DSA5 Maskierungsverbote ?

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
OhSnapFatCat
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 18.08.2019 03:21

Errungenschaften

Maskierungsverbote ?

Ungelesener Beitrag von OhSnapFatCat » 18.08.2019 03:25

Den zwölfen zum Gruße!
Ist es Verboten in Aventurien eine Maske zu tragen , also gibt es auch dort Vermummungsgesetze?
Mfg Nico

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 680
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Maskierungsverbote ?

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 18.08.2019 07:59

Prinzipiell nicht, ich wüsste zumindest nichts davon, Regional kann es welche geben, wenn ein Stadtrat/Vogt/Potentat meint eines erlassen zu müssen.
Kommt auch auf die Verkleidung und die Gegend drauf an. Wennan im oder Nähe am Tulamidischen Raum ist, wird kaum wer was gegen die Kefiya sagen, außer es gab vor kurzem Ärger mit Novadis/Tulamiden und der örtliche Güldwnländer Besatzer möchte auf die Art gegen sie vorgehen.
Sollte gerade eine Person gesucht werden wo der Körperbau des Maske Trägers drauf passt, dürfte man an den Stadttoren Mal aufgefordert werden das Gesicht zu zeigen.
Örtlich kann es vor allem im Güldenländisch geprägtem Gebiet als sehr zwielichtig angesehen werden sein Gesicht zu verbergen, was zu indirekten Repressalien führen kann.
Bei exotischeren Masken (Geister Maske des Medizinmannes zb.) Kann einem ziemlicher Aberglauben und Angst entgegenschlagen.
Ein Herz für Dämonen!

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4244
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Maskierungsverbote ?

Ungelesener Beitrag von X76 » 18.08.2019 09:03

Es gibt meines Wissens nach keine direkten Maskierungsverbote. Allerdings gibt es besonders in den Feudalreichen strenge Kleiderordnungen, die sehr viel mehr als das Tragen von Masken umfassen (z.B. Farben, Schnitte, Material von Kleidung).

Generell dürfte der Kerl mit der Maske auffällig sein und die Maskerade gerade das Gegenteil des erwünschten Effektes haben. Offizielle Stellen haben sicher kein Problem klare Verhältnisse zu schaffen (z.B. das Absetzen der Maske zu erzwingen), wenn ihnen danach ist. Letztendlich haben Reisende und Ausländer so gut wie keine Rechte und einzig ein hoher Status schützt sie ein wenig (z.B. Adelig). Bürger wiederum unterliegen den örtlichen Gepflogenheiten und es ist sicher nur in wenigen Regionen üblich vermummt herumzulaufen.

Man wird in der Regel wohl nicht verhaftet, nur weil man eine Maske trägt - aber in Städten etc. wird man damit auch nicht weit kommen. In solchen Gebieten verhüllen doch nur Verbrecher ihr Gesicht und entsprechend dürften auch die Reaktionen der Umwelt sein. Aber auch auf der Reise schafft so etwas kein Vertrauen. Ausnahmen sind Maskenbälle, besondere Feste und bestimmte Berufsgruppen (z.B. Seuchenmasken bei einer Epidemie) und Ähnliches. Auch den Ritter wird in der Regel niemand zwingen den Helm abzusetzen, wenn es keinen triftigen Grund gibt.

Egal ob Bürger oder Ausländer, am Ende entscheidet meist der Status darüber, was man sich erlauben kann. Je höher der Stand des Helden ist, desto wahrscheinlicher kommt er mit einer Maskerade durch. Gesocks wird nicht lange maskiert in der Öffentlichkeit herumlaufen können.

Auch wenn es nicht verboten ist eine Maske zu tragen, heißt das noch lange nicht das es akzeptiert wird.

Antworten