Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Diskutiere über Harteschales Hausregeln für DSA 4.1
Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 20455
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 01.07.2021 11:47

Gleich der erste Punkt.
A kämpft gegen X
B kämpoft gegen Y
A+X bzw. B+Y sind jeweils im Kontrollbereich des Gegenübers

A versucht sich aus dem Kampf mit X zu lösen und zu entkommen. Y nutzt die Gelegenheit zu einem Passierschlag auf A.

Ich denke, da ist dann Y immer noch im Kontrollbereich von B (und bewegt sich zumindest ein wenig, eben um A zu treffen), und B kann somit einen PS ausführen

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 01.07.2021 11:55

Gorbalad hat geschrieben:
01.07.2021 11:47
Gleich der erste Punkt.
A kämpft gegen X
B kämpoft gegen Y
A+X bzw. B+Y sind jeweils im Kontrollbereich des Gegenübers

A versucht sich aus dem Kampf mit X zu lösen und zu entkommen. Y nutzt die Gelegenheit zu einem Passierschlag auf A.

Ich denke, da ist dann Y immer noch im Kontrollbereich von B (und bewegt sich zumindest ein wenig, eben um A zu treffen), und B kann somit einen PS ausführen
Gut wenn du Bewegung so interpretierst dann ja ich würde das allerdings so nicht handhaben. Dynamik ist immer im Kampf drinnen aber eine Bewegung durch einen Kontrollbereich setzt eine Bewusste Aktion Bewegen voraus

Seulessliathan
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 88
Registriert: 14.02.2008 12:48

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Seulessliathan » 01.07.2021 12:14

Meine Interpretation dabei wäre, dass ein Passierschlag ja eher eine kurze Bewegung aus dem Handgelenk ist (deswegen auch keine Manöver) und man sich "räumlich" nicht wirklich vom Fleck bewegt.
Passierschläge werden aber durch besagte erste Bedingung (Bewegung im/durch Kontrollbereich) ausgelöst, wenn man sich von A nach B bewegt, also mindestens 1 Schritt Strecke zurücklegt, aber nicht durch normales Zuschlagen oder Parieren.
Im gegebenen Szenario könnte man durch den eigenen PS nur selbst einen PS auslösen, wenn man beim PS patzt.

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 20455
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 01.07.2021 13:25

Ich sehe die Punkte aus den HR als Umschreibung bzw. Konkretisierung zu "hält sich in Waffenreichweite auf, ist aber mit anderem beschäftigt" - und das sehe ich mit "haut einem Dritten eine rein" halt auch als erfüllt. Aber vielleicht hat @Harteschale da ja auch eine Meinung.

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 01.07.2021 14:15

Gorbalad hat geschrieben:
01.07.2021 10:46
Wenn sich die Kumpels aber via PS um Dich kümmern, bekommen sie dafür von ihren eigentlich Gegnern selbst potentiell PS ab, oder?
Nein - ABER ich würde als SL nur selten zulassen, dass du den PS bekommst, wenn du auf deinen eigenen Gegner achten musst und dich nicht auch noch drauf konzentrieren kannst, was neben dir passiert. Wo ich einen PS zulassen würde, wäre beim Sturz. Das ist so offensichtlich und bemerkbar, da die Waffe hinzuhalten ist leicht und gut begründbar.
Bei A-X vs. B-Y wenn Y stürtzt, würde ich A und B den PS geben, wenn Y einen Schmetterschlag verhaut oder stolpert, dann nur B. X bekommt aber dadurch keinen PS auf A.
Seulessliathan hat geschrieben:
01.07.2021 09:14
Thema aus dem Nahkampf lösen:

Einer meiner Spieler meint, es gäbe in den Hausregeln eine Option Rückzug (so wie sie bei D&D bzw Pathfinder existiert, Disengage), mit der man sich mit voller GS bewegen kann und keinen Passierschlag riskiert.
Stimmt das? Falls ja, auf welcher Seite finde ich die?
Ich wollte gestern nicht während des Spielens herumsuchen und der Spieler hatte auch keine Seitenzahl parat.

Ich ging bisher davon aus, dass weiterhin (und ausschließlich) die Regeln für sich vom Gegner lösen aus WdS Seite 79 unten gelten
1.) Gezieltes Ausweichen + Schritt
2.) AT zum vergrößern der Distanzklasse
3.) Man nimmt den Passierschlag in Kauf bei Aktion Bewegung
Diese 3 Optionen gelten auch noch in den Hausregeln RAW.
Ich habe aber mal so im Chat denke ich war es gesagt, dass ich die Lösung mit Disengage für sehr sinnvoll halte. Also AT +0 gefolgt von Aktion bewegen, aber kostet insgesamt nur 1 Aktion Zeit.
Ist ne super Idee und ich würde auch empfehlen, sie zu nutzen. Das ist aber nur mäßig abwärtskompatibel und bricht vlt. das Spielgefühl von Leuten, die von DSA 4.1 kommen - deshalb hab ichs nicht ins Hausregelwerk eingeführt bislang.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Seulessliathan
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 88
Registriert: 14.02.2008 12:48

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Seulessliathan » 01.07.2021 15:03

Ich spiele mit dem Gedanken, ein Manöver "Rückzug" einzuführen. AP Kosten wären noch festzulegen, vielleicht auch mit mehreren Stufen

Braucht 2 Aktionen. Einfache oder doppelte Bewegung weg vom aktuellen Gegner. Bekommt für das Startfeld keine Passierschläge.

AT+0 wäre eine Option, persönlich fände ich eine Probe auf Ausweichen passender. Ggf auf Stufe 1 mit +4 Erschwernis, diese fällt bei Rückzug II weg und zusätzlich bekommen auch die nächsten 2 Felder auf dem Weg keinen Passierschlag.

Vorraussetzung vllt Ausweichen II/III
Kosten 200/300?

Meinungen?

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 01.07.2021 15:12

Meine Meinung ist wie oben geschildert - KEIN Manöver, einfach AT +0, 1 Aktion. Wenn es gelingt: Aktion Bewegen (aus dem Kampf raus) und niemand bekommt auf dich PS. Wenns misslingt: Aktion Bewegen (ausm Kampf raus) und jeder bekommt normal seine PS gegen dich.

Weitere Bewegungen wären dann regulär mit Aktion Bewegen etc.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Cebulon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8
Registriert: 09.03.2021 02:13

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Cebulon » 04.07.2021 17:19

Moin HarteSchale,

Ich hätte nochmal zwei Fragen zur Dämonenbindung:

I.) Wie viele in Gegenstände gebundene Dämonen kann man als Magier auf einmal dabei haben?
Meine jetzige Interpretation ist so, dass solange der Dämonenbeschwörer genügend Zeit und befreundete Magier hat, er soviele Dämonen binden kann wie er will.
Und/oder spielt die Artefaktkontrolle da eine Rolle?

II.)
Welche Reichweite und Dauer hat die "Aktivierung" des Dämons aus einem Gegenstand?

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 04.07.2021 19:39

I) Ja, unendlich viele.
ABER: Das ändert nichts an evtl. anstehenden LO-Proben, die regelmäßig gefordert werden können.
Zudem würde ich auch Artefaktkontrollschwelle überlegen anzuwenden.

II) Nach SL-Entscheid
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 11822
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 05.07.2021 14:41

Der Korspieß als Infantriewaffe benutzt hat keine Entsprechung bezüglich Axt, Hammer, seitlicher Dorn, Klinge und oder Speer.

Müsste der Korspieß nicht Eigenschaft Axt und Speer besitzen?

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.07.2021 14:44

Lokwai hat geschrieben:
05.07.2021 14:41
Der Korspieß als Infantriewaffe benutzt hat keine Entsprechung bezüglich Axt, Hammer, seitlicher Dorn, Klinge und oder Speer.

Müsste der Korspieß nicht Eigenschaft Axt und Speer besitzen?
Also das Schlagwort Speer hat er natürlich (ist aber auch nicht extra unter Hybridwaffen abgebildet).
Über Axt könnte man diskutieren wobei die Bilder in AvA eher nicht nach Axt aussehen vor allem wenn man es mit wirklichen Äxten vergleicht

Das RB+1 nimmt er mit

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.07.2021 15:08

Wir selber nutzen nur das Schlagwort Speer btw

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 11822
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 21.07.2021 09:29

Guten Morgen,

ich habe von meiner Runde noch Fragen gestellt bekommen. Ich hoffe ich kann sie einigermaßen rüberbringen.
(da ich selbst nicht anwesend war und nur per Mail die Anfrage bekam nachzufragen)

1. laut Regeln zählen die waffenlose Kampfstile wie andere Kampfstile, d.h. man muss sich im Kampf entscheiden mit welchem Stil man kämpft.
Bei Parierwaffen steht aber: Buckler/Faustschild, Vollmetallbuckler, Bock und Panzerarm dürfen auch im Parierwaffenkampf eingesetzt werden. Welche Werte gelten nun:
a. ich kann mit den Paradewerte der Parierwaffen nun nutzen
oder
b. ich darf nur den Paradewert des waffenloses Kampfstiles nutzen

2. Wenn ich Dolche mit Mercenario nutze, ohne das Talent Dolche zu haben, zählen dann die Manöver/Manövererleichterungen von Waffenlos oder die von Dolche oder beide?

3. Kann man mit Waffenlos Zweihandwaffen parieren?

4. Auf was spezialisiert man sich bei Waffenlos (auf einen Kampfstil ala Schläger oder auf sagen wir mal Tritte)?

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 21.07.2021 10:49

ad 1)

damit ist gemeint sie zählen einerseits als Handgemenge Waffen und andererseits als Parierwaffen (denke so war es wegen waffenlosen Stil gemeint)


ad 2)

Da es über den TaW Waffenlos geht zählt nur Mercenario. Die Eigenheiten von Dolchen gelten nur wenn an das Talent Dolch benutzt. Die spezielle Eigenschaft eines Dolches (wie beispielsweise RB+1 etc.) könnte man natürlich auch so weiterhin nutzen

ad 3)

Ja kannst du. 1/2 TP ohne; 1/4 TP mit Eisenarm


ad 4)

Es gibt bei Waffenlos keine Spezialisierungen

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 11822
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 05.08.2021 10:41

Zäh (900 AP)
• Darf pro Tag in der Spielwelt bis zu KO beliebige erlittene Punkte
TP in TP(Betäubung) umwandeln. Nicht kumulativ mit Schadensreduktion
aus einer vorhandenen Resistenz.
Hinweis: TP(Betäubung) werden abgerundet halbiert.
Wie handhabt ihr den Vorteil im Spiel?
Nehmen wir an, mein Gegner macht so viel Schaden (abzüglich Rüstung) das er über den Wundschwellenwert kommt.
Habe ich nun die Option zu sagen, von den X Schadenspunkte nehme ich nun y Treffer weg und lasse diese als TP (Betäubung) zählen oder muss der ganze Schaden eines Treffers dann umgewandelt werden?

Unser SL sagt, der Vorteil ist teuer genug, deswegen kann man diesen auch "portionieren".

Die beiden Methoden führen zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen.
"Nur ein ganzer Hieb" führt halt meist dazu, dass man den Krit abwartet oder schwere Treffer (also auch gezielte Stiche und co) nur abwehrt.
"Das Portionieren" führt dazu, dass ich versucht bin, die Schadenspunkte die über die WS hinaus gehen, in Betäubung umzuwandeln.
Zweiteres wäre dann viel besser skalierbar.

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 05.08.2021 10:44

Portionieren - ganz exakt dieser Fall, dass man nur einen Teil der SP umwandelt um so z.B. die SP gerade unter die Wundschwelle zu drücken, z.B: Du hast 15 Zähpunkte, WS 8 und erleidest 9 SP. Du verwendest 1 Punkt Zäh um die SP auf 8 zu senken + 1 SP (Betäubung), erleidest also nur einen LE- Verlust von 8 LE und keine Wunde. Du behältst 14 Zähpunkte übrig für den Rest des Tages.

Richte deinem SL mal Lob aus, das hat er ganz richtig erkannt (auch dass die hohen Kosten daraus resultieren). :)
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 11822
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 05.08.2021 10:50

Werde ich tun. Mein Charakter hat zäh, von daher erfreut mich dieses Art der Regelung :)

Grüße werde ich ausrichten
Lokwai

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 11822
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 05.08.2021 11:09

Noch ne Frage.

Glück kostet ja 750 Punkte

euer
Vom Schicksal begünstigt (Variante2) kostet 600 Punkte

Wieso kam es zu dieser Designentscheidung, wer wählt noch Glück?
Ist VSb wirklich gebalanced. Jeder meiner Spieler meint, dass ist ein must-have ... ist dem so?

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 05.08.2021 11:35

Allgemein: Wäre ich der Meinung, irgendetwas wäre nicht gebalanced, dann würde ich es nicht so reinschreiben.

Du kannst auch die Suchfunktion verwenden um etwas über den vollen Nutzen von Glück dir anzulesen.

Aber hier für dich extra nochmal kondensiert (Wir treffen der Einfachkeit halber die Annahme, dass du exakt einen Glückswurf hast pro Tag und das auch sicher weißt):
Ein einzelner Glückswurf ist viel mächtiger als ein einzelner tSchiP.
JA, du hast beim tSchiP eine breite Auswahl an sehr nützlichen Optionen. Aber: Die meisten dieser Optionen kannst du mit Tränken oder günstigen Zaubersprüchen auch abdecken.
JA, du kannst mit dem tSchiP auch Patzer abwenden bei eigenen Proben. Aber: Nur bei eigenen Proben und nur Patzer.

Was kann man mit dem Glückswurf so alles anstellen?
Glück macht einige völlig einzigartige Dinge. Es gibt dir massive Szenenkontrolle. Die meisten Leute haben keine Ahnung, wie extrem Patzer und Kritische Treffer statistisch gesehen im Kampfsystem sind. Sicherlich wichtig, aber dass ein einziger Krit häufig genug direkt den Kampf entscheidet, möglicherweise direkt für die gesamte Gruppe ist Vielen nicht klar. Dito Patzer.
Glück erlaubt dir, einen beliebigen Wurf zu wiederholen, der irgendwie mit dir zu tun hat - also auch die Würfe deiner Gegner und deiner Kameraden! Der gegnerische Anführer, der jetzt mit einem kritischen Hammerschlag euren besten Kämpfer wegpumpt, kann dadurch plötzlich seine AT verwürfeln - hat dann die Ansage noch stehen und euer Kämpfer bekommt einen Passierschlag gegen ihn.

Auch kannst du Ansagen bei Manövern und Zaubern ganz anders führen: Du kannst solange deine AT z.B. bis zur 13 runter ansagen, bis du einmal verwürfelst und dann mit Glück nachjustieren. Und dein Hauptkämpfer der Gruppe kann das auch. Du kannst auch versuchen kritische Treffer zu erwzingen - gerade mit Killerinstinkt, Todesstoß oder Sensattacco ist die Chance ohnehin schon deutlich höher, mit dem Wurf aus Glück noch deutlich höher. Und du kannst beide Methoden verbinden - du sagst relativ aggressiv an auf die 12 oder 13 und nutzt einen Angriff mit erhöhter Chance auf kritische Treffer. Gelingt der Treffer "nur normal" hast du faktisch gratis die erhöhte Ansage mitgenommen (die sonst nicht sinnvoll wäre), hast du kritisch getroffen, dann ist der Gegner wahrscheinlich direkt tot, hast du verfehlt hast du nochmal die Chance auf normalen oder kritischen Treffer.

Auch bei Golems, Chimären, Dämonen, Dschinnen sind ja die Loyalitätsproben oder die Beherrschungsproben sehr wichtig und entscheidend. Hier ist Glück auch echt sehr viel wert, zumal du ja für den Dämonenbeschwörer deiner Gruppe neu würfeln darfst, du kannst plausibel argumentieren dass es ja deutliche Auswirkungen auf dich hätte, wenn du es nicht tust, also mit deinem Charakter zusammenhängt.

Gefährliche Angriffe von Feinden, die man nur mit Ausweichen oder Schildparaden bestehen kann mit einer Chance von 50% (Ignifaxius mit 50 TP, Todesschuss vom feindlichen Sniper, Ausweichen gegen einen Kriegsoger) kannst du damit auch deinen Gruppenmitgliedern ermöglichen.

Ein Gegner, der eine niedrige PA-Chance nutzt gegen einen Angriff, der ihn sonst besiegt hätte lässt sich damit neu Würfeln.


Was sind weitere Vorteile?
Glück darf auch mit Untrüglicher Instinkt nicht verhindert werden.
Glück ist einmal pro Spieltag in der Spielwelt - also mitunter deutlich häufiger vorhanden als SchiPs.
Glück mehrfach in der Gruppe gewählt kann im Sinne der Szenenkontrolle und anderer Aspekte sogar noch nützlicher werden pro AP gerechnet.
Zuletzt geändert von Harteschale am 05.08.2021 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.08.2021 11:49

Harteschale hat geschrieben:
05.08.2021 10:44
Portionieren - ganz exakt dieser Fall, dass man nur einen Teil der SP umwandelt um so z.B. die SP gerade unter die Wundschwelle zu drücken, z.B: Du hast 15 Zähpunkte, WS 8 und erleidest 9 SP. Du verwendest 1 Punkt Zäh um die SP auf 8 zu senken + 1 SP (Betäubung), erleidest also nur einen LE- Verlust von 8 LE und keine Wunde. Du behältst 14 Zähpunkte übrig für den Rest des Tages.

Richte deinem SL mal Lob aus, das hat er ganz richtig erkannt (auch dass die hohen Kosten daraus resultieren). :)
ein kurze Nachfrage meinerseits. Sollte es nicht TP -> TP (Betäubung ) sein? Sprich bei einer RS von 4 und 13 TP würde ich ja 9 SP erleiden. Wenn ich nun 1 Punkt Zäh einsetze dann habe ich 12 TP (normal) und 1 TP( Betäubung) -> 8 SP normal und 0,5 SP Betäubung welcher abgerundet wird

Korrekt?

Mallkalai
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 171
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Mallkalai » 05.08.2021 12:08

Ich weiß nicht ganz, ob du darauf hinaus willst, aber mit dem SP/TP Betäubung gabs schoneinmal eine Antwort zu.
Harteschale hat geschrieben:
05.08.2018 17:20
Praktisch wäre das Vorgehen bei Zäh so:
TP werden ausgerechnet. Nun wird von diesen TP ein Teil in TP(A) umgewandelt. Dann wird durch Resistenzen oder sonstige Reduktionen der Schaden gemindert, dann der RS abgezogen. Ein Vampir (= Resistenz 50%) also, der über Zäh verfügt und von einer profanen Waffe getroffen wird, erleidet 30 TP. Er wandelt davon 9 Punkte in TP(A) um. Nun wird halbiert, aus 30 (21+9) werden 15 (10,5 + 4,5). Hier wird nun der RS abgezogen von den TP, also bei RS 6 dann 15-6 = 9 (4,5 + 4,5). Er erleidet also 5 echte SP und aus den SP (A) dann weitere 2, insgesamt also 7 SP. => Das abuse-potential ist hier schon im Keim erstickt.
Jedoch außerhalb vom Spezialfall von Resistenzen und ähnlich seltenen speziellen Konstellationen hat es keinen Mehrwert im Spiel. Solange du Resistenzen und co. im Auge behälst, empfehle ich die unbürokratische und schnelle Methode der SP und SP (A).

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.08.2021 12:13

Mallkalai hat geschrieben:
05.08.2021 12:08
Ich weiß nicht ganz, ob du darauf hinaus willst, aber mit dem SP/TP Betäubung gabs schoneinmal eine Antwort zu.
Harteschale hat geschrieben:
05.08.2018 17:20
Praktisch wäre das Vorgehen bei Zäh so:
TP werden ausgerechnet. Nun wird von diesen TP ein Teil in TP(A) umgewandelt. Dann wird durch Resistenzen oder sonstige Reduktionen der Schaden gemindert, dann der RS abgezogen. Ein Vampir (= Resistenz 50%) also, der über Zäh verfügt und von einer profanen Waffe getroffen wird, erleidet 30 TP. Er wandelt davon 9 Punkte in TP(A) um. Nun wird halbiert, aus 30 (21+9) werden 15 (10,5 + 4,5). Hier wird nun der RS abgezogen von den TP, also bei RS 6 dann 15-6 = 9 (4,5 + 4,5). Er erleidet also 5 echte SP und aus den SP (A) dann weitere 2, insgesamt also 7 SP. => Das abuse-potential ist hier schon im Keim erstickt.
Jedoch außerhalb vom Spezialfall von Resistenzen und ähnlich seltenen speziellen Konstellationen hat es keinen Mehrwert im Spiel. Solange du Resistenzen und co. im Auge behälst, empfehle ich die unbürokratische und schnelle Methode der SP und SP (A).
Nein im HR steht Umwandlung TP -> TB Betäubung; Im Beispiel werden ab SP umgewandelt. Daher meine Frage

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 05.08.2021 13:04

Die Unterscheidung TP und SP ist für Zäh nur in seltenen Fällen relevant, für die meisten Anwendungen ist es letztlich synonym. TP und SP hab ich hier also synonym verwendet. Wenn dich dieses Detail stört, denke es dir als TP.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.08.2021 13:54

Harteschale hat geschrieben:
05.08.2021 13:04
Die Unterscheidung TP und SP ist für Zäh nur in seltenen Fällen relevant, für die meisten Anwendungen ist es letztlich synonym. TP und SP hab ich hier also synonym verwendet. Wenn dich dieses Detail stört, denke es dir als TP.
Nein stört nicht ich wollte es nur nachfragen :)

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 11822
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 05.08.2021 15:09

Harteschale hat geschrieben:
05.08.2021 11:35
Allgemein: Wäre ich der Meinung, irgendetwas wäre nicht gebalanced, dann würde ich es nicht so reinschreiben.

Du kannst auch die Suchfunktion verwenden um etwas über den vollen Nutzen von Glück dir anzulesen.

Aber hier für dich extra nochmal kondensiert (Wir treffen der Einfachkeit halber die Annahme, dass du exakt einen Glückswurf hast pro Tag und das auch sicher weißt):
...
Hi Harteschale, Vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort. :6F: :heart:

Seulessliathan
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 88
Registriert: 14.02.2008 12:48

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Seulessliathan » 22.08.2021 13:56

Ist ein Doppelangriff eine Abfolge von 2 Aktionen innerhalb einer Innitiativephase? Oder ist es eine einzige Aktion?
Einer meiner Spieler meint, mit Doppelangriff könne er mit einer Aktion jeweils 2 Angriffe machen, und wenn er umwandelt um mit seiner Reaktion das gleiche zu tun, dann hätte er 5 AT pro KR.

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 159
Beiträge: 1756
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 22.08.2021 14:16

Doppelangriff heißt: Du wendest 2 Aktionen auf. Dafür schlägst du in der gleichen INI-Phase gleichzeitig so zu, dass der Gegner schwerer mit einer Waffe parieren kann.
An der Gesamtzahl der Schläge pro KR ändert es rein garnix. Wenn du BK III hast, schlägst du egal ob mit oder ohne Doppelangriff 3 Schläge in Richtung Gegner maximal.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Seulessliathan
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 88
Registriert: 14.02.2008 12:48

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Seulessliathan » 26.08.2021 10:43

Nach 4.1 darf man ja einen Ausfall nur beginnen, wenn man die höhere Initiative hat.
Gilt dies in den HR weiterhin? Wir haben es bisher angenommen, dass es so ist, beim Ausfall HR Seite 46 steht davon allerdings nichts.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 6433
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 26.08.2021 10:54

Seulessliathan hat geschrieben:
26.08.2021 10:43
Nach 4.1 darf man ja einen Ausfall nur beginnen, wenn man die höhere Initiative hat.
Gilt dies in den HR weiterhin? Wir haben es bisher angenommen, dass es so ist, beim Ausfall HR Seite 46 steht davon allerdings nichts.
Nein musst du nicht haben.

Benutzeravatar
Verzoth
Posts in diesem Topic: 71
Beiträge: 169
Registriert: 03.04.2020 19:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Verzoth » 28.08.2021 20:30

Einer meine Spieler möchte gerne einen Ritter mit Pferd, besonderem Schwert und hochwertiger Plattenrüstung spielen. Was davon muss er sich mit Ausrüstungsvorteil kaufen und was davon mit Besonderer Besitz? Wir sind uns immer relativ unschlüssig, wann wir was nutzen sollten.

Antworten