DSA4 Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 11.03.2019 12:36

Hm, ich erkenne in Deiner Aufstellung jetzt zwar diesen irreführenden Satz zum Bereitmachen des Bogens wieder, kann aber keinen unterschied zwischen Armbrust und den anderen Fernwaffen erkennen.
Deine Angaben umfassen doch einheitlich für alle Waffen:
Normaler Schuss = X Aktionen Ladezeit + 1 Aktion Anvisieren/Ausholen/Anlegen/Anschleudern +1 Angriffsaktion
Versteh ich doch richtig und passt ja zur Tabelle WDS:94?

Das die Ladezeit in der Tabelle WDS:130 nur Laden und Spannen berücksichtigt ist ja klar angeben:
WDS: S.54 hat geschrieben:Nachladen: Je nach Schusswaffe und deren Zuggewicht dauert es eine unterschiedliche Anzahl von Aktionen, einen Pfeil einzulegen und den Bogen zu spannen bzw. die Armbrust zu spannen und einen Bolzen in die Rinne zu legen (analog bei anderen Fernwaffen). Wie viele Aktionen genau dafür benötigt werden, entnehmen Sie der Tabelle der Fernkampfwaffen auf Seite 130 in der Spalte ‘Laden’.
Das mit dem Visieren war erst die Fehlinterpretation aus der Errata und taucht auch nur in dem Regelblock dort auf. Danach und davor nie wieder.

Die Tabelle auf WDS:94 funktioniert ja auch reibungslos für alle Waffen, wenn man die Ladezeitmodifikatoren kumulativ nutzt und 'Ladezeit', wie angegeben exklusive der Aktion für Anvisieren/Ausholen/Anlegen/Anschleudern/etc. und exklusive der Angriffsaktion versteht.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 11.03.2019 13:37

Vasall hat geschrieben:
11.03.2019 12:36
Hm, ich erkenne in Deiner Aufstellung jetzt zwar diesen irreführenden Satz zum Bereitmachen des Bogens wieder, kann aber keinen unterschied zwischen Armbrust und den anderen Fernwaffen erkennen.
Der Satz ist nicht irreführend, er definiert zusammen mit der Waffentabelle S.130 und der Tabelle auf S.94 was die Ladezeit umfasst am Beispiel des Kurzbogens.
Kurzbogen hat 3 Aktionen Schusszeit, davon 2 Aktionen Ladezeit, also bleibt nur noch eine Aktion für den Schuss selbst.
Pfeil einlegen und Spannen ist eine Aktion, dazu kommt noch Zielen und Schuss.
2 dieser 3 Aktionen sind gemäß Waffenliste S. 130 die Ladezeit und Schuss ist es definitiv nicht, weil es eine eigenständige Aktion Fernkampf ist.
Durch diese beispielhafte Darstellung ist Zielen als ein Teil der Ladezeit von Bögen definiert worden.
Selbiges findet sich bei Schleudern und Blasrohren.
Bei Wurfwaffen kommt es ein bisschen auf die Interpretation an, da sie keine Ladezeitangabe in der Waffenliste besitzen.
Und bei Armbrüsten ist das Ansetzen/Zielen als nicht Teil der Ladezeit definiert.
Vasall hat geschrieben:
11.03.2019 12:36
Deine Angaben umfassen doch einheitlich für alle Waffen:
Normaler Schuss = X Aktionen Ladezeit + 1 Aktion Anvisieren/Ausholen/Anlegen/Anschleudern +1 Angriffsaktion
Nein, meine allgemeine Angabe würde lauten:
Normaler Schuss = X Aktionen Laden + 1 Aktion Zielen/Ausholen/Anlegen/Anschleudern + 1 Angriffsaktion
Vasall hat geschrieben:
11.03.2019 12:36
Versteh ich doch richtig und passt ja zur Tabelle WDS:94?
Eben nicht, weil sonst Fließtext und Tabelle nicht übereinstimmen, wenn man sie mit praktischen Beispielen aus der Waffenliste S. 130 füttert.
Vasall hat geschrieben:
11.03.2019 12:36
Das mit dem Visieren war erst die Fehlinterpretation aus der Errata und taucht auch nur in dem Regelblock dort auf. Danach und davor nie wieder.
Ist in deinem WdS die Ausführung über das Bereitmachen von Bögen weggefallen oder gekürzt worden?
Zuletzt geändert von Baradaeg am 11.03.2019 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3942
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 11.03.2019 14:02

Baradaeg hat geschrieben:
11.03.2019 11:56
Dies trifft für Bögen, Blasrohre, Schleudern und Wurfwaffen zu, der einzige Ausreißer ist die Armbrust, bei der das Ansetzen/Zielen expliziet aus der Ladezeit ausgeklammert wird.
Ein weiterer Ausreißer wären einige Wurf- bzw. Schleuderwaffen, die mal 1 Aktion und mal 0 Aktionen Ladezeit beanspruchen. Wie schnell wirft man denn nun einen Granatapfel, wie schnell ein Wurfnetz? Wie schnell bedient man im Vergleich dazu eine Stabschleuder mit 2 Aktionen Ladezeit?

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 252
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 11.03.2019 14:09

Wie gehe ich als Miester mit einem Kurzbogen-SC um?

Die meisten Runden spielen entweder mit FK+ oder mit Trefferzonen.
Kurzbogen und Eisenwalder und eigentlich alles mit geringer Ladezeit ist sehr stark, wenn man FK+ nutzt. Selbst Wurfmesser sind nicht zu verachten, weil sie auf C gesteigert leicht hohe FK-Werte erreichen.
Andererseits ist es mir als Meister zuwider, wenn ein SC im Trefferzonenmodell aufs Auge zielt und trifft. Was mache ich da? "Realistischerweise" ist der getroffene Feind tot oder zumindest kampfunfähig. Aber Oneshot ohne Counterplay ist nicht spielspaßfördernd. Lasse ich den getroffenen NSC aber einfach weitermachen, ("der hat halt einen Abzug auf Sinnenschärfe. SB hat er geschafft, der kämpft erstmal weiter. Adrenalin und so.") beschweren sich meine Spieler - in meinen Augen zurecht - dass ein Pfeil im Auge doch bitteschön gravierende Auswirkungen haben müsste.

Beides doof.

Daher mein Hausregelvorschlag: so ähnlich wie beim gezielten Stich kann man einen FK+ maximal in Höhe des gegnerischen RS ansagen: ein guter Schütze schießt genau in die Schwachstelle. Das verhindert zu extreme Schadeswerte. Den Oneshot ins Auge rede ich meinen Spielern aus mit einer ganz leisen Drohung, dass NSCs das sonst auch irgendwann können und das sowieso schlecht für den Spielspaß ist. Besondere Aktionen ("Ich schieße auf seine Hand, bevor er das Seil durchschneiden kann!") müssen nach GMV extra behandelt werden.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 11.03.2019 14:16

Herr der Welt hat geschrieben:
11.03.2019 14:02
Baradaeg hat geschrieben:
11.03.2019 11:56
Dies trifft für Bögen, Blasrohre, Schleudern und Wurfwaffen zu, der einzige Ausreißer ist die Armbrust, bei der das Ansetzen/Zielen expliziet aus der Ladezeit ausgeklammert wird.
Ein weiterer Ausreißer wären einige Wurf- bzw. Schleuderwaffen, die mal 1 Aktion und mal 0 Aktionen Ladezeit beanspruchen. Wie schnell wirft man denn nun einen Granatapfel, wie schnell ein Wurfnetz? Wie schnell bedient man im Vergleich dazu eine Stabschleuder mit 2 Aktionen Ladezeit?
Aber das ist doch geregelt.
Schleuder, Stabschleuder und Speerschleuder haben 3 Aktionen Schussdauer, genauso Lasso, Wurfnetz, Fledermaus und Granatapfel: Vorbereiten, Ausholen/Schwung holen und Schleudern.
Wurfwaffen im Sinne von geworfenen Waffen, wie Speere, Äxte, Messer und Dolche haben 2 Aktionen Schussdauer (Zielen und Werfen) + 1 Aktion zum bereitmachen/ziehen, falls man es noch nicht in der Hand hat.

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5136
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 11.03.2019 14:46

Das Sind die Augenblicke wo ich über unsere Hausregeln erst Recht froh bin

geschrieben, sie gelten sofern nicht explitzit anders gesetzt entsprechend auch für Wurfwaffen.

Grundsätzliches
Misslungene Fernkampf-Manöver erschweren nicht die nächste Re-/Aktion.
Schnellschüsse (0 Aktionen Zielen) sind um 4 Punkte erschwert.
Die Gesamtansage aus Fernkampfmanövern darf höher sein als der TaW, aber nicht höher als der FK-Wert.
Bögen und Armbrüste verursachen eine Zusatzwunde (kumulativ mit Gezielter Schuss).
1-Aktion-Schüsse mit Bogen/Armbrust sind um 4 Punkte erschwert.

Standardschuss
Als Standardschuss legen wir einen Schuss auf ein mittelgroßes Ziel (z.B. Mensch) auf mittlerer Entfernung, das sich rasch bewegt oder im Nahkampf befindet bei guten Sichtbedingungen (Tageslicht, klare Silhouette gegen ein Lagerfeuer).

Standardschuss: +4

Zielen
Jede Aktion Zielen nach der ersten Aktion mindert 1 Punkt Erschwernis, maximal 4 Punkte.

Modifikatoren
Jede Verschiebung beim Standardschuss um eine Kategorie erschwert bzw. erleichtert die Probe um 4 Punkte.
Entfernung: Sehr Nah, Nah, Mittel, Weit, Sehr Weit
Zielgröße: Winzig - Sehr Klein - Klein - Mittel - Groß - Sehr Groß - Riesig
Bewegung: Still - Gering - Mittel - Schnell -Schlägt Haken
Sichteinschränkung: Keine - Gering - Deutlich - Stark - Sehr Stark - Völlig
Anmerkungen:
– Eine Kategorie Sicht entspricht 2 Stufen Dunkelheit/Blendung. Dämmerungssicht etc. kann diese mindern. Unsichtbarkeit entspricht Stark bis Völlig. Nebel verschiebt idR um 1-3 Kategorien.
– Deckung entspricht einer Verkleinerung der Zielkategorie, Mittlere Schilde zählen als eine, Großschilde als 2 Kategorien.

Schuss ins Kampfgetümmel
Wird in den Nahkampf geschossen so besteht eine Chance ein anderes Ziel zu treffen.
Je dynamischer der Kampf, je mehr Beteiligte, je dichter sie beisammenstehen umso größer ist die Chance jemand anderen zu treffen.
Es wird ein W6 gewürfelt und mit der u.g. Tabelle verglichen.
Bei einem Ergebnis von 1 bis zum angegebenen Wert wird ein zufälliges anderes Ziel innerhalb der groben Flugbahn des Geschosses getroffen.
1. - Sehr übersichtlich, z.b. statisches Duell von Speerkämpfern.
2. - relativ übersichtlich, z.b. zurückhaltender Kampf mehrerer Beteiligter
3. - Standard - wenig übersichtlich, normaler Kampf, z.B. dymanischer Nahkampf mit mehreren Beteiligten
4. + - unübersichtlich, intensives Ringen vieler Beteiligter

Waffenänderungen/-eigenschaften
Sofern nicht anders genannt werden die Werte aus dem Aventurischen Arsenal verwendet.
Wurfwaffen verfügen idR über TP/GE und TP/KK, siehe Waffen.
• Elfenbogen
Hinweise: Dank Magie kann er prinzipiell dauerhaft gespannt bleiben, in Kombination mit Axxeleratus bestes Verhältnis von TP und Reichweite zu Ladezeit aller Fernkampfwaffen.
• Kurzbogen und Eisenwalder: TP 1W6+3.
• Eisenwalder: Laden 2 (10)
• Kompositbögen und Reiterbögen dürfen die Werte des Kurzbogens nutzen (höhere Schussfrequenz, weniger TP und Reichweite).
• Spezielle Munition gewährt in passenden Situationen Rüstungsbrechend +2 (z.B. Kettenbrecher gegen Kettenhemden).
• Ladezeit leichte/schw. Armbrust: 10/20 Aktionen
• Torsionswaffen werden in den Hausregeln ignoriert.

TP-Boni von Wurfwaffen
Wurfwaffen verwenden die Werte von Aventurisches Arsenal mit folgenden Änderungen für den Wurf:

Wurfspeere TP/KK 10/4, TP/GE 11/5, TP +1
Wurfäxte TP/KK 10/4, TP/GE 11/5, TP +1
Diskus TP/KK 10/4, TP/GE 11/5
Wurfmesser TP/KK 9/6, TP/GE 10/4
Schleuder TP/KK 9/6, TP/GE 10/4

Allgemeine Fernkampf-SF
Sofern nicht anders aufgelistet können die SF für alle Schusswaffen verwendet werden.
Stufen-SF kosten jeweils 75/150/225/300/375 AP und erfordern TaW 5/10/15/20/25 sowie FF
10/12/15/18/21.
Für Wurfwaffen müssen alle SF, nicht jedoch Manöver gesondert erworben werden, wahlweise gelten sie für die doppelten Kosten für beide Kategorien.

Treffsicherheit I/II/III/IV/V
Ignoriert insgesamt 2/4/6/8/10 Punkte Erschwernis aus den Manövern Schuss ins Kampfgetümmel, Vorausgeahnter Schuss und Präziser Schuss sowie aus speziellen Manövern.

Gezieltes Schießen I/II/III/IV/V
Ignoriert insgesamt 2/4/6/8/10 Punkte Erschwernis aus den Fernkampfmanövern Gezielter Fernkampfangriff, Gezielter Schuss, Tödlicher Schuss.

Schnellschießen I/II/III/IV/V
Ignoriert insgesamt 2/4/6/8/10 Punkte Erschwernis von Schnellschuss, Schnellladen, Schnellfeuer, Schnelles Zielen.

Schnellladen (300 AP, FF 12)
Nur Schusswaffen. Reduziert die Ladezeit um 40%, mindestens um eine Aktion.
(Anmerkung: Wird die Ladezeit dadurch auf 1 Aktion gesenkt, wird der Schuss um 4 Punkte erschwert, siehe Einleitung)

Schnellziehen:
Siehe Kampfregeln

Präzision: Fernkampf (300 AP, FF 12, TaW 10)
Wie Präzission: Nahkampf.

Schnelles Zielen (IN 12, 300 AP)
Für +4 Punkte Erschwernis darf ein Gezielter Angriff, Gezielter Schuss, Tödlicher Schuss auch ein Schnellschuss sein.

Schnellfeuer (450 AP, FF 15)
Gewährt eine zusätzliche Fernkampf-Aktion pro Kampfrunde.

Fernkampf – Manöver
Sie kosten einheitlich 200 AP, erfordern FF 10 und gelten sowohl für Schusswaffen als auch für Wurfwaffen, sie müssen nur einmal erworben werden.
Alle Manöver bis auf Gezielter Schuss und Tödlicher Schuss sind miteinander kombinierbar.

Präziser Schuss ("Wuchtschlag")
FK +2. Je 5 Punkte Punkte TaW einmal ansagbar. Richtet der Angriff Schadenspunkte an, werden diese um 1 Punkt je Ansage erhöht.

Vorausgeahnter Schuss („Finte“)
Pro 2 Punkte Ansage ist Ausweichen bzw. Schildparade gegen den Schuss um 1 Punkt erschwert.

Schuss ins Kampfgetümmel
Pro 4 Punkte Ansage wird die Chance auf dem W6 ein anderes Ziel zu treffen um 1 gesenkt.

Gezielter Angriff: Fernkampf
FK +4, bei Treffer: umgehbarer RS. Für weitere +4 darf die Trefferzone ausgewählt werden.
Darf kein Schnellschuss sein.

Gezielter Schuss (FF 12, TaW 10)
FK +8. Bei Treffer Zusatzwunde. Darf die Trefferzone auswählen. Darf kein Schnellschuss sein. Erleichtert um -1 je 3 Punkte FF über 12.

Tödlicher Schuss (FF 15, TaW 15, Gez. Schuss)
FK +16. Wie Gezielter Schuss, dazu: Erfordert eine zusätzliche Aktion, Chance auf glückliche Treffer +2, Schadenspunkte (nicht TP!) werden bei Treffer pauschal verdoppelt.

Diese SF gelten nur für bestimmte Waffen.

Verbessertes Schnellladen (FF 15, KK 15, 225 AP)
Nur Armbrust. (Gandrasch, Leichte, Schwere) Verbessert die Ladezeit um weitere 20% des Grundwertes.

Verbessertes Schnellfeuer (Schnellfeuer, 600 AP)
Nur für Waffen mit Ladezeit 1 Aktion (Kurzbogen, Repetierarmbrust, Elfenbogen mit Axxeleratus etc.). Ermöglicht einen vierten Schuss pro Kampfrunde abzugeben. Alle vier Schüsse sind dann um je 4 Punkte erschwert.

Manöver Hageln (IN 15, FF 12, 200 AP)
FK +8, nur Bögen. Nicht kombinierbar mit anderen Manövern. Kann durch einen Schuss in hohem Bogen nach vorne gerichtete Deckung (Mauern, Schilde, Fortifex) ignorieren.

Manöver Eisenhagel (FF 15, 200 AP)
Wirft bis zu 4 Wurfscheiben gleichzeitig. Kann die Wurfscheiben auch auf verschiedene Ziele
werfen und dann beliebig zuteilen. FK erschwert um +2 je Wurfscheibe und um +4 pro weiterem Ziel.

Manöver Wurf mit Anlauf (GE 12, KK 12, 200 AP)
Nur mit TaW Wurfspeere nutzbar.
FK +8, kostet 1 Aktion Bewegen, der Anlauf muss mindestens 4 Schritt betragen. Ein darauffolgender FK-Angriff erhält TP +(GS/2).

Manöver Zweihändiger Wurf (KK 15, 200 AP)
FK +4, nicht kombinierbar.
Nur mit TaW Wurfäxte nutzbar. Ermöglicht das werfen schwerer Äxte mit dem Schlagwort Zweihändig. Diese verwenden folgende Werte:
TP 2W6+3, TP/KK 13/2, TP/GE 10/4, Angriff zum Niederwerfen.
Beispiele
Eine Söldnerin mit leichter Armbrust will sich einiger Wegelagerer erwehren, die einen Wagenzug angreifen. Sie besitzt solide Kenntnisse (T2 = FK 20, Gezieltes Schießen II, Treffsicherheit II, Schnellladen) im Fernkampf und schätzt die Gegner ab und ihre Chancen ab: Die Gegner dürften über einen geringen RS (2 oder weniger) und eine Wundschwelle von höchstens 7 verfügen. Da sie mit der Armbrust nicht allzuviele Schüsse abgeben (Laden 6 Aktionen) kann müssen diese sitzen und jeweils recht zuverlässig einen Gegner kampfunfähig machen.
Sie entscheidet sich dazu, einen gefährlich aussehenden ungerüsteten Gegner mit einem Gezielten Schuss + Präziser Schuss für 2 Punkte auszuschalten als dieser heranstürmt (Entfernung Nah).
Ihre Armbrust verursacht auf nahe Entfernung 1W6+7 TP und eine Zusatzwunde, dank der Ansagen zwischen 10 und 13 TP und zwei Zusatzwunden. 10 TP reichen aus um bei WS 7 und RS 2 noch sicher 3 Wunden anzurichten.
Sie schießt also auf die 16 (FK 20 -4 aus Manövern -4 aus Standardschuss +4 aus Nah). Sollte sie treffen, so schaltet sie ihren Gegner recht sicher aus.


Ein Kurzbogenschütze hat sich darauf verlegt, besonders viele ungezielte Pfeile schießen zu können. Er besitzt Schnellschießen II, Schnellladen und Schnellfeuer.
Der Kurzbogen hat basismäßig Laden: 2 Aktionen, er darf also mittels Schnellladen 1 Schuss pro Aktion abgeben für eine Erschwernis von +8 (+4 weil keine Aktion Zielen verwendet wird, +4 weil ein 1-Aktionenschuss mit einem Bogen abgegeben wird). Dank Schnellfeuer darf er noch einen dritten Pfeil pro Kampfrunde schießen, dank Schnellschießen II sinkt die Erschwernis aus dem Schnellschuss auf +4.
Insgesamt darf er also drei Pfeile pro Kampfrunde mit einer zusätzlichen Erschwernis von insgesamt +4 abschießen.


Der elfische Bogenschützencharakter des Spielers ist seines Zeichens Held vieler Kampagnen und einer der wohl besten lebenden Schützen des Kontinents (T5). Er verfügt über TaW Bogen 25, Spezialisierung Elfenbogen, FF 21, FK Basis incl. Boni von 12, personalisiertem Bogen und alle SF auf maximaler Stufe. Damit erreicht er ohne zusätzliche Boni und magische Verbesserungen einen FK-Wert von 40. Als sich die Gelegenheit ergibt (einige Yurach-Orks überfallen einen Reisenden), beschließt er mit seinen Fähigkeiten anzugeben und aktiviert den Axxeleratus.
Unter Einrechnung aller SF und Zuschläge darf er also 4 Pfeile pro Kampfrunde abschießen, von denen jeder einzelne die Manöver Gezielter Schuss, Gezielter Angriff, Schuss ins Kampfgetümmel 3x, Präziser Schuss 5x verwendet. Auf nahe Entfernung trifft er damit auf die 1-19 (da 20 Patzer ist) und trifft jeden einzelnen Pfeil auch im Kampfgetümmel mit maximalen TP in den Hals der Gegner. Da jeder Pfeil 13 TP verursacht und 2-mal Zusatzwunde beinhaltet, richtet er bei den Orks bei jedem Treffer 3 Wunden an, was zu sofortiger Kampfunfähigkeit führt und dafür sorgt, dass sie im Sterben liegen.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3942
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 11.03.2019 14:46

Baradaeg hat geschrieben:
11.03.2019 14:16
Aber das ist doch geregelt.
Schleuder, Stabschleuder und Speerschleuder haben 3 Aktionen Schussdauer, genauso Lasso, Wurfnetz, Fledermaus und Granatapfel: Vorbereiten, Ausholen/Schwung holen und Schleudern.
Wurfwaffen im Sinne von geworfenen Waffen, wie Speere, Äxte, Messer und Dolche haben 2 Aktionen Schussdauer (Zielen und Werfen) + 1 Aktion zum bereitmachen/ziehen, falls man es noch nicht in der Hand hat.
Es macht also keinen Unterschied, ob der Granatapfel 0 Aktionen oder das Wurfnetz 1 Aktion oder die Stabschleuder 2 Aktionen Ladezeit haben?

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 11.03.2019 14:53

Herr der Welt hat geschrieben:
11.03.2019 14:46
Baradaeg hat geschrieben:
11.03.2019 14:16
Aber das ist doch geregelt.
Schleuder, Stabschleuder und Speerschleuder haben 3 Aktionen Schussdauer, genauso Lasso, Wurfnetz, Fledermaus und Granatapfel: Vorbereiten, Ausholen/Schwung holen und Schleudern.
Wurfwaffen im Sinne von geworfenen Waffen, wie Speere, Äxte, Messer und Dolche haben 2 Aktionen Schussdauer (Zielen und Werfen) + 1 Aktion zum bereitmachen/ziehen, falls man es noch nicht in der Hand hat.
Es macht also keinen Unterschied, ob der Granatapfel 0 Aktionen oder das Wurfnetz 1 Aktion oder die Stabschleuder 2 Aktionen Ladezeit haben?
Absolut nicht.
Der Fließtext auf S. 96 legt fest, dass Wurfwaffen und Schleudern 3 Aktionen (1 Aktion Bereitmachen/Ziehen/Bestücken + 1 Aktion Zielen/Ausholen/Anschleudern + 1 Aktion Fernkampf/Wurf) Fernkampfdauer haben.
Einzige zu beachten ist, dass bei Schleudern mit ***** (5 Sternchen) die Fernkampfdauer durch vorheriges "Bereitmachen" nicht reduziert werden kann.

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3942
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 11.03.2019 15:31

Baradaeg hat geschrieben:
11.03.2019 14:53
Absolut nicht.
Der Fließtext auf S. 96 legt fest, dass Wurfwaffen und Schleudern 3 Aktionen (1 Aktion Bereitmachen/Ziehen/Bestücken + 1 Aktion Zielen/Ausholen/Anschleudern + 1 Aktion Fernkampf/Wurf) Fernkampfdauer haben.
Einzige zu beachten ist, dass bei Schleudern mit ***** (5 Sternchen) die Fernkampfdauer durch vorheriges "Bereitmachen" nicht reduziert werden kann.
Und wieso gibt es dann unterschiedliche Ladezeit-Angaben bei den genannten Waffen (WdS 130)?
Es scheint sich vielmehr um eine Inkonsistenz der Angaben zu handeln: Schleuder und Lasso werden in WdS 97 gleichbehandelt, haben aber in WdS 130 unterschiedliche Ladezeiten. Wurfspeere brauchen in WdS 97 eine Aktion, um aus dem Köcher geholt zu werden, in WdS 130 haben sie keine Ladezeit-Angabe. Das schwächt natürlich das Argument bzgl. Ladezeit-Angaben (weil sie nicht einheitlich sind).
Dass es aber einen Unterschied zwischen 0 und 1 Aktion Ladezeit geben sollte, wird nicht weniger sinnvoll: Der Umstand, dass es Fernkampfwaffen ohne Ladezeiten gibt, impliziert schlichtweg, dass die Angriffsaktion nicht in der Ladezeit inklusive ist - wie übrigens auch das intuitive und auch das spezifische Verständnis des Begriffs (Nach-)Ladezeit, was bezeichnender Weise nur in DSA-Kontexten nicht eindeutig sein soll. Allerdings ist die Ladezeit in WdS 94 als "benötigt[e] [...] bestimmte Zeit, um die Waffe einsatzbereit zu machen" schon sehr nah an diesem Verständnis.
Insgesamt spricht sehr wenig bis nichts für die Lesart des 2008-Erratums, das - aus welchen Gründen auch immer - auch gar nicht mehr gilt.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 11.03.2019 15:53

Herr der Welt hat geschrieben:
11.03.2019 15:31
Baradaeg hat geschrieben:
11.03.2019 14:53
Absolut nicht.
Der Fließtext auf S. 96 legt fest, dass Wurfwaffen und Schleudern 3 Aktionen (1 Aktion Bereitmachen/Ziehen/Bestücken + 1 Aktion Zielen/Ausholen/Anschleudern + 1 Aktion Fernkampf/Wurf) Fernkampfdauer haben.
Einzige zu beachten ist, dass bei Schleudern mit ***** (5 Sternchen) die Fernkampfdauer durch vorheriges "Bereitmachen" nicht reduziert werden kann.
Und wieso gibt es dann unterschiedliche Ladezeit-Angaben bei den genannten Waffen (WdS 130)?
Es scheint sich vielmehr um eine Inkonsistenz der Angaben zu handeln: Schleuder und Lasso werden in WdS 97 gleichbehandelt, haben aber in WdS 130 unterschiedliche Ladezeiten. Wurfspeere brauchen in WdS 97 eine Aktion, um aus dem Köcher geholt zu werden, in WdS 130 haben sie keine Ladezeit-Angabe. Das schwächt natürlich das Argument bzgl. Ladezeit-Angaben (weil sie nicht einheitlich sind).
Dass es aber einen Unterschied zwischen 0 und 1 Aktion Ladezeit geben sollte, wird nicht weniger sinnvoll: Der Umstand, dass es Fernkampfwaffen ohne Ladezeiten gibt, impliziert schlichtweg, dass die Angriffsaktion nicht in der Ladezeit inklusive ist - wie übrigens auch das intuitive und auch das spezifische Verständnis des Begriffs (Nach-)Ladezeit, was bezeichnender Weise nur in DSA-Kontexten nicht eindeutig sein soll. Allerdings ist die Ladezeit in WdS 94 als "benötigt[e] [...] bestimmte Zeit, um die Waffe einsatzbereit zu machen" schon sehr nah an diesem Verständnis.
Insgesamt spricht sehr wenig bis nichts für die Lesart des 2008-Erratums, das - aus welchen Gründen auch immer - auch gar nicht mehr gilt.
Wurfmesser, -Dolche, -Äxte und Diskus benötigen auch 1 Aktion um gezogen zu werden, haben trotzdem eine Ladezeit von 0.

Ich verwende die Errata auch nicht, lediglich mein WdS.
Es hat etwas gedauert, alle Teilregeln miteinander zu verknüpfen, einfach weil eben Begriffe überall anders oder garnicht verwendet werden oder einfach neu definiert.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 11.03.2019 16:06

Soo unübersichtlich ist das doch gar nicht.

Wurfwaffen, die aus dem Gürtel, der Scheide o.ä. gezogen werden brauchen 1 Aktion. Hat man die Waffe, wie bei Wurfwaffen üblich, bereits in der Hand: 0 Aktionen
>>> 0 oder 1 Aktion Ladezeit für Wurfwaffen

Blasrohr, Schleudern, Lasso, Wurfnetz braucht immer 1 Aktion zum bereit machen. Vermutlich wegen dem vorsichtigen Aufnehmen (Blasrohr) und dem Ausrichten und Andrehen der Schnüre (Aktivieren von Schleuderwaffen).
Bei der (Stab-)Schleuder und dem Blasrohr kommt noch eine Aktion hinzu, um das Geschoss einzulegen.
>>> 1 Aktion Ladezeit bei Lasso und Wurfnetz
>>> 2 Aktionen Ladezeit bei den Schleudervarianten und Blasrohr mit Geschoss einlegen.

Zu diesen Ladezeitangaben kommen dann für den Normalen Schuss noch
+1 Aktion Anlegen/Anvisieren/Anschleudern/Ausholen/... und +1 Angriffsaktion
hinzu.
Bei Schnellschüssen werden diese beiden Aktionen zusammen gefasst.

EDIT: Formulierung klargestellt.
Zuletzt geändert von Vasall am 11.03.2019 16:31, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 11.03.2019 16:14

Vasall hat geschrieben:
11.03.2019 16:06
Schleudern, Lasso, Wurfnetz braucht immer 1 Aktion zum bereit machen. Vermutlich wegen dem Ausrichten der Schnüre.
Bei der (Stab-)Schleuder kommt noch eine Aktion hinzu, um das Geschoss einzulegen.
>>> 1 Aktion Ladezeit bei Lasso und Wurfnetz
>>> 2 Aktionen Ladezeit bei den Schleudervarianten mit Geschoss einlegen
Interessant, bei mir steht:
Das Bestücken einer Schleudern, Stabschleudern und Speerschleudern dauert 1 Aktion, ebenso das Vorbereiten eines Lassos oder Wurfnetzes. Das richtige Ausholen bzw. Schwung holen kostet jeweils eine weitere Aktion.

Bei mir steht da nichts von einer Addition der Zeiten.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 11.03.2019 16:32

Hab die Formulierung verbessert.
Beim Einsatz von Schleuderwaffen ist ja dieses 'Aktivieren' auch bei bereit gehaltener Waffe immer notwendig.

So kann man alle Fernwaffen, außer die Schleuderwaffen, so weit vorbereiten, dass die "effektive Ladezeit" 0 beträgt.
  • >>> Mit einer weiteren Aktionen kann man dann einen Schnellschuss ausführen.
  • >>> Und mit zwei weiteren Aktionen einen Normalschuss.
Das ist immer gleich. Nur die Ladezeit ist verschieden.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 12.03.2019 15:02

Hab mir die verschiedenen Zeiten für Schüsse und Würfe nochmal aus Fließtext und Ladezeitenliste für den Meisterschirm zusammen gestellt und nach Logik eingeteilt. Vielleicht hilft's dem ein oder andern.
Wurf- und Schussdauer im Fernkampf hat geschrieben:
Ladezeiten
Siehe Liste WDS: S. 130; (Stand: Wege des Schwerts, 3. Auflage 2015)
  • Wurfwaffe in Tragehilfe: 1 Aktion Waffe ziehen
  • Wurfwaffe bereits in der Hand: 0 Aktionen
  • Blasrohr: 1 Aktion Geschoss einlegen, +1 Aktion Luftholen
  • Bogen: 1 Aktion Geschoss einlegen, +1-3 Aktionen Spannen (je nach Bogentyp)
  • Armbrust: 2-39 Aktionen Spannen (je nach Typ), +1 Aktion Bolzen auflegen
  • Schleuderwaffen mit Geschoss: 1 Aktion Geschoss einlegen, +1 Aktion Ausholen/Anschleudern*
  • Schleuderwaffen ohne Geschoss: 1-2 Aktion Ausholen/Anschleudern*
Schussdauern
  • Normaler Schuss: Ladezeit Aktionen, +1 Aktion Anvisieren, +1 Angriffsaktion
  • Schnellschuss: Ladezeit Aktionen, +1 Angriffsaktion
  • Fernkampfangriff mit Ansage: Dauer des Normalen Schusses, +Ansage/2 Aktionen Zielen
  • Gezielte Schüsse: Dauer des Normalen Schusses, +Aufschlag/2 Aktionen Zielen
*Das Anschleudern kann nicht vorbereitet werden und muss unmittelbar vor jedem Schuss erfolgen

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2796
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Eadee » 13.03.2019 08:54

Vasall hat geschrieben:
12.03.2019 15:02
Vielleicht hilft's dem ein oder andern.
Ist halt leider nur falsch (bzw Hausregel).

Schnellschuss dauert laut S. 94 Ladezeit +/- 0 Aktionen, dh in der letzten Aktion der Ladezeit wird geschossen.
Ein Normaler Schuss dauert Ladezeit +1 Aktionen.

Es ist mir nach wie vor schleierhaft wie man glauben kann man würde RAW spielen wenn man die explizite Klarstellung (nicht Änderung, lediglich Klarstellung) der Errata ignoriert und weiterhin absichtlich fehlinterpretiert.

Also du darfst es gerne in deiner Runde so handhaben, aber es hier als Abschlusspost so als allgemeingültig hinzustellen finde ich unpassend.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 09:20

Wie Du meinst. Dann nimm die Tabelle zum Spielen nach Basisregeln.

Es gibt im gesamten WDS kein einziges Zitat, das behauptet Anvisieren oder Angriffsaktion sei Teil der Ladezeit.
Im Gegenteil, es wird an gleich mehreren Stellen einschließlich MBK und Basisregeln geschrieben, dass Ladezeit nur Geschoss auflegen/ziehen, und Waffe Spannen/Anschleudern/Luftholen umfasst. Anvisieren und Angriffsaktion muss danach erfolgen.

Vor allem der in Klammern stehende Kurzbogenfluff von WDS:94 ist da unklar.

Wer annimmt Ladezeit umfasse Anvisieren oder Angriffsaktion irrt und spielt nach Hausregeln, bzw. nach der nicht aktuellen Errata2008, in der eine Interpretation eines DSA-Regelautors (man kann das Schreiben auf Wiki-Aventurica nachlesen) publiziert ist, die im Wiederspruch zu allen davor und danach publizierten RAW-Texten zum Fernkampf steht und nur neue Probleme schafft.
Kann man ja gerne machen. Für alle anderen ist meine Tabelle :)

Haben wir jetzt schon genug durchgekaut, oder? :cookie:
Zuletzt geändert von Vasall am 13.03.2019 09:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 13.03.2019 09:38

Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 09:20
Vor allem der in Klammern stehende Kurzbogenfluff von WDS:94 ist da unklar.
Ersetze Fluff durch Crunch und du hast dein Zitat.
Das selbstständige deklarieren eines Crunchbeispieles als Fluff macht es nicht weniger Crunch.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 09:42

Nein, denn der Satz ist in sich uneindeutig und ohne Aussagekraft.

Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 605
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 13.03.2019 09:52

Ich denke, es geht um diesen Absatz:
WdS, S94 hat geschrieben:Um einen Pfeil einzulegen, den Bogen zu spannen, zu zielen und abzuschießen, braucht ein Schütze vier Aktionen (einlegen, spannen, zielen, schießen; bei besonders zugkräftigen Bögen auch eine Aktion mehr fürs Spannen, beim Kurzbogen passiert dies gleichzeitig mit einer
der beiden anderen Aktionen). Verzichtet er auf die Aktion fürs Zielen, erleidet er den oben genannten Modifikator für einen Schnellschuss.
Informationen, die daraus abzulesen sind:
1. beim Kurzbogen entfällt die Aktion "spannen", da sie Teil einer der beiden anderen Aktionen ist.
2. beim Schnellschuss entfällt die Aktion "zielen", da man absichtlich darauf verzichten kann.
Was genau ist daran uneindeutig? Der Kurzbogen mit einer Ladezeit von 2 kann in 2 Aktionen (ohne SF) einen Schnellschuss ins Ziel bringen, da von den 4 genannten Aktionen 2 entfallen.
Wenn der Schütze zusätzlich noch Schnelladen: Bogen hat, ist die LZ nur 1 und damit ist ein Schnellschuss in einer Aktion möglich und damit sind zwei Schnellschüsse in einer KR möglich.

Was daran ist "in sich uneindeutig und ohne Aussagekraft." ?

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 13.03.2019 09:56

Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 09:42
Nein, denn der Satz ist in sich uneindeutig und ohne Aussagekraft.
Der Satz ist eindeutig: Kurzbogen schießt mit einem normalen Schuss und ohne Schnellladen in jeder 3ten Aktion.
Schießen (Kurzbogen) = 3 Aktionen
Schießen = Ladezeit +1
3 Aktionen = Ladezeit + 1 Aktion
3 Aktionen -1 Aktion = Ladezeit
Ladezeit = 2 Aktionen
Vergleich Waffentabelle: Ladezeit Kurzbogen = 2 Aktionen
Damit ist eindeutig nachgewiesen, dass Anvisieren/Zielen in der Ladezeit von Bögen enthalten ist.

Für die Armbrust ist das Zielen/Ansetzen eindeutig definiert, als nicht Teil der Ladezeit.
Bei Blasrohren kann man den gleichen Prozess wiederholen, wie für den Bogen, wo das Ansetzen dann als Teil der Ladezeit defeniert wird.
Wurfwaffen sind definiert, dass sie 3 Aktionen benötigen, von Waffe ziehen über Zielen zu Werfen.
Bei Schleudern muss ich zugeben, dass ich mich da selbst verrannt habe und den Regeltext nochmal genau durcharbeiten muss um ein absolutes Ergebnis zu finden, bei dem ich keine Widersprüche mehr feststelle.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 10:21

Tjorse hat geschrieben:
13.03.2019 09:52
1. beim Kurzbogen entfällt die Aktion "spannen", da sie Teil einer der beiden anderen Aktionen ist.
2. beim Schnellschuss entfällt die Aktion "zielen", da man absichtlich darauf verzichten kann.
1. die Rede ist von 4 Aktionen in der Klammer sogar von 5. so dass unklar ist was gemeint ist, und die Aussage steht im Widerspruch zum Hauptsatz denn wenn der Standardbogen, üblicherweise 4 Aktionen braucht, dann ist damit wohl der Kurzbogen gemeint, da der 2 Aktionen Ladezeit hat. Die zugkräftigeren Bögen haben ja alle mehr als eine Aktion Spannen und können nicht gemeint sein.
2. Genau. und zielen, gemeint ist hier eigentlich das grobe Anvisieren, erfolgt nach der Ladezeit, wie auch auf S. 94 zu lesen ist.
Baradaeg hat geschrieben:
13.03.2019 09:56
Schießen (Kurzbogen) = 3 Aktionen
Schießen = Ladezeit +1
3 Aktionen = Ladezeit + 1 Aktion
3 Aktionen -1 Aktion = Ladezeit
Ladezeit = 2 Aktionen
Vergleich Waffentabelle: Ladezeit Kurzbogen = 2 Aktionen
Damit ist eindeutig nachgewiesen, dass Anvisieren/Zielen in der Ladezeit von Bögen enthalten ist.
Nein da steht nur Schießen mit dem nicht näher definierten Bogen = 4 Aktionen. Dieser Bogen kann keiner der zugkräftigeren Bögen sein, da die ja alle mehr als eine Aktion zum Spannen brauchen, ergo muss es sich dabei um den Kurzbogen handeln. Das das Spannen zusammen mit einer der ?beiden? (welche von den 4 anderen genannten Aktionen gemeint ist bleibt unklar) erfolgt, muss bedeuten, dass entweder die Aktion Pfeil auflegen, oder die Schießenaktion übrig bleibt. Bezieht sich aber wohl sowieso auf den Schnellschuss, zudem ist Ladezeit bei Bögen immer mindestens 1.
Ansonsten steht da, dass Schnellschuss einem das Anvisieren erspart, was ja explizit nicht zur Ladezeit gehört, sondern erst danach erfolgt.

Der Satz ist leider einfach unklar bis insich widersprüchlich.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2796
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Eadee » 13.03.2019 10:25

Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 09:20
Wer annimmt Ladezeit umfasse Anvisieren oder Angriffsaktion
Die Ladezeit umfasst beim Normalschuss NICHT die Angriffsaktion. Wenn man einen Schnellschuss macht schon. Dann lässt man die Sehne relativ ungezielt los sobald der Bogen gespannt ist und hat keinen zusätzlichen Zeitaufwand.
Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 09:20
Haben wir jetzt schon genug durchgekaut, oder? :cookie:
Du kannst es durchkauen so oft du willst, dadurch wird deine Hausregel nicht RAW.
Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 09:20
die im Wiederspruch zu allen davor und danach publizierten RAW-Texten zum Fernkampf steht
Was nicht der Fall ist. Schlicht weil die Tabelle auf Seite 94 schon korrekt ist wenn sie angibt dass ein Normaler Schuss Ladezeit+1 Aktion braucht und der Schnellschuss Ladezeit Aktionen braucht. Wohlgemerkt sind das Angaben für die dauer der gesamten Schüsse inklusive Laden anvisieren und Nasebohren, nicht nur für die Ladezeiten.
Tjorse hat geschrieben:
13.03.2019 09:52
1. beim Kurzbogen entfällt die Aktion "spannen", da sie Teil einer der beiden anderen Aktionen ist.
2. beim Schnellschuss entfällt die Aktion "zielen", da man absichtlich darauf verzichten kann.
Was genau ist daran uneindeutig? Der Kurzbogen mit einer Ladezeit von 2 kann in 2 Aktionen (ohne SF) einen Schnellschuss ins Ziel bringen, da von den 4 genannten Aktionen 2 entfallen.
Richtig, Kurzbogen lädt zwei Aktionen und schießt in der 3. Und mit Schnelladen Lädt er in einer Aktion und schießt in der zweiten. Und Wunder oh Wunder, das ist keine Aussage aus der Errata sondern aus dem WdS. Weil die Errata nichts geändert hat sondern nur klarer darstellt was ohnehin im WdS steht.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 10:39

Eadee hat geschrieben:
13.03.2019 10:25
Schlicht weil die Tabelle auf Seite 94 schon korrekt ist wenn sie angibt dass ein Normaler Schuss Ladezeit+1 Aktion braucht und der Schnellschuss Ladezeit Aktionen braucht. Wohlgemerkt sind das Angaben für die dauer der gesamten Schüsse inklusive Laden anvisieren und Nasebohren, nicht nur für die Ladezeiten.
Nein, die Liste enthält Angaben für die 'Lade-, Ziel- und Vorbereitungszeiten'. Das Ladezeiten nur Geschoss auflegen und Spannen/Luft holen/Anschleudern enthalten wird auch mehrfach anderswo geschrieben. Zitate hab ich weiter oben gelistet.
Auf S. 94 wird auch klar gestellt, dass Anvisieren und Schießen nicht Teil der Ladezeit sind, auch nicht bei Wurfwaffen etc. Alles andere ist Hausregel.

Nochmal. Wo sind die Textbelege, die Anvisieren und Schießen klar als Teil der Ladezeit benennen??

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 13.03.2019 10:42

@Vasall
Es wird nirgends festgelegt, was der Standardbogen ist.
Es wird auch nirgends definiert, was ein zugkräftigerer Bogen ist.
Was festgelegt wird, ist, dass der Kurzbogen andere Zeitabläufe hat, als der Standardbogen und somit nicht der Standardbogen ist.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 10:46

Es wird aber festgelegt, dass der 'Standardbogen' lediglich eine Aktion zum Spannen benötigt. Und da kommt nur der günstige, überall leicht verfügbare Kurzbogen in Frage. ;)
Zudem wird festgelegt, dass zugkräftigere Bögen solche sind, die mehr als eine Aktion zum Spannen brauchen, das deckt sich mit der Ladezeitenangabe in der Waffenliste WDS:130, und ergibt Sinn.

Aber ich sage ja: der Klammersatz ist unklar bis widersprüchlich und enthält keine belastbare Aussage.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 13.03.2019 10:52

Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 10:46
Es wird aber festgelegt, dass der 'Standardbogen' lediglich eine Aktion zum Spannen benötigt. Und da kommt nur der günstige, überall leicht verfügbare Kurzbogen in Frage. ;)
Aber ich sage ja: der Satz ist unklar bis widersprüchlich und enthält keine belastbare Aussage.
Das ist eben falsch. Der Satz sagt eindeutig, dass beim Kurzbogen das Spannen während des Zielens oder Pfeil einlegens stattfindet und somit als eigene Aktion wegfällt.
Standardbogen: 4 Aktionen für Pfeil einlegen, Spannen, Zielen und Schießen
Kurzbogen: 3 (4-1) Aktionen für Pfeil einlegen, Spannen, Zielen und Schießen
Das ist die eindeutige Aussage dieses Satzes.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 11:21

Baradaeg hat geschrieben:
13.03.2019 10:52
Der Satz sagt eindeutig, dass beim Kurzbogen das Spannen während des Zielens oder Pfeil einlegens stattfindet und somit als eigene Aktion wegfällt.
Oder während des Schießens, der Satz vertut sich ja auch was die Zahl der 'anderen' Aktionen betrifft ;)
So oder so erzeugt er einen neuen Widerspruch zur Liste der Ladezeiten WDS:130, die ja dann beim Kurzbogen nur 1 betragen dürfte. Wobei der gesamte Absatz ohnehin sich selbst relativiert, in dem er angibt man solle sich mit den genauen Ladezeiten besser an die Ladezeiten in WDS:130 halten. Also ist die Aussage: Kurzbogen = 2 Aktionen Ladezeit sicher belastbarer als der Flufftext! Aber das hatten wir alles schon mal.

Vielleicht findet sich wenigstens eine weitere Textstelle die noch dafür spricht, dass Anvisieren und Schießen Teil der Ladezeit sein könnte. :grübeln:

Was an anderer Stelle ja mehrfach explizit verneint wird. Das heißt man muss/müsste sich ohnehin für eine dieser widersprüchlichen Aussagen entscheiden und alles wäre Hausregel.
Wir halten uns da an MBK und Basisregeln und deren traditionelle Bedeutung der Ladezeit. Ladezeit exklusive Anvisieren und Schießen zu verstehen erzeugt auch keine Widersprüche zu den anderen Fernwaffen und zur Ladezeitenliste. :) :6F:
Jetzt braucht's erst mal mehr andere Meinungen und Belege :)

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2796
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Eadee » 13.03.2019 11:34

Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 11:21
Was an anderer Stelle ja mehrfach explizit verneint wird. Das heißt man muss/müsste sich ohnehin für eine dieser widersprüchlichen Aussagen entscheiden und alles wäre Hausregel.
Ja, man muss sich entscheiden. Die Errata stellt klar welches die richtige Auslegung ist, damit ist deine Interpretation Hausregel und meine RAW. Bzw beide sind RAW, aber meine ist zusätzlich noch RAI(ntended) und E(rrata)AW.

Benutzer/innen-Avatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 90
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 13.03.2019 11:36

Vasall hat geschrieben:
13.03.2019 11:21
Baradaeg hat geschrieben:
13.03.2019 10:52
Der Satz sagt eindeutig, dass beim Kurzbogen das Spannen während des Zielens oder Pfeil einlegens stattfindet und somit als eigene Aktion wegfällt.
Oder während des Schießens, der Satz vertut sich ja auch was die Zahl der 'anderen' Aktionen betrifft ;)
So oder so erzeugt er einen neuen Widerspruch zur Liste der Ladezeiten WDS:130, die ja dann beim Kurzbogen nur 1 betragen dürfte. Aber das hatten wir alles schon mal.

Vielleicht findet sich wenigstens eine weitere Textstelle die noch dafür spricht, dass Anvisieren und Schießen Teil der Ladezeit sein könnte. :grübeln:

Was an anderer Stelle ja mehrfach explizit verneint wird. Das heißt man muss/müsste sich ohnehin für eine dieser widersprüchlichen Aussagen entscheiden und alles wäre Hausregel.
Wir halten uns da an MBK und Basisregeln und deren traditionelle Bedeutung der Ladezeit. Ladezeit exklusive Anvisieren und Schießen zu verstehen erzeugt auch keine Widersprüche zu den anderen Fernwaffen. :) :6F:
Jetzt braucht's erst mal mehr andere Meinungen und Belege :)
Aber der Satz befindet sich auch 1:1 so in den Basisregeln :censored:
Basisregelwerk S. 154 hat geschrieben:Um einen Pfeil einzulegen, den Bogen zu spannen, zu zielen und
abzuschießen, braucht er vier Aktionen (nämlich die vier gerade genannten:
einlegen, spannen, zielen, schießen; bei besonders zugkräftigen
Bögen auch eine Aktion mehr fürs Spannen, beim Kurzbogen
passiert dies gleichzeitig mit einer der beiden anderen Aktionen).
Außerdem fehlen die Sätze mit der Ladezeit und der zusätzlichen Aktion Zielen in den Basisregel. :grübeln:
Was mit "beiden anderen Aktionen" gemeint ist sollte auch klar sein, da man ja schlecht das Spannen hinter das Zielen ziehen kann um es mit dem Schießen zusammen zu legen, es bleibt also nur übrig es mit dem Einlegen oder dem Zielen zusammen zu legen.
Außerdem widerspricht sich garnichts bei den einzelnen Fernwaffen, weil jede für sich einzeln und unabhängig von den anderen abgehandelt wird und ihre eignen spezifischen Regeln erhalten haben.
Irgendwo gab es mal den Grundsatz: Spezifische Regeln über allgemeine Regeln.

Vasall
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 1150
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Umgang mit Kurzbogen-Spam durch Spieler (von Meisterseite)?

Ungelesener Beitrag von Vasall » 13.03.2019 12:06

Eadee hat geschrieben:
13.03.2019 11:34
Die Errata stellt klar welches die richtige Auslegung ist, damit ist deine Interpretation Hausregel und meine RAW. Bzw beide sind RAW, aber meine ist zusätzlich noch RAI(ntended) und E(rrata)AW.
:lol: Schön formuliert.

Ich habe X Zitate dafür gebracht, dass Ladezeit explizit ohne Anvisieren und Schießen zu verstehen ist. Ich zeige auch auf, wo die Auslegung der Errata Widersprüche erzeugt, und selbst Baradeag gelingt es nicht die anderen Fernwaffen widerspruchslos mit der Auslegung der Errata zu integrieren, sondern schätzt sie alle als Sonderfälle ein.
"Meine" Auslegung löst diese Widersprüche auf, trennt klar Schussdauer und Nachladen und steht in keinem Widerspruch zu Regeltexten und Tabellen aller genannten Publikationen.
Lediglich, eventuell zu dem einen Satz zum Kurzbogenfluff könnte ein Widerspruch bestehen. Zu diesem einen, vagen Satz, dessen Bedeutung dem relativierenden Folgesatz zu folge hinter der der Liste WDS:130 einzuordnen ist; Zu sonst nichts!
Die Errata hingegen basiert auf der Aussage eines Redaktionsmitgliedes, das selbst bei MBK nicht mitgewirkt hat und beim WDS nicht Redakteur war. Die Errata selbst ist Interpretation, kein RAI. Zudem wurde die Fernkampf-Errata nie in die folgenden überarbeiteten Auflagen übernommen. Aus gutem Grund!(?)

Nein, ich denke das RAI liegt ganz auf meiner Seite ;)

@Baradaeg
Das Basisregelwerk hab ich ja selbst oben zitiert ;)
Ich beziehe mich auf die Aussagen zur Ladezeitenliste darin und darauf, dass es nie erratiert wurde.
Zuletzt geändert von Vasall am 13.03.2019 12:18, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten