Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Narktor
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 89
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Narktor » 21.08.2019 15:31

In meinem Abenteuer wird die Gruppe einem sehr mächtigen Magier begegnen. Für den Fall, dass der Magier meiner Gruppe mal einen Odem wirken sollte, um ihn sich "näher anzuschauen", wüsste ich mal gerne, was da passiert. Laut LC wird damit ja "eine magische Kraft" sichtbar gemacht.

Also der Magier wird gemäß dem, was er alles verrichten kann und soll, sehr sehr viel AsP haben (er muss u.a. mit einem Chrononautos 6 Helden ca. 20Jahre in die Vegangenheit schicken)^^ Dementsprechend würde ich jetzt einfach spontan entweder den guten alten "Teclador Effekt" ausspielen oder eben zumindest sehr sehr dicke magische Fäden zum Vorschein kommen lassen.
Allerdings bin ich mir ob der Beschreibung im LC jetzt nicht ganz sicher, ob damit auch "passive" Astralenergie, also lediglich im Lebewesen/Gegenstand/in der Umwelt gespeicherte/vorhandene Astralenergie gezeigt wird, oder nur solche, die in irgendeiner Weise bereits "aktiviert" wurde, sei das nun eine permanente Verzauberung oder ein vorbeifliegender Ignifaxius etc..


Und auch wenns ein bisschen Off-Topic ist:
Gibts eigentlich irgendeine "offizielle Obergrenze" für AsP, die in einem Lebewesen (hier: Elf) gespeichert werden können? Ich bin zwar der Meister, und im Zweifelsfall gilt mein Wort. Aber falls die Menge an AsP, die man dafür veranschlagen müsste, einfach das übersteigt, was im bloßen Körper des Zaubernden plausiblerweise vorhanden sein kann, dann würd ich natürlich gern entsprechend mit bspw. magischen Artefakten o.ä. ausschmückend nachlegen, die als AsP-Quelle genutzt werden können und das ganze "ermöglichen" ;)

Benutzer/innen-Avatar
Xoltax
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 851
Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Xoltax » 21.08.2019 15:58

Narktor hat geschrieben:
21.08.2019 15:31
"passive" Astralenergie
Schau dazu auf Seite 198 des Liber, da gibt es sogar Erleichterung für magische Wesen. Diese müssen nicht gerade etwas aktiv zaubern.
Außerdem auf der gleichen Seite
pro angefangenen 10 AsP über 30 (wirkender Zauber, Zauberkundiger mit AE-Vorrat) -1

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3110
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 21.08.2019 16:01

Teclador ist ein unsterblicher Drache der in der selben Liga wie Pyrdacor spielt, also knapp unter Gott. Ja, er ist in einem Uralt-Abenteuer aufgetreten und da gab es den Teclador-Effect, wenn man ihn betractet hat.
Ich würde aber wirklich bei weitem nicht für jeden starken magischen Effekt oder sehr starken Magier das gleiche auspacken, dazu kommt starke Magie viel zu häufig vor.

Eine harte Obergrenze gibt es in DSA4 nicht, aber irgendwann wird es albern und unglaubwürdig. Für arg teure Großrituale würde ich auch nicht einen einzelnen Zauberer nehmen, sondern mehrere. Astralenergie zusammenzulegen über Unitatio, Salasandra usw. ist ziemlich üblich. Und ja, man kann auch Kraftspeicher nutzen, wenn die eigene Kraft nicht ausreicht. Typischerweise kommt man aber an weitere Ritualteinehmer leichter ran. Vielleicht kann sogar der Gruppenmagier mitmachen.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2933
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 21.08.2019 16:01

Also erstmal: du kannst natürlich mit einem Odem auch die Astralkraft eines Zauberwirkers erkennen. Im Endeffekt ist das genau das, was den "Teclador-Effekt" benannt hat, weil man die Astrale Ausstrahlung Tecladors angesehen hat, keinen Zauber.
Aber um den Effekt zu triggern sollte schon wirklich extreme Macht vorliegen, mMn sollte man nicht zu leichtfertig mit dem Effekt umgehen. Bei "normalen" sterblichen Wesen, wozu ich Elfen an sich auch noch zählen würde im Vergleich zum Urheber der Bezeichnung, mehr als kurzfristige Störung durch Blendung würde ich nicht machen (also keine mehrstündige oder -tägige Erblindung).
Der Elf muss die Astralenergie ja auch nicht auf Punkt zur Verfügung haben, ein passender Astraltrunk zur rechten Zeit könnte ja auch helfen bei einem so großen Ritual. Oder eine andere Astralquelle (Kashrasteine).

Maximale Astralpunkte: Es gibt an sich kein Limit. Zumindest mit Großer Meditation kann man unbegrenzt AsP hinzugewinnen.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Narktor
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 89
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Narktor » 21.08.2019 16:05

Ahhh, okay die Historie des Begriffes kannte ich nicht :D
Ja da macht es dann definitiv Sinn, den erstmal nicht auszupacken ^^ Denn auch wenn er mächtig ist, mit einem gottgleichen Wesen würd ich Ihn dann doch (bei weitem) noch nicht gleichsetzen :D

Danke für die Hilfe, dann werd ich das mal bei der Umsetzung so berücksichtigen :)

Benutzer/innen-Avatar
Diago Malagro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 223
Registriert: 12.05.2014 12:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Diago Malagro » 21.08.2019 16:37

Als einfache Möglichkeit bietet sich natürlich externe Astralressourcen an.
Gerade für eine Meisterfigur mit einer solchen Macht muss die nicht Näher ausformuliert sein.
Aus Abenteuern kenn ich Beispielsweise Eis-Geoden welche Blutmagie mit allem aus der Umgebung machen (also auch aus Pflanzen und Co.)
Ein Verhüllter Meister hat Bäume gepflanzt welche als Astrale Anker dienen. Von daher überleg dir ggf. ob du sowas machen willst.
(Gibt im Wege der Alchemie auch die Astralspeicher in Edelsteinform samt Regeln falls das hilft)

Dann hast auch nicht das Odem Problem ;)
Plan A bis Z = Sturmangriff!!

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8749
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Leta » 21.08.2019 18:20

Narktor hat geschrieben:
21.08.2019 15:31
Gibts eigentlich irgendeine "offizielle Obergrenze" für AsP, die in einem Lebewesen (hier: Elf) gespeichert werden können?
Eigentlich nicht. Ok es gibt eine theoretische Grenze bei der die Kritische Essenz eine Rolle spielt. Diese Müsste bei ~400AsP liegen.

Rein technisch sind Basis AsP Werte(Also ohne Gro0e Meditation) von deutlich über 50 nur schwierig zu erreichen. Einem mächtigen NSC Magier würde ich ~70 AsP geben und die Möglichkeit weitere AsP in Form von Zauberspeicher, Astraltränke und vorallem Kraftspeicher(n) zu generieren.

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 728
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Odem Arcanum: Nicht verzauberte, aber mächtige magische Entität?

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 21.08.2019 19:07

Wobei Kritische Essenz glaube ich ein Begriff ist, der sich auf aktive (in einen Zauber fließende) ASP bezieht. Sonst würde ja jede nicht-winzige Akademie oder jeder Magierkonvent die überschreiten.

Aber ja, würde für den Chrononautis auch zu Salasandra neigen

Antworten