DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Arberdon
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 127
Registriert: 02.05.2011 10:53

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Arberdon » 14.08.2014 16:37

Um den Geziehlten Stich ist eine "Angriffsaktion +4 +halber gegnerischer RS +Ansage" nötig

Was mich jedoch dabei stört, ist bei dem geziehlten Stich ein extra Satz, wo steht "Sollte die Attacke misslingen, hat dies den Effekt, als hätte der Kämpfer
eine Ansage von vier Punkten (plus Ansage) in den Sand gesetzt."

Das hört sich für mich so an als wäre der halbe gegnerische RS bei der nachfolgenden Erschwernis nicht von Bedeutung. Zumal bei Ansagen wie Hammerschlag & Co dies nicht mehr expliziet erwähnt wird.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 77
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Varana » 14.08.2014 16:58

[mod]Diskussion um die AT/PA-Berechnung im Schildkampf ausgelagert.[/mod]

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 15.08.2014 11:27

Wenn bei einem Tier als "Besondere Kampfregel" "Gezielter Angriff" vermerkt ist, bedeutet es ja - wenn ich das richtig verstanden habe -, dass diese Angriffsform bei einer 1 zum Tragen kommt.

Gilt der Angriff darüber hinaus zusätzlich noch als glücklich/kritisch?

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Twix
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 1702
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Twix » 15.08.2014 12:32

Nein. Tiere patzen weder, noch schlagen sie glückliche Attacken in dem normalen Sinne. (Sonderregeln! Was erwartest du denn bitte, dass die gleichen Regeln für alle gelten, wenn man Sonderregeln haben kann? Also bitte!) Sollte irgendwo in der Einleitung zum Tierkampf im WDS stehen.

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 15.08.2014 15:07

Gilt dasselbe auch für Dämonen oder Untote?

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Twix
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 1702
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Twix » 15.08.2014 16:00

RAW. Ja. Zumindest laut WDS. (WDZ...etc. habe ich nicht so drauf). Also die Angaben hier ohne Garantie.
Wenn der Dämon/Untoter aber sehr menschenähnlich ist und weniger tierisch, also mit Waffe und dergleichen kämpft, wende ich zumindest die normalen Regeln an. Das aber soweit ich weiß, nicht RAW. Bei Untoten genauso. Ein Skelett was mit Schwert zuschlägt gebe ich auf jeden Fall die normalen Kampfregeln mit, einem Ghul der beißt und kratzt nimmt ganz klar die Tierkampfregeln ein. WDS S.111

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 2709
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von berry » 15.08.2014 16:02

Arberdon hat geschrieben:Um den Geziehlten Stich ist eine "Angriffsaktion +4 +halber gegnerischer RS +Ansage" nötig

Was mich jedoch dabei stört, ist bei dem geziehlten Stich ein extra Satz, wo steht "Sollte die Attacke misslingen, hat dies den Effekt, als hätte der Kämpfer
eine Ansage von vier Punkten (plus Ansage) in den Sand gesetzt."

Das hört sich für mich so an als wäre der halbe gegnerische RS bei der nachfolgenden Erschwernis nicht von Bedeutung. Zumal bei Ansagen wie Hammerschlag & Co dies nicht mehr expliziet erwähnt wird.

Das ist auch richtig. Der Rs geht beim misslungenen Gez. Stich nicht in die Erschwerniss ein. Besagte Ansage bezieht sich auf ne mögliche Finte. (Bei Klingentänzer nur noch die Hälfte)

Edit: Farbe

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 453
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Uli » 19.08.2014 09:32

#800080

1. Ich habe leider nur eine alte DSA 4.0 Version des Arsenals. Welche gRS- und gBE-Werte hat denn der Visierhelm in 4.1 (fehlt ja leider im WdS) und wird der immer noch ungerechtfertigt mit dem Gestechhelm zusammengeworfen?
2. Welche Werte würdet ihr einer Beckenhaube mit Kettenkragen und Visier (wie hier) geben?

Benutzer/innen-Avatar
Zyrrashijn
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 7563
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Zyrrashijn » 19.08.2014 10:29

Warum sollte der Hundsgugel andere Werte als ein Stech- oder Spangenhelm haben?[/quote]
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzer/innen-Avatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 2760
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 19.08.2014 11:34

Stech-& Visierhelm haben:
5 auf Kopf
gRS 0,5
gBE 0,5

Regeltechnisch ist eine Hundsgugel ein Visierhelm.

Ein Stechhelm ist auch nix anderes, als ein Visierhelm mit (für den Lanzengang) passender Geometrie (meist einer spitzen Schnauze).

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 453
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Uli » 19.08.2014 12:07

Ich hatte den Eindruck, dass der Hundsgugel aus dem AA ein fest auf der Torsorüstung aufmontierter Helm sei, wie ein Bügelhelm eben, und daher die hohe BE rührt. Hundsgugeln wurden ja auch gerne mit Kettenkragen von Fußkämpfenden getragen; mir ist die Schaller mit Bart halt schon etwas ausgelutscht, auch trotz der triumphalen Spielwerte.

@Erdoj: D. h. ohne Zonensystem hätte der Helm RS 2, BE 2, richtig?

Benutzer/innen-Avatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 2760
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 19.08.2014 12:52

Steht leider im WdS S.136 nicht mit dabei, aber ich würde die Werte eines Topfhelmes (+2/+2) nehmen.

Benutzer/innen-Avatar
Gatsu
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 472
Registriert: 22.08.2010 13:01
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Gatsu » 23.08.2014 22:16

Farbe = #0000FF

Nach WdS 52 findet die zweite Aktion einer längerfristigen Handlung (z.B. Zaubern) 8 INI-Phasen nach der ersten statt.

Nach WdS 55 steht einem Charakter mit 0 INI nur noch eine Aktion für längerfristige Handlungen zur Verfügung. Sehe ich das richtig, dass das Blödsinn ist, weil das bereits unter 8 INI der Fall ist?
Ilaris Advanced, die Hausregelsammlung für das grandiose Aventurien-Alternativregelwerk Ilaris
Manöverkarten-Projekt (DSA4)
Initiative zur Rettung der Kavallerie (DSA4)
AP-Kosten Rechner 2.0 (DSA4)

kephas
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 378
Registriert: 30.10.2011 12:03

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von kephas » 23.08.2014 23:15

Ich hatte das bisher so aufgefasst, dass bei INI <= 8 (aber > 0) immernoch zwei Aktionen verfügbar sind. Zählt man die Initiativephasen rückwärts (beginnt man also bei der Initiativephase, die die Nummer der höchsten INI der am Kampf beteiligt hat), würden diese Aktionen dann bei Initiativephasen <= 0 stattfinden. Immerhin ist INI ungleich Initiativephase.
Ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1675
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 24.08.2014 01:08

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Und hier die Belehrung zum Besseren:
kephas hat geschrieben: Immerhin ist INI ungleich Initiativephase.
-INI wird immer sofort verändert und umgesetzt! Das heißt wenn jemand INI 12 hat und davon durch ein Ereigniss 2 abgezogen werden, so handelt der Charakter nicht in der 12ten INI-Phase sondern in der 10ten (steht sogar so explizit im WdS). Ergo: Aktuelle Initiative= INI-Phase in der man frühestens Handelt.
kephas hat geschrieben:Ich hatte das bisher so aufgefasst, dass bei INI <= 8 (aber > 0) immernoch zwei Aktionen verfügbar sind.
-Man hat mit INI 1 bis 8, 1 Aktion und eine Reaktion. Die Reaktion (und eine zur Reaktion umgewandelte Aktion) kann man nach belieben nutzen wenn man sie nicht umwandelt. Eine zum Angriff umgewandelte Reaktion kann man nur Laut WdS S.81 benutzen, wenn die aktuelle Initiative minus 8 mehr als 0 beträgt.
Ist die aktuelle Initiative gleich 0, dann verfällt eine Angriffsaktion und man kann bis zum ansteigen der Initiative nur noch eine Aktion für längerfristige Handlungen pro Kampfrunde aufbringen, oder normalerweise nur noch mit einer Reaktion reagieren.

@Gatzu
Jein. WDS S.55 geht in den Beispiel von der aktuellen INI aus und bezieht die INI-8 nicht mit ein. Wenn du eine INI von 8 hast würde eine zum Angriff umgewandelte Reaktion verfallen, weil sie bei der INI-Phase 0 ungültig würde (WdS S.81). Von einer umgewandelten Reaktion für eine längerfristige Handlung steht da meines Erachtens RAW nichts (...was *edit* ich */edit* RAI aber durchaus so interpretieren *edit* würde */edit*...).

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

kephas
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 378
Registriert: 30.10.2011 12:03

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von kephas » 24.08.2014 08:39

Danke für Deine Ausführungen, LordShadowGizar. Nur, dass wir uns nicht missverstehen: Ich hatte "Aktion" im Sinne des WdS verwendet. Das WdS kennt meines Wissens keine "Reaktion", sondern spricht bei dem, was Du Reaktion nennst, von "Abwehraktionen". Demnach stehen dem Charakter bei 8 >= INI > 0 immernoch die üblichen zwei Aktionen zu, lediglich bei der Umwandlung der Abwehraktion in die Angriffsaktion gibt es Einschränkungen.
Ich stimme insofern nicht mit Deiner Interpretation überein, da die zweite längerfristige Handlung eben keine Angriffsaktion ist, und somit WdS S. 81 nicht zutrifft.
Ich hatte da in meinem ersten Beitrag einen Fehler drin, WdS S. 55 spricht von "Sinkt die INI eines Kämpfer unter 0", demnach gilt die Einschränkung noch nicht bei INI gleich 0.

Nachtrag: Mit "INI ungleich Initiativephase" meinte ich, dass die Initiative und die Initiativephase unterschiedliche Regelkonzepte sind (ich hätte die beiden Begriffe besser in Anführungszeichen setzen sollen), sodass die INI zwar nicht unter Null sinken darf, wenn man zwei Aktionen haben möchte, aber dass diese Einschränkung nicht für die Initiativephase gilt, die in diesem Fall kleiner Null sein darf (analog dazu z. B. auch BKII, wo die Zusatzaktion meiner Meinung nach in einer negativen Initiativephase stattfinden darf).

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 453
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Uli » 25.08.2014 10:23

#80BF40

Sind beim Zonensystem die Varianten wattierter Unterkleidung...
A) bereits in die Werte miteingeflossen, . . .
B) müssen die noch drauf oder . . .
C) wird notwendige Polsterung unter Metallrüstungen ignoriert wie außerhalb des Zonensystems?

Ich finde im WdS nichts dazu. Aber ich tippe mal auf C.

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 68
Beiträge: 4211
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von X76 » 25.08.2014 13:04

B) müssen die noch drauf

Gut versteckt findest Du die Regelgrundlage WDS S. 134. Das letzte Einhorn unter Optional: Größe von Rüstungen. Dort wird auf den Unterschied Unterkleidung Basis- und Zonensystem eingegangen. Im Zonensystem addiert man auf, im Basis entfallen sie.

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 3624
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 26.08.2014 15:16

Gibt es irgendwo eine Spielhilfe zum Khunchomer Kodex? Oder hat sich irgendjemand mal die Mühe gemacht - sich selbst diesbezüglich was zusammen zu schnitzen???
AventurienBay - der aventurische Marktplatz Hier wird der Held sein Zeug los!

Brandolin
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 1101
Registriert: 13.08.2012 23:11

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Brandolin » 26.08.2014 15:38

@Horasischer Vagant : Auf Wolkenturm gab es mal eine recht inspirierende Spielhilfe von Tyll Zybura :
http://wolkenturm.de/dl/bib_soeldnerwesen.zip (ab Seite 4)

LG,
Brandolin

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 3624
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 26.08.2014 15:47

Danke Brandolin! Diese Spiehilfe habe ich mir zwar seinerzeit mal runtergeladen - ist mir aber in Vergessenheit geraten! Damit kann ich was anfangen! :) Danke nochmal!
Sofern jemand einen ausformulierten Kodex kennt - gerne! :wink:
AventurienBay - der aventurische Marktplatz Hier wird der Held sein Zeug los!

MadMonkey
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 87
Registriert: 24.05.2012 20:11

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von MadMonkey » 28.08.2014 21:39

color=#400080

Frage zum Fernkampf:
Alricio zielt mit einer Arbalone auf einen anstürmenden Reiter. Er schießt. Wie wird ermittel wen er trifft, Pferd oder Reiter? Muss er es davor ansagen? Gelten die gleichen Erschwernisse wie bei einem Nahkämpfer gegen Reiter (3 erschwert gegen Reiter, 3 erleichtert gegen Pferd)? Wird es zufällig ermittelt?

Wie wirkt sich ein Angriff zum Niederwerfen auf Pferd, bzw Reiter aus?
Danke für die Hilfe, SuFu förderte leider nichts zu Tage.

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 68
Beiträge: 4211
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von X76 » 28.08.2014 22:28

Da man im Fernkampf Ziele einzeln anvisieren kann, ermittelt man mMn nicht zufällig ob man Pferd oder Reiter getroffen hat. Die Größe des Ziels (Pferd oder Reiter) gibt einfach die Erschwernis vor. Wobei ein Reiter vor allem von Vorne wohl eine Größenkategorie kleiner erscheint (teilweise Deckung).

Eine Zufallsermittlung würde zu dem ungewollten Effekt führen, dass man den Reiter leichter treffen kann, als wenn man ihn direkt beschießt (da insgesamt größeres Ziel) - ähnlich wie das bei den Regeln zum Schuss ins Kampfgetümmel der Fall ist :cry: . Wenn man wirklich den Zufall bestimmen lassen möchte, würde ich W6 1-4 oder 1-5 (vorne) das Pferd treffen lassen.

Abzüge aus dem Nahkampf sollten nicht zum Tragen kommen, sondern die normalen FK Regeln. Nur wenn der Reiter extrem nah ist, das Pferd sehr groß und der Schütze sehr klein ist, handelt es sich möglicherweise um einen Steilschuss. :wink:

Ein Angriff zum Niederwerfen sollte den normalen Regeln entsprechend wirken. Ein Reiter wird aus dem Sattel gerissen (-> Regeln für Sturz vom Pferd), ein Pferd geht zu Boden. Da Pferde jedoch i.d.R. eine KK von 20 oder gar 30 und mehr haben, können nur sehr schwere Treffer (z.B. von einer Arbalone) es umhauen! Zusätzlich wurde natürlich das Pferd verletzt, was z.B. Reitenproben erfordert (nach den entsprechenden Regeln).

Benutzer/innen-Avatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1232
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 11.09.2014 16:52

color=#004000
Aves zum Gruße

In der ZBA steht auf Seite 11 unter dem Abschnitt Gegenhalten gegen Tiere, dass ein Tier nur eine erfolgreiche, unparierte Attacke benötigt, um in seine optimale DK zu gelangen. Gilt dies nun allgemein, oder nur wenn der Held ein Gegenhalten angesagt hat - dies hielte ich für reichlich bescheuert, zudem pariert er ja eigentlich auch nicht, was ja heißen würde, das Tier kommt beim Gegenhalten auf jedenfall in die optimale DK.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzer/innen-Avatar
X76
Posts in diesem Topic: 68
Beiträge: 4211
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von X76 » 11.09.2014 20:23

Ich würde nicht die Regeln aus der ZBA nehmen, sondern die überarbeiteten und verbesserten (!) aus dem WDS. Dort geht man nämlich z.B. auf die Abwehrmöglichkeiten spezifischer Tiermanöver ein, die Einsatzmöglichkeiten von Seiten des Tieres etc. ; Regeln nach ZBA: nach meiner Leseart war es stets eine Besonderheit der Tiere direkt in die optimale DK zu kommen - unabhängig von der Art der Abwehrversuche. Bei Tierangriffen gilt ansonsten vor allem eine Regel: der Meister kann machen was er will, sämtliche vorgestellten Regeln der ZBA sind bestenfalls Vorschläge. (siehe ZBA S. 8 Kasten). Eine Regel die ein SL unbedingt befolgen sollte, um spannende und vor allem dynamische Kämpfe zu bekommen und keinen statischen und für Tier "unüberwindbaren" DK Wall! (-> Werte Tier zu Werte Held)

Fjolnir3
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 572
Registriert: 30.03.2013 14:55

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Fjolnir3 » 13.09.2014 10:26

#FF40FF
Wenn mein Held jemanden in Unbewaffneten Nahkampf einen Gegner mit den Manöver Klammern fest ringt und dann einen Schwitzkasten durchführt. Bleibt die Klammer für den gesamten Schwitzkasten bestehen?
Sagen wir, eine Klammer +4 wird angesagt. In der nächsten Runde einen Schwitzkasten (kann man den überhaupt Ansagen?). So ist für den Geklammerten die PA um 4+1=5 erschwert? In der nächsten Runde wäre es dann um 6 oder 2 erschwert?
Irgendwie ist das etwas unklar :/

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 121
Beiträge: 1675
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 13.09.2014 13:33

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Ja nicht explizit ausgeschrieben, und somit unklar ist es schon... aber zum Glück steht ja irgend wo im Regelwerk , das man bei der Anwendung der Regeln auch auf den 'gesunden Menschenverstand' (... diesen Begriff benutzen die Autoren über die Regelwerke verteilt nach meiner Meinung etwas zu inflationär :/...) hören soll.
Meinen Spielern würde ich daher erklären , das wenn man ein zweihändiges Ringen-Manöver verwendet (bei Griff und Halten kann man argumentieren das man dafür nur eine Hand benötigen könnte...) und darauf ein anderes Manöver einsetzt das mindestens eine Hand benötigt, so gibt man automatisch das alte Manöver auf. (und wenn man Griff und Halten als '*Einhändig' anerkennen würde, würden sie Automatisch aufgegeben wenn man ein zweihändiges Manöver ansetzen würde...)
Wenn ein Spieler bei mir zuerst eine Klammer und darauf folgend einen Schwitzkasten anwenden würde, so müsste er die Klammer dafür aufgeben um in den Schwitzkasten übergehen zu können. In diesem Sinne würde ich die Klammer aber als vorbereitendes Manöver ansehen, wodurch der Gegner den einleitenden Angriff des Schwitzkastens selbst nicht Parieren kann (Weil Klammernder und Geklammerter während der Umklammerung nur noch Biss, Knie, Kopfstoß, Schwitzkasten und Würgegriff einsetzten können... oder der Geklammerte nur versuchen kann sich mittels Ringen-PA oder KK-Probe zu befreien.)

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Guitargangster23
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 79
Registriert: 07.08.2013 20:32

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Guitargangster23 » 15.09.2014 15:48



color=#0000FF

Hallo zusammen,
ich spiele aktuell einen Schwertgesellen nach Andersin und überlege, eine zweite Waffengattung außer Anderthalbhänder zu steigern. Welche macht da Sinn? Oder ist es Sinnvoller 2H-Hiebwaffen oder 1H-Schwerter abzuleiten? (Falls das geht...)
Was brauche ich für ein Schild an Fähigkeiten und welche Regelvorteile gibt das? (Leider keine Bücher zur Hand :( )

Danke!

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 2709
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von berry » 15.09.2014 18:57



Wirklich sinnig ist nur Zweihandschwerter zusätzlich zu lernen, da nur dieses Talent mit dem Anderhalbhänder noch führbar ist. (Eines offensiv, das andere defensiv versteht sich)
Sonst benötigst du gleich ne neue Waffe mit.
Bei mir würde ein solcher Char maximal diese beiden Waffengattungen führen, dazu ausnahmslos alle kompatiblen SF (D.H. Auch defensiver Kampfstil, Ausweichen und Halbschwert) und würde damit mich dann für alle Kampfsituationen versuchen zu wappnen und das Beste raus holen. Ansonsten steht dir an Kampfstilen und Bewaffnunf alles offen zur Verfügung, was Aventurien so her gibt. Du musst dich nur entscheiden.

Bitte!

Meph
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 224
Registriert: 19.01.2011 16:25

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ungelesener Beitrag von Meph » 17.09.2014 00:57

#008040
Mein Magier muss sich auf Abenteuern vielleicht ein wenig besser verteidigen können (zumindest so lange bis die anderen auf den Angreifer oder das Viech einknüppeln und es sollte effektiver sein als die übliche paradelastige Stabnutzung), auch ohne ständig zu zaubern. Der Codex Albyricus bleibt zu beachten und die Magierrobe gegen eine (Leder-)Rüstung oder einen Gambeson einzutauschen kommt auch nicht in Frage. Schilde zu verwenden ist laut CA aber nicht verboten und außerdem bieten die sich ja auch als Zauberzeichenträger an.
Mit Stäben sind Schilde nicht so einfach zu verwenden, aber ich dachte da an das halbe Maß um den Stab einhändig wie eine 1H-Hiebwaffe halten zu können.

Können Schilde durch besonders gute Schmiedearbeit ähnlich wie Waffen modifiziert oder verbessert werden? Höhere Paradeboni oder niedrigerer Bruchfaktor wären nützlich. Dafür würde ich auch einen höheren Preis, Attacke- oder Initiativemalus in Kauf nehmen.

Gibt es sonst etwas was bei der Nutzung von Schilden beachtet werden sollte?
Für die höheren Stufen der Schildkampf SF fehlen die Vorraussetzungen, aber die SFs sind ja nicht unbedingt erforderlich.

Antworten