Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Narktor
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 117
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Narktor » 14.08.2019 23:32

Servus,

Meiner Heldengruppe soll durch eine elfische Meisterperson eine Zeitreise ermöglicht werden.
Ich hab mir schon ein wenig was zu Ritualen anlesen wollen, aber irgendwie finde ich nicht viel, was mir dabei helfen würde
ein solch mächtiges Ritual wie den Chrononautos auszugestalten xD
Würde es sich um einen Gildenmagier handeln könnte ich mir noch eher einen plausiblen, angemessenen Ritualablauf zusammenreimen, aber bei einem Elfen bin ich ein bisschen überfragt^^

Ich wäre daher für Input sehr dankbar! :)
Zusatzinfo: Das Ritual wird definitiv in der Nacht stattfinden. Es könnte entweder auf offener See bei Olport oder irgendwo in einem tiefer gelegenen Wald stattfinden, das kommt ein bisschen darauf an, wie sich die Heldengruppe bis dahin angestellt hat ^^

Benutzer/innen-Avatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 355
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 15.08.2019 13:32

Ich würde den Reise-Aspekt hervorheben, d.h. der Zauberer und die Gruppe müssen sich in Maßen physisch fortbewegen, um an ihr Ziel in der Zeit zu kommen. Kein Tagesmarsch, aber so 1-2 Meilen.

Benutzer/innen-Avatar
Tiyadan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 495
Registriert: 13.08.2009 17:07

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Tiyadan » 15.08.2019 14:26

Bei einem Elfen würde ich definitiv das Ritual musikalisch begleiten oder sogar steuern. Je nach Instrument halt "nur" gespielt oder auch mit Gesang.
Da laut LC die Sternenkonstellation zu Beginn und am Ziel der Reise gleich sein soll, würd ich -vor allem wenn du das Ritual eh nachts durchführen willst- das Himmelsbild durch das sich öffnende Portal ständig für die Helden sichtbar verändern lassen, immer in der Geschwindigkeit der vorgetragenen Musik, bis es sich zum Enden dann wieder auf das zuvor gesehene einpendelt/verschiebt, nur dass es diesmal eben den Nachthimmel in der angepeilten Vergangenheit darstellt.

Benutzer/innen-Avatar
Hezron
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 16
Registriert: 06.08.2019 20:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Hezron » 15.08.2019 20:34

Ich mag den Reise Aspekt. Man stelle sich die Gruppe vor, geführt von einem Elf, eine Wanderung durch den Wald... die Jahreszeiten ändern sich... die Natur um die Helden herum entwickelt sich in der Zeit zurück... immer schneller - bis die Gruppe ankommt.

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8798
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Leta » 15.08.2019 22:42

Ich finde einen Ritualplatz im Wald auch passender als auf einen Schiff.

Vielleicht eine Lichtung mit uralten Ruinen die sich im laufe des Rituals wieder zu einem Gebäude fügen?

Narktor
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 117
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Narktor » 17.08.2019 16:16

Vielen Dank für die Tipps an Alle! :=)
Die vorgeschlagene Kombination aus Musik und Umweltveränderung finde ich sehr gut!
Auch den Reiseaspekt werde ich so wohl noch gut einbringen können, mal schauen wie, am Ende sollen die Helden auch ein ganzes Stück im Raum versetzt worden sein, das ließe sich bei Nacht auf See natürlich am besten umsetzen, weil hier auch subtilere Übergänge (also ohne notwendigerweise blau leuchtendes Portal) möglich wären, ohne dass es dabei zu sichtbaren Widersprüchen mit den räumlichen Gegebenheiten kommt :D Aber im Wald wäre es auch sehr gut möglich, und natürlich durch die Veränderungen an der Flora sehr anschaulich.

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 814
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 18.08.2019 11:35

- Außer dem Hauptzauberwirker 12 Ritualhelfer aus seiner Sippe, möglichst erfahrene Zauberwirker und Legendensänger (13 ist die Zahl Satinavs); die ältesten könnten schon zur Zeit Helas gelebt haben...
- Als Ort ein alter Steinkreis (trollischen Ursprungs) aus 7 senkrechten Stelen mit 6 Querplatten (also ingesamt 13 große Steine), die Lücke exakt gen Praios (bzw. dem Mysterim von Kha) ist nicht von einer Querplatte gedeckt... evtl. sind die senkrechten Stelen von trollischen Zeichen für die 6 Elemente und die Kraft (im trollischen Zeitalter möglicherweise noch als 7 Element gebunden?) bedeckt
- Um diesen Steinkreis haben die Elfen schon vor Jahrhunderten einen Ring aus 13 Blutulmen gepflanzt, ein dritter noch weiter außen gelegener Ring besteht aus Satuarienbusch.
- Falls ein Charakter (Hexe mit Besen, GM mit Adlerschwinge, Nihilogravo oder Luftdschinn,...) in die Luft steigen kann: weiße und gelbe Blüten bilden auf dem Gras ein Zeichen, das entfernt an die Schutzkreise zur Dämonen- und Elementarbeschwörung erinnert; die Linienführung formt jedoch keine Zeichen in Zhayad (sondern eher solche in Asdharia)
- Die Elfen könnten im Zentrum der Kreise ein mit Leder bespanntes Boot zusammenbauen, in welchem die Helden Platz nehmen, als Allegorie auf den Nachen der Zeit
- Die Helden werden gebeten, am Tag vor dem Ritual (oder den Tagen vorher) den Legendensängern möglichst viel aus ihrem Leben zu berichten (ihre Taten, über ihre Familien, ...), damit diese daraus eine Legende singen können welche während des Rituales als Anker für das Boot bzw. die Helden dient (damit diese nicht vom Strudel der Zeit mitgerissen und an einer willkürlichen Stelle ausgespuckt werden, sondern gezielt landen können)
- im Gespräch mit den Elfen können die Helden erfahren, dass sich seit wenigen Generationen auch einige Menschen um diesen Steinkreis kümmern/diesen bewachen (eine Gruppe von Hütern der Macht)
- Während des Rituals selbst singen bzw. musizieren die Elfen die ganze Nacht hindurch; die Musik ist immer zu hören, der Steinkreis bleibt zu sehen, die Elfen (im Bereich zwischen Steinen und Blutulmen-Kreis verschwinden aber mit Fortschreiten des Rituals in einem Nebelschleier. Das Mysterium von Kha ist unverückbar zu sehen, einige Sternbilder scheinen verkehrt herum über den Himmel zu wandern, wieder andere Sterne flackern und blinken (sie bewegen sich zu schnell rückwärts, als dass das Auge sie verfolgen könnte).

edit: Kha ist im Süden zu sehen, nicht im Norden...
Zuletzt geändert von Denderajida_von_Tuzak am 22.08.2019 20:15, insgesamt 1-mal geändert.

Narktor
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 117
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Narktor » 22.08.2019 15:18

Danke @Denderajida_von_Tuzak :=)

Eine Detailfrage, die sich eher etwas auf Astronomie im Allgemeinen bezieht:
Es sollen ja bei Ausgangs- und Zielzeit lt. LC in etwa dieselben Sternenkonstellationen vorherrschen.

Ich bin halt wenig bewandert in der Astronomie, wie is das:
Sofern die Zeiträume nicht sehr groß sind (und Jahrtausende reichen da ja im kosmischen Maßstab meist nicht), müsste doch jedes Jahr dieselbe Konstellation immer zum selben Jahrestag auftreten (also zumindest sofern man dem Sonnenkalender folgt)?
Also Konstellation X, die am 1. Dezember 2019 auftritt, wird dann erst wieder am 1.Dezember 2020 auftreten usw.?
Das wäre jedenfalls die Schlussfolgerung, die ich so aus meinem laienhaften Astronomenwissen ziehe ^^
Man könnte dann demnach immer nur "ganzjährige" Zeitsprünge machen oder?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19624
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 22.08.2019 15:35

Irdisch stimmt das schonmal nicht, wenn man die anderen Planeten mit einbezieht - die haben ja ganz andere Umlaufzeiten als die Erde.
Hinzu kommt noch der Mond, dessen Umlaufzeit ja auch nicht ganzzahlig das Jahr teilt.

Aventurisch ist das ganze noch viel komplizierter, weil da die einzelnen Sternbilder nicht gleich schnell kreisen, wenn ich das richtig im Kopf habe. Auch kommt es immer wieder zu Veränderungen am Sternenhimmel, in letzter Zeit etwa rund um Borbarads Rückkehr und den Sternenfall.

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 814
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 22.08.2019 20:15

Kommt drauf an, welche Teile des Sternenhimmel du als relevant ansiehst.

- die Bilder im Zwölfkreis dürften grob zur selben Zeit im Jahr immer an der gleichen Stelle stehen
- für Horoskope u.ä sind die Wandelsterne sehr wichtig, die eher nicht im Jahresrhythmus umlaufen - und deren Zahl sich in der anventurischen Historie auch geändert hat
- Einige Sternbilder scheinen immer eher im Norden bzw. im Süden zu stehen
- ein Bruch in jüngerer Zeit sind der Borbarad-Stern und der Rohalsstern, die sicher vor einigen Jahren noch nicht zu sehen waren

Narktor
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 117
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Narktor » 22.10.2019 23:51

Hat einer zufällig Flötenmusik, möglichst ein oder hoechstens zweistimmig ohne Begleitung, die zu einem von einem Elfen in nordaventurischer Nacht durchgeführten Chrononautos passt? :D
Ich hab ehrlich gesagt überhaupt nix passendes gefunden, oft war wenns wenigstens stimmig war immer gleich eine üppige oder gar orchestrale Begleitung dabei und das passt nunmal nicht wenn eigentlich nur der Elf auf seiner Flöte musiziert und der Rest der Mannschaft höchstens noch mitsummt oder singt.

Wäre auch dankbar für Künstlernamen, und im Zweifel auch für Vorschläge offen zu anderen "elfischen"/Seeleninstrumenten, bei denen dann geeignete Solos leichter zu finden wären ^^

Narktor
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 117
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Narktor » 23.10.2019 15:37

Also ich hab jez was gefunden, was so ziemlich FAST genau das ist was ich suche xD
https://open.spotify.com/album/7BvELdzrU8gN4V6fTB2Xq6

Bzw auch hier in der vorschau:


Das Problem ist nur dass ab einem gewissen Zeitpunkt Begleitung einsetzt ^^
Ich koennt natürlich das Musikstück einfach gekürzt abspielen oder sogar loopen, ginge bei dem Stück glaube ich sogar relativ gut. Grundsätzlich würde sogar die gekürzte Dauer reichen, das ganze Ritual wird zwar in der Erzählzeit etwas länger dauern, aber dann ist der Ausschnitt halt nur beispielhaft, perfekt kriegt mans mit den Medien halt doch nicht immer hin ^^

Ein Ausweg wäre höchstens noch, dass der Elf Geister beschwört, die ihn bei dem Ritual unterstützen. Mit Geistern und ihren Diensten kenn ich mich aber nur sehr wenig aus in DSA ^^ Es muss jetzt auch nicht alles total verregelt sein, es geht wie so oft eher um die Plausibilität dessen, was sich da abspielt. Bei einer Person die eine waschechte Zeitreise durchführen kann könnte man zwar auch fast schon nach der Devise verfahren "darauf kommts jetzt auch nicht mehr an" xD Aber das will ich dann doch eher vermeiden ^^

Die Spieler will ich zwar schon auch ins Ritual einbinden, aber eher passiv, zumal da kein einziger Barde dabei ist oder sowas ^^ Mitwirkung bei der musikalischen Durchführung ist daher eher ausgeschlossen.
Auch lebende NSCs will ich nicht weiter einbinden, da der Charakter eher als einsamer Wolf konzipiert ist und ich potenziell ganz schön in Erklärungsnöte käme, wenn der plötzlich eine kleine Band aus dem Hut zaubern würde :D

Also wie schauts mit Geistern aus? Gibts da überhaupt Zauber die potenziell Geister von entsprechender Macht heraufbeschwören könnten? Immerhin sollen die bei einem Chrononautos mitwirken ^^
Wenn ja, liegen die überhaupt in elfischer Repräsentation vor? Falls nicht stellt das nicht zwingend ein Problem für den NSC dar, theoretisch kann man ja Zauber auch in anderen Reps lernen richtig?^^ Und dem NSC ist sowas durchaus zuzutrauen. Der hatte im Zweifel auch vieeel Zeit dafür :D
Details wie so ein Zauber fremder Rep erlernt und ausgeführt wird wären auch noch interessant für mich. Es steht glaub ich iwo in WdZ, wie bspw. ein Gildenmagier einen Spruch druidischer Rep lernt, oder? "Übersetzt" der Zaubernde das dann in seine eigene Rep oder lernt er es einfach in der anderen Rep? Ich hab das WdZ grad nicht zur Hand drum frag ich hier xD

Benutzer/innen-Avatar
Tiyadan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 495
Registriert: 13.08.2009 17:07

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Tiyadan » 23.10.2019 16:05

Ich glaube, das wär der erste Fey, von dem ich höre/lese, dass er Geister beschwört.
Letztere sind wohl nur bemitleidenswerte Individuen, die aus dem Sein getreten sind/gerissen wurden, und dann den Weg zurück ins Licht nicht gefunden haben.
Ob die einem wirklich helfen können/wollen? Bzw. ob man deren Hilfe überhaupt will?

Narktor
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 117
Registriert: 03.04.2019 10:28

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von Narktor » 23.10.2019 16:12

Tiyadan hat geschrieben:
23.10.2019 16:05
Letztere sind wohl nur bemitleidenswerte Individuen, die aus dem Sein getreten sind/gerissen wurden, und dann den Weg zurück ins Licht nicht gefunden haben.

Ok, dann verschwindet die Idee auch schonmal im Orkus :D

Benutzer/innen-Avatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 901
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

Ausgestaltung Ritual Chrononautos (Elf)

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 23.10.2019 17:35

In die Stadt des Toten Herrschers hast du genau die Konstellation - einen Elfen, der das Team per Chrononautus (okay, wird nicht explizit erwähnt, da das Abenteuer vor DSA 3 war) in die Vergangenheit schickt. Ist nur furchtbar unspektakulär ;)

Antworten