DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 414
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 07.03.2020 19:30

Nicht hundertprozentig geregelt.

WdZ spricht im Kapitel zum Bann des Eisens nur von normalen Rüstungsmterialien wie Stahl oder Bronze und erwähnt, dass sich andere Materialien nicht zum Rüstungsbau eignen. Silber und Mondsilber sind eigentlich zu weich, um passable Rüstungen abzugeben. Das kann man umgehen, in dem man aus der Rüstung ein Artefakt macht und die optionale Artefakteigenschaft Unzerstörbarkeit hinzunimmt. Ob aber Silber und Mondsilber nun unter den Bann des Eisens fällt, weil es ja ein "verarbeitetes Metall" ist, ist nicht konkret festgelegt.

Ab hier Hausregeln, kein RAW:
In unserer Gruppe sind Silber und Mondsilber nicht vom Bann des Eisens betroffen. Alle Legierungen dieser beiden Metalle mit Stahl (oder Bronze etc.) zeigen aber negative Auswirkungen auf die Zauberkraft. Toschkril fällt bei uns unter den Bann des Eisens, wobei das durchaus Gegenstand von Diskussionen war.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1575
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 07.03.2020 20:27

Amaryllion hat geschrieben:
07.03.2020 19:30
Nicht hundertprozentig geregelt.

WdZ spricht im Kapitel zum Bann des Eisens nur von normalen Rüstungsmterialien wie Stahl oder Bronze und erwähnt, dass sich andere Materialien nicht zum Rüstungsbau eignen. Silber und Mondsilber sind eigentlich zu weich, um passable Rüstungen abzugeben. Das kann man umgehen, in dem man aus der Rüstung ein Artefakt macht und die optionale Artefakteigenschaft Unzerstörbarkeit hinzunimmt. Ob aber Silber und Mondsilber nun unter den Bann des Eisens fällt, weil es ja ein "verarbeitetes Metall" ist, ist nicht konkret festgelegt.

Ab hier Hausregeln, kein RAW:
In unserer Gruppe sind Silber und Mondsilber nicht vom Bann des Eisens betroffen. Alle Legierungen dieser beiden Metalle mit Stahl (oder Bronze etc.) zeigen aber negative Auswirkungen auf die Zauberkraft. Toschkril fällt bei uns unter den Bann des Eisens, wobei das durchaus Gegenstand von Diskussionen war.


Wie wäre ea mit Rüstungen aus Endurium oder Titanium?
[/quote]

Benutzeravatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 414
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 07.03.2020 20:36

Für Enduriumrüstungen wiederum ist beschrieben (ich kenne jetzt grad keine konkrete Stelle auswendig, bin mir aber sicher), dass sie Zauberei nicht behindern. Interessanterweise wurde in manchen Publikationen bei nachtalbischen Enduriumrüstungen darauf hingewiesen, dass sie "nur" aus Schwarzstahl, einer fünfprozentigen Enduriumlegierung, bestehen. Da Nachtalben auf den Bann des Eisens ganz besonders allergisch reagieren dürften, gehe ich davon aus, dass der Enduriumanteil ausreicht, um die Rüstung komplett "bannfrei" zu machen.

Titanium... naja, wenn das im jeweiligen Gruppen-Aventurien eine valide Option ist, dann dürfte es fast schon egal sein, ob der Bann des Eisens wirkt.

Christopher
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 182
Registriert: 03.03.2020 23:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Christopher » 09.03.2020 09:16

Amaryllion hat geschrieben:
07.03.2020 19:30
Ob aber Silber und Mondsilber nun unter den Bann des Eisens fällt, weil es ja ein "verarbeitetes Metall" ist, ist nicht konkret festgelegt.

Stahl ist offensichtlich ein häufiges Metall, für Waffen und Rüstungen.
Bronze zählt mit, weil die Menschheit natürlich Rüstungen und Waffen aus Bronze gemacht hat. Die Bronzezeit heißt aus einem Grund so. Besonders von den Griechen kennen wir eine Menge:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dendra-R%C3%BCstung
https://de.wikipedia.org/wiki/Glockenpanzer
https://de.wikipedia.org/wiki/Muskelpanzer

Wenn du es schaffst etwas aus Silber, Mondsilber, Kupfer oder ähnlich ungeigneten Metallen/Leigerungen zu machen, denke ich du hast die Freiheit vom Bann des Eisens verdient.

Ich glaube in 3.0 war es den Geoden nur erlaubt eine Sichel aus "lauterem Fluss Gold" (Waschgold) zu haben.

Als definitive Option gibt es natürlich auch die Holzrüstung (in den varianten Hartzholz und Mamuton). Und als material ggf. Steineiche.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 4902
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 09.03.2020 11:00

Die Hochelfen nutzten es schon beinahe verschwenderisch Mondsilber als Rüstungsmaterial, sowohl rein als auch häufiger in Legierung mit Stahl und Mindorium, da es die astralen Strömungen nicht behindert und somit Elfen (und theoretisch allen anderen Magiewirkern) das uneingeschränkte Tragen von Metallrüstungen erlaubt.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Herakleon
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 30
Registriert: 19.07.2017 13:49

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Herakleon » 16.03.2020 10:35

Moin, ich spiele in einer Runde mit zwei erfahrenenen Spielern, die immer wieder von Autowunden bei Armbrüsten sprechen. Und das dobald der erste SP verursacht wird. Ich kann aber nichts dergleichen in den Regelwerken finden. Evtl Altlasten aus DSA3? Danke schonmal fürs weiterhelfen :6F:
color=#00FFFF

Benutzeravatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 990
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 16.03.2020 10:40



Hallo,

das sind tatsächlich Altlasten aber aus DSA 4.0
Jetzt bei DSA 4.1 gilt:
Wundschwelle ist um2 gesengt bei Armbrüsten und co.
Kannst du denen gerne so weiter geben :wink:

Herakleon
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 30
Registriert: 19.07.2017 13:49

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Herakleon » 16.03.2020 12:50

Ah, sehr schön. Vielen Dank :cookie:

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1575
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 17.03.2020 19:35

FRAGE zu den Talenten des Schntters:
Laut Arsenal und WdS kann der Schnitter zweihändig als Infanteriewafe, Speer und Zweihandhiebwaffe, und ab GE16 einhändig als Speer und mit Schild geführt werden.

Wenn ich mit der Heldensoftware alle Regelwerke usw. aktiviere, gibt es plötzlich das Talent "Bastardstäbe", das auch für den Schnitter gilt und die einhändige Führung geht anscheinend auch mit Hiebwaffen, gibt sogar ne Talentspezialisierung.

Weiß jemand, in welchem der optionalen/ergänzenden Bände diese beiden Regelvarianten/Regelergänzungen stehen?

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 2520
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 17.03.2020 19:38

Bastardstäbe hört sich für mich nach Myranor an. Das mit Hiebwaffen dürfte doch genau beim Schnitter stehen. Mit GE 16 kann man den auch über Hiebwaffen anstatt Speere führen. (WdS. S.122)
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1575
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 17.03.2020 19:44

Rasputin hat geschrieben:
17.03.2020 19:38
Bastardstäbe hört sich für mich nach Myranor an. Das mit Hiebwaffen dürfte doch genau beim Schnitter stehen. Mit GE 16 kann man den auch über Hiebwaffen anstatt Speere führen. (WdS. S.122)

Oh ja, stimmt:
WdS S. 122:
"Schnitter (Talent Zweihand-Hiebwaffen oder Infanteriewaffen oder Speere): aus einer der Sturmsense ähnlichen, improvisierten Waffe weiterentwickelter Klingenstab, der sich vor allem im Balash und auf Maraskan großer Beliebtheit erfreut; kann ab GE 16 einhändig mit Speere oder Hiebwaffen geführt werden (TP 1W6+3, TP/KK 15/5, WM 0/–1)."
Hab die Hiebwaffen überlesen. Peinlich, peinlich.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 2520
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 21.03.2020 02:02

Würdet ihr einem Gegner, der von einen "Niederwerfen"-Manöver von einer Erhöhung geworfen wurde, noch eine Körperbeherrschungs-Probe zugestehen, um den Fallschaden zu verringern? Oder wird dies durch die Gewallt des Manövers unterbunden?
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 645
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 21.03.2020 03:43

Ich würde natürlich eine modifizierte Probe zugestehen. „Einfach so“ gibt es in DSA während eines Kampfes nicht, dafür sind Regeln da.
Ich würde die K-Probe zusätzlich zur Fallhöhe und BE um die erlittenen SP erschweren. Also ähnlich zur Regel eines Treffers während der Zauberdauer.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 2572
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 21.03.2020 04:04

Gerwulf_Treublatt hat geschrieben:
21.03.2020 03:43
Ich würde natürlich eine modifizierte Probe zugestehen. „Einfach so“ gibt es in DSA während eines Kampfes nicht, dafür sind Regeln da.
Ich würde die K-Probe zusätzlich zur Fallhöhe und BE um die erlittenen SP erschweren. Also ähnlich zur Regel eines Treffers während der Zauberdauer.



Schließe ich mich an. Bringt mich aber auf den Gedanken, was mir bei DSA irgendwie bei einigen Gegnern fehlt: Niederwerfen mit "Gegner fliegt einige Schritt weg". Ich mein... wenn dich ein Oger mit seinem Baumstamm-Keulen-Ding trifft... dann wird das sicher paar Flugmeilen ergeben...

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 645
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 21.03.2020 04:08

Ich handhabe das bei extrem starken Kreaturen wie Riesen, Drachen und anderem Großvieh als „Fortschleudern“, wobei die Zahlen beim Niederwerfen wie ein Sturz aus einer solchen Höhe gewertet werden. Mit vorher genannten Modifikationen der K-Probe.
Einem Oger würde ich einen solchen Effekt aber noch nicht zugestehen.

Dellamonikus
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54
Registriert: 12.06.2019 20:59

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Dellamonikus » 22.03.2020 11:11


color=darkgoldenrod

Warum sollten sich gemäß Wege des Schwertes S97 Optionalregel: Selbst auferlegte Zuschläge im letzten Abschnitt diese Regel und das Spielen mit dem Trefferzonensystem ausschließen? Wir wollen gerade auf das Trefferzonensystem wechseln, aber unser Armbrustschütze der bisher recht hohe TP Werte erreichen konnte durch Ansagen würde nach der Regel die TP nicht mehr erhöhen können. Soll er einfach hoffen, dass der Gegner keinen Helm trägt, damit er auf den Kopf zielen sollte? Bei Humanoiden macht das noch einigermaßen Sinn, spätestens bei Tieren und Monstern aber gar nicht mehr. Was verstehe ich da falsch?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 195
Beiträge: 20102
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 22.03.2020 11:49


Bei Tieren kann das auch einen Unterschied machen, auch wenn bei den meisten keine Angaben zum Körperteil-RS vorhanden sind.
Aber Wunden werden einer Trefferzone zugeordnet, und dahingehend sind 4 Wunden in einer Zone effektiver als 4 Zonen mit je 1 Wunde.

Abgesehen davon ist der "Wuchtschuss" mMn ohnehin zu stark.

Dellamonikus
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54
Registriert: 12.06.2019 20:59

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Dellamonikus » 22.03.2020 13:25


Wir spielen ohnehin schon mit einer geschwächten Variante dieses Wuchtschusses, aber ich sehe trotzdem noch nicht, warum sich diese beiden Regelungen gegenseitig ausschließen. Ein Bogenschütze kann sich doch sowohl den Bogen stärker spannen als normal, als auch Zeit dafür aufbringen z.B. auf den Waffenarm seines Gegners zielen. Wir werden wohl einfach mit beiden Regeln spielen und den Wuchtschuss weiterhin abgeschwächt lassen.

Benutzeravatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 245
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 22.03.2020 13:36

Dellamonikus hat geschrieben:
22.03.2020 13:25

Wir spielen ohnehin schon mit einer geschwächten Variante dieses Wuchtschusses, aber ich sehe trotzdem noch nicht, warum sich diese beiden Regelungen gegenseitig ausschließen. Ein Bogenschütze kann sich doch sowohl den Bogen stärker spannen als normal, als auch Zeit dafür aufbringen z.B. auf den Waffenarm seines Gegners zielen. Wir werden wohl einfach mit beiden Regeln spielen und den Wuchtschuss weiterhin abgeschwächt lassen.

Der "Wuchtschuss" ist kein "Ich spanne meinen Bogen stärker als sonst", sondern ein ich viesiere ein schwerer zu treffende Schwachstelle beim Gegner an.
Der "Wuchtschuss" ist lediglich die gameistischere Variante des mehr simulationistisch orientierten Trefferzonensystems.
Deshalb entweder oder, entweder gameistisch oder simulationistisch.

Außerdem führen Brustwunden und die dritte Kopfwunde zu automatischem Zusatzschaden, den man nicht übersehen sollte in seinen Schadensrechnungen, vor Allem bei den ganzen Fernwaffen mit reduzierter Wundschwelle.
Zuletzt geändert von Baradaeg am 22.03.2020 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 2572
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 22.03.2020 13:43



Fakt ist halt auch, dass der Kurzbogen mit der Option "Wuchtschuss" und Meisterschütze eine der mächtigsten Waffen im Spiel wird, weil dadurch die Zusatzaktionen zum Zielen wegfallen.

Benutzeravatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 990
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 22.03.2020 14:53



Man kann ja auch auf das Auge schießen und sich überlegen was das für Auswirkungen hat.
Es ist auf jeden Fall sinnvoller den "Wuchtschuss" weg zu lassen im Trefferzonen System.
Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
Thema Kurzbogen und co.

Dellamonikus
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54
Registriert: 12.06.2019 20:59

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Dellamonikus » 23.03.2020 09:57


Verstehe, ok. Zu der Kurzbogenproblematik kann ich übrigens empfehlen einfach die Ladezeiten aller Bögen um 1 zu steigern. Dadurch werden sie nicht insgesamt zu schwach, die längere Ladezeit bestraft den Kurzbogen aber deutlich mehr als Bögen mit ohnehin schon längerer Ladezeit. Wem das zu fies ist, der kann die Ladezeitverkürzung analog zu Armbrüsten auf 3/4 senken, statt Ak-1. Ist aber offtopic und meine Frage ist beantwortet, danke!

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 1575
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 27.03.2020 23:06

Dellamonikus hat geschrieben:
23.03.2020 09:57

Verstehe, ok. Zu der Kurzbogenproblematik kann ich übrigens empfehlen einfach die Ladezeiten aller Bögen um 1 zu steigern. Dadurch werden sie nicht insgesamt zu schwach, die längere Ladezeit bestraft den Kurzbogen aber deutlich mehr als Bögen mit ohnehin schon längerer Ladezeit. Wem das zu fies ist, der kann die Ladezeitverkürzung analog zu Armbrüsten auf 3/4 senken, statt Ak-1. Ist aber offtopic und meine Frage ist beantwortet, danke!


Macht euch sowohl um den Wuchtschuss als auch um den Kurzbogen keine Sorgen, aus Erfahrung kann ich euch sagen, dass nix davon zu stark ist und der Abschwächung bedarf:

- Der Schaden des Kurzbogens in Kombi mit seiner sehr kurzen Reichweite ist eh schon mikrig, bedenkt man, was es in der Realität/Historie bedeutet, wenn man von einem Pfeil getroffen wird.

- Dazu kommt, dass man idR. So viele Erschwernisse auf die FK Probe bekommt, dass man selbst mit Meisterschütze ohne Ansage froh sein kann, wenn man 2-3 Treffer - wenn überhaupt - landet, bevor der Gegner an einem dran ist.

Die einzige Möglichkeit, einen halbwegs realistischen Fernkampf hinzulegen, der nicht UNDER powerd ist, ist die Kombi Elfenbogen+ entsprechende Zauber, was aber auch wieder massig AsP frisst.

barret
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 403
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von barret » 28.03.2020 22:31

Hey,
wir hatten heute am Spieltisch eine Diskussion zum Sturmangriff. Dort heißt es: "Ein Sturmangriff endet in der vom Angreifer gewünschten Distanz (also der optimalen Distanz seiner Waffe). [...] Misslingt der Sturmangriff, so kann der Verteidiger sofort einen Passierschlag ausführen [...] In diesem Fall bleibt der Angreifer auch in der vom Verteidiger gewünschten Distanzklasse, wenn diese größer ist als die vom Angreifer angestrebte."
Wir waren uns uneinig, was ein gelungener und misslungener Sturmangriff ist. Ist ein Sturmangriff, der getroffen hat und pariert wurde ein gelungener Sturmangriff und endet man trotzdem in der optimalen Distanzklasse, obwohl man pariert wurde? Oder ist der Angriff dann misslungen, ist in der Distanzklasse des Gegners und bekommt einen Passierschlag?

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 645
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 28.03.2020 22:49

Laut WdZ 55 und 59 bedeutet ein Misslingen der Attacke, dass man den AT-Wert überwürfelt. Der Sturmangriff ist daher gelungen, aber pariert worden und endet damit auch in der vom Angreifer gewünschten DK. Dass der Angreifer dafür seine Parade einbüßt, balanciert das Ganze wieder.

Edit: ich gebe bei der richtigen Farbe nach drei Versuchen auf.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 4902
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 04.04.2020 07:57

color=#0000FF Können Pferde auch mal Rüstungsgewöhnung erhalten?
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 645
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 04.04.2020 08:41

Guten Morgen. Offiziell nicht, aber meiner Meinung nach spricht absolut nichts dagegen, dass Streitrösser Rüstungsgewöhnung erlernen. Leichte werden sich dann wohl eher an das Tragen von wattierter und lederner Rüstung gewöhnt haben und Schwere dann zusätzlich noch an Plattenrüstung.
Ein angenehmes Wochenende. :)
Zuletzt geändert von Gerwulf_Treublatt am 04.04.2020 09:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 4902
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 04.04.2020 08:52

Danke @Gerwulf_Treublatt , Dir auch ein schönes Wochenende! :)
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 260
Registriert: 29.09.2014 18:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rosencrantz » 07.04.2020 05:01

(Farbe = #BF0080)

Hey Leute!

Ich habe eine sehr spezifische Frage zum unbewaffneten Kampf. Ich hoffe es schluckt nicht mehrere Antworten und sprengt nicht den kFkA-Rahmen.

- Ein unbewaffneter Kämpfer, der gegen einen bewaffneten Kämpfer antritt, erleidet unter Anderem einen PA-WM von -2 (WdS S. 88).
- Das Manöver eines bewaffneten Kämpfers, der über eine waffenlose Kampftechnik ein waffenloses Manöver anwenden möchte, wird prinzipiell um +2 Punkte erschwert (WdS S. 89).

Mein Charakter kämpft im Nahkampf mit einem Kurzschwert auf DK:H. Er möchte einen gelungenen Angriff seines Gegners mit dem Manöver Eisenarm über seine Raufen-PA abwehren.

Ist dieser Eisenarm nun um +2 oder um +4 Punkte erschwert?

Grüße!

Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 645
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt » 07.04.2020 06:25

Kurze Antwort: +2.
Du trägst ja ein Kurzschwert und bist dementsprechend bewaffnet, deshalb auch +2 für waffenlose Manöver. Umgekehrt als Waffenloser wirst du auch nur -2 auf deinen PA-WM bekommen, da du ja schlecht auch noch den +2 Zuschlag, den du als Bewaffneter hast, erleiden kannst.
Also egal wie rum, der Zuschlag beträgt erst einmal +2, nicht mehr.

Antworten