DSA5 Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 471
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Uli » 12.06.2019 17:54

Jyivindar hat geschrieben:
12.06.2019 11:41
color=darkolivegreen
Zauber: Hexenkrallen
Ich habe einen Gedanken im Kopf das das vielleicht sogar als beidhändige Attacke zählen müsste (sprich 2 AT die Runde) obwohl das nirgends steht. Immerhin habe ich ja 2 Hände mit langen Krallen dran, sprich 2 "Waffen".
Dient nur zur Absicherung von mir ob der Gedanke Blödsinn ist und das ganz einfach als 1ne einfache Raufen Attacke gilt.

Klar, das geht. Denn die SF Beidhändiger Kampf hilft ja auch bei der Kampftechnik Raufen. :)

Benutzer/innen-Avatar
Jyivindar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 197
Registriert: 06.10.2017 10:18

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Jyivindar » 12.06.2019 18:59

Uli hat geschrieben:
12.06.2019 17:54
Jyivindar hat geschrieben:
12.06.2019 11:41
color=darkolivegreen
Zauber: Hexenkrallen
Ich habe einen Gedanken im Kopf das das vielleicht sogar als beidhändige Attacke zählen müsste (sprich 2 AT die Runde) obwohl das nirgends steht. Immerhin habe ich ja 2 Hände mit langen Krallen dran, sprich 2 "Waffen".
Dient nur zur Absicherung von mir ob der Gedanke Blödsinn ist und das ganz einfach als 1ne einfache Raufen Attacke gilt.

Klar, das geht. Denn die SF Beidhändiger Kampf hilft ja auch bei der Kampftechnik Raufen. :)

Vielen Dank. Das ist mir echt nie so bewusst gewesen.
Lass mich den Powergaming Gedanken weiterspinnen...
"Der Hexe wachsen an beiden Händen scharfe Krallen. "
Scharf bedeutet Klinge. Somit kein Stich-Angriff.

Was meint Ihr zu nem Synergieeffekt mit "Klinge drehen" :... Kann die Heldin die Klinge in der Wunde drehen"

Haarspalterei und weit ins Powergaming aber nunja. Frage ist Frage.

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 471
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Uli » 13.06.2019 07:14

Powergaming ist das nicht, sondern nur die Anwendung völlig gewöhnlicher Regeln. :)
Jyivindar hat geschrieben:
12.06.2019 18:59
Was meint Ihr zu nem Synergieeffekt mit "Klinge drehen" :... Kann die Heldin die Klinge in der Wunde drehen"

Die SF Klinge drehen kann nicht mit Raufen angewendet werden. ;)

Benutzer/innen-Avatar
Jyivindar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 197
Registriert: 06.10.2017 10:18

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Jyivindar » 13.06.2019 07:30

Uli hat geschrieben:
13.06.2019 07:14
Die SF Klinge drehen kann nicht mit Raufen angewendet werden. ;)


So simpel kanns sein.. einfach die Voraussetzungen lesen. :oops: Danke dir :-)
Gut, kann ich auch nachvollziehen, immerhin hat man beim "raufen" keine Klinge in der Hand.
AAAAlllerdings habe ich in dem Fall welche an meinen Fingern. Müsste man als Hausregel irgendwie hinbiegen, für mich persönlich würde es Sinn machen.

Danke nochmal.

(Powergaming ja.. weiss nicht. Aus dem Grund der sich im Kopf festgesetzt hat: 2 Angriffe mit 1W6+4 (nach Erweiterung), dann vielleicht sogar + 2 SP und möglichen +2 Stufen Schmerz + Kraft des Tieres mit +2 TP und bin dann auf 2x1W6+8 und 2 Stufen Aua --> 18-28 TP und vermutlich ist man dann schon von Haus aus bei 1-2 Stufen Schmerz und schaltet den Gegner in einer Runde aus. Für einen Magiertyp/Hybrid durchaus stark, findest nicht ;-) )

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 471
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Uli » 13.06.2019 15:11

Ja, das ist schon ganz nett, kostet aber viel AP, AsP und Aktionen. Und auch damit würde ich mich nicht gegen die Elitegegner neben die Charaktere mit Gestechrüstung, Schild und Schild stellen. ;) Alles weitere bräuchte einen eigenen Beitrag.

DarkLady
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von DarkLady » 19.06.2019 14:26

=lightseagreen

Zum Grusse Magiebegabte
Zwei Fragen die ich in meiner DSA Gruppe nicht klären konnte zum Thema Zaubertänzerin.

Ich beziehe mich dabei auf:
Aventurische Magie I s.57
1)Zaubertänze im Detail: 6.Punkt (6.Auge)
2)Zaubertänze im Detail: letzter Punkt.


1) Die Regel "ein unfreiwilliger Tanzabbruch kann kompensiert werden" Die Asp?`Wie viel denn? 100%? 50%?
Oder ist mit Kompensation das gemeint: "dass man den Tanz nächste Runde weiterführen kann, ohne erneute probe. jedoch die vergangene Zeit von der Wirkungszeit abgezogen wird"?

2) Es wird explizit bei den Regeln zu Zaubertänzen erwähnt "das in jeder Kampfrunde die freie Aktion für die Tänze aufgewendet werden muss"
Heisst das nun, dass wenn man das gemacht hat, noch eine normale Aktion zur Verfügung steht? Oder einfach nur unglücklich formuliert?

Danke im Voraus <3


Benutzer/innen-Avatar
landiandi
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 67
Registriert: 18.12.2018 13:35
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von landiandi » 21.06.2019 11:30

1) genau du hast dir die Frage selbst beantwortet. Unfreiwillig bedeutet, dass die Tänzerin bei ihrem Kampf "gestört" wird (Anfriff, fliegender Bierkrug etc.), das kompensiert man mit Selbstbeherrschung (Störungen widerstehen), wenn es nicht gelingt wird der Tanz bis zum Ende der KR unterbrochen (wirkt sich dann auf die Gesamtwirkungsdauer ab.

zu 2): Da es Tänze gibt, die direkt in das Kampfgeschehen eingreifen und Werte verbessern würde ich ganz klar sagen JA! Man hat noch seine normale Aktion. Wenn man bedenkt das eine Kampfrunde eh zu kurz ist kann man wohl eine Armbrust abfeuern und sich dabei schön im Takt bewegen :D

Benutzer/innen-Avatar
landiandi
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 67
Registriert: 18.12.2018 13:35
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von landiandi » 21.06.2019 11:33

So jetzt habe ich auch mal wieder eine Frage: Es gibt den gildenmagischen Kugelzauber "Aufbewahrung", der Quasi die Kugel zu einem schwarzen Loch macht, das Gegenstände aufnimmt. Gibt es dazu einen Zauber/Ritual mit dem man das gleiche machen kann? Ich dachte jetzt gerade als Einsatzgebiet an eine schicke Damenhandtasche mit Arcanovi und endlosem Inhalt (wie bei Hermine bei Harry Potter)

Kooriryu
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2019 06:58

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Kooriryu » 25.06.2019 07:17

Halbblut hat geschrieben:
31.07.2017 10:22
Zählen Zaubertricks zum Maximum der erlernbaren Zauber bei der Heldenerschaffung?

Wie wie sieht es z. B. mit Flüchen aus, die samt alle als Zauber der Kategorie B gelten sollen?

Nein Zaubertricks zählen nicht zum Maximum der erlernbaren Zauber bei der Heldenerschaffung. Zaubertricks kann ein Held prinzipiell beliebig viele erlernen. Bei Flüchen bin ich mir nicht sicher, ich würde es allerdings ähnlich handhaben.
[/quote]

Ach ist das so? Ich habe in irgendein Magiebuch oder sogar im Regelwerk gelesen, dass Zaubertricks, Rituale und Zauberanwendungen alle unter der Kategorie "Zauber" stehen. Das schließt doch alle drei in die Max-Grenze bei der Erschaffung mit ein oder?
Wenn nicht... gibt es eine Quelle?
Bei Liedern der Elfen oder Flüche, bin ich mir nicht sicher ob sie da rein fallen.
Würde mich brennend interessieren, da ich neu in der DSA Welt bin und auch noch als Leiter fungiere ^^

Timonidas
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 25.06.2019 08:39

Kooriryu hat geschrieben:
25.06.2019 07:17
Ach ist das so? Ich habe in irgendein Magiebuch oder sogar im Regelwerk gelesen, dass Zaubertricks, Rituale und Zauberanwendungen alle unter der Kategorie "Zauber" stehen. Das schließt doch alle drei in die Max-Grenze bei der Erschaffung mit ein oder?
Wenn nicht... gibt es eine Quelle?
Im Regelbuch zu Zaubertricks steht dass sie zwar Zauber sind aber wie Sonderfertigkeiten erworben werden und damit nicht unter die Einschränkung der Zauber fallen.

Zitat aus der Regelwiki:

Jeder Zaubertrick kostet 1 Abenteuerpunkt und wird wie eine Sonderfertigkeit erworben. Jeder Zaubertrick kostet 1 Abenteuerpunkt und wird wie eine Sonderfertigkeit erworben.

Kooriryu
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2019 06:58

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Kooriryu » 25.06.2019 08:50

Im Regelbuch zu Zaubertricks steht dass sie zwar Zauber sind aber wie Sonderfertigkeiten erworben werden und damit nicht unter die Einschränkung der Zauber fallen.


Super danke dir. Und wie verhält es sich bei Flüche oder Gesänge der Elfen?

Timonidas
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 25.06.2019 09:24

Kooriryu hat geschrieben:
25.06.2019 08:50
Im Regelbuch zu Zaubertricks steht dass sie zwar Zauber sind aber wie Sonderfertigkeiten erworben werden und damit nicht unter die Einschränkung der Zauber fallen.


Super danke dir. Und wie verhält es sich bei Flüche oder Gesänge der Elfen?
Also ich helfe natürlich gerne, abernochmal der Hinweis, die Regelwiki ist kostenlos für jeden abrufbar.
Regeltechnisch gelten Zauberlieder als Ritualzauber. Daher greifen alle Regeln für Rituale auch für elfische Zauberlieder, wobei die richtige oder falsche Bekleidung hierfür keine Rolle spielt und sie nicht modifiziert werden können.

Flüche funktionieren in allen Belangen wie Spruchzauber der Steigerungskategorie B.

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 471
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Uli » 25.06.2019 21:52

landiandi hat geschrieben:
21.06.2019 11:33
So jetzt habe ich auch mal wieder eine Frage: Es gibt den gildenmagischen Kugelzauber "Aufbewahrung", der Quasi die Kugel zu einem schwarzen Loch macht, das Gegenstände aufnimmt. Gibt es dazu einen Zauber/Ritual mit dem man das gleiche machen kann? Ich dachte jetzt gerade als Einsatzgebiet an eine schicke Damenhandtasche mit Arcanovi und endlosem Inhalt (wie bei Hermine bei Harry Potter)

Nein, es scheint eine einzigartige Fähigkeit der Kugeln der Gildenmagie zu sein. Ihr müsstet das also hausregeln. Andererseits seid ihr davon nicht weit entfernt, wenn ihr bereits Damenhandtaschen habt. :D

Lykas
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 63
Registriert: 30.04.2011 23:14
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Lykas » 02.07.2019 16:40

Gibt es eine Regelung, wie man bei der Wildkatze als Vertrautentier die sieben Leben nutzen kann ?
A: Einfach auswürfeln
B: Als Vorteil
oder
C: Als Vertrautentrick nur für die Wildkatze?
Bei B und C, wieviel AP würde das dann kosten?

Timonidas
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 02.07.2019 18:39

Lykas hat geschrieben:
02.07.2019 16:40
Gibt es eine Regelung, wie man bei der Wildkatze als Vertrautentier die sieben Leben nutzen kann ?
A: Einfach auswürfeln
B: Als Vorteil
oder
C: Als Vertrautentrick nur für die Wildkatze?
Bei B und C, wieviel AP würde das dann kosten?
Ja die gibt es, sobald das Tier stirbt würfelst du einen W20, ist es eine 1, hat die Katze sieben Leben.

Es ist keine Sonderfertigkeit und kein Vorteil.

ocz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 35
Registriert: 08.07.2019 00:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von ocz » 08.07.2019 00:32

color=darkslateblue

Es geht um die Tradition des Scharlatans als Sonderfertigkeit:
Im AM I steht ja, dass die Formel eines Zaubers jedes Mal variiert werden darf, selbst wenn der Scharlatan den gleichen Zauber wirkt.

Ist das jetzt 1. nur so als reiner Fluff zu verstehen? Also nach dem Motto: "Kann mal irgendwie regelrelevant werden, wenn z.B. jemand versucht den Zauber beim wirken zu analysieren. Dann darf der SL halt eine Erschwernis von -1 drauf geben." (Steht dann aber unpassender Weise nicht in einem Beschreibungstext, sondern im Sonderfertigkeiten-Kästchen. AM I S.35)
Oder 2. heißt das, dass die Zauberformel als so variiert gilt, dass die Regel für Wiederholungsproben (Wiederholungsproben werden immer schwieriger, GRW S.25) ausgesetzt wird?

EDIT: Hab den Text etwas zur besseren Verständlichkeit nacheditiert.

ocz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 35
Registriert: 08.07.2019 00:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von ocz » 16.07.2019 19:34

color=#808050

Vielleicht erst mal eine leichtere Frage: Kann man Rituale durchführen, wenn man keine Zeichnungen anfertigen kann?

Beispiele:
Man schwimmt etwa im Ozean und würde sich liebend gerne durch ein Planastrale-Ritual retten.
Oder man ist an einen Baum im Wald gefesselt, die Übeltäter sind für ein Weilchen weg und der Magier kennt nur Ritualzauber. Jetzt ein "Hartes schmelze". Das wär's.
Oder man sitzt auf einer total weißen Ebene aus glattem Stein fest und hat nichts zum malen dabei.

In allen Fällen hat man alle Zeit der Welt. Was ist wenn man einen passenden Ritualteppich im Ozean dabei hat und der schwimmt? (Passend, weil ein passender Ritualkreis eingestrickt ist.) Darf man auf der total weißen Steinebene sein Blut zum zeichnen benutzen, oder ist das irgendein Frevel?

Timonidas
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 482
Registriert: 14.02.2019 06:27

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 17.07.2019 06:10

ocz hat geschrieben:
16.07.2019 19:34
Kann man Rituale durchführen, wenn man keine Zeichnungen anfertigen kann?
Ja.
ocz hat geschrieben:
16.07.2019 19:34
Man schwimmt etwa im Ozean und würde sich liebend gerne durch ein Planastrale-Ritual retten.
Da fehlt ein Ritualplatz. Also nein.
ocz hat geschrieben:
16.07.2019 19:34
Oder man ist an einen Baum im Wald gefesselt, die Übeltäter sind für ein Weilchen weg und der Magier kennt nur Ritualzauber. Jetzt ein "Hartes schmelze". Das wär's.
Da kommen dann erschwernisse wegen unpassendem Ort dazu.
ocz hat geschrieben:
16.07.2019 19:34
Oder man sitzt auf einer total weißen Ebene aus glattem Stein fest und hat nichts zum malen dabei.
Es gib keine Regel dass man für Rituale irgendwas malen muss.

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 471
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Uli » 17.07.2019 13:57

ocz hat geschrieben:
08.07.2019 00:32
color=darkslateblue

Es geht um die Tradition des Scharlatans als Sonderfertigkeit:
Im AM I steht ja, dass die Formel eines Zaubers jedes Mal variiert werden darf, selbst wenn der Scharlatan den gleichen Zauber wirkt.

Ist das jetzt 1. nur so als reiner Fluff zu verstehen? Also nach dem Motto: "Kann mal irgendwie regelrelevant werden, wenn z.B. jemand versucht den Zauber beim wirken zu analysieren. Dann darf der SL halt eine Erschwernis von -1 drauf geben." (Steht dann aber unpassender Weise nicht in einem Beschreibungstext, sondern im Sonderfertigkeiten-Kästchen. AM I S.35)
Oder 2. heißt das, dass die Zauberformel als so variiert gilt, dass die Regel für Wiederholungsproben (Wiederholungsproben werden immer schwieriger, GRW S.25) ausgesetzt wird?

EDIT: Hab den Text etwas zur besseren Verständlichkeit nacheditiert.

Ich denke nur 1. Der Zauber bleibt ja derselbe.

Benutzer/innen-Avatar
Halbblut
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 568
Registriert: 26.08.2005 12:35

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Halbblut » 07.08.2019 20:29

Werden die Ritualzauber der Traditionsartefakte gegen das Maximum der Zauber gerechnet bei der Erschaffung?

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 2674
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 07.08.2019 20:35

Rituale wie z.B. Dschinnenruf zählen gegen das Maximum. Traditionsartefakte wie Bindung des Stabes sind hingegen SFs, die zählen nicht.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

ocz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 35
Registriert: 08.07.2019 00:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von ocz » 09.08.2019 14:59

color=#00BFBF

Im GRW steht unter Ritualzaubern S.259, dass mehrere Zauberkundige an einem Ritual teilnehmen können. Das ist sogar als einer DER Vorteile gegenüber Zaubersprüchen aufgezählt worden. Benötigt man dennoch die SF Zauber bündeln I+II um gemeinsam ein Ritual zu bewirken? Wenn nicht, wie sieht es aus, wenn alle Beteiligten das Ritual beherrschen, aber aus unterschiedlichen Traditionen sind (Scharlatan+Gildenmagier)?

Benutzer/innen-Avatar
Medusa
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 53
Registriert: 04.03.2006 10:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Medusa » 13.08.2019 19:40

Elemantarbann und Weisheit der Bäume liegen nicht in geodischer Repräsentation vor? Immerhin Elementarzauber, welche in DSA4 typisch geodisch waren...

EDIT: bzw. Wirkt der Elementarbann in DSA5 auch gegen Mindergeister? Wenn nein, welcher Zauber dann?

ocz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 35
Registriert: 08.07.2019 00:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von ocz » 15.08.2019 22:01

Medusa hat geschrieben:
13.08.2019 19:40
Elemantarbann und Weisheit der Bäume liegen nicht in geodischer Repräsentation vor? Immerhin Elementarzauber, welche in DSA4 typisch geodisch waren...
[...]

Geoden sind erst im Av. Magie III (AMIII) vorgestellt worden und Elementarbann in AMI und Weisheit der Bäume in AMII. Aber leider kann ich dies trotzdem komplett verneinen. Diese Zauber liegen nicht vor, denn im DSA5 - Aventurische Magie 3 (PDF) Bonusmaterial und Errata steht (ich zitiere mal, weil es komplett kostenlos zum download zur Verfügung steht, wenn man sich registriert.)
DSA5 - Aventurische Magie 3 (PDF) Bonusmaterial und Errata hat geschrieben:Folgende Zauber und Rituale aus dem Regelwerk, Aventurische Magie I, Aventurische Magie II und Aventurische Magie III liegen zusätzlich auch für die hier genannten Traditionen vor. Zauber, die schon in einem der Bücher als Zauber der entsprechenden Tradition gekennzeichnet sind, liegen selbstverständlich ebenfalls in der Tradition vor.

[...]

Tradition (Geoden)
Zaubersprüche: Ängste lindern, Archofaxius, Archosphaero, Dunkelheit, Flammenwand, Gardianum, Haselbusch, Herr über das Tierreich, Hexengalle, Ignifaxius, Ignisphaero, Nebelwand, Orcanofaxius, Orcanosphaero, Sanftmut, Steinwand, Tiere besprechen, Tiergedanken, Wasseratem, Wellenwand
Rituale: Bärenruhe, Blick in die Vergangenheit, Dschinnenruf, Eins mit der Natur, Elementarer Diener, Geisterbeschwörung, Geisterruf, Hagelschlag und Sturmgebrüll, Magischer Raub, Nekropathia, Traumgestalt

Elementarbann und Weisheit der Bäume sind also nicht dabei, aber bei Geoden steht weiter:
Tradition Geoden hat geschrieben:# Fremdzauber in der Tradition der Druiden können von Geoden modifiziert werden und erleiden beim Wirken nur eine Erschwernis von 1 (statt von 2).
Da Elementarbann und Weisheit der Bäume in der druidischen Tradition vorliegen, kannst du sie fast ohne Beschränkungen einsetzen, solange du nicht andere Dinge machen willst, für die sie in der eigenen Tradition vorliegen müssen. Zaubererweiterungen kannst du zum Beispiel als Geode RAW nicht anwenden.

Aber ganz ehrlich: DSAs Regelwerk ist ja eher als Richtlinie zu verstehen. Wenn du sagst, dass diese Zauber in DSA4 noch ein Geoden-Ding waren und da sie sowieso schon soweit überführt worden sind, würde ich sagen, du fragst in der Runde mal, ob es ein Riesending ist auch Geoden in die Liste der Zaubertraditionen in die Zauberbeschreibung zu schreiben.

Medusa hat geschrieben:
13.08.2019 19:40
[...]
EDIT: bzw. Wirkt der Elementarbann in DSA5 auch gegen Mindergeister? Wenn nein, welcher Zauber dann?

Soweit ich weiß, nein. Die -GRAMMA-Zauber sind für so etwas da. Um Mindergeister (Geister) zu bannen der Heptagramma und für Elementare der Hexagramma.

Benutzer/innen-Avatar
Medusa
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 53
Registriert: 04.03.2006 10:52

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von Medusa » 16.08.2019 20:47

Danke für die Antworten.
ocz hat geschrieben:
15.08.2019 22:01
Soweit ich weiß, nein. Die -GRAMMA-Zauber sind für so etwas da. Um Mindergeister (Geister) zu bannen der Heptagramma und für Elementare der Hexagramma.
Dennoch frage ich mich, wie man Mindergeister bannt. Dies sind Elementare. Daher wird der Heptagramma nicht wirken und der Hexagramma scheint ausschließlich für Elementargeister zu sein. :grübeln:

ocz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 35
Registriert: 08.07.2019 00:12
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA5)

Ungelesener Beitrag von ocz » 19.08.2019 23:51

Medusa hat geschrieben:
16.08.2019 20:47
Dennoch frage ich mich, wie man Mindergeister bannt. Dies sind Elementare. Daher wird der Heptagramma nicht wirken und der Hexagramma scheint ausschließlich für Elementargeister zu sein. :grübeln:
Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber hier meine Interpretation der vorhandenen Regeln (Leider wieder keine kurze Antwort :wink: ):

Der Hexagramma sollte Mindergeister auch bannen können. Laut Bestinarium sind Mindergeist vom Typus: Elementar und ein Sphärenwissenerfolg der QS1 sagt aus: Mindergeister sind Elementarwesen. Elementargeister, Dschinne und Meister der Elemente werden als Elementare der Stufen I, II und III angegeben. Ein Mindergeist könnte damit als Elementar der Stufe 0 klassifiziert werden. (Wobei es auch Mischformen aus zwei Elementen von Mindergeistern gibt.) Der Hexagramma hat außerdem die Eigenschaft Zielkategorie: Elementare, was dem Typus entspricht.

Der Hexagramma kann außerdem, auch wenn in seiner Beschreibung nur Elementargeister erwähnt werden, auch Dschinne und sogar Meister der Elemente bannen, wenn die magischen Sonderfertigkeiten MSF Entschwörung und MSF Machtvolle Entschwörung vorhanden sind. Der Hexagramma ist daher von vorne herein als multifunktionsfähig einzuschätzen.

Da Mindergeister meist unabsichtlich heraufbeschworen werden oder spontan erscheinen, sollten sie eine Anrufungsschwierigkeit von 0 haben (, auch wenn diese nicht angegeben ist oder gerade deswegen,) und ein Hexagramma der QS1 sollte reichen. Auch der Schelmstreich: Meister minderer Geister gibt keine an. Da beschworene Kreaturen je schwächer sie sind eine leichtere Anrufungsschwierigkeit habe, sollte 0 auf jeden Fall passen.

Wenn ich einen Fehler gemacht haben sollte, möge man mich bitte korrigieren. :)

Antworten