DSA4 Magier mit niedrigem SO

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Benutzeravatar
Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1111
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 15.02.2021 16:09

Hallo allerseits,

nur einmal aus Interesse und ohne echten Grund gefragt: wer hat Erfahrung mit dem Spielen von GM mit niedrigem SO? Klassischerweise sind Gildenmagier ja ausgezeichnet ausgebildete Leute, weshalb sie meist wenigstens aus dem Mittelstand kommen, spätestens nach dem Abschluss. Aber das gilt nicht für alle: geheime Magier wie Ilaristen, Nachtwinde oder auch Gerasimer Wildnismagier haben keinen so hohen Mindest-SO. Wie stellt man die Kombination aus Gelehrsamkeit, außergewöhnlichen Fähigkeiten und langer Ausbildung einerseits und den geringen SO andererseits gut dar?

Benutzeravatar
Carolan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 295
Registriert: 23.12.2020 22:51
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von Carolan » 15.02.2021 17:09

Möglicherweise ein Gelehrter mit nicht so ganz guten Manieren, Weltfremd (irgendetwas passendes), der schlecht mit anderen Menschen umgeht und etwas gegen Autoritäten hat, ihnen aber, auch wenn er es nicht wahrhaben möchte, auf anhieb gehorcht. Spricht ihn jemand darauf an wird er schnell wütend und neigt zu Beleidigungen, die das Gespräch in eine andere Richtung führen sollen.
"Ihr denkt ich wäre keine Gefahr für euch, weil ich blind bin?"
"Dann seid ihr wohl blinder, als ich es jemals sein könnte"

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5617
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von hexe » 15.02.2021 17:24

Grakhvaloth hat geschrieben:
15.02.2021 16:09
Wie stellt man die Kombination aus Gelehrsamkeit, außergewöhnlichen Fähigkeiten und langer Ausbildung einerseits und den geringen SO andererseits gut dar?
Ich habe da einen angefangen zu spielen, der ist eigentlich ein umgänglicher Kerl, kommt selbst aus dem Volk, hat zwar gelernt sich zu benehmen, fällt auf einem Empfang nicht auf, aber das ist halt nicht seine Welt, nur weil er ein bisschen zaubern und lesen kann.

Benutzeravatar
pmd
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 728
Registriert: 29.11.2010 09:39
Wohnort: Darmstadt

Auszeichnungen

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von pmd » 15.02.2021 17:34

(Niedriger) Sozialstatus äußert sich primär darin, wie andere Figuren mit deiner Figur umgehen. Sie ist entsprechend wenig angesehen, wird bei gesellschaftlichen Anlässen übergangen, man gibt nicht viel auf ihr Wort, etc. Es muss dafür keinen sachbezogenen Anlass geben. Sozialstatus hat in den meisten aventurischen Gesellschaften nur sehr bedingt etwas mit Befähigung, Zauberei, Gelehrsamkeit und selbst Manieren zu tun. Der Stand der Gildenmagier kommt nicht von ihren Fähigkeiten, sondern weil sie mit den Gilden eine gesellschaftlich etablierte und angesehene Vereinigung haben.

Wie deine Figur mit ihrem niedrigen Status umgeht kann stark variieren. Vielleicht ist es ihm egal, dass er in der feinen Gesellschaft nicht viel zählt (Gerasim), vielleicht findet er es sogar praktisch, von den der angesehenen Gesellschaft kaum beachtet zu werden und unter dem Radar vorgehen zu können (Nachtwind, Ilarist), vielleicht ist er aber auch ehrgeizig oder neidisch und möchte mit aller Macht sozial aufsteigen.

Im übrigen sollte sein Verhalten seinem Stand angemessen sein: Wo der angesehene Magier vielleicht traut dem Ratsherren oder Baron Ratschläge zu erteilen oder gar zu widersprechen, da wird der Magier mit niedrigem SO lieber seinen Klappe halten, selbst wenn er glaubt, es besser zu wissen.

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1079
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 22.02.2021 14:42

Ich spiele eine Olporter Magierin mit SO 5 und Randgruppe. 5 ist ja gar nicht so niedrig. Unter Thorwalern bin ich z.T. recht angesehen, z.T. nicht. Außerhalb Thorwals wahrscheinlich bestenfalls eine nette aber unzivilisierte Wilde, schlimmstenfalls gefährliches Piratenpack.
Unter einfachen Leuten gebe ich mich schon ein bisschen altklug, da ich viel weiß. Ich bin aber nie arrogant. Ich bin ausgezeichnet durch mein magisches Talent, aber es gibt viele Talente. Ich bewundere talentierte Geschichtenerzähler, Kämpfer und Handwerker. Kleidervorschriften, Titel oder Besteck sind was für Leute mit zu viel Langeweile oder zu viel Eitelkeit. Als traditionelle Thorwalerin duze ich alle und scheue mich nicht, bei einfacher körperlicher Arbeiten mit an zu packen. Das bin ich von zuhause gewöhnt. Wenn wir irgendwann mal mit Leuten mit höherem SO zu tun haben werden, werde ich sicher nicht unterwürfig sein. Ich bin frei und niemandem Rechenschaft schuldig als meiner Sippe! Für all diese ach so gebildeten Stubenhockermagier habe ich mehr Verachtung übrig, ganz sicher keine Bewunderung. Stecken ihre Nase in Bücher und glauben dadurch die Welt zu verstehen? Die Welt ist nicht in Büchern. Die Welt ist draußen. Geschichten enthalten Weisheiten, aber man muss Dinge erleben, um sie zu begreifen.

Also in meinem Fall ist's v.a. die Kultur, die schon viel Abneigung gegen Standesdenken mit sich bringt - auch wenn selbstverständlich auch in Thorwal verschieden stark angesehen sind... aber mit flacheren Hierarchien und mehr bemessen an Taten als an Ahnen.
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt, bevor man sie bricht. // 92% MA, 63% ST, 58% TT, 50% PG

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2978
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 22.02.2021 19:01

Grakhvaloth hat geschrieben:
15.02.2021 16:09
Hallo allerseits,

nur einmal aus Interesse und ohne echten Grund gefragt: wer hat Erfahrung mit dem Spielen von GM mit niedrigem SO? Klassischerweise sind Gildenmagier ja ausgezeichnet ausgebildete Leute, weshalb sie meist wenigstens aus dem Mittelstand kommen, spätestens nach dem Abschluss. Aber das gilt nicht für alle: geheime Magier wie Ilaristen, Nachtwinde oder auch Gerasimer Wildnismagier haben keinen so hohen Mindest-SO. Wie stellt man die Kombination aus Gelehrsamkeit, außergewöhnlichen Fähigkeiten und langer Ausbildung einerseits und den geringen SO andererseits gut dar?
Problem ist hier, dass der SO nicht nur den eigenen Stand darstellt, sondern auch den, aus dem man stammt UND dem, in welchem man ausgebildet wurde. Und der Magier aus dem Magierturm oder Elfenkonzil ist eben ein einfaches Leben gewohnt, wird aber trotzdem als gelehrter Magier angesehen.

Selbes Problem ist ja auch bei irgendwelchen Bettlerfürsten und Anführern von Schlägerbanden. Der Mafiapate von Gareth hat dann halt trotzdem einen SO 4.

Benutzeravatar
Fiieri
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 206
Registriert: 22.03.2018 12:03
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Magier mit niedrigem SO

Ungelesener Beitrag von Fiieri » 23.02.2021 12:01

Ich hatte einen ausgebildeten Goblin-Magier gehabt, mit niedrigem SO von 5.
Da hatte es sich meistens dahingehend geäußert, dass der Goblin meistens einfach nicht als Magier anerkannt wurde, andere Magier ihn wie einen Scharlatan behandelt haben und ähnliches (mal ganz zu schweigen von diversen Vorwürfen, die ihm schlicht Lügen vorwarfen).

Prinzipiell würd ich sagen, niedriger SO bei Magiern kann gut passen, wenn der Char in einer Kultur aufgewachsen ist, auf die andere herabblicken oder er von anderen Magiern offen missachtet wird (was dann von Nicht-Magiern als Freibrief für ihrerseits ein Missachten wäre)

Antworten