DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 770
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 12.12.2018 19:24

:gardianum: Seit wann ist der Gardianum eigentlich Regenbogenfarben? Ich dachte immer der wäre transparent bis hin zu unsichtbar. :gardianum:
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 619
Beiträge: 18706
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 12.12.2018 19:30

Das Forum verleiht den Dauer-Oculus. Da sieht man halt die Kraftfädengeflechte.

bugmenot
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 13.12.2018 06:56

Ich würde behaupten dass man solche Zauber einfach nicht mittels der SF verstärken kann.
Die Stärke wie gut ein Zauber gelingt wird nunmal in ZfP* gemessen, Stapelungen lassen eben diesen Zauber durch erhöhen der ZfP* mächtiger werden indem man diesen Zauber mehrmals wirkt (und auch mehrmals bezahlt). Ist eine Zauberwirkung unabhängig von den ZfP* so helfen Stapelungen leider nicht, dass die Kosten abhängig von den ZfP* sind hilft hier leider auch nichts da du bereits nach jedem wirken/würfeln des Zaubers diesen bereits bezahlen musst.
Beim Armatrutz würde dir eine Stapelung also soweit ich weiß überhaupt nichts bringen, um eine RS 9 zu erhalten müsstest du nämlich für jedes wirken des Spruches 81 - ZfP*/2 (je die ZfP* des aktuellen wurfes, nicht die summe) zahlen.

Mor'Adim Tamal
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 27
Registriert: 11.07.2010 12:25

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Mor'Adim Tamal » 13.12.2018 14:18

color=#800080
Einige Regelfragen zu magischen Büchern/Werken (speziell mit Themen über Echsen):

1. Lt. WdZ S. 79 ist ein einfaches Lesen des Werkes auch ohne Kenntnis der Sprache in höhe der geforderten Komplexität möglich (dauert aber dann ggf. länger). Muss für eine Erstlektüre der TaW der Sprache in höhe der Komplexität beherrscht werden, oder ist ein geringerer TaW, bei entsprechend längerer Studienzeit möglich?

2. Mich verwirrt ein wenig die Schriften Zelemja/Chrmk, Proto-Zelemja(Yash'Hualay-Glyphen), und Chuchas sowie die dazugehörigen Sprachen.
2.1. Ist Proto-Zelmja eine Untermenge von Chuchas, oder eine separat zu erlernende Sprache?
2.2. Z.B. der Codex Sauris (WdZ S.89f) hat als Anforderung K9/9 (Zelemja/Rssah). Mutmaßlich ist die verwendete Schrift ebenfalls Zelemja/Chrmk. Nachdem diese Bilderschrift als Schrift für Zelemja, Rssah und in Teilen Ur-Tulamidya gilt und da es sich um eine Bildsprache mit 5000 Symbolen handelt (quasi 1 Symbol = 1 Wort), heißt "/" dann "oder" oder "und". D.h. reicht für die Erstlektüre des Buchs eine der beiden angegeben Sprachen, oder müssen beide bekannt sein?
2.3. Da es sich bei all den oben genannten Schriften um Bilderschriften mit 5000-20000 Zeichen handelt, benötige ich überhaupt eine unterliegende Sprache, um aus Büchern mit diesen Schriften zu lernen? Falls ja, kann ich mir eine der Sprachen Rssah, Zelemja, Ur-Tulamidya aussuchen, je nachdem welche mir zur Verfügung steht (siehe 2.2.)?
2.4. Wenn ich aus einem Buch (bzw. den dazugehörigen Kristallen) echsische Zauber lerne, reicht dann auch Zelemja/Ur.Tulamidya, oder muss es dann Rssah sein?

3. Lt. WdZ S81 wird für "echsische" Zauberbücher implizit angenommen, dass aufgeführte Zauber in Form von Thesiskristallen beiliegen. Wie verhält sich das mit magischen Sonderfertigkeiten, Merkmalswissen, oder rekonstruierbaren Zaubern? Steht so etwas jetzt im Text, in den Thesiskristallen, oder dazwischen? Ich frage um herauszufinden, was passiert wenn man unvollständige Sammlungen findet, oder z.B. aus Zeitnot nur die Thesiskristalle mitnimmt, aber nicht die Rollen (z.B.
SpoilerAnzeigen
im Fall der Daimonicon-Version in Pardonas Turm
)


Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 14
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 14.12.2018 15:38

Hallo Mor'Adim Tamal,

ich kann zwar nicht alles beantworten, aber ich will es einmal versuchen. Des Weiteren schreib ich es so, wie wir es bei uns in der Gruppe denke ich bespielen oder regeln würden:

1. Lt. WdZ S 79 müssen für eine erfolgreiche Erstlektüre alle Voraussetzungen zum Verständnis des Buches erfüllt sein. Also ja, bei uns muss man auch die Sprache auf den mindest TaW haben, auch wenn das Lesen des Buches mit einen niedrigeren Wert geht.

2. Bei uns ist es so, dass die Sprachen in Zelemia, Rssahh und Ur-Tulamidya unterschieden wird. Die Hauptschrift für Ur-Tulamidya ist die gleichnamige Schrift und Tulamidya, als "alte" Schrift dann Chrmk (wurde aber noch nie gebraucht von uns).
Die Hauptschrift von Zelemia und Rssahh ist Chrmk und die gaaaanz alte Schrift von Rssahh ist Chuchas.
Proto-Zelemia ist wenn ich das richtig sehe eine zusammengesetzte Schrift, die noch vor Chuchas existierte (Bei uns eigentlich keine relevanz, ansonst kann man das denke ich mit guter Sprachkunde aus Chuchas ableiten).
2.2. Die Sprache Zelemja und Rssahh muss auf TaW 9 vorhanden sein und meiner Meinung nach die Schrift Chrmk (Wieso sollte da noch Chuchas drin sein, wenn schon ein Teil in Chrmk geschrieben ist?).
2.3. Da weiß ich nicht genau was du meinst, aber wenn ich raten dürfte, dann brauchst du als Sprache Zelemia und Rssahh und als Schrift "nur" Chrmk.
2.4. Muss man nicht wissen, wie die Kristalle "aktiviert" oder "gelesen" werden? Wurde dazu nicht die Ritualkenntnis der Kristallomanten gebraucht? Ich stelle mir das so vor, das in den Kristallen die Matrix gezeigt wird, und man nur lernen muss, wie man diese Matrix formt. Je genauer die Matrix, desto besser die Thesis.

3. Genau, die Thesen sind eigentlich nur in Kristallform zu erhalten, alles andere muss man aus dem Buch lernen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Aber ich lasse mich gerne auch belehren :)

Gruß
Quin

hacalyhd
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 16.12.2018 19:47


Eine kurze Regelfrage zum Salander Mutander:
Wenn ich ein verwandeltes Wesen töte, verwandelt es sich dann zurück?
Falls nicht, könnte meine Koch-hexe dann die Rattenplage auf die Speisekarte setzen? :grübeln:

Benutzer/innen-Avatar
Mimj
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 208
Registriert: 02.12.2014 16:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Mimj » 16.12.2018 22:49

Ich würde sagen ja - Form-Zauber heften sich an den Astralleib des Verzauberten - dieser wird jedoch beim Tod vom Körper getrennt, der Zauber verliert seine Basis und endet.
Gegen die Verwendung der Ratten spricht des Weiteren die begrenzte Wirkungsdauer niemand mag es wenn aus dem Hänchenschenkel auf dem Teller plötzlich ein Rattenschwanz wird. (auch wenn es wohl eher die Pfote währe)

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 165
Beiträge: 1876
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 16.12.2018 22:54

Mimj hat geschrieben:
16.12.2018 22:49
Ich würde sagen ja - Form-Zauber heften sich an den Astralleib des Verzauberten - dieser wird jedoch beim Tod vom Körper getrennt, der Zauber verliert seine Basis und endet.
Gegen die Verwendung der Ratten spricht des Weiteren die begrenzte Wirkungsdauer niemand mag es wenn aus dem Hänchenschenkel auf dem Teller plötzlich ein Rattenschwanz wird. (auch wenn es wohl eher die Pfote währe)


Kurzer Hinweis: An die Lebensaura. Nicht, garnicht, gar gar garnicht an die Astralaura. Sonst wäre ein Krieger ohne Astralkörper und damit entsprechender Aura immun gegen das Merkmal Form.

Die Begrenzte Wirkungsdauer bedeutet hier wohl ZfP* Stunden oder ab ZfW 7 auch mal ZfP* Tage. Muss ein langes Festmahl sein ;)
Das Problem ist hierbei eher, dass das Wesen kleiner und leichter als das Ausgangsziel sein muss. Aus Mensch ein Huhn also ja, aus Huhn ein Pferd also nein.


Und zur Frage: Ja, deine Hexe könnte die Rattenplage auf die Speisekarte setzen. Wird sie aber wohl nur machen, wenn wirklich Hunger herrscht.
Ratten gelten ja allen Zwölfgöttergläubigen als Tiere des Namenlosen und auch wenn Hexen nicht den Zwölfen anhängen, oder zumindest nicht so, wie es seine Gnaden Praioslieb gerne hätte... es gibt Grenzen.

Leta
Posts in diesem Topic: 526
Beiträge: 8327
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Leta » 16.12.2018 23:02

In meinem Aventurien funktioniert es nicht. Weil: Ein toter Körper ist kein gültiges Ziel für den Salander und darum endet dieser relativ schnell nach dem Tod.

hacalyhd
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 17.12.2018 10:29

Mimj hat geschrieben:
16.12.2018 22:49
Ich würde sagen ja - Form-Zauber heften sich an den Astralleib des Verzauberten - dieser wird jedoch beim Tod vom Körper getrennt, der Zauber verliert seine Basis und endet.
Gegen die Verwendung der Ratten spricht des Weiteren die begrenzte Wirkungsdauer niemand mag es wenn aus dem Hänchenschenkel auf dem Teller plötzlich ein Rattenschwanz wird. (auch wenn es wohl eher die Pfote währe)
Wolfio hat geschrieben:
16.12.2018 22:54

Die Begrenzte Wirkungsdauer bedeutet hier wohl ZfP* Stunden oder ab ZfW 7 auch mal ZfP* Tage. Muss ein langes Festmahl sein ;)
Das Problem ist hierbei eher, dass das Wesen kleiner und leichter als das Ausgangsziel sein muss. Aus Mensch ein Huhn also ja, aus Huhn ein Pferd also nein.


Und zur Frage: Ja, deine Hexe könnte die Rattenplage auf die Speisekarte setzen. Wird sie aber wohl nur machen, wenn wirklich Hunger herrscht.
Ratten gelten ja allen Zwölfgöttergläubigen als Tiere des Namenlosen und auch wenn Hexen nicht den Zwölfen anhängen, oder zumindest nicht so, wie es seine Gnaden Praioslieb gerne hätte... es gibt Grenzen.
Leta hat geschrieben:
16.12.2018 23:02
In meinem Aventurien funktioniert es nicht. Weil: Ein toter Körper ist kein gültiges Ziel für den Salander und darum endet dieser relativ schnell nach dem Tod.

Erstmal danke für die Antworten.
Zur Klarstellung:
Geplant war es, eine lebende Ratte (o.ä.) zu fangen, mittels Salander in eine seltene/fehlende (nicht-magische) Zutat zu verwandeln (Gewürze, etc.), dann zu töten und zu verarbeiten.

Zum Festmahl reicht es allein wegen der 15 AsP Zauberkosten nicht.

D.h. aber, dass mein Gericht nach Ablauf der Wirkungsdauer wieder schlecht wird, oder?

Quin Helmisch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 14
Registriert: 29.11.2018 15:36

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Quin Helmisch » 17.12.2018 11:10

Bei uns in der Gruppe würde es auch nicht funktionieren. Das Ziel ist für die gesamte Wirkungsdauer Einzelwesen und wenn es tot ist, ist es kein Wesen mehr. Die einzige Möglichkeit ist die permantnte Variante. Dort wird die Wirkungsdauer zu augenblicklich.

Benutzer/innen-Avatar
Mimj
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 208
Registriert: 02.12.2014 16:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Mimj » 17.12.2018 11:32

Kurzer Hinweis: An die Lebensaura. Nicht, garnicht, gar gar garnicht an die Astralaura. Sonst wäre ein Krieger ohne Astralkörper und damit entsprechender Aura immun gegen das Merkmal Form.


ja stimmt - mein Fehler.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 1617
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 17.12.2018 13:31

Dem Wahnwitz zum Gruße!
Mimj hat geschrieben:
17.12.2018 11:32
Kurzer Hinweis: An die Lebensaura. Nicht, garnicht, gar gar garnicht an die Astralaura. Sonst wäre ein Krieger ohne Astralkörper und damit entsprechender Aura immun gegen das Merkmal Form.


ja stimmt - mein Fehler.
Nein stimmt nicht - nicht dein Fehler.
Alle Wesen die eine Seele besitzen, besitzen laut WdZ S.8 einen 'Astralleib' (... was der Objektmatrix eines Objektes gleichkommt, welche man beide bei entsprechender Analysemagie als Abdruck um Limbus sieht...). Dieser Astralleib kann astrale Muster aufweisen die fähig sind Astralenergie aufzunehmen. Sie existiert aber auch ohne und ist genau der Punkt an dem alle Zauber bei einen Lebewesen anhaften.

Und ja, in der Regel wenn eine Wesenheit stirbt, oder ein Objekt zerstört wird, fallen von diesen alle Zauber ab, die ein entsprechendes Ziel haben. Was aber auch nicht unbedingt augenblicklich passieren muss , wenn der Zauber zur annahme des Ursprünglichen Zustandes etwas anderes sagt. (z.B. wie bei so Sondersetzung des Visiblis oder sowas halt...)
Es gubt aber auch andere Sonderfälle, wie das ein Spinnen Netz das von einer durch 'Entfesselung des Getiers' vergrößerten Spinne gesponnen wurde, nicht ebenfalls schrumpft, wenn die Spinne wieder klein wird. Also von der Wirkungsdauer und den (Über-)Leben der Spinne unabhängig wäre.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Phil Schwarzschwert
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 288
Registriert: 06.08.2012 16:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Phil Schwarzschwert » 18.12.2018 11:08

Hallo Schwarm,
ich habe eine Frage zum Schamanenritual "Schützende Rotte". Da steht das jedes Tier Rkp*+6TP aus magischen Angriffen abfängt. Muss das Schild dafür denn auch aktiv genutzt werden? Also muss man eine erfolgreiche Schildparade gegen einen Ignifax machen oder reicht es denn Schild in der Hand und ungefähr in die Richtung ausgerichtet zu haben? Muss man den Schild gar nur auf dabei und von mir aus auf dem Rücken tragen und egal wo der Angriff her rührt wird er, von den vom Schild vorspringenden Stieren/Schweinen/whatever, abgewehrt?
Wie seht ihr das?

Mfg Phil

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 387
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Skalde » 18.12.2018 12:30

Da das nicht beschrieben wird, würde ich sagen, es funktioniert entweder automatisch (egal, ob man den Schild in der Hand oder auf dem Rücken trägt) oder man adaptiert die Regeln des Invercano: Eine IN-Probe, erleichtert um den PA-WM des Schildes und 1 pro 10 AsP des Schadenszaubers, um den Schild in die richtige Richtung zu drehen.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

hacalyhd
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 19.12.2018 15:56


Eine Frage zum Gardianum :gardianum: :
Die Variante gegen Zauber reduziert die Schildstärke um die AsP der verwendeten Zauber.
Was passiert, wenn der Zauber eigentlich abgeblockt werden würde (Schildstärke > Basis-AsP), der Gegner seinen Zauber aber erzwingt?
Zählen die AsP zum erzwingen mit gegen die Schildstärke?
Und wenn ja, zählen sie 1:1 oder in Höhe der Erleichterung?

MfG Hacalyhd

Shika
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 48
Registriert: 23.08.2017 10:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Shika » 19.12.2018 16:32


AsP sind AsP. Nicht ZfP und auch nicht Reduktion der MR durch Erzwingen.
Der Zauber selbst wird spontan modifiziert durch das Erzwingen. Es entsteht also ein eigenständiger (leicht veränderter) Zauber. Die AsP durch das Erzwingen gelten also mit zu den AsP des Zaubers und zwar 1:1.

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 165
Beiträge: 1876
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 19.12.2018 20:44

Hat jemand im Kopf, wie viel es kostet/ob es möglich ist, beschworenen Dämonen SF zu geben?

hacalyhd
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 12
Registriert: 30.11.2018 18:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von hacalyhd » 21.12.2018 22:09

Wolfio hat geschrieben:
19.12.2018 20:44
Hat jemand im Kopf, wie viel es kostet/ob es möglich ist, beschworenen Dämonen SF zu geben?
Ich kenne keine Möglichkeit (evtl. hat Myranor eine, kann ich mir aber nicht vorstellen), daher würde ich es je nach SF handhaben:
SF ist:
- durch eine der gelisteten Eigenschaften abdeckbar -> Nimm die Eigenschaft
- eine allgemeine SF: Beschwöre einen passenden Dämon, notfalls kann der SL ein Abenteuer daraus drehen den wahren Namen zu finden
- eine karmale SF: Nein!
- eine Kampf-SF, die nicht durch eine der gelisteten Eigenschaften abdeckbar ist: Erkläre mir mal bitte warum ein Dämon die einsetzen sollte?

SF wie z.B. Fälscher oder Berufsgeheimnis kann man durch einen passenden Dämon ersetzen, findest du keinen, dann erstelle dir eben selbst einen.
Wähl zusammen mit deinem SL Kosten, Werte und Erschwernis aus und gut ist. Und wenn der SL "Nein!" sagt, dann akzeptiere es. Dämonen sind stark genug.

Kampf-SFs hingegen sind stark vom jeweiligen Kampf-Stil abhängig. Klar kann ich meinem Zant sagen, dass er die Gegner nur aus der Distanz mit Steinen abwerfen soll, aber das ist nun mal nicht seine bevorzugte Kampfweise. Deswegen würde ich da auch einen Riegel vorschieben.

Wenn du unbedingt deinen Shruuf mit Berufsgeheimnis Kochen: Heiße Schokolade ausstatten willst, klär das mit deinem SL und dem Rest der Gruppe ab.

Benutzer/innen-Avatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 387
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Skalde » 22.12.2018 10:48

Über SF steht nichts im WdZ, daher nehme ich an, dass das nicht vorgesehen ist. Reicht es für deine Zwecke vielleicht, wenn du dem Dämon ein neues Talent gibst: Das ist immerhin erlaubt.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

McBaine
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 415
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von McBaine » 24.12.2018 16:00

Wolfio hat geschrieben:
19.12.2018 20:44
Hat jemand im Kopf, wie viel es kostet/ob es möglich ist, beschworenen Dämonen SF zu geben?
Ja, es ist möglich und kostet 2 ZfP* pro SF (siehe WdZ S.232, die Eigenschaft heißt "Besonderer Angriff" und steht Dämonen, Chimären und Golems zur Verfügung). Das Wesen muss allerdings die Notwendigen körperlichen Vorraussetzungen erfüllen
Skalde hat geschrieben:
22.12.2018 10:48
Über SF steht nichts im WdZ, daher nehme ich an, dass das nicht vorgesehen ist. Reicht es für deine Zwecke vielleicht, wenn du dem Dämon ein neues Talent gibst: Das ist immerhin erlaubt.
SF werden unter der Eigenschaft "Besonderer Angriff" sehr wohl erwähnt, die SF Wuchtschlag, Niederwerfen und Ausfall werden sogar namentlich als Beispiel aufgeführt und mit dem Zusatz "oder dergleichen" versehen, so das jede Kampf Sonderfertigkeit vom Sturmangriff bis zum Hammerschlag für je 2 ZfP* zu haben sein sollte.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 1617
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 25.12.2018 06:13

Dem Wahnwitz zum Gruße!
McBaine hat geschrieben:
24.12.2018 16:00
Ja, es ist möglich und kostet 2 ZfP* pro SF (siehe WdZ S.232, die Eigenschaft heißt "Besonderer Angriff" und steht Dämonen, Chimären und Golems zur Verfügung). Das Wesen muss allerdings die Notwendigen körperlichen Vorraussetzungen erfüllen.
[...]
SF werden unter der Eigenschaft "Besonderer Angriff" sehr wohl erwähnt, die SF Wuchtschlag, Niederwerfen und Ausfall werden sogar namentlich als Beispiel aufgeführt und mit dem Zusatz "oder dergleichen" versehen, so das jede Kampf Sonderfertigkeit vom Sturmangriff bis zum Hammerschlag für je 2 ZfP* zu haben sein sollte.
Es wird nicht erwähnt das beschworenen Wesenheiten Sonderfertigkeiten vergeben werden kann! Die Eigenschaft 'Besonderer Angriff' ermöglicht es der Wesenheit ein spezielles 'Manöver' einzusetzen, solange die Körperlichen voraussetzungen dafür gegeben sind. (... es gibt einen Unterschied zwischen Manövern und den gleichnamigen Sonderfertigkeiten...). Das ermöglichen eines Manövers ist nicht gleichbedeutend mit dem Verleihen einer Sonderfertigkeit.

Zudem es ja auch noch andere dinge gäbe, wofür ein Wesen Sonderfertigkeiten gebrauchen könnte, als nur für 'Besondere Angriffe' (so z.B. wenn ein Wesen etwas herstellen soll, oder bei den Dienst 'Beratung' als Lehrmeister...).

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

McBaine
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 415
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von McBaine » 25.12.2018 14:01

LordShadowGizar hat geschrieben:
25.12.2018 06:13


Das ermöglichen eines Manövers ist nicht gleichbedeutend mit dem Verleihen einer Sonderfertigkeit.

Zudem es ja auch noch andere dinge gäbe, wofür ein Wesen Sonderfertigkeiten gebrauchen könnte, als nur für 'Besondere Angriffe' (so z.B. wenn ein Wesen etwas herstellen soll, oder bei den Dienst 'Beratung' als Lehrmeister...).


Da hast du "technisch" gesehen natürlich recht, aber in geschätzt 90+% der Fälle wird es wohl egal sein, ob man einem Dämon die SF Hammerschlag verleiht oder das besondere Angriffsmanöver Hammerschlag. Ich sehe bei Kampf SF da so gut wie keinen Unterschied, aber man kann einem Dämon damit nicht z.B. die SF Eiskundig kaufen, oder die SF Kraftkontrolle.

Ich dachte nur, das es salopp gesagt keinen Unterschied macht, ob man die Kampf SF oder das Kampfmanöver verleiht, und habe es deshalb als das Verleihen von SF bezeichnet.

Mea Culpa

bugmenot
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 30.12.2018 10:15


Angenommen zwölf Gildenmagier wirken mithilfe eines Unitatio gemeinsam einen Meister der Elemente, davon ist einer der Bundführer, zwei fungieren als reine AsP-Spender (besitzen den Spruch nicht bzw. glauben ihn nicht gut genug zu können), und die restlichen neun sprechen ihn mit.
Wenn wir davon ausgehen dass alles gut geht, und uns erstmal das Ergebnis nicht interessiert, sondern nur die Kosten, die erstmal für jeden Magier bei 4 AsP liegen.
Wie genau wirkt nun Kraftkontrolle?

WdZ S.16 hat geschrieben: Der Zauberkundige hat die Möglichkeit, durch schiere Konzentration bei jedem Zauberspruch oder Ritual einen Astralpunkt einzusparen. Einsatz dieser Fertigkeit bringt 1 Punkt Erschöpfung mit sich und erfordert eine zusätzliche Aktion Zauberdauer.


Möglichkeit 1: Jeder im Unitatio spart einen AsP.
Möglichkeit 2: Nur diejenigen die den Unitatio wirklich sprechen sparen einen AsP.
Möglichkeit 3: Nur der Bundführer spart einen AsP.

Möglichkeit 1 und 2 scheinen ziemlich stark zu sein, bei 1 zahlt jeder 3 AsP bei 2 zahlen zehn der zwölf Magier auch nur 3 AsP und die anderen beiden 4 wobei es zu einem weiterne Problem kommt das ich gleich aufführe.
Mit 50% Kosten sparen ansagen (und damit schon ziemlich PG) zahlen die beteiligten sogar nur 1 AsP und der Spruch würde 12 statt den 48 AsP kosten.
deswegen tendiere ich (leider) zu 3 .

Bei Möglichkeit 2 und 3 gibt es dass Problem dass der Bundführer entweder mehr spart als alle anderen, oder zumindest mehr als die die nur reine AsP-spender sind. Da der Bundführer aber nicht weniger als die anderen Zahlen darf ist nun die Frage ob jemand anders diesen AsP spart, die Ersparnis einfach verfliegt, oder die Klausel "Der Bundführer zahlt mindestens so viel wie die anderen" vor Kraftfokus erfüllt sein muss.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 7196
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 30.12.2018 10:32


Kraftkontrolle ist eine SF, die man selber erlernen und anwenden muss. Daher würde ich sagen: Sie wirkt nur bei dem, der sie benutzt. Das wäre also dann sozusagen "4)"
Das gleiche gilt in meinen Augen für Spomod "Kosten sparen." Die wirkt nur bei dem, der sie anwendet. Es könnte ja sein, dass 5 Kosten sparen, Der Bundführer sich sicherheitshalber Zeit läßt und 2 eher unsichere Kantonisten zusätzlich sicherheitshalber erzwingen...

Benutzer/innen-Avatar
Mimj
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 208
Registriert: 02.12.2014 16:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Mimj » 30.12.2018 10:34

Würde ich auch sagen, jeder der Kraftkontrolle einsetzt spart einen, jeder der Kosten sparen einsetzt spart entsprechend, die Klausel mit dem Bundführer würde ich aber trotzdem gelten lassen.

PS: ich erwisch die richtige Farbe nicht

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 475
Beiträge: 6838
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 30.12.2018 12:41

Jadoran hat geschrieben:
30.12.2018 10:32
Das gleiche gilt in meinen Augen für Spomod "Kosten sparen." Die wirkt nur bei dem, der sie anwendet. Es könnte ja sein, dass 5 Kosten sparen, Der Bundführer sich sicherheitshalber Zeit läßt und 2 eher unsichere Kantonisten zusätzlich sicherheitshalber erzwingen...
Hum...
Geht das beim UNITATIO überhaupt?
Also das die unterschiedlichen Sprecher unterschiedliche SpoMos innerhalb des UNITATIO-Bundes nutzen?
Rein vom, Methahintergrund-, Bauchgefühl her würde ich nämlich sagen: Nein, das geht nicht. Alle im Bunde müssen schon exakt den selben Zauber sprechen. Ansonsten scheitert bestenfalls der Zauber im Bund, schlechtestenfalls kommt es zu sehr komplexen Wechselwirkungen mit ungewissen Ausgang... Denn wenn ich den Zauber modifiziere verändere ich ihn ja. Nicht groß, aber doch eben Wahrnehmbar.
Und was grade kleine Veränderungen in Summe für eine Konsequenz haben können... Davon können im speziellen Elektriker ein Lied von Singen.
....
Falls das zu groß wird, können wir das ja auch Auslagern.
Mich interessiert da vor allem die Meinung von euch zu.
Und natürlich was die Regeln sagen... aber afaik schweigen die hier.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

bugmenot
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 30.12.2018 20:57


Ich verstehe zwar nicht warum jetzt ne neue Farbe da ist aber gut :lol:
ChaoGirDja hat geschrieben:
30.12.2018 12:41
Jadoran hat geschrieben:
30.12.2018 10:32
Das gleiche gilt in meinen Augen für Spomod "Kosten sparen." Die wirkt nur bei dem, der sie anwendet. Es könnte ja sein, dass 5 Kosten sparen, Der Bundführer sich sicherheitshalber Zeit läßt und 2 eher unsichere Kantonisten zusätzlich sicherheitshalber erzwingen...
Hum...
Geht das beim UNITATIO überhaupt?
Also das die unterschiedlichen Sprecher unterschiedliche SpoMos innerhalb des UNITATIO-Bundes nutzen?
Rein vom, Methahintergrund-, Bauchgefühl her würde ich nämlich sagen: Nein, das geht nicht. Alle im Bunde müssen schon exakt den selben Zauber sprechen. Ansonsten scheitert bestenfalls der Zauber im Bund, schlechtestenfalls kommt es zu sehr komplexen Wechselwirkungen mit ungewissen Ausgang... Denn wenn ich den Zauber modifiziere verändere ich ihn ja. Nicht groß, aber doch eben Wahrnehmbar.
Und was grade kleine Veränderungen in Summe für eine Konsequenz haben können... Davon können im speziellen Elektriker ein Lied von Singen.
....
Falls das zu groß wird, können wir das ja auch Auslagern.
Mich interessiert da vor allem die Meinung von euch zu.
Und natürlich was die Regeln sagen... aber afaik schweigen die hier.

Liber Cantiones 265 hat geschrieben: Für die Wirkung wird pro Beteiligtem, dem die (für alle Beteiligten gleichermaßen modifizierte) Zauberprobe gelingt[...].

Sollte das ziemlich klarstellen. wirkt der Bundführer Kosten sparen (und muss somit eine um 15 bzw. 8 erschwerte Probe wirken) müssen dass alle anderen auch machen. Nun ergibt sich eine neue Frage: sagt der Bundführer (Gildenmagier) 50% Kosten sparen mit einer Erschwernis von 8 an, muss der Elf im Unitatio dann ebenfalls eine um 8 erschwerte, oder eine um 15 erschwerte Probe würfeln (insofern er sich dazu entscheidet die Probe zu würfeln)?

Und wie würdet ihr es handhaben wenn reine AsP-Spender Kraftfokus benutzen wollen? eigentlich spricht man ja garkeinen Zauberspruch.

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 475
Beiträge: 6838
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 31.12.2018 12:51

Nja, andere Farbe weil andere Frage ^^,
Auch wenn natürlich ein Zusammenhang besteht.

Aber dann hat mich mein spontanes Bauchgefühl nicht betrogen. Alles müssen gleich Modifizieren. Gut gut.

Zu deiner Frage:
Die Gildenmagische Rep. halbiert ja nur die Aufschläge, verändert sie aber nicht. Sagt der Gildenmagier also +7 an, sind das für den Elfen also idT +14...
Da sollte sich der Gildenmagier wohl besser nach seinem elfischen Kollegen orientieren...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

bugmenot
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 8
Registriert: 20.10.2011 12:32

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von bugmenot » 02.01.2019 06:26


color=#00BF00

Ist irgendwo geregelt wieviel Zugriff man als Zauberer auf die Bücher der eigenen Bibliothek/Gilde hat?
In HaM/WdZ und teilweise in anderen Quellen ist zwar geregelt welche Bücher wo zu finden sind, aber nirgendwo steht ob man als Puniner Magier nun das Systema Magia (V0, in Punin vorhanden) einsehen darf oder der Bibliothekar die Einsicht verwehrt was bei uns in der Gruppe nun zu einer größeren Diskussion geführt hat.

Habt ihr sinnvolle Vorschläge?

Antworten