DSA5 Nutzen der Finte in DSA5

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2548
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 13.11.2020 11:57

Rondra zum Gruße,

für DSA4 hat @Galliad die Diskussion zum Nutzen der Finte angestoßen, siehe hier: Galliad @ Der Nutzen von Finte

Mich ineressiert nun, wie eure Ansicht dazu für DSA5 ist, seies auf der Basis einer solchen mathematischen Formel oder eurerpraktischen Erfahrung?

Denn einerseits ist der PA-Wert in DSA5 ja stark gesenkt worden - zumindest in Einsteigerabenteuern sind gegnerische PA-Werte idR. unter 10. Da könnte man ja meinen, man solle lieber mit Aufälen oder Wuchtschlägen draufhauen, irgendwann trifft man ja schon.

Andererseits haben die aktuellen Redaktor*innen und Autor*innen die Kritik @Galliads an der Finte in DSA4 scheinbar geteilt und das Problem ja nun aufgehoben, weil man die eigene AT um 1 reduziert, aber die gegnerische PA um 2.

Benutzeravatar
Eloquent Erlenfold
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 152
Registriert: 16.10.2019 08:34
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Eloquent Erlenfold » 13.11.2020 12:54

Hallöle,

Ich hab noch keinen Charakter gespielt der die Finte beherrscht, gefühlt hat mich diese Sonderfertigkeit nie gereizt.
Nach unseren statistischen Analysen ist der Wuchtschlag mit Abstand stärker als Finte.
So viel ich weiß, ist die Finte statistisch noch nicht mal bei hohen Paraden relevant, ich hab die Zahlen aber nicht mehr im Kopf, kann sein, dass ich mich hier irre.

Dass ich sie noch nie angewendet habe, liegt aber weniger an der Statistik sondern eher an meinem persönlichen Geschmack.
1. Auf Svellttal auf zum Streite
der Feind bedroht das Land
so tretet ihm entgegen
geschlossen Hand in Hand.

(...)

11. Nie werden wir uns beugen
stolz heben wir den Blick
auf Svellttal auf zum Siege
wir weichen nicht zurück.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2548
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 13.11.2020 13:51

Eloquent Erlenfold hat geschrieben:
13.11.2020 12:54
Nach unseren statistischen Analysen ist der Wuchtschlag mit Abstand stärker als Finte.
Also wäre es für deinen Spielstil bzw. deine Spielerfahrung bspw. gar kein Nachteil, dass der Zwergenschlägel eine um 1 erschwerte Finte hat, weil ihr die eh nie gebraucht habt bisher, sondern freut euch über die +1TP beim Wuchtschlag II-III?

Und: Ist es also nicht zu gewagt, die eigene AT zu reduzieren, ohne die gegnerische PA zu erschweren, weil die Trefferquote trotzdem hoch genug ist?

Benutzeravatar
Arathorns Sohn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 30
Registriert: 19.01.2015 22:45

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Arathorns Sohn » 13.11.2020 14:31

Zur Analyse ein Rechenbeispiel:
Angreifer AT 15
Verteidiger PA 10
TP W6+4
Solange RS des Gegners <= 5, gilt die Effektivitätsordnung wie folgt neben TP auch für SP
Glückliche Attacken und Patzer sind hier vernachlässigt, nach Patzer falls Parade wegfällt ist natürlich der Wuchtschlag besser.
TP / KR sind statistische Mittel.

Angriff Ohne Manöver:
TP / KR : 2,81

Wuchtschlag I:
TP / KR : 3,08

Wuchtschlag II:
TP / KR : 3,16

Wuchtschlag III:
TP / KR : 3,04 (Die Attacke 15 ist zu niedrig um Wuchtschlag III sinnvoll einzusetzen.)

Finte I:
TP / KR : 3,15

Finte II:
TP / KR : 3,41

Finte III:
TP / KR : 3,60

Die Finte ist also, wenn ohne Fokusregeln zu Wunden gespielt wird und solange die gegnerische Parade nicht deutlich niedriger liegt, besser. Die Finte wird grundsätzlich mit höherer gegnerischer Pa noch besser und der Wuchtschlag noch schlechter. Bei niedrigerer Pa ist es umgekehrt.

Wenn mit Fokusregel: Wundschwelle gespielt wird, werden alle Wuchtschläge besser, da sie häufiger Wunden erzeugen.
Wenn der gegnerische RS über den minimalen TP der eigenen Waffe liegt, wird der Wuchtschlag ebenfalls besser; ab wann er die Finte dann überrundet hängt von den genauen Werten ab.

Benutzeravatar
Timonidas
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1362
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Timonidas » 13.11.2020 16:34

Eloquent Erlenfold hat geschrieben:
13.11.2020 12:54
Nach unseren statistischen Analysen ist der Wuchtschlag mit Abstand stärker als Finte.
So viel ich weiß, ist die Finte statistisch noch nicht mal bei hohen Paraden relevant, ich hab die Zahlen aber nicht mehr im Kopf, kann sein, dass ich mich hier irre.
Da irrst du dich definitv, die beiden Fertigkeiten sind ziemlich gut gebalanced. Die Finte ist bei niedrigen Rüstungswerten fast immer besser und der Wuchtschlag/präzise Stich ist bei höheren Rüstungswerten fast immer besser. Der genau Grenzwert hängt von den AT/PA/TP Werten ab, aber als Faustregel macht man mit Wuchtschlag ab RS 3 und Finte darunter nichts falsch.

Edit: Wundschwellen machen dann am Ende den Wuchtschlag aber trotzdem besser so dass man im Zweifelsfall tatsächlich den Wuchtschlag vorziehen sollte wenn man mit Fokusregeln spielt.

Benutzeravatar
Eloquent Erlenfold
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 152
Registriert: 16.10.2019 08:34
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Eloquent Erlenfold » 13.11.2020 18:22

Timonidas hat geschrieben:
13.11.2020 16:34
Eloquent Erlenfold hat geschrieben:
13.11.2020 12:54
Nach unseren statistischen Analysen ist der Wuchtschlag mit Abstand stärker als Finte.
So viel ich weiß, ist die Finte statistisch noch nicht mal bei hohen Paraden relevant, ich hab die Zahlen aber nicht mehr im Kopf, kann sein, dass ich mich hier irre.
Da irrst du dich definitv, die beiden Fertigkeiten sind ziemlich gut gebalanced. Die Finte ist bei niedrigen Rüstungswerten fast immer besser und der Wuchtschlag/präzise Stich ist bei höheren Rüstungswerten fast immer besser. Der genau Grenzwert hängt von den AT/PA/TP Werten ab, aber als Faustregel macht man mit Wuchtschlag ab RS 3 und Finte darunter nichts falsch.

Edit: Wundschwellen machen dann am Ende den Wuchtschlag aber trotzdem besser so dass man im Zweifelsfall tatsächlich den Wuchtschlag vorziehen sollte wenn man mit Fokusregeln spielt.
Seltsam, dass ich das so ganz anders in Erinnerung habe. Ich werd mir nochmal die Daten anschauen. :grübeln:
1. Auf Svellttal auf zum Streite
der Feind bedroht das Land
so tretet ihm entgegen
geschlossen Hand in Hand.

(...)

11. Nie werden wir uns beugen
stolz heben wir den Blick
auf Svellttal auf zum Siege
wir weichen nicht zurück.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2548
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 14.11.2020 15:06

Also lässt sich die Frage nicht pauschal oder fúr eine Edition brantworten, sondern eher situativ?

Soweit ich es inzwischen begreife:

- je höher die gegnerische PA, desto höher das Potential der Finte, da nur ein Treffer auch TP anrichten kann.
Und zumal in DSA5 die Finte ja buchstäblich doppelt so stark ist wie in dsa4. 1 - allerdings RAW (=ohne hausinterne Umentscheidung=Hausregel) nicht mehr mit dem Wuchtschlag kombiniert werden kann.

- je höher die gegnerische RS, desto geringer das Potential der Finte - zumindest im Vergleich zum Wuchtschlag,) da ein Treffer ja auch zu nennenswertem LeP Verlust führen soll.

Benutzeravatar
Felix Möller
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 91
Registriert: 14.01.2017 13:06

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Felix Möller » 18.11.2020 09:23

komisch, ich hatte immer die Formel für DSA4 im Kopf (siehe oben)
und für DSA5 war für mich immer: je mehr Finte, desto besser (auch wenn man zB "zu Fall bringen" oder "Entwaffnen" verwendet)
durch die Stärkung von Fechtwaffen, etc (GE-basiert) hatte ich immer den Eindruck, Finte > Wuchtschlag (außer vllt in Überzahl, wo man als 2. kann)
Wäre die Finte -2 -> -2, wäre ich wahrscheinlich auch für den Wuchtschlag, aber solange die Erschwernis nur so gering ist (zusammen mit so Kleinigkeiten wie Havener Messer+Binden+Entwaffnen+Finte) würde ich Präziser stich/Wuchtschlag eigentlich nur ab Oger und aufwärts verwenden

edit: eben genau weil entweder fraglich ist, ob der andere überhaupt verteidigen muss vs. mit -6 ist die gegn. PA eigentlich fast nicht mehr nötig

edit2: Nicht auskalkuliert, aber ich würde WS wahrscheinlich bei RS 5 verwenden, wenn der Gegner ein Profi mit RsG II ist, ab RS 6 hat er ja schon wieder BE-Mali, sodass ein leichtgerüsteter Held bei mir schon wieder zur Finte greift (außer mit zB Zweihandwaffen)
Ilarist, aber nicht nur im Herzen...

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2548
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Nutzen der Finte in DSA5

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 18.11.2020 22:18

Es hängt wohl auch mit der Waffe zusammen.

In dsa5 können ja auch Zweihandhiebwaffen die Finte benutzen und nicht alle haben eine Erschwernis, so wie der Zwergenschlägel.

Je höher die TP der eigenen Waffe sind, desto weniger fällt die gegnerische RS ins Gewicht und desto länger bleibt die Finte interessant.

Antworten