Das DSAForum-Team wünscht euch Frohe Ostern!

 

 

 

DSA4 Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Benutzer/innen-Avatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 508
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 08.04.2019 15:31

Vorpubertär oder nicht ist ja letztendlich egal. Verständlich und legitim wenn es Leuten nicht gefällt, aber im Prinzip bleibt am Ende nur das innerhalb der Gruppe ab zu klären und mal zu schauen wem welches Spiel spaß macht... aber gut das ist ein No-Brainer... leider fällt mir auch nichts anderes dazu ein. (Weil wenn man innerweltliche Konsequenzen wie Gildentribunal etc.pp. auffährt führt dass ggf. nur zu noch mehr Unfrieden)

EDIT Eines wäre mir noch eingefallen, was ich aber definitiv nicht empfehlen würde. Die Handlungen des oder der störenden Charakters/Charaktere einfach komplett Ignorieren und nicht darauf eingehen... ist halt auch Kindisch und führt unter Garantie zu krach, aber so könnte man es auch machen wenn man ein reinigendes Donnerwetter beschwören möchte.
Ein Herz für Dämonen!

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2132
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.04.2019 17:49

Mehr als das Geschlecht der Beteiligten würde mich ja das Alter interessieren...

Für mich klingt das ja nach "ordentlich die Sau raus lassen", was aber nur von einem Teil der Gruppe geteilt wird. Ich würde ein Outgame-Gespräch empfehlen. Vielleicht lässt sich ja ein Kompromiss finden wie "hin und wieder spielen wir Quatsch und Nonsense (und dürfen das dann auch), und die meiste Zeit reißen sich alle am Riemen (und merken dann auch, wie viel Spaß ernstes RollenspielTM macht)".

Benutzer/innen-Avatar
DnD-Flüchtling
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 450
Registriert: 18.11.2018 19:25

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von DnD-Flüchtling » 08.04.2019 17:54

Madalena hat geschrieben:
08.04.2019 17:49
Mehr als das Geschlecht der Beteiligten würde mich ja das Alter interessieren...
¿Por qué no los dos?

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2132
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.04.2019 18:00

DnD-Flüchtling hat geschrieben:
08.04.2019 17:54
¿Por qué no los dos?
Gut, von mir aus auch beides. Aber das eine wissen wir ja jetzt schon, zumindest was die Söldnerin betrifft. ;)

Benutzer/innen-Avatar
Wizkatz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 331
Registriert: 04.11.2009 18:04
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Wizkatz » 08.04.2019 19:06

Ich glaube, zum Thema ist schon das meiste Richtige und Wahre gesagt worden - ich schließe mich der Empfehlung an, einmal ohne Kicherei und Mätzchen als OT-Runde zusammenzusitzen und zu überlegen, was für einen Stil man spielen will. Ohne, dass ein Stil dabei zwangsweise schlechter oder besser ist, wenn's in Richtung High-Fantasy-Slapstick geht, wo die vom Kerl gespielte Söldnerin irgendwie den Drachen betört und mit Interspezies-Sex das Abenteuer besteht, sure, why not. Vor etwa 15 Jahren hatten wir auch die "Höhö, ich hab LANZENreiten auf 14, welche Frau hier im Raum ist den die Hübscheste?"-Phase. Aber vorher einigen sollte man sich, denn es klingt als würdest du selber eher einen etwas...gemäßigteren und 'reelleren' Spielstil bevorzugehn. :wink:

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3081
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 08.04.2019 20:34

Xoltax hat geschrieben:
08.04.2019 14:27
hmmm irgednwie war mir klar das ein Kerl die Söldnerin spielt...... wem noch? :censored:
Also ich habe bisher mehr solche Charaktere von Frauen als von Männern gespielt gesehen.

Nur bei Männern wird es dann auf Crossgender spielen geschoben und auf fehlendes Einfühlungsvermögen. Aber wenn eine Spielerin einen Charakter baut, der jeden männlichen SC und NSC anmacht, wird so getan, als wäre das was ganz anderes.


Es gibt Spieler, die wollen vor allem ihre sexuellen Fantasien ausspielen. Oft hat der Rest der Gruppe nicht viel Lust dazu und ja, es kommt besonders häufig mit Pubertierenden vor, aber weder Crossgender noch das eigentliche Geschlecht der Spieler sind besonders relevant dafür.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1200
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 08.04.2019 20:38

Naja - „wacht nackt mit vier Unbekannten Männern auf“ kommt mir persönlich schon eher wie etwas vor, dass sich ein Mann ausgedacht hat... ;)
Aber ich bin ja auch ein Landei und lass mich auch gern eines besseren belehren. :ijw:

Aber ist ja auch Wurscht - das Problem sind ja nicht diese Aktionen, sondern dass sie nicht allen Spielern gleich gut gefallen!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 85
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 08.04.2019 20:55

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
08.04.2019 20:38
Naja - „wacht nackt mit vier Unbekannten Männern auf“ kommt mir persönlich schon eher wie etwas vor, dass sich ein Mann ausgedacht hat... ;)
Aber ich bin ja auch ein Landei und lass mich auch gern eines besseren belehren. :ijw:

Aber ist ja auch Wurscht - das Problem sind ja nicht diese Aktionen, sondern dass sie nicht allen Spielern gleich gut gefallen!
Darüber konnten wir noch alle eigentlich lachen, da es teils passte zu dem was wir aus unserem ersten Abenteuer so etabliert hatten, aber danach...

Ich glaube das Problem war, dass der Spieler des Adligen dem Spieler des Magiers scherzhaft gedroht hat, dass sein Magier sich "auf etwas gefasst machen könnte", sobald der Liebestrank nachlassen würde. Das Problem ist, dass der Adlige das natürlich nie so formuliert oder auch nur gedacht hat (dafür war er zu vernarrt in meinen SC), aber der Spieler des Magiers 1 zu 1 es auf das Handeln seines SCs übertragen hat. Interaktion sollte von Spieler A über SC A zu SC B und letztendlich Spieler B verlaufen....das ist so als ob man in einem RPG eine Quest löst, indem man Beweise sammelt um jemanden zu überführen, aber bei einem neuen Durchlauf ersticht man den Täter direkt und wundert sich dann warum die NPCs weglaufen oder angreifen.

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3081
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 08.04.2019 21:21

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
08.04.2019 20:38
Naja - „wacht nackt mit vier Unbekannten Männern auf“ kommt mir persönlich schon eher wie etwas vor, dass sich ein Mann ausgedacht hat... ;)
Aber ich bin ja auch ein Landei und lass mich auch gern eines besseren belehren. :ijw:
Oh, ich erinnere mich da durchaus an einige Spielerinnen, die so einen Mist ständig abgezogen haben.

Hat aber wenig mit Landei zu tun. "Sexuelle Fantasien ausleben" resultiert jetzt nicht unbedingt in Verhalten, das man in der Realität beobachten kann. Ganz besonders, wenn die betreffende Person ein Teenager ohne große Erfahrung in intimen Beziehungen oder Aktivitäten ist aber den Wunsch verspürt, diese Themen im Spiel zu erkunden.


Ist aber für den aktuellen Fall ziemlich egal. Gestört haben ja die sexuellen Eskapaden der Söldnerin anscheinend niemanden und sie wurden auch nicht ausgespielt oder detailliert beschrieben.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1200
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 08.04.2019 21:27

@Edwin Briar

Du meinst, der Spieler hat das, was er selbst wusste, direkt auf seinen SC übertragen, obwohl der das gar nicht wissen konnte - und der andere Spieler ihm über den OT-Spruch hinaus gar keinen Anlass dafür gegeben hatte?

Edit für Handy-induzierte Tippfehler.
Zuletzt geändert von Rhonda Eilwind am 08.04.2019 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2132
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.04.2019 21:34

Nur kurz zum Thema Geschlecht und Crossgender: Ich glaube auch das ist eher individuell ist, da habe ich verschiedene Sachen erlebt, in verschiedenen Spieler-SC-Konstellationen. In unserer Runde hat der Verwandlungsmagier noch keinen Adlerschwinge gewirkt, ohne dass mindestens eine Spielerin zu Protokoll gab, die Zaubervorbereitung (= Kleidung vom Leib reißen) sehr interessiert zu betrachten. :censored:
Edwin Briar hat geschrieben:
08.04.2019 20:55
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
08.04.2019 20:38
Aber ist ja auch Wurscht - das Problem sind ja nicht diese Aktionen, sondern dass sie nicht allen Spielern gleich gut gefallen!
Darüber konnten wir noch alle eigentlich lachen, da es teils passte zu dem was wir aus unserem ersten Abenteuer so etabliert hatten, aber danach...

Ich glaube das Problem war, dass der Spieler des Adligen dem Spieler des Magiers scherzhaft gedroht hat, dass sein Magier sich "auf etwas gefasst machen könnte", sobald der Liebestrank nachlassen würde. Das Problem ist, dass der Adlige das natürlich nie so formuliert oder auch nur gedacht hat (dafür war er zu vernarrt in meinen SC), aber der Spieler des Magiers 1 zu 1 es auf das Handeln seines SCs übertragen hat. Interaktion sollte von Spieler A über SC A zu SC B und letztendlich Spieler B verlaufen....das ist so als ob man in einem RPG eine Quest löst, indem man Beweise sammelt um jemanden zu überführen, aber bei einem neuen Durchlauf ersticht man den Täter direkt und wundert sich dann warum die NPCs weglaufen oder angreifen.
Klingt für mich etwas so, dass er Angst hatte seinen eigenen "Spaß" eingeflößt zu bekommen...

Aber das sind alles Dinge, die man am besten Outgame bespricht (insofern ist es auch ganz gut, wenn du das genaue Problem siehst). Der Spieler will ja auch Spaß haben, und hatte vielleicht einfach wirklich gedacht dass er der Gruppe mit etwas "Unterhaltung" einen Gefallen tut, und während dessen doch etwas Muffensausen bekommen weil ihm klar wurde, dass es über die Stränge schlägt. Gut, vielleicht ist meine Interpretation auch falsch, aber so oder so kann man am besten drüber reden.

Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 85
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 08.04.2019 21:45

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
08.04.2019 21:27
@Edwin Briar

Du meinst, der Spieler hat das, was er selbst wusste, direkt auf seinem SC übertragen, obwohl der das gar nicht wissen konnte - und der andere Spieler ihm über den OT-Sprich hinaus gar keinen Anlass dafür gegeben hatte?
Das trifft es so ziemlich....das einzige was er getan hatte (nachdem mein SC ihm in groben Zügen die Wurzel seines eigenen Verhaltens erklärt hatte) war den Namen des Magiers zu rufen und der ist sofort unter Bord gesprintet und hat auf sich selbst einen 7 stündigen Salander gewirkt (wobei ich mich nicht mal daran erinnere, dass er Erschwernisse in Kauf genommen hätte, um bei normaler geistiger Leistung zu bleiben oder dass es so eine Modifikation in 4.1 überhaupt gibt).

Es bedeutet zwar eine kollektive Verschwendung der letzten Runde, aber ein Rollback um all diese Unstimmigkeiten auszugleichen, wäre wohl ein Lösungsansatz um das ganze Chaos zu ordnen in dem wir gerade sind. Der SL hat uns ja gebeten bis nächster Woche uns etwas einfallen zu lassen bezüglich dieser Miesere.

Edit: Eventuell war es ein halb-prophetischer Fiebertraum und er erwacht am Tag als der Liebestrank nachlies mit schmerzenden Eiern (...denn eventuell habe ich ihm ein "Knie" verpasst (leider habe ich die Ansage vergessen) und er hat bei der Parade gepatzt), nur diesmal verlaufen die Dinge wesentlich...normaler...

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1321
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 10.04.2019 00:04

Irgendwie ist das Ganze auch ein Vorwurf an den Meister, oder nicht? "Boah ey, dein Abenteuereinstieg is immer so lang und lahm. Wochenlang Bootsfahrt ausspielen? Gääähn. Das muss ich mal bisschen aufmischen. Hier passiert doch sonst nix wenn ich nicht rumblödele."

Außerdem konnte einiges so doch wohl nur funktionieren, wenn der Meister halbwegs mitging. Die Nachtgefährten-NPCs für die Nudisten-Söldnerin hätten ja nicht da sein müssen. Der Liebestrank hätte übers Datum, verdorben und wirkungslos sein können, falls so ein Klamauk schon zu befüchten war, zumal der Magier ja ausprobieren wollte, also eher nicht so genau wusste, was das Zeug wirklich machte.

Eventuell lohnt sich auch das anzusprechen, dass einerseits auch der Meister mal sagen darf "Leute, kommt mal runter, wir wollen jetzt ins Abenteuer" oder sowas, andererseits aber auch, dass einige in der Runde anscheinend nicht ausgelastet sind und gern schneller mehr Action hätten.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 85
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 10.04.2019 06:14

chizuranjida hat geschrieben:
10.04.2019 00:04
Irgendwie ist das Ganze auch ein Vorwurf an den Meister, oder nicht? "Boah ey, dein Abenteuereinstieg is immer so lang und lahm. Wochenlang Bootsfahrt ausspielen? Gääähn. Das muss ich mal bisschen aufmischen. Hier passiert doch sonst nix wenn ich nicht rumblödele."

Außerdem konnte einiges so doch wohl nur funktionieren, wenn der Meister halbwegs mitging. Die Nachtgefährten-NPCs für die Nudisten-Söldnerin hätten ja nicht da sein müssen. Der Liebestrank hätte übers Datum, verdorben und wirkungslos sein können, falls so ein Klamauk schon zu befüchten war, zumal der Magier ja ausprobieren wollte, also eher nicht so genau wusste, was das Zeug wirklich machte.

Eventuell lohnt sich auch das anzusprechen, dass einerseits auch der Meister mal sagen darf "Leute, kommt mal runter, wir wollen jetzt ins Abenteuer" oder sowas, andererseits aber auch, dass einige in der Runde anscheinend nicht ausgelastet sind und gern schneller mehr Action hätten.
Der Meister hat tatsächlich alles fair ausgewürfelt. Die Söldnerin hat sich in der Taverne in einem kleinen Weiler betrunken und die Besatzung des Schiffs muss ja auch irgendwo sein, da wir nur die Fahrt als Passagiere bestreiten. Auch hatte der Trank einen Bereich von 6-20 in dem nichts passieren würde. Ich glaube er will uns gewisse Freiheiten lassen (und wir alle haben schon im 1. Abenteuer suboptimale Entscheidungen getroffen), was diesmal aber sehr nach hinten los ging.

Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 664
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 10.04.2019 09:48

Edwin Briar hat geschrieben:
10.04.2019 06:14
Ich glaube er will uns gewisse Freiheiten lassen
Freiheiten lassen ist eine Sache, aber als SL sollte man auch den Spieler auf wahrscheinliche Konsequenzen hinweisen, die der Charakter kennen müsste und der Spieler offenbar grade verpennt hat.
Als SL hätte ich bei der Ansage des Magiers, das er Alchimika an unfreiwilligen Opfern ausprobiert zur Sicherheit nachgefragt: "Du weist, das dies gegen das Gesetz ist und es dir sehr wahrscheinlich eine Rüge durch die Magierakademie, eventuell mit Geldstrafe und im schlimmsten Fall auch Nutzungsverbot für Bibliotheken einbringen kann? Bist du dir sicher, das Du das machen willst?"

Die Freiheit es zu tun, hätte der Magierspieler dann immer noch. Und wenn er es denn dann wirklich tut, hat er sich die Konsequenzen auch redlich verdient und auch da sollte man dann nicht zurückstecken. Wenn der Adelige das ordentlich aufzieht, kann das die Gilde dazu bringen, für ihre jungen Zauberer mal ein Exempel zu statuieren.

Edwin Briar
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 85
Registriert: 05.03.2019 11:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Edwin Briar » 15.04.2019 11:59

In der Folgewoche jetzt haben die beiden Spieler eingesehen, dass ihre Charaktere etwas aus dem Ruder gelaufen sind und wir haben das Kurzabenteuer erfolgreich(?) abgeschlossen....wir haben ein paar Kilometer Wald abgebrannt (den Feuerdschinn im Wald zu beschwören war...nicht ganz durchdacht), ein Charakter wurde gefangen & gefoltert und ein paar Kinder wurden traumatisiert (also mehr als sie schon waren), aber wir haben zusammengearbeitet (eventuell weil wir ihnen auch die Option unterbreitet haben..."sie in den Wald zu bringen") und dem SL nach das Endziel in keinster Weise wie es vorhergesehen war abgeschlossen.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1200
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht man als Spieler mit verrückten SCs um?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 15.04.2019 12:54

Ok...

"unter uns Pastorentöchtern" (oder meinetwegen Kegelschwestern) würde es jetzt wohl heißen: "Aufstehen, Krönchen richten - weitermachen!" :ijw:

Ist halt langfristig die Frage, ob das ein einmaliger/zweimaliger/wwi Ausrutscher war oder ob den anderen Spielern diese Art von Spiel am meisten liegt und alles andere sie quasi nicht bockt - und wie dir selbst das Ganze auf Dauer so zusagt.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Antworten