Neue Forenaktion: Wiki Love 2024!
Bild

 

 

 

11. Türchen - Arangenkekse und Magister Winkelrund

Hier kommt das Weihnachts-Wolperschwein - es sammelt die Geschenke ein!
Antworten
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 3
Beiträge: 20807
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

11. Türchen - Arangenkekse und Magister Winkelrund

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Bild
11.Türchen

Arangenkekse sind gesund, rät euch Meister Winkelrund!

Magister Winkelrund

Winkelrund der Hexenmeister,
beschwor hier so bösen Geister,
Das ein großer Schaden war.

Die Bürger sprachen, jetzt ist aus,
jagten ihn aus Havena raus,
Wie es damals oft geschah.

Was machte jetzt der böse Wurm,
In der Sapp baut er einen Turm,
Hat die Taten nicht bereut.

Betrügt die Bauern jetzt mit List,
als obs ein guter Zaub’rer ist,
Oh ihr armes Bauernleut.

Doch Winkelrund der Bösewicht,
Lässt auch das Geisterrufen nicht.
Das Böse bleibt sein Vorhaben.

Lebt nun geschieden von der Welt,
Bis das sein Turm zusammen fällt,
Sein Leib holten die Raben.


Lied von: @Haketau


Arangenkekse

DSCN2521.JPG

für zwei Backbleche, wie sie von der Ingerimmkirche für den Hausgebrauch standardisiert sind

1 Arange, auch Oronge oder Anfelsine genannt, die Schale nicht alchimistisch behandelt
1 Zitrone, desgleichen
2 Esslöffel kandierte Ingrimwurz
großzügige Prise gemahlenen Kordamoms
etwa ein Viertel Teelöffel feinstes Back-Natron der Alchimisten vom Cichanebisee
3 bis 4 Esslöffel Samen vom bunten Mohn
1 Teelöffel Honig
1 Ei
fünf Unzen und fünfzehn Skrupel Mehl
sechs Unzen brauner Rohrzucker
ebensoviel weiche oder geschmolzene Butter wie Mehl, frisch und nicht gesalzen

Reibe von der Arange die Schale fein ab, und von der Zitrone etwa die Hälfte der Schale, oder davon auch mehr oder weniger, nach Geschmack. Presse sodann von der Arange den Saft aus und fange ihn auf. Die Stücke kandierter Ingrimwurz hacke fein.
Mische nun Mehl, Zucker, Kordamom, Mohnsamen und Natron gründlich, und füge sodann die gehackte Ingrimwurz und die abgeriebenen Schalen hinzu, und vermische das wieder. Weiche Butter schneide in Flöckchen und hebe sie unter, dass sie sich gut verteile; noch besser ist es aber, wenn du sie schmilzt. Füge nun Honig und Ei hinzu, und auch den Arangensaft, und rühre das, am besten mit dem Hexenholz oder anderem magischem Rührgerät, so dass du einen gleichmäßigen Teig erhältst.
Belege zwei Backbleche mit Back-Papyrus, oder fette sie, und verteile Kleckse von dem Teig gleichmäßig darauf. Beachte, dass sie Abstand brauchen, alldieweil der Teig im Ofen schmelzen und zerfließen wird.
Schiebe nun die Bleche in den Ofen, den du wie üblich für Feingebäck moderat eingeheizt. Sprich deine Gebete an Ingerimm und Travia, und belasse die Kekse für etwa den vierten Teil einer Stunde, als bis sie an den Rändern leicht bräunen und in der Mitte auch gar sind. Löse sie nicht gleich von den Blechen ab, wenn du sie herausgeholt hast, denn sie sind dann noch weich und zerbrechlich. Besser, du lässt sie auf den Blechen auskühlen.
Das sind wohlschmeckende Kekse, die uns die Aromen der Perle des Südens in garethische Stuben bringen, und die sich mit jedem "Kobold im Sack" oder Schlotzstollen messen können.

Für Sphärenreisende, die außerderische Maße und Fachwörter verwenden:
140 g weiche Butter, zimmerwarm
150 g brauner Rohrzucker
140 g Mehl
1/4 TL Back-Natron
1 Ei, zimmerwarm
3-4 EL Mohn
2 EL kandierter Ingwer, fein gehackt
Prise Cardamom (gemahlen)
1 TL Honig
1 unbehandelte Orange, abgeriebene Schale und Saft
1 unbehandelte Zitrone, etwa die Hälfte der Schale abgerieben
auf Backpapier
im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 Minuten


Rezept von: @chizuranjida

Benutzeravatar
Irike
Moderation
Moderation
Posts in topic: 1
Beiträge: 5872
Registriert: 16.02.2020 18:03
Wohnort: zwischen Köln und Aachen
Geschlecht:

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Irike »

Unbedingt die empfohlenen Standardmaße der Backbleche beachten!

Sehr schön. Beides. :)
Neugier bringt den Magier um.
Und Hochmut kommt vor dem Pakt.

Ach ja: Danke für den Zitronenkuchen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in topic: 3
Beiträge: 43830
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Farmelon »

Oh, das klingt gut! Schade das ich backtechnisch schon ausgelastet bin. Wenns zu viel wird ist es kein Spaß mehr sondern Arbeit. Aber wird vorgemerkt!

Klappt sicher auch gut mit einer normalen Orange, wenn man zum Saft noch etwas getrocknete Orangenschale gibt. Kann man ja kaufen in verschiedenen Variationen und Qualitäten.

Und tolles Gedicht! Kommt mir aber irgendwie bekannt vor. :ijw:

Benutzer 18120 gelöscht

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 18120 gelöscht »

Farmelon hat geschrieben: 11.12.2022 14:42 Und tolles Gedicht! Kommt mir aber irgendwie bekannt vor. :ijw:
Bezieht sich das auf diese Diskussion: Ein Kinderlied aus Havena? Ansonsten würde mich näheres Interessieren. Gegen meine Gewohnheit habe ich nämlich keinen bestehenden Text umgeschrieben. Andererseits ist das Versmaß verbreitet.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in topic: 3
Beiträge: 43830
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Farmelon »

Genau daher kommt mir das bekannt vor. :)

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 2
Beiträge: 3588
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Farmelon hat geschrieben: 11.12.2022 14:42 Klappt sicher auch gut mit einer normalen Orange, wenn man zum Saft noch etwas getrocknete Orangenschale gibt.
Mit getrockneter Orangenschale habe ich schlechte Erfahrungen. Eher würde ich einen Tropfen Orangenöl nehmen. Das gibt es jetzt auch in winzigen Fläschchen bei den Backzutaten. Aber für mein Empfinden kommt beides nicht an frisch geriebene Schale 'ran. Auch wenn ich beim Reiben meistens einen Krampf in der Hand kriege.
Vielleicht hätte ich noch hinzufügen sollen, dass man nur die farbige äußere Schicht der Schale dünn abreibt, und möglichst wenig von dem Weißen darunter.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in topic: 3
Beiträge: 43830
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Farmelon »

Vielen Dank für die Erklärung, das hilft weiter. :)

Benutzeravatar
Thorgrimm_Faenwulfson
Posts in topic: 1
Beiträge: 274
Registriert: 31.01.2018 21:36
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Thorgrimm_Faenwulfson »

Mir gehts wie Farmelon, die Backstube ist für dieses Jahr erledigt, aber früher oder später müssen die probiert werden. Ich würde, glaub ich, auch auf frisch geriebene Arrange zurückgreifen.
Das wohl, bei Swafnir!

Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 3
Beiträge: 20807
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

11. Türchen

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Habt ihrs gut, ich verschenke immer soviele Plätzchen und bin immer noch am backen :D ich bräuchte nur ne Bio Orange, sonst ist alles da, ich sag bescheid wenn ichs noch mache :)

Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 3
Beiträge: 20807
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

11. Türchen - Arangenkekse und Magister Winkelrund

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Ich hab die Plätzchen gerade gebacken. Sie sind.. echt unattraktiv :D
Und haben einen ganz tollen, interessanten, feinen super Geschmack! Wie man ihn nach den Zutaten vermutlich auch erwartet, sie sind auch recht süss, vielleicht weil ich einen Teil des Zuckers durch RohRohrzucker ersetzen musste, weil vom braunen nicht mehr soviel da war. Der Teig war auch gefährlich köstlich. Vielen lieben Dank!

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 2
Beiträge: 3588
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

11. Türchen - Arangenkekse und Magister Winkelrund

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Freut mich sehr, danke fürs Ausprobieren. Guten Appetit! :cookie:

Antworten