Kleines "Problem" mit einem Mitspieler

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Benutzeravatar
Reto Eichenblatt
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 107
Registriert: 25.06.2017 17:02

Errungenschaften

Kleines "Problem" mit einem Mitspieler

Ungelesener Beitrag von Reto Eichenblatt » 12.01.2020 20:38

@Rasputin Seid ihr denn bisher bei der Charaktererstellung und -entwicklung den Regeln treu geblieben oder habt ihr auch sonstige Regeln eher locker gesehen? Beispielsweise steigert der Elf alle seine Zauber ohne Salasandrs eine Spalte teurer.

Wenn ihr bisher aber immer den Regeln treu geblieben seid, wäre es unfair für nur einen Spieler die Regeln zu biegen. Denn WdH S. 293 sagt ganz klar „ der Held muss sich zu den Lehren und Prinzipien der Gottheit und ihrer Kirche hingezogen fühlen“. Wenn er das nicht tut, dann wird er gar nicht er zum Akoluth.

Dazu sagt WdH S. 207 auch noch „ Er ist
zum Gehorsam gegenüber den Göttern, den Vorgesetzten und (bei weltlichen Belangen) dem Adel verpflichtet, darf sich in geistlichen Belangen keinen Befehl außer den bzw.. kirchlichen beugen und darf sich und seinen Glauben nicht verkleiden oder verbergen. Er soll auf Einhaltung der Gesetze achten und Schuldige dem Zuständigen Gericht überantworten.“

Wie du den Charakter bisher beschrieben hast, trifft das leider gar nicht zu. Und da dies kein Flufftext oder sonstiges, sondern die Regeln aus dem Buch von DSA 4.1 ist, würde stark Abweichendes in meinem Aventurien auf keinen Fall vorkommen. Dann wird die Spielwelt inkonsequent und weicht viel zu stark vom eigentlichen Aventurien ab.
Im Praiostempel predigt der predigende Praiosprediger eine Praiospredigt am ersten Praiostag im Praios.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7455
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Kleines "Problem" mit einem Mitspieler

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 12.01.2020 20:40

Bau ihm einfach einen neuen (kleinen) Kult, der genau das hat was er will: Den DSA-D&D-War-Cleric-Kult.
Fertig.
Gib dem Kult keine große Bedeutung in der Welt und das war´s. Menschen müssen auch nicht immer verstehen, nach welchen Prinzipien die Götter ihre Karma-Energie vergeben.
Dann kann er wilde Sau spielen, wenn er das mag, hat allerdings auch keinen hohen offiziellen Status (durch seinen Kult), nur den Ruf, den er sich mit seinen Taten selbst gibt.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1734
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kleines "Problem" mit einem Mitspieler

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 12.01.2020 20:59

Reto Eichenblatt hat geschrieben:
12.01.2020 20:38
@Rasputin Seid ihr denn bisher bei der Charaktererstellung und -entwicklung den Regeln treu geblieben oder habt ihr auch sonstige Regeln eher locker gesehen? Beispielsweise steigert der Elf alle seine Zauber ohne Salasandrs eine Spalte teurer.
Das ist so, soweit ich weiß, nicht ganz richtig. Der Elf ist im Moment aber noch nicht in der Gruppe, kommt also erst dazu wenn ich meistere.

Aber ja, wir spielen sehr nahe an den offiziellen Regeln. Wir spielen aber ohne Selbststudium, Ausdauerverlust im Kampf oder Zonensystem.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Reto Eichenblatt
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 107
Registriert: 25.06.2017 17:02

Errungenschaften

Kleines "Problem" mit einem Mitspieler

Ungelesener Beitrag von Reto Eichenblatt » 12.01.2020 21:24

Stimmt, du hast recht. Leittalente und -zauber werden normal gesteigert. Alles Andere um eine Spalte teurer. Das Salasandra fungiert als Lehrmeister und gleicht somit die Verteuerung aus und Leittalente und -zauber werden um eine Spalte vergünstigt.
Im Praiostempel predigt der predigende Praiosprediger eine Praiospredigt am ersten Praiostag im Praios.

Antworten