DSA4 Minimales Quervergleichssystem für DSA 4.1

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Darilon
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 200
Registriert: 04.01.2011 15:20

Errungenschaften

Minimales Quervergleichssystem für DSA 4.1

Ungelesener Beitrag von Darilon » 12.06.2019 21:12

Ein Quervergleichssystem ist mMn die beste Möglichkeit, um die Kämpfe in DSA zu beschleunigen. Ich bin mir bewusst, dass es bereits einige Quervergleichssysteme für DSA gibt. Diejenigen, die ich kenne, überarbeiten aber die gesamten Kampfregeln komplett und definieren auch alle Manöver neu.

Ich habe mir zum Ziel gesetzt die Regeländerungen zu minimieren. D.h. ich wollte so viele Elemente wie möglich beibehalten und "nur" den Grundmechanismus ändern. Im Moment umfassen die Regeländerungen weniger als 2 Seiten inklusive Beispiele. Mich würde allerdings interessieren ob ich irgendwelche Dinge übersehen habe, etwas unbalanciert ist oder einfach unklar bleibt. Daher wollte ich mich mit meinem Entwurf an die Regelfüchse aus dem Forum wenden ...
Minimales Quervergleichssystem-v1.0.pdf
(59.03 KiB) 26-mal heruntergeladen

Erklärungen zu Ausfall, Gegenhalten, Glücklicher Parade und Patzern ergänzt, sowie eine optionale Erweiterung zur besseren Balancierung des Parierwaffenstils.
Minimales Quervergleichssystem-v1.1.pdf
(71.76 KiB) 4-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Darilon am 16.06.2019 20:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4213
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Minimales Quervergleichssystem für DSA 4.1

Ungelesener Beitrag von X76 » 12.06.2019 23:51

Hast Du schon mal überprüft, wie sich Dein System mit einer PA Verteilung (z.B. klassischer PW DEF) spielt? Ich vermute, dass man hier an einigen Stellen nachbessern muss. Auch Manöver wie den Ausfall (alle AT gelingen schließlich) solltest Du genauer unter die Lupe nehmen und auch im Zusammenspiel mit Zusatzaktionen (z.B. BHK2) könnte es Probleme geben und auch Gegenhalten könnte ein Wackelkandidat sein.

Außerdem fehlt die gute PA (krit. AT gibt es schließlich auch noch).

Darilon
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 200
Registriert: 04.01.2011 15:20

Errungenschaften

Minimales Quervergleichssystem für DSA 4.1

Ungelesener Beitrag von Darilon » 13.06.2019 09:50

Vielen Dank für deine Kommentare. Es stimmt bei dem Ausfall fehlt jetzt eine Abbruchbedingung und beim Gegenhalten, die Möglichkeit, dass einer der beiden Partner gar keinen Schaden macht. Da werde ich noch was was nachbessern müssen.
Es stimmt auch, die gute PA und auch die Patzer habe ich noch nicht ausführlich beschrieben. Sie funktionieren aber analog zu der kritischen AT.
Mit Zusatzaktionen sehe ich zur Zeit keine Probleme, da man in diesem Fall ja gegen die inaktive Parade würfelt und so einen Mechnaismus hat falls das Gegenüber keine Aktion mehr hat und somit keinen Vergleichswert erwürfeln kann.
Auch bei defensiver Verteilung sehe ich im Moment keine Probleme. Aber vielleicht übersehe ich da auch was. Wenn du da einen Verdacht hast wo es knarzen könnte, würde mir eine konkretere Problembeschreibung helfen.

Darilon
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 200
Registriert: 04.01.2011 15:20

Errungenschaften

Minimales Quervergleichssystem für DSA 4.1

Ungelesener Beitrag von Darilon » 13.06.2019 17:01

Ich habe mir nochmal ein paar Gedanken zu dem Gegenhalten und dem Ausfall gemacht. Ich denke, man kann es so abhandeln wie vorher auch, nur bei der Entscheidung ob die Parade gelungen hat verwendet man den Vergleich anstatt unabhängiger Erfolgsproben.

Ich fange mal mit dem Gegenhalten an, das ja schon vorher ein vergleichsbasiertes Manöver war:
  • Der Angreifer würfelt eine AT. SIe gelingt automatisch, möglicherweise aber mit negativen TaP*. Das ist der einzigste Unterschied zu vorher
  • Der Reagiende will Gegenhalten. Dazu würfelt er auf seine AT mit einer Manövererschwernis von 4.
  • Ist das Würfelergebnis höher als sein modifizieter AT-Wert, misslingt das Gegenhalten und der Reagierende bekommt vollen Schaden.
  • Ist das Würfelergebnis kleiner als der modifizierte AT-Wert, gelingt das Gegenhalten, nun werden die TaP* verglichen, wobei noch die INI-Differenz eingerechnet wird. Derjenige der den höheren Wert hat, richtet vollen Schaden an, der andere richtet halben Schaden an und verliert evtl. Manöverwirkungen.
Es ist zwar etwas unschön, dass es hier ein abweichendes Erfolgskriterium gibt und das es dann das einzige Manöver ist, bei der die INI-Differenz bei dem Erfolgsvergleich eine Rolle spielt. Aber unter der Prämisse, die Regeln möglichst wenig zu verändern, der knosequente Schluss. Ich überlege evtl. am Ende noch ein paar Optional-Regeln zu schreiben ...

Beim Ausfall werden die Manöverfortführung und ein Treffererfolg getrennt:
  • EIn Treffer kommt zustande, wenn die TaP* aus der AT höher sind als die TaP* aus der PA.
  • Der Ausfall wird fortgesetzt, wenn das Würfelergebnis des Angreifers kleiner oder gleich seiner modifizierten AT ist.

Darilon
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 200
Registriert: 04.01.2011 15:20

Errungenschaften

Minimales Quervergleichssystem für DSA 4.1

Ungelesener Beitrag von Darilon » 16.06.2019 20:45

Erklärungen zu Ausfall, Gegenhalten, Glücklicher Parade und Patzern ergänzt, sowie eine optionale Erweiterung zur besseren Balancierung des Parierwaffenstils eingearbeitet. Die neue Version ist im Eingansgpost verlinkt.

Antworten