Hardcover oder Softcover

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 28.07.2016 20:20

Hi,
Ganz einfache Frage: Sind die Softcover Ausgaben Qualitativ hochwertig?

Ich habe einige Hardcover Bücher und selbst da ist die Qualität nicht so gut, und nun bin ich mir sehr unsicher ob die Softcover Werke am ende sehr schnell kaputt sind. Ich habe aber auch die Theaterritter Kampagne und diese ist ja auch Softcover und die sind meiner Meinung nach sogar besser als Hardcover. Außerdem sind die Taschenbücher auch um einiges günstiger.
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Varana » 28.07.2016 20:31

Um was für Bücher geht es denn? Abenteuer, Regelwerke, Romane?

Abenteuer-Softcover sind jedenfalls normalerweise völlig in Ordnung, v.a. bei dünneren Bänden (wenn das Hardcover dicker ist als die Seiten zwischendrin, ist was falsch) und Abenteuern - die braucht man ja gewöhnlich nicht ständig, sondern halt solange man das Abenteuer spielt, und danach eher selten.
Regelwerke werden da deutlich mehr strapaziert. Zu DSA5 kann ich nichts sagen, zu DSA4 gibt es keine Regelwerks-Softcover mehr.

Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Re: Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 28.07.2016 20:49

Ich meinte die Regelerweiterungen für DSA 5 also, Rüstkammer etc...
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 983
Registriert: 11.09.2004 17:04

Errungenschaften

Re: Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 29.07.2016 10:37

Ich hatte das Softcover Grundregelwerk mal kurz in der Hand und es schien mir von guter Qualität.

Aber ich bin noch von DSA4.0 traumatisiert, bei dem einige Regelwerke irgendwann auseinander gegangen sind, z.B. "Mit blitzenden Klingen". Daher kaufe ich persönlich wichtige Regelwerke immer nur las Hardcover oder pdf.

Bei Regelwerken, die nicht so häufig eingesetzt werden, muss man es überlegen. Ich mag A5...

Ist natürlich auch keine Garantie: das Shadowrun 4 Regelwerk war Hardcover und es haben sich schnell Seiten gelöst.

Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Re: Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 29.07.2016 10:59

Und genau davor habe ich halt auch Angst. Bei meinem dsa 5 Regelwerk sind nach zwei Tagen die ersten Seiten schon lose gewesen und die Lesezeichen Bändchen haben sich gelöst, und es war die Hardcover Variante.
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Tommek
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 51
Registriert: 12.07.2005 16:00
Kontaktdaten:

Re: Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Tommek » 08.01.2017 14:29

Besitze und benutze das A4 Grundregelwerk in Softcover jetzt seit erscheinen. Bisher keinerlei Probleme. In der Zeit zerfiel "Mit blitzenden Klingen" in seine Einzelteile.

Also hier: Ja Softcover ist eine alternative.

Nuvi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2017 19:35

Re: Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Nuvi » 27.05.2017 12:52

Ich besitze das DSA 5 Regelwerk im Softcover und bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit der Qualität! Ich habe es schon vorwärts und rückwärts gewälzt und bin zwischendurch nicht zimperlich damit umgegangen und es macht keine Anstalten Seiten zu verlieren oder ähnliches.

tarendor
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von tarendor » 13.04.2018 08:18

Gibt es schon neue Erfahrungen mit dem Softcover?

Ich bin nämlich am überlegen, ob ich mir das PDF kaufe oder das Grundregel-Softcover.
Leider gibt es keine Durchgeblättert-Youtube-Folgen dazu.

Wie groß ist die Schrift?
Haben ältere Semester Schwierigkeiten, das Buch zu lesen, sodass es eher als schnelles Nachschlagewerk am Spieltisch konzipiert ist?

Neue Informationen zur Qualität der Bindung?
Ich würde es ja lesen und nutzen wollen und nicht nur in den Schrank stellen.

Wer ist die Zielgruppe des Softcovers?
Ich persönlich interessiere mich nicht für Aventurien und schöne Bildchen. Stattdessen möchte ich nur die DSA5-(Grund-)Regeln haben und zwar in mehr oder weniger kompletter Form.

Benötige ich dafür das Softcover oder würdet ihr eher nur das PDF empfehlen?
Wenn das Softcover eine schlechte Bindung hat und außerdem die Schriftgröße extrem klein ist, dann würde ich wohl eher das PDF kaufen.

Was sagt eure Spielpraxis?

Achja: Wie wahrscheinlich ist es, dass 2018 eine zweite, überarbeitete Auflage kommt?

Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 13.04.2018 09:48

Hi,
ich habe mir noch mal das Softcover gekauft und bin sehr zufrieden damit. Was ich dir nicht empfehlen kann ist die PDF, denn es macht keinen Spaß am Spieltisch in PDF´s blättern zu müssen, allerdings habe ich auch die PDF und schaue mit der Volltext suche öfters mal nach etwas. Allerdings gibt es diese Sachen auch alle frei im Internet direkt von Ulisses, da es nur Zauber etc. sind.
Die Bindung vom Softcover ist sehr viel besser als die der Hardcover varianten, wobei Softcover auch geklebt ist und nicht richtig gebunden.
Die Schrift ist ausreichend groß, ich habe das Kompendium in A5 und selbst das kann man gut lesen.
Hardcover ist meiner Meinung nach schön an zuschauen und mehr leider auch nicht.
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7601
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 13.04.2018 09:54

Ich kaufe mir mittlerweile auch die Taschenbücher der Regelwerke.
Finde sie von der Qualität recht gut, wobei sie noch kaum benutzt sind, da es mir aktuell an einer Tischrunde mangelt. Insgesamt sind sie aber durch das kleine Format deutlich besser für den Spieltisch geeignet, sind nicht ganz so groß, liegen gut in der Hand und es lässt sich angenehm darin blättern. Natürlich sehen sie im Schrank nicht ganz so toll aus wie die Hardcover.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

tarendor
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von tarendor » 13.04.2018 13:17

Hab' mir jetzt die Taschenbuchausgabe gekauft und bin zufrieden.

Mir war übrigens nicht bewusst, dass Softcover sich auf eine ganz alte Schwarz/Weiß-Fassung bezieht, während die aktuelle Softcover-Version die Taschenbuchausgabe ist; vollfarbig.

Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 13.04.2018 14:32

tarendor hat geschrieben:
13.04.2018 13:17
Mir war übrigens nicht bewusst, dass Softcover sich auf eine ganz alte Schwarz/Weiß-Fassung bezieht, während die aktuelle Softcover-Version die Taschenbuchausgabe ist; vollfarbig.
das war mir auch nicht bewusst. Danke für den Hinweis.
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 222
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Exar » 16.04.2018 16:34

Assaltaro hat geschrieben:
13.04.2018 09:54
Insgesamt sind sie aber durch das kleine Format deutlich besser für den Spieltisch geeignet, sind nicht ganz so groß, liegen gut in der Hand und es lässt sich angenehm darin blättern.
Das ist wie ich finde, fast der beste Grund für kleine Taschenbuchformate.
Allerdings bin ich mir bei häufig verwendeten Büchern eher unsicher, was die Haltbarkeit angeht.
Ein Hardcover ist bei guter Behandlung fast unverwüstlich, während ich mit Softcover/Taschenbüchern eher durchwachsene Erfahrungen gemacht habe.

Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 17.04.2018 09:26

Exar hat geschrieben:
16.04.2018 16:34
Assaltaro hat geschrieben:
13.04.2018 09:54
Insgesamt sind sie aber durch das kleine Format deutlich besser für den Spieltisch geeignet, sind nicht ganz so groß, liegen gut in der Hand und es lässt sich angenehm darin blättern.
Das ist wie ich finde, fast der beste Grund für kleine Taschenbuchformate.
Allerdings bin ich mir bei häufig verwendeten Büchern eher unsicher, was die Haltbarkeit angeht.
Ein Hardcover ist bei guter Behandlung fast unverwüstlich, während ich mit Softcover/Taschenbüchern eher durchwachsene Erfahrungen gemacht habe.
und da muss ich dir komplette wiedersprechen. Die Hardcover sind von mir sehr pfleglich behandelt wurden und sie sind nur durchs blättern kaputt gegangen, Softcover nicht. Wobei ich nur für DSA 5 sachen reden kann.
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Benutzer/innen-Avatar
Exar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 222
Registriert: 26.03.2018 14:59
Geschlecht:

Errungenschaften

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Exar » 17.04.2018 09:59

Vulgus hat geschrieben:
17.04.2018 09:26
Die Hardcover sind von mir sehr pfleglich behandelt wurden und sie sind nur durchs blättern kaputt gegangen, Softcover nicht. Wobei ich nur für DSA 5 sachen reden kann.
Die "Weichteile" von DSA5 kenne ich hingegen nicht.
Wenn ich aber meine Bücher ansehe (auch abseits der Rollenspielwerke), sind es meist die Taschenbücher, die schlechter altern.
Vielleicht hattest du auch einfach nur Pech bei deinen Hardcovern.

Vulgus
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2015 17:52

Hardcover oder Softcover

Ungelesener Beitrag von Vulgus » 17.04.2018 14:07

Exar hat geschrieben:
17.04.2018 09:59
Wenn ich aber meine Bücher ansehe (auch abseits der Rollenspielwerke), sind es meist die Taschenbücher, die schlechter altern.
Und das ist der ursprüngliche Grund dieses Threads, das hat mich eben auch sehr verwundert...
Und mit seinen letzten Atemzügen sagte er "Garrharar", es schien ihm sehr wichtig zu sein.

Antworten