, vor allem mit höheren ZfP*

Mocron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7
Registriert: 09.02.2019 16:08

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Mocron » 26.05.2019 07:24



Color=#004000

Hi, Frage Artefakt Analyse.
So richtig habe ich in WdA nichts gefunden.
Angenommen ich hätte ein Artefakt mit Komplexität: +30, Analyse: +20.
Es sind mehrere Zauber gespeichert

Wenn ich seine Wirkung analysieren möchte, müsste dann ein Analysis mit +20 gelingen? Kann man, wenn man diese Probe nicht schaft zumindest einen Teil entschlüsseln?

Danke, auch gerne nur ein Verweis auf die Regelstelle


Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 639
Beiträge: 19291
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 26.05.2019 08:17

Das Kapitel ab S. 171, insbesondere S. 174-175, Ansammeln von ZfP*
Wichtig ist auch
WdA S,. 175 hat geschrieben:
  • Eine vorhergegangene Intensitätsbestimmung erleichtert den Vorgang der Strukturanalyse um die Hälfte des Detailgrad-Wertes oder eine frühere Strukturanalyse – aus einem magischen Werk, aus fremden Aufzeichnungen oder von eigener Hand – erleichtert die Probe um ZfP*/2.
  • –1 für je drei TaP Magiekunde über TaW 7 (die Spezialisierung Magische Analyse wird eingerechnet).

Ramallo Kihotay
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 17
Registriert: 16.05.2019 14:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Ramallo Kihotay » 27.05.2019 01:19

@ McBaine
Danke, damit ist mir schon mal sehr geholfen, ab 4 wusste ich in etwa, aber bei den anderen drei war ich mir nicht ganz im klaren!

Danke nochmal

Ramallo Kihotay

Benutzer/innen-Avatar
Demilich
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 20
Registriert: 24.03.2018 13:52
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Demilich » 28.05.2019 21:13

Gilt für dein Leidensbund in Reversalis variante aka. Leidensbote immer noch die Restriktion bzgl. Ziel = freiwillige Einzelperson ohne Möglichkeit dies per Spo.Mod. zu beheben? Im Leidensbote selbst ist die Rede vom Ziel als "Opfer" was so in anderen Zaubern nur aufgeführt ist wenn der Zauber zusätzlich +MR des (unfreiwilligen) Ziels erschwert wird. Weswegen ich überhaupt erst frage...

Andernfalls muss man dieses Problem, wenn ich es richtig verstehe, per Großer Zauberwerkstatt beheben. Richtig?

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 3112
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Eadee » 28.05.2019 21:40

Zielobjekt (Einzelwesen, unfreiwillig) ist als mögliche Spo.Mod. vorhanden. Die Zauberwerkstatt ist also nicht notwendig (aber möglich um Zauberdauer/AsP zu sparen).
Diese Signatur distanziert sich explizit von diesem Beitrag. Für den Inhalt der Beitrags ist allein der Autor verantwortlich, trotzdem setzt der Typ mich unter jeden seiner Posts!

Hilfe, hilfe! Ich werde Unterdrückt!

Leta
Posts in diesem Topic: 533
Beiträge: 8668
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Leta » 28.05.2019 21:45

Generell ist das mit den freiwilligen Zielen bei Reversalisierten Sprüchen öfters ein Problem.

@Eadee in meinem aktuellen LiberCantiones PDF Version sehe ich das nicht. Woher hast du die Information?

Antworten