Bindung eines elementaren Meisters

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Galliad
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 718
Registriert: 30.12.2015 11:29

Auszeichnungen

Errungenschaften

Bindung eines elementaren Meisters

Ungelesener Beitrag von Galliad » 10.05.2021 18:49

Hallo, mal eine Frage. Wenn man Elementarwesen bindet, dann muss das Objekt der Bindung ja der Mächtigkeit des Wesens angemessen sein.
Wenn ich also einen Elementargeist binden will, reichen ein Ring oder ein Amulett.
Bei einem Dschinn müsste es schon was größeres sein wie eine Lampe, eine Flasche, ein Schwert.
Aber was ist mit einem Elementaren Meister? Sollte natürlich transportabel bleiben.

Ich kenne nur aus dem Abenteuer Klar zum Entern
SpoilerShow
den Meister der Luft, der an ein Schiff gebunden wurde.

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1768
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Bindung eines elementaren Meisters

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 10.05.2021 20:10

Naja das kommt drauf an wie man "Mächtigkeit" definiert, ich wüsste jetzt zum Beispiel nicht wieso eine Flasche mächtiger sein sollte als ein Ring, abgesehen von der Größe. Aber eine angemessene Größe schließt (praktisch) transportabel meistens aus. Schiff wäre ein passendes Beispiel, besonders für Meister der Luft oder des Wassers. Ich könnte mir auch vorstellen dass elementare Meister sich in sehr Elementargefällig verzierte Roben und Rüstungen binden lassen. Gegenstände aus besonders seltenen oder magische Metallen sind vermutlich auch "mächtiger" als normale Gegenstände. Ansonsten würde ich elementare Meister eher in statischen Objekten vermuten, einer Esse, Ein Windrad, ein Leuchtturm, ein Brunnen, eine Statue usw.. Zum Taschenmeister würde ich nur greifen wenn man einen wirklich wertvollen seltenen Gegenstand anbieten kann, die Robe/Rüstung wäre in den meisten Fällen angemessener, wäre dann aber auch nicht unauffällig.

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2366
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Bindung eines elementaren Meisters

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 11.05.2021 02:48

Ich meine, in "Die Macht des Wassers"
SpoilerShow
war ein Erz-Meister in einem Staudamm.
Aber das schlage ich jetzt nicht nach. Für einen Erz-Meister wäre was Bewegliches natürlich gleich nicht so überzeugend.

Aber vielleicht muss das Gefäß auch nicht besonders groß sein, wenn es dafür sehr speziell und edel ist? Ein Erzmeister in einem Barren Titanium, oder einem faustgroßen Adamanten? Ein Feuermeister in einem koffergroßen Bernstein?
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzeravatar
Mehlbert
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 27.04.2021 10:17

Errungenschaften

Bindung eines elementaren Meisters

Ungelesener Beitrag von Mehlbert » 11.05.2021 10:50

Vom Fluff aus gesehen wird ein Meister vermutlich ein Gefäß mit hoher elementarer Reinheit erwarten, und ich würde es so auslegen, dass auch die Verarbeitung gewisse hohe Qualitätskriterien erfüllen muss - quasi ein Palast in dem der Meister residieren kann. Außerdem würde ich erwarten dass jeder Meister seine eigenen Vorstellungen hat, die man zuvor mit einem Beratungsdienst abfragen müßte.

Auf der Metaebene stellt sich die Frage nach der Balance. Letztlich ist es ein extrem mächtiger und vielseitiger Zauber, der so jederzeit abrufbar konserviert wird, was den Beschwörer ungleich mächtiger macht. Jedes Zugeständnis an die Praktikabilität würde ich auf den Aufwand der Herstellung des Bindegegenstands hochrechnen, also wie gut ist der Bindegegenstand transportierbar, wie gut läßt er sich verbergen, wie schwer ist er zu stehlen, wie schwer zu beschädigen usw.

Ein Ring bspw. wäre möglich, erfüllt aber extrem viele Ansprüche an die Praktikabilität - klein, leicht, hart, gut zu verbergen, wird direkt am Körper getragen, usw.. Da sollten schon ein, zwei Beschaffungsabenteuer, ein Batzen an Geld und die Dienste mehrerer Meisterhandwerker mit einfließen, Minimum.

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3746
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Bindung eines elementaren Meisters

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 12.05.2021 15:46

Der einzige Sinn der Regel "angemessenes Objekt zur Bindung" ist, dass man eben nicht kleine, leicht transportable Objekte benutzt und Gebundene Dschinne und Meister überall parat hat.

Wenn man also überhaupt mit der Regel spielt, sollte man sich auch nur hinreichend große Objekte erlauben.

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1202
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

Bindung eines elementaren Meisters

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 14.05.2021 00:52

Galliad hat geschrieben:
10.05.2021 18:49
Hallo, mal eine Frage. Wenn man Elementarwesen bindet, dann muss das Objekt der Bindung ja der Mächtigkeit des Wesens angemessen sein.
Wenn ich also einen Elementargeist binden will, reichen ein Ring oder ein Amulett.
Bei einem Dschinn müsste es schon was größeres sein wie eine Lampe, eine Flasche, ein Schwert.
Aber was ist mit einem Elementaren Meister? Sollte natürlich transportabel bleiben.
Ich finde leider gerade nicht, wo diese Regel steht... aber ich glaube mich zu erinnern, dass elementare Meister etwas in Größe einer Truhe verlangen. Weiß jemand, ob das in WdZ, in SRD oder in EG steht? Oder ganz woanders? Ich weiß, ich hab das in einem Regelwerk gelesen.
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt, bevor man sie bricht. // 92% MA, 63% ST, 58% TT, 50% PG

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Antworten