DSA4 Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Ashariel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 32
Registriert: 15.05.2007 16:18

Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ashariel » 08.06.2009 18:03

Hallo liebe DSA-Gemeinde,
ich hätte mal eine Frage die zum Zauber "Motoricus" in der Variante "Unsichtbarer Hieb" ist. Und zwar: Darin steht das man alleine mit seiner telekinetischen Kraft einen Schlag parieren kann. SO und nun zur Frage, geht es das ich eine Attacke eine Parade normal, und in meiner Freien Aktion noch den schon vorbereiteten Zauber aktiviere und damit noch mal pariere? Also attakiere, pariere und in meiner freien Aktion durch den Zauber noch mal pariere?
Über rasche Antworten würde ich mich freuen
Mfg

Benutzer/innen-Avatar
Ayla von Brabak
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 275
Registriert: 31.05.2009 11:44
Wohnort: Brabak
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ayla von Brabak » 08.06.2009 18:38

Ich denke nicht das der Unsichtbare Hieb eine Freie Aktion ist.
Im Regeltext dazu ist die Rede von AT oder PA und die sind immer noch reguläre Aktionen.
Ausserdem stelle ich mir den Unsichtbaren Hieb so vor das man mit der Hand sowas wie einen Hieb andeutet.

Ayla v.B.
"Ist die Zeitkoordinate nur lang genug, sinkt die Überlebenschance für jeden auf Null."

Dadrian
Posts in diesem Topic: 8

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Dadrian » 08.06.2009 19:45

Das ist leider nicht eindeutig geklärt. Da man für die Parade keine Materie (Waffe) bewegen muss, mit der der Schlag abgewehrt wird, sollte sie nicht ganz so viel Zeit brauchen wie eine normale Waffenparade. Auf der anderen Seite kann man natürlich auch agumentieren, dass der Magier sich einen Moment stark auf die waffe konzentrieren muss und er während dessen nicht anderes machen kann. Bei ersterem wäre eine freie Aktion durchaus möglich, bei letzterem wohl eher eine normale Aktion (aber ohne Umwandlungsmalus).

Das solltet ihr also in eurer Gruppe klären, da es offiziell nicht geregelt ist. Meine persönliche Meinung ist: Ich würde nur eine freie Aktion verlangen und auch die Möglichkeit erlauben für einen Kämpfer in nächster Umgebung (maximal zwei Schritt) zu parieren. Schließlich kosten die Attacken/Paraden ja auch nicht gerade wenig. Ich weiß, das mag einigen zu stark vorkommen, aber im Einsatz hat meine Gruppe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.

BeliarsZorn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 420
Registriert: 05.06.2006 20:39

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von BeliarsZorn » 08.06.2009 21:06

Zum Beispiel, dass der Magier mit zusätzlichem Axxeleratus, seine 4 freien Atkionen nutzt um alle Gegner zu entwaffen und gleichzeitig 2 mal mit seinem stab anzugreifen? So ein Magier kann jeden Kampf bevor er überhaupt beginnt, stylisch wie ein Jedi ohne Gegenwehr sofort beenden.

Rowena
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 494
Registriert: 16.02.2008 23:02

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Rowena » 08.06.2009 21:34

edit: hab mich geirrt
Zuletzt geändert von Rowena am 12.06.2009 06:14, insgesamt 1-mal geändert.

BeliarsZorn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 420
Registriert: 05.06.2006 20:39

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von BeliarsZorn » 08.06.2009 22:55

Wenn du dich einmal auf die Variante eingestimmt hast (siehe Beschreibung), kannst du beliebig viele ATs oder PAs machen innerhalb einer SR machen.

Mein PG Vorschlag für den Kampf: mindestens 2 mal die Wikungsdauer halbieren und damit nur 50% der Kosten Zahlen. Axxeleratus aktivieren und in den 4 freien Aktionen pro Runde auf die gegnerische Waffe einschlagen. Damit entweder entwaffnen oder die Waffe einfach zerstören. Alternativ kann man Gruppenintern eine Absprache treffen, nach der alle umwandeln, während der Magier für alle Gruppenmitglieder pariert, womit der Kampf auch sehr ellegant und vor allem schnell gelöst werden kann. Gegenhalten Manöver kommen nun auch garantiert voll durch ohne Verlust von eigenen Lebenspunkten.

Also mal ehrlich, das ist echt etwas zu stark.

Benutzer/innen-Avatar
Ashariel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 32
Registriert: 15.05.2007 16:18

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ashariel » 08.06.2009 23:08

Nun dass man nicht beliebig viele AT/PA damit in einer KR machen kann ist uns schon klar, es geht eben wirklich um die Frage wie viel Zeit das ganze in Anspruch nimmt.
Manche in unserer Gruppe sind eben der Meinung, dass wenn man sich in einer Freie Aktion Drehen, Artefakte aktivieren, sich fallen lassen, ja sogar Ausweichen kann, dass man dann auch eine Blickwendung in richtig der gegnerischen Waffe schafft.
Andere vertreten wieder die Ansicht, dass es eben so viel Konzentration in Anspruch nimmt, dass man nicht noch zusätzlich seine Waffe verwenden und parieren kann.

Von Jedi-Kräften und Entwaffnen ist da gar keine Rede, wir sehen das eher so, dass man damit nur ganz gewöhnliche Paraden machen kann und keine Manöver-Paraden

Dadrian
Posts in diesem Topic: 8

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Dadrian » 09.06.2009 12:20

Da der Axxeleratus nur körperliche Bewegungen beschleunigt und keine geistigen (siehe dazu Anmerkungen zu erhöhter Patzergefahr), der Magier sich aber durchaus auf die Waffe konzentrieren muss, würde ich zusätzliche freie Aktionen durch einen Axxeleratus nicht erlauben.

Torangan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1307
Registriert: 28.10.2008 18:48

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Torangan » 09.06.2009 13:06

Ich würde jetzt keine solchen wie den Motoricus Schlag erlauben, da müsste der Geist schneller sein. Auch mehr reden ist nicht so wirklich. Aber Waffen aus dem Gürtel ziehen, Schritt oder ähnliches rein körperliches darf er zusätzliche freie Aktionen haben. Halt gut möglich das man zwar implizites Schnellziehen hat, dafür aber halt eine FF Probe braucht um zu sehen ob die Waffe raus kommt, fällt oder gewünscht in der Hand landet.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 09.06.2009 13:12

Glaube hier sollte dazu auch was stehen.
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Ashariel
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 32
Registriert: 15.05.2007 16:18

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ashariel » 09.06.2009 15:45

Nein, leider nicht, die beschäftigen sich dort vor allem mit Strukturschaden und ob der Motoricus auch auf Menschen schädlich wirken kann, aber das ist nicht von interesse für uns, dennoch danke

BeliarsZorn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 420
Registriert: 05.06.2006 20:39

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von BeliarsZorn » 09.06.2009 16:17

Das was du vorschlägst ist Hausregel.
Wenn du die Regel richtig auslegst, hast du dennoch eine höhere INI und damit auch mehr freie Aktionen die du nutzen kannst, notfalls halt IN Proben :)
Zudem ist noch nicht mal geklärt ob man um die Fähigkeit einzusetzen überhaupt Zeit aufwenden muss. Theoretisch könnte man demnach auch alle AsP die man hat direkt rausknallen nur um allen Gegner die Waffen kaputt zu mache.

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 09.06.2009 17:11

Ich glaube auf den letzten beiden Seiten stand was zum Thema hier.

Benutzer/innen-Avatar
Jost Perisen
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2135
Registriert: 13.09.2007 19:46

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Jost Perisen » 11.06.2009 10:26

Ich frag mich wie einige hier darauf kommen das Atacken und Paraden aufmal Freie handlungen sein sollen.
Das ist im Regelwerk ganz klar definiert und nicht etwa nicht abgedeckt wie hier einige meinen.

Solange Implizit nichts anderes erwähnt gelten immernoch die Expliziten Regeln.
Diese besagen:
Atacken sind Aktionen und Paraden Reaktionen.

Man hat Pro Kampfrunde 1 Aktion und 1 Reaktion.
Durch die Zaubervariante kann man endweder die Aktion durch eine Telekinetische Manipulation ersetzen und damit Gegenstände angreifen oder Die Reaktion ersetzen und damit einen bewaffneten Agriff parieren.


Ein Kampfmagier sollte zu Zaubern greifen die für den Kampf konzipiert wurden. Diese haben in der Regel einen besseren Effekt.
Man stelle sich vor das der Motoricus vieleicht nicht als Kampfzauber konzipiert wurde?
Für einen unbewaffneten ungerüsteten stellt diese Variante vieleicht ein Mittel zur Selbstverteidigung dar nicht mehr und nicht weniger.
Damit er beim Waffenlosen parieren keinen schaden kriegt ersetzt er die Parade durch Telekinetische Manipulation und kann den schlag mit Kraft seiner Gedanken ablenken.

Und ja man kann Aktionen in Reaktionen umwandeln. Steht auch im Regelwerk.

Dadrian
Posts in diesem Topic: 8

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Dadrian » 11.06.2009 12:18

Ganz so klar ist das nicht. Offensichtlich ist es möglich durch Führen mehrer Waffen (dazu zähle ich auch Schilde und Parierwaffen) mehr als eine Aktion und eine Reaktion machen zu dürfen. Das erfordert nur Übung. Nun ist es durchaus plausibel, den Unsichtbaren Schlag analog als zusätzliche Waffe zu deklarieren. Die Frage ist nun, wie viel Zeit braucht der Magier um damit Schläge auszuteilen und abzuwehren, muss er sich nur sehr kurz konzentrieren bzw. denken "Waffe aufhalten/abwehren" oder braucht er dazu länger? Oder anders ausgedrückt, braucht der Einsatz eine Aktion (hier Zeiteinheit) oder nur eine freie Aktion? Beides wäre möglich und keines von beiden ist wirklich unplausibel. Und ja, ich bin der Meinung, dass man den unsichtbaren Hieb frei mit Waffenattacken/-paraden kombinieren kann, denn im Gegensatz zu zwei Waffen, muss man hier nur eine existierende Waffe koordinieren und nicht zwei.

Benutzer/innen-Avatar
Jost Perisen
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2135
Registriert: 13.09.2007 19:46

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Jost Perisen » 11.06.2009 12:36

Dadrian hat geschrieben:Ganz so klar ist das nicht. Offensichtlich ist es möglich durch Führen mehrer Waffen (dazu zähle ich auch Schilde und Parierwaffen) mehr als eine Aktion und eine Reaktion machen zu dürfen. Das erfordert nur Übung. Nun ist es durchaus plausibel, den Unsichtbaren Schlag analog als zusätzliche Waffe zu deklarieren. Die Frage ist nun, wie viel Zeit braucht der Magier um damit Schläge auszuteilen und abzuwehren, muss er sich nur sehr kurz konzentrieren bzw. denken "Waffe aufhalten/abwehren" oder braucht er dazu länger? Oder anders ausgedrückt, braucht der Einsatz eine Aktion (hier Zeiteinheit) oder nur eine freie Aktion? Beides wäre möglich und keines von beiden ist wirklich unplausibel. Und ja, ich bin der Meinung, dass man den unsichtbaren Hieb frei mit Waffenattacken/-paraden kombinieren kann, denn im Gegensatz zu zwei Waffen, muss man hier nur eine existierende Waffe koordinieren und nicht zwei.
Eine Atacke verbraucht eine Aktion. War so, ist so und wird vermutlich auch noch eine Weile so bleiben.
Bei Zusätzlichen Aktionen durch Schild oder Zweitwaffe ist dies explizit angegeben.
Bei der Zauberwirkung steht nichts dergleichen. Aso greift die Standardregel.
Beim Wuchstschlag steht ja auch nicht extra dabei das es sich um keine Zusatzaktion handelt.
Es ist ein Atacke-manöver. Atacken sind Aktionen und brauchen endsprechend Zeit.
Ich kann mich endscheiden ob ich dieses Manöver nutzen möchte oder ebend lieber nicht.

Beim gleichzeitigen Führen einer Waffe kann man sich endscheiden ob man mit dem Zauber oder der Waffe parieren möchte.
Warscheinlich pariert man hier mit dem Zauber und nutzt die Waffe zum atakieren, da die Zauberparade bei gutem TaW um einiges höher liegen dürfte. Die Parade hat als netten Nebeneffekt keine DK Problehmchen.
Dafür kostet sie halt 2 AsP
Zuletzt geändert von Jost Perisen am 11.06.2009 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Netsrac
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 709
Registriert: 20.03.2005 20:59

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Netsrac » 11.06.2009 12:50

Mmm bis ich das hier glesen habe war ich mir sicher man dürfe Pro KR eine AT oder!!! eine PA damit machen...

Benutzer/innen-Avatar
Jost Perisen
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2135
Registriert: 13.09.2007 19:46

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Jost Perisen » 11.06.2009 12:53

Netsrac hat geschrieben:Mmm bis ich das hier glesen habe war ich mir sicher man dürfe Pro KR eine AT oder!!! eine PA damit machen...
Was übrigens korrekt ist. Wenn man nicht umwandelt.
Beim Wirken des Zaubers muss man sich für eine Möglichkeit, AT oder PA endscheiden.
In der Regel hat man in einer Kampfrunde durch Aktion und Raktion die Möglichkeit für eine Atacke und eine Parade. (außnahmen bestätigen die Regel sind aber immer explizit erwähnt)
Wenn man sowohl AT als auch PA nutzen möchte hilft Simultanzaubern um zusätzliche erschwerniss auf die zweite Zauberprobe zu veringern.

Schlagt mal eure Bücher auf und kuckt bei SchildkampfII und Beidhändiger kampfII mal genauer nach. Diese Sonderfertigkeiten geben einem Zusatzaktionen die ausschließlich für Atacken bzw Paraden mit der in der Linken hand gehaltenen Waffe oder Schild genutzt werden dürfen.
Bei der Zauberwirkung steht nichts von Zusatzaktionen!
Atacke und Paraden brauchen jeweils eine Aktion. Egal mit welcher Waffe oder Fähigekit sie gemacht werden. Dies gillt auch für Schildkampf und Beidhändiger Kampf. Wie gesagt, Zusatzaktionen durch Sonderfertigkeiten sind das Schlüsselelement und nicht das in der hand halten von zwei Waffen oder einem Schild.

Wenn man die Beschreibung Wörtlich nimmt steht da eine PA oder eine AT.
Man könnte das auch so interpretieren das diese PA bzw AT nicht aus umgewandelten Aktionen bzw Reaktionen nutzbar ist.
Ist aber glaube ich so nicht gemeint.

Benutzer/innen-Avatar
Netsrac
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 709
Registriert: 20.03.2005 20:59

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Netsrac » 11.06.2009 16:06

Mal wider unglüglich ausgedrückt von mir.
Jost Perisen hat geschrieben: Wenn man die Beschreibung Wörtlich nimmt steht da eine PA oder eine AT.
Man könnte das auch so interpretieren das diese PA bzw AT nicht aus umgewandelten Aktionen bzw Reaktionen nutzbar ist.
genau das meinte ich.

Dadrian
Posts in diesem Topic: 8

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Dadrian » 12.06.2009 10:11

Wenn man da jedes Wort auf die Goldwaage legt, könnte man auch zu dem Schluss kommen, dass die Variante nur eine Attacke oder Parade zulässt und dann der Zauber beeendet ist. Ist das gewollt? Denn hier fehlt leider die Zeitangabe, in der diese eine Attacke oder Parade verfügbar ist. Ist damit eine Aktion (1,5 Sekunden), eine Sekunde, eine halbe Sekunde, oder doch eine Kampfrunde, Spielrunde oder Stunde gemeint?

Benutzer/innen-Avatar
wolf-the-white
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4173
Registriert: 26.08.2003 22:14
Wohnort: Tutzing b. München
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von wolf-the-white » 12.06.2009 10:52

Beim Krötensprung ist es ähnlich, da ist es auch nur implizit ein Sprung, obwohl es eben nicht da steht.
Winter is coming.

Benutzer/innen-Avatar
Ayla von Brabak
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 275
Registriert: 31.05.2009 11:44
Wohnort: Brabak
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ayla von Brabak » 12.06.2009 12:08

Dadrian hat geschrieben:Wenn man da jedes Wort auf die Goldwaage legt, könnte man auch zu dem Schluss kommen, dass die Variante nur eine Attacke oder Parade zulässt und dann der Zauber beeendet ist. Ist das gewollt? Denn hier fehlt leider die Zeitangabe, in der diese eine Attacke oder Parade verfügbar ist. Ist damit eine Aktion (1,5 Sekunden), eine Sekunde, eine halbe Sekunde, oder doch eine Kampfrunde, Spielrunde oder Stunde gemeint?
Kosten: 3 AsP für die Einstimmung auf diese Variante (hält 1 SR an)(A), je 2 Asp für jede AT oder PA. Quelle LCD 181
Aus diesen Regeltext läst sich klar rauslesen das es mehrere AT oder PA wärend der Wirkungsdauer (1 SR) sind, sonst würde ja nicht je 2 AsP dabeistehen.

Ayla v.B.

Edit: Beim Krötensprung gibts für mehrere Sprünge ne eigene Variante
"Ist die Zeitkoordinate nur lang genug, sinkt die Überlebenschance für jeden auf Null."

Dadrian
Posts in diesem Topic: 8

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Dadrian » 12.06.2009 13:42

Daher ja auch die rhetorische Frage, ob das so gewollt sein soll. Denn an Hand genau dieser Passage sieht man, dass es offensichtlich anders gemeint ist. Obwohl diese Passage dem nichtmal wiederspricht. Du zahlst 3 ASP + 2 ASP pro Attacke oder Parade. Daraus folgt nicht zwingent, dass dann auch mehrere Attacken/Paraden möglich sind, denn über die Zahl der erlaubten Attacken/Paraden sagt die Stelle nichts aus und sie ist auch anwendbar, wenn die Zahl auf eins begrenzt ist. Wenn aber die Zahl auf eins begrenzt wäre, hätte man es weitaus einfacher formulieren können (der Zauber kostet dann immer 5 ASP). Daher ist die Wirkungsbeschreibung missverständlich formuliert. Und genau da setzt auch mein Kritikpunkt an, denn es ist nicht geregelt wie viele dieser Attacken(Paraden man in einem bestimmten Zeitabschnitt einsetzen darf. Darüber hinaus kann man auch argumentieren, dass hier nicht der Magier die Schläge (mit einer Waffe) pariert, sondern der Zauber. Wenn also der Zauber die Angriffe und Paraden vornimmt, folgt daraus dass der Magier hier keine Angriffs- und Abwehraktionen verbraucht sondern bestenfalls der Zauber. Und der Magier wird nur soweit eingeschränkt, dass er den Zauber aufrechterhalten muss (ich meine, der Motoricus wäre ein A Zauber).

Benutzer/innen-Avatar
Ayla von Brabak
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 275
Registriert: 31.05.2009 11:44
Wohnort: Brabak
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ayla von Brabak » 12.06.2009 16:23

Ich verstehe da gerade nicht wo das missverständnis sein soll.
Steht doch klar da, je Attacke oder Parade 2 AsP bei einer Wirkungsdauer von 1 SR. Ich sehe da keinen Ansatz von Interpretationsspielraum. Es müsste ja sonst "die Attacke oder Parade kostet 2 AsP" da stehen, was es ja nicht tut.
In der Wirkungsdauer (1 SR) kann man Attacken oder Paraden gegen das Ziel (das Einzelobjekt!) schlagen soviel mal will, soviel man AsP hat oder bis der Gegenstand zerstört ist.
Da könnte ich ja auch anfangen das das Flammenschwert auch für jeden Schlag neu verwandelt werden muss. Da steht nämlich auch 1 bzw. 2 AsP je Attacke...

Ob die Attacken oder Paraden des Zaubern nun die nurmalen AT oder PA ersetzen oder ob das sogar freie Aktionen sind kannst dir selbst aussuchen da es nicht klar dabei steht. Aber mMn hast du normal 2 reguläre Aktionen und es ist egal ob du die nun mit dem Zauber ausführst oder mit der Waffe, weil der Zauber auch ohne diesen ganzen interpretationen gut genug ist.

Ayla v.B.

Edit: Text erweitert
"Ist die Zeitkoordinate nur lang genug, sinkt die Überlebenschance für jeden auf Null."

Torangan
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1307
Registriert: 28.10.2008 18:48

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Torangan » 12.06.2009 17:44

Es mag etwas ungenau formuliert sein, aber schon allein der Balance wegen macht es den meisten Sinn es als reguläre Aktionen mit 2/KR als Maximum zu werten. Ist ja schließlich auch ein komplexer geistiger Vorgang. Ich muss ja nicht nur den Zauber kontrollieren sondern auch innerhalb der Kampfdynamik sinnvoll agieren.

Benutzer/innen-Avatar
Ayla von Brabak
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 275
Registriert: 31.05.2009 11:44
Wohnort: Brabak
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ayla von Brabak » 12.06.2009 18:00

Ungenau formuliert...Jein
Ich mein, wie schaut so ne KR normal aus? 1 AT, 1PA und eine freie Aktion.
Jetzt steht beim Zauber das es eine AT gegen ein Unbelebtes Objekt sein kann oder eine PA gegen eine Waffe. Da eine AT oder PA nun keine freie Aktion ist, ist es mMn klar was es dann ist. Ich denke die Schreiber der Regeln haben es nicht für nötig empfunden im Magieregelwerk nochmal auf die Kampfrunde im Detail einzugehen sondern gehen davon aus das die jeder zumindest im Ansatz kennt.
Torangan hat geschrieben:Ist ja schließlich auch ein komplexer geistiger Vorgang. Ich muss ja nicht nur den Zauber kontrollieren sondern auch innerhalb der Kampfdynamik sinnvoll agieren
Das kommt noch dazu.

Ayla v.B.
"Ist die Zeitkoordinate nur lang genug, sinkt die Überlebenschance für jeden auf Null."

Benutzer/innen-Avatar
Jost Perisen
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2135
Registriert: 13.09.2007 19:46

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Jost Perisen » 12.06.2009 20:31

Eine Atacke ist eine Aktion und eine Parade eine Reaktion. da ist es kack egal woher die Atacke oder Parade resultiert.
Ob Schild, Dolch, Schwert, Faust, Bogen oder Zauber.
Das Regelwerk HAT eine Definition für "Atacke"!
Jeder der meint das wär nicht klar geregelt sollte mal WDS aufschlagen.

Dadrian
Posts in diesem Topic: 8

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Dadrian » 13.06.2009 12:53

@Ayla von Brabak: Ich zitiere mal den unklaren Satz.
Mit dieser Variante ist es möglich, entweder einen Hieb gegen ein unbelebtes Objekt auszuführen, der ZfP* Strukturschaden anrichtet oder eine Parade gegen eine bewaffnete gegnerische Attacke nur mit der Kraft des Willens auszuführen.
Versteht man den Satz so wie er dort steht, ist mit dem Zauber nur eine Attacke oder Parade möglich. Da ändert auch die Kostenangabe nichts (obwohl diese dann sehr unglücklich formuliert ist), denn die sagt nur aus, dass man 3 ASP + 2 ASP pro Attacke oder Parade zahlen muss. Da deren Zahl aber nach dem ersten Satz auf eins beschränkt ist (insgesamt), macht das also 3 ASP + 2 ASP = 5 ASP. Nur scheint der Autor hier etwas anderes gemeint zu haben, denn ansonsten hätte er es viel einfacher formulieren können. Ändert aber nichts daran, dass der Regeltext (bei wörtlicher Auslegung) nicht widerspricht.

@Jost Perisen: Vielleicht hole ich noch etwas weiter aus. Der Zauber schlägt die Attacken und die Paraden, nicht der Magier. Um die Ziele festzulegen braucht er eine gewisse Menge Konzentrationskraft. Dieser Umstand wird dadurch abgebildet, dass der Motoricus ein A Zauber ist. Daraus folgt, dass der Magier sich nicht mehr voll auf andere Dinge konzentrieren kann und Erschwernisse auf andere Zauber/Talente oder Attacken/Paraden erhält, aber er hat immer noch eine Aktion und Reaktion zur Verfügung, die werden nämlich nicht reduziert. Das ist auf Basis der Regeln argumentiert, denn ich finde nirgendwo die Festlegung, dass die Motoricus Attacken/Paraden zusätzlich zu normalen Attacken/Paraden erlaubt sind oder diese ersetzen.

Benutzer/innen-Avatar
Ayla von Brabak
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 275
Registriert: 31.05.2009 11:44
Wohnort: Brabak
Kontaktdaten:

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von Ayla von Brabak » 13.06.2009 13:30

@Dadrian: Auf der einen Seite beschneidest den Zauber auf nur einen Unsichtbaren Hieb und auf der anderen Seite meinst du sogar das es eine zusätzliche Aktion zu den normalen pro KR sein kann.
Aus dir werd ich grad nicht schlau.

Dein Regelzitat sagt nichts über die Anzahl der erlaubten Schläge aus sondern beschreibt nur was mit dem Unsichtbaren Hieb möglich ist. Ich denke die Wörter "einen Hieb" und "eine Parade" sind hier der ausschlaggebende Punkt. Du meinst das "eine/n" eine Angabe der Anzahl ist. Aber als unbestimmtes Fürwort gelesen klärt es deine Regelunklarheiten.


So zum wann: Nicht der Zauber schlägt die Attacken oder Paraden sondern der Magier schlägt diese MIT dem Zauber. Der Motoricus ist hier nur die Wirkende Kraft die aber noch immer vom Magier gelenkt wird. Und um den Zauber dahin zu lenken wo die Kraft wirken soll ist eine Aktion nötig.
Ist natürlich jetzt eine Meinung die wie du selbst schon geschrieben hast nicht Regeltechnisch 100% belegbar ist.
So, aber machen wir es mal so wie du es dir vorstellst.
Axxel drauf (INI ~25), Motoricus an und drauf. Jetzt könnte der Magier mit der Waffe 1mal AT und eine (Achtung jetzt als Zahlwort) Parade schlagen und mit dem Motoricus nochmals 2 Kampfaktionen durchführen.
Wenn das SO gehandhabt werden würde wäre das Forum nächste Woche mit nerft Mages Beiträgen voll.

Ayla v.B.
Zuletzt geändert von Ayla von Brabak am 13.06.2009 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
"Ist die Zeitkoordinate nur lang genug, sinkt die Überlebenschance für jeden auf Null."

pschredder
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 404
Registriert: 26.09.2006 14:20

Re: Motoricus -Unsichtbarer Schlag

Ungelesener Beitrag von pschredder » 13.06.2009 14:16

Der Axxeleratus beschleunigt nur die körperliche Geschwindigkeit, der Motoricus ist Denksache, hier helfen keine freien Aktionen aus dem Axxel.

Außerdem finde ich fast überall die Festlegung, dass ein spezieller Zaubervorgang mindestens eine Aktion Konzentration benötigt, noch nie bin ich über einen Text gekommen, in dem steht, dass dies oder jenes (beim Zaubern) eine freie Aktion benötigt. (Beispiel: Flim Flam Lichtexplosion)

Dass innerhalb einer Spielrunde mit der Variante beliebig viele Paraden und Attacken durchgeführt werden können, sagt meiner Meinung der letzte Satz aus (je 2 AsP für jede AT und PA). An dieser Formulierung ist nicht viel zu rütteln, ansonsten müsste dort "jeweils 2 AsP pro/für eine AT / PA" oder ähnliches stehen.

Außerdem könnte ich mir gut vorstellen, dass während der Variante zumindest Sichtkontakt und Geste ausgeführt werden sollte. Das pure hinschauen und konzentrieren auf Objekte und deren darauf folgende Manipulation scheint mir so gar nicht in die DSA-Zauberwelt zu passen, in der man zu jedem und alles fuchteln, schielen und plappern muss, um auch nur einen kleinen Zaubertrick zu vollführen.

Mit ächzen und krachen wäre es theoretisch vielleicht möglich, in einem Kampf (zumindest mit einer einhändigen Waffe) die gegnerische Waffe magisch zu parieren, die regulären AT fallen dann aber unter der +3 bzw. +1 Erschwernis für den (A) Zauber.

Finten würde ich auch gegen die magische Parade verwenden. Die gegnerische Waffe wird auch bei diesem Zauber meiner Meinung nach nicht abrupt abprallen gelassen, sondern pariert, also abgelenkt. Sonst müsste der Keulenschlag eines Ogers mehr Kosten als der Dolchstich eines Diebes. Die Diskussion um die Schildparaden, die eigentlich immer BF-Tests sein müssten und das Paraden nicht einfach das sture dagegenhalten des Schildes sind führen wir ja zur Zeit im SC gegen Oger Thread.
Ein Kämpfer, der einen Schlag also zuerst antäuscht und den richtigen dann kurz danach kommen lässt sollte die magische Parade meiner Meinung sehr wohl beeinflussen, da das ablenken zur falschen Zeit.. nichts bringt.

Antworten