Das DSAForum-Team wünscht euch Frohe Ostern!

 

 

 

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Benutzer/innen-Avatar
Rosencrantz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 127
Registriert: 29.09.2014 18:45

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Rosencrantz » 04.03.2019 22:07

Hallo Leute!

Ich bin mir sicher, dass das Folgende sicherlich bereits ausreichend thematisiert worden ist, aber dennoch kann ich gerade kaum
an mich halten, selber mal einen Thread an die Community zu tragen.

Ich überprüfe in letzter Zeit mal in regelmäßigen Abständen die Ulisses-Seite, meistens in der Hoffnung,
irgendwelchen Spielcontent zu entdecken, der mir ausnahmsweise gefällt.
Während man bei einigen Veröffentlichungen ja noch schmunzeln kann (ich erwähne mal das Rahja-Badetuch),
geht mir der aktuelle Trend, lediglich noch Spielkarten, Spielkartensets, Füllmaterial und Sonstiges im Shop
zugänglich zu machen, gehörig auf den Geist.

Es mag an meiner student'schen wirtschaftlichen Situation liegen, dass ich Investitionen eher abwägen muss und
daher eine eher kritische Position zu den Zusatzmaterialien habe, aber bin ich der Einzige, der einen gehörigen scheinbaren
Qualitätsabfall - auch im Vergleich zu der nachträglichen Anfangsphase von DSA 5 - bei den herausgegebenen Produkten bemängelt?

Wann immer ich die im 5.0 System publizierten Abenteuer durchgeblättert oder durchgelesen habe, dachte ich mir:
ist da überhaupt schriftstellerischer Juice reingeflossen? Liegt es daran, dass ich älter werde, oder finde ich in
den Abenteuern nur noch abgeschmackte Figuren, starken Rückgriff auf Stereotype, das allgegenwärtige Baukastenprinzip
(Spannungskurve - do it yourself) und schlicht uninspirierte Plots, die doch eigentlich das Kerngebiet einer publizierenden Redaktionsarbeit
darstellen sollten?

Ich möchte nicht weinerlich klingen, aber ich hätte nicht gedacht, dass die Redax nach dem aus meiner Sicht völlig gefloppten 5.er System
durch ihre wirtschaftlich motivierten Produktentscheidungen meine Enttäuschung über die Richtung, die DSA einschlägt, noch vermehren kann.

Wie geht ihr mit der Enttäuschung und dem vermeintlichen qualitativen Abfall eures Lieblingssystems (?) um ?

Benutzer/innen-Avatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 967
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Tiger » 04.03.2019 22:21

Rosencrantz hat geschrieben:
04.03.2019 22:07
Wie geht ihr mit der Enttäuschung und dem vermeintlichen qualitativen Abfall eures Lieblingssystems (?) um ?
Einfach weiter DSA4.1 spielen. Ich bin überzeugt, dass der Stoff bei unserem Spieltempo noch bis zur Rente reicht. :wink:
Tiger alias
Bosper, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzer/innen-Avatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 664
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Tjorse » 04.03.2019 22:26

Das schöne an den verschiedenen Editionen ist ja an und für sich, das es nicht die kleinste Notwendigkeit gibt, auf die nächste jeweils aktuelle umzusteigen. Wenn man also (wie ich) alle notwendigen Bücher für 4.1 hat, dann ist DSA5 erstmal nice to know and easy to forget. Glücklicherweise ist das ja kein Computerspiel, das man irgendwann nicht mehr spielen kann, weil die Rechner zu neu sind. Das "Betriebssystem" DSA X läuft immer noch in unseren Köpfen und da gibt es kein Kompatibilitätsproblem.

Wenn also Ulysses nur Mist produziert (was jeder für sich beurteilen muss, ob das so ist oder nicht), dann lehnt man sich einfach zurück und bleibt beim altbewährten.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 19101
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 04.03.2019 22:28


Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 04.03.2019 23:41

Ich spiele 5 genau so gerne wie 4. Von der Regel Seite her weiß ich nicht was mir besser oder schlechter gefällt.
In 5 vermisse ich in den Zusatz Bänden wie aventurische Magie leider noch den ganzen Fluff wo ich Anfänger jetzt viel zu oft auf Wdz verweisen muss wenn die was zum Hintergrund wissen wollen. Ich hoffe da kommt irgendwann noch was und nicht wieder nur drei Bücher für Gildenmagier und für den Rest nichts....

Die Zusatz Produkte sind mir oft einfach egal, die Spielkarten stell ich mir am Tisch nützlich vor, aber im Moment spiel ich nur online. So viele Rüstkammern halte ich für unnütz, andere finden es aber total geil wenn sich das Andergaster Langschwert vom weidenschen unterscheidet. Ich brauch das sicher nicht.
Was ich tatsächlich als eine der wenigen toll finde sind die vielen Sonderfertigkeiten. Klar stark sind die meisten nicht, aber ich Stätte gern meine Barbie mit vielen verschiedenen Sachen aus. Nennt mich da verrückt
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 2878
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Eadee » 05.03.2019 07:57

Tiger hat geschrieben:
04.03.2019 22:21
Einfach weiter DSA4.1 spielen. Ich bin überzeugt, dass der Stoff bei unserem Spieltempo noch bis zur Rente reicht.
Ich weiß noch nicht mal ob wir je über den DSA 1-2-3-Stoff hinaus kommen werden :o
Immerhin will man ja auch noch eigene Abenteuer leiten.

Wobei, ab der Rente hat man dann ja vielleicht mehr Zeit als einmal pro Woche :grübeln:

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 19101
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 05.03.2019 07:59

Niemand hat mehr Stress als Rentner.

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3386
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 05.03.2019 08:15

Gorbalad hat geschrieben:
05.03.2019 07:59
Niemand hat mehr Stress als Rentner.
Unser Traum in der Jugend war es immer als Rentner gemeinsam im Altersheim zu sein und den ganzen Tag DSA zu spielen! :)
Ich hoffe wir sind dann noch geistig fit genug! :lol:
Hat Euer Held das Zeug zum Lehrmeister? Horasischer Vagant @ Euer Held als Lehrmeister

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 19101
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 05.03.2019 08:19

WdV - Dirty Old Men Edition?

Benutzer/innen-Avatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3386
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 05.03.2019 08:52

Gorbalad hat geschrieben:
05.03.2019 08:19
WdV - Dirty Old Men Edition?
Wenn uns solche Dinge im Alter noch interessieren - dann gerne! :lol: :lol: :lol:
Hat Euer Held das Zeug zum Lehrmeister? Horasischer Vagant @ Euer Held als Lehrmeister

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 766
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 05.03.2019 08:55

Horasischer Vagant hat geschrieben:
05.03.2019 08:52
Gorbalad hat geschrieben:
05.03.2019 08:19
WdV - Dirty Old Men Edition?
Wenn uns solche Dinge im Alter noch interessieren - dann gerne! :lol: :lol: :lol:
Naja zumindest theoretisch... :lol: :lol: :lol:
Make Al'Anfa great again!

Leta
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8519
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Leta » 05.03.2019 08:59

Wenn mir bestimmte Rollenspiel Produkte nicht gefallen dann zwingt mich ja niemand(Jedenfalls nicht die Verlage) sie zu kaufen und zu verwenden. Keiner zwingt dich auf DSA5 umzusteigen.

Ich empfehle das man bei einer „Müdigkeit“ mit einem System, vielleicht mal einen Blick über den Tellerrand wirft und vielleicht mal was anderes testet. Es gibt so viele andere Systeme, Settings oder Spielarten wie man unser Lieblingshobby spielen kann.

Benutzer/innen-Avatar
Gumbald
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 84
Registriert: 01.01.2011 23:23

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Gumbald » 05.03.2019 09:57

Leta hat geschrieben:
05.03.2019 08:59
Wenn mir bestimmte Rollenspiel Produkte nicht gefallen dann zwingt mich ja niemand(Jedenfalls nicht die Verlage) sie zu kaufen und zu verwenden. Keiner zwingt dich auf DSA5 umzusteigen.

Ich empfehle das man bei einer „Müdigkeit“ mit einem System, vielleicht mal einen Blick über den Tellerrand wirft und vielleicht mal was anderes testet. Es gibt so viele andere Systeme, Settings oder Spielarten wie man unser Lieblingshobby spielen kann.
Ich kann den Thread-Ersteller gut verstehen, denn ich war auch mal an dem Punkt, wo ich mich über all die für mich nutzlosen Gimmicks und meiner Meinung nach mangelhafte Qualität der Print-Produktionen geärgert habe.
Aber die gute Nachricht ist: Das geht vorbei und man spielt einfach das alte System weiter, oder - wie Leta vorschlägt - man probiert was neues aus.

Ich bin wahrhaftig kein "System-Hopper", der jedes Jahr ein Dutzend verschiedene Systeme spielt. Aber ich bin inzwischen total begeistert von den Free League Rollenspielen, die bei Uhrwerk auf Deutsch erscheinen (Mutant Jahr Null, Coriolis, jetzt bald startet der Kickstarter für "Die verbotenen Lande") weil hier ein schlankes Regelsystem auf große Spieler-Freiheiten und tolle Plots treffen, die eine wunderbare Symbiose eingehen. Es ist eine wahre Freude das zu leiten - im Gegensatz zum aufgeblähten Regelwust von DSA (das ich trotzdem noch liebe aber derzeit echt nicht leiten will).

Somit verfolge ich das aktuelle DSA-Geschehen mittlerweile eigentlich nur noch recht emotionslos von der Seitenlinine. Vermutlich bin ich einfach zu alt für DSA5, ist schon ok so! Die Youtube/Twitch-Generation darf und soll auch bedient werden! ;-)

Benutzer/innen-Avatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 508
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 05.03.2019 10:11

Ich ignoriere Systeme die mir nicht gefallen einfach. Wenn sie doch Mal netten fluff bringen hol ich ihn mir, wenn sie ein besseres heraus bringen Kauf ich das vielleicht sogar. Bis dahin halte ich mich an ilaris. Sollten interessante Abenteuer kommen bleibt nur folgendes: :cookie:
Ein Herz für Dämonen!

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 3952
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 05.03.2019 11:14

Rosencrantz hat geschrieben:
04.03.2019 22:07
Es mag an meiner student'schen wirtschaftlichen Situation liegen, dass ich Investitionen eher abwägen muss und
daher eine eher kritische Position zu den Zusatzmaterialien habe, aber bin ich der Einzige, der einen gehörigen scheinbaren
Qualitätsabfall - auch im Vergleich zu der nachträglichen Anfangsphase von DSA 5 - bei den herausgegebenen Produkten bemängelt?
Welche Qualitäten sind von einem DSA-Badehandtuch schon zu erwarten? Mit dem Schwarzen Auge wird man schneller trocken? Das ist Warenfetisch in reinster Ausprägung - wie Merchandise generell. Wer DSA-Produkte aus pragmatischen Gründen kauft, gehört überhaupt nicht zur Zielgruppe. In der Tat wird das nur dann zu einem Problem (wenn man nicht ein grundsätzliches moralisches darin sehen will), wenn die reinen Markenprodukte die pragmatischen zunehmend ersetzen. Die Konsequenz deutet sich überall dort an, wo abfallende Qualität in Bezug auf den Spielnutzen wahrgenommen wird, den zu generieren einen höheren Aufwand erfordert als ihn in zunehmenden Markenprodukten zu simulieren. Es ist erstaunlich genug, dass Ulisses erst in jüngerer Zeit diese Entwicklung durchmacht, war doch DSA schon immer das deutsche Rollenspiel, welches sich somit anbietet, gewinnbringend zu der deutschen Rollenspielmarke transformiert zu werden. Andere Spielunternehmen würden das, wenn sie es könnten, sicherlich ähnlich machen oder tun es im Rahmen ihrer bescheideneren Möglichkeiten.
Rosencrantz hat geschrieben:
04.03.2019 22:07
Wie geht ihr mit der Enttäuschung und dem vermeintlichen qualitativen Abfall eures Lieblingssystems (?) um ?
Weiterspielen. Hier gibt es nichts zu kaufen.
Regelwerke interessieren mich aber auch aus anderen als spielpraktischen Zwecken (wenn ich etwa ein qualifiziertes Urteil über ein Regelsystem fällen will), Abenteuer und Spielhilfen kann man noch als Ideenbausteine nutzen. Dafür reichen mir jeweils auch die günstigeren PDFs.

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 766
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 05.03.2019 15:17

Herr der Welt hat geschrieben:
05.03.2019 11:14
Wer DSA-Produkte aus pragmatischen Gründen kauft, gehört überhaupt nicht zur Zielgruppe.
:lol: :lol: :lol:
Made my day!
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Yendurech
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 202
Registriert: 21.08.2006 20:20

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Yendurech » 28.03.2019 17:05

Wir sins grade dabei DSA5 mal etwas länger auszuprobieren, aber an jedem Spielabend verzweifeln wir mehr dran. Da reichen schon die Regeln; da muss man gar nicht sich mit der schreiberischen mangelnden Qualität auseinandersetzen. Für mich heißt es daher auch: DSA4 Forever. Bisher habe ich noch kein DSA5-Produkt gesehen, das mich vom Kauf überzeugen konnte. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf...

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 28.03.2019 17:10

Inwiefern verzweifelt ihr an den Regeln? Ich find viele ja einfacher als in 4.1 und der Rest sind Fokusregeln und müssen nicht genutzt werden ^^
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Ahkir
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 104
Registriert: 17.01.2005 02:10

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Ahkir » 28.03.2019 18:32

Ich hab DSA5 Grundregelwerk paar mal durchgeblättert und ich bin überhaupt nicht begeistert. Die Idee mit den Erschwernissen habe ich übernommen. Der einstieg wurde erleichtert dafür haben sie das Magiesystem komplett zerfleddert. Zaubersänger finde ich als Idee eher so meh. Fand ja schon Dschinngeborene hirnrissig.

DSA 4.1 war so eine schöne Erfrischung, Wege der Helden alles was man zum Helden erstellen braucht in einem Buch. Dazu WdS. hast alles für nen Kämpfer. Hol dir WdZ. und den LCD. Dein Magier ist fertig. WdA. wenn du wirklich alles willst. Dass die Akademien in 3 Büchern aufgesplittet werden finde ich nicht cool. Die einzelnen Rüstkammern finde ich auch nicht witzig.

Ja es zwingt mich niemand die Sachen zu kaufen, ich hab aber gerne Sachen relativ vollständig oder gar nicht. Bei Shadowrun(okay pegasus Preispolitik ist was für sich) zahlt man für eine extrem große Auswahl an magischen Möglichkeiten 20€ insgesamt für 2 Softcoverbände Bei DSA wären es 80€.

Ich hab mir eh geschworen nach Elementare Gewalten nie wieder die 1. Auflage von Ulisses zu kaufen. Das Buch war eh peinlich vom Inhalt her und übersät mit Fehlern.

Ich mache Ulisses auch keinen Vorwurf, es war schon vernünftig einen großen Schritt zu gehen mit 5 aber auf die menge an Regelbänden und Spielhilfen habe ich einfach keinen Bock.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 28.03.2019 19:03

Ja wobei ich es unfair finde nun 4.1 mit 5.0 zu vergleichen. Zugegeben 4.0 hatte auch weniger Bücher, aber dennoch ne andere Sortierung und selbst bei 4.1 kam in Hintergrundbänden noch neue Professionen dazu.
Und mir gefallen die Ceoladir und Sangara (Derwisch gabs ja in 4.1 schon) Klar die neuen Regeln muss man mögen, gerade die Geweihten, da jubeln die einen und schimpfen die anderen. Ich kenn kaum einen der beides ok oder furchtbar fand. (Einzig die unkreativen Liturgienamen stören mich, glaub da muss ich mich mal dran setzen wie ne Liste mit kreativen Namen aufzustellen bzw. teilweise die alten verwenden)
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1652
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 29.03.2019 02:40

Dem Wahnwitz zum Gruße!
Assaltaro hat geschrieben:
28.03.2019 19:03
Ja wobei ich es unfair finde nun 4.1 mit 5.0 zu vergleichen. Zugegeben 4.0 hatte auch weniger Bücher, aber dennoch ne andere Sortierung und selbst bei 4.1 kam in Hintergrundbänden noch neue Professionen dazu.
Und inwiefern ist das ein unfairer vergleich? Die Wegebände aus DSA 4.1 waren ja nur großteils ein re-upload der DSA4.0 Boxen, in denen man die Hefte in Hardcover Bücher mit ein paar mäßigen Bugfixes presste... und in WdH halt noch die Hand voll R/K/P-Pakete quetschte welche in den Boxen nicht vorhanden wahren. :/
Das heisst die Grundlegende Struktur ist prinzipiell die gleiche wie DSA 4.0 und da waren halt schon bei den Boxen die Regeln deutlich Zentraler und organisierter als das was man gerade bei DSA 5 abzieht, wo *achtung maßlose Übertreibung vorraus* quasi jeder Con-Flyer neue Professionsschablonen, so wie zusätzliche Fokus-/Optionalregeln beinhalten könnte. *ende der maßlosen Übertreibung*
Womit ließe sich den DSA 5 'fair' vergleichen, wenn nicht mit dessen Vorläufer? So man denn überhaupt gerade den Wunsch verspürt einen Vergleich heran ziehen zu wollen.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 19101
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 29.03.2019 06:16

Ich glaube, es war so gemeint, dass man DSA5.0 mit DSA4.0 vergleichen sollte, und erst ein allfälliges 5.1 mit 4.1.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 29.03.2019 10:09

Das was Gorbalad sagt. 4.1 ist eine Überarbeitung, die Regeln wurden etwas neu sortiert und teilweise auch nochmal verändert.
Ein Vergleich mit 4.0 lass ich mir ja eingehen und ja da waren die Regeln durch die Boxen etwas zentrierter, weil es eben eine Magiebox und eine Götterbox gab. (Boxen sind nur irgendwie out, hab ich das Gefühl)
Aber ein mögliches 5.1 könnte ne ähnliche Sortierung wie 4.1 haben oder ist zumindest wünschenswert, aber natürlich noch nicht absehbar.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Vasall
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1180
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Vasall » 29.03.2019 10:27

Aber ist es umgekehrt nicht wesentlich unfairer eine neue Regel-Auflage, die sich selbst mit Sätzen wie: "Die 5. Edition der DSA-Regeln ermöglicht einen flüssigen Spielablauf, actionreiche Kämpfe und ein einfaches Losspielen, ohne vorher Hunderte Seiten an weit verstreutem Regelwerk studieren zu müssen." von den Vorgängerauflagen absetzen möchte, nicht auch an der aktuellsten Vorgängerauflage zu messen?

Schließlich ist doch der Maßstab einer neuen Entwicklung immer der aktuellste Entwicklungsstand, und nicht der Vorletzte.

Wenn ich ein neues Auto entwickle freue ich mich ja auch nicht darüber, dass es schon standardmäßig Airbag hat nur weil die vorletzte Generation noch keine hatte. Es ist trotzdem nicht auf aktuellem Stand.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 29.03.2019 10:37

Vasall hat geschrieben:
29.03.2019 10:27
"Die 5. Edition der DSA-Regeln ermöglicht einen flüssigen Spielablauf, actionreiche Kämpfe und ein einfaches Losspielen, ohne vorher Hunderte Seiten an weit verstreutem Regelwerk studieren zu müssen."
Muss ich ja wirklich nicht. Anfänger beginnen meist nur mit dem Grundregelwerk, das reicht dafür vollkommen aus und ich muss nicht weit verstreute Regeln studieren. Tu ich mit den Zusatzbänden auch nicht, weil ich mittlerweile wirklich viel die Regelwiki nutze, da ich meist online spiele. Gut man könnte nen Minuspunkt geben weil eine Regelwiki nötig ist, die könnt ich in 4.1 aber auch oft gebrauchen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Vasall
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1180
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Vasall » 29.03.2019 10:41

Nur hatte den Verweis auf Optionalregeln, die man bei Bedarf optional zusätzlich verwenden kann bereits DSA3, wenn ich mich recht erinnere.

Dieser Airbag ist also keine Innovation und erspart mir bestimmt nicht den Vergleich mit dem aktuellsten state of the art ;)
Ich weiß auch nicht ob die Regelwiki - als eigentliche Innovation - die sich aus neuerdings derart verstreuten (2. Innovation) Optionalregeln ergebenden Reibungsverluste wirklich abfängt.

Benutzer/innen-Avatar
Nova
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1693
Registriert: 14.05.2005 14:04

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Nova » 29.03.2019 13:52

Vasall hat geschrieben:
29.03.2019 10:41
Nur hatte den Verweis auf Optionalregeln, die man bei Bedarf optional zusätzlich verwenden kann bereits DSA3, wenn ich mich recht erinnere.
DSA 3 kenn ich nicht. Habe immer nur 4/4.1 gespielt. Aber da war das Problem eben dass Optionalregeln nie so wirklich "optional" waren, und das alle Regelwerke, Abenteuer etc etc quasi immer davon ausgingen dass man mit ihnen spielt. Und von was ich gehört habe ist dass in DSA 5 halt besser geworden. In der Tat ist das wild verteilte Abdrucken von Optionalregeln in veschiedensten Abenteuern und Regionalbänden Teil dieser Modularität: Wenn man eine Regel wirklich für diese eine Abenteuerstelle braucht, dann ist sie da auch gleich abgedruckt, und man muss nicht schon wieder das Regelbuch öffnen obwohl's ja eigentlich ne Optionalregel sein soll.

Ich denke da ist halt einfach die ganze Logik der Herangehensweise eine andere.

...gut. Das erklärt auch nicht warum man drei Magiebände braucht, z.B.. DSA5 hat auch so definitiv ein Problem mit Regelverzettelung in zu vielen Werken. Aber dieses "passende Optionalregeln in Abenteuern abdrucken" finde ich eigentlich eine ganz nette Herangehensweise.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 29.03.2019 14:30

Es steht jetzt auch bei jeder Optionalregel dabei, welche Auswirkungen sie auf das Spiel haben und davon abegrennte gibt es ja noch die Fokusregeln. Optionalregeln bieten jetzt eine andere Herangehensweise z.b. ist die Grundregel zu Patzer im Nahkampf, dass es einfach 2w6 Schaden macht, die Optionalregel ist die Patzertabelle auf die man zuerst mit 2w6 würfelt.

Fokusregeln dagegen vertiefen ein Gebiet, bieten z.b. Möglichkeiten die Jagd weiter auszuspielen und nicht nur über einen Wurf auf Wildnisleben abzuhandeln. Da lassen sich gut auch beide Regeln immer wieder verwenden, wenn ich es gerade schnell machen will, weil es fürs Abenteuer etc nicht wirklich wichtig ist, nehm ich die Grundregel mit nur einem Würfelwurf, wenn ich dagegen den Fokus drauf legen will, weil es ein Wildnis Survival Abenteuer ist benutz ich die Fokusregel. Im Grundregelwerk befinden sich aber noch keine Fokusregeln, weil sie eben meist auch etwas komplex sind.

Ich finde diese Strukturierung wofür welche Regel gedacht ist, schafft DSA5 besser als 4.1. Sicher wäre aber nur ein Magieband statt drei besser gewesen bzw. übersichtlicher.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Tarak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 136
Registriert: 14.05.2018 22:46

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Tarak » 30.03.2019 03:38

Also bischen Merch find ich ja nich verkehrt.
Gut Badetuch - lass stecken! Aber ne Wiintermütze so mit Gummi-Dämonenkrone...

Benutzer/innen-Avatar
Herr der Welt
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 3952
Registriert: 10.03.2010 10:43

Errungenschaften

Mein kleiner Desillusioniertheits-Thread

Ungelesener Beitrag von Herr der Welt » 30.03.2019 09:05

Assaltaro hat geschrieben:
29.03.2019 10:09
Das was Gorbalad sagt. 4.1 ist eine Überarbeitung, die Regeln wurden etwas neu sortiert und teilweise auch nochmal verändert.
Man könnte auch sagen, DSA5 trägt den Segen der späten Geburt, da man auf frühere Editionen zurückblicken kann. Das Verkaufsargument war "das beste DSA aller Zeiten" und das zwingt zum Vergleich mit (mindestens) dem Vorgänger. Bräuchte ein wirklich gutes DSA überhaupt eine x.1-Variante oder war das nicht schon ein erheblicher Mangel von DSA4, den man besser nicht wiederholt (wohl gemerkt: aus der Warte sinnvoller Qualitätsmerkmale)?
Wie man es auch wendet: DSA5 muss sich sowohl den Vergleich mit allen vorangegangenen Editionen wie auch externen Konkurrenz-Produkten gefallen lassen, weil hinter dem Vergleich die Fragen stehen: Was wollen wir spielen, was macht DSA5 besser/schlechter als andere P&Ps, was spricht für/gegen DSA5. Da nützt es nichts, dass das Regelwerk noch nicht vollständig erschienen ist, zumal bei der konzeptionellen Unvollständigkeit eines mit tendenziell jedem Band wachsenden Regelhaufens, so optional (und letztlich marginal) der auch größtenteils sein mag. Andererseits ist das Regelwerk mit seinen nicht-optionalen Grundregeln, die immer wieder als gute Basis angeführt werden, hinreichend vollständig, sodass jeder Vergleich statthaft ist.

Dass gerade jene glücklich mit DSA5 sind, die sich mit den Grundregeln begnügen - und dass die einfacher zu handhaben sind als ganz DSA4(.1), glaube ich gerne -, habe ich nun schon öfter gehört und gelesen.
Gibt es denn hier auch solche, die sich für das, was im Thread als problematisch angesprochen wird, begeistern können: für Spielkarten u.a. Spiel-Accessoires, wohlgemerkt, um ihnen auch einen praktischen Nutzen abzuverlangen (der Sammlerwert bedarf keiner Erläuterung)?
Nutzt wer mit Freude viele oder alle Erweiterungs-/Optionalregeln?
Oder liegt letzten Endes ein großer DSA5-Schattentext vor, den man bestenfalls im Regal weiß?

Antworten